Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt und jetzt blockiert

Verliebt und jetzt blockiert

16. August um 14:20 Letzte Antwort: 16. August um 20:45

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

Mehr lesen

16. August um 14:21
In Antwort auf dancegirl

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

Er wusste doch vorher schon von seinen Problemen, davon hatte er an dem Abend ja auch geredet, bevor er mich geküsst hat. Und trotzdem hat er mich geküsst.

Das verstehe ich einfach nicht.

Gefällt mir
16. August um 14:23
In Antwort auf dancegirl

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

Meine Gefühle gestanden meinte ich.

Gefällt mir
16. August um 14:48

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Es ist ihm zu kompliziert.

Du bist nicht mal getrennt von deinem Mann. Also Trennung und Scheidung stehen noch bevor, etwas was man als frisch verliebtes Paar nicht erleben möchte.

Ich wette, du hast dich inzwischen immer noch nicht getrennt, weil du das erst machst, wenn etwas besseres anklopft und du warmwechseln kannst.

Er will nicht dein Sprungbrett aus dieser Ehe sein.

Vielleicht hat er auch Sorge, dass du ihn dann so behandelst wie deinen Mann. Statt dich vorher fair zu trennen, zu warten bist ein anderer dir den Hof macht, den du gut findest.

Regel doch erstmal deinen Kram Zuhause und vielleicht zeigt er dann wieder Interesse, wenn du wirklich frei bist.

Gefällt mir
16. August um 15:07
In Antwort auf dancegirl

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

Er hat Dir doch gesagt, dass Du Dein Leben in den Griff bekommen sollst. Dazu gehört, wenn Du ihn wiedersehen willst, dass Du Dich von Deinem Mann trennst und Dich scheiden lässt.
Wenn Du das soweit umgesetzt hast, kannst Du bei Deinem Freund klingeln und ihm sagen, dass Du für ihn frei bist.
Er wohnt ja bei Dir quasi um die Ecke. Und dort könnte er in 1 bis 2 Jahren (so lange könnte die Trennung und die Scheidung dauern) ja immer noch wohnen.

Gefällt mir
16. August um 15:18
In Antwort auf beautifulmind89

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Es ist ihm zu kompliziert.

Du bist nicht mal getrennt von deinem Mann. Also Trennung und Scheidung stehen noch bevor, etwas was man als frisch verliebtes Paar nicht erleben möchte.

Ich wette, du hast dich inzwischen immer noch nicht getrennt, weil du das erst machst, wenn etwas besseres anklopft und du warmwechseln kannst.

Er will nicht dein Sprungbrett aus dieser Ehe sein.

Vielleicht hat er auch Sorge, dass du ihn dann so behandelst wie deinen Mann. Statt dich vorher fair zu trennen, zu warten bist ein anderer dir den Hof macht, den du gut findest.

Regel doch erstmal deinen Kram Zuhause und vielleicht zeigt er dann wieder Interesse, wenn du wirklich frei bist.

Hatte schön erklärt ich Fasse es kurz zusammen.

Er regelt seinen Scheiss und du deinen und dann euren 😉

Er sagte doch wenn du das willst. 
Aber dann mach auch. 

Er sagte auch bei ihm ist noch zu viel Chaos. 

Ebne den Weg und gehe ihn 

Zwischen euch gibt's ne Starke Bindung. 

Eure Wege kreuzen sich auch wieder. 

 

Gefällt mir
16. August um 16:16
In Antwort auf beautifulmind89

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Es ist ihm zu kompliziert.

Du bist nicht mal getrennt von deinem Mann. Also Trennung und Scheidung stehen noch bevor, etwas was man als frisch verliebtes Paar nicht erleben möchte.

Ich wette, du hast dich inzwischen immer noch nicht getrennt, weil du das erst machst, wenn etwas besseres anklopft und du warmwechseln kannst.

Er will nicht dein Sprungbrett aus dieser Ehe sein.

Vielleicht hat er auch Sorge, dass du ihn dann so behandelst wie deinen Mann. Statt dich vorher fair zu trennen, zu warten bist ein anderer dir den Hof macht, den du gut findest.

Regel doch erstmal deinen Kram Zuhause und vielleicht zeigt er dann wieder Interesse, wenn du wirklich frei bist.

Hä, das sucht man sich doch nicht aus. Und ich habe auch sicherlich nicht gewartet bis " was besseres anklopft". Ich habe versucht die Gefühle zu verdrängen, aber irgendwann gehts halt nicht mehr. 

Außerdem habe ich mich getrennt...

Gefällt mir
16. August um 16:18

Ich suche keinen Sündenbock, ich versuche das alles zu verstehen. Und um meine Ehe brauche ich mich nicht mehr kümmern, denn die ist vorbei. 

Gefällt mir
16. August um 16:28
In Antwort auf beautifulmind89

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Es ist ihm zu kompliziert.

Du bist nicht mal getrennt von deinem Mann. Also Trennung und Scheidung stehen noch bevor, etwas was man als frisch verliebtes Paar nicht erleben möchte.

Ich wette, du hast dich inzwischen immer noch nicht getrennt, weil du das erst machst, wenn etwas besseres anklopft und du warmwechseln kannst.

Er will nicht dein Sprungbrett aus dieser Ehe sein.

Vielleicht hat er auch Sorge, dass du ihn dann so behandelst wie deinen Mann. Statt dich vorher fair zu trennen, zu warten bist ein anderer dir den Hof macht, den du gut findest.

Regel doch erstmal deinen Kram Zuhause und vielleicht zeigt er dann wieder Interesse, wenn du wirklich frei bist.

"also Trennung und Scheidung stehen noch bevor..."

Er wusste doch vorher worauf er sich einlässt. Dass dann eine Trennung und Scheidung bevorsteht, ist ja wohl klar und hätte ihm ja vor dem Kuss bewusst sein müssen. 

Gefällt mir
16. August um 16:29
In Antwort auf saskia81007hh

Er hat Dir doch gesagt, dass Du Dein Leben in den Griff bekommen sollst. Dazu gehört, wenn Du ihn wiedersehen willst, dass Du Dich von Deinem Mann trennst und Dich scheiden lässt.
Wenn Du das soweit umgesetzt hast, kannst Du bei Deinem Freund klingeln und ihm sagen, dass Du für ihn frei bist.
Er wohnt ja bei Dir quasi um die Ecke. Und dort könnte er in 1 bis 2 Jahren (so lange könnte die Trennung und die Scheidung dauern) ja immer noch wohnen.

Er hat gesagt, er muss SEIN Leben in den Griff bekommen.

Gefällt mir
16. August um 16:32
In Antwort auf dancegirl

Ich suche keinen Sündenbock, ich versuche das alles zu verstehen. Und um meine Ehe brauche ich mich nicht mehr kümmern, denn die ist vorbei. 

Na dann... gib dem allen ein paar Wochen Zeit, bis die Wogen geglättet sind und dann melde dich wieder bei ihm.  

Kannst ihn ja infornieren, dass die Scheidung läuft und ihm sagen, dass du jetzt erst mal alles Sacken lassen möchtest.. 

Auf jeden Fall, solltest du dir erst mal Zeit für dich nehmen..

Das wird schon gut gehen mit dem Kroaten..  

Gefällt mir
16. August um 16:46
In Antwort auf lacaracol

Na dann... gib dem allen ein paar Wochen Zeit, bis die Wogen geglättet sind und dann melde dich wieder bei ihm.  

Kannst ihn ja infornieren, dass die Scheidung läuft und ihm sagen, dass du jetzt erst mal alles Sacken lassen möchtest.. 

Auf jeden Fall, solltest du dir erst mal Zeit für dich nehmen..

Das wird schon gut gehen mit dem Kroaten..  

Wie soll ich mich bei ihm melden, wenn er mich blockiert? 🤔

Gefällt mir
16. August um 16:52
In Antwort auf dancegirl

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

Du hast hier schon einmal geschrieben, oder? 

Und wenn du versuchst, persönlich mit ihm zu reden? 

Gefällt mir
16. August um 17:00
In Antwort auf bissfest

Du hast hier schon einmal geschrieben, oder? 

Und wenn du versuchst, persönlich mit ihm zu reden? 

Ja, habe ich. 

Ich habe Angst, dass ich es noch schlimmer mache 🙈

Gefällt mir
16. August um 17:09
In Antwort auf dancegirl

Wie soll ich mich bei ihm melden, wenn er mich blockiert? 🤔

Dir wird schon was einfallen.. kannst ja einen Brief schreiben.. 

Nimm dir aber erst ein Weilchen Zeit für DICH! 
 

Gefällt mir
16. August um 17:12
In Antwort auf lacaracol

Dir wird schon was einfallen.. kannst ja einen Brief schreiben.. 

Nimm dir aber erst ein Weilchen Zeit für DICH! 
 

Ich will ihn nicht wieder bedrängen

Gefällt mir
16. August um 17:17
In Antwort auf dancegirl

Ich will ihn nicht wieder bedrängen

Also lass es erst mal.. das wär ja nur eine Option gewesen.. aber wenn er dich eh blockiert hat, dann gib ihm die Zeit..

Gefällt mir
16. August um 17:43
In Antwort auf dancegirl

Hallo ihr Lieben,

ich (w, 28 Jahre) bin neu hier. Ich bin verheiratet und habe mich nach 8 Jahren Ehe in einen Freund verliebt. Ich habe ihm vor genau 3 Wochen meine Gefühle gebeichtet und eigentlich fest mit einer Abfuhr gerechnet. Es gab zwar von seiner Seite auch die ein oder andere Andeutung, aber ich dachte, das wäre bei ihm sicherlich nur freundschaftlich. 

Jedenfalls an dem Abend vor 3 Wochen hab ich ihm meine Gefühle gestanden bzw. Er hat gefragt, ob ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da ich ja verheiratet bin und mich seine positive Reaktion etwas überfordert hat in dem Moment, habe ich angefangen zu weinen. Er wollte sich da raushalten und ich erklärte ihm, dass das nicht geht und wenn es nur von einer Seite kommt, macht es ja keinen Sinn. Er meinte dann, dass das ja nicht so ist und nahm mich in den Arm. (Wir waren draußen spazieren) 
Dann küsste er mich, ich wollte das erst nicht, weil ich ja verheiratet bin, habe den Kuss dann aber erwidert. Ich machte ihm klar, dass mir die Sache ernst ist und ich normalerweise nicht so bin. Er hat mich beruhigt und sagte, er wisse das. Er sagte auch, dass er seit unserer ersten Begegnung Gefühle für mich hat, so ging es mir auch. Wir spazierten noch sehr lange bis Mitten in der Nacht und redeten über alles mögliche (Sternbilder,...) Und küssten uns noch öfter. Außerdem sagte er mir ganz klar, dass ich mich entscheiden muss.
Er brachte mich noch bis zu der Straße in der ich wohne und jeder ging zu sich nach Hause. Wir könnten beide die ganze Nacht nicht schlafen. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihm, dass wir es besser lassen sollten, sein Leben sei zu durcheinander und er will das meinem Mann nicht antun. Wir haben uns dann noch einmal getroffen, aber er ist bei seiner Entscheidung geblieben. Er schrieb mir aber auch, dass wir, wenn ich mich getrennt habe und er sein Leben wieder im Griff hat, nochmal reden können. Nach unserem Treffen, hat er mich dann überall blockiert. Vorher schrieb er noch ich soll mein Leben leben. 

Man muss dazu sagen, dass seine Mutter sehr auf ihn eingeredet hat. Sie ist sehr religiös, die Familie und er kommen aus Kroatien. Dort ist er such zur Zeit im Urlaub. 

Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Diese Küsse und die Gefühle für ihn haben mich so sehr aus der Bahn geworfen. 

Es tut einfach so weh, dass er mich jetzt überall blockiert hat. Ich weiß, er braucht Abstand, das hat er gesagt, aber ich hab jetzt Angst ihn nie wieder zu sehen. 

Was kann ich bloß tun? Hat er gar keine Gefühle mehr für mich?

P.s. ich weiß, dass das mit dem Kuss nicht richtig war. Ich wollte meinen Mann auch niemals betrügen. Aber jetzt ist es so passiert und ich kann es nicht rückgängig machen.

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße und danke schonmal.
 

"Aber ist halt so passiert"


Nein ist es nicht und der Kerl hat mehr Mitgefühl mit deinem Mann als seine eigene Ehefrau.

Klär das mit deiner Ehe, dann kannst du dich um neue Beziehungen kümmern.

Gefällt mir
16. August um 18:12
In Antwort auf dancegirl

Ja, habe ich. 

Ich habe Angst, dass ich es noch schlimmer mache 🙈

Könnte natürlich auch passieren . Man weiß nicht, wie er reagieren würde. Ich dachte nur, dass die Information über die Scheidung vielleicht wesentlich ist. 

Hast du Kinder (ich kann mich nicht mehr erinnern)?

Warst du immer in Beziehungen? Hast du Angst davor, Single zu sein?

Was mir noch einfällt: Man muss nicht einmal besonders religiös sein, um kein Trennungsgrund sein zu wollen (selbst ein zeitliches Zusammenfallen ist manchen zu viel). Manche empfinden das als schweres Paket, gewissermaßen als Druck, dass sie dann da sein müssen, da man sich ja ihretwegen getrennt hat (auch wenn sie nur der Auslöser für eine Trennung waren, weil es schon vorher Probleme gegeben hat), oder wollen einfach nicht in das Zerbrechen einer Beziehung von anderen verwickelt sein, in welcher Weise auch immer. Man hat in so einer Situation gefühlt vielleicht nicht die Leichtigkeit des unbeschwerten Kennenlernens. 

Was sind denn die Dinge in seinem Leben, die er in Ordnung bringen muss? Weißt du da etwas? 

Gefällt mir
16. August um 18:46
In Antwort auf bissfest

Könnte natürlich auch passieren . Man weiß nicht, wie er reagieren würde. Ich dachte nur, dass die Information über die Scheidung vielleicht wesentlich ist. 

Hast du Kinder (ich kann mich nicht mehr erinnern)?

Warst du immer in Beziehungen? Hast du Angst davor, Single zu sein?

Was mir noch einfällt: Man muss nicht einmal besonders religiös sein, um kein Trennungsgrund sein zu wollen (selbst ein zeitliches Zusammenfallen ist manchen zu viel). Manche empfinden das als schweres Paket, gewissermaßen als Druck, dass sie dann da sein müssen, da man sich ja ihretwegen getrennt hat (auch wenn sie nur der Auslöser für eine Trennung waren, weil es schon vorher Probleme gegeben hat), oder wollen einfach nicht in das Zerbrechen einer Beziehung von anderen verwickelt sein, in welcher Weise auch immer. Man hat in so einer Situation gefühlt vielleicht nicht die Leichtigkeit des unbeschwerten Kennenlernens. 

Was sind denn die Dinge in seinem Leben, die er in Ordnung bringen muss? Weißt du da etwas? 

Ich war nicht immer in Beziehungen. Davor habe ich keine Angst. Nein, es gibt keine Kinder. Dass es ihm vielleicht zu viel sein könnte wegen der bevorstehenden Trennung/Scheidung kann ich verstehen. Aber 1. Wusste er ja vorher, dass ich noch verheiratet bin und 2. Kann man ja dann so ehrlich sein und das sagen. Ich weiß da leider nichts genaues. Finanzielle Probleme und noch was anderes. Er wollte mit mir nicht darüber sprechen, nur, dass er nicht möchte, dass mir was passiert... Ich weiß es nicht....

Gefällt mir
16. August um 19:35
In Antwort auf rabenschwarz

"Aber ist halt so passiert"


Nein ist es nicht und der Kerl hat mehr Mitgefühl mit deinem Mann als seine eigene Ehefrau.

Klär das mit deiner Ehe, dann kannst du dich um neue Beziehungen kümmern.

Wenn man keine Hintergründe über die Ehe weiß, sollte man darüber vielleicht nicht urteilen...

Gefällt mir
16. August um 20:13
In Antwort auf dancegirl

Ich war nicht immer in Beziehungen. Davor habe ich keine Angst. Nein, es gibt keine Kinder. Dass es ihm vielleicht zu viel sein könnte wegen der bevorstehenden Trennung/Scheidung kann ich verstehen. Aber 1. Wusste er ja vorher, dass ich noch verheiratet bin und 2. Kann man ja dann so ehrlich sein und das sagen. Ich weiß da leider nichts genaues. Finanzielle Probleme und noch was anderes. Er wollte mit mir nicht darüber sprechen, nur, dass er nicht möchte, dass mir was passiert... Ich weiß es nicht....

Okay, gut für dich, wenn du gut allein sein kannst. 

Zu Punkt 1: Ja, das wusste er. Aber trotzdem kann man manche Dinge möglicherweise erst voll ermessen, wenn man in der Situation ist. Vielleicht ist ihm erst nach eurer Aussprache und dem Kuss bewusst geworden, was er da tut und dass er das nicht will. 

Zu Punkt 2: Er hat das meiner Meinung nach mit seinen Worten gesagt: Jeder soll sein Leben in Ordnung bringen, bevor es vielleicht weitergehen kann. So etwas sagen die meisten, die keine Affäre wollen. Hast du seine Worte anders interpretiert? Warum waren seine Worte für dich nicht ehrlich?

Wenn du nicht weißt, was in seinem Leben los ist, was ihn abhält, ist es natürlich schwer zu ermessen, wie glaubhaft oder möglich es ist, dass ihr einander doch noch näherkommen könnt. Sind seine Worte eine Ausflucht oder gibt es einen triftigen Grund? Schwer zu sagen. Seine Worte erwecken ja fast den Eindruck, als sei er in etwas Gefährliches oder gar Illegales verwickelt. Ist das denkbar?
 

Gefällt mir
16. August um 20:45
In Antwort auf bissfest

Okay, gut für dich, wenn du gut allein sein kannst. 

Zu Punkt 1: Ja, das wusste er. Aber trotzdem kann man manche Dinge möglicherweise erst voll ermessen, wenn man in der Situation ist. Vielleicht ist ihm erst nach eurer Aussprache und dem Kuss bewusst geworden, was er da tut und dass er das nicht will. 

Zu Punkt 2: Er hat das meiner Meinung nach mit seinen Worten gesagt: Jeder soll sein Leben in Ordnung bringen, bevor es vielleicht weitergehen kann. So etwas sagen die meisten, die keine Affäre wollen. Hast du seine Worte anders interpretiert? Warum waren seine Worte für dich nicht ehrlich?

Wenn du nicht weißt, was in seinem Leben los ist, was ihn abhält, ist es natürlich schwer zu ermessen, wie glaubhaft oder möglich es ist, dass ihr einander doch noch näherkommen könnt. Sind seine Worte eine Ausflucht oder gibt es einen triftigen Grund? Schwer zu sagen. Seine Worte erwecken ja fast den Eindruck, als sei er in etwas Gefährliches oder gar Illegales verwickelt. Ist das denkbar?
 

Naja, er hat nicht gesagt, dass er das nicht möchte, weil es ihm zu viel ist mit der Trennung und Scheidung etc. Er hat es so gesehen beendet, weil er Probleme mit irgendwelchen Leuten und finanzielle Probleme hat. Und weil er das meinem Mann nicht antun will. Jetzt sind mein Mann UND ich diejenigen die unglücklich sind. Ist es das wert? Natürlich möchte ich auch nicht, dass mein Mann unglücklich ist. Aber ich kann nicht bei ihm bleiben, damit er glücklich ist. So hart das jetzt auch klingt...
Das kann ich wirklich nicht sagen, ich mein ich will niemandem zu nahe treten und es ist vielleicht auch ein Vorurteil, aber er ist Kroate, da ist auch viel mit Drogen so viel ich weiß. Wobei ich ihn jetzt so nicht einschätzen würde, aber wirklich wissen tue ich es natürlich nicht...

Gefällt mir