Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in meine WG Mitbewohnerin

9. Februar um 0:47 Letzte Antwort: 22. Februar um 8:11

Hi in die Runde.

Ich bin 35 Jahre alt männlich, Hauptmieter einer WG seit ca. 5 Jahren und normalerweise hohle ich mir keine Ratschläge zu meinem Liebesleben aus dem Netzt ... aber in diesem Fall bin ich verzweifelt und weiß nicht weiter. Und da hab eich diese Community gefunden und hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Vorgeschichte:
Vor 2 Jahren ist meine aktuelle Mitbewohnerin bei mir eingezogen. Beim Vorstellungsgespräch war sie mir direkt sympatisch, Bildhübsch und ich dachte noch "wäre glaue keine gute Idee, wenn sie einzieht". Sie blieb aber den ganzen Abend und wir lernten uns näher kennen und dann habe ich ihr spontan zugesagt.

Direkt nach ihrem Einzug haben wir uns gegenseitig Komplimente gemacht und beinahe schon geflirtet stellenweise. Ich vertrete aber damals wie heute die Meinung: "Liebe/Sex in der WG führt nur zu Ärger" und bin mir treu geblieben, habe nichts weiter gemacht bis sie dann letztendlich einen Typ gefunden hat. Dieser war mir gar nicht so unähnlich... nebenbei bemerkt. 

Direkt dann ist mir schon aufgefallen..."ich bin eiversüchtig!", hab mir aber nichts anmerken lassen. Das ging dann eine ganze Weile so weiter.

Aktuelle Situation:
Seit wenigen Tagen ist sie wieder Single. Und es macht mich fertig!
Ich kann es nicht mehr leugnen, wenn ich an sie denke kribbelt es, ich bin unkonzentriert, ich denke tag und Nacht an sie - ich bin verliebt! Und ich denke darüber nach meine eigenen Regeln über Bord zu werfen.

So nervös und ratlos war ich seit Jahren nicht in bezug auf mein Liebesleben. Soll ich auf Sie zu gehen? Wird es komisch werden, weil wir zusammen wohnen und das schon so lang? Wie wird sie reagieren? Was passiert, wenn sie negativ reagiert, was wenn es schief geht... 

Akut möchte ich ihr eigentlich meine Gefühle mitteilen. Am liebsten sofort, aber die Angst, dass sie mich ablehnt und das Leben dann in der WG komisch wird, ist zu groß. 

Frage:
Daher die Frage, vor allem an die Frauen hier, wie soll ich es anstellen? Ich will ihr auch nicht lästig sein oder ihr das Gefühl geben, dass sie ja sagen muss wegen der Wohnsituation bzw. weil ich ihr Vermieter bin oder oder... wenn sie nein sagt wird es mich zwar am Boden zerstören, aber das soll nicht dazu führen, dass sie auszieht oder so. 

Zu meinem Wesen: Ich bin eher der "zu viel Romantik" Typ. Typisch für mich wäre, ein Lied zu schreiben und ihr vorzuspielen, einen Brief zu schreiben, eine Rose zur Arbeitsstelle zu schicken oder oder... bin nicht so der "einfach mal Knutschen" Typ bzw. nur wenn die Signale der Frau sehr sehr eindeutig sind. Das geht manchmal gut, aber oft schief

Akut habe ich überlegt, ihr zum Valentinstag eine kleine Aufmerksamkeit auf den Tisch zu legen, bin aber nicht sicher ob das richtig wäre. Ach ich weiß einfach nicht weiter!

Bitte helft mir
 

Mehr lesen

9. Februar um 8:17

Als erstes würde ich ihr erstmal ein paar Monate Zeit geben, um ihre frisch geendete Beziehung zu verarbeiten.

Wenn du sie jetzt überfällst, ist sie verletztlich  Vielleicht ist ihr Selbstvertrauen gerade schlecht, sie trauert, will sich ablenken.

So ist die Gefahr sehr hoch, dass du zum Trostpflaster wirst, das nach Heilung der Wunde wieder entsorgt wird.

Warte einige Zeit ab und nimm nicht zu viel ernst, was in der Zeit passiert. Viele, die gerade frisch getrennt sind, nutzen jeden Flirt und jede Gelegenheit, um sich besser zu fühlen, das Ego zu pushen und den Schmerz zu vergessen.

Wenn sie darüber hinweg ist, kannst du ihr ja mal vorschlagen, dass du einen Abend für sie kochst und machst daraus ein "Candlelight Dinner". Du wirst schon an der Atmosphäre und ihrem Auftreten merken, wie sie zu dir steht.

Wenn es zwischen euch sein soll, findet ihr einen Berührungspunkt, ohne dass du es ansprechen und damit die Wohnsitustion gefährden musst. 

Gefällt mir

9. Februar um 15:36

Hab ich auch gedacht, aber sie sagt mir, dass sie ihm nicht nachtrauert. Wahrscheinlich will sie es nur nicht zugeben.

Ja das stützt aber nur meine Vermutung... ich tu meistens zu viel! Dann chill ich mal und warte ab.

Danke für die Hilfe.

Wäre eine Aufmerksamkeit zum Vallentinsatag schon zu viel? Soll ich mich etwas diskreter verhalten und Valentinstag ingonieren?

Gefällt mir

9. Februar um 15:43
In Antwort auf

Hab ich auch gedacht, aber sie sagt mir, dass sie ihm nicht nachtrauert. Wahrscheinlich will sie es nur nicht zugeben.

Ja das stützt aber nur meine Vermutung... ich tu meistens zu viel! Dann chill ich mal und warte ab.

Danke für die Hilfe.

Wäre eine Aufmerksamkeit zum Vallentinsatag schon zu viel? Soll ich mich etwas diskreter verhalten und Valentinstag ingonieren?

Also ich persönlich finde Valentinstag ziemlich lächerlich.

Ich finde da gibt es schönere Arten, jemanden zu zeigen, dass man ihn gerne mag.

Einfach mal ihre Lieblingsschokolade oder etwas das sie eben gerne mag, aus dem Supermarkt mitbringen und ihr hinlegen oder ihr eine Kaffeetasse schenken, wenn ihr z.B zusammen morgens welchen trinkt.

Wenn du weißt, sie hat am Wochenende nichts vor, einen Wein/Sekt kaufen und zusammen ein Brettspiel spielen.

Das finde ich nicht aufdringlich und man lernt sich so besser kennen und du zeigst damit ja schon Zuneigung.

Auch wenn man jemanden nicht nachtrauert, muss man ja trotzdem verarbeiten, was in der Beziehung passiert ist, um sich weiterzuentwickeln 

2 LikesGefällt mir

9. Februar um 16:07
In Antwort auf

Hi in die Runde.

Ich bin 35 Jahre alt männlich, Hauptmieter einer WG seit ca. 5 Jahren und normalerweise hohle ich mir keine Ratschläge zu meinem Liebesleben aus dem Netzt ... aber in diesem Fall bin ich verzweifelt und weiß nicht weiter. Und da hab eich diese Community gefunden und hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Vorgeschichte:
Vor 2 Jahren ist meine aktuelle Mitbewohnerin bei mir eingezogen. Beim Vorstellungsgespräch war sie mir direkt sympatisch, Bildhübsch und ich dachte noch "wäre glaue keine gute Idee, wenn sie einzieht". Sie blieb aber den ganzen Abend und wir lernten uns näher kennen und dann habe ich ihr spontan zugesagt.

Direkt nach ihrem Einzug haben wir uns gegenseitig Komplimente gemacht und beinahe schon geflirtet stellenweise. Ich vertrete aber damals wie heute die Meinung: "Liebe/Sex in der WG führt nur zu Ärger" und bin mir treu geblieben, habe nichts weiter gemacht bis sie dann letztendlich einen Typ gefunden hat. Dieser war mir gar nicht so unähnlich... nebenbei bemerkt. 

Direkt dann ist mir schon aufgefallen..."ich bin eiversüchtig!", hab mir aber nichts anmerken lassen. Das ging dann eine ganze Weile so weiter.

Aktuelle Situation:
Seit wenigen Tagen ist sie wieder Single. Und es macht mich fertig!
Ich kann es nicht mehr leugnen, wenn ich an sie denke kribbelt es, ich bin unkonzentriert, ich denke tag und Nacht an sie - ich bin verliebt! Und ich denke darüber nach meine eigenen Regeln über Bord zu werfen.

So nervös und ratlos war ich seit Jahren nicht in bezug auf mein Liebesleben. Soll ich auf Sie zu gehen? Wird es komisch werden, weil wir zusammen wohnen und das schon so lang? Wie wird sie reagieren? Was passiert, wenn sie negativ reagiert, was wenn es schief geht... 

Akut möchte ich ihr eigentlich meine Gefühle mitteilen. Am liebsten sofort, aber die Angst, dass sie mich ablehnt und das Leben dann in der WG komisch wird, ist zu groß. 

Frage:
Daher die Frage, vor allem an die Frauen hier, wie soll ich es anstellen? Ich will ihr auch nicht lästig sein oder ihr das Gefühl geben, dass sie ja sagen muss wegen der Wohnsituation bzw. weil ich ihr Vermieter bin oder oder... wenn sie nein sagt wird es mich zwar am Boden zerstören, aber das soll nicht dazu führen, dass sie auszieht oder so. 

Zu meinem Wesen: Ich bin eher der "zu viel Romantik" Typ. Typisch für mich wäre, ein Lied zu schreiben und ihr vorzuspielen, einen Brief zu schreiben, eine Rose zur Arbeitsstelle zu schicken oder oder... bin nicht so der "einfach mal Knutschen" Typ bzw. nur wenn die Signale der Frau sehr sehr eindeutig sind. Das geht manchmal gut, aber oft schief

Akut habe ich überlegt, ihr zum Valentinstag eine kleine Aufmerksamkeit auf den Tisch zu legen, bin aber nicht sicher ob das richtig wäre. Ach ich weiß einfach nicht weiter!

Bitte helft mir
 

Ich glaube ich würde an deiner Stelle keine romantische Geste machen wie zb ein Lied zu schreiben, denn falls sie nein sagt, wird es dann garantiert komisch. Würde ihr, wie meine Vorredner schon gesagt haben, erstmal etwas Zeit lassen. Und dann nach einiger Zeit austesten, ob ihr immer noch miteinander flirtet. Wenn ja würde ich denke ich das Gespräch suchen, und ihr vor allem klar machen, dass egal wie sie darüber denkt, dir die Freundschaft sehr wichtig ist. Dass du nicht möchtest, dass sie auszieht, falls sie nicht so fühlt. Vielleicht kommt ja dann raus, dass sie genauso fühlt wie du Viel Glück

Gefällt mir

9. Februar um 17:18

Ja das klingt alles sehr vernünftig! Das werde ich beherzigen.

Was mich ein wenig verwirrt... bzw. ich nicht einordnen kann... sie sagt immer in meiner Anwesenheit, dass se sich als nächstes nen reichen Typ angeln will und dass se sich ja jetzt wieder auf Tinder anmelden muss oder sowas. 

Heißt das jetzt eher... "ich bin frei, jetzt greif doch zu!" oder eher das Gegenteil... "bitte mach keinen Versuch, ich will jemand anderen als dich". 

Ich denke mir nämlich immer eher letzteres. Aber ich hab mich schon manchmal getäuscht bei solchen Sachen. 

Vielen Lieben Dank an alle!

Gefällt mir

9. Februar um 18:48
In Antwort auf

Ja das klingt alles sehr vernünftig! Das werde ich beherzigen.

Was mich ein wenig verwirrt... bzw. ich nicht einordnen kann... sie sagt immer in meiner Anwesenheit, dass se sich als nächstes nen reichen Typ angeln will und dass se sich ja jetzt wieder auf Tinder anmelden muss oder sowas. 

Heißt das jetzt eher... "ich bin frei, jetzt greif doch zu!" oder eher das Gegenteil... "bitte mach keinen Versuch, ich will jemand anderen als dich". 

Ich denke mir nämlich immer eher letzteres. Aber ich hab mich schon manchmal getäuscht bei solchen Sachen. 

Vielen Lieben Dank an alle!

Oh, also ich finde das klingt nach Friendzone.

Wenn du nicht zufällig ein reicher Kerl auf Tinder bist, würde mir kein Argument einfallen, warum man das zu jemanden sagt, an dem man Interesse hätte.

Zwischen flirten und echtem Interesse liegen natürlich auch Welten. Kann natürlich sein, dass sie jemand ist, der gerne überall Komplimente abgreift und gerne ihr Ego pushen lässt, sie aber kein ehrliches Interesse am Flirtpartner hat.

Also erst recht nicht mit der Tür ins Haus fallen, das klingt gerade nicht so positiv.

Gefällt mir

9. Februar um 19:40
In Antwort auf

Oh, also ich finde das klingt nach Friendzone.

Wenn du nicht zufällig ein reicher Kerl auf Tinder bist, würde mir kein Argument einfallen, warum man das zu jemanden sagt, an dem man Interesse hätte.

Zwischen flirten und echtem Interesse liegen natürlich auch Welten. Kann natürlich sein, dass sie jemand ist, der gerne überall Komplimente abgreift und gerne ihr Ego pushen lässt, sie aber kein ehrliches Interesse am Flirtpartner hat.

Also erst recht nicht mit der Tür ins Haus fallen, das klingt gerade nicht so positiv.

Mmm... ja würd mich auch wundern, wenn ich nicht in der Friendzone wäre nach 2 Jahren. War ihr gegenüber nie der Matcho oder sowas, sonden immer der liebe nette Mitbewohner. 

Ich bin selbstständig, Trainer und Dozent... aber reich bin ich nicht.

Auf der anderen Seite kamen dann auch mal wieder so Sprüche wie "Ach du bist ja so ein fleißiger Mann"... oder "könnte mir gut vorstellen auch mal sowas zu machen wie du machst als Selbstsändige..." aber das ist auch lang her bzw. war das vor ihrer Beziehung zum Ex... vielleicht hab ich mein Zeitfenster verpasst. 

Naja, das Leben geht weiter. 

Auf jeden Fall tolle Community hier, hat mir sehr geholfen eure Ratschläge... nicht nur fachlich sondern auch seelisch! 

Vielen Lieben Dank! Vor allem an beautifulmind89

1 LikesGefällt mir

9. Februar um 19:51
In Antwort auf

Hi in die Runde.

Ich bin 35 Jahre alt männlich, Hauptmieter einer WG seit ca. 5 Jahren und normalerweise hohle ich mir keine Ratschläge zu meinem Liebesleben aus dem Netzt ... aber in diesem Fall bin ich verzweifelt und weiß nicht weiter. Und da hab eich diese Community gefunden und hoffe, dass ihr mir Ratschläge geben könnt.

Vorgeschichte:
Vor 2 Jahren ist meine aktuelle Mitbewohnerin bei mir eingezogen. Beim Vorstellungsgespräch war sie mir direkt sympatisch, Bildhübsch und ich dachte noch "wäre glaue keine gute Idee, wenn sie einzieht". Sie blieb aber den ganzen Abend und wir lernten uns näher kennen und dann habe ich ihr spontan zugesagt.

Direkt nach ihrem Einzug haben wir uns gegenseitig Komplimente gemacht und beinahe schon geflirtet stellenweise. Ich vertrete aber damals wie heute die Meinung: "Liebe/Sex in der WG führt nur zu Ärger" und bin mir treu geblieben, habe nichts weiter gemacht bis sie dann letztendlich einen Typ gefunden hat. Dieser war mir gar nicht so unähnlich... nebenbei bemerkt. 

Direkt dann ist mir schon aufgefallen..."ich bin eiversüchtig!", hab mir aber nichts anmerken lassen. Das ging dann eine ganze Weile so weiter.

Aktuelle Situation:
Seit wenigen Tagen ist sie wieder Single. Und es macht mich fertig!
Ich kann es nicht mehr leugnen, wenn ich an sie denke kribbelt es, ich bin unkonzentriert, ich denke tag und Nacht an sie - ich bin verliebt! Und ich denke darüber nach meine eigenen Regeln über Bord zu werfen.

So nervös und ratlos war ich seit Jahren nicht in bezug auf mein Liebesleben. Soll ich auf Sie zu gehen? Wird es komisch werden, weil wir zusammen wohnen und das schon so lang? Wie wird sie reagieren? Was passiert, wenn sie negativ reagiert, was wenn es schief geht... 

Akut möchte ich ihr eigentlich meine Gefühle mitteilen. Am liebsten sofort, aber die Angst, dass sie mich ablehnt und das Leben dann in der WG komisch wird, ist zu groß. 

Frage:
Daher die Frage, vor allem an die Frauen hier, wie soll ich es anstellen? Ich will ihr auch nicht lästig sein oder ihr das Gefühl geben, dass sie ja sagen muss wegen der Wohnsituation bzw. weil ich ihr Vermieter bin oder oder... wenn sie nein sagt wird es mich zwar am Boden zerstören, aber das soll nicht dazu führen, dass sie auszieht oder so. 

Zu meinem Wesen: Ich bin eher der "zu viel Romantik" Typ. Typisch für mich wäre, ein Lied zu schreiben und ihr vorzuspielen, einen Brief zu schreiben, eine Rose zur Arbeitsstelle zu schicken oder oder... bin nicht so der "einfach mal Knutschen" Typ bzw. nur wenn die Signale der Frau sehr sehr eindeutig sind. Das geht manchmal gut, aber oft schief

Akut habe ich überlegt, ihr zum Valentinstag eine kleine Aufmerksamkeit auf den Tisch zu legen, bin aber nicht sicher ob das richtig wäre. Ach ich weiß einfach nicht weiter!

Bitte helft mir
 

Ich würde es ihr in einem ruhigen Moment einfach sagen.

Wenn du nichts sagst, hat sie ggf bald den Nächsten im Schlafzimmer während du ein paar Meter weiter versuchst zu schlafen - Das stelle ich mir grausam und extrem schmerzhaft vor. Dann lieber riskieren das sie ihre Koffer packt und flüchtet.

Zudem es wenn sie ja sagt keine WG mehr ist sondern ggf eine Lebensgemeinschaft wird.
 

1 LikesGefällt mir

9. Februar um 22:17

Ich sehe es auch so, dass du es ihr in einer ruhigen Minute sagen solltest. Vielleicht verbringst du einen schönen Tag mit ihr. Denk dir was cooles (nicht schmalzig romantisch) aus und wenn's passt, dann sag es ihr Abends.

Einfach nur abzuwarten bis irgendwas passiert, ist fahrlässig.
Muss ja nicht gleich morgen sein.

Jedenfalls wäre die Katze dann aus dem Sack und die Karten würden neu gemischt.... Um es Mal blumig auszudrücken.

Toi toi

Gefällt mir

9. Februar um 23:19
In Antwort auf

Ja das klingt alles sehr vernünftig! Das werde ich beherzigen.

Was mich ein wenig verwirrt... bzw. ich nicht einordnen kann... sie sagt immer in meiner Anwesenheit, dass se sich als nächstes nen reichen Typ angeln will und dass se sich ja jetzt wieder auf Tinder anmelden muss oder sowas. 

Heißt das jetzt eher... "ich bin frei, jetzt greif doch zu!" oder eher das Gegenteil... "bitte mach keinen Versuch, ich will jemand anderen als dich". 

Ich denke mir nämlich immer eher letzteres. Aber ich hab mich schon manchmal getäuscht bei solchen Sachen. 

Vielen Lieben Dank an alle!

Für mich klingt das nicht unbedingt nach Friendzone.. 

Aber nach 2 Jahren ohne Annäherungsversuche von dir, geht sie vernutlich davon aus, dass du gar nichts möchtest.. 

Eine kleine Aufmerksamkein an Valentienstag find ich passend.. celebriere diesen Tag ansonsten auch nicht IN einer Beziehung.. 

Da der Tag symbolisch für Liebende steht, ist er doch geeignet ihr einen Wink in die richtige Richtung zu geben.. 


Für bestehende Partnerschaften find ich den Tag überflüssig.. aber soweit seid ihr ja noch nicht..

Gefällt mir

10. Februar um 5:58

Zitat: "Aber nach 2 Jahren ohne Annäherungsversuche von dir, geht sie vernutlich davon aus, dass du gar nichts möchtest.. "
Ja davon gehe ich auch stark aus, zumal ich auch immer so Zeug gebabbelt hab, wie "In ner WG ist für mich immer Tabu was anzufangen..." wahrscheinlich wollte ich mich damit eher selbst überzeugen :

Ihr es "in jedem Fall sagen" werde ich nicht. Das wäre nur Fair wenn wir hier beide die gleiche Stellung hätten, aber in unserem speziellen Fall wärs glaube ich eher unfair. Von allem drei; Liebhaber, Familie, Vermieter; bin ich vermutlich aus ihrer sicht am ehesten der Vermieter. Ich möchte Sie auch in meiner Rolle da nicht in die Bredullie bringen. Wohnraum ist schwer zu finden bei uns, sie könnte nicht "einfach umziehen". 

Ich glaub ich warte jetzt mal ab, wie sie sich verhält, also ob sie den Kontakt zu mir sucht bzw. zumindest mal nicht ablehnt. Und dann werde ich entsprechend entscheiden. 

So duppelig wie ich mich die Tage ihr gegenüber verhalten hab, könnte se den Braten eh schon gerochen haben... die Kleine ist clever  - ansonsten kommen wir eher von zwei unterschiedlichen Sternen... aber das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. 

Gefällt mir

10. Februar um 7:28
In Antwort auf

Zitat: "Aber nach 2 Jahren ohne Annäherungsversuche von dir, geht sie vernutlich davon aus, dass du gar nichts möchtest.. "
Ja davon gehe ich auch stark aus, zumal ich auch immer so Zeug gebabbelt hab, wie "In ner WG ist für mich immer Tabu was anzufangen..." wahrscheinlich wollte ich mich damit eher selbst überzeugen :

Ihr es "in jedem Fall sagen" werde ich nicht. Das wäre nur Fair wenn wir hier beide die gleiche Stellung hätten, aber in unserem speziellen Fall wärs glaube ich eher unfair. Von allem drei; Liebhaber, Familie, Vermieter; bin ich vermutlich aus ihrer sicht am ehesten der Vermieter. Ich möchte Sie auch in meiner Rolle da nicht in die Bredullie bringen. Wohnraum ist schwer zu finden bei uns, sie könnte nicht "einfach umziehen". 

Ich glaub ich warte jetzt mal ab, wie sie sich verhält, also ob sie den Kontakt zu mir sucht bzw. zumindest mal nicht ablehnt. Und dann werde ich entsprechend entscheiden. 

So duppelig wie ich mich die Tage ihr gegenüber verhalten hab, könnte se den Braten eh schon gerochen haben... die Kleine ist clever  - ansonsten kommen wir eher von zwei unterschiedlichen Sternen... aber das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. 

Im Ernst..."fair" und "unfair", weil Du ja Vermieter bist sozusagen...

Ich vermute mal, Du bist ganz gut darin, Dir selbst mit einer hingebastelten Begründung, Deine offiziellen Überzeugungen einzureden und Dir auf Ehre immer treu zu bleiben.
Alles schön und gut, kann man so machen. Ich sage, Du versteckst Dich hinter "unfair" und "erstmal abwarten". Genau das hat sich doch schon Mal als Fehler erwiesen. 

Du wirst einaehen, dass das Leben kein gerader Highway ist , sondern viele Kurven, Kreuzungen, Baustellen und Sackgassen beinhaltet. Und manchnal geht sogar das eigene solide und bodenständige Auto kaputt, obwohl es doch noch gar nicht so alt war.

Will sagen: Du bist schlau und selbstreflektiert. Stell Dich, Dein Handeln  und Deine Überzeugungen immer wieder auf den Prüfstand. Das ist sau nervig und anstrengend, aber so wirst Du weiter kommen.

Gilt nicht nur für das Mädchen in Deiner Wohnung.

1 LikesGefällt mir

10. Februar um 8:40
In Antwort auf

Für mich klingt das nicht unbedingt nach Friendzone.. 

Aber nach 2 Jahren ohne Annäherungsversuche von dir, geht sie vernutlich davon aus, dass du gar nichts möchtest.. 

Eine kleine Aufmerksamkein an Valentienstag find ich passend.. celebriere diesen Tag ansonsten auch nicht IN einer Beziehung.. 

Da der Tag symbolisch für Liebende steht, ist er doch geeignet ihr einen Wink in die richtige Richtung zu geben.. 


Für bestehende Partnerschaften find ich den Tag überflüssig.. aber soweit seid ihr ja noch nicht..

Dein Verhalten find ich sehr empathisch und rücksichtsvoll.. 

Ihre Tinder und 'reicher Mann' Sprüche, könnten auch ein Wink an dich sein.. müssen aber nicht, da hätt ich gern Mäusschen gespielt bei euch um das besser einzuschätzen..


Kontere doch einfach mal dezent.. 

Wie.. "..ich geh Lotto spielen" ..oder "..ich bin reich an Weisheit" (irgendwas, das zu dir halt passt) 
ein kurzer knapper Spruch, so dass sie glaube könnte sich verhört zu haben..

Zu Tinder fällt mir nur grad was offensiveres ein, "muss ich mich auch bei Tinder anmelden um ein Date zu bekommen?" 


Du bist kreativ, dir fällt da bestimmt was lustiges ein.. 
 

Gefällt mir

17. Februar um 6:30

Guten Morgen in die Runde. 

Nachdem ich gerade viel zu früh wach war und wegs Kopfaktivität nicht mehr schlafen konnte, dachte ich ich nutz die Zeit vor der Arbeit noch mal für einen Zwischenstand oder vielmehr ein verzweifeltes Resüme.

Ich spring zeitlich mal zurück in die Woche vor Vallentinstag.
In der Woche hab ich mich dann (auf meine Weise) doch mal ein wenig rangewagt, einfach mal Zeit mit Ihr verbracht und Nachrichten geschrieben und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass wir beide Spaß hatten - da habe ich mich schon super gefreut und wurde dann etwas offensiver mit Komplimenten und dachte es läuft gut. Das war der Donnerstag vor Vallentinsatag. 

Falsch gedacht. Freitag hat se mich dann komplett ignoriert... gut im ersten Moment hab ich das naütlrich unter Unischerheit/Nervosität oder Kalkühl von Ihrer Seite verbucht und mir noch nix weiter gedacht außer ... "Wenn se Spaß hatte, dann schreibt se mal ganz unverfänglich".... "Frauen finden da ja immer was... " dachte ich mir und hab einfach mal abgewartet n Cocktailfoto oder n Bild von ner Mc Donaldstüte zu bekommen.... Doch leider blieb alles stumm einschließlich Sonntag am Valentinstag.... Um nicht in Wartestellung durchzudrehen hab ich halt dann gearbeitet den ganzen Tag.

Der Einzige Anruf den ich Sonntag bekam war eine Ex, die verzweifelt versucht hat ein Date mit mir aus zu machen kurzfristig...  dabei ist unser Verfallsdatum lange abgelaufen...super nervig! Und als würde so ein Treffen jemals wirklich "gut" werden... Jedenfalls hab ich dann beschlossen jetzt depremiert zu sein und den Tag Tag sein zu lassen und ins Bett zu gehen. 

Montag hab ich dann nur nen halben Tag gearbeitet... hatte ja Sonntag schon einiges gemacht und Montag auch wenig Konzentration wegen der ganzen Sache. Bis Abends war ich aber mit mir wieder im reinen, hab es unter... "Das Leben ist kein Ponnyhof" abgeschmettert, beschlossen Dienstag ist alles wieder gut... Der Plan war eigentlich aus den öffentlichen Räumen verschwunden zu sein, bevor sie von der Arbeit kommt. Naja was soll ich sagen... 

Ich saß natürlich noch da, als sie von der Arbeit nach Hause kam...   leider. Denn was jetzt kam darauf war ich nicht gefasst, vorbereitet oder sonst was.... Auf einmal heißt es "kann sein Charlie (Ihr Ex, Name geändert) kommt heute Abend und will mich zurück! .... Ich häng ja schon auch noch an ihm..."

Es war als würde mir jemand mit Anlauf in die Eier springen und dann noch mal nachtreten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich anschließend alles gebrabbelt habe oder was für Stumpfsinn in diesem Schockmoment aus mir raus kam... es war als würde man mit nem Bauchschuss versuchen konzentriert zu reden... oder sich den Bauchschuss nicht anmerken zu lassen... ich saß anschließend noch 2 Std. wie parallysiert im Wohnzimmer und hab Löcher in die Luft geschaut. 

Wenn ich die Fakten mal auf den Tisch packe habe ich die Hoffnung ehrlichgesagt aufgegeben. Sie schreibt mir nie von sich aus, antwortet auf meine Nachrichten nur knapp bzw. halt so freundlich wie man es von nem Mitbewohner erwaretet und dann Montag noch das. Auch wenn das Treffen wohl nicht stattfand.

Weiß nicht, die Woche zuvor hatte ich echt gedacht es könnte was werden, weils echt lustig war... aber vermutlich hat se gemerkt auf was ich raus will und wendet sich jetzt ab.

Naja, kurz hab ich dran geglaubt und ich nehm jetzt halt noch ein wenig den gratis Liebeskummer mit, den ich mir eingebrockt habe.  Und ich wollte eh mit Betsy (meine Lieblingsgitarre ) auswandern... hab gehört Peru soll schön sein... falls das jemand hier liest aus Peru... PM bitte 

Danke noch mal an alle für die lieben Antworten und die Ratschläge!!
 

Gefällt mir

17. Februar um 8:50

Du schreibst echt gut, muss ich Mal sagen.

Was sill man sagen...wo die Liebe hinfällt, wächst sie manchmal und manchmal verdorrt sie auch. 

Es tut mirleud für Dich. Selbst wenn sie mit dem Ex nicht glücklich wird, scheint sie momentan nicht offen zu sein. Muss man akzeptieren.

An Deiner Stelle würde ich ihr dennich die Karten auf den Tisch legen. Was hast Du zu verlieren? Gar nix. Und wenn sie das nicht jucken sollte und sie mit ihrem Ex nebenan rumvögelt, würde ich ibr sagen, dass Du das nixht kannst und sie bittest, sich möglichst bald eine andere Wohnung zu suchen. Das hat auch nichte mit gemein sein zu tun, sondern mit auf sich selbst achten.

Das willst Du natürlich nicht hören. Aber Du bist schlau und selbstreflektiert. Du wirst merken, dass es so oder ähnlich Sinn ergibt.

Alles Gute für Dich

1 LikesGefällt mir

18. Februar um 10:41

Danke danke... aber ehrlichgesagt geb ich mir nicht mal besonders Mühe... also keine Rede wert. 

Ja ich pack jetzt die Tage einfach aus... warum ichs noch nicht gemacht habe?! 

Ja das hast du/ihr richtig erkannt, das verlässt einfach meine Kofortzohne so weit, dass ich mir schwer tue... vor allem weil es keinen Plan B gibt.

Von Berufswegen her verlassen sich Leute direkt und indirekt auf mich mit ihrem Leben an. In einem Teil meines Berufsaltags geht GAR NIX ohne Plan B weil es sonst Leben kostet. 

Jetzt stehe ich im Privatleben an dem Scheidepunkt, wenn ich auspacke, sie "Nein" sagt stehe ich nicht nur dumm da, sondern ist auch die WG Situation seltsam/kaputt... einen Plan B, was wäre wenn sie "Nein" sagt, gibt es nicht.

Gegen ein Vorgehen ohne Plan B sträubt sich mein ganzer Körper.

Aktuell ist es so, dass sie aber glaube ich eh schon was vermutet... bzw. bin ich mir sicher. Von daher ist die Situation jetzt eh schon komisch und ich komm stand Heute eh nicht mehr drum rum, auszupacken.

Was mich jedoch total verunsichert: Sie schreibt nie von sich aus, schreibt nie viel bzw. geht mir seit Tagen aus dem Weg. Aber DAS was Sie antwortet hat immer Smilies, Grinser etc. und auch einen gemeinsamen Termin heute Abend, wollte sie unbedingt mit mir wahrnehmen, obwohl ich den schon alleine machen wollte. Also irgendwie nicht hüh und nicht hott... ist sie sich unsicher oder sogar nervös wegen mir?

Jedenfalls werde ich heute Abend auspacken, wenn es die Situation irgendwie zulässt .... 

1 LikesGefällt mir

18. Februar um 12:35

Manchmal macht man sich selbst viel mehr Gedanken als die andere Person. 

Ich musste auch achin realisieren, dass ich der Dame nicht ao viel bedeute wie umgekehrt. Und das, obwohl sie anderes gesagt hat.

Smileys und Co....komm, vergiss es. Das ist Text und sonst nix. Am Ende zählt das nicht wirklich. Handlung zählt.

Sie schreibt nicht von sich aus. Das iat schon ein Zeichen. Und wenn es ein Spielchen sein sollte, wär das nichts für mich. Einfach nur nervig und abturnend. Meine Meinung.

Wer weiß, vielleicht hat sie auch nur schiss, dass Du ihr die WG kündigst und sie ist nur deshalb nett? Zumindest gibt es solche Menschen.

Leg die Karten auf den Tisch.
Du machst das schon richtig.

Gefällt mir

19. Februar um 0:04

Hi in die Runde... ich bin weiterhin überwältigt über die Zuschriften, die Beteiligungen auch über die ganzen privaten Nachrichten von Leuten, die hier nicht posten möchten etc. der Wahnsinn... ein Beweis dafür, dass der Mensch ein soziales Wesen ist!

Seit 6 Jahren bereise ich die Welt... keinen Pauschalurlaub sondern Rucksackreisen. Was ich gelernt habe: Hilfsbereitschaft in der ganzen Welt. Die Menscheit ist GUT und SOZIAL... Gewalt, Raub, Mord, etc... sind seltene Erscheinungen weniger Personen, die aber durch die Medien unnötig geputscht werden weil es sich besser verkauft. Finde das musste mal gesagt werden! Sorry ich hab 3 Gläser Wein... manche nennen das auch 1 Flasche.

Zurück zum Thema... ich habs versucht. Dabei blieb es auch... verkackt oder abgelehnt, was auch immer... es ist immer das Gleiche... wenns mir was bedeutet, bin ich so nervös, dass ich es vergeige bzw. nicht die richtigen Worte finde. Aber ich bin nicht sicher, ob es überhaupt einen Unterschied gemacht hätte. Eigentlich hatten wir nen echt coolen Abend, Spaß und so... aber wahrscheinlich Friend-Zone mäßig. Dennoch: Sie MUSS gemerkt haben, dass ich mehr will... hat es genossen dass n Blödel wie ich um se rum tanzt und ihr Beachtung schenkt und im entscheidenden Moment kann man sich ja dann schnell noch anders entscheiden. Manchmal hält man uns Männer auch für komplett bescheuert... naja. 

Ich mach mich mal auf die Suche nach der zweiten Flasche, meiner Gitarre Betsy und nachdem ich die Scheiße aus ihr raus gerockt hab, geh ich mich weinend in den Schlaf masturbieren... scheiße... Betsy weiß zu viel!!!  

Liebe Grüße an Alle!!

Gefällt mir

19. Februar um 4:56
In Antwort auf

Guten Morgen in die Runde. 

Nachdem ich gerade viel zu früh wach war und wegs Kopfaktivität nicht mehr schlafen konnte, dachte ich ich nutz die Zeit vor der Arbeit noch mal für einen Zwischenstand oder vielmehr ein verzweifeltes Resüme.

Ich spring zeitlich mal zurück in die Woche vor Vallentinstag.
In der Woche hab ich mich dann (auf meine Weise) doch mal ein wenig rangewagt, einfach mal Zeit mit Ihr verbracht und Nachrichten geschrieben und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass wir beide Spaß hatten - da habe ich mich schon super gefreut und wurde dann etwas offensiver mit Komplimenten und dachte es läuft gut. Das war der Donnerstag vor Vallentinsatag. 

Falsch gedacht. Freitag hat se mich dann komplett ignoriert... gut im ersten Moment hab ich das naütlrich unter Unischerheit/Nervosität oder Kalkühl von Ihrer Seite verbucht und mir noch nix weiter gedacht außer ... "Wenn se Spaß hatte, dann schreibt se mal ganz unverfänglich".... "Frauen finden da ja immer was... " dachte ich mir und hab einfach mal abgewartet n Cocktailfoto oder n Bild von ner Mc Donaldstüte zu bekommen.... Doch leider blieb alles stumm einschließlich Sonntag am Valentinstag.... Um nicht in Wartestellung durchzudrehen hab ich halt dann gearbeitet den ganzen Tag.

Der Einzige Anruf den ich Sonntag bekam war eine Ex, die verzweifelt versucht hat ein Date mit mir aus zu machen kurzfristig...  dabei ist unser Verfallsdatum lange abgelaufen...super nervig! Und als würde so ein Treffen jemals wirklich "gut" werden... Jedenfalls hab ich dann beschlossen jetzt depremiert zu sein und den Tag Tag sein zu lassen und ins Bett zu gehen. 

Montag hab ich dann nur nen halben Tag gearbeitet... hatte ja Sonntag schon einiges gemacht und Montag auch wenig Konzentration wegen der ganzen Sache. Bis Abends war ich aber mit mir wieder im reinen, hab es unter... "Das Leben ist kein Ponnyhof" abgeschmettert, beschlossen Dienstag ist alles wieder gut... Der Plan war eigentlich aus den öffentlichen Räumen verschwunden zu sein, bevor sie von der Arbeit kommt. Naja was soll ich sagen... 

Ich saß natürlich noch da, als sie von der Arbeit nach Hause kam...   leider. Denn was jetzt kam darauf war ich nicht gefasst, vorbereitet oder sonst was.... Auf einmal heißt es "kann sein Charlie (Ihr Ex, Name geändert) kommt heute Abend und will mich zurück! .... Ich häng ja schon auch noch an ihm..."

Es war als würde mir jemand mit Anlauf in die Eier springen und dann noch mal nachtreten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich anschließend alles gebrabbelt habe oder was für Stumpfsinn in diesem Schockmoment aus mir raus kam... es war als würde man mit nem Bauchschuss versuchen konzentriert zu reden... oder sich den Bauchschuss nicht anmerken zu lassen... ich saß anschließend noch 2 Std. wie parallysiert im Wohnzimmer und hab Löcher in die Luft geschaut. 

Wenn ich die Fakten mal auf den Tisch packe habe ich die Hoffnung ehrlichgesagt aufgegeben. Sie schreibt mir nie von sich aus, antwortet auf meine Nachrichten nur knapp bzw. halt so freundlich wie man es von nem Mitbewohner erwaretet und dann Montag noch das. Auch wenn das Treffen wohl nicht stattfand.

Weiß nicht, die Woche zuvor hatte ich echt gedacht es könnte was werden, weils echt lustig war... aber vermutlich hat se gemerkt auf was ich raus will und wendet sich jetzt ab.

Naja, kurz hab ich dran geglaubt und ich nehm jetzt halt noch ein wenig den gratis Liebeskummer mit, den ich mir eingebrockt habe.  Und ich wollte eh mit Betsy (meine Lieblingsgitarre ) auswandern... hab gehört Peru soll schön sein... falls das jemand hier liest aus Peru... PM bitte 

Danke noch mal an alle für die lieben Antworten und die Ratschläge!!
 

Ggf wollte sie dich auch einfach Mal aus der Reserve locken. Dein Zerdenken und Rumgedruckse nervt.

Gefällt mir

19. Februar um 7:45

Zwingt dich keiner hier deinen Senf dazugeben.

Das internet ist groß...lies was anderes... 

Gefällt mir

19. Februar um 16:22
In Antwort auf

Zwingt dich keiner hier deinen Senf dazugeben.

Das internet ist groß...lies was anderes... 

Nein, es geht darum das du hier nach Rat fragst, und egal was dir geraten wurde, du findest immer einen Weg um dich in der Sache selbst zu sabotieren und zu jammern. Sagt mir das du nur unsere Zeit verschwendet hast und im Grunde nur bemitleiden werden wolltest. Danke dafür. Und damit bin ich aus dem Thread raus.

Gefällt mir

19. Februar um 17:27
In Antwort auf

Nein, es geht darum das du hier nach Rat fragst, und egal was dir geraten wurde, du findest immer einen Weg um dich in der Sache selbst zu sabotieren und zu jammern. Sagt mir das du nur unsere Zeit verschwendet hast und im Grunde nur bemitleiden werden wolltest. Danke dafür. Und damit bin ich aus dem Thread raus.

Ganz schön engstirnig gedacht.

Du bist ja wie ein kleines Kind...
"Du machst nicht was ich sagen also bin ich beleidigt."

Vielleicht gehts hier im Forum auch darum, dass man einfach auch mal über seine Gefühlslage spricht, dass man los wird, was einen beschäftigt und Feedback bekommt. Das hilft nämlich manchen Menschen auch es einfach mal niederzuschreiben.

Wenns alles so einfach wäre, dann würd ich hier nicht so nen Aufriss machen...mit deiner Art degradierst du meine Bemühungen und machst dich quasi lächerlich.

Tut mir leid, dass für dich alles so (raben-)schwarz ist - für mich halt nicht.

Mir hat das hier sehr geholfen, auch wenn es nicht zum entsprechenden Ziel geführt hat.

Außerdem lertn man meistens mehr über eine Sache, wenn sie scheitert, als wenn sie gelingt.

Gefällt mir

22. Februar um 8:11

Absolut richtig, stomper.

Hier geht es um Rat suchen, Ideen bekommen, Meinungen hören, um seinen eigenen per Definition daher immer beschränkten Horizont zu erweitern. 

Du kannst und musst daraus für Dich machen, was Du meinst. Bist ja schließlich ein eigenes Lebewesen. 
Und die anderen Eigentümer eigenen Lebewesen dürfen engstirnig oder rabenschwarz im Denken oder handeln sein oder liebevoll und engagiert oder was auch immer. 

Für mich ist es jedenfalls keine Zeitverschwendung. Sonst würde ich auch meinen Senf nicht mehr dazu geben.

 

Gefällt mir