Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Lehrerin

Verliebt in Lehrerin

8. Januar 2015 um 1:38


Hallo Liebe Community,

ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet um mir meine ganzen Gedanken einfach einmal von der Seele zu schreiben.
Zum besseren Verständnis der Situation möchte ich euch aber vorab noch ein paar Infos über mich geben:

Ich bin weiblich und besuche die 10. Klasse eines Gymnasiums. Ich dachte immer ich wäre heterosexuell, habe mir immer vorgestellt zu heiraten, Kinder zu haben etc., frage mich aber nun mehr und mehr ob ich eventuell lesbisch bin.

Ok, und nun zu dem eigentlichen Problem:
Also, es fing an vor etwa anderthalb Jahren, als ich eine neue Lehrerin in meinem Lieblingsfach bekam. Von Freunden und anderen Schülern hatte ich überwiegend negatives über diese Lehrerin gehört und, da ich eine Person bin, die den Lehrern sagt wenn sie sich unfair behandelt fühlt oder das Gefühl hat die Lehrer verhalten sich unprofessionell, erwartete ich dass ich mit Sicherheit einige Auseinandersetzungen mit dieser Lehrerin haben würde.
Zu meiner Überraschung war dem nicht so. Ich habe mich von der ersten Stunde an super mit ihr verstanden und wir waren uns sofort sehr sympathisch. Wir haben gemerkt, dass wir irgendwie einfach auf einer Wellenlänge sind, ich denke auch das wir auch eine sehr ähnliche Art haben, insbesondere was unseren Humor betrifft. Das hat dann nach und nach dazu geführt, dass wir uns während des Unterrichts über einander lustig gemacht haben, ich auf eine kecke Art kommentiert habe oder auch mal ein bisschen provoziert (ich konnte mir das erlauben weil ich sehr gut in dem Fach war) und sie dann auch immer "lieb-frech" einen Gegenkommentar abgab. Man könnte es vielleicht als necken bezeichnen. Naja auf jeden Fall ging diese Neckerei das ganze Schuljahr so weiter und dann fing ich an Nachhilfe in dem Fach zu geben. Meine Lehrerin hatte die Person der ich Nachhilfe gebe auch im Unterricht und so kam es, dass ich öfter nach der Schule noch im Raum blieb um mit ihr den Stoff bei dem ich helfen sollte schnell zu besprechen. Als ich alleine mit ihr im Raum war hatte ich plötzlich immer dieses intensive und zugleich sehr drückende Gefühl, bemerkte das meine Hand anfing zu zittern und dass ich irgendwie eine Nervosität verspürte. Schon während des Unterrichts hatte ich manchmal das Gefühl, dass unser Blickkontakt irgendwie eine Sekunde zu lang war oder irgendwie intensiver?

Naja jedenfalls bin ich mir sehr sicher das ich verliebt bin. Habe zuerst versucht es als Schwärmerei abzutun, mir eingeredet, dass ich sie nur als Vorbild bewundere etc, etc, hat aber alles nichts genützt und bin mir mittlerweile auch im klaren darüber, dass ich auch sexuell eine Anziehung verspüre.

Ihre Gefühle sind mir jedoch ein Rätsel und mir ist klar dass ich mir wahrscheinlich alles nur einbilde/rede weil ich es mir wünsche, etc. Neben dem Necken waren da noch ein paar andere "Signale oder Ereignisse", die meiner Ansicht nach für Gefühle ihrerseits sprechen (auch hier kann es gut sein, dass ich mich irre), würde aber gerne vermeiden sie hier öffentlich zu schreiben, nur für den Fall das "die" Lehrerin diesen Thread zu Augen bekommt und die Situationen erkennt. Da ich aber gerne eine "Deutung" ihres Verhaltens hätte wäre es super wenn ihr mir bescheid sagt ob jemand bereit wäre mir etwas zu helfen (super wäre natürlich jemand der weiß, was da die (flirt-)signale unter Frauen sind, ich hab da nämlich echt keine Ahnung) und ich euch dann eine Nachricht mit weitern Infos schicke.

Meine Frage: Was denkt ihr soll ich tun? Mir ist klar, dass eine Beziehung nie möglich wäre und ich will versuchen so vernünftig wie möglich mit der ganzen Sache umzugehen. Nur habe ich schon so lange versucht meine Gefühle zu ignorieren, mir gesagt, dass es nicht sein darf aber sie gehen einfach nicht weg.

So ich glaube das ist jetzt genug Text Vielen, vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben das zu lesen und ich freue mich auf Antworten und hoffe auf eure Hilfe,

Danke,
LaMélancolie

Mehr lesen

8. Januar 2015 um 6:30

Hi
Mich würde interessieren wie alt du bist, wie alt sie ist und welche Schulform du besuchst (also noch regelschulzeit oder abendrealschule oder sowas).... Ich gehöre ganz klar zu den Leuten die zu ihren Gefühlen steht. Egal ob ich in den pabst verliebt bin oder sonst wem. Für mich gibt es kein "daraus wird nie was" gegen Gefühle kann man sich nicht wehren... Ob sie flirtet weiss hier keiner. Aber riskier es doch einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 23:25
In Antwort auf aviva_11966502

Hi
Mich würde interessieren wie alt du bist, wie alt sie ist und welche Schulform du besuchst (also noch regelschulzeit oder abendrealschule oder sowas).... Ich gehöre ganz klar zu den Leuten die zu ihren Gefühlen steht. Egal ob ich in den pabst verliebt bin oder sonst wem. Für mich gibt es kein "daraus wird nie was" gegen Gefühle kann man sich nicht wehren... Ob sie flirtet weiss hier keiner. Aber riskier es doch einfach

Hallo
zuerst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort

Also, ich bin 16 Jahre Alt, sie ist so um die 30 (ich weiß, ich weiß, der Unterschied ist groß. Habe ja selber nie gedacht, dass mir sowas passieren würde aber wie gesagt bin mir ziemlich sicher, dass ich mich verliebt habe. Wollte es zuerst nicht wahrhaben, habe mir eingeredet, dass es auf Grund des Altersunterschiedes bestimmt irgend ein Gefühl der Bewunderung ist und so weiter...war allerdings vorher noch nie richtig verliebt, kann also sein, dass ich mich irre ( hatte zwar nen Freund und so, war aber eher so dieses teenager-rumprobieren-erfahrungssammeln-Ding ) habe ja schon oben geschrieben wie es sich diesmal anfühlt, vllt. könnt ihr mir ja sagen ob das nach "Symptomen" klingt...

Achja genau also bin auf einem Gymnasium, hab noch 2 Jahre Schule vor mir, also Regelschulzeit.

Zu meinen Gefühlen stehe ich normalerweise auch, habe auch sonst immer ein selbstbewusstes Auftreten, denke aber, dass die Konsequenzen diesmal schwerwiegender sein können: Ein Geständnis würde, angenommen sie hat keine Gefühle für mich (was ich einfach überhaupt nicht beurteilen kann - manchmal kommt eine Situation auf in der ich denke, dass da wirklich etwas ihrerseits ist, dauert aber nur kurz bis sie wieder vorbei ist) zu einer unglaublich komischen Situation führen. Wir sähen uns öfter in der Schule (für noch 2 Jahre!!!das ist ne Menge), beim besprechen der Nachhilfestunde usw. und es wäre für sie sicherlich unangenehm in einem Raum mit mir zu sein...außerdem ist es auch gut möglich, dass sie es anderen Lehrern erzählt oder sogar dem Schulleiter, meinen Eltern usw.. bin eine sehr gute Schülerin und da es in der 11 dann auch aufs Abi zugeht weiß ich nicht ob das Vorteilhaft für meine Noten wäre.

Es ist also alles sehr kompliziert

Auf weitere Antworten hoffend,

auch Lehrer sehr willkommen, wäre super mal einen Standpunkt von der anderen Seite zu hören

LaMelancolie2

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 2:43

@Mathilda789
auch dir vielen Dank für deine Antwort

Mir ist bewusst dass eine Beziehung/sexueller Kontakt etc. illegal ist und für sie, da ich ihre Schutzbefohlene bin eine große Gefahr darstellt, die sie mit Sicherheit, selbst wenn Gefühle vorhanden wären, nicht eingehen will. Dies ist einer der Gründe aus denen ich bis jetzt nichts gesagt habe und versucht habe mein Verhalten ihr gegenüber genau zu kontrollieren um möglichst wenig Anzeichen für meine Gefühle zu geben. Allerdings wird es für mich immer schwerer diese Gefühle mit mir herum zu tragen, habe sie jetzt schon für mehr als ein Jahr unterdrückt und weiß langsam nicht mehr wie ich mit der Situation umgehen soll, grade weil es nächstes Schuljahr fürs Abi zählt und ich diese Gedanken an sie wirklich nicht gebrauchen kann wenn ich mich auf Schule konzentrieren will. Und dieses Gefühl wenn ich vor ihr stehe jedes mal zu Unterdrücken wird immer schwerer, das Zittern meiner Hände lässt sich nur schwer kontrollieren, dabei normal zu tun fällt nicht leicht.

Es wäre sicherlich sehr viel leichter wenn ich wüsste, dass da nix ist aber ich bin wirklich nicht sicher wie manche Kommentare, Unterhaltungen einzuschätzen sind...

Naja, habe auch schon darüber nachgedacht zu versuchen bis nach dem Abi zu warten, meine Gefühle noch 2 Jahre irgendwie runter zu drücken, und dann zu sehen was sich ergibt...was haltet ihr davon?

Und ja es stimmt, meine Eltern wären bestimmt nicht begeistert. Fühle mich ja selber sehr Durcheinander gebracht in meinen Plänen (Ehemann,Kinder etc.). Ich denke aber, dass sie es mit der Zeit akzeptieren würden, denn ich werde immer ihre Tochter bleiben.

Freue mich über jede neue Antwort und Meinungsäußerung,
Danke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 18:05

Puh
Das sieht natürlich tatsächlich etwas schwieriger aus.
Du schreibst sehr reif, daher bin ich davon ausgegangen das du schon älter als 16 bist
Ja scheiße....
Da bin ich jetzt n bisschen überfragt.
Notfalls Schule wechseln. Sich 2 Jahre noch zu quälen ist jedenfalls auch nicht gut. Gerade zu den Abiturprüfungen hin, wird das sicher extrem schwierig.
Es gibt ja tatsächlich nur 2 Möglichkeiten, zu den Gefühlen stehen, oder sie unterdrücken.
Hast du mal mit Freundinnen gesprochen, wie sie die Situation einschätzen?
Google mal nach Erwin und Renata, das ist halt eher die Ausnahme, aber ein Paradebeispiel für deine Situation....
Als Außenstehender ist es schwierig da einen wertvollen Tipp zu geben.
Aber GEfühle lassen sich sehr schwer unterdrücken vor allem wenn man der Person "jeden Tag ausgesetzt ist"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 4:00
In Antwort auf aviva_11966502

Puh
Das sieht natürlich tatsächlich etwas schwieriger aus.
Du schreibst sehr reif, daher bin ich davon ausgegangen das du schon älter als 16 bist
Ja scheiße....
Da bin ich jetzt n bisschen überfragt.
Notfalls Schule wechseln. Sich 2 Jahre noch zu quälen ist jedenfalls auch nicht gut. Gerade zu den Abiturprüfungen hin, wird das sicher extrem schwierig.
Es gibt ja tatsächlich nur 2 Möglichkeiten, zu den Gefühlen stehen, oder sie unterdrücken.
Hast du mal mit Freundinnen gesprochen, wie sie die Situation einschätzen?
Google mal nach Erwin und Renata, das ist halt eher die Ausnahme, aber ein Paradebeispiel für deine Situation....
Als Außenstehender ist es schwierig da einen wertvollen Tipp zu geben.
Aber GEfühle lassen sich sehr schwer unterdrücken vor allem wenn man der Person "jeden Tag ausgesetzt ist"

Es ist wirklich schwierig...
Hallo, erstmal danke für die Antwort, freue mich so dass du das alles liest und versuchst mir zu helfen Haha, ja ich denke dass ich auch etwas erwachsener bin als viele in meinem Alter, dies ist wahrscheinlich auch der Grund aus dem ich mich in eine Ältere Frau verliebt habe...
Habe nicht mit meinen Freundinnen gesprochen, ich denke einfach dass es für sie schwer zu verstehen ist, und möchte auch gerne, dass so wenig wie möglich davon wissen die schule wechseln kommt für mich auf gar keinen Fall in Frage, da ich mit meinen Freunden zusammen sein möchte.
Ich weiß auch nicht was ich machen soll, habe öfters darüber nachgedacht meine Gefühle zu gestehen aber weiß halt überhaupt nicht wie ihre "Signale" einzuschätzen sind und ich will sie auch nicht belasten ...

schade dass nicht mehr Leute antworten, hätte gerne mehrere Standpunkte vertreten, so dass ich mir vllt. ein bisschen klarer darüber werden kann was genau mit mir los ist ( hoffe ja immer, dass ich meine Gefühle fehlinterpretiere ) und waren nächsten Schritte sein sollten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 19:25
In Antwort auf lamelancolie2

Hallo
zuerst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort

Also, ich bin 16 Jahre Alt, sie ist so um die 30 (ich weiß, ich weiß, der Unterschied ist groß. Habe ja selber nie gedacht, dass mir sowas passieren würde aber wie gesagt bin mir ziemlich sicher, dass ich mich verliebt habe. Wollte es zuerst nicht wahrhaben, habe mir eingeredet, dass es auf Grund des Altersunterschiedes bestimmt irgend ein Gefühl der Bewunderung ist und so weiter...war allerdings vorher noch nie richtig verliebt, kann also sein, dass ich mich irre ( hatte zwar nen Freund und so, war aber eher so dieses teenager-rumprobieren-erfahrungssammeln-Ding ) habe ja schon oben geschrieben wie es sich diesmal anfühlt, vllt. könnt ihr mir ja sagen ob das nach "Symptomen" klingt...

Achja genau also bin auf einem Gymnasium, hab noch 2 Jahre Schule vor mir, also Regelschulzeit.

Zu meinen Gefühlen stehe ich normalerweise auch, habe auch sonst immer ein selbstbewusstes Auftreten, denke aber, dass die Konsequenzen diesmal schwerwiegender sein können: Ein Geständnis würde, angenommen sie hat keine Gefühle für mich (was ich einfach überhaupt nicht beurteilen kann - manchmal kommt eine Situation auf in der ich denke, dass da wirklich etwas ihrerseits ist, dauert aber nur kurz bis sie wieder vorbei ist) zu einer unglaublich komischen Situation führen. Wir sähen uns öfter in der Schule (für noch 2 Jahre!!!das ist ne Menge), beim besprechen der Nachhilfestunde usw. und es wäre für sie sicherlich unangenehm in einem Raum mit mir zu sein...außerdem ist es auch gut möglich, dass sie es anderen Lehrern erzählt oder sogar dem Schulleiter, meinen Eltern usw.. bin eine sehr gute Schülerin und da es in der 11 dann auch aufs Abi zugeht weiß ich nicht ob das Vorteilhaft für meine Noten wäre.

Es ist also alles sehr kompliziert

Auf weitere Antworten hoffend,

auch Lehrer sehr willkommen, wäre super mal einen Standpunkt von der anderen Seite zu hören

LaMelancolie2

Nimm Dir Zeit
Liebe LaMelancolie!

Ich habe gerade Deinen Eintrag gelesen. Was Du schreibst habe ich so ähnlich in meiner Schulzeit erlebt. Ich war wie Du damals unsterblich in meine Lehrerin verliebt. Ich habe ihr jedoch nie meine Liebe gestanden. Ich wollte nicht, dass sie sich von mir zurück zieht. Das hätte mir das Herz gebrochen.
Und so habe ich sie still geliebt. Für sie habe ich gelernt, war die Beste in ihrem Fach. Ich hatte einen unglaublichen Ehrgeiz entwickelt. Ich wollte sie beeindrucken. Nach der Schule haben sich unsere Wege getrennt. Vergessen konnte ich sie nie. Auch heute nach wahnsinnig vielen Jahren liebe ich sie noch genauso. Und was wirklich wunderbar ist, wir sind im Laufe der Jahre Freundinnen geworden. Das war ein langer Weg. Aber ich bin wahnsinnig glücklich darüber. Denn ich habe sie nicht verloren. Das bedeutet mir alles.
Ich weiß nicht, was Deine Lehrerin Dir für Signale sendet. Gehe mit Bedacht vor. Ich denke, dass es während der aktiven Schulzeit schwierig ist, eine Beziehung aufzubauen. Da sind genügend Ängste, die sie daran hindern werden, einen Schritt weiter zu gehen. Verhalte Dich genau so, wie Du es beschrieben hast. Das gefällt ihr und tut auch Dir gut. Alles Andere wird sich ergeben oder auch nicht. Erzwinge nichts, genieße die Zeit und Ihr Lachen.
Ob Dir das jetzt hilft, ich weiß es nicht. Aber ich drücke Dir die Daumen!
Liebe Grüße
Mohnblumenberg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2015 um 19:37
In Antwort auf mohnblumenberg1

Nimm Dir Zeit
Liebe LaMelancolie!

Ich habe gerade Deinen Eintrag gelesen. Was Du schreibst habe ich so ähnlich in meiner Schulzeit erlebt. Ich war wie Du damals unsterblich in meine Lehrerin verliebt. Ich habe ihr jedoch nie meine Liebe gestanden. Ich wollte nicht, dass sie sich von mir zurück zieht. Das hätte mir das Herz gebrochen.
Und so habe ich sie still geliebt. Für sie habe ich gelernt, war die Beste in ihrem Fach. Ich hatte einen unglaublichen Ehrgeiz entwickelt. Ich wollte sie beeindrucken. Nach der Schule haben sich unsere Wege getrennt. Vergessen konnte ich sie nie. Auch heute nach wahnsinnig vielen Jahren liebe ich sie noch genauso. Und was wirklich wunderbar ist, wir sind im Laufe der Jahre Freundinnen geworden. Das war ein langer Weg. Aber ich bin wahnsinnig glücklich darüber. Denn ich habe sie nicht verloren. Das bedeutet mir alles.
Ich weiß nicht, was Deine Lehrerin Dir für Signale sendet. Gehe mit Bedacht vor. Ich denke, dass es während der aktiven Schulzeit schwierig ist, eine Beziehung aufzubauen. Da sind genügend Ängste, die sie daran hindern werden, einen Schritt weiter zu gehen. Verhalte Dich genau so, wie Du es beschrieben hast. Das gefällt ihr und tut auch Dir gut. Alles Andere wird sich ergeben oder auch nicht. Erzwinge nichts, genieße die Zeit und Ihr Lachen.
Ob Dir das jetzt hilft, ich weiß es nicht. Aber ich drücke Dir die Daumen!
Liebe Grüße
Mohnblumenberg

@Mohnblumenberg
Vielen Dank für deine Antwort Habe ein paar Fragen an dich:

Mich würde interessieren wie lange das bei dir jetzt schon her ist?
ich habe nämlich irgendwie das Gefühl, dass es mir genauso gehen wird wie dir: meine Liebe werde ich ihr solange ich noch in der Schule bin nicht gestehen können, egal wie viel Kraft es mich kosten wird, ich werde es für mich behalten.
In ihrem Fach bin ich die beste, habe Spaß an jeder Stunde, und doch ist es so schwer. Meine Gefühle sind so stark, dass ich mir sehr sicher bin, dass sie auch nach der Schule nicht verschwinden werden. Ich verzweifle im Moment weil mir klar ist, dass ich mich so unglaublich verliebt habe, dass ich sie nie vergessen können werde,
dass ich mich vielleicht nie wieder so verlieben kann...

Auch würde mich interessieren, wie du es hinbekommen hast eine Freundschaft mit ihr aufzubauen, denn ich hoffe nach meinem Abi irgendwie mit ihr in Kontakt zu bleiben, weiß aber nicht so recht wie ich das einfädeln soll...

Sorry, habe grade den Kontext verloren , wovon sprichst du mit "das gefällt ihr und tut auch dir gut"

Danke, jede Antwort hilft mir weiter und bin froh, dass hin und wieder mal jemand über diesen Beitrag stolpert und sich die Zeit nimmt zu lesen und Rat zu geben

Liebe Grüße
LaMelancolie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 20:12
In Antwort auf lamelancolie2

@Mohnblumenberg
Vielen Dank für deine Antwort Habe ein paar Fragen an dich:

Mich würde interessieren wie lange das bei dir jetzt schon her ist?
ich habe nämlich irgendwie das Gefühl, dass es mir genauso gehen wird wie dir: meine Liebe werde ich ihr solange ich noch in der Schule bin nicht gestehen können, egal wie viel Kraft es mich kosten wird, ich werde es für mich behalten.
In ihrem Fach bin ich die beste, habe Spaß an jeder Stunde, und doch ist es so schwer. Meine Gefühle sind so stark, dass ich mir sehr sicher bin, dass sie auch nach der Schule nicht verschwinden werden. Ich verzweifle im Moment weil mir klar ist, dass ich mich so unglaublich verliebt habe, dass ich sie nie vergessen können werde,
dass ich mich vielleicht nie wieder so verlieben kann...

Auch würde mich interessieren, wie du es hinbekommen hast eine Freundschaft mit ihr aufzubauen, denn ich hoffe nach meinem Abi irgendwie mit ihr in Kontakt zu bleiben, weiß aber nicht so recht wie ich das einfädeln soll...

Sorry, habe grade den Kontext verloren , wovon sprichst du mit "das gefällt ihr und tut auch dir gut"

Danke, jede Antwort hilft mir weiter und bin froh, dass hin und wieder mal jemand über diesen Beitrag stolpert und sich die Zeit nimmt zu lesen und Rat zu geben

Liebe Grüße
LaMelancolie

Deine Fragen
habe ich in einer PN beantwortet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2015 um 18:22
In Antwort auf mohnblumenberg1

Deine Fragen
habe ich in einer PN beantwortet.

Danke
werd ich gleich mal lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2015 um 0:33

Hallo nochmal,
Ich weiß ja nicht wie viele nun schon auf meinen Beitrag hier gestoßen sind, aber für alle, die in einer ähnlichen Situation sind ist es vielleicht schön zu sehen, dass es anderen genauso geht, deshalb werde ich hier vielleicht bald mal ein kleinens Update posten, denn, wer hätte es gedacht, verliebt in sie bin ich immernoch

LG LaMelancolie2

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie komme ich über eine Trennung hinweg, wenn wir nie meinungsverschiedenheiten hatten.
Von: ananda_11939645
neu
12. Mai 2015 um 23:29
Panikattacken & er & ich
Von: lapluie1996
neu
12. Mai 2015 um 19:07
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper