Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in vergebene Arbeitskollegin

Verliebt in vergebene Arbeitskollegin

8. September um 18:38

Hallo,

zu meiner Situation:

Seit etwa 1 Monat haben wir auf der Arbeit eine neue Mitarbeiterin.
Sie absolviert dieselbe Ausbidung, die ich bereits hinter mir habe.
Wir arbeiten in der selben Abteilung.
Ich habe mich auf den ersten Blick in sie verliebt.
Auch nachdem wir uns während der Arbeit mehr kennen gelernt haben, ließen die Gefühle nicht nach, im gegenteil.
Vor kurzem haben wir uns das erste mal außerhalb der Arbeit getroffen. ( Sie mit Ihrer Freundin und teils einem weiteren männlichen Auszubildenden.)
In der Zeit auf der Arbeit bevor es zu diesem Treffen kam, haben wir uns von Anfang an super verstanden und versuchen zusammen zu arbeiten soweit das die Arbeit erlaubt.
( Eventuell sollte ich erwähnen, das es sich um einen Gastronomischen Betrieb handelt, und man so etwas mehr "Freiheit" auf der Arbeit hat z.b im Vergleich zu einem Bürojob.)

Da ich persönlich schon ausgelernt bin habe ich einen gewissen Stellengrad im Betrieb und bin so auch für die Azubis verantwortlich.

So versuche ich natürlich meine "Position" zu nutzen und so oft wie möglich mit ihr zusammen an einer "Station" zu arbeiten.

Auch sie selber hat mir gesagt, dass sie am liebsten mit mir arbeitet und ich ihr Lieblingskollege wäre.

Also auf der Arbeit läuft alles Super.

Auch seitdem ich ihre Nr. habe schreiben wir täglich viel über verschiedene Themen ( meist über die Arbeit oder gemeinsame Interessen, Ihren Freund erwähnt sie so gut wie nie)

Nun zum ersten Treffen außerhalb der Arbeit:
Wir gingen auf eine Art Kerb und wir alle waren im Laufe des Abends etwas betrunken, hatten uns aber alle immer unter Kontrolle.
Während des kompletten Abends suchte sie meine Nähe ( und ich natürlich Ihre ).
Wenn wir in fahrgeschäfte gingen, wollte sie immer mit mir fahren und hielt sich immer an mir fest etc.


Aufjeden Fall lief der Abend aus meiner Sicht super.

Nun mein Problem:

Sie hat etwa seit eineinhalb Jahren einen Freund. Sie hat mir gesagt, dass sie ihn wegen ihrer neuen Arbeit sehr selten sieht.
Ich glaube, dass Sie auch etwas in mich verliebt ist.
Aus sicherer Quelle weiß ich, dass ich genau ihr Typ bin.
Ich vermisse sie wie verrückt wenn wir uns nicht sehen und kann nur an sie denken.

Sind das deutliche Anzeichen, das sie auch etwas für mich empfindet ?
- oder ist das normal, dass vergeben Frauen sich an andere Jungs " ranhängen"?
Ich befürchte auch in der Friendzone gelandet zu sein, was ja nicht unbedingt schlecht ist.
Da 1 Monat sehr wenig Zeit ist, um eine Person richtig kennen zu lernen, ist mir auch klar, dass das ganze noch zeit braucht. Fällt mir aber sehr schwer geduldig zu sein.

Sollte ich einfach abwarten und versuchen viel Zeit mit ihr zu verbringen?
Sollte ich sie über meine Gefühle aufklären?

Bitte um Hilfe

Vielen Dank

Mehr lesen

8. September um 19:37

Aufgrund deiner Verliebtheit tappst du in die bekannte Falle, den wichtigsten Aspekt ein wenig auszuklammern bzw. zu schmälern: Sie ist in einer Beziehung. Und solange sie nicht Single ist, spielt es keine Rolle, ob sie bei dir im Auto mitfahren möchte, ihren Freund selten sieht oder betrunken deine Nähe sucht. 

Außer ein paar Streicheleinheiten für ihr Ego oder einer Affäre im besten/schlimmsten Fall wirst du nie mehr mit ihr haben können. 

Auf gar keinen Fall würde ich ihr sagen, dass du Gefühle entwickelt hast. Du bringt sie (und auch dich) in eine sehr unangenehme Lage, da sie 1. deine Kollegin ist und ihr miteinander auf der Arbeit auskommen müsst und 2. vergeben ist. 

Wäre sie Single wäre die Lage anders, aber so solltest du es bei einer Bekanntschaft/Freundschaft belassen. Und wenn du damit Schwierigkeiten hast, würde ich in Erwägung ziehen, sie privat zu meiden - und auch beruflich, falls die Option besteht. 

2 LikesGefällt mir

8. September um 22:06
In Antwort auf valieee

Aufgrund deiner Verliebtheit tappst du in die bekannte Falle, den wichtigsten Aspekt ein wenig auszuklammern bzw. zu schmälern: Sie ist in einer Beziehung. Und solange sie nicht Single ist, spielt es keine Rolle, ob sie bei dir im Auto mitfahren möchte, ihren Freund selten sieht oder betrunken deine Nähe sucht. 

Außer ein paar Streicheleinheiten für ihr Ego oder einer Affäre im besten/schlimmsten Fall wirst du nie mehr mit ihr haben können. 

Auf gar keinen Fall würde ich ihr sagen, dass du Gefühle entwickelt hast. Du bringt sie (und auch dich) in eine sehr unangenehme Lage, da sie 1. deine Kollegin ist und ihr miteinander auf der Arbeit auskommen müsst und 2. vergeben ist. 

Wäre sie Single wäre die Lage anders, aber so solltest du es bei einer Bekanntschaft/Freundschaft belassen. Und wenn du damit Schwierigkeiten hast, würde ich in Erwägung ziehen, sie privat zu meiden - und auch beruflich, falls die Option besteht. 

Danke für die Antwort. 

Also sollte ich die  "anzeichen" nicht groß beachten? 

Das sie vergeben ist, ist mir bewusst und ich bin auch nicht der Typ, der versucht eine Beziehung zu zerstören, auch wenn sich das in meiner Beschreibung so angehört haben mag. 

Also kann ich wohl nichts anderes tun außer abzuwarten was leichter gesagt als getan ist. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Beziehung mit Prof?
Von: regenbogen123456
neu
8. September um 21:58
Soll ich ihn nochmal nach einem Treffen fragen?
Von: lena13
neu
8. September um 10:21

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen