Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebtssein und Probleme

Verliebtssein und Probleme

24. Oktober 2014 um 16:06


Hallo liebe Lovetalk-User,

ich habe eine Frage, bzw eine Sache, die mich schon seit Monaten sehr beschäftigt. Ich wills kurz machen, obwohl's eine sehr komplizierte Geschichte ist. Und eher generell halten. Gebt einfach mal eure objektive Meinung dazu, Hauptsache sie ist ehrlich. Wenn ihr das so findet, önnt ihr auch gerne sagen, dass ich absolut ungerecht und blöd bin.
Ich habe seit gut einem Jahr Kontakt mit einem Mann, der sich irgendwie ziemlich schnell in mich verleibt hat. Es lief noch nichts außer einem Kuss, den ich aber abgebrochen habe, da ich erst weniger Wochen mit meinem "Ex" Schluss hatte, der mich betrogen hat. Ich habe ihm gesagt, dass ich noch nichts Neues haben kann. Ihm ist übrigens das selbe passiert mit der Ex, nur schlimmer als mir. ich bin dann wenige Wochen später ins Ausland für ein Jahr und wir haben die ganze Zeit geschrieben. Er wollte nach eigener Aussage auf mich warten. Ich habe das natürlich nicht ernst genommen und ihm Monate später, als ich schon wieder Zuhause war und ernsthafte Gefühle für ihn entwickelt hatte an den Kopf geworfen, dass er ja nur Bestätigung wollte wegen seiner Ex und er hat mir darauf hin die ganze Gefühlspalette an den Kopf geworfen, dass er ernsthaft in mich verliebt ist usw. Er hat mir beteuert dass er gar nichts mehr für seine Ex empfindet und ich habe ihm erklärt, dass ich vllt so dachte, weil ich noch so vertrauensprobleme hatte. Deswegen habe ich mich natürlich schonmal sehr schlecht gefühlt, er meinte er sei sehr verletzt gewesen. Aber wie kann man ernsthaft denken, dass er wirklich auf mich gewartet hat Wir kannten uns erst ein paar Wochen bevor ich abgereist bin.
Das ist meine erste Frage: Kann daraus noch was werden? Wir treffen uns noch, aber er scheint abweisender und ich hab gesagt, dass ich in noch besser in real live kennenlernen muss. Ist das nicht langsam abtörnend?
Zweitens: Ich habe gewissensbisse, da es sich so anhört, als ob das mit meinem Ex was ganz großes war. war es aber nicht. Ich bin jetzt 22 und es war meine erste "Beziehung" die aber nach einem halben Jahr kennen und lockerem Kuscheln etc erst entstand und mein Ex hat mich nach 2 Wochen betrogen, nachdem er so lange um mich gekämopft hab. Der springende Punkt war einfach, dass ich so lange gebraucht habe, um mich auf ihn einzulassen und ich natürlich deshalb so verletzt war. Ich hatte aber keinen Sex mit ihm.
Ich bin noch Jungfrau. Aber wie soll ich das meinem jetzigen Schwarm sagen? Wird er nicht denken, dass ich ihn verarscht habe? Es hörte sich doch so an, als ob das mit mir und meinem Ex was ganz tiefes war. Aus objektiver Sicht ist gar nicht zu verstehen, warum es mich so sehr verletzt hat. ich denke, da er weiß, dass mein "Ex" mein erster Freund war, denkt er auch, dass ich mein erstes Mal mit ihm hatte und deswegen so verletzt war. Wird er nicht dann denken "Man was macht sie denn für nen Auftand"? Ich komme mir vor wie eine theartralische Zicke. Und wann soll ich es ihm sagen? Ich komme mir vor, als ob ich ihm was vormache. Dass ich solange brauche liegt gar nicht "mehr" an meinem Ex sondern daran, dass ich generell mich nur sehr schwer einlassen kann. Und man kann ja auh nich die ganze Zeit über Gefühle reden..
Was meint ihr, kann er sich noch wirklich in mich verlieben? Oder ist er jetzt so enttäuscht? Und meint ihr er wird total sauer sein und mich für eine Dramaqueen halten, wenn ich ihm sage, dass ich noch Jungfrau bin?
Er ist so lieb, obwohl das mit seiner Ex wirklich was ernstes war, die waren 3 Jahre zusammen.. da stimmt ja das Verhältnis gar nicht. Oh mann
LG Samira

Mehr lesen

24. Oktober 2014 um 16:07

Ergänzung


--------------------------------------------------------------------------------

Vielleicht noch dazu: Er hat mir viel von seinen Problemen geschrieben während des Kahres und ich hab alles total blöd analysiert. Zb hat er mir einmal eine Liebeserklärung geschrieben als er alleine in seine Wohnung gezogen ist und da ich weiß, dass er schon viele Beziehungen hatte und mit seiner Ex auch zusammengewohnt hat, hab ich ihn an den Kopf geworfen er hätte mich da nur vermisst, weil er nicht alleine sein kann. Das habe ich ihm ein halbes Jahr später vorgeworfen und da er mir viel von Problemen erzählt hat, dachte ich auch das mit der Bestätigung.. aber wie verletzend für ihn und wie gemein von mir. Er kann mir jetzt gar nicht mehr trauen und will mir bestimmt nichts mehr erzählen oder? Und dann kam diese Beleidugung auch noch als ich ihm geschrieben habe, dass er mir wichtig geworden ist und er hat nicht "angemessen" drauf reagiert. Das hört sich doch wirklich so an, als ob ich diejenige sei, die vorher einen gaaanz ganz schlimmen Vetrauensmissbrauch erlebt hat und er wird es doch nicht verstehen, wenn er hört, dass mit meinem ex kaum was lief? Und wir nur 2 Wochen zusammenwaren?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 16:13

PS
Ihr könnt mir sehr gern private Nachrichten schreiben. Ich würde mich freuen.
Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 17:44

Hey
Danke für eure Antworten.
Eintony das hilft mir nicht ganz weiter. Meinst du dass ich mich naiv und unreif verhalte? Ja das kann gut sein. Lösungsorientiert ist diese Aussage aber nicht. Oder meinst du auch naiv unreif und kindisch von der Seite des Mannes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 17:47

Seelensemiotic
Warum einst du das dieser Mann ein looser ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 10:32

Jap
Du hast Recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich war auch SINGLE - jetzt nicht mehr
Von: luukas_12463015
neu
25. Oktober 2014 um 8:55
Hilfe, ich schwärme für meine Chefin!
Von: merita_12577830
neu
25. Oktober 2014 um 1:29
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram