Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in verheirateten Mann und ich weiß nicht woran ich bin bei ihm.

Verliebt in verheirateten Mann und ich weiß nicht woran ich bin bei ihm.

14. Juni um 12:40

Hey,

ich bin 40 und seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm.
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

Mehr lesen

14. Juni um 13:40
In Antwort auf osla_18367142

Hey,

ich bin 40 und  seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin  auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und  hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl  das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm. 
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

Für mich klingt das nicht danach, dass du dir Hoffnung machen solltest.
Er ist dein begleitender Lehrer gewesen. Es gibt genug Lehrer, die das Allgemeinwohl bei ihren Schützlingen interessiert.
Du scheinst nicht ganz auf der Höhe gewesen zu sein in diesem Jahr. Natürlich nimmt er sich dir an und reagiert auf deine eindeutigen Statusbilder. Auch seine jetziger Beruf lässt darauf schließen, dass er ein Mensch ist, dem das Wohlbefinden anderer Menschen wichtig ist.

Du hast ein Jahr Pause gemacht. Das hat ja gesundheitliche Gründe gehabt. Wieder ein Punkt, wo du seine Aufmerksamkeit findest. 

Ich vermute, dass du dir was einredet, was nicht da ist. Er ist einfach nur nett und will dir helfen dich auf den richtigen Weg zu bringen. 
Ich würde es als freundschaftliche Gesten sehen, die nicht romantischer Natur sind. 
Zumal er verheiratet ist.

Er hat lediglich nette Dinge gesagt, die auch dein Selbstbewusstsein aufbauen sollen. Er weiss ja von deinen Selbstzweifel und er wäre ein schlechter Lehrer und Coach, wenn er das nicht machen würde. 
Ich sehe in diesen Aussage keinerlei Andeutungen, die auf Gefühle hinweisen. 

Verliere dich nicht in seine harmlosen Worte und sie es als das, was es ist...Hilfsbereitschaft. 

 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 16:16
In Antwort auf osla_18367142

Hey,

ich bin 40 und  seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin  auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und  hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl  das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm. 
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

Also ich kann da nicht annähernd rauslesen dass er irgendwie Interesse an mehr hätte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 16:30

Das glaubst du doch selbst nicht, dass ein gestandener Mann mitten im Leben und noch dazu Lehrer auf eine Schülerin steht, die es durch die Abschlussprüfung ihrer Ausbildung gehauen hat. Und noch viele andere Baustellen hat, die nur Ärger und Aufwand mit sich bringen 

Warum sollte er für so eine wie dich seinen Job riskieren? Wie kann man sich das einbilden? Er kümmert sich halt drum weils sein Job ist

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 16:35
In Antwort auf osla_18367142

Hey,

ich bin 40 und  seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin  auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und  hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl  das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm. 
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft

das mag ja alles sein - das betrifft Dich aber nicht.

Du solltest da auch keine falschen Hoffnungen für Dich hineininterpretieren.

Wenn seine beiden Kinder gerade in der Pubertät stecken, könnte das noch zusätzlich böse Folgen haben, wenn ihr Vater sie gerade jetzt alle hintergehen würde!

Sei vernünftig - Du bist schon lange erwachsen und solltest Freundschaftliches Verhalten nicht verwechseln mit Verliebtheit. Es wäre vielleicht anders, wenn er frei und zu haben wäre - aber so.....

da kann ich nur dringend an Deinen Verstand appellieren, den Du ja zu haben scheinst. Setze ihn auch bitte dringend ein !

Ach und bitte halte Dich ihm gegenüber künftig AUCH privat zurück. Dafür hat man FreundInnen. Und das ist auch gut so

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 17:09
In Antwort auf gabriela1440

Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft

das mag ja alles sein - das betrifft Dich aber nicht.

Du solltest da auch keine falschen Hoffnungen für Dich hineininterpretieren.

Wenn seine beiden Kinder gerade in der Pubertät stecken, könnte das noch zusätzlich böse Folgen haben, wenn ihr Vater sie gerade jetzt alle hintergehen würde!

Sei vernünftig - Du bist schon lange erwachsen und solltest Freundschaftliches Verhalten nicht verwechseln mit Verliebtheit. Es wäre vielleicht anders, wenn er frei und zu haben wäre - aber so.....

da kann ich nur dringend an Deinen Verstand appellieren, den Du ja zu haben scheinst. Setze ihn auch bitte dringend ein !

Ach und bitte halte Dich ihm gegenüber künftig AUCH privat zurück. Dafür hat man FreundInnen. Und das ist auch gut so

wie sie überhaupt zur Annahme kommt dass esbei ihm nicht rund läuft 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 18:25
In Antwort auf osla_18367142

Hey,

ich bin 40 und  seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin  auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und  hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl  das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm. 
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

Er ist einfach ein guter Lehrer. Mehr nicht. Er sieht in dir einen Schützling, dem er helfen muss. Er geht sicherlich ähnlich mit seinen anderen Schülern um. Vllt mit etwas Helfer Syndrom. Du sagst selbst, dass es dir nicht gut geht, da ist man besonders anfällig für sowas. Mach dir keine Hoffnungen, da es vermutlich dich mehr runterzieht. Sieh aber zu, dass du dich um dich kümmerst und das es dir bald besser geht. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 19:13
In Antwort auf vorhangstange001

Das glaubst du doch selbst nicht, dass ein gestandener Mann mitten im Leben und noch dazu Lehrer auf eine Schülerin steht, die es durch die Abschlussprüfung ihrer Ausbildung gehauen hat. Und noch viele andere Baustellen hat, die nur Ärger und Aufwand mit sich bringen 

Warum sollte er für so eine wie dich seinen Job riskieren? Wie kann man sich das einbilden? Er kümmert sich halt drum weils sein Job ist

Vielen Dank für so viel unqualifizierten Blödsinn. Wo steht den da bitte das ich durch die Abschlussprüfung gefallen bin. Ich stehe kurz davor im übrigen mit nem Notendurchschnitt von 1,8. also von durchfallen kann hier überhaupt keine Rede sein. Und nur weil ich einmal wiederholt habe bin ich nicht gleich ne dumme Schülerin.
Und ich habe auch nicht irgendwelche Baustellen. Aber ganz ehrlich vor jemanden wie dir muss ich mich auch nicht rechtfertigen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 21:54

Deine Kommentare  sind einfach nur dumm, unreif, unqualifiziert und nicht mehr angebracht.  Die haben rein gar nichts mehr mit dem Beitrag zu tun. Du greifst mich hier an und beleidigst  mich. Auf solche Kommentare  kann ich echt verzichten und auf dem Niveau rede ich auch  nicht  mehr  mit  Dir.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 22:07
In Antwort auf osla_18367142

Deine Kommentare  sind einfach nur dumm, unreif, unqualifiziert und nicht mehr angebracht.  Die haben rein gar nichts mehr mit dem Beitrag zu tun. Du greifst mich hier an und beleidigst  mich. Auf solche Kommentare  kann ich echt verzichten und auf dem Niveau rede ich auch  nicht  mehr  mit  Dir.

Wie wäre es, wenn du dafür mal den anderen antworten würdest, die sich die Mühe gemacht haben?
Du musst ja nicht auf provokative Texte eingehen.
Es haben genug User sachlich geantwortet. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 23:31
In Antwort auf osla_18367142

Hey,

ich bin 40 und  seit 14 Jahren in einer Beziehung. Allerdings seit 3 Jahren in einer Fernbeziehung und zunehmend unzufriedener.
Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin  auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, weil ich mich beruflich verändern wollte. Dort habe ich ihn kennengelernt. Er war mein begleitender Lehrer im Anerkennungsjahr. Ich hatte damals extreme Probleme in der Einrichtung in der ich war und er hat m ich sehr gut unterstützt und geholfen als ich die Einrichtung gewechselt habe. Leider lief es aber da auch nicht so gut. So dass ich mich entschlossen habe das Anerkennungsjahr zu wiederholen. Er hat mich darin auch bestärkt.
In diesem Jahr gab es mehrere Situationen bei denen ich einfach nicht weiß wie ich die einschätzen soll. Er hat teilweise mit mir geflirtet oder mir Komplimente gemacht. bei seinem letzten Besuch in meiner Einrichtung hat er ein 4 Augen Gespräch mit mir gesucht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt nicht gut ich habe an mir selber gezweifelt und war mit mir selber sehr unzufrieden und nicht im reinen. Das hat sich dann in meinen Statusmeldungen und Profilbildern bei WhatsApp wiedergespiegelt. Er hat diese gesehen und gelesen und meinte dann zu mir das ich glaube die ganze Welt sei gegen mich aber das wäre so nicht. Er wäre ja nicht gegen mich. Er hat noch einige andere Sachen gesagt die ich aber wörtlich nicht mehr so ganz weiß. Ich wusste jedenfalls nicht was ich davon halten soll. Ich habe dann ein Jahr Pause gemacht auch aus gesundheitlichen Gründen und er hat mich nicht bei WhatsApp gelöscht und wenn wir uns durch Zufall begegnet sind hat er sich immer total gefreut mich zu sehen. Letztes Jahr im August habe ich dann wieder mit dem Anerkennungsjahr angefangen. Ich hatte gehofft ihn wieder als begleitenden Lehrer zu bekommen. Aber er hat eine Ausbildung zum Supervisor und Coach gemacht und  hat es für uns angeboten. Ich habe dann auch mit meiner Freundin daran teilgenommen. Auch da war es wieder so dass er teilweise Anspielungen gemacht hat die aber nicht so offensichtlich waren. Bei unserer letzten Supervisionssitzung vor 1 Woche haben wir auf dem Weg zu den Autos noch über einiges geredet und dann meinte er zu mir das wäre ja ein Thema für eine nächste Supervision. Und dann so ne Minute später wenn es eine gibt. Ich hatte das Gefühl  das er mir damit sagen wollte das ich weiter machen soll. Was ich im Moment auch Tatsache überlege, da mir das echt viel gebracht hat.
So ich weiß das ist alles total lang und vielleicht auch nicht so einfach zu verstehen. Ich weiß einfach nicht woran ich bin bei ihm.
Ach ja er ist 56 verheiratet und hat 2 Kinder ( 14 und 16). Er unterrichtet Deutsch und Religion und ich hatte in den 2 Jahren die ich Schule hatte in der Ausbildung keinen Unterricht bei ihm. 
Er weiß sehr viel privates von mir, weil das zum Teil auch dazu beigetragen hat das es beim ersten Mal mit dem Anerkennungsjahr nicht geklappt hat. Ich vertraue Ihm zu 100% das weiß er auch.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich merke das ich ihm nicht egal bin aber was genau das ist keine Ahnung und bei mir sind halt auch Gefühle da. Aber ich will keine Ehe zerstören und seine Familie halt auch nicht. Aber ich glaube das in seiner Ehe auch nicht alles rund läuft.
Vielleicht finde ich hier ja ein paar Mädels mit denen ich mich austauschen kann.

Danke schon mal.

Eure Mel

In seiner Ehe läuft bestimmt nicht alles rund, aber das ist offenbar kein Grund für ihn die Frau zu verlassen. Und Du bist die Leidtragende, die im Zweifelsfall noch als Schuldige abgestempelt wird - Stichwort eine Familie zerstören wollen. Er ist derjenige, der seine Frau hintergeht, nicht Du. Er hat das beste aus zwei Welten und Du stehst die meiste Zeit alleine da. Ob er Dich nun aufrichtig  liebt und lediglich Verantwortung für seine Familie übernehmen will, oder ob ihm die Familie schlichtweg wichtiger ist als Du ich mE gar nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass die Situation Dich unglücklich macht. Beende sie lieber, auch wenn es weh tut, dann hast Du wenigstens die Chance auf ein neues/wirkliches Glück. Meiner Meinung nach lieben solche Männer übrigens an erster Stelle weder die Ehefrau, noch die Geliebte, sondern vor allem sich selbst! Ich wünsch Dir alles Gute und sei stark ~~

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 0:49
In Antwort auf jjjuuullliiiaaa

In seiner Ehe läuft bestimmt nicht alles rund, aber das ist offenbar kein Grund für ihn die Frau zu verlassen. Und Du bist die Leidtragende, die im Zweifelsfall noch als Schuldige abgestempelt wird - Stichwort eine Familie zerstören wollen. Er ist derjenige, der seine Frau hintergeht, nicht Du. Er hat das beste aus zwei Welten und Du stehst die meiste Zeit alleine da. Ob er Dich nun aufrichtig  liebt und lediglich Verantwortung für seine Familie übernehmen will, oder ob ihm die Familie schlichtweg wichtiger ist als Du ich mE gar nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass die Situation Dich unglücklich macht. Beende sie lieber, auch wenn es weh tut, dann hast Du wenigstens die Chance auf ein neues/wirkliches Glück. Meiner Meinung nach lieben solche Männer übrigens an erster Stelle weder die Ehefrau, noch die Geliebte, sondern vor allem sich selbst! Ich wünsch Dir alles Gute und sei stark ~~

Entschuldig, ich will nicht unhöflich wirken, aber haben Sie den Text gelesen? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 2:34
In Antwort auf vorhangstange001

Das glaubst du doch selbst nicht, dass ein gestandener Mann mitten im Leben und noch dazu Lehrer auf eine Schülerin steht, die es durch die Abschlussprüfung ihrer Ausbildung gehauen hat. Und noch viele andere Baustellen hat, die nur Ärger und Aufwand mit sich bringen 

Warum sollte er für so eine wie dich seinen Job riskieren? Wie kann man sich das einbilden? Er kümmert sich halt drum weils sein Job ist

..aber ich finde nicht, dass einer von uns Usern deswegen zu Beleidungen übergehen muss.

Das geht ganz einfach zu weit.

Und nach HILFE liest sich sowas noch viel weniger ...



Freundlich ''schimpfen'' geht auch .... probiers mal !

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 8:55
In Antwort auf carpe3punkt0

Wie wäre es, wenn du dafür mal den anderen antworten würdest, die sich die Mühe gemacht haben?
Du musst ja nicht auf provokative Texte eingehen.
Es haben genug User sachlich geantwortet. 

So ich kläre jetzt mal lieber auf bevor ihr euch jetzt hier noch zerfleischt. Also das ganze war ein Test/Experiment  wie auch immer man es nennen  will. Die Situation  die ich oben beschrieben  habe war vor 5 Jahren damals habe ich einem anderen  Forum genau das gleiche  geschrieben  und hab ähnliche Antworten  bekommen. Interessant  an dem ganzen  ist nur dass wir mittlerweile  seid 4 Jahren zusammen  sind. Und das sehr  glücklich. Und seine Ex-Frau ist auch nicht die betrogene  Ehefrau. Die beiden  haben  sich einvernehmlich  getrennt weil sie nämlich beide gemerkt  haben  dass ihre Ehe am Ende ist. Und den beiden  Jungs geht es gut. Sie sind oft bei uns und wir fahren auch im Sommer  wieder  zusammen  in den Urlaub. Ach ja und als Erzieherin  arbeite ich  demnach auch  schon  seid 5 Jahren  und das sehr gut.
Aber es ist wirklich interessant  wie man sich hier beschimpfen  lassen  muss  und wie ihr die Situation  eingeschätzt habt. Vor 5 Jahren  war es ähnlich. Da sieht man mal wieder wie wenig Realität in solchen Foren herrscht. Und wie viele hier von sich auf andere schließen. Ich würde sagen Experiment  gelungen.
Sorry wenn jetzt einige sauer sein sollten  aber ich bzw. wir fanden  es echt interessant  und bisweilen  auch  amüsant. An alle die vielleicht  in einer ähnlichen Situation  sind manchmal lohnt es sich für sein Glück zu kämpfen  aber nur wenn  es wirklich  passt. Wir haben damals einfach mal miteinander  geredet.  Ich hatte Angst weil ich absolut nicht wusste was dabei rauskommt  aber er hatte auch Gefühle für mich und  wusste nicht ob er mir das sagen kann. Also manchmal  ist  es eben nicht so offensichtlich und es lohnt sich mal miteinander  zu  reden.
Bin gespannt  welche Kommentare  jetzt noch so kommen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 9:18
In Antwort auf osla_18367142

So ich kläre jetzt mal lieber auf bevor ihr euch jetzt hier noch zerfleischt. Also das ganze war ein Test/Experiment  wie auch immer man es nennen  will. Die Situation  die ich oben beschrieben  habe war vor 5 Jahren damals habe ich einem anderen  Forum genau das gleiche  geschrieben  und hab ähnliche Antworten  bekommen. Interessant  an dem ganzen  ist nur dass wir mittlerweile  seid 4 Jahren zusammen  sind. Und das sehr  glücklich. Und seine Ex-Frau ist auch nicht die betrogene  Ehefrau. Die beiden  haben  sich einvernehmlich  getrennt weil sie nämlich beide gemerkt  haben  dass ihre Ehe am Ende ist. Und den beiden  Jungs geht es gut. Sie sind oft bei uns und wir fahren auch im Sommer  wieder  zusammen  in den Urlaub. Ach ja und als Erzieherin  arbeite ich  demnach auch  schon  seid 5 Jahren  und das sehr gut.
Aber es ist wirklich interessant  wie man sich hier beschimpfen  lassen  muss  und wie ihr die Situation  eingeschätzt habt. Vor 5 Jahren  war es ähnlich. Da sieht man mal wieder wie wenig Realität in solchen Foren herrscht. Und wie viele hier von sich auf andere schließen. Ich würde sagen Experiment  gelungen.
Sorry wenn jetzt einige sauer sein sollten  aber ich bzw. wir fanden  es echt interessant  und bisweilen  auch  amüsant. An alle die vielleicht  in einer ähnlichen Situation  sind manchmal lohnt es sich für sein Glück zu kämpfen  aber nur wenn  es wirklich  passt. Wir haben damals einfach mal miteinander  geredet.  Ich hatte Angst weil ich absolut nicht wusste was dabei rauskommt  aber er hatte auch Gefühle für mich und  wusste nicht ob er mir das sagen kann. Also manchmal  ist  es eben nicht so offensichtlich und es lohnt sich mal miteinander  zu  reden.
Bin gespannt  welche Kommentare  jetzt noch so kommen.

 

siehst du dich jetzt nicht mehr raus, dass du dein Happy-End-Luftschlösschen weiter ausbaust und ausschmückst?

 

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 9:37
In Antwort auf vorhangstange001

siehst du dich jetzt nicht mehr raus, dass du dein Happy-End-Luftschlösschen weiter ausbaust und ausschmückst?

 

Klar weil ich auch nichts besseres mit meiner  Zeit anzufangen weiß. Und nur darauf warte das Menschen wie Du mich anschreiben.  Ich glaube Du hast Dich im Forum geirrt. Du gehörst doch eher in das Forum Frustrierte  Hausfrau die es in ihrem Leben  zu nix gebracht hat sucht gleichgesinnte oder notorischer Nörgler braucht sinnvolle Beschäftigung. Such Dir ein Hobby! Kleiner Tipp mit Freundlichkeit  kommt man besser durchs Leben!
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 10:38
In Antwort auf osla_18367142

So ich kläre jetzt mal lieber auf bevor ihr euch jetzt hier noch zerfleischt. Also das ganze war ein Test/Experiment  wie auch immer man es nennen  will. Die Situation  die ich oben beschrieben  habe war vor 5 Jahren damals habe ich einem anderen  Forum genau das gleiche  geschrieben  und hab ähnliche Antworten  bekommen. Interessant  an dem ganzen  ist nur dass wir mittlerweile  seid 4 Jahren zusammen  sind. Und das sehr  glücklich. Und seine Ex-Frau ist auch nicht die betrogene  Ehefrau. Die beiden  haben  sich einvernehmlich  getrennt weil sie nämlich beide gemerkt  haben  dass ihre Ehe am Ende ist. Und den beiden  Jungs geht es gut. Sie sind oft bei uns und wir fahren auch im Sommer  wieder  zusammen  in den Urlaub. Ach ja und als Erzieherin  arbeite ich  demnach auch  schon  seid 5 Jahren  und das sehr gut.
Aber es ist wirklich interessant  wie man sich hier beschimpfen  lassen  muss  und wie ihr die Situation  eingeschätzt habt. Vor 5 Jahren  war es ähnlich. Da sieht man mal wieder wie wenig Realität in solchen Foren herrscht. Und wie viele hier von sich auf andere schließen. Ich würde sagen Experiment  gelungen.
Sorry wenn jetzt einige sauer sein sollten  aber ich bzw. wir fanden  es echt interessant  und bisweilen  auch  amüsant. An alle die vielleicht  in einer ähnlichen Situation  sind manchmal lohnt es sich für sein Glück zu kämpfen  aber nur wenn  es wirklich  passt. Wir haben damals einfach mal miteinander  geredet.  Ich hatte Angst weil ich absolut nicht wusste was dabei rauskommt  aber er hatte auch Gefühle für mich und  wusste nicht ob er mir das sagen kann. Also manchmal  ist  es eben nicht so offensichtlich und es lohnt sich mal miteinander  zu  reden.
Bin gespannt  welche Kommentare  jetzt noch so kommen.

 

haha muss dir langweilig sein 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:05
In Antwort auf osla_18367142

So ich kläre jetzt mal lieber auf bevor ihr euch jetzt hier noch zerfleischt. Also das ganze war ein Test/Experiment  wie auch immer man es nennen  will. Die Situation  die ich oben beschrieben  habe war vor 5 Jahren damals habe ich einem anderen  Forum genau das gleiche  geschrieben  und hab ähnliche Antworten  bekommen. Interessant  an dem ganzen  ist nur dass wir mittlerweile  seid 4 Jahren zusammen  sind. Und das sehr  glücklich. Und seine Ex-Frau ist auch nicht die betrogene  Ehefrau. Die beiden  haben  sich einvernehmlich  getrennt weil sie nämlich beide gemerkt  haben  dass ihre Ehe am Ende ist. Und den beiden  Jungs geht es gut. Sie sind oft bei uns und wir fahren auch im Sommer  wieder  zusammen  in den Urlaub. Ach ja und als Erzieherin  arbeite ich  demnach auch  schon  seid 5 Jahren  und das sehr gut.
Aber es ist wirklich interessant  wie man sich hier beschimpfen  lassen  muss  und wie ihr die Situation  eingeschätzt habt. Vor 5 Jahren  war es ähnlich. Da sieht man mal wieder wie wenig Realität in solchen Foren herrscht. Und wie viele hier von sich auf andere schließen. Ich würde sagen Experiment  gelungen.
Sorry wenn jetzt einige sauer sein sollten  aber ich bzw. wir fanden  es echt interessant  und bisweilen  auch  amüsant. An alle die vielleicht  in einer ähnlichen Situation  sind manchmal lohnt es sich für sein Glück zu kämpfen  aber nur wenn  es wirklich  passt. Wir haben damals einfach mal miteinander  geredet.  Ich hatte Angst weil ich absolut nicht wusste was dabei rauskommt  aber er hatte auch Gefühle für mich und  wusste nicht ob er mir das sagen kann. Also manchmal  ist  es eben nicht so offensichtlich und es lohnt sich mal miteinander  zu  reden.
Bin gespannt  welche Kommentare  jetzt noch so kommen.

 

Hä? Sorry aber das finde ich jetzt amüsant.
Wie kann man sich nach so vielen Jahren darüber noch einen Kopf machen, was in einem anderen Forum über diese Situation geschrieben wurde? Und dann auch noch die Idee zu haben, die selbe Situation in einem anderen Forum zu "testen"?
Entschuldige bitte, aber so ganz gesund finde ich das jetzt auch nicht.
Zumal du dich auch noch tierisch über die provokativen Beiträge aufgeregt hast...statt dich einfach darüber zu amüsieren, was ja eigentlich Sinn und Zweck der Sache sein sollte.

Ich finde es merkwürdig, dass dich diese Sache vor 5 Jahren noch so anhebt, dass man sowas testen muss, wenn du doch jetzt so glücklich bist. 
Wenn ich jetzt glücklich bin, was interessiert es mich denn was vor 5 Jahren in einem anderen Forum war?
Das ist mir echt zu hoch. 

Sowas macht mir echt Angst. Wieviel Einfluss ein Forum auf das Leben eines Menschen haben kann. Ich hab das hier immer als Gaudi gesehen und fand es cool, wenn man andere Menschen bisschen aufbauen kann, wenn sie Sorgen haben. 
Aber das schreit doch nach einer Marktlücke: eine Therapie, die den Opfern in einem Forum über ihre Erfahrung hinweg hilft. Das müssen ja krasse Beiträge gewesen sein, die einem so schlaflose Nächte bereitet haben, dass man nach 5 Jahren immer noch nicht darüber hinweg sind. 
Das scheint Gefom dagegen echt harmlos zu sein. 

5 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:27

Denke nicht, dass ihr langweilig ist. Vielmehr dürfte es sich um etwas krankhaftes handeln. 

Erst der ellenlange Text in dem auch nicht ein einziger Funken darauf hinweist, dass der Mann was von ihr will, wohl aber klar wird, dass sie Probleme hat... Dann wird ihr das hier aufgezeigt und sie reagiert sofort aggro und überhaupt war das ganze nur ein 'Test'(hihi) und sie ist seit Jahren glücklich mit ihm (noch mehr hihi). Vermutlich hat er sie auf einem weißen Schimmel und mit Rose zwischen den Lippen eingefangen...

Finde ich als Gesamtbild bedenklich und der Professor sollte wohl gut auf sich und seine Familie aufpassen...

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:29
In Antwort auf carpe3punkt0

Hä? Sorry aber das finde ich jetzt amüsant.
Wie kann man sich nach so vielen Jahren darüber noch einen Kopf machen, was in einem anderen Forum über diese Situation geschrieben wurde? Und dann auch noch die Idee zu haben, die selbe Situation in einem anderen Forum zu "testen"?
Entschuldige bitte, aber so ganz gesund finde ich das jetzt auch nicht.
Zumal du dich auch noch tierisch über die provokativen Beiträge aufgeregt hast...statt dich einfach darüber zu amüsieren, was ja eigentlich Sinn und Zweck der Sache sein sollte.

Ich finde es merkwürdig, dass dich diese Sache vor 5 Jahren noch so anhebt, dass man sowas testen muss, wenn du doch jetzt so glücklich bist. 
Wenn ich jetzt glücklich bin, was interessiert es mich denn was vor 5 Jahren in einem anderen Forum war?
Das ist mir echt zu hoch. 

Sowas macht mir echt Angst. Wieviel Einfluss ein Forum auf das Leben eines Menschen haben kann. Ich hab das hier immer als Gaudi gesehen und fand es cool, wenn man andere Menschen bisschen aufbauen kann, wenn sie Sorgen haben. 
Aber das schreit doch nach einer Marktlücke: eine Therapie, die den Opfern in einem Forum über ihre Erfahrung hinweg hilft. Das müssen ja krasse Beiträge gewesen sein, die einem so schlaflose Nächte bereitet haben, dass man nach 5 Jahren immer noch nicht darüber hinweg sind. 
Das scheint Gefom dagegen echt harmlos zu sein. 

Ich mache mir keinen Kopf darüber. Es war ein Experiment. Und das ist mir voll geglückt wenn ich eure Kommentare hier so lese.
Es ist wirklich interessant wie manche Menschen glauben den anderen zu kennen der hier was schreibt. Und wie sie sich dann auch noch darüber aufregen oder irgendwelche Schlüsse ziehen, es amüsiert mich wirklich wie verblendet doch die meisten sind. Gott sei Dank habe ich weder damals noch heute auf die Ratschläge usw. gehört die hier und anderswo so gegeben werden. Mir geht es gut und ich bin sicherlich nicht krank. Was ich von dem ein oder anderen hier nicht behaupten kann. Ich geh jetzt da raus ins wahre Leben den das ist schön. Wenn ich wirklich mal Hilfe brauche oder ein Problem habe wende ich mich lieber an meine Freunde oder Familie den da bekomme ich auch die Hilfe die ich wirklich brauche. Das soltet ihr auch machen.
Ich wünsche Euch noch viel Spaß hier.
Ich werde jetzt das schöne Wetter genießen und mit meinem wundervollen Mann raus an den See fahren. Solltet ihr auch mal versuchen das Leben da draußen zu leben!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:31
In Antwort auf didivah

Denke nicht, dass ihr langweilig ist. Vielmehr dürfte es sich um etwas krankhaftes handeln. 

Erst der ellenlange Text in dem auch nicht ein einziger Funken darauf hinweist, dass der Mann was von ihr will, wohl aber klar wird, dass sie Probleme hat... Dann wird ihr das hier aufgezeigt und sie reagiert sofort aggro und überhaupt war das ganze nur ein 'Test'(hihi) und sie ist seit Jahren glücklich mit ihm (noch mehr hihi). Vermutlich hat er sie auf einem weißen Schimmel und mit Rose zwischen den Lippen eingefangen...

Finde ich als Gesamtbild bedenklich und der Professor sollte wohl gut auf sich und seine Familie aufpassen...

Ihr seid echt super und bestätigt gerade alles. Experiment voll geglückt. Viel spaß in Eurem Netzabhängigem Leben ohne eigene Meinung und Verstand. Gehabt Euch wohl!!!!!!!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:35

Liebe Mel, 
wenn dein Schatz schon Deutschlehrer ist, dann lass ihn doch bitte deine Beiträge hier Korrektur lesen und lass dir Nachhilfe von ihm geben. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:38
In Antwort auf osla_18367142

Ihr seid echt super und bestätigt gerade alles. Experiment voll geglückt. Viel spaß in Eurem Netzabhängigem Leben ohne eigene Meinung und Verstand. Gehabt Euch wohl!!!!!!!

Ja, alles 'Netzabhängige' hier. Nur... Keiner schreibt hier mehr als du. Willst du nicht über dein eigentliches Problem erzählen?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:39
In Antwort auf anitago74

Liebe Mel, 
wenn dein Schatz schon Deutschlehrer ist, dann lass ihn doch bitte deine Beiträge hier Korrektur lesen und lass dir Nachhilfe von ihm geben. 

Vielleicht gehört das zum 'Experiment' dazu?!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 11:39
In Antwort auf didivah

Denke nicht, dass ihr langweilig ist. Vielmehr dürfte es sich um etwas krankhaftes handeln. 

Erst der ellenlange Text in dem auch nicht ein einziger Funken darauf hinweist, dass der Mann was von ihr will, wohl aber klar wird, dass sie Probleme hat... Dann wird ihr das hier aufgezeigt und sie reagiert sofort aggro und überhaupt war das ganze nur ein 'Test'(hihi) und sie ist seit Jahren glücklich mit ihm (noch mehr hihi). Vermutlich hat er sie auf einem weißen Schimmel und mit Rose zwischen den Lippen eingefangen...

Finde ich als Gesamtbild bedenklich und der Professor sollte wohl gut auf sich und seine Familie aufpassen...

Das dachte ich mir auch gerade. Der Mann hat ein gewaltiges Problem, das er ohne Hilfe nicht mehr los wird.

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 15:23
In Antwort auf merumeru

Entschuldig, ich will nicht unhöflich wirken, aber haben Sie den Text gelesen? 

Nein, sorry, der Text war zu lang, hab wohl irgendwo zwischendurch abgeschaltet... super peinlich, tut mir Leid! 😅

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 16:21

ich glaube eher sie ist Mega unzufrieden und zweifelt ....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 7:29
In Antwort auf jjjuuullliiiaaa

Nein, sorry, der Text war zu lang, hab wohl irgendwo zwischendurch abgeschaltet... super peinlich, tut mir Leid! 😅

War ja eh nur ein Fake, ach neeee, ein Test, was red ich, ein Experiment   also in diesem Fall nicht so schlimm

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 11:25
In Antwort auf skadiru

War ja eh nur ein Fake, ach neeee, ein Test, was red ich, ein Experiment   also in diesem Fall nicht so schlimm

Herrlich wie ihr hier abgeht. Ihr versteht das Experiment nicht?! Ihr bestätigt es doch die ganze Zeit. Ihr analysiert mich, beschimpft oder beleidigt mich meint mich zu kennen. Unglaublich. Und da wundert man sich das die Menscheit langsam verblödet. Ihr würdet das alles niemals so sagen wenn ihr mir gegenüber stehen würdet. Und warum? Man könnte ja eins auf die Nase bekommen oder unschöne Wahrheiten hören oder der andere ist sauer und will nichts mehr von einem wissen. Da ist es doch einfacher sich hier im Internet zu verstecken. Ihr solltet alle Hobbypsychologen werden. Ich habe mich hier köstlich amüsiert. Hätte nie gedacht das ihr so dumm seid. Ich wünsche euch viel Spaß mit Euren Hausfrauenweisheiten die niemanden weiterhelfen. Ich begebe mich jetzt ins wahre Leben da draußen. Ihr dürft mich gerne weiter analysieren, beschimpfen und beleidigen wenn ihr nichts besseres mit Eurem Leben anzufangen habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 11:50
In Antwort auf osla_18367142

Herrlich wie ihr hier abgeht. Ihr versteht das Experiment nicht?! Ihr bestätigt es doch die ganze Zeit. Ihr analysiert mich, beschimpft oder beleidigt mich meint mich zu kennen. Unglaublich. Und da wundert man sich das die Menscheit langsam verblödet. Ihr würdet das alles niemals so sagen wenn ihr mir gegenüber stehen würdet. Und warum? Man könnte ja eins auf die Nase bekommen oder unschöne Wahrheiten hören oder der andere ist sauer und will nichts mehr von einem wissen. Da ist es doch einfacher sich hier im Internet zu verstecken. Ihr solltet alle Hobbypsychologen werden. Ich habe mich hier köstlich amüsiert. Hätte nie gedacht das ihr so dumm seid. Ich wünsche euch viel Spaß mit Euren Hausfrauenweisheiten die niemanden weiterhelfen. Ich begebe mich jetzt ins wahre Leben da draußen. Ihr dürft mich gerne weiter analysieren, beschimpfen und beleidigen wenn ihr nichts besseres mit Eurem Leben anzufangen habt.

Jetzt tust du doch das selbe, über uns urteilen, ohne uns zu kennen
WOHER willst du bitte wissen, dass ich dir das (was eigentlich? Mit dir habe ich doch gar nicht gesprochen 🤔 aber egal..und abgegangen bin ich wo? Köstlich! ) nicht ins Gesicht sagen würde?!! 

Sagtest du nicht schon mal, dass du hier raus bist? Alles leere Versprechungen 👈🏻

Dass wir so dumm sind? ..aber selbst nicht mal die deutsche Rechtschreibung beherrschen 😂👍🏻

Und tschüss 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 13:38

So langsam dürfte allen klar sein weshalb es in beiden Einrichtungen, in denen sie das Anerkennungsjahr machen wollte, nicht geklappt hat. 
 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 13:38

So langsam dürfte allen klar sein weshalb es in beiden Einrichtungen, in denen sie das Anerkennungsjahr machen wollte, nicht geklappt hat. 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 14:25
In Antwort auf osla_18367142

Herrlich wie ihr hier abgeht. Ihr versteht das Experiment nicht?! Ihr bestätigt es doch die ganze Zeit. Ihr analysiert mich, beschimpft oder beleidigt mich meint mich zu kennen. Unglaublich. Und da wundert man sich das die Menscheit langsam verblödet. Ihr würdet das alles niemals so sagen wenn ihr mir gegenüber stehen würdet. Und warum? Man könnte ja eins auf die Nase bekommen oder unschöne Wahrheiten hören oder der andere ist sauer und will nichts mehr von einem wissen. Da ist es doch einfacher sich hier im Internet zu verstecken. Ihr solltet alle Hobbypsychologen werden. Ich habe mich hier köstlich amüsiert. Hätte nie gedacht das ihr so dumm seid. Ich wünsche euch viel Spaß mit Euren Hausfrauenweisheiten die niemanden weiterhelfen. Ich begebe mich jetzt ins wahre Leben da draußen. Ihr dürft mich gerne weiter analysieren, beschimpfen und beleidigen wenn ihr nichts besseres mit Eurem Leben anzufangen habt.

Wolltest du dich nicht schon vor Tagen ins wahre Leben begeben? Wo klemmt es denn? Ist die Tür von außen verschlossen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:19
In Antwort auf anitago74

So langsam dürfte allen klar sein weshalb es in beiden Einrichtungen, in denen sie das Anerkennungsjahr machen wollte, nicht geklappt hat. 
 

was mich nur wundert ist dass ein reifer Mann der mitten im leben steht, Interesse an so einer unreifen Frau hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 21:25
In Antwort auf anitago74

So langsam dürfte allen klar sein weshalb es in beiden Einrichtungen, in denen sie das Anerkennungsjahr machen wollte, nicht geklappt hat. 
 

Zumal ich hoffe, dass diese Person nicht wirklich als Erzieherin arbeitet. Ich als Mutter wäre nicht so erfreut, wenn so eine Person sich um mein Kind kümmern würde. 

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen