Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Kollegen - wie damit umgehen?

Verliebt in Kollegen - wie damit umgehen?

25. Januar 2014 um 17:21

Hallo zusammen,

ich bin im Moment total durcheinander und weiß mir im Moment selbst keinen Rat mehr.
Ich habe einen Kollegen, der in einem unserer Außenbüros arbeitet. Das heißt, wir sehen uns, wenn es gut läuft zwei- bis dreimal im Jahr.
Anfangs war er für mich nur ein Kollege.
Mit der Zeit hatten wir beruflich mehr Kontakt und wir verstehen uns wirklich sehr gut. Nach und nach haben wir dann auch immer mal wieder privat gesprochen er ist einer der ganz wenigen Menschen, die es schaffen, mich zu beruhigen, wenn ich mich aufrege, mich zu trösten, wenn ich traurig bin, mich zum Lachen zu bringen und ich habe das Gefühl, dass er einfach immer für mich da ist, wenn ich ihn gerade brauche. Auch arbeitstechnisch hilft er mir, wo er nur kann, egal ob es seinen Bereich betrifft oder nicht und er bietet diese Hilfe auch immer an. Wir haben schon öfter darüber gesprochen, dass wir uns eigentlich öfter mal sehen sollten, sei es, dass ich mal ein paar freie Tage bei den Kollegen im Außenbüro verbringe oder er mal zu uns fährt. Da meinte er dann, dass er dann schon einen Reiseführer bräuchte. Allerdings wurde das nie konkret und keiner von uns hat einen Termin vorgeschlagen. Privat getroffen haben wir uns auch noch nie.
Bei seinem letzten Besuch kam er, weil er es mir versprochen hatte, bei mir im Büro vorbei. Wir haben uns zur Begrüßung umarmt und uns kurz unterhalten. Da waren allerdings auch Kollegen von ihm dabei.
In letzter Zeit telefonieren wir sehr häufig und es tut einfach gut ihn zu hören. Er ist ein wundervoller Mensch und eigentlich das komplette Gegenteil von mir. An sich der grundanständigste Mensch, den ich kenne. Sein Kollege hat ihm in seinem Urlaub meine Nummer gegeben. Die SMS, die er mir wohl schickte, bekam ich aber nie. Aber er hat mich auf mein Bild bei WhatsApp angesprochen. Geschrieben hat er mir jedoch nie. Stattdessen telefonieren wir sehr viel auf Arbeit und unterhalten uns auch privat. Er ist dabei immer total lieb, hilfsbereit, charmant und einfach einzigartig. Aber ich hatte immer das Gefühl, dass dennoch eine gewisse Distanz zwischen uns ist und ich weiß nie, liegt es daran, dass ich eine Kollegin bin, dass ich jünger bin als er, dass ich zu weit entfernt bin oder ob er mich einfach nicht wahrnimmt oder möchte? Für meine Kollegen an sich bin ich wahrscheinlich eher merkwürdig. Ich bin geprägt durch mein Leben und die letzten Jahre nach außen hin, sehr hart geworden. Aber an sich würde ich sagen, dass ich doch sehr pflegeleicht zu handhaben bin. Auch wenn ich in vielen Dingen keine typische Frau bin

Dennoch ist er immer für mich da, hilft mir, wo er nur kann.
Er ist meine Vertrauensperson Nummer eins auf Arbeit. Ich kann ihm auch was anvertrauen und es bleibt unter uns.
Ich habe ihm als Dank über seinen Chef einen Umschlag mitgeben lassen.
Er hat mir daraufhin am nächsten Tag eine Mail geschrieben und sich für die Pralinen bedankt und mir mitgeteilt, dass er sich total gefreut hat. Das erste Telefonat begann mit der Frage, ob ich seine Mail erhalten habe. Er fand es eine Seltenheit, in der heutigen Zeit noch von jemand eine Freude gemacht zu haben.
Ich hatte auch irgendwie das Gefühl, dass er dann etwas aufgeblüht ist. Wir haben uns unterhalten, über dies und jenes und es tat gut ihn zu hören und zu wissen, dass er sich gefreut hat.
In meiner Pause habe ich ihn dann nochmals angerufen, weil ich einfach jemand zum Reden brauchte. Da ist ihm aufgefallen, dass ich eine neue Nummer hätte aber gemeldet hat er sich dennoch nicht.
Am Ende des Tages schrieb er mir eine Mail, in der er mir ein schönes Wochenende wünscht und ich den Kopf nicht hängen lassen sollte. Ich habe ihm geantwortet und es kamen total liebe und aufmunternde Worte. Er schrieb mir sogar, dass ich nicht so schnell fahren solle.
Dennoch weiß ich es nicht einzuschätzen. Ich habe ihn total vermisst, als er im Urlaub war, mache mir Sorgen, wenn er frühs nicht zur gewohnten Zeit im Büro ist. Ich habe Angst mich da in was zu verrennen vielleicht habe ich das auch schon ich bekomme ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf
Was würdet ihr tun? Den Kontakt einschränken auf das rein-geschäftliche, auch damit es nicht mal Ärger gibt, wenn wir soviel telefonieren oder laufen lassen?
Danke für eure Zeit, das Ganze zu lesen.

Mehr lesen

25. Januar 2014 um 18:27

...
Also, ich weiß, dass er seit seiner Trennung bisschen zurück gezogener lebt und schon eine Weile solo ist.

Gefällt mir

25. Januar 2014 um 20:07

...
Und wie würdest Du das tun? Ich will ihn ja als Arbeitskollegen und eigentlich fast schon guten Freund nicht verlieren ... außerdem steht unsere Abteilung bisschen unter Beobachtung ... ich will nicht, dass er da wegen mir Ärger bekommt ...

Gefällt mir

25. Januar 2014 um 20:27

...
Wie bereits geschrieben, kommt er maximal zwei-bis dreimal im Jahr zu uns ... und das wird wohl noch bis Sommer dauern ... ich weiß aber auch nicht, ob es Sinn macht, wenn ich mir mal paar Tage frei nehme und zu den Kollegen fahre, ob das was bringen würde? Oder soll ich mich erstmal zurück ziehen und abwarten, ob und wenn, was von ihm kommt? Allerdings glaube ich, dass er zwar weiß, dass ich ihn sehr schätze, aber das ich mehr Interesse an ihm habe ...

Gefällt mir

25. Januar 2014 um 20:42

...
Aber wie soll ich ihn drauf ansprechen und den Termin mit ihm "fix" machen?

Gefällt mir

28. Januar 2014 um 19:00

...
Aufgrund diverser Vorkommnisse können wir derzeit nicht so telefonieren wie sonst. Haben heute paar kurze Mails geschrieben ... und sind so verblieben, dass er sich eine Woche vorher meldet, damit wir wochenends mal zusammen auf halber Strecke in die Stadt gehen ... doch, wird er das wirklich tun? Oder ist er auf Arbeit einfach nur nett zu mir als Kollegin? Immerhin, er hat meine Nummer, aber hat sich noch nie gemeldet ... ich bin so durcheinander ...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen