Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in vergebenen Mann...

Verliebt in vergebenen Mann...

29. Oktober 2007 um 13:56

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, dieses Thema gibts hier unzählige Male. Aber dennoch möchte ich Euch gern um Rat fragen:

Vor ca. 6 Monaten habe ich einen Mann kennengelernt. Er war von anfang an sehr ehrlich und sagte mir auch direkt, das er eine Freundin hätte, die Beziehung momentan aber alles andere als gut laufen würde.
Ein paar Tage später rief er mich an und besuchte mich zuhaus. Es kam wie es kommen musste...wir haben miteinander geschlafen und haben seitdem eine Affäre.
Es war wirklich schön: Ich habe mich noch nie von anfang an so wohl bei einem Mann gefühlt, ich kann einfach ich selbst sein und es ist alles so unkompliziert und erfrischend. Es war auch nie ein Problem, das wir uns sehr unregelmäßig gesehen haben (zwischen einmal in der Woche bis zu 8 Wochen gar nicht sehen war alles drin).
Da seine Freundin mehr als misstrauisch ist (er ist schon einmal fremd gegangen und sie hat es rausgefunden - kein Wunder, das sie misstrauisch ist), ruft sie ihn ununterbrochen auf seinem Handy an, wenn er nicht zu hause ist.

Um aber mal wieder auf den Punkt zu kommen: Letzten Dienstag rief er mich abends überraschend an und fragte, ob er noch zu mir kommen könne.
Er kam also...und sprach fast den ganzen Abend von nichts anderem mehr, wie sehr er mich mögen würde und das er nicht mehr aufhören würde, an mich zu denken.
Klar, fühlte ich mich mehr als geschmeichelt und seit dem Gespräch kreisen meine Gedanken auch ständig um ihn.
Er legt es schon drauf an, das sie irgendwann Schluss mach (zumindest hat es den Anschein auf mich). Er war Dienstag Nacht dann noch bis halb zwei bei mir und hatte nach 5 Stunden 21 (!!!) Anrufe in Abwesenheit auf seinem Handy.

Mein Problem ist jetzt, durch sein "Geständnis" wird alles so kompliziert und es machen sich Gefühle in mir breit, die ich nicht wollte (nicht bei einem Mann, der vergeben ist). Und das er sich aus freien Stücken von ihr trennt....ich glaube, die Wahrscheinlichkeit ist fast gleich Null. Oder was sind Eure Erfahrungen?
Und, was mich auch interessieren würde: Ist es bei seiner Freundin wirkich noch Liebe? Für mich hat das nämlich fast nichts mehr mit Liebe und/oder kämpfen zu tun, wenn man richtig Terror betreibt. Für mich klingt das ein wenig nach: Wenn ich rausfinde, das er mich noch einmal betrogen hat, verlass ich ihn und bin dann die Arme. (Grob gesagt, ich hoffe Ihr wisst, was ich meine)

Was meint Ihr? Hat es überhaupt Sinn, das ich mich da hineinfallen lasse?

Vielen Dank noch einmal fürs Lesen...

LG
die Puppe

Mehr lesen

29. Oktober 2007 um 14:00

Warum verlässt
ER sie denn nicht?
Ich meine, das ist doch einfacher als jetzt so lange Scheiße zu ihr zu sein bis sie sich trennt. Oder??

Wenn er dich so gerne hat, hat er auch den Arsch in der Hose sich zu trennen. Macht er das nicht... dann willkommen im Club.
Schau mal im Forum Untreue....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:03
In Antwort auf sherry_12651985

Warum verlässt
ER sie denn nicht?
Ich meine, das ist doch einfacher als jetzt so lange Scheiße zu ihr zu sein bis sie sich trennt. Oder??

Wenn er dich so gerne hat, hat er auch den Arsch in der Hose sich zu trennen. Macht er das nicht... dann willkommen im Club.
Schau mal im Forum Untreue....

Ach...
...da war ich doch auch schon.

Das ist ein Mann! Und Männer haben meistens nicht den Arsch in der Hose um sich zu trennen.

Warum ER SIE nicht verlässt - keine Ahnung. Ich glaube, das ist die Bequemlichkeit der Meisten Menschen, sich erstmal nicht zu trennen und dann doch lieber erst mal den einfachen Weg zu gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:06

Hallo
ich weiß wirklich nicht was du von so einem Kerl erwartest,ganz ehrlich. Egal was er dir sagt, Leere Worte sind wertlos, vergiss das nicht.

Die Sache ist, dein achso toller Typ betrügt am laufenden Band seine Freundin. Du bist die unkomplizierte Geliebte, die das alles mit sich machen lässt. Aber wie naiv ist es zu glauben er wäre zu dir anders wenn ihr eine Beziehung führen würdet? Die Erfahrungswerte beweisen, das so ein Mensch sich nicht ändert. Das hat etwas mit mangeldem Respekt zu tun und wenn man diesen erstmal verloren hat....

Ich finde es auch nicht fair jetzt auf der Freundin rumzuhacken. Natürlich ist das keine Liebe, von beiden Seiten war es wohl noch nie so. Aber was erhoffst du dir? Denkst du wirklich du kannst ihn verändern? Warum hast du so einen Hass auf sie, sie ist das Opfer und kann nichts dafür. Man sollte die Finger lassen von solchen Männern, hast du nicht, also leb mit der Situation. Ich verspreche dir eins, wenn er sie verlässt, dann wird er auch dich irgendwann auf diese Art verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:07
In Antwort auf pommespuppe

Ach...
...da war ich doch auch schon.

Das ist ein Mann! Und Männer haben meistens nicht den Arsch in der Hose um sich zu trennen.

Warum ER SIE nicht verlässt - keine Ahnung. Ich glaube, das ist die Bequemlichkeit der Meisten Menschen, sich erstmal nicht zu trennen und dann doch lieber erst mal den einfachen Weg zu gehen...

Nee,
also sorry.
Weil er ein Mann ist, trennt er sich nicht?
Aus Bequemlichkeit????
Nee, rede dir da bloß nichts schön.
Auch ein Mann ist in der Lage nach seinen Gefühlen zu handeln. Das glaub mal. Und wenn er dich liebt, dann will er mit dir zusammen sein und dann macht er Nägel mit Köpfen.
Außerdem, was ist daran bequem nicht das machen zu können was man will, in fünf Stunden 21 Anrufe zu haben (also Telefonterror) und wenn er dann nach hause kommt wahrscheinlich den größten Krach?
Das ist doch nicht bequem.
Also, warum ist er dann noch bei seiner Freundin???
Und nicht bei dir? Frag ihn das mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:11
In Antwort auf pommespuppe

Ach...
...da war ich doch auch schon.

Das ist ein Mann! Und Männer haben meistens nicht den Arsch in der Hose um sich zu trennen.

Warum ER SIE nicht verlässt - keine Ahnung. Ich glaube, das ist die Bequemlichkeit der Meisten Menschen, sich erstmal nicht zu trennen und dann doch lieber erst mal den einfachen Weg zu gehen...

Aha..
glaubst du das selber was du da schreibst??
Willst du echt so nen Freund???
Ohne Arsch in der Hose und Bequemlich wie du sagst??
Ich glaube nicht dass das ein männliches Phänomen ist sondern eins von feigen Menschen!
Hat er echte Gefühle für dich dann trennt er sich wenn nicht dann meint er es auch nicht ehrlich!!
Das ist doch nicht bequem sondern Stress pur
also ich hätte etwas zuviel Stolz als darauf zu warten dass der Herr sich mal bequemt mal davon abgesehen dass er seine Freundin mit dir gemein hintergeht anstatt einfach ehrlich zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:16
In Antwort auf sherry_12651985

Nee,
also sorry.
Weil er ein Mann ist, trennt er sich nicht?
Aus Bequemlichkeit????
Nee, rede dir da bloß nichts schön.
Auch ein Mann ist in der Lage nach seinen Gefühlen zu handeln. Das glaub mal. Und wenn er dich liebt, dann will er mit dir zusammen sein und dann macht er Nägel mit Köpfen.
Außerdem, was ist daran bequem nicht das machen zu können was man will, in fünf Stunden 21 Anrufe zu haben (also Telefonterror) und wenn er dann nach hause kommt wahrscheinlich den größten Krach?
Das ist doch nicht bequem.
Also, warum ist er dann noch bei seiner Freundin???
Und nicht bei dir? Frag ihn das mal.

Ne ne...
ich hack doch nicht auf seiner Freundin rum.
Da hab ich keinen Grund zu...und würde ich auch nicht machen. Da hab ich gar kein Recht zu!!! Das er mir nichts wirklich Gutes von ihr erzählt, ist ja fast klar. Denn er ist ja auch der Arme und irgendeinen Grund braucht er ja (hier spricht Ironie!)

Und Bequemlichkeit - natürlich! Ich habe bis jetzt keinen Mann kennengelernt (auch nur Freunde sind mit einbeschlossen), die aus freien Stücken ausgezogen sind oder eine Beziehung beendet haben. Ausnahmen gibt es immer - die sind mir bis jetzt aber noch nicht unter gekommen.
Aber das ist ja auch grad nicht das Thema.

Es ist nicht richtig, aber ich hatte schon einige Male etwas mit Männer, die vergeben waren. Aber bis jetzt gab es dieses "Problem" auch nicht. Ich habe mich nie in einen verliebt, bis auf ihn.

Ich versuche auch gar nichts schön zu reden (wär auch sinnlos).
Nur weiß ich momentan nicht wirklich, mit der Situation umzugehen...daher auch dieser Threat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:18
In Antwort auf pommespuppe

Ach...
...da war ich doch auch schon.

Das ist ein Mann! Und Männer haben meistens nicht den Arsch in der Hose um sich zu trennen.

Warum ER SIE nicht verlässt - keine Ahnung. Ich glaube, das ist die Bequemlichkeit der Meisten Menschen, sich erstmal nicht zu trennen und dann doch lieber erst mal den einfachen Weg zu gehen...

Tja...
...wenn ihm dann seine Bequemlichkeit wichtiger ist als eine neue Liebe zu dir, weißt du doch im Grunde schon was du von ihm halten kannst.
Ansonsten wie schon im anderen Thread erwähnt, lies im Untreueforum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:22
In Antwort auf fanny_12361960

Aha..
glaubst du das selber was du da schreibst??
Willst du echt so nen Freund???
Ohne Arsch in der Hose und Bequemlich wie du sagst??
Ich glaube nicht dass das ein männliches Phänomen ist sondern eins von feigen Menschen!
Hat er echte Gefühle für dich dann trennt er sich wenn nicht dann meint er es auch nicht ehrlich!!
Das ist doch nicht bequem sondern Stress pur
also ich hätte etwas zuviel Stolz als darauf zu warten dass der Herr sich mal bequemt mal davon abgesehen dass er seine Freundin mit dir gemein hintergeht anstatt einfach ehrlich zu sein!

Keiner...
...will so einen Mann oder Frau.

Aber seien wir doch mal ehrlich: Man verliebt sich nicht in jemanden, der zu einem passt!
Und ja, da soll es geben, das Frau auch mal nicht soviel Stolz besitzt und hofft, das er sich doch mal bequemt...so traurig das klingen mag.

Und, was glaube ich selber, was ich schreibe?
Das ich nicht in der besten Position dastehe, ist mir mehr als bewusst. Und das ich wahrscheinlich irgendwann auf der STrecke bleibe, ebenso...was die ganze Sache noch schlimmer macht (in dem Fall für mich).

Aber ich weiß auch selbst, das man sich nicht einfach trennt.
Ich habe damals, als es in meiner Beziehung noch so furchtbar lief, auch den bequemen Weg gewählt, bevor ich mich endgültig getrennt habe...(das soll keine Entschuldigung sein, nur ein Versuch des Erklärens).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:34

Er hat genau die gleiche Masche
abgezogen, die viele abziehen. Ich habe noch
kaum einen Mann getroffen, der am "wildern"
war und behauptet hat, glücklich verheiratet zu sein. Zweimal in meinem Leben habe ich Männer getroffen, die direkt sagten was sie wollten,aber auch gleichzeitig gesagt haben ,dass sie in einer guten Ehe leben, wo eben der Alltag eingezogen ist. Denen danke ich heute noch, weil ich wußte woran ich bin und die freie Entscheidung hatte. Manche Frauen haben schon viel in ihrer Beziehung mitgemacht und kommen trotzdem nicht davon los, weil sie abhängig sind.
Psychologen gehen davon aus, dass Menschen
die sich ständig "belegte" Partner suchen, sich aus irgendeinem Grund nicht wirklich
einlassen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:36
In Antwort auf pommespuppe

Keiner...
...will so einen Mann oder Frau.

Aber seien wir doch mal ehrlich: Man verliebt sich nicht in jemanden, der zu einem passt!
Und ja, da soll es geben, das Frau auch mal nicht soviel Stolz besitzt und hofft, das er sich doch mal bequemt...so traurig das klingen mag.

Und, was glaube ich selber, was ich schreibe?
Das ich nicht in der besten Position dastehe, ist mir mehr als bewusst. Und das ich wahrscheinlich irgendwann auf der STrecke bleibe, ebenso...was die ganze Sache noch schlimmer macht (in dem Fall für mich).

Aber ich weiß auch selbst, das man sich nicht einfach trennt.
Ich habe damals, als es in meiner Beziehung noch so furchtbar lief, auch den bequemen Weg gewählt, bevor ich mich endgültig getrennt habe...(das soll keine Entschuldigung sein, nur ein Versuch des Erklärens).

Was willst du eigentlich?
Dir ist alles egal hauptsache du kannst ihn irgendwie für dich gewinnen oder? Ganz ehrlich, dieser Mann steht nicht auf dich. DU bist bequem für ihn, du hälst den Mund und bist willig, was will ein verheirateter Mann mehr?
Wenn er tiefere Gefühle für dich hätte hätte er sich schon längst für dich entschieden, überleg doch mal.

Aber selbst wenn, ich wäre mir zu schade für so einen Typen. Denkst du wirklich er würde dich anders behandeln? Das ist wirklich naiv. Dieser Mann denkt nicht über die Gefühle anderer nach sondern nimmt sich das was er will ohne Rücksicht. Seine arme Frau kann einem nur Leid tun, dass sie zu schwach ist sich zu trennen und das mit sich machen lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:04
In Antwort auf kirsi_12744905

Was willst du eigentlich?
Dir ist alles egal hauptsache du kannst ihn irgendwie für dich gewinnen oder? Ganz ehrlich, dieser Mann steht nicht auf dich. DU bist bequem für ihn, du hälst den Mund und bist willig, was will ein verheirateter Mann mehr?
Wenn er tiefere Gefühle für dich hätte hätte er sich schon längst für dich entschieden, überleg doch mal.

Aber selbst wenn, ich wäre mir zu schade für so einen Typen. Denkst du wirklich er würde dich anders behandeln? Das ist wirklich naiv. Dieser Mann denkt nicht über die Gefühle anderer nach sondern nimmt sich das was er will ohne Rücksicht. Seine arme Frau kann einem nur Leid tun, dass sie zu schwach ist sich zu trennen und das mit sich machen lässt.

Also, bei allem was recht ist...
...aber das ist doch wirklich Mist, was du schreibst.
Als ob mir alles egal wär...nach mir die Sinnflut oder wie??!!
Ne, da machst du es dir in deiner Argumentation auch ein wenig einfach.

Was ich schade finde, Ihr schreibt immer so oft, wenn er dich lieben würde, hätte er sich schon für dich entschieden...
einfach mal auf sich selbst reflektiert und man weiß, das man es selbst auch nicht Hals über Kopf tun würde (die vielen Ausnahmen HIER mal abgesehen).

Und zu schwach sich zu trennen, ist seine Freundin nu auch nicht (die beiden sind nicht verheiratet). Aber ich merke schon, bei dir sind alle die Bösen, nur die Freundin nicht....er, weil er sie betrügt und ich, weil ich die Geliebt mit zu wenig Rückrat bin....*gähn*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:17

Ja
Das sieht echt so aus, als ob er es darauf anlegt, vor seine Freundin ein "Ex" hängen zu können, dennoch solltest du schon gucken, ob er dich wirklich liebt, damit du nicht hinterher den Ruf eines großen beziehungskillers hast, der sich ohne Rücksicht auf Verluste in anders Leuts Angelegenheiten mischt. SIE wird das nämlich so erzählen. Da kannste von ausgehen, wenn du dich darauf einläßt, ihn zu kriegen.

21 Anrufe sind Terror. Daraus kann ich auf jeden Fall nicht schließen, daß sie ihn liebt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:32
In Antwort auf pommespuppe

Ne ne...
ich hack doch nicht auf seiner Freundin rum.
Da hab ich keinen Grund zu...und würde ich auch nicht machen. Da hab ich gar kein Recht zu!!! Das er mir nichts wirklich Gutes von ihr erzählt, ist ja fast klar. Denn er ist ja auch der Arme und irgendeinen Grund braucht er ja (hier spricht Ironie!)

Und Bequemlichkeit - natürlich! Ich habe bis jetzt keinen Mann kennengelernt (auch nur Freunde sind mit einbeschlossen), die aus freien Stücken ausgezogen sind oder eine Beziehung beendet haben. Ausnahmen gibt es immer - die sind mir bis jetzt aber noch nicht unter gekommen.
Aber das ist ja auch grad nicht das Thema.

Es ist nicht richtig, aber ich hatte schon einige Male etwas mit Männer, die vergeben waren. Aber bis jetzt gab es dieses "Problem" auch nicht. Ich habe mich nie in einen verliebt, bis auf ihn.

Ich versuche auch gar nichts schön zu reden (wär auch sinnlos).
Nur weiß ich momentan nicht wirklich, mit der Situation umzugehen...daher auch dieser Threat...

Also mal ehrlich
Männer können bequem sein, das schon, aber sie können aus Bequemlichkeit auch nicht erwarten, daß jemand anders für sie diesen Mangel an Eigeninitiative ausgleicht. Wenn er es aus irgendwelchen Gründen selbst nicht schafft, sich zu trennen, dann kann man ja gemeinsam einen Weg suchen, so daß du ihn irgendwie unterstützt, aber paß echt auf, daß du hinterher nicht das Stadtgespräch bist, weil du dich in eine ach so tolle Beziehung eingemischt hast. Sie wird das nämlich erzählen, daß sie suuuper glücklich ist und das eh niemand eine Chance gegen sie hätte. Klar, wa soll sie auch machen, wenn sie ihn behalten will und sie wird auch erzählen, daß du ein mieses Miststüc bist, daß ihr ihr Glück geraubt hatte. Sie denkt das jetzt schon und möchte nichts weiter als daß du genauso unglücklich bist und wirst wie sie, weil du ihr Pseudo-Glück zerstören möchtest.

Von der Logik her kannst du sagen, ok mach ich glatt. Ist sie dabei, dann knutsch ich ihn ab und er ist den Hausdrachen los, aber das ist nicht alles, was dabei eine Rolle spielt.

Selbst wenn er in dieser Beziehung wirklich unglücklich ist, bringt das gar nichts, euer Glück darauf aufbauen zu wollen, daß du den Ritter auf dem weißen Pferd spielst

In seinem Fall vermute ich eher, daß er, da er schon mal fremdgegangen ist, seine Freundin gar nicht liebt. Extrem gesehen vielleicht nie geliebt hatte und aus diesem Grund keinen Grund hat, zu sagen, er trennt sich von ihr. Wie soll man auch begründen, daß sie gefühle weg sind, wo sie nie da waren O.o
Und einzugesstehen, daß es so ist, macht man dann auch nicht. Das wäre für sie dann doch eine zu große Demütigung.

Aber er sollte auch sehen, daß er nicht dich dazu noch als Werkzeug benutzen können sollte, um nicht anderen gegenüber sein eigenes Versagen eingestehen zu müssen. Der Buhmann bist dann du und nicht er oderdenkst du ernsthaft, diese Frau ist dann sauer auf ihn, ne, auf dich und sie wird versuchen, dich zu diskreditieren. Davon geh mal aus.

Überlege dir deswegen gut, was du tust. Die Wahrheit ist nämlich dann nicht, daß du diese beziehung kaputt machen wolltest und du ohne Rücksicht auf Verluste vorgegangen bist, sondern weil er keinen anderen Ausweg kennt als diesen.

Soll er doch sagen, daß er sie nicht liebt, auch nicht, wenn sie 21 mal anruft. Klar, daß sie das tut, weil sie genau spürt, daß er sie nicht liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:41
In Antwort auf pommespuppe

Also, bei allem was recht ist...
...aber das ist doch wirklich Mist, was du schreibst.
Als ob mir alles egal wär...nach mir die Sinnflut oder wie??!!
Ne, da machst du es dir in deiner Argumentation auch ein wenig einfach.

Was ich schade finde, Ihr schreibt immer so oft, wenn er dich lieben würde, hätte er sich schon für dich entschieden...
einfach mal auf sich selbst reflektiert und man weiß, das man es selbst auch nicht Hals über Kopf tun würde (die vielen Ausnahmen HIER mal abgesehen).

Und zu schwach sich zu trennen, ist seine Freundin nu auch nicht (die beiden sind nicht verheiratet). Aber ich merke schon, bei dir sind alle die Bösen, nur die Freundin nicht....er, weil er sie betrügt und ich, weil ich die Geliebt mit zu wenig Rückrat bin....*gähn*

Okay
Wer ist denn dann der oder die Böse wenn nicht er??? Natürlich ist es auch von dir nicht ok, denn du weißt das er eine Freundin hat und dir ist sie schlichtweg egal, du willst sie aus dem Weg räumen weil du glaubst es hätte eine Zukunft mit dir und ihm. Genau daran glaube ich nicht, selbst wenn sie nicht mehr da ist. Dieser Mann ist nicht ehrlich, wieso sollte er zu dir ehrlich sein?

Wie würdest du dich fühlen wenn dein freund dich hintergeht? Wenn du das Gefühl hättest, würdest du nicht auch hinterher sein? Das ist normal und verständlich. Natürlich auch blind von ihr, aber man kann ihr wohl am wenigsten den Vorwurf machen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 7:53

Sag mal
hat er kinder mit dieser anderen frau.
das könnte vileicht ein grund sein weshalb er sich nicht trennt.
Oder er will einfach keine von euch beiden verletzen. Aber auf dauer geht das nicht gut und wenn er keine kinder hat dann versteh ich es nicht wirklich warum er sich nicht trennt er hat ja nicht`s zu verlieren. er kannn ja nur dich gewinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 12:47

Lass es am bestens sein...
Ich würde dir raten lass es auch wenn es dir weh tut. Bin auch verliebt in einen verheirateten Mann, obwohl das bei uns noch nicht so lange geht wie bei euch. Doch es hat keine Zukunft. Denke mal nach, er geht bei ihr zum 2. Mal fremd. Hättet ihr eine feste Beziehung wärst du die gebeutelte Frau die betrogen wird. Entweder du versuchst damit zu leben wie es so ist ober du beendest alles und verliebst dich irgendwann neu. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper