Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in meinen Exmann...weiß nicht weiter

Letzte Nachricht: 4. September 2009 um 21:50
N
nerina_12740428
03.09.09 um 12:09

Ich bin seit 15 Jahren verheiratet,wir haben eine 12 jährige Tochter.Die ganzen letzten Jahre war es schon keine schöne Ehe mehr, d.h.oft Streit ,Beschimpfungen,Verletzungen,V orhaltungen.Mein Mann sagt oft unschöne Worte zu mie,ich sei dick(bin nicht superschlank,aber auch nicht dick),macht sich über meinen kleinen Busen lustig... usw. .Verstehe viel Spaß aber irgendwann reicht es mal!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch so richtig zärtlich kann er nicht sein.Habe ihm schon 10000000000000 mal gesagt,er möchte mich doch nur einfach mal in den Arm nehmen,ohne gleich mehr zu wollen...-kann er nicht!Waren schon bei einer Eheberatung,er hat dort gesessen,u.nicht viel gesagt.Jetzt bin ich durch Zufall im Internet mit meinem Exmann ins Gespräch gekommen.Haben uns getroffen,und... wieder ineinander verliebt!!!!!!Hatte schon eine eigene Wohnung gemietet,diese aber wieder abgesagt,weil mir mein Mann leidgetan hat,dachte wir versuchen es nochmal,schon unserer Tochter zuliebe( von der Sache mit meinem Exmann weiß er nichts) .Habe meiner Tochter versprochen,das wir jetzt immer bei Papa bleiben.Dachte alles wird wieder gut,ABER Streit geht weiter ,bin unglücklich ,liebe meinen Mann nicht mehr,liebe meinen Exmann,will meine Tochter aber nicht enttäuschen. Was soll ich machen,weiß nicht weiter.Exmann vergessen ,und so weiterleben-schon versucht -geht nicht.Ausziehen und Versprechen brechen.....?????liebe meine Tochter über alles!!! So weiterleben ,bis sie älter ist ? Weiß nicht mehr weiter,bin verzweifelt!!!!

Mehr lesen

I
iris_12527557
03.09.09 um 22:55

Was lebst du denn deiner Tochter vor?
sei konsequent. Zeige deiner Tochter, wie es ist, wenn du gut für dich sorgst und dich nicht zum Sklaven machst. Dein Nochmann än dert nichts, wer soll also etwas ändern außer dir. Deine Tochter wird eines Tages gehen und was ist dann mit dir. Du wirst es ihr nicht vorhalten können, dass du ihretwegen auf persönliches Glück verzichtet hast. Ich bin nicht für vorzeitiges Aufgeben aber auch nicht für das Durchhalten um jeden Preis.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir

N
nerina_12740428
04.09.09 um 8:48
In Antwort auf iris_12527557

Was lebst du denn deiner Tochter vor?
sei konsequent. Zeige deiner Tochter, wie es ist, wenn du gut für dich sorgst und dich nicht zum Sklaven machst. Dein Nochmann än dert nichts, wer soll also etwas ändern außer dir. Deine Tochter wird eines Tages gehen und was ist dann mit dir. Du wirst es ihr nicht vorhalten können, dass du ihretwegen auf persönliches Glück verzichtet hast. Ich bin nicht für vorzeitiges Aufgeben aber auch nicht für das Durchhalten um jeden Preis.
Lieben Gruß
Melike

Habe Gewissensbisse ,die mich fertig machen
Lieben Dank für Deine Antwort,MELIKE !Du hast ja recht!!!!!!!!!!!!!Aber ich habe unheimliche Angst davor,meiner Tochter die Familie zu nehmen,Gewissensbisse,weil mein Mann seine Tochter nicht jeden Tag sieht.Angst vor den blöden Bemerkungen der Leute,man hört und liest viel ,wie schlecht es den Kindern geht,nach der Trennung.Meine Tochter steckt gerade in der Pubertät...... .Hab ich da ein Recht an mich zu denken. Habe wirklich gedacht jetzt ein Neuanfang mit meinem Mann,der eigentlich ein lieber ist,aber auch ordentlich austeilen kann(schon berichtet) .Ich mach dann meine Sprüche zurück,ein Wort gibt das andere,das ist für meine Tochter auch schlimm,ich weiß!!!!!!!Wir sind einfach zu unterschiedlich.Hätte ich es mal durchgezogen u.wäre ausgezogen.Soll ich mein Versprechen gegenüber meiner Tochter brechen???????Mein Mann versucht mich zu Berühren u.andere Sachen-ich kann einfach nicht,mir ist das unangenehm,wenn er mich berührt.Mit meinem Exmann habe ich sooo vielen gemeinsam.Damals habe ich mich getrennt,weil er auf Feiern viel getrunken hat,das war total nervig,na ja und man ist auch zu jung gewesen -denk ich.Er hat sich um 100 Grad gedreht -trinkt nicht mehr,hat mir auch gesagt er hätte sich an meiner Stelle auch von ihm damals getrennt.Er drängt mich auch kein bißchen meinen Mann zu verlassen,sagt er könne es verstehen,wegen meiner Tochter(er hat auch zwei Kinder u. ist geschieden).Kann ihn einfach nicht mehr vergessen.Treffen uns auch wieder -selten zwar,aber telefonieren jeden Tag.Habe auch schon gedacht noch so weiterzuleben,und mich später zu trennen,aber das ist auch sch.... . Mein Mann sagt auch so zu leben ist blöd,aber er würde damit einverstanden sein,glaube auch wegen der Leute,wegen dem unserem Haus,vor allem wegen der Tochter.Aber es ist ja wirklich keine Dauerlösung!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
iris_12527557
04.09.09 um 12:00
In Antwort auf nerina_12740428

Habe Gewissensbisse ,die mich fertig machen
Lieben Dank für Deine Antwort,MELIKE !Du hast ja recht!!!!!!!!!!!!!Aber ich habe unheimliche Angst davor,meiner Tochter die Familie zu nehmen,Gewissensbisse,weil mein Mann seine Tochter nicht jeden Tag sieht.Angst vor den blöden Bemerkungen der Leute,man hört und liest viel ,wie schlecht es den Kindern geht,nach der Trennung.Meine Tochter steckt gerade in der Pubertät...... .Hab ich da ein Recht an mich zu denken. Habe wirklich gedacht jetzt ein Neuanfang mit meinem Mann,der eigentlich ein lieber ist,aber auch ordentlich austeilen kann(schon berichtet) .Ich mach dann meine Sprüche zurück,ein Wort gibt das andere,das ist für meine Tochter auch schlimm,ich weiß!!!!!!!Wir sind einfach zu unterschiedlich.Hätte ich es mal durchgezogen u.wäre ausgezogen.Soll ich mein Versprechen gegenüber meiner Tochter brechen???????Mein Mann versucht mich zu Berühren u.andere Sachen-ich kann einfach nicht,mir ist das unangenehm,wenn er mich berührt.Mit meinem Exmann habe ich sooo vielen gemeinsam.Damals habe ich mich getrennt,weil er auf Feiern viel getrunken hat,das war total nervig,na ja und man ist auch zu jung gewesen -denk ich.Er hat sich um 100 Grad gedreht -trinkt nicht mehr,hat mir auch gesagt er hätte sich an meiner Stelle auch von ihm damals getrennt.Er drängt mich auch kein bißchen meinen Mann zu verlassen,sagt er könne es verstehen,wegen meiner Tochter(er hat auch zwei Kinder u. ist geschieden).Kann ihn einfach nicht mehr vergessen.Treffen uns auch wieder -selten zwar,aber telefonieren jeden Tag.Habe auch schon gedacht noch so weiterzuleben,und mich später zu trennen,aber das ist auch sch.... . Mein Mann sagt auch so zu leben ist blöd,aber er würde damit einverstanden sein,glaube auch wegen der Leute,wegen dem unserem Haus,vor allem wegen der Tochter.Aber es ist ja wirklich keine Dauerlösung!

Ich würde an deiner Stelle ausziehen,
kommt man zur Ruhe. Es ist unsinnig, solche Versprechen zu geben. Dein "KInd" wird gehen und das ist auch gut und richtig so. Du kannst dein Kind nicht festhalten und dein Kind dich nicht. Sie kann den KOntakt zum Vater ja halten und pflegen. Das sind getrennte Dinge. Sie kann das ganz für sich und ohne deinen Einfluss gestalten. Auch Beratungen bei einer Beratungsstelle von Diakonie, Caritas oder Pro Familia können sehr hilfreich sein. Dort beraten neutrale und oft sehr kompetente Menschen teilweise kostenlos oder auf Spendenbasis. Du kannst den Leuten das Reden nicht verbieten, das Denken schon zweimal nicht, davon mußt du dich befreien. Und nur wegen einem Haus. Du wirst am Ende sehr unglücklich sein und unzufrieden, weil du nicht das getan hast, was du tun solltest. Es geht nicht um Grenzenlosen Egoismus ab er um ein vernünftiges Maß an Eigenliebe. Das kann ich aus deinen Worten nicht erkennen, dass du dir etwas wert bist und dass du dich liebst. "die anderen........" Du wirst sie nicht ändern. Ändere dich und alles um dich herum wird sich verändern.
Gruß Melike

Gefällt mir

Anzeige
N
nerina_12740428
04.09.09 um 21:50
In Antwort auf iris_12527557

Ich würde an deiner Stelle ausziehen,
kommt man zur Ruhe. Es ist unsinnig, solche Versprechen zu geben. Dein "KInd" wird gehen und das ist auch gut und richtig so. Du kannst dein Kind nicht festhalten und dein Kind dich nicht. Sie kann den KOntakt zum Vater ja halten und pflegen. Das sind getrennte Dinge. Sie kann das ganz für sich und ohne deinen Einfluss gestalten. Auch Beratungen bei einer Beratungsstelle von Diakonie, Caritas oder Pro Familia können sehr hilfreich sein. Dort beraten neutrale und oft sehr kompetente Menschen teilweise kostenlos oder auf Spendenbasis. Du kannst den Leuten das Reden nicht verbieten, das Denken schon zweimal nicht, davon mußt du dich befreien. Und nur wegen einem Haus. Du wirst am Ende sehr unglücklich sein und unzufrieden, weil du nicht das getan hast, was du tun solltest. Es geht nicht um Grenzenlosen Egoismus ab er um ein vernünftiges Maß an Eigenliebe. Das kann ich aus deinen Worten nicht erkennen, dass du dir etwas wert bist und dass du dich liebst. "die anderen........" Du wirst sie nicht ändern. Ändere dich und alles um dich herum wird sich verändern.
Gruß Melike

Recht hast du
Ach,es ist zum Mäusemelken-seufs!!!! du hast Recht,vielleicht sollte ich mal eine solche Einrichtung aufsuchen.War schon beim Psychologen,u.als für mich die Trennung bevorstand,u. ich die Wohnung gemietet hatte,hat er gesagt,das er es tollfindet,u.ich mich endlich verändere,denn wir beide sind zuuuuu unterschiedlich ,hat auch er gesagt.Und ich blöde Kuh mache einen Rückzieher....... Stimmt ich habe keine Eigenliebe,bin mie in manchen Sachen egal.Dein letzter Satz ,den hat mein Psychologe auch gesagt!!!!!!!!! Was bei mir noch ist die vielen tollen Dinge,die wir erlebt haben,da werde ich wehmütig,verstehst du,aber man kann diese ja auch in guter Erinnerung behalten,trotz Trennung. Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige