Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Vorgesetzten trotz glücklicher Beziehung

Verliebt in Vorgesetzten trotz glücklicher Beziehung

12. Dezember 2018 um 20:44

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

12. Dezember 2018 um 21:41
In Antwort auf juju.3135

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

Du betrügst Dich selbst.

Wärst Du in einer glücklichen Beziehung würde Dich das "Angebot" Deines Chef's überhaupt nicht tangieren. Dann mag es zwar eine freundschaftliche Ebene geben - aber eben auch nicht mehr.

Wenn Du wirklich mal im Leben vorhast, eine lange Beziehung zu führen, dann solltest Du selbst "stabiler" werden, denn faktisch kann an jeder Ecke eine Versuchung stehen.

Liebe/Beziehung ist auch eine Entscheidung und wenn Du so leicht aus der Ruhe zu bringen bist, dann wirst Du im Leben nur Kurzbeziehungen haben.

Du solltest mal wirklich ernsthaft über Dich selbst und Deine Ziele nachdenken, anstatt Dir von einem verheirateten Mann das Gehirn vernebeln zu lassen.

13 LikesGefällt mir

12. Dezember 2018 um 21:39

Ich war nicht in so einer lage, aber ich würde mich nicht darauf einlassen.
warum auch? Du hast einen freund, der dich liebt und du ihn auch, der andere ist verheiratet und hat ein kind. 
er sagt es geht nur um deine person und nicht um sex? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. So wie du ja selbst schreibst gibt es 100 solcher storys und alle enden gleich, ihr betrügt eure partner, es kommt raus und ihr seid alle getrennte leute, zumal der wahrscheinlich nur sex will. 
und am ende wirst du als dumme hingestellt 

7 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 8:56
In Antwort auf juju.3135

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

"So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme."

Wenn deine Beziehung glücklich ist, dann gibt es ja keine Ursache, sich anderweitig umzuschauen, oder?^^

Wenn dir deine Arbeit lieb ist und du dich dort wohl fühlst, dann ist das dümmste Idee überhaupt privates Liebesleben und die berufliche Tätigkeit zu vermischen, vor allem mit dem Chef.
Was glaubst du, hinter wem wird die Firma im Zweifelsfalle stehen,wenn es zu Komplikationen zwischen euch kommen sollte? Ein verheirateter Vater und Vorgesetzter hat da sicherlich die besseren Chancen, das sollte dir bewusst sein. Du riskierst im Endeffekt deine "glückliche" Beziehung und dazu deinen Arbeitsplatz.
 

6 LikesGefällt mir

12. Dezember 2018 um 21:39

Ich war nicht in so einer lage, aber ich würde mich nicht darauf einlassen.
warum auch? Du hast einen freund, der dich liebt und du ihn auch, der andere ist verheiratet und hat ein kind. 
er sagt es geht nur um deine person und nicht um sex? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. So wie du ja selbst schreibst gibt es 100 solcher storys und alle enden gleich, ihr betrügt eure partner, es kommt raus und ihr seid alle getrennte leute, zumal der wahrscheinlich nur sex will. 
und am ende wirst du als dumme hingestellt 

7 LikesGefällt mir

12. Dezember 2018 um 21:41
In Antwort auf juju.3135

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

Du betrügst Dich selbst.

Wärst Du in einer glücklichen Beziehung würde Dich das "Angebot" Deines Chef's überhaupt nicht tangieren. Dann mag es zwar eine freundschaftliche Ebene geben - aber eben auch nicht mehr.

Wenn Du wirklich mal im Leben vorhast, eine lange Beziehung zu führen, dann solltest Du selbst "stabiler" werden, denn faktisch kann an jeder Ecke eine Versuchung stehen.

Liebe/Beziehung ist auch eine Entscheidung und wenn Du so leicht aus der Ruhe zu bringen bist, dann wirst Du im Leben nur Kurzbeziehungen haben.

Du solltest mal wirklich ernsthaft über Dich selbst und Deine Ziele nachdenken, anstatt Dir von einem verheirateten Mann das Gehirn vernebeln zu lassen.

13 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 6:51

Man verliebt sich nicht - wenn man in einer glücklichen Beziehung ist !

Was hast du ihm denn geantwortet ?

3 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 6:51

Man verliebt sich nicht - wenn man in einer glücklichen Beziehung ist !

Was hast du ihm denn geantwortet ?

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 8:56
In Antwort auf juju.3135

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

"So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme."

Wenn deine Beziehung glücklich ist, dann gibt es ja keine Ursache, sich anderweitig umzuschauen, oder?^^

Wenn dir deine Arbeit lieb ist und du dich dort wohl fühlst, dann ist das dümmste Idee überhaupt privates Liebesleben und die berufliche Tätigkeit zu vermischen, vor allem mit dem Chef.
Was glaubst du, hinter wem wird die Firma im Zweifelsfalle stehen,wenn es zu Komplikationen zwischen euch kommen sollte? Ein verheirateter Vater und Vorgesetzter hat da sicherlich die besseren Chancen, das sollte dir bewusst sein. Du riskierst im Endeffekt deine "glückliche" Beziehung und dazu deinen Arbeitsplatz.
 

6 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 9:43
In Antwort auf juju.3135

Ja ich weiß es gibt schon 100 solche Storys, aber ich kann darüber mit niemandem reden und wollte deshalb mal um Rat fragen. 

So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme. Soweit so gut. 
Nur um es mal klar zu machen ich habe mehrere vorgesetzte auf der Arbeit und die Person um die es geht ist sozusagen mein Chef, hat aber auch einen Chef. Er ist knappe 10 Jahre älter, verheiratet, mit Kind. 
Wir verstanden uns am Anfang eigentlich ganz normal, also nichts besonderes. Immer wieder gab es small talk auf der Arbeit die uns unsere Gemeinsamkeiten zeigten, hab mir aber nie Gedanken für weiter gemacht denn Verheiratete Männer waren ja ein Tabu. Ich weiß selber nicht wie es dazu gekommen ist das ich mich selber in seiner Nähe gefunden habe Bzw sie gesucht habe.. 
machte mir immernoch keine Gedanken, wie gesagt er ist ja verheiratet usw im Kopf dachte ich mir einfach du magst ihn halt und spürst das es auch ihm so geht. Weil er eben mir doch mal Komplimente machte, Gesprächsthemen suchte usw .. 

Die is Zeit verging aus Kollegen enstanden Freunde und so war es das wir uns immer besser verstanden hatten und uns immer sympathischer worden. Klar fiel es auch anderen auf und wir worden angesprochen darauf was ich am Anfang belächelt hatte. Und nicht darauf eingehen wollte damit ich der Diskussion nicht Gesprächsstoff gebe. 

Vor ein paar Tagen hatten wir die Möglichkeit dann alleine zu reden und so fragte er mich ob ich mir denn mit ihm unter anderen Bedingungen nicht eine Beziehung vorstellen könne.. 
mich hat das natürlich geschockt aber auch gefallen.. leider. Ich bin ja vergeben und weiß das mein Freund mich über alles liebt. Aber da war etwas er hat was das mich anzieht ich mag ihn ich fühl mich mit ihm wohl er gefällt mir auch optisch, ich wünschte ich hätte ihn einfach früher kennengelernt und hätte die Möglichkeit zu wissen wo das ganze mit ihm hingeführt hätte. Nachdem er sich mit geöffnet hatte und es betont hat das es nur meine Person und nichts sexuelles ist und das er das davor nicht hatte dieses Gefühl bei einer Frau denk ich einfach ständig über ihn nach ich weiß nicht was ich machen soll.. war jemand mal in so einer Lage was wäre jetzt das beste ?
 

und weil du in deiner beziehung so glücklich bist willst du ihn jetzt mit deinem kollegen bescheißen ....  tja....

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 11:44

Fremdverlieben in einer glücklichen Beziehung? - da stimmt was nicht. Ist für mich jedenfalls undenkbar. 

Vermutlich kommen nun all die "polyamouren" Geschichten daher, blabla... - nun denn, ich persönlich halte dies auf jeden Fall nicht für ein funktionierendes Beziehungskonstrukt, mit mehreren Männern in einer intimen Beziehung zu stecken. 

Die einzigen Male, wo ich mich fremdverliebt habe, waren, als meine Beziehungen schon dermassen unglücklich waren, dass ich mich kurz darauf ohnehin getrennt hätte. Was ich dann anlässlich von solchen "Verliebtheiten" auch in die Tat umgesetzt habe. 

Dir empfehle ich, Dich dringend nach einer neuen Stelle umzusehen, denn ich glaube nicht, dass Dein Chef und Du da noch "heile" herauskommt, da ja sogar schon die Kollegen tuscheln (und glaub mir, sie tun das hintenrum noch viel mehr als ihr denkt und beobachtet Euch mit Argusaugen). 

Überlege Dir, wie es zu diesem Fremdverlieben kommen konnte; hauptsächlich, ob Dir in Deiner "glücklichen" Beziehung nicht vielleicht doch irgend etwas erhebliches fehlt. 
 

1 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 11:50

Du solltest Dir darüber Klarheit verschaffen, ob Du tatsächlich in einer glücklichen Beziehung bist!
Falls ja, dann vergiss den Sch..ß mit Deinem Chef!
Bist Du nicht in einer glücklichen Beziehung, weil Du Dich in Deinen Chef verliebt hast, dann trenne Dich von Deiner Beziehung! Denn glücklich wirst Du dann mit ihm nicht mehr! Zudem bist Du dann frei für etwas Neues!
Nur eines geht gar nicht: etwas mitteilen Deinem Chef anfangen und Deine Beziehung zu betrügen und belügen!

3 LikesGefällt mir

13. Dezember 2018 um 23:05
In Antwort auf sophiapetrillo

Du betrügst Dich selbst.

Wärst Du in einer glücklichen Beziehung würde Dich das "Angebot" Deines Chef's überhaupt nicht tangieren. Dann mag es zwar eine freundschaftliche Ebene geben - aber eben auch nicht mehr.

Wenn Du wirklich mal im Leben vorhast, eine lange Beziehung zu führen, dann solltest Du selbst "stabiler" werden, denn faktisch kann an jeder Ecke eine Versuchung stehen.

Liebe/Beziehung ist auch eine Entscheidung und wenn Du so leicht aus der Ruhe zu bringen bist, dann wirst Du im Leben nur Kurzbeziehungen haben.

Du solltest mal wirklich ernsthaft über Dich selbst und Deine Ziele nachdenken, anstatt Dir von einem verheirateten Mann das Gehirn vernebeln zu lassen.

So leicht lass ich mich sonst von niemandem beeinflussen, es arbeiten überwiegend Männer bei uns und mit niemandem sonst bin ich so gut.. deshalb hab ich mir ja überhaupt angefangen Gedanken drüber zu machen und an ihn zu denken auch außerhalb der Arbeit. 

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 23:07
In Antwort auf sbr1na

Ich war nicht in so einer lage, aber ich würde mich nicht darauf einlassen.
warum auch? Du hast einen freund, der dich liebt und du ihn auch, der andere ist verheiratet und hat ein kind. 
er sagt es geht nur um deine person und nicht um sex? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. So wie du ja selbst schreibst gibt es 100 solcher storys und alle enden gleich, ihr betrügt eure partner, es kommt raus und ihr seid alle getrennte leute, zumal der wahrscheinlich nur sex will. 
und am ende wirst du als dumme hingestellt 

Um es klarzustellen ich würde mein Freund niemals betrügen, 
aber sind Ansätze von Gefühlen für ein anderen schon betrügen ? Soll ich ihn deshalb verlassen ? 
Kann mir ehrlich gesagt kein Leben mehr ohne ihn vorstellen, 
aber meinen Vorgesetzten krieg ich auch nicht so ganz aus meinem Kopf. 

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 23:09
In Antwort auf geistundsinn1

Man verliebt sich nicht - wenn man in einer glücklichen Beziehung ist !

Was hast du ihm denn geantwortet ?

Ich habe ihm keine richtige Antwort geben können, bin seither eher auf Distanz. 

Aber denke mehr den je über ihn nach, das ärgert mich doch selber. 

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 23:10
In Antwort auf kariertekatze

"So, ich 25 bin seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und arbeite seit 2 Jahren in einer Firma in der ich mich sehr wohl fühle und mit allen gut zurechtkomme."

Wenn deine Beziehung glücklich ist, dann gibt es ja keine Ursache, sich anderweitig umzuschauen, oder?^^

Wenn dir deine Arbeit lieb ist und du dich dort wohl fühlst, dann ist das dümmste Idee überhaupt privates Liebesleben und die berufliche Tätigkeit zu vermischen, vor allem mit dem Chef.
Was glaubst du, hinter wem wird die Firma im Zweifelsfalle stehen,wenn es zu Komplikationen zwischen euch kommen sollte? Ein verheirateter Vater und Vorgesetzter hat da sicherlich die besseren Chancen, das sollte dir bewusst sein. Du riskierst im Endeffekt deine "glückliche" Beziehung und dazu deinen Arbeitsplatz.
 

Habe mich auch nicht umherschaut haben uns gut verstanden und nachdem er sich mir geöffnet hat hab ich das Gefühl ständig was unterdrückt zu haben aus Angst etwas zu verlieren 

Gefällt mir

13. Dezember 2018 um 23:12
In Antwort auf saskia81007

Du solltest Dir darüber Klarheit verschaffen, ob Du tatsächlich in einer glücklichen Beziehung bist!
Falls ja, dann vergiss den Sch..ß mit Deinem Chef!
Bist Du nicht in einer glücklichen Beziehung, weil Du Dich in Deinen Chef verliebt hast, dann trenne Dich von Deiner Beziehung! Denn glücklich wirst Du dann mit ihm nicht mehr! Zudem bist Du dann frei für etwas Neues!
Nur eines geht gar nicht: etwas mitteilen Deinem Chef anfangen und Deine Beziehung zu betrügen und belügen!

Ich kann mir ein Leben ohne meinen Freund nicht vorstellen. 
Selbst wenn wir uns trennen würden, möchte ich nichts mit ihm anfangen weil er ja der trennungsgrund wäre ?! Ich versteh mich selber nicht mehr 

Gefällt mir

14. Dezember 2018 um 10:00
In Antwort auf juju.3135

Ich kann mir ein Leben ohne meinen Freund nicht vorstellen. 
Selbst wenn wir uns trennen würden, möchte ich nichts mit ihm anfangen weil er ja der trennungsgrund wäre ?! Ich versteh mich selber nicht mehr 

kontakt so gut wie möglich einstellen!!!
nur das nötigste!

 

Gefällt mir

14. Dezember 2018 um 10:57
In Antwort auf juju.3135

Ich kann mir ein Leben ohne meinen Freund nicht vorstellen. 
Selbst wenn wir uns trennen würden, möchte ich nichts mit ihm anfangen weil er ja der trennungsgrund wäre ?! Ich versteh mich selber nicht mehr 

"Du kannst Dir ein Leben ohne Deinen Freund nicht vorstellen."

Kann sich Dein Freund denn auch ein Leben ohne Dir vorstellen?
Was macht Dein Freund, wenn er erfährt, dass Du in Deinen Chef verliebt bist?
Was passiert, wenn er es von einer Deiner Arbeitskolleginnen erfährt?
Sag er dann "Hey, ist doch nicht schlimm! Du bist in Deinen Chef verliebt! OK! Aber wir beide sind ja zusammen in einer glücklichen Beziehung! Daher macht das nicht!"
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dein Freund die Geschichte so tolerant sehen wird!

Wach auf! Irgendetwas stimmt in Deiner Beziehung nicht! Du kannst nicht glücklich in einer Beziehung sein und Dich dann in Deinen Chef verlieben!

Mach Dir klar, welche Konsequenzen Deine "Verliebtheit in Deinen Chef" haben kann. Zumal Deine Kolleginnen und Kollegen schon darüber reden!
Sollte auh nur eine andere Kollegin von DIr in Deinen Chef verliebt sein, sie aber bei ihm nicht landen kann, kann es ganz schnell sein, dass Dein Freund davon erfährt...... Frauen können hier ganz schön gemein und gehässig sein!

1 LikesGefällt mir

14. Dezember 2018 um 16:28

dann kommt ein anderer Arbeitskollege...   das Problem liegt ja daran dass ihr Partner nicht wirklich der richtige für sie ist

Gefällt mir

14. Dezember 2018 um 16:54

gefährlich ja...  aber nicht immer zum scheitern verurteilt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen