Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt? Nicht verliebt? HILFE!

16. Januar um 16:50 Letzte Antwort: 12. Februar um 15:28

Ihr Lieben
Ich brauche dringend Rat...

Seit gut 1.5 Jahren treffe ich (33) mich mich mit einem Mann (43). Wir verstehen uns so gut. Wir sind zwar sehr verschieden, er eher ruhig, geerdet, Kopfmensch. Ich, temperamentvoll, Gefühlsmensch und explosiv. Trotzdem harmoniert es so gut, wir ergänzen uns. Wir können über alles Reden, ich weiss alles von ihm, und er alles von mir. Nur über Gefühle können wir bzw er nicht reden.

Wir sehen uns meistens 1-2 in der Woche, haben Sex (treffen uns aber auch ohne Sex). Wir haben mal darüber gesprochen, dass es Ok ist, wenn Gefühle aufkommen bzw dass keiner von uns abgeneigt ist. Dass wir aber nichts überstürzen wollen und uns Zeit lassen.

Ich mag ihn total gerne und habe mich mit der Zeit auch in ihn verliebt. Direkt gesagt habe ich ihm das nie, jedoch habe ich ihm mal gesagt, dass ich ihn mehr als nur gerne habe. Jedoch wollte ich nicht mehr sagen, um ihn nicht unter Druck zu setzen. 

Nun habe ich das Gefühl dass er micht auch mehr als nur gerne hat.
Er sagt mir so viele Dinge, die - wie ich finde - man nicht einfach so sagt:
- ich sei die Beste
- er finde mich unwiederstehlich
- er habe noch nie so eine Frau getroffen wie mich
- er nennt mich Prinzessin oder Baby
- er werde mich nicht einfach so wieder gehen lassen usw.
- er wolle nur noch mit mir Sex
- ich tue ihm wohl, er fühle sich wohl bei/mit mir, er vetraue mir!

Wenn ich im Ausgang bin, will er wissen wo ich bin, ob ich jemanden kennen gelernt habe...

ABER... auf der anderen Seite sagt er, es sei ihm egal, wenn ich noch mit jemandem anderen Sex haben würde. Ist immer wieder abweisend, kühl und distanziert.
Er sagte einmal in einem Gespräch, dass er allgemein keine Gefühle zulasse und sie noch viel weniger zugeben würde.

Was nun? Geduldig bleiben? In die Offensive gehen? Einen Schlussstrich ziehen?

Ich bin echt hin und her gerissen. Ich denke, dass er Gefühle hat für mich, diese aber keinswegs zeigen will oder kann und mich deshalb immer wieder auf Abstand hält....

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Danke für eure Inputs
Malyn

Mehr lesen

16. Januar um 18:04

ihm wäre es egal wenn du mit jemand anderen sex hast?   

sollte dir alles sagen

3 LikesGefällt mir
16. Januar um 18:41
In Antwort auf sky_19242776

Ihr Lieben
Ich brauche dringend Rat...

Seit gut 1.5 Jahren treffe ich (33) mich mich mit einem Mann (43). Wir verstehen uns so gut. Wir sind zwar sehr verschieden, er eher ruhig, geerdet, Kopfmensch. Ich, temperamentvoll, Gefühlsmensch und explosiv. Trotzdem harmoniert es so gut, wir ergänzen uns. Wir können über alles Reden, ich weiss alles von ihm, und er alles von mir. Nur über Gefühle können wir bzw er nicht reden.

Wir sehen uns meistens 1-2 in der Woche, haben Sex (treffen uns aber auch ohne Sex). Wir haben mal darüber gesprochen, dass es Ok ist, wenn Gefühle aufkommen bzw dass keiner von uns abgeneigt ist. Dass wir aber nichts überstürzen wollen und uns Zeit lassen.

Ich mag ihn total gerne und habe mich mit der Zeit auch in ihn verliebt. Direkt gesagt habe ich ihm das nie, jedoch habe ich ihm mal gesagt, dass ich ihn mehr als nur gerne habe. Jedoch wollte ich nicht mehr sagen, um ihn nicht unter Druck zu setzen. 

Nun habe ich das Gefühl dass er micht auch mehr als nur gerne hat.
Er sagt mir so viele Dinge, die - wie ich finde - man nicht einfach so sagt:
- ich sei die Beste
- er finde mich unwiederstehlich
- er habe noch nie so eine Frau getroffen wie mich
- er nennt mich Prinzessin oder Baby
- er werde mich nicht einfach so wieder gehen lassen usw.
- er wolle nur noch mit mir Sex
- ich tue ihm wohl, er fühle sich wohl bei/mit mir, er vetraue mir!

Wenn ich im Ausgang bin, will er wissen wo ich bin, ob ich jemanden kennen gelernt habe...

ABER... auf der anderen Seite sagt er, es sei ihm egal, wenn ich noch mit jemandem anderen Sex haben würde. Ist immer wieder abweisend, kühl und distanziert.
Er sagte einmal in einem Gespräch, dass er allgemein keine Gefühle zulasse und sie noch viel weniger zugeben würde.

Was nun? Geduldig bleiben? In die Offensive gehen? Einen Schlussstrich ziehen?

Ich bin echt hin und her gerissen. Ich denke, dass er Gefühle hat für mich, diese aber keinswegs zeigen will oder kann und mich deshalb immer wieder auf Abstand hält....

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Danke für eure Inputs
Malyn

Sag ihm doch auch, dass du nur mehr mit ihm Sex willst. 

Gefällt mir
16. Januar um 19:02
In Antwort auf carina2019

ihm wäre es egal wenn du mit jemand anderen sex hast?   

sollte dir alles sagen

Hmmm ja da hast du eigentlch Recht.
Nur, ist das Ganze nicht toral widersprüchlich? 

Als ich letztens im Ausgang war, war es ihm total wichtig zu wissen, dass ebrn gerade nichts mit einem anderen gelaufen ist... 

Gefällt mir
16. Januar um 19:03
In Antwort auf bissfest

Sag ihm doch auch, dass du nur mehr mit ihm Sex willst. 

Du meinst, ihm meine Gefühle gestehen? Oder ihm sagen dass ich nur Sex will?

Gefällt mir
16. Januar um 19:49
In Antwort auf sky_19242776

Du meinst, ihm meine Gefühle gestehen? Oder ihm sagen dass ich nur Sex will?

Nein, ihm sagen, dass du nur mit ihm Sex willst - so, wie er dir das gesagt hat. Das geht in Richtung Exklusivität. Und dann schau, wie er reagiert.

1 LikesGefällt mir
16. Januar um 20:16
In Antwort auf sky_19242776

Ihr Lieben
Ich brauche dringend Rat...

Seit gut 1.5 Jahren treffe ich (33) mich mich mit einem Mann (43). Wir verstehen uns so gut. Wir sind zwar sehr verschieden, er eher ruhig, geerdet, Kopfmensch. Ich, temperamentvoll, Gefühlsmensch und explosiv. Trotzdem harmoniert es so gut, wir ergänzen uns. Wir können über alles Reden, ich weiss alles von ihm, und er alles von mir. Nur über Gefühle können wir bzw er nicht reden.

Wir sehen uns meistens 1-2 in der Woche, haben Sex (treffen uns aber auch ohne Sex). Wir haben mal darüber gesprochen, dass es Ok ist, wenn Gefühle aufkommen bzw dass keiner von uns abgeneigt ist. Dass wir aber nichts überstürzen wollen und uns Zeit lassen.

Ich mag ihn total gerne und habe mich mit der Zeit auch in ihn verliebt. Direkt gesagt habe ich ihm das nie, jedoch habe ich ihm mal gesagt, dass ich ihn mehr als nur gerne habe. Jedoch wollte ich nicht mehr sagen, um ihn nicht unter Druck zu setzen. 

Nun habe ich das Gefühl dass er micht auch mehr als nur gerne hat.
Er sagt mir so viele Dinge, die - wie ich finde - man nicht einfach so sagt:
- ich sei die Beste
- er finde mich unwiederstehlich
- er habe noch nie so eine Frau getroffen wie mich
- er nennt mich Prinzessin oder Baby
- er werde mich nicht einfach so wieder gehen lassen usw.
- er wolle nur noch mit mir Sex
- ich tue ihm wohl, er fühle sich wohl bei/mit mir, er vetraue mir!

Wenn ich im Ausgang bin, will er wissen wo ich bin, ob ich jemanden kennen gelernt habe...

ABER... auf der anderen Seite sagt er, es sei ihm egal, wenn ich noch mit jemandem anderen Sex haben würde. Ist immer wieder abweisend, kühl und distanziert.
Er sagte einmal in einem Gespräch, dass er allgemein keine Gefühle zulasse und sie noch viel weniger zugeben würde.

Was nun? Geduldig bleiben? In die Offensive gehen? Einen Schlussstrich ziehen?

Ich bin echt hin und her gerissen. Ich denke, dass er Gefühle hat für mich, diese aber keinswegs zeigen will oder kann und mich deshalb immer wieder auf Abstand hält....

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Danke für eure Inputs
Malyn

Ich würde es ihm bei einer guten Gelegenheit doch sagen. Zum Beispiel, dass bei dir die Gefühle sich vertieft haben und wie es bei ihm aussähe. Ob er bereit sei mal über seinen Schatten zu springen und ehrlich sagen was er empfindet. Oder ob er bei seiner gewohnten Schema stehen bleiben möchte. Ist ne ehrliche Sache und dürfte ihn auch nicht in Bedrängnis bringen denke ich als Mann. 

Gefällt mir
16. Januar um 20:24
In Antwort auf bissfest

Nein, ihm sagen, dass du nur mit ihm Sex willst - so, wie er dir das gesagt hat. Das geht in Richtung Exklusivität. Und dann schau, wie er reagiert.

Seine Reaktion darauf wäre schon spannend, aber dann mache ich ihm bzw mir ja etwas vor, da ich ja nicht nur auf Sex aus bin 

Gefällt mir
16. Januar um 20:46
In Antwort auf sky_19242776

Seine Reaktion darauf wäre schon spannend, aber dann mache ich ihm bzw mir ja etwas vor, da ich ja nicht nur auf Sex aus bin 

Nur mit einer bestimmten Person Sex zu wollen, heißt nicht, von dieser bestimmten Person nur Sex zu wollen 

Gefällt mir
16. Januar um 21:18
In Antwort auf melville

Ich würde es ihm bei einer guten Gelegenheit doch sagen. Zum Beispiel, dass bei dir die Gefühle sich vertieft haben und wie es bei ihm aussähe. Ob er bereit sei mal über seinen Schatten zu springen und ehrlich sagen was er empfindet. Oder ob er bei seiner gewohnten Schema stehen bleiben möchte. Ist ne ehrliche Sache und dürfte ihn auch nicht in Bedrängnis bringen denke ich als Mann. 

Ja wahrscheinlich muss ich direkter werden. Ich habe schon des öfteren versucht das Gespräch in diese Richtung zu lenken, bis jetzt jedoch vergebens. Oder aber ich war zu wenig direkt! 
Und zugegeben, ich hatte auch immer Respekt, weil ich ihn nicht unter Druck setzen wollte.

Tut ihr euch allgmein so schwer, Gefühle zuzulassen bzw zu gestehen oder habe ich mir da eine extra harte Nuss angelacht?

Gefällt mir
16. Januar um 21:36
In Antwort auf bissfest

Nur mit einer bestimmten Person Sex zu wollen, heißt nicht, von dieser bestimmten Person nur Sex zu wollen 

Ah jetzt verstehe ich was du meinst! Sorry
Das habe ich ihm schon mehrmals gesagt bzw versucht zu sagen, dass ich nicht darauf aus bin mit anderen Männern Sex zu haben. Aber ev zu wenig klar.
Er meinte dan jeweils, dass er sich geehrt fühle und dass er dies auch nicht suche... 

Gefällt mir
16. Januar um 21:46
In Antwort auf sky_19242776

Ja wahrscheinlich muss ich direkter werden. Ich habe schon des öfteren versucht das Gespräch in diese Richtung zu lenken, bis jetzt jedoch vergebens. Oder aber ich war zu wenig direkt! 
Und zugegeben, ich hatte auch immer Respekt, weil ich ihn nicht unter Druck setzen wollte.

Tut ihr euch allgmein so schwer, Gefühle zuzulassen bzw zu gestehen oder habe ich mir da eine extra harte Nuss angelacht?

Man muss es jetzt auch nicht verallgemeinern. Es sind nicht alle Männer so, genauso wie nicht alle Frauen gleich sind. Er ist nunmal so, kann er wahrscheinlich auch nichts dafür. Aber manche brauchen halt manchmal klarere Ansagen. Vielleicht gehört dein Freund auch zu der Sorte Mann. Alles in allem ist das ja nichts schlimmes. 

Gefällt mir
16. Januar um 22:08
In Antwort auf melville

Man muss es jetzt auch nicht verallgemeinern. Es sind nicht alle Männer so, genauso wie nicht alle Frauen gleich sind. Er ist nunmal so, kann er wahrscheinlich auch nichts dafür. Aber manche brauchen halt manchmal klarere Ansagen. Vielleicht gehört dein Freund auch zu der Sorte Mann. Alles in allem ist das ja nichts schlimmes. 

Da hast du natürlich recht - ich wollte nicht verallgemeinern!

Ich mag ihn wirklich sehr, so jemanden wie ihn habe ich noch nie getroffen. Umso wichtiger ist es mir, dass ich ihn nicht vergraule. Ich weiss dass er nichts dafür kann wie er ist. Habe ihm auch schon mehrmals gesagt dass ich ihn mit all seinen Ecken und Kanten total gerne mag! 

Er ist es echt wert, auch wenn ich im Moment nicht so recht durchblicke und nicht weiterkomme...

Gefällt mir
17. Januar um 10:03
In Antwort auf sky_19242776

Da hast du natürlich recht - ich wollte nicht verallgemeinern!

Ich mag ihn wirklich sehr, so jemanden wie ihn habe ich noch nie getroffen. Umso wichtiger ist es mir, dass ich ihn nicht vergraule. Ich weiss dass er nichts dafür kann wie er ist. Habe ihm auch schon mehrmals gesagt dass ich ihn mit all seinen Ecken und Kanten total gerne mag! 

Er ist es echt wert, auch wenn ich im Moment nicht so recht durchblicke und nicht weiterkomme...

du hast nur eine möglickeit!

und zwar ihm zu sagen was du fühlst

entweder er sieht es dann auch so - oder eben nicht

oder willst du das mit dieser ungewissheit so weiterlaufen lassen bis du in ein paar monaten merkst dass er wirklich nicht mehr will? 
(was ich vermute... da er dir ja gesagt hat dass du auch s*x mit anderen haben kannst)

ich habe fast die befürchtung dass du es nicht ansprechen willst damit es so weiterläuft wie bisher... obwohl du damit rechnest dass es nie was fixes werden wird...
du aber lieber was 1/2 mit ihm hast als ihn gar nicht zu haben ...

Gefällt mir
17. Januar um 14:15
In Antwort auf carina2019

du hast nur eine möglickeit!

und zwar ihm zu sagen was du fühlst

entweder er sieht es dann auch so - oder eben nicht

oder willst du das mit dieser ungewissheit so weiterlaufen lassen bis du in ein paar monaten merkst dass er wirklich nicht mehr will? 
(was ich vermute... da er dir ja gesagt hat dass du auch s*x mit anderen haben kannst)

ich habe fast die befürchtung dass du es nicht ansprechen willst damit es so weiterläuft wie bisher... obwohl du damit rechnest dass es nie was fixes werden wird...
du aber lieber was 1/2 mit ihm hast als ihn gar nicht zu haben ...

Ich drücke mich sicher etwas davor, aus angst dass es danach allenfalls vorbei ist.

Sonst lässt mich meine Menschenkenntnis eigentlich nicht so schnell im Stich, bei ihm habe ich jedoch jeglichen Durchblick verloren. 

Dieses extreme von einerseits bin ich alles für ihn zu dieser Distanz und Coolness ist echt verwirrend.

Das mit dem Sex mit anderen hat er damals gesagt, als wir das Thema offene Beziehung besprochen haben...

 

Gefällt mir
17. Januar um 14:22

"auf der anderen Seite sagt er, es sei ihm egal, wenn ich noch mit jemandem anderen Sex haben würde. Ist immer wieder abweisend, kühl und distanziert."

Bei welchen Gelegenheiten oder in welchem Kontext sagt er denn sowas? Kommt das aus heiterem Himmel, oder z.B. immer dann, wenn er das Gefühl hat / haben könnte, dass du ihn etwas auf Abstand hältst oder von dir stößt?
Ich frag deshalb, weil viele Männer - auch angeblich "gefühlskalte", also solche mit ner ausgeprägten Schutzmauer - empfindlich auf gefühlte Zurückweisung reagieren, und dann schnell dabei sind nach dem Motto "Ich verletz dich, bevor du mich verletzen kannst". Das heißt nicht, dass sie keine Gefühle hätten, sondern nur dass sie besonders drauf aus sind, ihr Ego vor (echten oder vermeintlichen) Angriffen zu schützen.

lg
cefeu

Gefällt mir
17. Januar um 21:28
In Antwort auf cefeu1

"auf der anderen Seite sagt er, es sei ihm egal, wenn ich noch mit jemandem anderen Sex haben würde. Ist immer wieder abweisend, kühl und distanziert."

Bei welchen Gelegenheiten oder in welchem Kontext sagt er denn sowas? Kommt das aus heiterem Himmel, oder z.B. immer dann, wenn er das Gefühl hat / haben könnte, dass du ihn etwas auf Abstand hältst oder von dir stößt?
Ich frag deshalb, weil viele Männer - auch angeblich "gefühlskalte", also solche mit ner ausgeprägten Schutzmauer - empfindlich auf gefühlte Zurückweisung reagieren, und dann schnell dabei sind nach dem Motto "Ich verletz dich, bevor du mich verletzen kannst". Das heißt nicht, dass sie keine Gefühle hätten, sondern nur dass sie besonders drauf aus sind, ihr Ego vor (echten oder vermeintlichen) Angriffen zu schützen.

lg
cefeu

Meisten kommt so eine distanzierte Phase oder solche Bemerkungen nach einer sehr engen, intensiven Phase. Ich habe viel den Eindruck, dass er immer wen  es ernster wird, Panick kriegt und desshalb auf Abstand geht. Sehr gut möglich dass dies aus dem Grund ist, dass er sich selbst schützen will!!

Er hat mal gesagt, dass seine grösste Schwächse sei, dass er sich zu fest von seiner Angst leiten lässt... 

Er ist nicht per se gefühlskalt, jedoch ist er sehr darauf bedacht, sich nicht zu fest in die Karten zu schauen, bzw keine Gefühle zu zeigen.

Gefällt mir
17. Januar um 21:35
Beste Antwort

Mein Tipp,

mach ihm eine klare Ansage. Sag, was du fühlst, wie es dir mit seinem Verhalten geht und was du von ihm willst. Mach das einmal und schau, was dann passiert. Es ist, wie es hier schon gesagt wurde: manche Männer brauchen einfach die Klare Ansage.


Wenn dieses Auf und Ab dann weitergeht, versuch einen Strich drunter zu machen. Auch wenn es schmerzt und hart ist. Zu einem Kennenlernen und einer Beziehung (sei es eine Paarbeziehung oder eine ganz einfach zwischenmenschliche Beziehung) gehören zwei und gehört, dass sich beide bemühen.


Sowas,


„Er sagte einmal in einem Gespräch, dass er allgemein keine Gefühle zulasse und sie noch viel weniger zugeben würde.“


Ist schön und gut. So sind Männer halt manchmal. Aber zum Leben gehört auch, dass man über seinen Schatten springt. Vor allem wenn man sich etwas wünscht, oder jemandem zeigen will, wie sehr man ihn mag etc. Ich kenne ein paar solcher Leute und ich mag es einfach nicht. Das sind diese „nein ich esse kein Gemüse. Ich hab‘s zwar noch nie probiert aber ich esse es aus Prinzip nicht“. Oder meine Mitschülerin in Mathe damals „ich kann das nicht, ich mach das nicht, ich werd‘s auch gar nicht erst versuchen“. Vielleicht hat es einen Grund, dass er Gefühle nicht zulassen kann. Das kann ich auch sehr gut verstehen aus eigener Erfahrung. Du kannst ihm ja dann auch sagen, dass es schwierig ist, mit ihm was aufzubauen, wenn er so ist. Und dass er dir seine Gefühle getrost anvertrauen kann usw. Sowas halt. Wenn dann immer noch nichts passiert, mach nicht den Fehler ihm ewig hinterherzulaufen. Eigentlich ist dieses ständige auf und ab, das immer wieder abwechselnd distanziert sein und dann wieder nicht schon schlimm genug. Er macht dich ja emotional damit völlig verrückt und tut dir nicht gut. Und eigentlich sollte es ja in seinem Sinne sein, dir gut zu tun, wenn er solche Sachen sagt, wie du aufgezählt hast.
Es ist ja auch ganz verständlich, das man Angst hat. Keiner will sich verletzen lassen. Aber jeder von uns weiß doch, dass das dazu gehört. So ist es von Anfang an, wenn man mit seinem ersten Freund zusammenkommt. Man offenbart sich in Beziehungsthemen immer und wenn man eine Beziehung will, muss man sich halt irgendwann fallen lassen. Wenn er das nicht kann (oder nicht wenigstens sich die Mühe gibt es mit dir zu versuchen), ist er nicht für Beziehungen gemacht. Du öffnest dich ihm ja auch. Und für dich steht im Endeffekt dasselbe auf dem Spiel, wie für ihn. 


Gib der Sache noch eine Chance, sprich ganz klar und deutlich mit ihm und sag ihm, dass du diesen emotionalen Kampf nicht mehr weiter machen kannst. Entweder, er versucht jetzt, genauso wie du, sich Mühe zu geben oder du brichst den Kontakt ab. Und mit dem Mühe geben meine ich nicht, er soll sich jetzt gefälligst „zusammenreißen“ und sich „normal benehmen“. Zum Mühe geben gehört auch, vielleicht einfach im ersten Schritt mal mit dir zu reden und sich dir zu öffnen, und klare Aussagen zu machen. Sodass du ihn auch irgendwie dabei unterstützen kannst, klarzukommen. Wenn es denn so schwierig für ihn ist.


Ich kenn sowas recht gut. Jedenfalls das mit dem Auf und Ab, Kälte und Wärme abwechselnd. Mich hat es total fertig gemacht uns fast 3 Jahre meines Lebens gekostet, die ich sinnvoller hätte nutzen können...und vor allem schmerzfreier. Ich wöllte nicht nochmal an dem Punkt sein. Für mich gäbe es nur noch eine Chance, wieder mit dem Mann in Kontakt zu treten - wenn er mir zeigen würde, dass er was ändern will oder geändert hat. Und eventuell bestehende Probleme einfach klar kommunizieren würde, damit man gemeinsam eine Lösung finden könnte. Aber würde dieses Drama wieder von vorne beginnen...nein. Wenn ich solche Beiträge, wie deinen lese, denke ich mir immer „oh Gott, die Arme, die ist noch ganz am Anfang. Was die noch vor sich hat...“. Aber ich hoffe, du machst das nicht so lange mit. Ich weiß, wenn man verliebt ist will man dann auch irgendwie nicht aufgeben und vor allem ja auch nicht, dass der andere denkt, man gibt ihn auf. Aber an irgendeinem Punkt muss man halt an sich selbst denken. Denn ihm scheint es ja auch egal zu sein, ob du über seine Gefühle Bescheid weißt oder nicht. Er scheint mit seinen 43 Jahren ja nicht das Bedürfnis zu haben, diesen Unklarheiten und diesem Durcheinander ein Ende zu setzen. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass dieses Unbeständige irgendwem „Spaß“ machen kann. Ich denk mir immer, das muss doch auch für die Person selbst anstrengend sein. Aber vielleicht brauchen das manche Menschen auch einfach. 


Wünsche dir viel Glück
 

Gefällt mir
18. Januar um 9:33
Beste Antwort
In Antwort auf sky_19242776

Meisten kommt so eine distanzierte Phase oder solche Bemerkungen nach einer sehr engen, intensiven Phase. Ich habe viel den Eindruck, dass er immer wen  es ernster wird, Panick kriegt und desshalb auf Abstand geht. Sehr gut möglich dass dies aus dem Grund ist, dass er sich selbst schützen will!!

Er hat mal gesagt, dass seine grösste Schwächse sei, dass er sich zu fest von seiner Angst leiten lässt... 

Er ist nicht per se gefühlskalt, jedoch ist er sehr darauf bedacht, sich nicht zu fest in die Karten zu schauen, bzw keine Gefühle zu zeigen.

du solltest endlich ehrlich zu ihm sein.  sonst wirst du nie wissen woran du bist

Gefällt mir
18. Januar um 10:15
In Antwort auf carina2019

du solltest endlich ehrlich zu ihm sein.  sonst wirst du nie wissen woran du bist

Da hast du absolut Recht. Ich habe mir vorgenommen bei der nächsten Gelegenheit klartext zu reden mit ihm!

Gefällt mir
18. Januar um 10:18
In Antwort auf bianca.rch

Mein Tipp,

mach ihm eine klare Ansage. Sag, was du fühlst, wie es dir mit seinem Verhalten geht und was du von ihm willst. Mach das einmal und schau, was dann passiert. Es ist, wie es hier schon gesagt wurde: manche Männer brauchen einfach die Klare Ansage.


Wenn dieses Auf und Ab dann weitergeht, versuch einen Strich drunter zu machen. Auch wenn es schmerzt und hart ist. Zu einem Kennenlernen und einer Beziehung (sei es eine Paarbeziehung oder eine ganz einfach zwischenmenschliche Beziehung) gehören zwei und gehört, dass sich beide bemühen.


Sowas,


„Er sagte einmal in einem Gespräch, dass er allgemein keine Gefühle zulasse und sie noch viel weniger zugeben würde.“


Ist schön und gut. So sind Männer halt manchmal. Aber zum Leben gehört auch, dass man über seinen Schatten springt. Vor allem wenn man sich etwas wünscht, oder jemandem zeigen will, wie sehr man ihn mag etc. Ich kenne ein paar solcher Leute und ich mag es einfach nicht. Das sind diese „nein ich esse kein Gemüse. Ich hab‘s zwar noch nie probiert aber ich esse es aus Prinzip nicht“. Oder meine Mitschülerin in Mathe damals „ich kann das nicht, ich mach das nicht, ich werd‘s auch gar nicht erst versuchen“. Vielleicht hat es einen Grund, dass er Gefühle nicht zulassen kann. Das kann ich auch sehr gut verstehen aus eigener Erfahrung. Du kannst ihm ja dann auch sagen, dass es schwierig ist, mit ihm was aufzubauen, wenn er so ist. Und dass er dir seine Gefühle getrost anvertrauen kann usw. Sowas halt. Wenn dann immer noch nichts passiert, mach nicht den Fehler ihm ewig hinterherzulaufen. Eigentlich ist dieses ständige auf und ab, das immer wieder abwechselnd distanziert sein und dann wieder nicht schon schlimm genug. Er macht dich ja emotional damit völlig verrückt und tut dir nicht gut. Und eigentlich sollte es ja in seinem Sinne sein, dir gut zu tun, wenn er solche Sachen sagt, wie du aufgezählt hast.
Es ist ja auch ganz verständlich, das man Angst hat. Keiner will sich verletzen lassen. Aber jeder von uns weiß doch, dass das dazu gehört. So ist es von Anfang an, wenn man mit seinem ersten Freund zusammenkommt. Man offenbart sich in Beziehungsthemen immer und wenn man eine Beziehung will, muss man sich halt irgendwann fallen lassen. Wenn er das nicht kann (oder nicht wenigstens sich die Mühe gibt es mit dir zu versuchen), ist er nicht für Beziehungen gemacht. Du öffnest dich ihm ja auch. Und für dich steht im Endeffekt dasselbe auf dem Spiel, wie für ihn. 


Gib der Sache noch eine Chance, sprich ganz klar und deutlich mit ihm und sag ihm, dass du diesen emotionalen Kampf nicht mehr weiter machen kannst. Entweder, er versucht jetzt, genauso wie du, sich Mühe zu geben oder du brichst den Kontakt ab. Und mit dem Mühe geben meine ich nicht, er soll sich jetzt gefälligst „zusammenreißen“ und sich „normal benehmen“. Zum Mühe geben gehört auch, vielleicht einfach im ersten Schritt mal mit dir zu reden und sich dir zu öffnen, und klare Aussagen zu machen. Sodass du ihn auch irgendwie dabei unterstützen kannst, klarzukommen. Wenn es denn so schwierig für ihn ist.


Ich kenn sowas recht gut. Jedenfalls das mit dem Auf und Ab, Kälte und Wärme abwechselnd. Mich hat es total fertig gemacht uns fast 3 Jahre meines Lebens gekostet, die ich sinnvoller hätte nutzen können...und vor allem schmerzfreier. Ich wöllte nicht nochmal an dem Punkt sein. Für mich gäbe es nur noch eine Chance, wieder mit dem Mann in Kontakt zu treten - wenn er mir zeigen würde, dass er was ändern will oder geändert hat. Und eventuell bestehende Probleme einfach klar kommunizieren würde, damit man gemeinsam eine Lösung finden könnte. Aber würde dieses Drama wieder von vorne beginnen...nein. Wenn ich solche Beiträge, wie deinen lese, denke ich mir immer „oh Gott, die Arme, die ist noch ganz am Anfang. Was die noch vor sich hat...“. Aber ich hoffe, du machst das nicht so lange mit. Ich weiß, wenn man verliebt ist will man dann auch irgendwie nicht aufgeben und vor allem ja auch nicht, dass der andere denkt, man gibt ihn auf. Aber an irgendeinem Punkt muss man halt an sich selbst denken. Denn ihm scheint es ja auch egal zu sein, ob du über seine Gefühle Bescheid weißt oder nicht. Er scheint mit seinen 43 Jahren ja nicht das Bedürfnis zu haben, diesen Unklarheiten und diesem Durcheinander ein Ende zu setzen. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass dieses Unbeständige irgendwem „Spaß“ machen kann. Ich denk mir immer, das muss doch auch für die Person selbst anstrengend sein. Aber vielleicht brauchen das manche Menschen auch einfach. 


Wünsche dir viel Glück
 

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich werde wohl wirklich nid darum herumkommen, ihm eine klare Ansage zu machen, mit dem Risiko, dass er den Schwanz einzieht und alles vorbei ist.
Aber so kann es echt nicht mehr weitergehen! 

Bei der nächsten guten Gelegenheit will ich mit ihm reden! Hoffen wir mal, dass es gut kommt!!

Gefällt mir
25. Januar um 21:43

Seit ein paar Tagen komm' ich gar nicht mehr an ihn ran... Wohl kein so gutes Zeichen 

Wir schreiben zwar oft, jedoch haben wir uns schon 2 Wochen nicht mehr gesehen... Und per Whats app sagt man ja so etwas nicht.

Also übe ich mich noch etwas in Geduld ..

Gefällt mir
26. Januar um 9:41
In Antwort auf sky_19242776

Seit ein paar Tagen komm' ich gar nicht mehr an ihn ran... Wohl kein so gutes Zeichen 

Wir schreiben zwar oft, jedoch haben wir uns schon 2 Wochen nicht mehr gesehen... Und per Whats app sagt man ja so etwas nicht.

Also übe ich mich noch etwas in Geduld ..

telefonieren....

Gefällt mir
26. Januar um 11:58
In Antwort auf carina2019

telefonieren....

Könnte mal versuchen ihn telefonisch zu erreichen... Jedoch nicht immer ganz einfach da er in verschiedenen Schichten arbeitet... 

Aber meine Gefühle gestehen möchte ich persönlich, auch nicht am telefon!

Gefällt mir
26. Januar um 16:20
In Antwort auf sky_19242776

Könnte mal versuchen ihn telefonisch zu erreichen... Jedoch nicht immer ganz einfach da er in verschiedenen Schichten arbeitet... 

Aber meine Gefühle gestehen möchte ich persönlich, auch nicht am telefon!

ja dann...  kann man dir nix mehr sagen.  außer weiterhin schön auf der warteBank sitzen bis ihm irgendwann wieder einfällt dass es dich auch noch gibt

Gefällt mir
26. Januar um 16:35
In Antwort auf carina2019

ja dann...  kann man dir nix mehr sagen.  außer weiterhin schön auf der warteBank sitzen bis ihm irgendwann wieder einfällt dass es dich auch noch gibt

Ich habe ihm jetzt geschrieben, dass ich ihn gerne sehen möchte und wir reden sollten/müssen... Mal schauen

Gefällt mir
26. Januar um 17:30
In Antwort auf sky_19242776

Ich habe ihm jetzt geschrieben, dass ich ihn gerne sehen möchte und wir reden sollten/müssen... Mal schauen

endlich!!  finde ich gut

Gefällt mir
11. Februar um 22:39

Update: Es hat sich gelohnt Wir gehen es zwar langsam an, aber er hat zugegeben dass er mehr möchte als nur Sex, jedoch schon auch angst hat, seine Freiheit zu verlieren. 

Deshalb ist viel Geduld und gegenseitiges aufeinander zugehen nötig. Aber ich bin guten Mutes!

Gefällt mir
12. Februar um 9:07
In Antwort auf sky_19242776

Update: Es hat sich gelohnt Wir gehen es zwar langsam an, aber er hat zugegeben dass er mehr möchte als nur Sex, jedoch schon auch angst hat, seine Freiheit zu verlieren. 

Deshalb ist viel Geduld und gegenseitiges aufeinander zugehen nötig. Aber ich bin guten Mutes!

Freiheit verlieren?

Gefällt mir
12. Februar um 9:52

Das basiert eher auf schlechten Erfahrungen in seinen früheren Beziehungen. Im Sinn von nicht mehr alleine weg gehen dürfen, 24h Stunden non stopp aneinander kleben, Eifersucht.... 

Ja, ich kenne viele seiner Freunde und seine Schwester und seine Mutter. Zum Vater hat er keinen Kontakt mehr....

Gefällt mir
12. Februar um 13:07
In Antwort auf sky_19242776

Das basiert eher auf schlechten Erfahrungen in seinen früheren Beziehungen. Im Sinn von nicht mehr alleine weg gehen dürfen, 24h Stunden non stopp aneinander kleben, Eifersucht.... 

Ja, ich kenne viele seiner Freunde und seine Schwester und seine Mutter. Zum Vater hat er keinen Kontakt mehr....

ja dann hoff mal dass das so damit gemeint ist...

für nich hört es sich eher danach an dass er nicht wirklich was fixes will

Gefällt mir
12. Februar um 15:28
In Antwort auf carina2019

ja dann hoff mal dass das so damit gemeint ist...

für nich hört es sich eher danach an dass er nicht wirklich was fixes will

Das hoffe ich nicht, dass weiss ich. Wir hatten viele klärende Gespräche in den letzten Tagen/Wochen.

Aber hey, ich brauch mich hier eigentlich nicht zu rechtfertigen. Und zum Glück geht es hier such nicht darum, wie es sich für dich anhört.
 

Gefällt mir