Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in meinen Arbeitskollegen !?!

Verliebt in meinen Arbeitskollegen !?!

25. August 2013 um 15:33

Hey Leute,
da beginne ich vom Studium aus mein sechswöchiges Praktikum, habe das Gefühl niemals den Richtigen zu finden und dann steht plötzlich eine so unglaublich tolle Person vor mir... Ich bin total untalentiert was das Deuten von Signalen oder schon das Wahrnehmen davon betrifft.
Ich wünsche mir so sehr, dass er mich auch mag und nicht nur nett zu mir ist, "weil man das zu Praktikanten nun mal ist." Woran merkt man sowas denn genau? Bislang habe ich häufig erst verstanden wie jemand für mich empfunden hat als es schon zu spät war ...
Die erste Woche des Praktikums ist rum und ich weiß gar nicht wie ich am besten vorgehen soll.
Fakt ist, dass er von Anfang an super freundlich zu mir war. Er hat mir ein Buch geliehen, was ihm total heilig ist und was er mir einfach mal nach 2 Tagen geliehen hat (obwohl er es sonst keinem verleiht). Wir schauen uns oft an, auch wenn ich einfach nur an ihm vorbei gehe. Auch so fragt er mich total viele private Dinge und erzählt auch von sich, wenn ich weiter auf ihn eingehe. Wir arbeiten öfters zusammen und auch dabei ist es so, das wir sehr viel Lachen und uns gegenseitig ein bisschen aufziehen. Viel Zeit zum Reden hatten wir aber nicht, weil er sobald ein Kunde den Laden betritt natürlich auf den Kunden eingehen muss. Wir haben schon sehr viele gemeinsame Interessen und es scheint so als fänd er alles was ich mache total interessant. Er spielt gern ein Kartenspiel "Magic", was er mir nun auch unbedingt beibringen möchte... Auch hat unsere Chefin am Freitag rumgefragt wer noch 2 total begehrte Karten für ein Fest bei uns in der Stadt wolle. Sie hat zuerst die normale Belegschaft gefragt und dann hat sie mich völlig unerwartet angesprochen ob ich die Karten möchte, 5Sekunden später kam mein Kollege um die Ecke gerannt und überzeugte mich davon, dass ich da unbedingt hin müsse. Dass das 100% was für mich ist usw. so wie er mich inzwischen kenne usw... Ich frag mich schon ob er eventuell meiner Chefin vorgeschlagen hat mich nachzufragen, weil er halt so plötzlich dann anwesend war und mich überzeugen wollte ...
Ich schildere Euch die Situation, damit ihr meine Lage ein bisschen besser nachvollziehen könnt. Der Text ist schon lang und alles werd ich definitiv nicht aufführen können. Nur Fakt ist, dass ich das Gefühl habe, dass er sich schon um mich bemüht irgendwo. Ich weiß nur nicht ob man daraus deuten kann was für Absichten dahinter stecken. Ich hab bislang so viele schlechten Erfahrungen mit Männern gemacht und möchte dieses Mal nichts falsch machen. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich vorgehen kann ohne dass es penetrant auf ihn wirkt? Das Schlimmste für mich wäre, wenn er einfach nur nett zu mir ist und ich mich total in was verrenn..
Danke schon mal für die Antworten

Liebe Grüße

Mehr lesen

26. August 2013 um 11:32

Sicher
kann man sich leider bei gar nichts sein.

Ich würde des erstmal dezent und locker angehen lassen. Lächele mal und ganz locker mit ihm umgehen. Wenn Ihr so sehr "dicht" zusammenarbeitet bin ich mir sicher, dass Du nach ein paar Wochen merkst, ob das Ernst oder nur Spaß ist. Der Knoten platzt dann irgendwann ganz sicher.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 14:20
In Antwort auf guto_990281

Sicher
kann man sich leider bei gar nichts sein.

Ich würde des erstmal dezent und locker angehen lassen. Lächele mal und ganz locker mit ihm umgehen. Wenn Ihr so sehr "dicht" zusammenarbeitet bin ich mir sicher, dass Du nach ein paar Wochen merkst, ob das Ernst oder nur Spaß ist. Der Knoten platzt dann irgendwann ganz sicher.



Danke für deine Antwort
Wahrscheinlich hast du recht. Wie soll man sich bei sowas sicher sein... Ich find das einfach nur unglaublich schwer Ich schau einfach mal wie er sich in den nächsten Tagen oder Wochen mir gegenüber verhält. Es ist nur schwierig, wenn beide sich nicht trauen den ersten Schritt zu machen, wenn Interesse besteht.
Da wäre ich im Grunde wohl bereit zu, nur ich muss mir sicher sein, dass er nicht eigentlich doch völig abgeneigt ist, sonst trau ich mich das nicht.
Danke für deine Antwort

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 15:38
In Antwort auf kala_12346904

Danke für deine Antwort
Wahrscheinlich hast du recht. Wie soll man sich bei sowas sicher sein... Ich find das einfach nur unglaublich schwer Ich schau einfach mal wie er sich in den nächsten Tagen oder Wochen mir gegenüber verhält. Es ist nur schwierig, wenn beide sich nicht trauen den ersten Schritt zu machen, wenn Interesse besteht.
Da wäre ich im Grunde wohl bereit zu, nur ich muss mir sicher sein, dass er nicht eigentlich doch völig abgeneigt ist, sonst trau ich mich das nicht.
Danke für deine Antwort

Lg

Locker sein und sich nicht verstellen
Der Rest kommt sicher wenn beiderseitiges Interesse besteht. Ich weiß das ist total blöd, weil man nicht weiß, wie man sich da verhalten soll. Gerade im Job, wenn man sich ständig sieht, ist das Gefühl sich evtl. zu blamieren und sich um den eigenen Ruf zu bringen groß. (ich habe sowas gerade selber )

Wenn Dir was an ihm liegt, da aber nix geschieht, kannst Du was evtl. in der letzten Woche von Deinen 6 Wochen probieren. Vorausgesetzt, dass Ihr Euch noch immer "umkreist" und keiner was gemacht hat.

Wenn Du Dich das direkte nicht traust, versuch mal irgendwas was indirektes, irgendwas was ihm gefallen könnte. Für die Methode mit "Frontalangriff" sind nicht alle gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 21:39
In Antwort auf guto_990281

Locker sein und sich nicht verstellen
Der Rest kommt sicher wenn beiderseitiges Interesse besteht. Ich weiß das ist total blöd, weil man nicht weiß, wie man sich da verhalten soll. Gerade im Job, wenn man sich ständig sieht, ist das Gefühl sich evtl. zu blamieren und sich um den eigenen Ruf zu bringen groß. (ich habe sowas gerade selber )

Wenn Dir was an ihm liegt, da aber nix geschieht, kannst Du was evtl. in der letzten Woche von Deinen 6 Wochen probieren. Vorausgesetzt, dass Ihr Euch noch immer "umkreist" und keiner was gemacht hat.

Wenn Du Dich das direkte nicht traust, versuch mal irgendwas was indirektes, irgendwas was ihm gefallen könnte. Für die Methode mit "Frontalangriff" sind nicht alle gemacht.


Jaa, genau davor hab ich Angst. Ich hab halt so schon sehr viel mit ihm zu tun und er ist mein Ansprechpartner dort im Betrieb und es wäre einfach so übelst peinlich, wenn er eine Freundin hätte oder es überhaupt nicht so empfinden würde wie ich. Ich unterhalte mich natürlich auch mit Freunden über meine Situation und die sagen alle, dass ich ihn direkt fragen soll ob er ne Freundin hat. Aber dann weiß er doch schon direkt worauf ich aus bin...
Ich bin ja jetzt nicht bei einem Date sondern bei der Arbeit !
Nunja, verstellen kann ich mich bei ihm leider gar nicht, selbst wenn ich mich mit einem Kommentar oder so eigentlich zurückhalten möchte krieg ich das in der direkten Situation nicht hin...
Dennoch kann ich es einfach nicht glauben, dass er völlig abgeneigt ist... Er schenkt mir solche Karten, die sonst eigentlich Geld kosten (die werden im Laden verkauft), verleiht mir sein Buch(ihm sind Bücher sehr wichtig), dann fragt er mich heute nochmal genauer nach meinem Musikgeschmack und erzählt mir, dass in einem der Päckchen, die ich heut bei der Post abgeholt hab, ein Bandshirt drin war. Und auch als ich eine Rede abtippen sollte schaute er ab und zu zu mir hoch und meinte als ich meiner Chefin den Text zurückgeben wollte, dass er ja auch noch da sei und dass ich ja die ganze Zeit nur am Tippen war. ^^ Das war schon fast vorwurfsvoll

Vielen Dank für deine Antwort,

es tut gut mit jemandem zu schreiben, der die Situation objektiv betrachten kann.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest