Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in meine Lehrerin

Verliebt in meine Lehrerin

21. November 2014 um 20:55 Letzte Antwort: 6. Dezember 2014 um 13:33

Hallo! Ich habe hier schon viele Foren mit diesem Thema gesehen, aber ich dachte ich lege einen neuen an und vielleicht bekomme ich ja eine Antwort.

Also erstmal ich bin 16 Jahre alt, groß und relativ schlank. Ich besuche die 10te Klasse in einem Oberstufenrealgymnasium und ich denke ich bin in meine Kunst Lehrerin verliebt.

Alles begann damit, dass wir im Halbjahr der 5ten Klasse eine neue Kunst Lehrerin bekamen, da unser eigentlicher Lehrer weg zog. Ich war ziemlich traurig darüber, da er so ziemlich mein Lieblings Lehrer war.
Als ich die neue Lehrerin zum ersten Mal sah, kam sie mir nicht besonders sympathisch vor und das änderte sich auch sehr lange nicht. Ich weiß nicht warum aber ich mochte sie sehr lange Zeit überhaupt nicht. Bis sich meine Meinung gegen Ende des Schuljahrs plötzlich änderte. Ich sah sie auf einmal mit ganz anderen Augen. Ich bemerkte wie hübsch sie eig. war und wie nett.
Ich begann, mich jedes Mal irre auf die Kunst Stunde zu freuen und bekam sie überhaupt nicht mehr aus dem Kopf, aber zu dieser Zeit dachte ich mir nicht wirklich etwas dabei.
Am Ende des Schuljahrs gab ich ihr dann ein Abschiedsgeschenk und da begann eigentlich erst so richtig das Ganze. Ich redete und schwärmte in den Ferien fast nur von ihr und das fiel meinen Freunden auf, aber auch diese dachten sich dabei noch nicht wirklich viel.
Als die 6te Klasse dann begann, war ich richtig glücklich sie wieder zu sehen.
Zu ihrem Geburtstag, der kurz nach Schulanfang war, schenkte ich ihr wieder etwas und das ging eig. immer so weiter. Ich schenkte ihr dann fast schon jede Kunst Stunde etwas. Meistens waren es Briefe, in denen ich sie quasi lobte und ihr sagte was für eine tolle Lehrerin sie doch sei.
Nach einer Zeit bemerkte ich, dass sie mich sehr oft anschaute und wir auch ziemlich oft Blick Kontakt hatten und uns dann anlachten. Wenn ich krank war, machte sie sich immer große Sorgen und sie merkte sofort wenn etwas nicht stimmte. Zu Weihnachten, war die erste Stunde bei ihr in der ich zu spät kam. Als ich nach oben ging und die Tür des Kunst Raumes öffnete musste sie natürlich quietschen, damit ja jeder wusste, dass ich da bin. Ich merkte, dass meine Klasse einen Film schaute. Ich setzte mich hin und schon rief mich meine Lehrerin zu sich in einen kleinen Raum. Ich dachte mir, dass sie mich nun anschreien würde, aber ganz im Gegenteil, sie war total nett zu mir. Ich sagte ihr, dass ich noch ein Weihnachtsgeschenk für sie hätte und sie sagte, dass sie auch etwas für mich habe. Ich war anfangs ein bisschen verwirrt, denn ich verstand nicht was meine Lehrerin für mich haben könnte. Als ich ihr mein Geschenk gab, gab auch sie mir eines. Ich war überglücklich, denn ich war die einzige, die etwas von ihr bekam. Meine Augen funkelten und ich grinste übers ganze Gesicht. Und genau das war der erste Zeitpunkt indem, viele sagten ich sei lesbisch und in sie verliebt. Meine Klasse machte mir mein Leben zur Hölle und sie merkte das. Ich erzählte ihr, was die anderen über mich sagten und sie sagte, dass ich mich ja nicht einkriegen lassen soll, danach umarmte sie mich. Ich war geschockt, aber auch glücklich das sie es tat. Am Ende der Stunde sagte sie mir noch, dass ich sehr gut umarme kann und ich verließ mal wieder ihren Unterricht mit einem breiten Grinsen trotz den Problemen mit meiner Klasse.
Dann kam eine Zeit in der sie ziemlich oft fehlte und als sie wieder da war, sagte sie uns dass sie schwanger sei. Es war für mich wie ein Schlag ins Gesicht und mir stiegen sofort die Tränen in die Augen. Jedoch versprach sie mir, uns nach einem Jahr wieder als ihre Klasse zu nehmen. Erst ab da, machte ich mir Gedanken darüber, vielleicht wirklich in sie verliebt zu sein.
Ich verhielt mich ihr gegenüber ziemlich komisch, aber das hielt nicht lange an. Gegen Schulende schrieb ich ihr einen letzten Brief, indem ich sie um ihre Handynummer fragte um auch noch Kontakt mit ihr zu haben, wenn sie nicht mehr an der Schule sein würde. Sie gab mir zwar nicht ihre Handy Nummer, aber dafür ihre Email Adresse.
Am letzten Schultag waren wir Eis essen und sie war genau in diesem Zeitpunkt in unserer Klasse um sich zu verabschieden. Ich war traurig, weil ich mich nicht verabschieden konnte, doch am Nachmittag machte ich mit meiner besten Freundin eine Radtour an meiner Schule vorbei. Ich wollt eigentlich nur dort vorbei, um meine Lehrerin noch einmal zu sehen doch das konnte ich meiner Besten nicht sagen. Und ich hatte Glück, als wir wieder fahren wollten. kam sie gerade mit ein paar Kolleginnen aus dem Schulgebäude. Ich rief ihren Namen und wir verabschiedeten uns. Sie gab mir eine rote Blume zum Abschied und wieder war es ein Geschenk, dass nur ich und niemand sonst bekam.
In den Ferien schrieb ich ihr, die erste Email, jedoch antwortete sie mir, erst ein Monat später.
Als die Schule wieder begann und sie ihr Baby schon auf die Welt gebracht hatte, schrieben wir dann öfter und die Emails wurden auch privater.
Naja zu meinem Pech, bekamen wir sie in der 8, als sie wieder an die Schule kam, nicht mehr. Doch jedesmal wenn ich sie am Gang sah, lächelten wir uns an und redeten kurz. Das kribbeln in meinem Bauch und das funkeln in meinen Augen wurde von Mal zu Mal stärker.
Im Halbjahr der vierten Klasse war es soweit, die Anmeldung für die Oberstufe stand bevor. Ich interessierte mich immer schon für Kunst ( auch durch sie) also wählte ich unseren Kunst Zweig. Ein Monat später war ich überglücklich über meine Wahl, da ich erfuhr, dass wir sie als einzige Klasse in Kunst bekommen würden.
Ich freute mich auf das Schulende sehr, da ich wusste, das ich sie im nächsten Jahr bekommen würde.
In der ersten Kunst Stunde bei ihr, war ich so happy wie lang nicht mehr und das sah man mir auch an. Obwohl sie mich wieder unterrichtete, hörte der Email Verkehr zwischen uns nicht auf. Und die Gefühle wurden im Laufe der 9ten Klasse immer stärker.

So und nun kommen wir zum hier und jetzt.
Jedesmal wenn ich bei ihr Unterricht habe bin ich einfach glücklich. Jedesmal verspüre ich dieses kribbeln im Bauch. Sie ist einfach so unendlich nett zu mir und versucht mir auch immer, auch bei privaten Dingen, zu helfen. Nicht zu vergessen ist ihre Schönheit und ihre wunderschönen blauen Augen. Viele und auch ich selbst, haben gemerkt das sie mich bevorzugt, indem sie mir überall Einsen gibt, auch wenn ich sie gar nicht verdient hätte. Dazu kommt noch, dass sie mich die ganze Zeit anschaut und wenn sie mit unserer Klasse Theorie macht, hat sie oft nur mit mir eine Ewigkeit Blickkontakt. Einmal biss ich auf meiner Lippe herum und es verwirrte sie sichtlich, denn sie verlor sofort den Faden. Sie redet mit mir über ihr privat Leben und ich denke sie vertraut mir auch sehr.
Mittlerweile habe ich mich als homosexuell geoutet und habe auch schon Freundinnen gehabt und ich bin mir ziemlich sicher das diese Gefühle für sie nicht einfach nur eine Schwärmerei sind.
Was soll ich tun, immerhin ist sie verheiratet und hat einen Sohn ?
Soll ich ihr davon erzählen oder besser nicht ?
Ich weiß nicht was ich tun soll und bitte um Hilfe.
Ich sage schon jetzt mal DANKE.

Mehr lesen

5. Dezember 2014 um 19:52

Sei froh, dass du sie hast
Hallo

ich muss sagen ich hatte so etwas Ähnliches, wie du vor längerer Zeit. Ich gehe aufs Gymnasium und bei mir hat alles in der 8. Klasse angefangen. Ich weiß genau, wie das ist, wenn man sich in eine Lehrerin verliebt. Alles, was du beschrieben hast. Dass du ihren Unterricht liebst und in den Ferien von ihr redest. Meine Lehrerin war eine Referendarin und ist leider von unserer Schule gegangen. Ich habe sie jetzt bald seit 1 und halb Jahren nicht gesehen und ich leide noch immer darunter, dass sie nicht mehr da ist und ich sie nicht mehr sehen kann. Ich würde dir nicht empfehlen, ihr das zu sagen. Die Lehrerin bei mir, hat es durch eine meiner Freundinen herausgefunden, die ihr aus Angst um mich geschrieben hat und dannach hat meine Lehrerin nicht mehr geschrieben Ich glaube, dass auch deine Kunstlehrerin um sich selbst zu schützen dir aus dem Weg gehen wird. So ist das in den meisten Fällen. Genieße jedes Lächeln, jede Unterrichtsstunde, jedes Gespräch mit ihr und mach dir keine Sorgen, dass das vielleicht einmal ein Ende hat. Vielleicht gehört sie ja einem anderen. Aber in deinem Herzen gehört sie nur dir. Wenn du sie heimlich und still liebst ist das dein eigenes, schönes Geheimnis. Zerstör die Verbindung, die du aufgebaut hast jetzt nicht. Eine Freundschaft ist hier optimal. Du kannst mit ihr in Kontakt sein, mit ihr reden und lachen.
Ich würde alles dafür geben eine solche Verbindung auch mit meiner ehmaligen Lehrerin zu haben :/

Ich hoffe, ich habe dir ein wenig geholfen.
Ich wünsche dir, dass du und deine Lehrerin noch eine schöne Zeit habt.

LG cupcake274

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2014 um 13:33
In Antwort auf yuna_11870230

Sei froh, dass du sie hast
Hallo

ich muss sagen ich hatte so etwas Ähnliches, wie du vor längerer Zeit. Ich gehe aufs Gymnasium und bei mir hat alles in der 8. Klasse angefangen. Ich weiß genau, wie das ist, wenn man sich in eine Lehrerin verliebt. Alles, was du beschrieben hast. Dass du ihren Unterricht liebst und in den Ferien von ihr redest. Meine Lehrerin war eine Referendarin und ist leider von unserer Schule gegangen. Ich habe sie jetzt bald seit 1 und halb Jahren nicht gesehen und ich leide noch immer darunter, dass sie nicht mehr da ist und ich sie nicht mehr sehen kann. Ich würde dir nicht empfehlen, ihr das zu sagen. Die Lehrerin bei mir, hat es durch eine meiner Freundinen herausgefunden, die ihr aus Angst um mich geschrieben hat und dannach hat meine Lehrerin nicht mehr geschrieben Ich glaube, dass auch deine Kunstlehrerin um sich selbst zu schützen dir aus dem Weg gehen wird. So ist das in den meisten Fällen. Genieße jedes Lächeln, jede Unterrichtsstunde, jedes Gespräch mit ihr und mach dir keine Sorgen, dass das vielleicht einmal ein Ende hat. Vielleicht gehört sie ja einem anderen. Aber in deinem Herzen gehört sie nur dir. Wenn du sie heimlich und still liebst ist das dein eigenes, schönes Geheimnis. Zerstör die Verbindung, die du aufgebaut hast jetzt nicht. Eine Freundschaft ist hier optimal. Du kannst mit ihr in Kontakt sein, mit ihr reden und lachen.
Ich würde alles dafür geben eine solche Verbindung auch mit meiner ehmaligen Lehrerin zu haben :/

Ich hoffe, ich habe dir ein wenig geholfen.
Ich wünsche dir, dass du und deine Lehrerin noch eine schöne Zeit habt.

LG cupcake274

Danke
Ich danke dir wirklich sehr.
Das tut mir sehr leid, dass du sie solange nicht mehr gesehen hast und diese Freundin es ihr sagte.
Ja ich sollte wirklich versuchen die Freundschaft zwischen mir und ihr nicht kaputt zu machen. Ich denke mittlerweile das es wirklich nicht gut wäre es ihr zu sagen :/

Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook