Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Muslimin

Verliebt in Muslimin

26. Januar um 20:52 Letzte Antwort: 20. April um 10:44

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

Mehr lesen

26. Januar um 21:47

Ob verpönt oder nicht wäre mir schnurz piep egal ich hätte viel mehr Bedenken zwecks der kulturellen Unterschiede.

Kopftuch Trägerinnen sind wohl eher streng religiös und somit wahrscheinlich auch ihre Familie, das wäre für mich viel problematischer. 

Gefällt mir
26. Januar um 22:00

Das sehe ich auch so....
für viele Europäer und Deutsche ist das Kopftuch ein Zeichen der Rückständigkeit!!

Meine Frage....bist du Deutscher ?

Gefällt mir
26. Januar um 22:17

Warum denn gleich rückständig? Die Frau könnte ja auch studiert sein und gebildet. Das schließt sich im Prinzip nicht aus, oder?

Ja, ich bin Deutsch

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 0:48
In Antwort auf user498995051

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

Es mag ein kleiner Unterschied sein, aber ganz grundsätzlich würde ich keine Frau heiraten, in die ich mich verliebt habe, sondern ich würde nur eine Frau heiraten, die ich liebe. Und eine solche Frau führt ein freies, selbstbestimmtes Leben in weitestgehender Unabhängigkeit von Religion oder anderen Zugehörigkeiten. Die Frage für mich wäre somit nicht Muslimin ja oder nein, sondern wie sie selber damit lebt und umgeht und welche Konsequenzen daraus Einfluss auf mein Leben nehmen würden.
Ganz allgemein bin ich kein grosser Freund von Familie und damit verbundenem Regelwerk subtiler bis fordernder Erwartungen oder Traditionen. Auch sind für mich gewisse Rechte und Werte nicht verhandelbar. So steht jedem frei zu tun oder zu lassen was er als richtig empfindet, wenn er damit das Leben anderer nicht beschränkt oder in seinem Sinne beeinflusst.
Du sprichst von Bruder, Cousin... Nun denn, es steht mir nicht zu darüber einen Kopf zu machen. Echte Freunde stehen mir auch sonst näher, sind mir wichtiger. Und jeden guten Menschen kann ich bestens einem anderen guten Menschen empfehlen, mit oder ohne Kopftuch.

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 7:52

In wen man sich verliebt, entscheidet man ja nicht aktiv. Wenn du dich in eine bezaubernde junge Frau verliebst, sie aber muslimisch ist, würdest du sie dann wieder ziehen lassen, weil sie deinen Werten nicht entspricht? Und wenn sie dich absolut umhaut? Würdest du sie auch dann gehen lassen?

Gefällt mir
27. Januar um 8:01
In Antwort auf user498995051

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

Die Frage ist doch eher ob sie dich heiraten darf, da kannst du dich nämlich verlieben, wie du willst.... 

3 LikesGefällt mir
27. Januar um 8:27

das kommt wohl ganz darauf an, wie kompatibel eure Werte sonst sind.
Also eigentlich ganz normal wie bei jeder anderen Frau - wenn man die gleichen Vorstellungen hat dann sollte alles kein Problem sein, Kopftuch hin oder her.

Und was die Familie sonst sagt, sollte dir dann egal sein. Du solltest dann hinter deiner Frau stehen und der Familie zeigen, wie toll sie ist und die Vorurteile aus der Welt schaffen.

Gefällt mir
27. Januar um 9:21
In Antwort auf user498995051

In wen man sich verliebt, entscheidet man ja nicht aktiv. Wenn du dich in eine bezaubernde junge Frau verliebst, sie aber muslimisch ist, würdest du sie dann wieder ziehen lassen, weil sie deinen Werten nicht entspricht? Und wenn sie dich absolut umhaut? Würdest du sie auch dann gehen lassen?

Aber man entscheidet sich aktiv, wen man heiratet. Und das war die Frage. Und grundsätzlich ja, ich würde jede Frau ziehen lassen, wenn sie meinen Werten nicht entspricht, Verliebtheit hin oder her. 
Absolut umhauen? Da muss ich lächeln und ich denke, es geht bei einer solchen Einschätzung primär um Äusserlichkeiten, den ersten Blick, die Überraschung des Moments. Das ist aber flüchtig und keine gute Basis für einen Heiratsentscheid, so schön es wirken mag.
Kompatibilität halte ich für wichtiger, und die wird meist erst nach längerer Zeit sichtbar. Was mich dann umhaut ist die Erkenntnis, wirklich für einander geschaffen zu sein, und die Liebe.
Eine muslimische Frau (oder auch eine andere religiöse Zugehörigkeit) wäre für mich kein Problem, solange die Religion nicht das bestimmende Element im Leben und Zusammenleben wird und eine tolerante Partnerschaft auf allen Ebenen gelebt und aufgebaut werden kann. Unterschiede in Kultur und Religion können eine Beziehung, ein gemeinsames Leben bereichern, wenn man damit gewinnend umgeht.    

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 9:36
In Antwort auf user498995051

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

wie kommst du auf HEIRATEN?

seid ihr denn ein Paar?

wenn ihr noch nicht mal zusammen seid hat die frage null sinn

weiters stellt sich dann die frage ob sie dich überhaupt heiraten DARF

Gefällt mir
27. Januar um 15:36

Ich bin echt überrascht, wie tolenrant die meisten Herren hier sind! Natürlich heiratet man niemanden, dessen Werte nicht mit den eigenen kompatibel sind. Wenn die Werte passen, schreiben viele, ist die Herkunft oder Religion kein Hindernis. Respekt! Das finde ich stark. Ich weiß nicht ob ich das könnte.

Gefällt mir
27. Januar um 16:41
In Antwort auf user498995051

Ich bin echt überrascht, wie tolenrant die meisten Herren hier sind! Natürlich heiratet man niemanden, dessen Werte nicht mit den eigenen kompatibel sind. Wenn die Werte passen, schreiben viele, ist die Herkunft oder Religion kein Hindernis. Respekt! Das finde ich stark. Ich weiß nicht ob ich das könnte.

aber das wäre doch dämlich.. nur aufgrund der Herkunft/Religion zu sagen "nein danke", dabei stimmt der Rest. 

Man kann Muslima und Jude sein, wenn man die gleichen Vorstellungen vom Leben hat und charakterlich zusammenpasst, ist das doch kein Problem!? Da sagt man doch nicht nein nur weil man eine andere Herkunft hat... 

Wenn es wegen der Herkunft/Religion Probleme gibt, dann passt man nicht zusammen, klar. Aber wenn das kein Hindernis ist und man die gleichen Grundsätze hat, dann steht doch nichts im Weg!

 

Gefällt mir
27. Januar um 17:10
In Antwort auf user5909

aber das wäre doch dämlich.. nur aufgrund der Herkunft/Religion zu sagen "nein danke", dabei stimmt der Rest. 

Man kann Muslima und Jude sein, wenn man die gleichen Vorstellungen vom Leben hat und charakterlich zusammenpasst, ist das doch kein Problem!? Da sagt man doch nicht nein nur weil man eine andere Herkunft hat... 

Wenn es wegen der Herkunft/Religion Probleme gibt, dann passt man nicht zusammen, klar. Aber wenn das kein Hindernis ist und man die gleichen Grundsätze hat, dann steht doch nichts im Weg!

 

Aber können Männer wirklich so rational handeln, wenn sie verliebt sind?

Ich kenne Männer eher so: Sie sind auf einen Schlag verliebt und sie sind sich sicher! Die muss es sein! Die will ich um jeden Preis! Das ist das tolle an Männern. Wenn sie sich verlieben, sind sie wild entschlossen. Ich kenne niemanden, der dann noch seinen Wertekanon überprüfen würde. Alle Hindernisse werden aus dem Weg geräumt. Die muss es sein, unpassende Werte hin oder her. Was meint ihr dazu?

Frauen können viel rationaler. Sie wägen immer ab, ob der Mann zu ihnen passt. Auch dann, wenn sie verliebt sind.

Gefällt mir
27. Januar um 17:39
In Antwort auf user498995051

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

wo ist das gesellschaftlich verpönt?

ich denke, dass größere problem hat die muslimische familie mit dir!

Gefällt mir
27. Januar um 19:53
In Antwort auf user498995051

Warum denn gleich rückständig? Die Frau könnte ja auch studiert sein und gebildet. Das schließt sich im Prinzip nicht aus, oder?

Ja, ich bin Deutsch

Also ich bin selber Türkin.... und ich sag dir ganz ehrlich das wir schwierige Menschen sind!Und nein ich würde nicht wollen das mein Bruder oder Cousin eine Frau mit Kopftuch findet! Ich bin selber hier geboren und aufgewachsen...und ich bin offen und trage kein Kopftuch! Es kann ja sein das sie gebildet ist, aber aus einer streng religiösen Familie kommt....und dann ?

Gefällt mir
27. Januar um 20:00
In Antwort auf user498995051

Aber können Männer wirklich so rational handeln, wenn sie verliebt sind?

Ich kenne Männer eher so: Sie sind auf einen Schlag verliebt und sie sind sich sicher! Die muss es sein! Die will ich um jeden Preis! Das ist das tolle an Männern. Wenn sie sich verlieben, sind sie wild entschlossen. Ich kenne niemanden, der dann noch seinen Wertekanon überprüfen würde. Alle Hindernisse werden aus dem Weg geräumt. Die muss es sein, unpassende Werte hin oder her. Was meint ihr dazu?

Frauen können viel rationaler. Sie wägen immer ab, ob der Mann zu ihnen passt. Auch dann, wenn sie verliebt sind.

Aber ich bin gerade am staunen...mir ist das völlig Neu! Ich habe noch nie einen Deutschen Mann mit einer Frau mit Kopftuch gesehen.

Gefällt mir
27. Januar um 23:17
In Antwort auf browneyes90

Aber ich bin gerade am staunen...mir ist das völlig Neu! Ich habe noch nie einen Deutschen Mann mit einer Frau mit Kopftuch gesehen.

Also, auf dem Lande gab es das früher oft, da trugen auch "unsere" Frauen und Mädels noch Kopftücher. Aber Spass beiseite. Da hast du recht, aber es greift zu kurz, dies dem "Deutschen Mann" anzulasten. Das Problem ist, dass wir uns ganz allgemein nicht untereinander wagen. Wir besuchen zwar die selben Hochschulen, studieren und arbeiten Tisch an Tisch, aber abends kehren wir brav in unsere Welt und Blase zurück. Das Wesen von Religionen liegt darin, Menschen zu fangen und in Abhängigkeiten zu führen. Am besten gelingt dies, wenn der Kontakt zu anderen Gruppen erschwert oder gar verboten wird. Das zeigt Wirkung, auch in unserer globalisierten Welt. Somit ist auch die Frau mit Kopftuch darauf bedacht, hübsch ihrer anerzogenen oder aufgezwungenen Rolle zu folgen und sich im besten Falle nur mit Männern aus ihrem Kulturkreis zu treffen. 
Soweit ich es beurteilen kann, sind Kulturen und Religionen, wo die Familie, der Clan eine starke Rolle spielt, in Fragen von Beziehungen, Liebe und Sexualität sehr auf Traditionen, den eigenen Erhalt, die eigene Macht bedacht. Alles Fremde wird als Bedrohung vestanden, als Abweichung vom richtigen Weg. Das macht es für Angehörige, die ausbrechen möchten, oder für Aussenstehende, die dazugehören möchten natürlich sehr schwierig.
Dennoch staune auch ich, wie wenig gerade unter jungen Menschen, die hier in Deutschand oder Mitteleuropa aufgewachsen sind, die Neugier siegt und der Wiederstand gegen Religionen und Familien ganz allgemein nicht grösser ist.

   

Gefällt mir
27. Januar um 23:28
In Antwort auf user498995051

Aber können Männer wirklich so rational handeln, wenn sie verliebt sind?

Ich kenne Männer eher so: Sie sind auf einen Schlag verliebt und sie sind sich sicher! Die muss es sein! Die will ich um jeden Preis! Das ist das tolle an Männern. Wenn sie sich verlieben, sind sie wild entschlossen. Ich kenne niemanden, der dann noch seinen Wertekanon überprüfen würde. Alle Hindernisse werden aus dem Weg geräumt. Die muss es sein, unpassende Werte hin oder her. Was meint ihr dazu?

Frauen können viel rationaler. Sie wägen immer ab, ob der Mann zu ihnen passt. Auch dann, wenn sie verliebt sind.

Das hat was! Aber es macht vielleicht einen Unterschied, welche Erfahrungen ich ganz allgemein gemacht habe, wie alt ich bin und wie sehr ich etwas brauche und anderes nicht. Auch gibt es Menschen die sich in der Tendenz von den Gefühlen leiten lassen, sich komplett dem Moment hingeben. Andere sind rationaler unterwegs, leben mehr im Morgen als im Heute.
Die Tragweite der Entscheidung, sich jemandem verpflichtet zu fühlen, eine Beziehung einzugehen, zu heiraten, wird vermutlich auch immer wieder unterschätzt. Zumindest für mich ist das kein Spiel. Und somit ja, Männer können rational handeln wenn sie verliebt sind, gerade dann.
  

Gefällt mir
28. Januar um 9:13
In Antwort auf browneyes90

Also ich bin selber Türkin.... und ich sag dir ganz ehrlich das wir schwierige Menschen sind!Und nein ich würde nicht wollen das mein Bruder oder Cousin eine Frau mit Kopftuch findet! Ich bin selber hier geboren und aufgewachsen...und ich bin offen und trage kein Kopftuch! Es kann ja sein das sie gebildet ist, aber aus einer streng religiösen Familie kommt....und dann ?

eben... und deswegen glaub ich auch dass ihre familie ihn wohl nicht akzeptieren könnte...

dass er schon von heiraten spricht bevor er sie überhaupt kennengelernt hat...

Gefällt mir
28. Januar um 20:52
In Antwort auf steinundwasser

Also, auf dem Lande gab es das früher oft, da trugen auch "unsere" Frauen und Mädels noch Kopftücher. Aber Spass beiseite. Da hast du recht, aber es greift zu kurz, dies dem "Deutschen Mann" anzulasten. Das Problem ist, dass wir uns ganz allgemein nicht untereinander wagen. Wir besuchen zwar die selben Hochschulen, studieren und arbeiten Tisch an Tisch, aber abends kehren wir brav in unsere Welt und Blase zurück. Das Wesen von Religionen liegt darin, Menschen zu fangen und in Abhängigkeiten zu führen. Am besten gelingt dies, wenn der Kontakt zu anderen Gruppen erschwert oder gar verboten wird. Das zeigt Wirkung, auch in unserer globalisierten Welt. Somit ist auch die Frau mit Kopftuch darauf bedacht, hübsch ihrer anerzogenen oder aufgezwungenen Rolle zu folgen und sich im besten Falle nur mit Männern aus ihrem Kulturkreis zu treffen. 
Soweit ich es beurteilen kann, sind Kulturen und Religionen, wo die Familie, der Clan eine starke Rolle spielt, in Fragen von Beziehungen, Liebe und Sexualität sehr auf Traditionen, den eigenen Erhalt, die eigene Macht bedacht. Alles Fremde wird als Bedrohung vestanden, als Abweichung vom richtigen Weg. Das macht es für Angehörige, die ausbrechen möchten, oder für Aussenstehende, die dazugehören möchten natürlich sehr schwierig.
Dennoch staune auch ich, wie wenig gerade unter jungen Menschen, die hier in Deutschand oder Mitteleuropa aufgewachsen sind, die Neugier siegt und der Wiederstand gegen Religionen und Familien ganz allgemein nicht grösser ist.

   

ja denke auch so.....

Gefällt mir
28. Januar um 20:53
In Antwort auf carina2019

eben... und deswegen glaub ich auch dass ihre familie ihn wohl nicht akzeptieren könnte...

dass er schon von heiraten spricht bevor er sie überhaupt kennengelernt hat...

Ja er spricht ja schon vom Heiraten wie du sagst....

Gefällt mir
20. April um 10:42
In Antwort auf user498995051

Hallo ihr Lieben,

Würdet ihr eine muslimische Frau heiraten, wenn ihr euch in sie verliebt? Vielleicht sogar eine mit Kopftuch? Nur die Liebe zählt? Oder wäre euch das zu heikel, da gesellschaftlich verpönt? Was würden eure Eltern, Freunde, Nachbarn denken? Wäre euch das egal?

Eine Ausländerin heiraten, dann noch eine Muslimin und mit Kopftuch -wem bereitet das im ersten Moment Bauchschmerzen und warum?
Wenn euer Bruder, Cousin,... eine solche Frau heiraten würde, was würde euch dann durch den Kopf gehen?

Danke.

mh,meine beste freundin seit über 20 jahren ist hier geboren aber aktive muslima ohne kopftuch

sie selbst regt sich über kopfuchtragende,klischeemässige muslima auf
hör auf dein herz
 

Gefällt mir
20. April um 10:44
In Antwort auf browneyes90

Also ich bin selber Türkin.... und ich sag dir ganz ehrlich das wir schwierige Menschen sind!Und nein ich würde nicht wollen das mein Bruder oder Cousin eine Frau mit Kopftuch findet! Ich bin selber hier geboren und aufgewachsen...und ich bin offen und trage kein Kopftuch! Es kann ja sein das sie gebildet ist, aber aus einer streng religiösen Familie kommt....und dann ?

kicher du klingst wie meine türkische freundin

bin ganz deiner meinung

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers