Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt zu sein macht mich fertig

Verliebt zu sein macht mich fertig

3. August 2013 um 17:11

Hallo liebes gofeminin Forum,

ich habe mich hier neu angemeldet weil ich froh um ein paar Tipps wäre... Oder einfach um eure Meinungen, da ich mir selber ziemlich oft im Weg stehe und alles kompliziert machen muss.

Am besten stelle ich mich mal kurz vor, ich bin weiblich, 20 Jahre alt, wohne noch zu Hause bei meinen Eltern und bin seit etwa 3 Jahren single. Tja, und um genau das geht es, das Single-Sein, Beziehungen usw. Ich hatte bisher 2 Beziehungen die je ein Jahr gehalten haben und auch sehr kurz nacheinander waren, wobei im Nachhinein würde ich sie nicht als richtige Beziehungen bezeichnen, da meine Vorstellungen von einer Beziehung sich recht geändert haben.

Mit meinem letzten Ex hatte ich eigentlich gar keine gute Beziehung, schon nach wenigen Monaten merkte ich, wie unterschiedlich wir eigentlich sind. Ich hatte den Verdacht, er würde Drogen konsumieren und mich ständig betrügen aber er war ein Meister darin mich immer wieder zu besänftigen. Die Beziehung wurde mehr durch Angst, Eifersücht und Streit geprägt als durch etwas anderes. Tja und dann war Schluss und ich blieb allein. Dates gingen bis letztes Jahr gar nicht, ich hatte keinen einzigen Flirt am Start, lebte wie eine Nonne - Aber mir ging es gut, obwohl ich das Verliebt-sein schon vermisst habe... Letztes Jahr wurde dann mein Bedürfnis nach männlicher Nähe grösser und ich entschied mich, wieder offen zu werden und den Typen mal eine Chance zu geben. Ich habe etwa 3 Männer gedatet, nach kurzer Zeit jedoch machte ich wieder zu und beendete den Kontakt, sie entsprachen einfach nicht meinen Vorstellungen und für mich wurde es SEHR schwer zu glauben, dass ich jemals wieder einen finden würde der mir passen würde.

Vor einem Monat passierte dann passierte dann etwas, was ich nie gedacht hätte. Über Facebook (ich weiss, macht einen negativen Eindruck aber was solls..) geriet ich per Zufall auf sein Profil... Ich schaue mir seine Fotos an, er hat viele Fotos von Reisen, was ich persönlich sehr liebe... Vom Aussehen her: Genau mein Typ. Noch nie hat mir ein Mann nur von Fotos her gefallen und weiss Gott was mich geritten hat: Ich habe ihm geschrieben. Ich glaubte, mit einem "Gott" zu schreiben, er wirkte klug, weltoffen und unkompliziert. Nur schon nach wenigen Tagen (Aber sehr langen Texten ) tauschten wir die Handynummer und schrieben per SMS weiter. Bald war klar. Wir wollen uns treffen. Gesagt bzw geschrieben getan. Wie gesagt, ich habe so etwas noch nie gemacht & meine Ex Freunde in der Bar kennen gelernt und relativ schnell kamen wir dann "Zusammen".

Zurück zu dem Typen aus Facebook. Er heisst Marco und als ich ihn sah dachte ich einfach nur: Oh mein Gott, sieht der gut aus. Unser Date dauerte knapp 3 Stunden, danach musste ich gehen weil mein letzter Zug fuhr. Unser Date verlief recht unspektakulär, wir redeten viel, lachten und verstanden uns eigentlich recht gut. Zum Abschied umarmte er mich kurz aber ich hatte als ich nach Hause fuhr, ein schlechtes Gefühl... Meine Gedanken überschlugen sich und ich hätte mich ohrfeigen können, dass ich wirklich dachte, er könnte mich gut finden... Ich spielte das Date nochmals durch in meinem Kopf und kam zum Schluss: Es war katastrophal. Wenn ich Glück habe, wird es höchstens zur Freundschaft kommen.

Noch am selben Tag kam eine SMS: Ich glaube, ich sollte mir dich aus dem Kopf schlagen...
Auf die Frage warum, schrieb er, dass er denkt, dass ich ihn nicht so toll finde wie er mich. Ich war natürlich überglücklich doch ich musste mich regelrecht dazu zwingen ihm schreiben zu können, dass ich ihn total toll finde... 1. Problem von mir: Ich kann meine Gefühle einfach nicht zeigen bzw ich will es nicht, ich bin eine sehr verletztliche Person und ich habe sehr Angst, mich anderen zu öffnen auch wenn die Gefahr besteht, dass ich falsche Signale sende... Was auch zur Frage an euch wird: Was denkt ihr, wie kann ich diese unglaubliche Angst überwinden? Wie kann ich mich fallen lassen? Muss ich wirklich Angst vor der Liebe haben oder gibt es ein Mittelmass?

Aber weiter gehts. Es tut mir Leid, dass er Text so lange wird... Aber ich muss einfach alles loswerden.

Ich ging dann für eine Woche in die Ferien und wir hatten da keinen Kontakt, was aber logisch ist, da ich am anderen Ende der Welt war. Bevor ich ging sagte er mir, ich solle ihm nach den Ferien schreiben wann und wo ich ihn wieder sehen will - Das habe ich auch getan, aber er sagte mir, er hätte an diesem Tag keine Zeit aber schlug einen Tag vorher (Donnerstag) vor. Ich sagte zu, obwohl ich mich ein bisschen blöd fühlte da ER sagte ich soll was vorschlagen und er dann doch nicht konnte.. Aber naja, am Donnerstag schrieb er dann, dass er gerade am umziehen ist und keine Ahnung hätte, wielange das dauern würde. Ich war echt wütend, dass wusste er ja schon vorher? Und für mich war es zu kurzfristig um etwas anderes abzumachen, also hockte ich allein zu Hause und musste auf sein OK warten für unsere Verabredung. Ein scheiss Gefühl, da ich dass warten hassen & vorallem wenn ich nichts zu tun habe... Dann fühle ich mich so abhängig und ja, ihr wisst schon...Dann kommen so Gedanken wie: Wenn er schreibt tu ich dann einfach so als hätte ich jetzt keine Zeit mehr und so weiter... (ich weiss solche Spiele bringen nichts oder machen alles nur noch schlimmer aber vielleicht ist das so eine Art Selbstschutz?)

Wie kann es auch anders kommen: Er sagt ab. Er schreibt, er wäre noch mitten drin und es würde zu spät werden. Ich war sooo wütend und enttäuscht dass ich einfach nur schrieb: "Viel Spass noch". Ich wusste einfach nicht, wie ich reagieren sollte... Denn ich dachte schon wieder, wie blöd ich doch bin, mich ernsthaft auf ihn einzulassen. Eine Stunde später schrieb er: Ach, ich komme trotzdem, ich will dich ja eigentlich wirklich sehen. Bin um 20:15 bei dir. Wie ich mich dann fühlte könnt ihr euch bestimmt vorstellen, natürlich hatte ich total Freude aber trotzdem mit einer Mischung aus negativen Gefühlen: Ich fühlte mich ein bisschen wie ein Spielzeug, er hätte doch Zeit/Lust und denkt, er könne einfach so kommen? Hat er das Gefühl mich den ganzen Tag warten lassen zu können? Ich weiss, wahrscheinlich war das wirklich nicht seine Absicht aber solche Gedanken sind für mich schwer zu ignorieren und ich weiss auch nicht, wie ich die loswerden kann

Als er dann da war, verbreitete ich schnell miese Stimmung. Wir kamen nicht wirklich auf ein Thema, starrten Löcher in die Luft und ich wusste: Unsere Zeit ist begrenzt weil sein letzter Zug in 2 Stunden fährt. Ich dachte mir: Ach scheiss drauf, er ist sowieso ein Angeber, er nervt mich eh... Ich redete mir so Zeug ein und wartete eigentlich nur noch darauf, dass er geht, dass es kurz und schmerzlos für mich wird, um ihn wieder vergessen zu können. Dann fragte er mich ob es in meinem Dorf Orte zum Spazieren gibt, ich sagte, nur der Wald aber der sei echt unheimlich, doch er wollte dahin... Also führte ich ihn in den Wald und dann lockerte sich die Stimmung, wir konnten wieder reden und auch lachen. Und plötzlich kamen wir uns auch näher, er legte einen Arm um mich als ich wegen einem Geräusch erschrak und ab und zu lief er so nah neben mir, dass sich unsere Arme berührten. Trotzdem hatte ich immer noch das Gefühl, dass es hoffnungslos bleibt und ich ihn nachher nie wieder sehen würde. Als er sagte, er müsse in einer halben Stunde gehen, würde ich traurig. Ich wollte ihm sagen, dass ich nicht will, dass er geht... Aber ich fand keine Worte. Erst als wir fast beim Bahnhof waren platzte es plötzlich aus mir heraus: Komm doch zu mir. Obwohl ich wusste, dass ich am nächsten Tag früh aufstehen muss. Etwas ungläubig fragte er ob ich das ernst meinen würde... Und ich redete solange, bis sein Zug davon fuhrt und er zu mir kommen musste...

Wir gingen also zu mir, auf dem Weg dahin sagte ich noch so lachend: Leider musst du halt mit mir in einem Bett liegen. Bei mir angekommen ging er noch duschen und ich machte mich Bett bereit, als er kam, fragte ich ihn ob wir noch Lion King 2 schauen wollen (Er hat mir davor erzählt den würde er nicht kennen und Lion King wäre sein Lieblingsfilm aus seiner Kindheit). Vom Film bekamen wir nicht mit, wir redeten sehr viel und über alles mögliche bis er plötzlich begann, meinen Arm zu streicheln, ein bisschen überfordert war ich schon mit der Situation da ich nicht gern so früh körperlich werde, eben weil ich weiss, sobald ich jemanden küsse den ich toll finde, beginnen sich bei mir die Gefühle zu überschlagen aber auch meine Angst verletzt zu werden wird unglaublich gross. Trotzdem kam es zu einem Kuss. Zu einem wunderschönen noch dazu!!!! Wir schliefen die ganze Nacht nicht, wir lagen wach nebeneinander, haben gekuschelt und uns geküsst und uns Dinge erzählt, auch intimere Dinge, über unsere Träume usw. Nach dieser Nacht hat es sich angefühlt, als wären wir zusammen, am nächsten Morgen gingen wir noch zusammen duschen und dann musste er gehen.

Ich kann eigentlich definitv sagen, dass ich mich in ihn verliebt habe. Er ist all das, was ein Traummann für mich ausmacht. Er hat die richtige Mischung zwischen schüchtern und aufdringlich... Er hat mich ebenso stürmisch wie schüchtern geküsst. Doch jetzt fühle ich mich schlecht. Ich weiss es klingt total doof und absolut nicht nachvollziehbar aber ich kanns nicht ändern. Ich denke pausenlos an ihn und bin genau dort, wo ich nicht sein wollte. Ich wollte nicht an ihn denken. Ich wollte mich nicht verlieben. Ich wollte ihn nicht vermissen. Aber er scheint mich so erwachsen zu sein, dass ich mit ihm keine Spielchen spielen muss vonwegen rar machen und trotzdem weiss ich nicht, wie ich all meine Ängste und Sorgen über Bord schmeissen kann. Ich weiss nicht, wie ich die Zeit einfach geniessen kann ohne mir ständig den Kopf zerbrechen zu müssen... Obwohl es noch so früh dafür ist!!!

Jetzt langer Rede kurzer Sinn: Übertreibe ich? Kann irgendjemand von euch meine Gefühle nachvollziehen? Bin ich normal? Ich bin geplagt von Selbstzweifel... So sehr, dass ich weinen könnte und wieder beginne, alles nur schlecht zu sehen. Meine Gedanken haben sich geändert. Zuerst dachte ich, er sei so ehrlich und toll & jetzt beginne ich mir einzureden er will nur Sex, er mag mich gar nicht und so weiter...

Mehr lesen

3. August 2013 um 20:30

Hallo
Vielen Dank für deine Antwort - hat mich schon ein bisschen wieder zur Beruhigung gebracht.

Manchmal denk ich einfach, alle anderen schaffen es auch sowas einfach auf sich zulassen zu kommen aber ich nicht?! Ich muss immer ALLES verkomplizieren..

Gefällt mir

3. August 2013 um 22:19

Ich weiss genau was du meinst !!
Hi
erstens das war wirklich ein sehr langer text haha hat aber spass gemacht ihn zu lesen

zweitens muss ich sagen ich hab mich echt wieder erkannt in deinem text bei mir war es wirklich ganz genau so ich verstehe also was du meinst denn bei mir und meinem Freund war es auch so (es ist meine erste beziehung bin auch 20 und seit 4 monaten sind wir zusammen)
also ich habe ihn auch wie du über facebook kennen gelernt also er hat mich angeschrieben ich fand ihn auch von anfang an sehr sympathisch ohh gott ich glaube nein text wird genau so lang naja ich versuche mich kurz zu fassen -jedenfalls haben wir auch zuenlich schnell nummern ausgetausch nach 3/4 tagen dann irgendwann haben wir miteinander telefoniert denn er hat auch gemerkt das ich sehr zurückhaltend war was bei mir daran lag das ich sehr schlechte erfahrungen gemacht habe und mich dadurch kaum öffnen konnte aus angst verletzt zu werden.

Das hat er natürlich gemerkt voralles wir zusammen waren ich konnte mit ihm kaum über meine gefühle zu ihm sprechen was ihn sehr gestört hat...daher dachte er anfangs auch er würde mir nicht gefallen...

naja was ich damit sagen will er hat warscheinlich selber angst das du ihn abweisen könntest also mach dir nicht so einen kopf ich weiss selber es ist sehr schmerzhaft verletzt zu werden und danach wieder jemandem zu vertrauen aber versuche ihm das zu erkläreb das es dir nicht so leicht fällt dich gleich so zu öffnen wie du möchtest ubd so wie du es erzählt hast kommt es mir nicht so vor als wenn er mut dir nur ins bett wollte

ich hoffe ich konnte dir helfen lg

Gefällt mir

3. August 2013 um 22:56
In Antwort auf trumi2

Ich weiss genau was du meinst !!
Hi
erstens das war wirklich ein sehr langer text haha hat aber spass gemacht ihn zu lesen

zweitens muss ich sagen ich hab mich echt wieder erkannt in deinem text bei mir war es wirklich ganz genau so ich verstehe also was du meinst denn bei mir und meinem Freund war es auch so (es ist meine erste beziehung bin auch 20 und seit 4 monaten sind wir zusammen)
also ich habe ihn auch wie du über facebook kennen gelernt also er hat mich angeschrieben ich fand ihn auch von anfang an sehr sympathisch ohh gott ich glaube nein text wird genau so lang naja ich versuche mich kurz zu fassen -jedenfalls haben wir auch zuenlich schnell nummern ausgetausch nach 3/4 tagen dann irgendwann haben wir miteinander telefoniert denn er hat auch gemerkt das ich sehr zurückhaltend war was bei mir daran lag das ich sehr schlechte erfahrungen gemacht habe und mich dadurch kaum öffnen konnte aus angst verletzt zu werden.

Das hat er natürlich gemerkt voralles wir zusammen waren ich konnte mit ihm kaum über meine gefühle zu ihm sprechen was ihn sehr gestört hat...daher dachte er anfangs auch er würde mir nicht gefallen...

naja was ich damit sagen will er hat warscheinlich selber angst das du ihn abweisen könntest also mach dir nicht so einen kopf ich weiss selber es ist sehr schmerzhaft verletzt zu werden und danach wieder jemandem zu vertrauen aber versuche ihm das zu erkläreb das es dir nicht so leicht fällt dich gleich so zu öffnen wie du möchtest ubd so wie du es erzählt hast kommt es mir nicht so vor als wenn er mut dir nur ins bett wollte

ich hoffe ich konnte dir helfen lg

Oh Gott
Du glaubst gar nicht wie verdammt froh ich gerade bin, dass ich nicht die einzige auf diesem Planeten bin die so fühlt

Und dass mein Text gelesen wird, dachte schon, er ist viel viel zu lange aber es musste einfach alles raus! Hab mich den ganzen Tag mit meinen Gedanken verrückt gemacht - auch weil ich ihn schon jetzt so vermisse und mich richtig zusammen reissen muss ihm nicht zu schreiben, habe totale Angst ihn zu bedrängen! Und am Montag fahre ich für eine Woche nochmals weg..

Ich denke aber, du hast recht, wenn es tatsächlich noch ernster wird sollte ich mit ihm darüber sprechen, bevor er mein Verhalten falsch intepretiert, denn wie gesagt, er ist sehr offen und könnte es vielleicht falsch verstehen was ich auf keinen Fall möchte..

Ach, schon wieder ein langer Text

Vielen Dank

Gefällt mir

3. August 2013 um 23:03

Verlogene Gören...
Damit bist nicht nur du gemeint. Lol was geht in eurem Kopf ab... Sich überlegen wie lange ihr wartet um zurückzuschreiben. Sich Ausreden ausdenken um sich selbst zu schützen bla bla... Aber der Mann soll Treu sein und nicht Lügen? Behindert.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen