Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt & Verzweifelt

19. Oktober um 18:44 Letzte Antwort: 20. Oktober um 1:13

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und suche Rat.
Eins vorweg, ich stehe mit all meinen Problemen seit meiner Kindheit alleine da.
Deshalb suche ich hier Hilfe und Rat.
Ich möchte euch vorwarnen, der Text wird sicherlich lang und ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt und ihn liest und mir Ratschläge geben kann. Da ich wie bereits erwähnt niemanden habe mit dem ich reden kann.

Nun zu meiner Geschichte.
Es begann vor einigen Jahren, ich lernte auf meiner neuen Arbeitsstelle jemanden nettes kennen. Hierzu muss ich erwähnen, dass ich mit Männern eher unerfahren war. Alle wollten nur das eine. Niemand interessierte sich wirklich für mich. Aber er tat es. Anfangs war er in einer Beziehung und alles war noch freundschaftlich..
Irgendwann hat er seine Beziehung beendet, der Grund war ich. Er hatte sich in mich verliebt. Und ich habe innerlich versucht dagegen anzukämpfen, weil ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Wir haben uns wiederholt bei ihm getroffen,es war immer schön ihn zu treffen und Zeit mit ihm zu verbringen. Irgendwann war es Zeit für den nächsten Schritt = Sex. Für mich war es das erste Mal und ich wusste, mit ihm will ich es erleben. Das habe ich auch. Es war sehr schön. Leider hat sich aber unser Verhältnis danach verschlechtert, dass wir uns auf der Arbeit gesehen haben, hat es leider nur verschlimmert. Ich war so enttäuscht von ihm, denn ich fühlte mich benutzt. In meiner Enttäuschung habe ich ihm Dinge vorgeworfen, die nicht nett waren und ihn verletzt haben. Aber mich hat sein Verhalten auch verletzt. Nun, wir sprachen nicht mehr miteinander, gingen einander aus dem Weg. Er hat sich sehr von mir distanziert. Aus meiner Sicht wirkte es, als hätte er nur mit mir ins Bett wollen. Vielleicht war es auch so. Einige Monate später haben wir darüber gesprochen. Er sagte mir, dass es einfach nicht gefunkt hat. Es hat mich unglaublich verletzt.
Einige Monate später hat er gekündigt, es war gut so. Doch als der letzte Arbeitstag näher rückte, habe ich Herzschmerzen gekriegt, ohne Witz. Es tat mir unglaublich weh, weil ich ihn wirklich geliebt habe. Der Abschied ist mir unendlich schwer gefallen, aber es war besser so.

Einige Monate später haben wir uns per Zufall wieder getroffen, er hat sich bei mir entschuldigt. Meine Gefühle für ihn waren noch da, aber nicht mehr so stark. Wir sind zusammen im Bett gelandet. Unsere sexuelle Anspassung war immens. Wir hatten danach eine Affäre, ein Jahr lang. Er hatte kein Interesse an einer Beziehung und wie er mir auch immer sagte, keine Zeit dafür. Dann habe ich nach einigen Monaten erfahren, dass er eine andere kennengelernt hatte. Wir waren zwar nicht zusammen, aber es tat wieder weh. Ich brach in Tränen aus, habe eine totale innere Unruhe verspürt und war total am Boden. Ich habe abgenommen und war einfach down. Einige Zeit später traf ich jemanden anders. Er war toll, aber ich hatte keinen Platz in meinem Herzen. Ich habe gemerkt, dass ich mich auf niemanden einlassen konnte. Was stimmt denn nicht mit mir? Er fehlte mir so sehr, aber ich blieb stark und kontaktiere ihn nicht mehr. Er hatte ja eine andere, eine jüngere. Ich wusste aber, dass diese Beziehung nicht lange halten würde. Denn ich kenne ihn zu gut.Und so war es auch. Die Beziehung ging in die Brüche. Nach Monaten meldete er sich wieder bei mir.
Er wollte sich entschuldigen. Und daraufhin habe ich mich auf ein Treffen eingelassen im Wissen dass er mich um den Finger wickeln würde. Und so kam es auch. Daraus wurde eine sexuelle Beziehung die bis heute anhält. Dies ist nun gut zwei Jahre so. Vor einem Monat hat er mir mitgeteilt, dass er mit mir zusammen sein will und mich an seiner Seite will. Er hat leider nur wenig Zeit, da er ein Unternehmen gegründet hat. Ich habe schon einige seiner Freunde kennengelernt und er erzählt mir auch sehr viel über seine Ziele usw. Er will auch, dass ich zu ihm ziehe, jedoch traue ich mich nicht diesen Schritt zu wagen. Denn woher soll ich wissen, dass er es nun wirklich ernst meint? Ich kann ihm nicht trauen, Nie weiss ich, ob er die Wahrheit sagt und es wirklich ernst meint. Ich weiss nicht, wie ich ihm jemals vertrauen soll? Aber ich weiss, dass ich ihn wirklich liebe. Ich liebe ihn, habe es aber niemals über meine Lippen gebracht. Ich weiss nicht, ob ich ihm das mitteilen soll?
Ich fühle mich in seiner Anwesenheit wohl und liebe es Zeit mit ihm zu verbringen.
Aber ich kann ihm nie 100% vetrauen. Um rauszufindem, ob er es wirklich ernst meint, habe ich auf einer sozialen Plattform einen Account angelegt und ihm geschrieben. Er hatte natürlich keine Ahnung, dass ich dahinter steckte. Leider hat er sofort angebissen.Ich war so enttäuscht und verletzt, aber ich musste dies tun um rauszufinden, ob ich ihm vertrauen kann. Nun weiss, ich, dass ich ihm nicht trauen kann. Ich weiss nicht, ob es nur flirten war oder ob er wirklich weiter gegangen wäre? Er sagt mir immer, dass ich die einzige Frau bin, mit der er schläft und Zeit verbringt. Aber ich kann dies nicht glauben. Mich irritiert auch, dass er mich so in sein Leben lassen will, indem ich bei ihm einziehen soll. Er hat mich schon Freunden vorgestellt und wollte mir auch nächstens seiner Familie vorstellen. Aber mich lässt das einfach nicht los. Ich denke, er spielt nur mit mir.....
Ich habe ihn direkt gefragt, ob er noch eine andere hat, dies hat er verneint. Aber offensichtlich hätte er gerne noch andere. Ich weiss nur nicht, ob dies nur so ist, weil wir nicht zusammen sind, oder ob er auch in einer Beziehung so reagieren würde?
Als ich ihn danach gefragt habe und etwas Stress gemacht habe, nannte er mich peinlich. DIes hat mich sehr verletzt.Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Wenn ihr jemanden liebt? Wenn ihr jemandem so viel Zeit eures Lebens geschenkt habt und hofft, dass es sich zum guten wendet? Ich weiss, der Text ist unendlich lange, aber ich bin wirklich verzweifelt und verletzt. Leider habe ich keine Freunde bzw. ich habe nie gelernt, Menschen nah an mich ran zu lassen. Doch ihn habe ich an mich rangelassen.

Ich hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Danke im Voraus, eure Anastasia
 

Mehr lesen

19. Oktober um 19:00

Du warst lange der Lückenfüller für ihn, anscheinend aus Mangel an Alternativen bzw einem Menschen der dich schätzt und liebt. 
Bessere wäre es gewesen schon lange vorher die Notbremsung zu machen und es zu beenden.
Jetzt denkst du darüber nach es trotzdem zu versuchen.
Tja entweder klappts oder es klappt nicht.
Ich würde mich gründlich aussprechen und danach entscheiden wie es weiter geht. 

Gefällt mir

19. Oktober um 19:52
In Antwort auf blaueslicht

Du warst lange der Lückenfüller für ihn, anscheinend aus Mangel an Alternativen bzw einem Menschen der dich schätzt und liebt. 
Bessere wäre es gewesen schon lange vorher die Notbremsung zu machen und es zu beenden.
Jetzt denkst du darüber nach es trotzdem zu versuchen.
Tja entweder klappts oder es klappt nicht.
Ich würde mich gründlich aussprechen und danach entscheiden wie es weiter geht. 

Hallo, Danke für deine Antwort.
Ja, dies habe ich auch erkannt. Und obwohl, ich wusste, dass ich ein Lückenfüller war, habe ich es mit mir machen lassen. Aus Liebe und Hoffnung, dass es doch noch klappt. Ich habe aber immer das Gefühl, dass ich nicht genug für ihn bin. Und dieses Gefühl ist schrecklich. Ich werde mich mit ihm aussprechen, jedoch weiss ich auch dann nicht, ob er die Wahrheit sagt. Wer einmal gelogen hat, dem glaubt man nicht mehr so leicht..
In der Liebe hatte ich einfach nie Glück...Und er hält mich seit Jahren fest. Und ich weiss noch nicht, ob ich mich loslösen werde, auch wenn es schmerzlich sein wir.d Aber ich spüre, dass ich eine Veränderung umsetzen will. Aber momentan weiss ich nicht in welche Richtung diese Veränderung geht.

Gefällt mir

19. Oktober um 20:00
In Antwort auf anastasia2000

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und suche Rat.
Eins vorweg, ich stehe mit all meinen Problemen seit meiner Kindheit alleine da.
Deshalb suche ich hier Hilfe und Rat.
Ich möchte euch vorwarnen, der Text wird sicherlich lang und ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt und ihn liest und mir Ratschläge geben kann. Da ich wie bereits erwähnt niemanden habe mit dem ich reden kann.

Nun zu meiner Geschichte.
Es begann vor einigen Jahren, ich lernte auf meiner neuen Arbeitsstelle jemanden nettes kennen. Hierzu muss ich erwähnen, dass ich mit Männern eher unerfahren war. Alle wollten nur das eine. Niemand interessierte sich wirklich für mich. Aber er tat es. Anfangs war er in einer Beziehung und alles war noch freundschaftlich..
Irgendwann hat er seine Beziehung beendet, der Grund war ich. Er hatte sich in mich verliebt. Und ich habe innerlich versucht dagegen anzukämpfen, weil ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Wir haben uns wiederholt bei ihm getroffen,es war immer schön ihn zu treffen und Zeit mit ihm zu verbringen. Irgendwann war es Zeit für den nächsten Schritt = Sex. Für mich war es das erste Mal und ich wusste, mit ihm will ich es erleben. Das habe ich auch. Es war sehr schön. Leider hat sich aber unser Verhältnis danach verschlechtert, dass wir uns auf der Arbeit gesehen haben, hat es leider nur verschlimmert. Ich war so enttäuscht von ihm, denn ich fühlte mich benutzt. In meiner Enttäuschung habe ich ihm Dinge vorgeworfen, die nicht nett waren und ihn verletzt haben. Aber mich hat sein Verhalten auch verletzt. Nun, wir sprachen nicht mehr miteinander, gingen einander aus dem Weg. Er hat sich sehr von mir distanziert. Aus meiner Sicht wirkte es, als hätte er nur mit mir ins Bett wollen. Vielleicht war es auch so. Einige Monate später haben wir darüber gesprochen. Er sagte mir, dass es einfach nicht gefunkt hat. Es hat mich unglaublich verletzt.
Einige Monate später hat er gekündigt, es war gut so. Doch als der letzte Arbeitstag näher rückte, habe ich Herzschmerzen gekriegt, ohne Witz. Es tat mir unglaublich weh, weil ich ihn wirklich geliebt habe. Der Abschied ist mir unendlich schwer gefallen, aber es war besser so.

Einige Monate später haben wir uns per Zufall wieder getroffen, er hat sich bei mir entschuldigt. Meine Gefühle für ihn waren noch da, aber nicht mehr so stark. Wir sind zusammen im Bett gelandet. Unsere sexuelle Anspassung war immens. Wir hatten danach eine Affäre, ein Jahr lang. Er hatte kein Interesse an einer Beziehung und wie er mir auch immer sagte, keine Zeit dafür. Dann habe ich nach einigen Monaten erfahren, dass er eine andere kennengelernt hatte. Wir waren zwar nicht zusammen, aber es tat wieder weh. Ich brach in Tränen aus, habe eine totale innere Unruhe verspürt und war total am Boden. Ich habe abgenommen und war einfach down. Einige Zeit später traf ich jemanden anders. Er war toll, aber ich hatte keinen Platz in meinem Herzen. Ich habe gemerkt, dass ich mich auf niemanden einlassen konnte. Was stimmt denn nicht mit mir? Er fehlte mir so sehr, aber ich blieb stark und kontaktiere ihn nicht mehr. Er hatte ja eine andere, eine jüngere. Ich wusste aber, dass diese Beziehung nicht lange halten würde. Denn ich kenne ihn zu gut.Und so war es auch. Die Beziehung ging in die Brüche. Nach Monaten meldete er sich wieder bei mir.
Er wollte sich entschuldigen. Und daraufhin habe ich mich auf ein Treffen eingelassen im Wissen dass er mich um den Finger wickeln würde. Und so kam es auch. Daraus wurde eine sexuelle Beziehung die bis heute anhält. Dies ist nun gut zwei Jahre so. Vor einem Monat hat er mir mitgeteilt, dass er mit mir zusammen sein will und mich an seiner Seite will. Er hat leider nur wenig Zeit, da er ein Unternehmen gegründet hat. Ich habe schon einige seiner Freunde kennengelernt und er erzählt mir auch sehr viel über seine Ziele usw. Er will auch, dass ich zu ihm ziehe, jedoch traue ich mich nicht diesen Schritt zu wagen. Denn woher soll ich wissen, dass er es nun wirklich ernst meint? Ich kann ihm nicht trauen, Nie weiss ich, ob er die Wahrheit sagt und es wirklich ernst meint. Ich weiss nicht, wie ich ihm jemals vertrauen soll? Aber ich weiss, dass ich ihn wirklich liebe. Ich liebe ihn, habe es aber niemals über meine Lippen gebracht. Ich weiss nicht, ob ich ihm das mitteilen soll?
Ich fühle mich in seiner Anwesenheit wohl und liebe es Zeit mit ihm zu verbringen.
Aber ich kann ihm nie 100% vetrauen. Um rauszufindem, ob er es wirklich ernst meint, habe ich auf einer sozialen Plattform einen Account angelegt und ihm geschrieben. Er hatte natürlich keine Ahnung, dass ich dahinter steckte. Leider hat er sofort angebissen.Ich war so enttäuscht und verletzt, aber ich musste dies tun um rauszufinden, ob ich ihm vertrauen kann. Nun weiss, ich, dass ich ihm nicht trauen kann. Ich weiss nicht, ob es nur flirten war oder ob er wirklich weiter gegangen wäre? Er sagt mir immer, dass ich die einzige Frau bin, mit der er schläft und Zeit verbringt. Aber ich kann dies nicht glauben. Mich irritiert auch, dass er mich so in sein Leben lassen will, indem ich bei ihm einziehen soll. Er hat mich schon Freunden vorgestellt und wollte mir auch nächstens seiner Familie vorstellen. Aber mich lässt das einfach nicht los. Ich denke, er spielt nur mit mir.....
Ich habe ihn direkt gefragt, ob er noch eine andere hat, dies hat er verneint. Aber offensichtlich hätte er gerne noch andere. Ich weiss nur nicht, ob dies nur so ist, weil wir nicht zusammen sind, oder ob er auch in einer Beziehung so reagieren würde?
Als ich ihn danach gefragt habe und etwas Stress gemacht habe, nannte er mich peinlich. DIes hat mich sehr verletzt.Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Wenn ihr jemanden liebt? Wenn ihr jemandem so viel Zeit eures Lebens geschenkt habt und hofft, dass es sich zum guten wendet? Ich weiss, der Text ist unendlich lange, aber ich bin wirklich verzweifelt und verletzt. Leider habe ich keine Freunde bzw. ich habe nie gelernt, Menschen nah an mich ran zu lassen. Doch ihn habe ich an mich rangelassen.

Ich hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Danke im Voraus, eure Anastasia
 

Du hast dich selbst in die opfer rolle begeben. Von Anfang an. Du wusstest es, dass er dich nicht liebt und aufrichtig ist, dennoch bist du immer wieder mit ihm ins Bett gegangen. Er entschuldigt sich nur und sagt alk die Dinge, weil sie bei dir funktionieren. Er weiß, dass er doch immer doch er hat. Aber du bist gar nicht Die Frau die er will. Auch das weisst du. Dennoch machst du Weiter. 

wann willst du raus aus der Opfer rolle? Wann willst du glücklich sein und dein Leben leben?

Gefällt mir

19. Oktober um 22:27
In Antwort auf muc.ist

Du hast dich selbst in die opfer rolle begeben. Von Anfang an. Du wusstest es, dass er dich nicht liebt und aufrichtig ist, dennoch bist du immer wieder mit ihm ins Bett gegangen. Er entschuldigt sich nur und sagt alk die Dinge, weil sie bei dir funktionieren. Er weiß, dass er doch immer doch er hat. Aber du bist gar nicht Die Frau die er will. Auch das weisst du. Dennoch machst du Weiter. 

wann willst du raus aus der Opfer rolle? Wann willst du glücklich sein und dein Leben leben?

Du hast ja sowas von Recht....aber es sagt sich leichter als es für mich ist.
Mit der Hoffnung ist es so eine Sache....man hat sie, aber irgendwann schwindet sie....Ich weiss,dass ich das alles hab mit mir machen lassen. Aber wenn man verliebt ist, dann erkennt man einiges erst viel zu spät....

Gefällt mir

20. Oktober um 1:12

Hi Anastasia,

ich wäre an deiner Stelle auch im Zwiespalt. Einerseits liebst du ihn aus ganzem Herzen, andererseits könntest du nicht seinen Beteuerungen glauben. Wer einmal lügt...  Scheiße und charakterschwach, wenn er auf wildfremde Frauen sofort anspringt!

Was mir in diesen Dingen immer und zuverlässig geholfen hat, ist mein Bauchgefühl. Ich sehe es genauso wie meine Augen und Ohren, Sinne, die mich nie im Stich gelassen haben. Schwierig ist natürlich, Verliebtsein und Bauchgefühl fein säuberlich zu trennen.

Dennoch: ich würde in (mehreren ) Gesprächen das Thema anreißen und seine Reaktion, Beteuerungen und Aussagen mit meinem Bauchgefühl auffangen. Darauf achten, daß  sich das Verliebtsein nicht einmischt.

Ich wünsche dir,  Wahrheit und Klarheit zu finden,

Pi


 

Gefällt mir

20. Oktober um 1:13
In Antwort auf anastasia2000

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und suche Rat.
Eins vorweg, ich stehe mit all meinen Problemen seit meiner Kindheit alleine da.
Deshalb suche ich hier Hilfe und Rat.
Ich möchte euch vorwarnen, der Text wird sicherlich lang und ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt und ihn liest und mir Ratschläge geben kann. Da ich wie bereits erwähnt niemanden habe mit dem ich reden kann.

Nun zu meiner Geschichte.
Es begann vor einigen Jahren, ich lernte auf meiner neuen Arbeitsstelle jemanden nettes kennen. Hierzu muss ich erwähnen, dass ich mit Männern eher unerfahren war. Alle wollten nur das eine. Niemand interessierte sich wirklich für mich. Aber er tat es. Anfangs war er in einer Beziehung und alles war noch freundschaftlich..
Irgendwann hat er seine Beziehung beendet, der Grund war ich. Er hatte sich in mich verliebt. Und ich habe innerlich versucht dagegen anzukämpfen, weil ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Wir haben uns wiederholt bei ihm getroffen,es war immer schön ihn zu treffen und Zeit mit ihm zu verbringen. Irgendwann war es Zeit für den nächsten Schritt = Sex. Für mich war es das erste Mal und ich wusste, mit ihm will ich es erleben. Das habe ich auch. Es war sehr schön. Leider hat sich aber unser Verhältnis danach verschlechtert, dass wir uns auf der Arbeit gesehen haben, hat es leider nur verschlimmert. Ich war so enttäuscht von ihm, denn ich fühlte mich benutzt. In meiner Enttäuschung habe ich ihm Dinge vorgeworfen, die nicht nett waren und ihn verletzt haben. Aber mich hat sein Verhalten auch verletzt. Nun, wir sprachen nicht mehr miteinander, gingen einander aus dem Weg. Er hat sich sehr von mir distanziert. Aus meiner Sicht wirkte es, als hätte er nur mit mir ins Bett wollen. Vielleicht war es auch so. Einige Monate später haben wir darüber gesprochen. Er sagte mir, dass es einfach nicht gefunkt hat. Es hat mich unglaublich verletzt.
Einige Monate später hat er gekündigt, es war gut so. Doch als der letzte Arbeitstag näher rückte, habe ich Herzschmerzen gekriegt, ohne Witz. Es tat mir unglaublich weh, weil ich ihn wirklich geliebt habe. Der Abschied ist mir unendlich schwer gefallen, aber es war besser so.

Einige Monate später haben wir uns per Zufall wieder getroffen, er hat sich bei mir entschuldigt. Meine Gefühle für ihn waren noch da, aber nicht mehr so stark. Wir sind zusammen im Bett gelandet. Unsere sexuelle Anspassung war immens. Wir hatten danach eine Affäre, ein Jahr lang. Er hatte kein Interesse an einer Beziehung und wie er mir auch immer sagte, keine Zeit dafür. Dann habe ich nach einigen Monaten erfahren, dass er eine andere kennengelernt hatte. Wir waren zwar nicht zusammen, aber es tat wieder weh. Ich brach in Tränen aus, habe eine totale innere Unruhe verspürt und war total am Boden. Ich habe abgenommen und war einfach down. Einige Zeit später traf ich jemanden anders. Er war toll, aber ich hatte keinen Platz in meinem Herzen. Ich habe gemerkt, dass ich mich auf niemanden einlassen konnte. Was stimmt denn nicht mit mir? Er fehlte mir so sehr, aber ich blieb stark und kontaktiere ihn nicht mehr. Er hatte ja eine andere, eine jüngere. Ich wusste aber, dass diese Beziehung nicht lange halten würde. Denn ich kenne ihn zu gut.Und so war es auch. Die Beziehung ging in die Brüche. Nach Monaten meldete er sich wieder bei mir.
Er wollte sich entschuldigen. Und daraufhin habe ich mich auf ein Treffen eingelassen im Wissen dass er mich um den Finger wickeln würde. Und so kam es auch. Daraus wurde eine sexuelle Beziehung die bis heute anhält. Dies ist nun gut zwei Jahre so. Vor einem Monat hat er mir mitgeteilt, dass er mit mir zusammen sein will und mich an seiner Seite will. Er hat leider nur wenig Zeit, da er ein Unternehmen gegründet hat. Ich habe schon einige seiner Freunde kennengelernt und er erzählt mir auch sehr viel über seine Ziele usw. Er will auch, dass ich zu ihm ziehe, jedoch traue ich mich nicht diesen Schritt zu wagen. Denn woher soll ich wissen, dass er es nun wirklich ernst meint? Ich kann ihm nicht trauen, Nie weiss ich, ob er die Wahrheit sagt und es wirklich ernst meint. Ich weiss nicht, wie ich ihm jemals vertrauen soll? Aber ich weiss, dass ich ihn wirklich liebe. Ich liebe ihn, habe es aber niemals über meine Lippen gebracht. Ich weiss nicht, ob ich ihm das mitteilen soll?
Ich fühle mich in seiner Anwesenheit wohl und liebe es Zeit mit ihm zu verbringen.
Aber ich kann ihm nie 100% vetrauen. Um rauszufindem, ob er es wirklich ernst meint, habe ich auf einer sozialen Plattform einen Account angelegt und ihm geschrieben. Er hatte natürlich keine Ahnung, dass ich dahinter steckte. Leider hat er sofort angebissen.Ich war so enttäuscht und verletzt, aber ich musste dies tun um rauszufinden, ob ich ihm vertrauen kann. Nun weiss, ich, dass ich ihm nicht trauen kann. Ich weiss nicht, ob es nur flirten war oder ob er wirklich weiter gegangen wäre? Er sagt mir immer, dass ich die einzige Frau bin, mit der er schläft und Zeit verbringt. Aber ich kann dies nicht glauben. Mich irritiert auch, dass er mich so in sein Leben lassen will, indem ich bei ihm einziehen soll. Er hat mich schon Freunden vorgestellt und wollte mir auch nächstens seiner Familie vorstellen. Aber mich lässt das einfach nicht los. Ich denke, er spielt nur mit mir.....
Ich habe ihn direkt gefragt, ob er noch eine andere hat, dies hat er verneint. Aber offensichtlich hätte er gerne noch andere. Ich weiss nur nicht, ob dies nur so ist, weil wir nicht zusammen sind, oder ob er auch in einer Beziehung so reagieren würde?
Als ich ihn danach gefragt habe und etwas Stress gemacht habe, nannte er mich peinlich. DIes hat mich sehr verletzt.Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Wenn ihr jemanden liebt? Wenn ihr jemandem so viel Zeit eures Lebens geschenkt habt und hofft, dass es sich zum guten wendet? Ich weiss, der Text ist unendlich lange, aber ich bin wirklich verzweifelt und verletzt. Leider habe ich keine Freunde bzw. ich habe nie gelernt, Menschen nah an mich ran zu lassen. Doch ihn habe ich an mich rangelassen.

Ich hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Danke im Voraus, eure Anastasia
 

Ich rate dir ab. 

1 LikesGefällt mir