Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in vergebenen Mann

Verliebt in vergebenen Mann

28. Juli 2013 um 22:05

Hallo, der Titel sagt eigentlich schon worums geht, aber hier die Geschichte dazu:

Ich kenne den besagten Mann seit 1,5 Jahren, seit wir (durch einen "Notfall") zusammen auf einen Ball gegangen sind. Er hatte damals eine Freundin, mit der er auch noch zusammen war, als wir uns 3 Monate später zufällig wiedergetroffen haben und den ganzen Abend miteinander geredet haben (obwohl seine Freundin auch da war). Wir verstanden uns supersuper gut, es war beinahe Seelenverwandschaft zu nennen
Danach haben wir uns ganz lange nicht gesehen, nur einmal kurz und dann fast ein Jahr später wieder, diesen April auf einer Geburtstagsfeier. Mittlerweile hat er eine neue Freundin, was ihn nicht davon abgehalten hat mit mir Händchen zu halten (und wieder den ganzen Abend zu reden).

Achja, wir schrieben in der Zwischenzeit schon immer mal wieder, aber nicht sehr intensiv. Vor 4 Wochen etwa fragte er mich dann, ob wir uns auf dem Schulfest meiner Schule (letzten Freitag) sehen würden udn wir haben uns quasi verabredet. Letzten Mittwoch schrieb er mir dann nochmal, dass er sich auf mich freut.
Jaaa, das Schulfest: Wir haben mal wieder den ganzen Abend miteinander geredet. Er hat sämtliche Freunde von ihm abgewimmelt, hat kaum mit jemandem außer mir geredet, obwohl sehr viele zu ihm kamen und reden wollten und mich als seine "Seelenverwandte" vorgestellt. Und wir haben wieder Händchen gehalten, er hat mich gestreichelt, wir haben gekuschelt und er hat mir unendlich viele Komplimente gemacht...Über mein Aussehen, über meinen Charakter, darüber, wie gut wir mitnander reden können, alles. Jeder der uns gesehn hat, dachte wie seien ein Paar. Er hat sich kurz mit meinen Eltern unterhalten und gemeint er würde mich gerne nach Hause bringen und bei mir bleiben, aber er war ohne Auto da... Er meinte allerdings auch, dass wir uns wie ein Pärchen präsentiert haben und dass es einen komischen Beigeschmack hätte, wenn er bei mir übernachten würde...

Tja und ich bin nun wirklich in ihn verliebt und hab keine Ahnung, was tun! Ich hab keine Ahnung, was ich für ihn bin. Ob ich nur die Freundin bin, mit der man gut reden kann. Ob er einfach dieser Womanizer ist, der mit jeder Frau flirtet, ob ich die gute Freundin bin und er vielleicht ein kleines bisschen was empfindet.
Ich weiß auch nicht, wie ich jetzt vorgehen soll, immerhin ist er vergeben! Ich habe Angst mich lächerlich zu machen, wenn ich nach einem Treffen frage (außerdem hab' ich da immer die Freundin im Kopf) und ich habe Angst, dass er garnichts empfindet und eine Distanz zwischen uns entsteht, was mir unendlich leid tun würde...

Habt ihr eine Ahnung, wie sein Verhalten zu deuten ist und Tipps für mich? Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich bin wirklich durch den Wind!
Katha

Mehr lesen

29. Juli 2013 um 10:01

Er hat eine Freundin!
Damit erübrigen sich vorerst alle weiteren Spekulationen! Sollte er eine andere Frau als seine Freundin wollen, dann muss er erstmal die aktuelle Beziehung beenden. Bevor das nicht geschehen ist, würde ich seinen Worten keinen Glauben schenken.

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 10:08

Triff dich mit ihm und frag einfach,
woran du bist. Wenn er rumdruckst, weißt du woran du bist.

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 10:44

Warum bist du
dir eigentlich nicht zu schade, um dir Gedanken über einen vergebenen Kerl zu machen? Ist er so schön, dass du dir ein weiteres Leben ohne ihn nicht vorstellen kannst? Oder ist es dir nur zu anstrengend, dich nach was besserem umzuschauen?

Tipps für dich? - Ganz einfach - FINGER WEG!

Dieser Ratschlag war gebührenfrei, freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 11:32


Finger weg, lass ihn seinen Beziehungskram erst mal sortieren...Single sein. Auf sowas ruht kein Segen. Meist wird man irgendwann auch genauso behandelt wie die Vorgängerin. Eine vertrauensvolle Beziehung kann so nicht wachsen.

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 17:29

Ich sehe zu viel...
...weil ich es sehen will, muss ich mir eingestehen. Zumal er mir beim letzten Treffen sogar gesagt hat, dass er keine Ambitionen hat und die Komplimente macht, weil er sie so meint.
Ich bin in ihn verliebt und suche deswegen nach Anzeichen, die für seine Zuneigung sprechen, obwohl ich eigentlich doch ahne, dass die Verliebtheit nur einseitig ist.

Einige "Ratschläge" betreffend, dass ich keins seiner Worte ernst nehmen soll...äh?! Weil er eine Freundin hat und mir Komplimente macht, ist also alles erlogen und er will eine Affäre? Kein Kommentar...

Das einzige, was mich noch verwirrt, ist der Körperkontakt. Klar, Händchenhalten ist keine Liebeserklärung, aber für reine Freundschaft irgendwie zu intim ...
Meine Theorie ist, dass er wirklich gerne mit mir redet und seine Komplimente auch ernst gemeint sind, er diesen Kontakt zu Frauen aber anscheinend irgendwie braucht, was wiederum unfair seiner Freundin ist, aber das ist ja dann deren Angelgenheit...Und bitte sagt jetzt nicht, dass das auch meine Sache ist und dass es eine Frechheit ist, mit einem vergebenen Mann Händchen zu halten. In diesen Momenten, war ich einfach nur glücklich, ohne nachzudenken.

Ihr habt Recht, wenn er wirklich etwas will, muss er sich melden, bzw hätte sich melden müssen. Solange so etwas nicht der Fall ist, werde ich nicht unsere Freundschaft gefährden, indem ich mit einem Liebesgeständnis ins Haus poltere.
Was nichts daran ändert, dass ganz tief in mir noch diese kleine Hoffnung wohnt, dass es eines Tages doch noch so kommen könnte und dass er ein wiiinziges bisschen mehr von mir will.

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 17:47
In Antwort auf sommerkatha

Ich sehe zu viel...
...weil ich es sehen will, muss ich mir eingestehen. Zumal er mir beim letzten Treffen sogar gesagt hat, dass er keine Ambitionen hat und die Komplimente macht, weil er sie so meint.
Ich bin in ihn verliebt und suche deswegen nach Anzeichen, die für seine Zuneigung sprechen, obwohl ich eigentlich doch ahne, dass die Verliebtheit nur einseitig ist.

Einige "Ratschläge" betreffend, dass ich keins seiner Worte ernst nehmen soll...äh?! Weil er eine Freundin hat und mir Komplimente macht, ist also alles erlogen und er will eine Affäre? Kein Kommentar...

Das einzige, was mich noch verwirrt, ist der Körperkontakt. Klar, Händchenhalten ist keine Liebeserklärung, aber für reine Freundschaft irgendwie zu intim ...
Meine Theorie ist, dass er wirklich gerne mit mir redet und seine Komplimente auch ernst gemeint sind, er diesen Kontakt zu Frauen aber anscheinend irgendwie braucht, was wiederum unfair seiner Freundin ist, aber das ist ja dann deren Angelgenheit...Und bitte sagt jetzt nicht, dass das auch meine Sache ist und dass es eine Frechheit ist, mit einem vergebenen Mann Händchen zu halten. In diesen Momenten, war ich einfach nur glücklich, ohne nachzudenken.

Ihr habt Recht, wenn er wirklich etwas will, muss er sich melden, bzw hätte sich melden müssen. Solange so etwas nicht der Fall ist, werde ich nicht unsere Freundschaft gefährden, indem ich mit einem Liebesgeständnis ins Haus poltere.
Was nichts daran ändert, dass ganz tief in mir noch diese kleine Hoffnung wohnt, dass es eines Tages doch noch so kommen könnte und dass er ein wiiinziges bisschen mehr von mir will.

Es heißt nicht,
dass er nur eine Affäre will, aber fassen wir doch mal die Fakten zusammen:

1. Er hat eine Freundin.
2. Er flirtet mit dir.
3. Ihr seid offenbar noch Schüler. Das heißt es gibt nicht mal ansatzweise Gründe, warum er eine Beziehung nicht sofort beenden sollte, wenn er für dich mehr empfindet als für sie (mögliche Gründe, die man vorbringen könnte, wären Kinder, Ehe,.... Das alles überdenkt man schon mal bevor man es aufgibt.)

Weißt du, zum einen gibt es Männer, die flirten einfach ständig Wahrscheinlich braucht das ihr Ego, aber sie haben dabei keine weiteren Hintergedanken. Zum anderen gibt es Männer, die gern von einer Beziehung grenzenlos in eine nächste rutschen. Vielleicht will er das. Dann wirst du dich aber immer fragen, wann er das nun mit dir macht und dich so hintergeht wie jetzt seine Freundin. Und dann gibt es da noch die Männer, die gern neben der Freundin noch eine Affäre haben und der Affäre schöne Augen machen, um sie bei der Stange zu halten.

In eine von 3 Kategorien lässt sich dein Typ einordnen. In welche kann ich dir nicht sagen, aber ich weiß, dass ich keine der 3 Kategorien würde haben wollen.

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 18:00
In Antwort auf coquette164

Es heißt nicht,
dass er nur eine Affäre will, aber fassen wir doch mal die Fakten zusammen:

1. Er hat eine Freundin.
2. Er flirtet mit dir.
3. Ihr seid offenbar noch Schüler. Das heißt es gibt nicht mal ansatzweise Gründe, warum er eine Beziehung nicht sofort beenden sollte, wenn er für dich mehr empfindet als für sie (mögliche Gründe, die man vorbringen könnte, wären Kinder, Ehe,.... Das alles überdenkt man schon mal bevor man es aufgibt.)

Weißt du, zum einen gibt es Männer, die flirten einfach ständig Wahrscheinlich braucht das ihr Ego, aber sie haben dabei keine weiteren Hintergedanken. Zum anderen gibt es Männer, die gern von einer Beziehung grenzenlos in eine nächste rutschen. Vielleicht will er das. Dann wirst du dich aber immer fragen, wann er das nun mit dir macht und dich so hintergeht wie jetzt seine Freundin. Und dann gibt es da noch die Männer, die gern neben der Freundin noch eine Affäre haben und der Affäre schöne Augen machen, um sie bei der Stange zu halten.

In eine von 3 Kategorien lässt sich dein Typ einordnen. In welche kann ich dir nicht sagen, aber ich weiß, dass ich keine der 3 Kategorien würde haben wollen.

Schülerin
bin nur ich von uns beiden Er studiert seit 2 Jahren...

Was allerdings eigentlich nix zur Sache tut, Kinder hat er nicht und verheiratet ist er auch nicht...

Du hast sicherlich Recht mit einer der Kategorien. Mir fällt es einfach nur schwer, in ihm den schlechten Menschen zu sehen. Ich will ihn nicht blind und subjektiv verteidigen, aber ich schätze die Gespräche mit ihm wirklich unglaublich, er ist gebildet, vernünftig, offen, besonders liebe ich die philosophischen Gespräche und Szenarien

Anscheinend hat er neben diesen Seiten aber auch irgendwie dieses Flirt-Bedürfnis....Schade, aber ich glaube, ich werde versuchen, ihn mir als Freund aus dem Kopf zu schlagen und unsere "Beziehung" so zu erhalten wie sie im Moment ist (vielleicht mit weniger Annäherungsbereitschaft meinerseits^^)

Gefällt mir

29. Juli 2013 um 18:25
In Antwort auf sommerkatha

Schülerin
bin nur ich von uns beiden Er studiert seit 2 Jahren...

Was allerdings eigentlich nix zur Sache tut, Kinder hat er nicht und verheiratet ist er auch nicht...

Du hast sicherlich Recht mit einer der Kategorien. Mir fällt es einfach nur schwer, in ihm den schlechten Menschen zu sehen. Ich will ihn nicht blind und subjektiv verteidigen, aber ich schätze die Gespräche mit ihm wirklich unglaublich, er ist gebildet, vernünftig, offen, besonders liebe ich die philosophischen Gespräche und Szenarien

Anscheinend hat er neben diesen Seiten aber auch irgendwie dieses Flirt-Bedürfnis....Schade, aber ich glaube, ich werde versuchen, ihn mir als Freund aus dem Kopf zu schlagen und unsere "Beziehung" so zu erhalten wie sie im Moment ist (vielleicht mit weniger Annäherungsbereitschaft meinerseits^^)

Ok,
ja, ich wollte damit auch nur andeuten, dass ihr beide noch jung und ziemlich ungebunden seid und es keine Verpflichtungen gibt, die ein langes Zögern entschuldigen könnten....

Ich bezweifel nicht, dass du sehr schöne Gespräche mit ihm führen kannst und dass du dich in ihn verguckt hast, aber wie gesagt: In eine Kategorie gehört er und keine davon ist ansprechend. Daher halte ich es für eine gute Lösung, wenn du die Gefühle etwas zurück stellst und dir die netten Unterhaltungen bei behältst, wenn das für dich emotional machbar ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen