Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlobte will nach heftigem Streit erst Kontaktabbruch, nun Freundschaft. Was bedeutet das? Kämpfen?

Verlobte will nach heftigem Streit erst Kontaktabbruch, nun Freundschaft. Was bedeutet das? Kämpfen?

22. Februar 2016 um 2:40

Hallo,
ich lebe mit meiner (Ex-)Verlobten seit fast einem Jahr zusammen. Sie hat ein Kind (3), welches mich schon zu 100% als Vater sieht. Mit dem leiblichen Vater besteht gar kein Kontakt. Die Familiäre Harmonie ist im Grunde gegeben und bis auf ein paar Streitigkeiten wegen Kleinigkeiten haben wir als Team immer hervorragend funktioniert.
Nun haben wir uns im Januar so heftig gestritten, dass sie nun ausziehen will. Zuerst wollte sie unbedingt einen kompletten Kontaktabbruch und hat mich (wenn überhaupt) nur beleidigt oder versucht zu provozieren. Jetzt ist es aber seit ein paar Tagen so, dass wir wieder ganz normal reden.
Meine Gefühle zu ihr sind immer aufrichtig und sie weiß, wie sehr ich sie liebe. Ich habe zwar den Fehler gemacht, sie nach dem Streit so dermaßen um ein klärendes Gespräch zu bitten und um eine letzte Chance gekämpft (als ich gesehen habe, dass sie ein paar Schränke schon leer geräumt hatte bekam ich Panik). Jetzt weiß ich wie nervig das gewesen sein muss. Aber nachdem ich ihr gesagt habe, dass ich das akzeptiere, wenn unser gemeinsamer Pfad sich nun trennt und möglicherweise irgendwann wieder trifft, hat sie dann den Kontakt gesucht. Zunächst war der Grund über die Aufteilung von ein paar Möbel zu reden. Jetzt informiert Sie mich sogar wegen günstigem Benzin zum beispiel. Zu Hause war sie in der ersten Zeit nur im Kinderzimmer mit dem Kind und nun sind wir schon im Wohnzimmer (wo die Kisten und abgebauten Möbel lagern) gemeinsam und reden nicht nur über das wichtigste. Es findet ein normaler Austausch wie unter Freunden statt. Also von Gefühlen oder gar Signalen kann ich da nicht sprechen. Oder ich bemerke keine Signale ihrerseits. Einen weiteren Schritt in Richtung "retten was zu retten ist" habe ich nicht unternommen. Ich glaube nicht, dass sie keine Gefühle mehr hat. Sie weiß, wie sehr ich mir jedoch Hoffnungen mache und alles für sie tun würde. Aber ich habe Angst jetzt auf eine "Falle" reinzufallen.
Wie denkt ihr über die Situation "Erst kalte Schulter und jetzt 'best' friends"?

Vielen Dank im voraus.

LG
Micha

Mehr lesen

25. Juni 2016 um 2:21

Aktueller Stand der Dinge
Danke zunächst für deine Antwort. Alles hat sich wie folgt nun ereignet (sehr kurze Fassung):
Wir beide haben nun jeder seine eigene Wohnung. Ich schlafe derzeit (wie damals vor unserer gemeinsamen Wohnung) bei ihr. Wir verbringen auch so sehr viel Zeit zusammen und ich kann es von einer Beziehung kaum unterscheiden. Ich stehe ihr zur Seite und sie mir. Es ist aber definitiv mehr als nur Freundschaft. Jedoch will sie uns irgendwie nicht noch eine Chance geben. Selbst ihre Familie bezeichnet mich als Schwiegersohn / Schwager etc.. Nur sie besteht darauf, dass ich mir keine Hoffnungen machen soll. Hat sie vllt angst ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie sich nochmal auf eine feste Beziehung einlässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 13:04

Sind Frauen so ekelhaft?
@cfeu
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie so widerwärtig ist.

@lana
Es waren im Grunde mehrere kleinere Streitigkeiten, die immer heftiger wurden weil ein Wort das andere gab und sich das ganze hochgeschaukelt hat zum ende hin. Wir würden gegenseitig auch etwas handgreiflich, aber es hat sich in Grenzen gehalten. Also keine wilde Boxerei oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 19:54

Passt nicht ganz
Ich kann mir das kaum vorstellen, da sie im Grunde nicht so ist. Sex steht nicht so weit oben auf der liste und eigentlich ist sie auch eher der kuscheltyp. Das könnte aber dennoch sein wie du es schilderst. Ich würde gerne ausprobieren sie mal fallen zu lassen, was ich auch stellenweise getan habe. Daraus folgte, dass sie wieder die Nähe gesucht hat bzw sich gemeldet hat. Nicht nur um um Hilfe zu bitten. Aber trotzdem mit der Haltung, dass ich mir keine Hoffnungen machen soll. Ich weiß einfach nicht weiter und manchmal denke ich einfach den rücken zu kehren, um mich selbst zu schützen, aber dann muss ich immer an die kleine denken und das will ich ihr nicht antun.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest