Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt sein.. lieben?? was sagt ihr?

Verliebt sein.. lieben?? was sagt ihr?

3. April 2008 um 19:33


wollte nur mal so aus interesse rumfragen..

was ist für euch DER unterschied zw. verliebt sein
und jemanden lieben.. ???

hattet ihr schon irgendwelche besonderen erlebnisse damit..?
könnt ja mal bisschen was erzählen und euer herz ausschütten

LG Kathy

Mehr lesen

3. April 2008 um 19:41

Verliebt sein ist
ist der Anfang einer Liebe die entsteht oder auch nicht.
Liebe ist... nicht mehr ohne ihn sein zu wollen. Seine Macken zu akzeptieren, ihn nicht verbiegen zu wollen. Seine Vorzüge zu genießen. Seine Hände, Haare oder Augen toll zu finden. Mit ihm immer reden können, ohne dass der Gesprächsstoff ausgeht. Sich bei ihm geborgen fühlen. Ihn umsorgen zu wollen, von ihm umsorgt zu werden. Sich vorstellen können, dass er ein guter Vater sein kann. Ihn nicht als peinlich zu empfinden, auch wenn er sich peinlich aufführt. Mit ihm streiten zu können, in dem Bewusstsein, dass die Versöhnung nicht weit ist. Neben ihm aufzuwachen und zu wissen, dass das das Beste ist, was dir in deinem Leben je passieren wird. Von ihm nachts zugedeckt zu werden. Ihn schön zu finden, obwohl ers gar nicht ist. Von ihm zu hören, dass man wunderschön ist, obwohl man selber von sich was ganz anderes denkt. Mit ihm verrückt sein. Mit ihm vernünftig sein. Ihn halten zu wollen, wenn er traurig ist. Ihm möglischt viel Schmerz ersparen wollen. Nicht wegen ihm weinen zu müssen, sondern mit ihm weinen zu können.



Die Liste ist beliebig erweiterbar. Eine schöne Eigenschaft der Liebe ist, dass sie Sicherheit vermittelt. Glaub mir, wenn du ihn liebst, dann weißt du es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2008 um 20:24

Verlieben-Liebe
Verliebt sein ist neu, aufregend, manchmal flatterhaft, gierig, verlangend, sehnsuchtsvoll und einfach ...

Liebe schließt die Gefühle des Verliebt seins nicht unbedingt aus, sie ist alt und immer wieder neu, tief und fest, stabilisierend, vertrauenswürdig, und alles...

Der Idealfall ist vom verliebt sein zweier Partner sich zur Liebe entwickelnd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 15:37
In Antwort auf madlyn_11909364

Verliebt sein ist
ist der Anfang einer Liebe die entsteht oder auch nicht.
Liebe ist... nicht mehr ohne ihn sein zu wollen. Seine Macken zu akzeptieren, ihn nicht verbiegen zu wollen. Seine Vorzüge zu genießen. Seine Hände, Haare oder Augen toll zu finden. Mit ihm immer reden können, ohne dass der Gesprächsstoff ausgeht. Sich bei ihm geborgen fühlen. Ihn umsorgen zu wollen, von ihm umsorgt zu werden. Sich vorstellen können, dass er ein guter Vater sein kann. Ihn nicht als peinlich zu empfinden, auch wenn er sich peinlich aufführt. Mit ihm streiten zu können, in dem Bewusstsein, dass die Versöhnung nicht weit ist. Neben ihm aufzuwachen und zu wissen, dass das das Beste ist, was dir in deinem Leben je passieren wird. Von ihm nachts zugedeckt zu werden. Ihn schön zu finden, obwohl ers gar nicht ist. Von ihm zu hören, dass man wunderschön ist, obwohl man selber von sich was ganz anderes denkt. Mit ihm verrückt sein. Mit ihm vernünftig sein. Ihn halten zu wollen, wenn er traurig ist. Ihm möglischt viel Schmerz ersparen wollen. Nicht wegen ihm weinen zu müssen, sondern mit ihm weinen zu können.



Die Liste ist beliebig erweiterbar. Eine schöne Eigenschaft der Liebe ist, dass sie Sicherheit vermittelt. Glaub mir, wenn du ihn liebst, dann weißt du es.

...oh..
@sahnetorte...

wow.. hast du echt toll gesagt...

gibts auch sowas wie ein.. na ja.. eine mischung aus liebe und verliebtsein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 15:51

Liebe baut auf Verliebtheit auf...
Jeder kennt das aufregende Gefühl verliebt zu sein, Herzklopfen vor einem Date zu haben, sich stundenlang über sein Outfit Gedanken machen usw.

Liebe ist das was nach der Verliebtheit kommt... was nicht heisst, dass Liebe zwingend immer ohne Verliebtheit sein muss. Ich liebe meinen Partner, verliebe mich ab und an aber neu in ihn dann wirds mir ganz warm ums Herz und ich weiss den Richtigen gefunden zu haben.

Liebe ist weitaus anstrengender und aufwendiger. Wenn man verliebt ist, anfänglich in einer Beziehung, sieht man oft kleine Macken oder so nicht erst mit der Zeit nimmt man die rosarote Brille ab und sieht den Partner so wie er wirklich ist, mal schlecht gelaunt, mal ungestylt, mal traurig usw, wenn man das alles dulded und trotzdem die Nähe dieses Menschen geniesst, trotz all seiner Macken dann kann man von Liebe sprechen - und sie ist so etwas schönes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fernbeziehung
Von: ophelia321
neu
4. April 2008 um 15:29
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook