Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in vergebenen Mann Hilfe

Verliebt in vergebenen Mann Hilfe

25. Juni 2012 um 11:33

Hi, Habe mich vor etwa zwei Monaten dazu entschlossen mit Kampfsport zu beginnen um meine Nerven etwas auszugleichen. Am Tag des probetrainings kam der Trainer zur Tür rein und bei mir hat es warum auch immer sofort gefunkt (1. Will ich mom gar keinen Mann, 2. Bestimmt nicht meinen trainer, also hat mein verstand das sofort wieder vedrängt). Ausserdem habe ich einige Tage später mitbekommen dass er eine Freundin hat, also irgendwie innerlich doppelt abgehakt. Nun ja, aber irgendwie funktioniert das nicht so wie ich es wollte. Als ich ihn im Training anpacken musste begann es sofort wieder wie wild zu kribbeln. Auch im Schlaf hab ich mehrmals von ihm geträumt. Und jetzt wird's Strange: ich habe mich mit ihm im Facebook befreundet und festgestellt wir haben dieselben Lieblingszitate, wir stehen auf dieselbe schoko-Sorte und können beide scharfes essen nicht ausstehen. Außerdem hat er dieselbe Unterschrift !!!!! Wie ich ?!?!?!?. Naja soweit so gut. Ich werde aus der momentanen Situation nicht schlau. So wie es für mich wirkt lebt er mit seiner Freundin noch nicht zusammen, sieht mit oft in die Augen und fragte mich nach dem Training mal ob ich mitkomme noch was essen (ich esse nach dem Training immer und er hatte auch Hunger) also haben wir uns mangels anderer freier Plätze im regen in den gastgarten gesetzt und gespeist und sind nachher ins Café zu den übrigen trainierenden gestoßen wo wir alle immer noch einen Kaffee oder so trinken nach dem Training und plaudern. Naja ich habe das Gefühl dass ich ihm zumindest nicht unsympathisch bin. Normalerweise würde ich ihn ja fragen ob er mal fortgehen möchte mit mir oder mitfahren möchte zu den Pferden (er ist sehr tierlieb) allerdings traue ich mich in der konkreten Situation nicht (hab normal keine Angst vor ner abfuhr) da ich wirklich sehr gerne trainiere, die Gruppe sehr nett ist und im Falle einer Abfuhr mit das im Training immer peinlich wäre wenn ich ihn sehe. Irgendwie habe ich das Gefühl dass er der perfekte Mann für mich wäre, dass ich mir wirklich eine Beziehung mit ihm vorstellen könnte (die selben interessen, viele Gemeinsamkeiten). Schlicht und ergreifend ich bin Bis über beide Ohren verknallt und ich will ihn unbedingt erobern, aber ich habe keine Ahnung wie. (hatte eine 7 jährige Beziehung, meine einzig Lange, und dementsprechend wenig Erfahrung im erobern ) Bitte helft mir !!!

Mehr lesen

25. Juni 2012 um 11:53

"Bitte helft mir"
Wobei? Wie man einen vergebenen Mann herum bekommen?
Da wirst du hier wohl auf wenig Gegenliebe stoßen.
Evtl. noch bei Frauen, die ebenfalls keinen Respekt davor haben, sich an liierte Männer heran zu machen.

Denn wahrscheinlich ist seine Freundin auf bis über beide Ohren in diesen Mann verknallt und hat keine Lust betrogen zu werden.
Bleibt nur zu hoffen, dass dieser wirklich so ein Traummann ist, wie du ihn schilderst und seiner Freundin treu bleibt und dir eine Abfuhr erteilt.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:23
In Antwort auf ofi21

"Bitte helft mir"
Wobei? Wie man einen vergebenen Mann herum bekommen?
Da wirst du hier wohl auf wenig Gegenliebe stoßen.
Evtl. noch bei Frauen, die ebenfalls keinen Respekt davor haben, sich an liierte Männer heran zu machen.

Denn wahrscheinlich ist seine Freundin auf bis über beide Ohren in diesen Mann verknallt und hat keine Lust betrogen zu werden.
Bleibt nur zu hoffen, dass dieser wirklich so ein Traummann ist, wie du ihn schilderst und seiner Freundin treu bleibt und dir eine Abfuhr erteilt.

Wa hat das mit Charakter zu tun ?
Erstens hab ichs mir nicht ausgesucht mich in ihn zu verlieben, zweitens Ist sie ja nicht meine beste Freundin seine alte, respektive ich kenne sie nur vom sehen, Tabu ist JEDER Mann Meiner Freundinnen, die nehme ich ohnehin nur als asexuelle Wesen wahr, und wenn ich charakterlos bin wenn ich in einen Freund einer mir wildfremden Frau verliebt bin, dann sind die 100ten kerle die mich abgebaggert haben als ich noch in meiner Beziehung war wohl noch charakterloser, denn die waren die meistn wohl kaum verliebt in mich sondern wollten nur mal in die Kiste. Also bitte, ich hätte kein Drama gemacht wenn irgend ne wildfremde an meinem ex herumgegraben hätte, hätte es meine beste Freundin gemacht dann hätte ich sie ungespitzt in die Erde gerammt. Denn hätte er sich bei wem auch immer darauf eingelassen, dann hätte in der Beziehung sowieso was nicht gepasst, ich wäre erst verletzt gewesen und dann froh dass es früher als später passiert ist.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:46
In Antwort auf slk230isa

Wa hat das mit Charakter zu tun ?
Erstens hab ichs mir nicht ausgesucht mich in ihn zu verlieben, zweitens Ist sie ja nicht meine beste Freundin seine alte, respektive ich kenne sie nur vom sehen, Tabu ist JEDER Mann Meiner Freundinnen, die nehme ich ohnehin nur als asexuelle Wesen wahr, und wenn ich charakterlos bin wenn ich in einen Freund einer mir wildfremden Frau verliebt bin, dann sind die 100ten kerle die mich abgebaggert haben als ich noch in meiner Beziehung war wohl noch charakterloser, denn die waren die meistn wohl kaum verliebt in mich sondern wollten nur mal in die Kiste. Also bitte, ich hätte kein Drama gemacht wenn irgend ne wildfremde an meinem ex herumgegraben hätte, hätte es meine beste Freundin gemacht dann hätte ich sie ungespitzt in die Erde gerammt. Denn hätte er sich bei wem auch immer darauf eingelassen, dann hätte in der Beziehung sowieso was nicht gepasst, ich wäre erst verletzt gewesen und dann froh dass es früher als später passiert ist.

Hm...
... du sagst man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt, aber gleichzeitig behauptest du die Freunde deiner Freundinnen seien asexuelle Wesen. Wenn du dir nicht aussuchen kannst in wen du dich verliebst dann kann es ja auch dazu kommen dass deine beste Freundin dir ihren neuen Freund vorstellt und das gleiche passiert wie jetzt mit deinem Trainer! Es macht Klick und du bist verliebt...

Also, ich werde dir auch keine Tipps geben wie du einen vergebenen Mann rumkriegst! Klar bist du nicht für seine Beziehung verantwortlich und es liegt an ihm dich abzuweisen aber willst du wirklich einen Typen der schon bei der kleinsten Versuchung seine Freundin betrügt?

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:55
In Antwort auf slk230isa

Wa hat das mit Charakter zu tun ?
Erstens hab ichs mir nicht ausgesucht mich in ihn zu verlieben, zweitens Ist sie ja nicht meine beste Freundin seine alte, respektive ich kenne sie nur vom sehen, Tabu ist JEDER Mann Meiner Freundinnen, die nehme ich ohnehin nur als asexuelle Wesen wahr, und wenn ich charakterlos bin wenn ich in einen Freund einer mir wildfremden Frau verliebt bin, dann sind die 100ten kerle die mich abgebaggert haben als ich noch in meiner Beziehung war wohl noch charakterloser, denn die waren die meistn wohl kaum verliebt in mich sondern wollten nur mal in die Kiste. Also bitte, ich hätte kein Drama gemacht wenn irgend ne wildfremde an meinem ex herumgegraben hätte, hätte es meine beste Freundin gemacht dann hätte ich sie ungespitzt in die Erde gerammt. Denn hätte er sich bei wem auch immer darauf eingelassen, dann hätte in der Beziehung sowieso was nicht gepasst, ich wäre erst verletzt gewesen und dann froh dass es früher als später passiert ist.

Zum..
einen hab ich wenn, dann respektlos geschrieben und nicht charakterlos.

Zum anderen halte ich "100te von Kerle..." übertrieben und wenn ein Typ eine andere Frau anmacht, obwohl er vergeben ist, ist das in meinen Augen charakterlos, JA!

Und, sich in jemanden verlieben und sich in jemanden verlieben und dann versuchen ihn trotz Freundin zu bekommen, sind zwei Paar Schuhe.

Man kann sich auch verlieben und trotzdem verzichten, wenn derjenige vergeben ist. Davon geht die Welt nicht unter und wenn man nicht jeden bekommt,in den man sich mal schnell verliebt, wird man auch nicht in tiefste Depressionen verfallen.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 16:14

Wenn er zustimmt.........wer will denn dann noch so einen kerl?
also ich möchte keinen typen, der hinter dem rücken der freundin sich mit mir trifft und vergnügt.
Wo mein freund noch an einer anderen vergeben war, hab ich schön die finger von ihm gelassen . Hätte er mir eindeutige signale gegeben, hätte er nie ne chance bekommen. Da müsst ich ja als seine zukünftige freundin ständig die bedenken haben, er machts mit mir ebenso.......nein danke. Vergeben ist tabu

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 16:20

Was
soll das heißen?
Eine Freundin zählt nicht,sondern nur die Ehefrau???

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 18:35


Tut mir Leid, aber NÄÄÄ!

Wir werden dir hier sicher nicht helfen, einen vergebenen Mann seiner Freundin auszuspannen. Ganz einfach weil das dreist, primitiv und hinterfotzig wäre.
Da kann er noch so toll dieselbe "Schokosorte" lieben wie du - und noch bestimmt 1000 andere Menschen auf dieser Welt.

Tu dir selber einen Gefallen und such dir einen Singlemann...

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 19:16

Dat weiß nur seine freundin...oder auch nicht
vielleicht führt er auch ne offene beziehung....weiß keiner. ich bin nur vom niveaulosesten ausgegangen ;
wenns nur freundschaftlich ist, kann er beim treffen auch gleich seine freundin mitbringen, damit sie dat mädel auch mal ein bisschen beschnuppern kann. würd ich zumindest so machen.
verlieben kann man sich auch trotz gefühle aber dat is ne andere geschichte

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 22:09


@slk230isa
Wundere Dich nicht über die Entrüstung hier. Du hast mit Deinem Anliegen eine Urangst der meisten Damen geweckt....

Eins mal vorweg: Für eine Affäre solltest Du Dir zu schade sein. Wenns Dir darum geht, brauchst Du gar net erst weiterlesen. Dafür braucht man auch keine Anleitung.

@all
Entgegen der landläufigen Meinung ist ein Partner/eine Partnerin aber kein Besitz. Man gehört niemandem, genauso wenig wie einem jemand gehören kann. Man verbringt für eine gewisse Zeitspanne gemeinsam das Leben. Freiwillig. Das ist alles. Der andere kann sich jederzeit entscheiden zu gehen und jederzeit kann es passieren, dass einem jemand Neues gut gefällt. So ist das Leben und die Liebe. Garantien gibts keine.

Es ist übrigens einfach, auf dem hohen Ross zu sitzen und zu empfehlen, man solle sich jemand "nicht vergebenen" suchen. Als ob man sich so entscheiden könnte, in wen man sich verliebt und in wen nicht... Mit der Realität hat sowas nix zu tun.

Ich bin der Meinung, dass sich eine dritte Person gar nicht erst in eine intakte Beziehung drängen kann. Wenn es dazu kommt, ist meist schon vorab irgendwas im Argen. Das macht es nicht besser, das ist mir klar. Aber permanent die Augen vor Negativem zu verschließen, auch nicht.

@slk230isa
Wenn Du ihn wirklich gern hast, dann lern ihn erstmal kennen. Das ist nicht verboten.

- Auch ein "vergebener" Mann "darf" sich mit anderen unterhalten.
- Er "darf" auch mit Frauen Freundschaften haben.
- Er "darf" Interesse haben und flirten.

Wenn sich größeres Interesse entwickelt oder man sich neu verliebt, dann sollte man soviel Anstand haben und klare Fronten schaffen. Ist es nur ein Strohfeuer oder doch was Ernstes? Dann kann man immer noch weitersehen. Das wäre Fairness gegenüber dem Partner.

Gemeinsamkeiten findet man bei näherem Hinsehen bei den meisten Menschen. Das ist eigentlich nichts besonders. Da Du verliebt bist, bist Du aber nunmal euphorisch und siehst überall "Zeichen" und Beweise seiner Zuneigung. Versuch ein wenig Abstand zu gewinnen, damit Du erkennen kannst, ob das nur Deine Euphorie oder die Realität ist. Deine Gefühle kannst Du trotzdem genießen, aber auch wenns schwerfällt: Erwarte erstmal nix.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 23:24

Ich sehe...
... es so: Dieser Mann ist ja nicht unfreiwillig und aus Zwang mit seiner Freundin zusammen. Er hat sich aus freien Stücken entschieden, mit dieser Frau zusammen zu sein. Das sollte man respektieren und nicht versuchen, ihn auf Teufel komm raus "umzustimmen".

Wie würdest Du es umgekehrt finden - Du hast einen Freund, eine andere Frau weiß von Dir und gräbt Deinen Freund ungeniert an mit dem Ziel, ihn Dir auszuspannen?
Kein schöner Gedanke, richtig?

Wenn dieser Mann unglücklich in seiner Beziehung ist, soll er sie beenden. Dann kann man weitersehen. Vorher würde ich an Deiner Stelle mich bedeckt halten und mich ihm nicht mehr nähern, auch wenns schwerfällt. Aber allein, um mich selbst guten Gewissens im Spiegel anschauen zu können, würde ich so viel Respekt und Anstand aufbringen.

LG

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 2:22

Unterschrift
Hi, nunja da wir beide dieselben komischen unentzifferbaren Striche aufs Papier malen die rein optisch nix mehr mit dem Namen zu tun haben kann das schon sein, sieht auf jeden fall ident aus, und auch die Linienführung ist dieselbe, also die gleiche Unterschrift

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 2:25

So in etwa könnte ich mir das vorstellen,
Und Kind hat er keines mit seiner Freundin, sie ist auch net schwanger, er hat ein Kind aus früherer Beziehung

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 2:30

Da ist genau mein Problem
Denn vor ner Abfuhr an sich hab ich keine Angst, soviel selbstwertefühl habe ich noch dass ich bei ner Abfuhr nicht sofort suizidale Gedanken Krieg. Nur wäre es mir in diesem Falle schrecklich peinlich wenn ich ihn wg. Essen/Pferde usw frage und ein bisschen flirte, und er aber nicht will (was ich durchaus respektieren würde) aber Bein Training wäre fortan irgendwie die stimmung wahrscheinlich peinlich und verkrampft. Und das training an sich macht mir einen Heidenspass, das möchte ich nicht aufgeben

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 2:45

@ all die meinen "wer will denn einen fremdgehet"
Also die Illusion dass der Großteil der Männer treu ist habe ich nicht. (im übrigen Auch viele Frauen die fremdgehen) also Wenn mind 50% der Männer fremdgehen dann hat jede 2. "Vergebene" Frau einen Mann der sie betrügt. Da ist es doch besser die Fronten sind gleich klar. Und von einer Affäre hat keiner etwas gesagt, ich habe mich verliebt, und trau mich wie ein schüchterner Teeny nicht ihn anzuflirten (was allerdings nichts mit seiner Beziehung zu tun hat sondern mit seiner Stellung als Trainer und dass ich Angst um meinen Spaß am Training habe falls er kein Interesse haben sollte, weil nach einem misslungenen flirtvetsuch wirds sicher nicht mehr so eine lockere angenehme atmosphäre sein, sondern eher peinlich)

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 9:21
In Antwort auf maramai2

Hm...
... du sagst man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt, aber gleichzeitig behauptest du die Freunde deiner Freundinnen seien asexuelle Wesen. Wenn du dir nicht aussuchen kannst in wen du dich verliebst dann kann es ja auch dazu kommen dass deine beste Freundin dir ihren neuen Freund vorstellt und das gleiche passiert wie jetzt mit deinem Trainer! Es macht Klick und du bist verliebt...

Also, ich werde dir auch keine Tipps geben wie du einen vergebenen Mann rumkriegst! Klar bist du nicht für seine Beziehung verantwortlich und es liegt an ihm dich abzuweisen aber willst du wirklich einen Typen der schon bei der kleinsten Versuchung seine Freundin betrügt?

Ja die Freunde meiner Freundinnen
Sind asexuelle Wesen. Der kann noch so fesch und Nett sein, genausogut könnten die schwul oder Frauen sein, die nehme ich nicht als Männer wahr. Der fragliche um den es sich handelt ist aber nicht der Mann einer Freundin, folglich habe ich ihn erstmal wahrgenommen, es hat in meinem Hirn "buuuummmm" gemacht, und irgendwann nacher hab ich bemerkt dass er ne Freundin hat. Das sind zwei völlig verschiedene Ausgangspositionen.

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 11:58
In Antwort auf slk230isa

@ all die meinen "wer will denn einen fremdgehet"
Also die Illusion dass der Großteil der Männer treu ist habe ich nicht. (im übrigen Auch viele Frauen die fremdgehen) also Wenn mind 50% der Männer fremdgehen dann hat jede 2. "Vergebene" Frau einen Mann der sie betrügt. Da ist es doch besser die Fronten sind gleich klar. Und von einer Affäre hat keiner etwas gesagt, ich habe mich verliebt, und trau mich wie ein schüchterner Teeny nicht ihn anzuflirten (was allerdings nichts mit seiner Beziehung zu tun hat sondern mit seiner Stellung als Trainer und dass ich Angst um meinen Spaß am Training habe falls er kein Interesse haben sollte, weil nach einem misslungenen flirtvetsuch wirds sicher nicht mehr so eine lockere angenehme atmosphäre sein, sondern eher peinlich)

Du hast Recht...
... in dem Punkt: Viele Beziehungen ergeben sich, während der Partner noch in einer Beziehung zu einem anderen Menschen steckt. Viele Menschen lassen sich auf einen anderen ein, die Sache läuft schon, während man noch mit einem anderen Menschen zusammen ist. Oft geht das über einen längeren Zeitraum, aber mindestens zwei Menschen - wenn nicht sogar alle - leiden unter der Situation.

Dass so viele es machen, ist dennoch keine Rechtfertigung dafür, sich in eine bestehende Beziehung einzumischen.

Für mich persönlich käme sowas nicht (mehr) in Frage. Ich würde mich nicht auf einen vergebenen Mann einlassen, bevor die Situation geklärt ist. Einfach aus eigener Erfahrung heraus - ich wurde mal betrogen, mit mir wurde mal betrogen. Sehr schlechte Erfahrungen waren das.

Es ist ein besseres Gefühl, sich auf jemanden einzulassen, der seine Situation geklärt hat. Es ist schlicht und einfach ein besserer Start in die Beziehung, wenn man ehrlich "aufgeräumt" hat. Gerade der Anfang einer Beziehung ist es ja auch, an den man sich gern zurückerinnert. Ich persönlich würde mich ungern daran erinnern wollen, dass ich mit einem Mann schon was hatte, während zu Hause arglos seine Freundin gesessen hat. Ein übles Gefühl, zu wissen, er wechselt von meinem Bett in ihres... Und letztendlich wird es darauf hinauslaufen, was Du vorhast.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen