Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in meinen Doktoranden, was tun?

Verliebt in meinen Doktoranden, was tun?

14. Mai 2013 um 0:38

Hallo zusammen,
ich brauche dringend, dringend Hilfe!!!
Mein Problem ist folgendes: Seit 3 Monaten schreibe ich meine Diplomarbeit in einer Abteilung in der Uni und mein zuständiger Betreuer/Doktorand ist mir sofort aufgefallen. Er ist genau mein Typ, ruhig die Lage überblickend, während ich immer viel rede und mich verhasple, weil ich nervös bin. Ich beobachte ihn immer heimlich bei Meetings, gehe oft in sein Büro,um unnützes Zeug zu fragen und necke ihn. Er lässt sich auch immer sofort auf eine Unterhaltung ein, die oft lange geht und über Gott und die Welt geht.
Mein Problem: Ich weiß nicht wirklich was er empfindet. Unser Verhältnis is eher ebenbürtig, also nicht er mein Chef, außer wenn er mir vor unsrem Chef (Professor) aus der Patsche hilft. Vielleicht findet er mich nur süß/niedlich?
Wir lachen und scherzen oft zusammen. Ich hab das Gefühl er freut sich immer wenn ich komme und schaut bei einem Witz, ob ich ihn auch lustig finde etc. Aber was ich auch versuche, ich kriege nicht heraus ob er Interesse hat. Ich will es nicht offen sagen. Und noch schlimmer: Ich habe keine Ahnung ob er eine Freundin hat, er ist nicht bei FB etc und ich kenn keinen seiner Freunde. Nur in seiner Diplomarbeit, die vor 2 Jahren veröffentlicht wurde dankt er seiner Freundin für die letzten 5 Jahre! Aber die ist zwei Jahre her und gerade hat er erzählt, dass er allein in Urlaub gefahren ist zwei Freunde besuchen. Wie soll ich ihm zeigen, dass ich ihn mag? Bitte helft mir, bin total verzweifelt, nervös, kann mich nicht mehr auf meine Arbeit konzentriere. Ich will endlich was ins Rollen bringen...
Danke Im Voraus!!!!!

Mehr lesen

14. Mai 2013 um 0:43

Hi
Willst du nicht lieber warten bis ER dir zeigt das er dich mag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 1:10

Ach
Da gibt's viele Wege. Du könntest es über nen Freund rausfinden (geht manchmal echt, selbst schon erlebt) du könntest auch demnächst einfach fragen ob ihr euch mal trefft hierbei kannst du auch einen Vorwand hinzuziehen wie beispielsweise lernen oder so keine Ahnung bin noch zu jung mache das ganze noch nicht durch. Oder aber du bringst in Erfahrung was er mag oder eben nicht und vergleichst mal. Du kannst auch ungezwungen fragen wenn du dich traust. Hängt aber dann davon ab was für ein Typ er ist und wie er auf solche konkreten fragen reagiert. Ansonsten Such immer nach besonderen Zeichen wie du es schon getan hast. Gespräche sind ein anfang und ansonsten warte noch ein bisschen beobachte einfach besorg dir Vll handynummer oder sowas und Forsch über bekannte nach (auch Kollegen wissen was). Und vielleicht noch eine letzte Möglichkeit, die unsicher ist, probier mal anonym zu zeigen was du fühlst wenn er dann ganz oft zu dir guckt oder dir eine Nachricht schreibt weil er glaubt du seist es und darin aufschreibt wie er dich findet dann weißt du es aber Achtung ich denke mal sowas ist nur in ausgedachten Geschichten ein guter weg. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 6:52
In Antwort auf yonca_12376069

Hi
Willst du nicht lieber warten bis ER dir zeigt das er dich mag?

Und...
... wenn ER auch nur darauf wartet, bis SIE irgendwie zeigt, dass sie ihn mag?

Tja, dann warten beide bis in Ewigkeit, und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch immer!

Mal abgesehen davon, dass der Typ möglicherweise immer noch eine Freundin hat, von der die TE nichts weiß - warum sollte sie nicht den ersten Schritt machen und ihn einfach mal auf einen Kaffee einladen? So als "Dankeschön" für die Hilfe, die er ihr bei der Diplomarbeit geleistet hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 8:35

Danke schonmal
Hi danke euch,
das sind waren schon einige gute Hinweise. Also, ich denke nicht dass ich Nummer 265 bin oder sowas, die ihn anhimmelt. Wir sind nur eine sehr kleine Abteilung und mit uns beiden als einzigen wirklich jüngeren und er ist wirklich nicht der bildhübsche oder offene Typ, den jede Diplomanin gleich anhimmeln würde. Aber er hat einfach was.
Also sogar direkt nach seiner Nummer zu fragen oder nach nach Kaffee trinken gehn oder so ist mr zu direkt. Vor allem, weil er klug genug ist, das sofort zu durchschauen und falls er nicht so fühlt würe die Zusammenarbeit danach sehr sehr unangenehm
Und wie fange ich ein Gespräch über Beziehungen unauffällig an? Ich will weder fragen ob er eine Freundin hat noch irgendwie in einer vorraussetzen dass er eine hat...
Gibt es irgendwelche körpersprachlichen Signale oder Andeutungen, die ich anwenden kann oder bei ihm sehe?
Dankeeeee!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 10:37
In Antwort auf jackie_12535009

Danke schonmal
Hi danke euch,
das sind waren schon einige gute Hinweise. Also, ich denke nicht dass ich Nummer 265 bin oder sowas, die ihn anhimmelt. Wir sind nur eine sehr kleine Abteilung und mit uns beiden als einzigen wirklich jüngeren und er ist wirklich nicht der bildhübsche oder offene Typ, den jede Diplomanin gleich anhimmeln würde. Aber er hat einfach was.
Also sogar direkt nach seiner Nummer zu fragen oder nach nach Kaffee trinken gehn oder so ist mr zu direkt. Vor allem, weil er klug genug ist, das sofort zu durchschauen und falls er nicht so fühlt würe die Zusammenarbeit danach sehr sehr unangenehm
Und wie fange ich ein Gespräch über Beziehungen unauffällig an? Ich will weder fragen ob er eine Freundin hat noch irgendwie in einer vorraussetzen dass er eine hat...
Gibt es irgendwelche körpersprachlichen Signale oder Andeutungen, die ich anwenden kann oder bei ihm sehe?
Dankeeeee!!

Nen
Ring am Finger wäre das deutlichste Signal - dann hätte er nicht nur ne Freundin, sondern wäre auch verlobt/verheiratet. Von meinen Kollegen kenne ich noch Bild aufm Schreibtisch - aber das scheint er ja nicht zu haben.

Ansonsten finde ich das Thema schwierig. Er ist ja derzeit noch dein Betreuer und wird wahrscheinlich auch deine Arbeit bewerten müssen. In so einer Situation mehr anzufangen sehe ich als kritisch (a la "die hat nur was mit ihm, damit die Note besser wird"). Aber wie schon geschrieben: wenn du sowieso öfter in sein Büro gehst und ihn irgendetwas frägst, könnt ihr da nicht einfach mal nachmittags in der Uni nen Kaffee trinken gehen oder gemeinsam Mittagessen? Du kannst ja ne Besprechung zu deiner Arbeit so legen, dass diese auch beim Mittagessen oder Kaffee Trinken stattfinden kann.

Direkt nach der Freundin fragen würde ich nicht. ich selbst fände es komisch, wenn mich ein Student plötzlich fragen würde, ob ich in einer Beziehung wäre Würde mir dann auch meinen Teil dazu denken - nämlich, der will was von mir Anders sieht s natürlih aus, wenn sich das aus dem Gespräch heraus ergibt, z.B. frage ihn doch mal, wie sein We war oder ob er am We auch Fussballspiel x geguckt hat (oder was auch immer). Wenn er ne Freundin hat, erwähnt er das dann evtl. nebenbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 10:45


PTB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 10:58
In Antwort auf orli_12922603

Nen
Ring am Finger wäre das deutlichste Signal - dann hätte er nicht nur ne Freundin, sondern wäre auch verlobt/verheiratet. Von meinen Kollegen kenne ich noch Bild aufm Schreibtisch - aber das scheint er ja nicht zu haben.

Ansonsten finde ich das Thema schwierig. Er ist ja derzeit noch dein Betreuer und wird wahrscheinlich auch deine Arbeit bewerten müssen. In so einer Situation mehr anzufangen sehe ich als kritisch (a la "die hat nur was mit ihm, damit die Note besser wird"). Aber wie schon geschrieben: wenn du sowieso öfter in sein Büro gehst und ihn irgendetwas frägst, könnt ihr da nicht einfach mal nachmittags in der Uni nen Kaffee trinken gehen oder gemeinsam Mittagessen? Du kannst ja ne Besprechung zu deiner Arbeit so legen, dass diese auch beim Mittagessen oder Kaffee Trinken stattfinden kann.

Direkt nach der Freundin fragen würde ich nicht. ich selbst fände es komisch, wenn mich ein Student plötzlich fragen würde, ob ich in einer Beziehung wäre Würde mir dann auch meinen Teil dazu denken - nämlich, der will was von mir Anders sieht s natürlih aus, wenn sich das aus dem Gespräch heraus ergibt, z.B. frage ihn doch mal, wie sein We war oder ob er am We auch Fussballspiel x geguckt hat (oder was auch immer). Wenn er ne Freundin hat, erwähnt er das dann evtl. nebenbei.

Du bringst es auf den Punkt..
All diese Gedanken hatte ich auch. Ja er wird meine Arbeit mitbewerten müssen, aber letztendlich eher der Professor. Ja vielleicht kommt es ihm auch deshalb überhaupt nicht in den Sinn, dass da mehr draus werden könnte. Aber für mich ist das ja gar kein Problem. Ich weiß genau dass er so bewerten wird wie er es für richtig hält egal was da wird mit uns. Und außerdem ist mri die Note meiner Arbeit gerade vollkommen schnurz!
Das mit Essen gehn wird schwierig, weil wir immer in einer Ggroßen Gruppe in die Mensa gehn und ne Kaffemaschine haben wir bei ihm im Büro stehn. Außerdem ist es ganz seltsam wenn wir alleine sind. Dann werd ich so nervös dass ich all meine schlagfertigkeit verliere....Total vertrackte situation.
Ring am Finger hat er nicht und ich ahb ihn shcon häufiger nach dem Wochenende oder so gefragt, aber dann sagt er meist nur dass es schön war und er ein Tennismatch hatte oder so. Mir gehn echt die Ideen aus...
Ich dneke ich werde es mal ausprobieren ihm länger als normal in die Augen zu sehn, dann kurz wegzuschauen und ihn dann wieder an oder irgendsowas in die Richtung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 13:27

Frag ihn doch mal ganz direkt - hast Du eine Freundin?
wenn er dir schon von seinem Urlaub erzählt, dann kannst Du ihn auch ganz direkt fragen, ob er eine Freundin hat!

Und wenn er fragt warum, dann sag ihm einfach, dass Du neugierig bist ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:14
In Antwort auf annaan3

Frag ihn doch mal ganz direkt - hast Du eine Freundin?
wenn er dir schon von seinem Urlaub erzählt, dann kannst Du ihn auch ganz direkt fragen, ob er eine Freundin hat!

Und wenn er fragt warum, dann sag ihm einfach, dass Du neugierig bist ......

Also
ich erzähle meinen Studenten, die ich betreue, vlt mal was von meinem Urlaub (wo ich war, wie lang, evtl mit wem, wie es war), aber d.h. noch lange nicht, dass es etwas zu bedeuten hat Gerade beim Betreuen von Studenten ist es wichtig, ihnen zu sagen (oder finde ich es wichtig), wenn ich im Urlaub (und somit auch nicht erreichbar) bin. D.h. aber noch lange nicht, dass ich ihnen etwas von meinem Privatleben, sprich Beziehung etc. erzählen will. Meiner Meinung nach ist das einfach Privatsache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:17

Bzw
mehr sollte es nicht sein, solange du die Diplomarbeit bei ihm schreibst und die Note noch nciht da ist. Sobald die Note da ist, kannst du ja einen Versuch wagen - zu verlieren hast du ja dann nichts mehr.

Übrigens hatte mein Kollege einmal was mit seiner wissenschaftlichen Hilfskraft angefangen. Gewusst haben das die wenigsten, schon gar nicht die Vorgesetzten oder der Prof - die wussten es erst, als dann die Hochzeit anstand. Das war dann aber kurz vor Abgabe der Doktorarbeit. Und mein Kollege hat auch nie irgendeine Arbeit von ihr betreut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:26

Ich würde......................... ...meine Karriere verfolgen........

......................und alles Private beiseite lassen.

Sollte e r Interesse haben, kann er danach um dich werben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:30

Die klassische Konstellation............


.lass den Doktor in Ruhe...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:42

Schon versucht!
Es ist total schwierig das richtige Mittelmaß zu finden, nicht zu indiskret zu fragen und doch was rauszukriegen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:48

So fängt man Doktoranden
Beim nächsten Treffen näherst du dich deinem Doktoranden auf Kussdistanz. Also so ungefähr 25 cm. Erzähl ihm, er hat ein Fussel auf seinem Jackett/Hemd/Pullover oder eine ähnliche Story, falls er irgendwie überrascht reagiert. Und dann achtest du auf seinen Blick. Wenn er nach unten schaut, und ich wette, dass er das tut, dann wendet er sich seinen Gefühlen zu und/oder spürt etwas Heißes in seinem Körper. Sichere Anzeichen, dass da was mit ihm laufen kann. Außerdem Signal für dich, Entscheidungen nicht immer nur den Männern zu überlassen. Anders ausgedrückt. Du provozierst jetzt, nein nicht einen Kuss, sondern eine leichte Berührung eurer Wangen. Das ist garantiert der Anfang einer ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 14:49

Hört sich sehr vernünftig an
..ich weiß das ja auch alles theoretisch. Ist nur ziemlich schwer sich jeden Tag zu sagen, dass da nichts ist. Ich bin dauernd so nervös!
Aber was auf jeden Fall ein guter Punkt ist, ist dass sein Arbeitsplatz/Ansehen/Integrität gefährdet ist. Für mich geht es letztlich "nur" um meinen Abschluss und ich kann zur Not nächstes Jahr die Abteilung verlassen. Aber für ihn ist das Job/Zukunft.
Schade trotzdem. Aber dann muss ich mir selbst wirklich sagen, dass es keinen Zweck hat und nicht weiteehin abwarten/beobachten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 15:03
In Antwort auf lukas335

So fängt man Doktoranden
Beim nächsten Treffen näherst du dich deinem Doktoranden auf Kussdistanz. Also so ungefähr 25 cm. Erzähl ihm, er hat ein Fussel auf seinem Jackett/Hemd/Pullover oder eine ähnliche Story, falls er irgendwie überrascht reagiert. Und dann achtest du auf seinen Blick. Wenn er nach unten schaut, und ich wette, dass er das tut, dann wendet er sich seinen Gefühlen zu und/oder spürt etwas Heißes in seinem Körper. Sichere Anzeichen, dass da was mit ihm laufen kann. Außerdem Signal für dich, Entscheidungen nicht immer nur den Männern zu überlassen. Anders ausgedrückt. Du provozierst jetzt, nein nicht einen Kuss, sondern eine leichte Berührung eurer Wangen. Das ist garantiert der Anfang einer ...

Öhm
oder ganz einfach der Weg dazu, dass er die Betreuung ihrer Arbeit postwendend abgibt, weil er entweder nix für sie empfindet (gut dann hätte sie eine klare Antwort) oder weil er die Konstellation ungünstig findet.

Wieso nicht einfach nett sein, versuchen noch etwas mehr aus ihm herauszubekommen, die Zeit der Diplomarbeit abwarten, Notenbekanntgabe abwarten und wenn die TE dann immer noch etwas für ihn empfindet, ihn einfach mal danach auf nen Kaffee irgendwohin einladen - als danke schön für die gute Betreuungszeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 16:39
In Antwort auf orli_12922603

Öhm
oder ganz einfach der Weg dazu, dass er die Betreuung ihrer Arbeit postwendend abgibt, weil er entweder nix für sie empfindet (gut dann hätte sie eine klare Antwort) oder weil er die Konstellation ungünstig findet.

Wieso nicht einfach nett sein, versuchen noch etwas mehr aus ihm herauszubekommen, die Zeit der Diplomarbeit abwarten, Notenbekanntgabe abwarten und wenn die TE dann immer noch etwas für ihn empfindet, ihn einfach mal danach auf nen Kaffee irgendwohin einladen - als danke schön für die gute Betreuungszeit.

Also ganz ehrlich,
das ist absolut nicht ueblich ^^ Also die Betreuung abzugeben etc. Vielleicht bei ganz hohen Stellen und Stellungsdifferenzen, aber doch nicht zwischen zwei Abhaengigen, "Lernenden".

Im schlimmsten Fall wird direkt oder indirekt offensichtlich, dass er nicht so ganz will wie die TE und das ganze wird untern Tisch gekehrt - haben ja beide genug zu verlieren...

Also tatsaechliche Konsequenzen wird es nicht haben, außer dass es vielleicht ein Stueck weit peinlicher zwischen den beiden wird.

Aber einen Versuch ist es in dem Fall tatsaechlich wert - und in 10 Jahren lacht ihr beide (entweder gemeinsam oder unabhaengig voneinander) ueber diese kleine, lustige Erfahrung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 17:36

Das dauert noch mehr als ein Jahr...
..und die Alternative mit der Abgabe ist unwahrscheinlich. Es gibt sonst niemanden, der mich betreuen könnte wirklich. Aber ich were es trotzdem nicht provozieren.
Die Antworten hier suggerieren ja zum Großteil, dass ich die Finger davon lassen sollte....Gründe, die ich eigentlich schon wusste, nur insgeheim wird es mich wohl nicht richtig loslassen. nur weil ich mir das versuche zu sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 17:40
In Antwort auf worldgrid

Also ganz ehrlich,
das ist absolut nicht ueblich ^^ Also die Betreuung abzugeben etc. Vielleicht bei ganz hohen Stellen und Stellungsdifferenzen, aber doch nicht zwischen zwei Abhaengigen, "Lernenden".

Im schlimmsten Fall wird direkt oder indirekt offensichtlich, dass er nicht so ganz will wie die TE und das ganze wird untern Tisch gekehrt - haben ja beide genug zu verlieren...

Also tatsaechliche Konsequenzen wird es nicht haben, außer dass es vielleicht ein Stueck weit peinlicher zwischen den beiden wird.

Aber einen Versuch ist es in dem Fall tatsaechlich wert - und in 10 Jahren lacht ihr beide (entweder gemeinsam oder unabhaengig voneinander) ueber diese kleine, lustige Erfahrung

Wie soll der Versuch aussehen?
Ich gebe dir recht, dass er meine Arbeit nicht abgeben wird. So wird da snicht gehandhabt. Es würde nur unheimlich unheimlich peinlich werden und mri jegliches Selbstwertgefühl nehmen, wenn er nicht will. Vor allem wenn ich direkt fragre, dann heißt es entweder nein - was zu einer schlimmen Situtation führt - oder ja - was im Fall einer so direkten Frage ohne was voraus auch peinlich wird..Also direkt geht mit Sicherheit nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 20:36

Also es gibt was neues, was sagt ihr dazu?
Aus Scherz habe ich ihn heute überredet so einen blöden Test in einer Frauenzeitschrift zu machen. Ich denke - trotz aller Blödelei - hat er ziemlich ehrlich geantwortet. Eine der Fragen war: Wissen Sie wem Sie vertrauen können? Und sein Freund auf der anderen Seite hat gelacht und er hat ziemlich pragmatisch gemeint: Nein, wohl eher nicht.
Könnte das vielleicht heißen, dass er nicht mehr mit seiner Freundin zusammen ist, sie ihn betrogen oder verlassen hat? Demnach wäre er zumindest shconmal Single.....Es würde zumindest teilweise erklären, wieso er manchmak so ernüchternde Weißheiten zum Leben von sich gibt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 21:07
In Antwort auf worldgrid


PTB

Was heißt ptb
was heißt ptb?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 21:27
In Antwort auf jackie_12535009

Also es gibt was neues, was sagt ihr dazu?
Aus Scherz habe ich ihn heute überredet so einen blöden Test in einer Frauenzeitschrift zu machen. Ich denke - trotz aller Blödelei - hat er ziemlich ehrlich geantwortet. Eine der Fragen war: Wissen Sie wem Sie vertrauen können? Und sein Freund auf der anderen Seite hat gelacht und er hat ziemlich pragmatisch gemeint: Nein, wohl eher nicht.
Könnte das vielleicht heißen, dass er nicht mehr mit seiner Freundin zusammen ist, sie ihn betrogen oder verlassen hat? Demnach wäre er zumindest shconmal Single.....Es würde zumindest teilweise erklären, wieso er manchmak so ernüchternde Weißheiten zum Leben von sich gibt....

Es könnte
ja. Es könnte aber genauso heißen, dass ihn n guter Kumpel in den Rücken gefallen ist etc. Also daraus zu schließen, dass er single ist, ist schon weit hergeholt.

Aber ich drück dir weiter die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 21:55
In Antwort auf orli_12922603

Öhm
oder ganz einfach der Weg dazu, dass er die Betreuung ihrer Arbeit postwendend abgibt, weil er entweder nix für sie empfindet (gut dann hätte sie eine klare Antwort) oder weil er die Konstellation ungünstig findet.

Wieso nicht einfach nett sein, versuchen noch etwas mehr aus ihm herauszubekommen, die Zeit der Diplomarbeit abwarten, Notenbekanntgabe abwarten und wenn die TE dann immer noch etwas für ihn empfindet, ihn einfach mal danach auf nen Kaffee irgendwohin einladen - als danke schön für die gute Betreuungszeit.

Hach..eine Bedenkenträgerin
In meinem Versuch ist die TE nicht nur nett. Weil sie sich um den Fussel "kümmert", zeigt sie sich fürsorglich und vermittelt motiviertes Verhalten, dass beim Doktorand ein Glücksgefühl auslöst. Das kannst du mir gern glauben. Außerdem riskiert sie doch gar nichts. Wenn sein Blick wider Erwarten nach oben wandert, ist das der Hinweis, dass er sich an eine Andere erinnert. Zeit genug, den Versuch abzubrechen.

Ich seh schon, Männertipps werden hier nicht gebraucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 23:58
In Antwort auf lukas335

Hach..eine Bedenkenträgerin
In meinem Versuch ist die TE nicht nur nett. Weil sie sich um den Fussel "kümmert", zeigt sie sich fürsorglich und vermittelt motiviertes Verhalten, dass beim Doktorand ein Glücksgefühl auslöst. Das kannst du mir gern glauben. Außerdem riskiert sie doch gar nichts. Wenn sein Blick wider Erwarten nach oben wandert, ist das der Hinweis, dass er sich an eine Andere erinnert. Zeit genug, den Versuch abzubrechen.

Ich seh schon, Männertipps werden hier nicht gebraucht

Versteh ich nicht so ganz
Wieso hat es mehr zu bedeuten, wenn er nach unten schaut, ob wirklich ein Fussel da ist. Das würde doch jeder machen, das ist reflex. und ganz ehrlich auf kussdistanz zu kommen ist wirklich nicht angebracht momentan.....Nein, Männertipps sind schon sehr sehr willkommen, wenn ich sie verstehen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 0:24

Ahh so...
Ahh ok,
danke, aber wenn ich für alles andere schon groß zu schüchtern bin, dann dafür wohl auch....Ich werde vielleicht erstmal probieren in länger als gewöhnlich anzuschauen. Das ist schon schwer genug weil ich das Gefühl habe man könnte mir alle ansehen und ich umbedingt meine "Ansehen" im Rest der Abteilung und auch bei ihm nicht verlieren will, soweit das noch vorhanden ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 8:42

Ja, versteh ich,mach das!
...lächeln ist immer gut, in den Augen oder sonstwo. Wer andere anstrahlt, wird als strahlend wahrgenommen.
Ich glaub ich strahle eh die ganze Zeit in seiner nähe...eigentlich ist er ein Volldepp wenn er das nicht merkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 8:53
In Antwort auf jackie_12535009

Versteh ich nicht so ganz
Wieso hat es mehr zu bedeuten, wenn er nach unten schaut, ob wirklich ein Fussel da ist. Das würde doch jeder machen, das ist reflex. und ganz ehrlich auf kussdistanz zu kommen ist wirklich nicht angebracht momentan.....Nein, Männertipps sind schon sehr sehr willkommen, wenn ich sie verstehen würde

Hmm?
Irgendwie drücke ich mich wohl unverständlich aus. Nun vergiss mal die Fussel. Die sind doch nur Beispiel für Vorwand und Zweck, um deinem Doktoranden mal bis auf wenige Zentimeter vor der Berührung auf die Pelle zu rücken. Es geht um das Spielerische. Es geht darum, wie er auf deine Nähe reagiert, um sein Blickverhalten, um seine Körpersprache. Vibriert es, knistert es zwischen euch. Sucht er Nähe zu dir, wie kommt er dir allmählich näher und rückt zu dir ran. Oder hält er dich auf Abstand. Es geht darum, seine Zuneigung zu erfühlen und zu erspüren. Es geht um Wahrnehmung, um Vorstellungskraft. Mutig darfst du sein. Hast du das Gefühl, dass er gern mit dir zusammen ist. Wie verändert er sich, schlägt sein Herz höher. Macht er dir Komplimente. Ist er ernst oder heiter. Lacht ihr viel zusammen. Flachst er mit dir rum. Berührt er dich. Kinners, ihr habt das Flirten nicht so raus. Oder täusche ich mich. Es gibt dabei keine Garantien, es gibt keine Verlierer. Es gibt auch keine Peinlichkeiten. Nur Versuch und Irrtum. Wenn klar ist, dass er tatsächlich anderweitig verliebt ist, wird er dir weder den Kopp abreißen noch die Betreuung deiner Diplomarbeit abgeben. Deine Flirtversuche werden ihn trotzdem schmeicheln, eure Zusammenarbeit wird ihn freuen. Und für dich ist es auch Gewinn, selbst wenn du dein Ziel nicht erreicht hast, weil die Umstände dagegen sind. Ich wünsche dir viel Glück und ein erfolgreiches Diplom.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 9:40
In Antwort auf lukas335

Hmm?
Irgendwie drücke ich mich wohl unverständlich aus. Nun vergiss mal die Fussel. Die sind doch nur Beispiel für Vorwand und Zweck, um deinem Doktoranden mal bis auf wenige Zentimeter vor der Berührung auf die Pelle zu rücken. Es geht um das Spielerische. Es geht darum, wie er auf deine Nähe reagiert, um sein Blickverhalten, um seine Körpersprache. Vibriert es, knistert es zwischen euch. Sucht er Nähe zu dir, wie kommt er dir allmählich näher und rückt zu dir ran. Oder hält er dich auf Abstand. Es geht darum, seine Zuneigung zu erfühlen und zu erspüren. Es geht um Wahrnehmung, um Vorstellungskraft. Mutig darfst du sein. Hast du das Gefühl, dass er gern mit dir zusammen ist. Wie verändert er sich, schlägt sein Herz höher. Macht er dir Komplimente. Ist er ernst oder heiter. Lacht ihr viel zusammen. Flachst er mit dir rum. Berührt er dich. Kinners, ihr habt das Flirten nicht so raus. Oder täusche ich mich. Es gibt dabei keine Garantien, es gibt keine Verlierer. Es gibt auch keine Peinlichkeiten. Nur Versuch und Irrtum. Wenn klar ist, dass er tatsächlich anderweitig verliebt ist, wird er dir weder den Kopp abreißen noch die Betreuung deiner Diplomarbeit abgeben. Deine Flirtversuche werden ihn trotzdem schmeicheln, eure Zusammenarbeit wird ihn freuen. Und für dich ist es auch Gewinn, selbst wenn du dein Ziel nicht erreicht hast, weil die Umstände dagegen sind. Ich wünsche dir viel Glück und ein erfolgreiches Diplom.

Danke!
Mit meinem bestmöglichen Taktiken hab ich es ja schon versucht, aber ich werde wohl mal ein bisschen mutiger werden müssen! Leider sind meine Flirttaktiken in der Tat etwas eingerostet, da ich in einer jahrelangen Beziehung war.
Ich sag euch Bescheid, falls sich mehr getan hat Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 10:27
In Antwort auf jackie_12535009

Danke!
Mit meinem bestmöglichen Taktiken hab ich es ja schon versucht, aber ich werde wohl mal ein bisschen mutiger werden müssen! Leider sind meine Flirttaktiken in der Tat etwas eingerostet, da ich in einer jahrelangen Beziehung war.
Ich sag euch Bescheid, falls sich mehr getan hat Danke!


Du machst das schon. Vielleicht ist es auch nur seine Rolle als Tutor, die ihn noch bremst und keine Freundin, weil er einen guten Job bei dir machen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 10:44
In Antwort auf orli_12922603

Öhm
oder ganz einfach der Weg dazu, dass er die Betreuung ihrer Arbeit postwendend abgibt, weil er entweder nix für sie empfindet (gut dann hätte sie eine klare Antwort) oder weil er die Konstellation ungünstig findet.

Wieso nicht einfach nett sein, versuchen noch etwas mehr aus ihm herauszubekommen, die Zeit der Diplomarbeit abwarten, Notenbekanntgabe abwarten und wenn die TE dann immer noch etwas für ihn empfindet, ihn einfach mal danach auf nen Kaffee irgendwohin einladen - als danke schön für die gute Betreuungszeit.

Also, ich stimme Blueberry voll und ganz zu!
Wenn ihr euch noch nicht so gut kennt und du nicht weißt, wie es um seine Gefühle bestimmt ist, kann das alles ganz schnell euer Betreuungsverhältnis beeinträchtigen.

Und ich würde schon mal sagen, dass deine Diplomarbeit auch ein bestimmtes Gewicht hat. Am Ende könnte er meinen, du machst dich nur an ihn heran, weil du eine gute Note haben willst....das geht gar nicht. Das könnte darin enden, dass sowohl Betreuungsverhältnis als auch jegliches anderes Verhältnis beendet ist. Ich betreue selbst Studenten und Diplomanden und würde das sehr unpassend finden, wenn sich jemand an mich heranmachen würde.
Wenn alles abgeschlossen ist, ist das was anderes!

Sei einfach nett und natürlich - und GEDULDIG!!! Vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit, wo du mehr über ihn erfahren kannst und herausfindest, ob er wirklich Single ist oder nicht. Und selbst wenn ja, heißt das ja noch lange nicht, dass er sich
a) wieder (so schnell) auf eine Beziehung einlassen möchte und
b) ausgerechnet seine Diplomandin dafür auswählt (das war etwas sarkastisch, schon klar).

Einfach die Sache am Rollen halten, versuchen etwas mehr über ihn herauszufinden, der Rest ergibt sich von selbst. Wär ja auch kein Fehler, ihm den ersten Schritt machen zu lassen, bedenkt man dein Abhängigkeitsverhältnis...
Das mit dem Fussel und der Kussnähe ist, finde ich, vor dem Hintergrund eures "beruflichen" Verhältnisses äußerst unangebracht! Meines Erachtens eine Phantasie von Männern, wie sie sich wünschen, Frauen sollten mehr die Initiative ergreifen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 11:03
In Antwort auf victoalia

Also, ich stimme Blueberry voll und ganz zu!
Wenn ihr euch noch nicht so gut kennt und du nicht weißt, wie es um seine Gefühle bestimmt ist, kann das alles ganz schnell euer Betreuungsverhältnis beeinträchtigen.

Und ich würde schon mal sagen, dass deine Diplomarbeit auch ein bestimmtes Gewicht hat. Am Ende könnte er meinen, du machst dich nur an ihn heran, weil du eine gute Note haben willst....das geht gar nicht. Das könnte darin enden, dass sowohl Betreuungsverhältnis als auch jegliches anderes Verhältnis beendet ist. Ich betreue selbst Studenten und Diplomanden und würde das sehr unpassend finden, wenn sich jemand an mich heranmachen würde.
Wenn alles abgeschlossen ist, ist das was anderes!

Sei einfach nett und natürlich - und GEDULDIG!!! Vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit, wo du mehr über ihn erfahren kannst und herausfindest, ob er wirklich Single ist oder nicht. Und selbst wenn ja, heißt das ja noch lange nicht, dass er sich
a) wieder (so schnell) auf eine Beziehung einlassen möchte und
b) ausgerechnet seine Diplomandin dafür auswählt (das war etwas sarkastisch, schon klar).

Einfach die Sache am Rollen halten, versuchen etwas mehr über ihn herauszufinden, der Rest ergibt sich von selbst. Wär ja auch kein Fehler, ihm den ersten Schritt machen zu lassen, bedenkt man dein Abhängigkeitsverhältnis...
Das mit dem Fussel und der Kussnähe ist, finde ich, vor dem Hintergrund eures "beruflichen" Verhältnisses äußerst unangebracht! Meines Erachtens eine Phantasie von Männern, wie sie sich wünschen, Frauen sollten mehr die Initiative ergreifen....


eben, es ist aufgrund des Betreuungsverhältnisses eine ungünstige Situation. Und je nachdem, wie sie sich bei einem evtl. Kussversuch anstellt und wie er dieses "auf die Pelle" Rücken empfindet, kann es sehr wohl sein, dass das Betreuungsverhältnis gestört ist.

Wenn ein Student versuchen würde, mich zu küssen, würde ich danach schleunigst schauen, dass zumindest immer ein anderer Kollege in der Nähe ist oder - wenn es thematisch möglich ist - die Betreuung abgeben.

Daher wie gesagt, die Diplomarbeit geht ja auch nicht ewig Warte doch einfach ab, bis das Betreuungsverhältnis beendet ist, und starte dann den Versuch, ihn zu daten. Bis dahin kannst du ja einfach versuchen, mehr über ihn herauszubekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen