Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in meinen Ausbilder-und er?

Verliebt in meinen Ausbilder-und er?

3. Juni 2007 um 0:36

Hallo@all,
bin neu hier, weil ich zu meinem Thema wenig im Internet fand, dachte ich ich versuche es mal mit meiner Geschichte hier. Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ich mir alles einbilde oder er doch auch etwas mehr von mir möchte.
Ich mache grade eine Ausbildung, bin eigentlich in 3 Monaten fertig damit.
Ich bin 42,und freue mich, mich neu ins Arbeitsleben zu stürzen.
Nun aber wird mir der Abschied schwer fallen, denn ich habe mich in einen meiner Ausbilder hoffnungslos verliebt!

Ich fange einfach von vorn an:

Kennen vom Sehen tue ich ihn ca. 1 Jahr.
Wir haben uns immer nur freundlich gegrüßt. Ich glaube er fand mich auch sympathisch, dann haben wir uns mal kurz in der Werkstatt unterhalten!Alles locker-kein Problem.

So-nun seit 2 Monaten unterrichtete er in unserer Klasse unser letztes Modul so kurz vor den IHK-Prüfung, die ja im August sein wird.Letzten Freitag war sein letzter Tag bei uns, denn ich gehe ab Montag ins Praktikum.
Nun merkte ich, bei mir hats echt gescheppert, habe mich so verliebt, dass ich zwischen Heulen und Lachen, Unglück und Glück hin und her rotiere.

Ich bin die etwas burschikosere und sehr offene Frau, er der etwas ruhige, besonnene immer um Distanz bemühte Mann. Er gestaltet seinen Unterricht wirklich total gut und ist immer darauf bedacht, jeden höflich wenn auch distanziert zu behandeln. Im Grunde ist er so ein richtiger Sympathieträger.

Nun lange Rede kurzer Sinn:
1.Es entwickelte sich so, dass wir uns öfter nach der Schule im Klassenzimmer unterhielten. Nicht lange, 15 - 20 Minuten. Immer über den Beruf, seine Probleme auf den Beruf bezogen(Firma, Kollegen usw.) und so weiter.

2.Dann empfahl er mich, bei einer Firma, die superklasse ist, ich ging zum Bewerbungsgespräch und trete ab Montag mein Praktikum dort an und wenns gut läuft, bekomme zum 1.September die Stelle. Naturlich hat das auch damit zu tun dass ich gut bin in meinem Job.

3.Einmal rief ich ihn nach während der Mittagspause in seinem Büro an, wegen was Organisatorischem, wir redeten locker ne halbe Stunde,so dass wir beide mit ner 15 Stunde Verspätung in unsere Klasse kamen zu seinem Unterricht.

3.Dann trafen wir uns vor dem Schulgebäude, wieder kurz vor Stundenbeginn. Redeten und er streichelte mich so supersanft an meinem Arm und sagte dann gleichzeitig,er müsse wieder an die Arbeit und ging.

3.Dann im Unterricht: Wir hatten grade Praktische Übungen. Er steht zwischen zwei Bankreihen und redet mit Schülern die da sitzen. Ich komme aus der Werkstatt, stelle mich hinter ihn und frage, ob er mir gleich mal was erklären könnte. So nun trete ich ein halben Schritt wieder zurück und will warten bis er fertig ist mit Reden. Einge Sekunden später geht er rückwärts so ein, zwei kleine Schritte zurück, dass sich unsere Arme, die beide da vor sich hinbaumeln berühren. Er zieht nicht weg, ich zieh nicht weg. Hm, dachte ich, das hälste nicht aus. Merkt er das nicht, während er da einfach weiterredet, das er mir seit Sekunden aufs Angenehmste am Arbei klebt?!
Boah, jedenfalls rutschte mir so'n komischer Seufzer aus, den er wohl hörte, er sah kurz nach Hinten und schwups war die Situation aufgelöst. Nun konnte ich meine Frage stellen, bekam ne Antwort und ging wieder.

Die Gespräche wurden bislang immer von ihm beendet, weil er weiter arbeiten musste oder seine Bahn sonst verpasst hätte.Was auch immer.

Wie soll ichdas alles deuten? Ist ernur höflich? Din ich nur die sympathische gute Schülerin, eine in seinem Alter, die einfach nur nett ist?
Wir lächeln uns an, wenn wir uns zufällig treffen, bleiben immer stehen. Das macht er doch sonst bei keinem aus meiner Klasse. Warum? Weil die alle doof sind? Oder liegt es daran, das ich ihn irgendwie "verpflichte" sich mit mir zu unterhalten und er höflich stehenbleibt?

Was meint ihr?

Vielen dank dass ihr meinen Beitrag lest!

Liebe Grüße Susanne


Mehr lesen

3. Juni 2007 um 0:41

Hatte noch was vergessen....
Also ab Montag bin ich im Praktikum und sehe ihn erst Anfang August wieder. Soll ich das solang aushalten oder mich bei ihm melden?

Wollte das noch anhängen.

Liebe Grüße
Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 22:13

Wo immer,
sei es in der Ausbildung oder am Arbeitsplatz, hab ich die Männer, die ich wollte, gekriegt. Aber so anständig wie du war ich eben nicht .
Also wenn du ihn richtig willst, wenn du dich auf ne Affäre oder sogar mehr einlassen willst, dann musst du intensiver flirten. Männer sind meistens zu schüchtern und zu wenig selbstbewusst.
Er hat dir ja deine Praktikumsstelle vermittelt. Da könntest du dich z.B. revanchieren, ihn mal anmailen, fragen, ob er mal nach der Arbeit Zeit hat um zusammen was trinken zu gehen, um (vordergründig) über dein Praktikum zu sprechen etc...
Wenn er einwilligt musst du dich aber schon von deiner koketten Seite zeigen, von den beruflichen Themen auf private (Hobbies - Sport, Kulturelles, Musik etc) rüberschwenken. Könnte ja sein, dass sich gemeinsame Interessen und somit Anknüpfpunkte für nächste Treffs ergeben.Du solltest auch erfahren, wie und ob er gebunden ist (bist du's?).
Viel Erfolg!
topaia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2007 um 19:43
In Antwort auf isis_12670728

Hatte noch was vergessen....
Also ab Montag bin ich im Praktikum und sehe ihn erst Anfang August wieder. Soll ich das solang aushalten oder mich bei ihm melden?

Wollte das noch anhängen.

Liebe Grüße
Susanne

Neuigkeiten
Wir sind mittlerweile in einem freundschaftlichen Emailkontakt, der aber eher selten über das berufliche hinaus geht.
Alles betrifft Dinge in meinem Praktikum. Er gibt Tips, macht mir Mut usw.
Ist immer sehr nett.

Jetzt habe ich meinen Arbeitsvertrag bekommen, er freut sich von Herzen für mich!
Was mich an einer seiner Mails verrückt macht, ist fogendes...

....er schrieb mir heute.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2007 um 19:45
In Antwort auf isis_12670728

Neuigkeiten
Wir sind mittlerweile in einem freundschaftlichen Emailkontakt, der aber eher selten über das berufliche hinaus geht.
Alles betrifft Dinge in meinem Praktikum. Er gibt Tips, macht mir Mut usw.
Ist immer sehr nett.

Jetzt habe ich meinen Arbeitsvertrag bekommen, er freut sich von Herzen für mich!
Was mich an einer seiner Mails verrückt macht, ist fogendes...

....er schrieb mir heute.....

Oops hier gehts weiter


"Jetzt wünsche ich ihnen erst einmal ein ganz tolles Wochenende
Genießen sie ihren Erfolg und denken sie ganz kurz an mich bei einem Glas Wein und einer Zigarette."

Ist das nicht eindeutig? Oder spinn ich?
Was denkt ihr?
Liebe Grüße
Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2007 um 19:46
In Antwort auf isis_12670728

Oops hier gehts weiter


"Jetzt wünsche ich ihnen erst einmal ein ganz tolles Wochenende
Genießen sie ihren Erfolg und denken sie ganz kurz an mich bei einem Glas Wein und einer Zigarette."

Ist das nicht eindeutig? Oder spinn ich?
Was denkt ihr?
Liebe Grüße
Susanne

Äähm...
ich meinte: Ist das nicht ganz schön ZWEIDEUTIG?

Bin völlig durcheinander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen