Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlieren wir uns gegenseitig?, Psychischen Schutzschalter vor schlechten dingen ausschalten?

Verlieren wir uns gegenseitig?, Psychischen Schutzschalter vor schlechten dingen ausschalten?

25. Juli 2016 um 17:27

Ich fange am besten von vorne an.

Es kam zu einem Verständigungsproblem über WhatsApp, und auf Grund dessen das ich mich einfach nur sehr sehr schlecht und unklar ausgedrückt habe, die Internetverbindung ziemlich mies war und auch mein Akku leer ging kam es zu einem Riesen Missverständnis. Sie (16) dachte ich (17) mir das Leben nehmen wollte. Sie sich sehr viele Sorgen gemacht und ist mit ihrem Elternteil die ganze Gegend nach mir abgefahren bis sie letztendlich vor meiner Haustür standen, es sind einige Tränen geflossen da es für mich recht schlimm war und die Situation sowie der Gedanke wie es gewesen wäre wenn, für sie extrem schlimm war. Es stellte sich am Ende heraus das es ein Missverständnis war, doch auch nach 1 1/2 Wochen ist noch keine ,,Normalität zwischen uns beiden eingetreten.
Wir beide wollten es langsam angehen und uns zeit lassen, da sie noch von ihrer letzten Beziehung genug hat und wir beide auch noch nichts festes haben wollten.

Das Problem ist, durch diesen Vorfall wurde bei ihr sowas wie ein ,,Schutzschalter umgelegt. Sie reagiert auf mich oft aggressiv, kratzbürstig, genervter und ist kälter geworden. Es ist ihr schon selber aufgefallen wie sie sich mir gegenüber verhält und möchte so auch eigentlich nicht sein. Küssen wollten wir uns erstmal nicht da wir uns gedacht haben das komisch und zu viel auf einmal wäre. Ich habe nach dem Vorfall versucht einfach normal so wie immer weiter zu machen doch auch das hat keine Besserung gezeigt. Sie hat versucht sich einzureden das dieser Vorfall nichts großes war und auch nicht schlimm ist, keine Auswirkung auf unsere gemeinsame Zukunft hat. Sie hat sich die ganzen Chats durchgelesen, Fotos angeschaut und an die schöne Zeit gedacht die wir vor dem Vorfall hatten aber es funktioniert einfach nicht.
Immer wenn sie verletzt wird, wird sie auch kälter und stumpfer auch wenn sie es nicht will. Es ist wie ein Abwehrsystem vor schlechten Dingen und Verletzungen. Wir haben angst das es jetzt alles zu Ende ist und wir uns auseinander leben. Ich weiß nicht was ich, sie tun kann, wir tun können damit dieser ,,Schutzschalter wieder umgelegt wird. Ich weiß nicht was ich bzw. was sie machen kann damit sie wieder wärmer und weniger stumpf wird, denn es verändert leider auch ihre tolle Persönlichkeit. Und das was wir hatten hätten wir auch gerne wieder zurück.

Ich hoffe das mir irgendjemand einen Rat geben kann, eine Lösung hat. Ich bin für jede Antwort dankbar. Ich weiß nicht mehr wie ich ihr und uns helfen kann

Mehr lesen

27. Juli 2016 um 7:20

Sorry das es schlecht zu verstehen ist. Also...
Vor dem Fall hatten wir sehr viel Zeit miteinander verbracht, gelacht und spaß gehabt. Waren ineinander Verliebt.
Gefühle sind noch da und Verliebt sind wir auch. Jedoch muss sie immer wieder an den Vorfall denken und das stumpft ab.

Wir waren auf dem Weg dahin.

Das Missverständnis... Sie erzählte mir eines Tages eine etwas längere Geschichte über eine Person die derartiges vorhatte. Meine Situation hatte sich mit dieses überlappt und mir ist das erst im Nachhinein aufgefallen. Total Schwachsinnig und lächerlich wenn ich über diesen Vorfall und wie es dazu kam nachdenke.

Befreundet sind wir schon länger jedoch läuft da erst was seit 3 Monaten was ja noch mit so ist.
Haben angst das wir uns auseinander leben weil wir mit dieser Situation vielleicht nicht richtig zurecht kommen. Da wir uns auch etwas komisch gegenüber verhalten. Viel angespannter sind und sie auch immer wieder daran denken muss und das stumpft die Gefühle auch etwas ab und macht sie auch etwas aggressiver weil sie das unbewusst macht und nicht so sein will.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 10:04
In Antwort auf shana_11876693

Sorry das es schlecht zu verstehen ist. Also...
Vor dem Fall hatten wir sehr viel Zeit miteinander verbracht, gelacht und spaß gehabt. Waren ineinander Verliebt.
Gefühle sind noch da und Verliebt sind wir auch. Jedoch muss sie immer wieder an den Vorfall denken und das stumpft ab.

Wir waren auf dem Weg dahin.

Das Missverständnis... Sie erzählte mir eines Tages eine etwas längere Geschichte über eine Person die derartiges vorhatte. Meine Situation hatte sich mit dieses überlappt und mir ist das erst im Nachhinein aufgefallen. Total Schwachsinnig und lächerlich wenn ich über diesen Vorfall und wie es dazu kam nachdenke.

Befreundet sind wir schon länger jedoch läuft da erst was seit 3 Monaten was ja noch mit so ist.
Haben angst das wir uns auseinander leben weil wir mit dieser Situation vielleicht nicht richtig zurecht kommen. Da wir uns auch etwas komisch gegenüber verhalten. Viel angespannter sind und sie auch immer wieder daran denken muss und das stumpft die Gefühle auch etwas ab und macht sie auch etwas aggressiver weil sie das unbewusst macht und nicht so sein will.




Zitat:
"Sie erzählte mir eines Tages eine etwas längere Geschichte über eine Person die derartiges vorhatte. Meine Situation hatte sich mit dieses überlappt..." (Zitatende)

War das das Einzige, was vorgefallen ist? Oder hattest du irgendwelche Äußerungen (persönlich oder per Whatsapp) gemacht, die in Richtung Suizidgedanken gingen? Wenn letzteres, ist es klar, dass sich deine Freundin Sorgen gemacht hat. Wenn es wirklich nur das Erzählen der Geschichte ist, ist es an deiner Freundin zu reflektieren, dass sie sich da wohl hat triggern lassen.

In beiden Fällen hilft nur, offen und ehrlich miteinander zu sprechen. Solltest du aber tatsächlich depressiv sein und/oder Suizidgedanken haben, wäre es für dich persönlich gut, dir Hilfe zu holen, und dies wäre auch eine gute Entlastung für deine Freundin. Die dauerhafte Sorge, dass der Freund sich etwas antun kann, zermürbt sonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram