Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt und verzweifelt

Verliebt und verzweifelt

11. Juli um 1:21

Hallo zusammen, 
mir geht es gerade gar nicht gut, weil ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann, weil ich ständig an einen Mann denken muss.
Ich erzähle euch mal wie ich ihn kennengelernt habe: Ich trainiere seit ein paar Monaten in einem kleinen familiären Fitnessstudio und vor 2 Monaten kam ich zufällig ins Gespräch mit einem gutaussehenden Mann. Ich dachte erst er wäre arrogant und nur auf sein Aussehen bedacht, aber nachdem wir uns eine Stunde lang unterhalten haben, habe ich gemerkt, dass es nur mein Vorurteil war und er sagte mir, dass er sich nie getraut hätte mich anzusprechen.

Es ist so, dass er (22) 2 Jahre jünger ist als ich (24). Bisher habe ich jüngere meist als kindisch erlebt und komme auch mit ihnen überhaupt nicht auf eine Wellenlänge. Aber hier bei ihm hat es sofort gefunkt, gleiche Interessen und Denkweisen sind da und wir haben uns gleich auf Anhieb super verstanden. Seit dem ersten Gespräch sind wir täglich über WhatsApp in Kontakt. 
Nach ein paar Tagen hat es sich ergeben, dass wir Sex hatten und seitdem treffen wir uns immer, wenn er Zeit hat, im Fitnessstudio zum trainieren und bei mir zuhause. Wo wir beim Thema wären: Er hat sehr wenig Zeit. Viele Verpflichtungen neben der Arbeit (ja habe ich alles überprüft ob er die Wahrheit sagt etc). 

Wir hatten auch ziemlich bald das Gespräch, was das denn jetzt eigentlich ist zwischen uns und ich habe ihm gesagt, dass ich keine Beziehung möchte, da er zu wenig Zeit hat und da ich bald wieder wegziehen werde und er sich auf seine Ausbildung konzentrieren soll. Ich will ihn auf keinen Fall beeinflussen, dass er wegen mir seinen Plan ändert, weil er noch so jung ist. Ich bin gerade fertig mit meinem Studium und ziehe wieder in die Heimat (250km entfernt), wo meine Familie und Freunde sind, um dort zu arbeiten.
Er war von meiner Ablehnung einer Beziehung ziemlich überrascht und enttäuscht.
Wir haben uns auf Freundschaft Plus geeinigt und er sagte dann auch, dass er so das Gefühl hat viel offener mit mir reden zu können, als in einer Beziehung.
Ich bin ein sehr gefühlvoller Familienmensch und hatte so etwas noch nie vorher, immer nur feste Beziehungen. 
Ich habe es die letzten Wochen über verdrängen wollen, aber ich habe mich in ihn verliebt und weiß nicht was ich jetzt machen soll.
Ich sitze manchmal wie jetzt einfach da und weine, weil ich so Angst habe ihn zu verlieren, weil er (zumindest bis jetzt) mein absoluter Traummann ist.

Ich vermute, dass er mich auch sehr mag, so wie er sich verhält, wie er schreibt und sich Sorgen um mich macht. Manchmal macht er so Bemerkungen wie "wenn wir verheiratet wären" oder "wenn das unser Kind wäre" oder "ich komme einfach mit dir in deine Heimatstadt". Wenn wir uns sehen, fühlt es sich an wie eine Beziehung und dann ist er wieder weg und ich weiß nie wann ich ihn wiedersehen werde, weil er teilweise kurzfristig auf dem Hofgut seiner Eltern mitanpacken muss.

Ich frage mich nun, was ich machen soll.

Soll ich ihm sagen, dass ich verliebt bin?
Wie soll so eine Beziehung mit ihm funktionieren?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen dazu und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Mehr lesen

11. Juli um 9:21

mal ehrlich:
glaubst du dass er eine beziehung mit dir möchte wenn du wollen würdest?
 

Gefällt mir

11. Juli um 13:23
In Antwort auf claudia0084

mal ehrlich:
glaubst du dass er eine beziehung mit dir möchte wenn du wollen würdest?
 

Ja, ich gehe davon aus, weil er ja dachte, dass wir zusammen sind und dann enttäuscht war, als ich gesagt habe, ich möchte keine Beziehung.

Und was schlussfolgerst du nun daraus?

Gefällt mir

11. Juli um 13:42
In Antwort auf hope-1

Ja, ich gehe davon aus, weil er ja dachte, dass wir zusammen sind und dann enttäuscht war, als ich gesagt habe, ich möchte keine Beziehung.

Und was schlussfolgerst du nun daraus?

könnte auch nur so dahergesagt sein....

dann solltest du mit ihm offen sprechen über deine gefühle

Gefällt mir

11. Juli um 14:29
In Antwort auf hope-1

Hallo zusammen, 
mir geht es gerade gar nicht gut, weil ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann, weil ich ständig an einen Mann denken muss.
Ich erzähle euch mal wie ich ihn kennengelernt habe: Ich trainiere seit ein paar Monaten in einem kleinen familiären Fitnessstudio und vor 2 Monaten kam ich zufällig ins Gespräch mit einem gutaussehenden Mann. Ich dachte erst er wäre arrogant und nur auf sein Aussehen bedacht, aber nachdem wir uns eine Stunde lang unterhalten haben, habe ich gemerkt, dass es nur mein Vorurteil war und er sagte mir, dass er sich nie getraut hätte mich anzusprechen.

Es ist so, dass er (22) 2 Jahre jünger ist als ich (24). Bisher habe ich jüngere meist als kindisch erlebt und komme auch mit ihnen überhaupt nicht auf eine Wellenlänge. Aber hier bei ihm hat es sofort gefunkt, gleiche Interessen und Denkweisen sind da und wir haben uns gleich auf Anhieb super verstanden. Seit dem ersten Gespräch sind wir täglich über WhatsApp in Kontakt. 
Nach ein paar Tagen hat es sich ergeben, dass wir Sex hatten und seitdem treffen wir uns immer, wenn er Zeit hat, im Fitnessstudio zum trainieren und bei mir zuhause. Wo wir beim Thema wären: Er hat sehr wenig Zeit. Viele Verpflichtungen neben der Arbeit (ja habe ich alles überprüft ob er die Wahrheit sagt etc). 

Wir hatten auch ziemlich bald das Gespräch, was das denn jetzt eigentlich ist zwischen uns und ich habe ihm gesagt, dass ich keine Beziehung möchte, da er zu wenig Zeit hat und da ich bald wieder wegziehen werde und er sich auf seine Ausbildung konzentrieren soll. Ich will ihn auf keinen Fall beeinflussen, dass er wegen mir seinen Plan ändert, weil er noch so jung ist. Ich bin gerade fertig mit meinem Studium und ziehe wieder in die Heimat (250km entfernt), wo meine Familie und Freunde sind, um dort zu arbeiten.
Er war von meiner Ablehnung einer Beziehung ziemlich überrascht und enttäuscht.
Wir haben uns auf Freundschaft Plus geeinigt und er sagte dann auch, dass er so das Gefühl hat viel offener mit mir reden zu können, als in einer Beziehung.
Ich bin ein sehr gefühlvoller Familienmensch und hatte so etwas noch nie vorher, immer nur feste Beziehungen. 
Ich habe es die letzten Wochen über verdrängen wollen, aber ich habe mich in ihn verliebt und weiß nicht was ich jetzt machen soll.
Ich sitze manchmal wie jetzt einfach da und weine, weil ich so Angst habe ihn zu verlieren, weil er (zumindest bis jetzt) mein absoluter Traummann ist.

Ich vermute, dass er mich auch sehr mag, so wie er sich verhält, wie er schreibt und sich Sorgen um mich macht. Manchmal macht er so Bemerkungen wie "wenn wir verheiratet wären" oder "wenn das unser Kind wäre" oder "ich komme einfach mit dir in deine Heimatstadt". Wenn wir uns sehen, fühlt es sich an wie eine Beziehung und dann ist er wieder weg und ich weiß nie wann ich ihn wiedersehen werde, weil er teilweise kurzfristig auf dem Hofgut seiner Eltern mitanpacken muss.

Ich frage mich nun, was ich machen soll.

Soll ich ihm sagen, dass ich verliebt bin?
Wie soll so eine Beziehung mit ihm funktionieren?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen dazu und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

dann fahre mit ihm auf das Hofgut und packe mit an. Das Weitere ergibt sich dann. Womöglich verändert das deinen Lebensweg. 

Gefällt mir

11. Juli um 22:35
In Antwort auf hope-1

Hallo zusammen, 
mir geht es gerade gar nicht gut, weil ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann, weil ich ständig an einen Mann denken muss.
Ich erzähle euch mal wie ich ihn kennengelernt habe: Ich trainiere seit ein paar Monaten in einem kleinen familiären Fitnessstudio und vor 2 Monaten kam ich zufällig ins Gespräch mit einem gutaussehenden Mann. Ich dachte erst er wäre arrogant und nur auf sein Aussehen bedacht, aber nachdem wir uns eine Stunde lang unterhalten haben, habe ich gemerkt, dass es nur mein Vorurteil war und er sagte mir, dass er sich nie getraut hätte mich anzusprechen.

Es ist so, dass er (22) 2 Jahre jünger ist als ich (24). Bisher habe ich jüngere meist als kindisch erlebt und komme auch mit ihnen überhaupt nicht auf eine Wellenlänge. Aber hier bei ihm hat es sofort gefunkt, gleiche Interessen und Denkweisen sind da und wir haben uns gleich auf Anhieb super verstanden. Seit dem ersten Gespräch sind wir täglich über WhatsApp in Kontakt. 
Nach ein paar Tagen hat es sich ergeben, dass wir Sex hatten und seitdem treffen wir uns immer, wenn er Zeit hat, im Fitnessstudio zum trainieren und bei mir zuhause. Wo wir beim Thema wären: Er hat sehr wenig Zeit. Viele Verpflichtungen neben der Arbeit (ja habe ich alles überprüft ob er die Wahrheit sagt etc). 

Wir hatten auch ziemlich bald das Gespräch, was das denn jetzt eigentlich ist zwischen uns und ich habe ihm gesagt, dass ich keine Beziehung möchte, da er zu wenig Zeit hat und da ich bald wieder wegziehen werde und er sich auf seine Ausbildung konzentrieren soll. Ich will ihn auf keinen Fall beeinflussen, dass er wegen mir seinen Plan ändert, weil er noch so jung ist. Ich bin gerade fertig mit meinem Studium und ziehe wieder in die Heimat (250km entfernt), wo meine Familie und Freunde sind, um dort zu arbeiten.
Er war von meiner Ablehnung einer Beziehung ziemlich überrascht und enttäuscht.
Wir haben uns auf Freundschaft Plus geeinigt und er sagte dann auch, dass er so das Gefühl hat viel offener mit mir reden zu können, als in einer Beziehung.
Ich bin ein sehr gefühlvoller Familienmensch und hatte so etwas noch nie vorher, immer nur feste Beziehungen. 
Ich habe es die letzten Wochen über verdrängen wollen, aber ich habe mich in ihn verliebt und weiß nicht was ich jetzt machen soll.
Ich sitze manchmal wie jetzt einfach da und weine, weil ich so Angst habe ihn zu verlieren, weil er (zumindest bis jetzt) mein absoluter Traummann ist.

Ich vermute, dass er mich auch sehr mag, so wie er sich verhält, wie er schreibt und sich Sorgen um mich macht. Manchmal macht er so Bemerkungen wie "wenn wir verheiratet wären" oder "wenn das unser Kind wäre" oder "ich komme einfach mit dir in deine Heimatstadt". Wenn wir uns sehen, fühlt es sich an wie eine Beziehung und dann ist er wieder weg und ich weiß nie wann ich ihn wiedersehen werde, weil er teilweise kurzfristig auf dem Hofgut seiner Eltern mitanpacken muss.

Ich frage mich nun, was ich machen soll.

Soll ich ihm sagen, dass ich verliebt bin?
Wie soll so eine Beziehung mit ihm funktionieren?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen dazu und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

da frag ich mich beim Lesen..was würde ihn hindern mit Dir wegzuziehen und es einfach zu probieren in Deiner Heimat.

Entweder Hopp oder Topp..das wird sich ja rasch rausfinden lassen...ob es funktionieren könnte mit euch beiden.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen