Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Kollegen trotz Beziehung

Verliebt in Kollegen trotz Beziehung

17. Februar 2012 um 20:55

Hallo,

ich weiß, es gibt schon viele Forumseinträge zu diesem Thema, aber ich brauche dringend Rat und hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen, der vielleicht schon ähnliches erlebt hat.

Die Geschichte ist folgende: Ich lebe seit ca. 6 Jahren mit meinem Freund in einer glücklichen Beziehung und wir haben uns vor kurzem sogar eine Wohnung zusammen gekauft, sind beide Ende 20 und haben auch schon über Familienplanung nachgedacht.

Seit bald 2 Jahren habe ich einen neuen Job und arbeite mit 3 sehr netten Kollegen zusammen. Wir lachen viel und verstehen uns alle sehr gut. Nach ein paar Monaten ist mir aber plötzlich bewusst geworden, dass ich für einen der Kollegen mehr empfinde. Das hat mich zunächst furchtbar schockiert und ich habe versucht, die Sache zu verdrängen und mir nichts anmerken zu lassen. Tatsache ist, dass wir uns über die Monate immer besser kennen gelernt haben (wir verbringen ja schließlich fast jeden Tag im Büro im selben Zimmer) und total auf einer Wellenlänge sind. Wir kennen uns mittlerweile so gut, dass wir uns gegenseitig necken und aufziehen und auch die gegenseitigen Schwächen und feinen Charaktereigenschaften des anderen bereits kennen. Kurz: Er ist mir vertraut geworden. Und das fällt nicht nur mir auf. Unlängst hat uns ein Kollege reden gehört und gemeint "ihr seid ja wie ein altes Ehepaar". Ich hatte schon länger den Eindruck, dass es meinem Kollegen ähnlich geht wie mir. Manchmal schauen wir uns an und müssen dann beide verlegen wegsehen. Das klingt alles sehr harmlos und unkonkret, allerdings sind wir uns auf Parties betrunken schon zweimal etwas näher gekommen. Wir haben zusammen getanzt und schließlich auch Händchengehalten. Alles immer noch recht harmlos, aber ich musste mich extrem zurückhalten, damit es nicht zu mehr kommt. Wir haben über diese Sache nie gesprochen und im Büro ist mein Kollege wirklich extrem anständig. Er würde mich nie billig angraben, da er ja auch weiß, dass ich fix vergeben bin und er bis vor kurzem selbst in einer langjährigen Beziehung steckte. Aber es bleibt dabei, dass wir uns einfach mögen und er mir Komplimente macht (allerdings immer auf meinen Charakter bezogen, nie auf Äußerliches oder gar Sexuelles).

Meistens kann ich ganz gut mit der Situation umgehen und ich denke mir, dass ich ihn einfach nur sehr mag und da ja nichts dabei ist. Dann gibt es aber wieder Tage, wo ich mich sexuell so zu ihm hingezogen fühle, dass ich an gar nichts anderes mehr denken kann und ich in der Nacht nicht schlafen kann, weil ich die ganze Zeit an ihn denken muss. Und dann gibt es Situationen, wo ich mir wünsche, wir würden am Abend nach der Arbeit einfach gemeinsam nachhause fahren und auf der Couch vorm Fernseher kuscheln. Ich habe dann das Gefühl, dass das das Normalste der Welt wäre.

Ich liebe meinen Freund, aber nach 6 Jahren ist vieles Gewohnheit geworden und sexuell waren wir leider von Anfang an nicht auf einer Wellenlänge und es ist uns auch nicht gelungen, diese Situation zu verbessern. Ich versuche meist diesen Zustand zu verdrängen und weiß nicht, wie wir die Sache verbessern können. Ich liebe meinen Freund und will ihn nicht verlassen, aber ich denke, dass ich nicht für einen anderen Augen hätte, wenn alles in Ordnung wäre. Mich quält dieser Zustand immer mehr und ich habe sogar schon überlegt, meinen Job zu wechseln, glaube aber auch nicht, dass das die Lösung wäre.

Ich glaube an den Spruch "Gelegenheit macht Liebe", in dem Sinn, dass Nähe und Sich-Kennlernen Geborgenheit und ein vertrautes Gefühl schaffen können. Und ich glaube, auch wenn sich diese Frage so gar nicht stellt, dass ich mit meinem Kollegen sogar eine gute Beziehung führen könnte. Aber mir ist klar, dass diese Beziehung auch nicht "besser" wäre als meine jetzige. Klar, am Anfang wäre da verliebtes Prickeln. Aber dann würde auch bei uns Routine einkehren. Leider hilft mir das in meiner jetzigen Situation nichts. Ich sehe täglich meinen Kollegen, lache und scherze mit ihm und wünsche mir nichts mehr als ihn zu drücken und zu küssen. Und habe ein wahnsinnig schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber.

Mehr lesen

20. Februar 2012 um 13:48

...
ich sehe das genauso; wie du das beschrieben hast.
diese nähe zu eine mann erzeugt oft nach ner gewissen zeit ein zusammengehörigkeitsgefühl etc und manchmal auch mehr.

ich sehe das eher als versuchung etc.. es ist ganz normal, dass in einer langen beziehung immer mal wieder menschen kommen, zu denen man sich hingezogen wird. einfach, da man das prickeln wie am anfang der eigenen beziehung vermisst und das in die nächste person projeziert mit der man sehr nahe zu tun hat und sich gut versteht.

würde dir davon abraten, weiter zu gehen,da du weder den job wechseln, noch deinen freund verlassen willst.

das ist aber das problem heutzutage. die wenigstens schätzten das, was sie haben. die meisten, ob während der ehe oder nicht, fallen auf diese "fallen" rein und trennen sich dann. am anfang der nächsten beziehung ist das kribbeln wieder da, dann nach jahren wieder weg, dann kommt der nächste, den man anziehend findet.

ich finde, wenn man jemanden gefunden hat, der zu einem passt, sollte man solche phasen überstehen können OHNE schwach zu werden.. aber das ist nur meine meinung.
ich hatte in der letzten beziehung auch mal sone phase, nach paar wochen war die komplett weg und das ist IMMER so. es ist nur das kopfkino, das daraus mehr macht und das spannend gestaltet, hättest du ihn als freund, deinen kollegen, würdet ihr sogar zusammen arbeiten etc und dann wäre der alltag sogar noch schneller bei euch eingekehrt...

aber das ist jetzt nur meine meinung...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 21:12
In Antwort auf inken_12942424

...
ich sehe das genauso; wie du das beschrieben hast.
diese nähe zu eine mann erzeugt oft nach ner gewissen zeit ein zusammengehörigkeitsgefühl etc und manchmal auch mehr.

ich sehe das eher als versuchung etc.. es ist ganz normal, dass in einer langen beziehung immer mal wieder menschen kommen, zu denen man sich hingezogen wird. einfach, da man das prickeln wie am anfang der eigenen beziehung vermisst und das in die nächste person projeziert mit der man sehr nahe zu tun hat und sich gut versteht.

würde dir davon abraten, weiter zu gehen,da du weder den job wechseln, noch deinen freund verlassen willst.

das ist aber das problem heutzutage. die wenigstens schätzten das, was sie haben. die meisten, ob während der ehe oder nicht, fallen auf diese "fallen" rein und trennen sich dann. am anfang der nächsten beziehung ist das kribbeln wieder da, dann nach jahren wieder weg, dann kommt der nächste, den man anziehend findet.

ich finde, wenn man jemanden gefunden hat, der zu einem passt, sollte man solche phasen überstehen können OHNE schwach zu werden.. aber das ist nur meine meinung.
ich hatte in der letzten beziehung auch mal sone phase, nach paar wochen war die komplett weg und das ist IMMER so. es ist nur das kopfkino, das daraus mehr macht und das spannend gestaltet, hättest du ihn als freund, deinen kollegen, würdet ihr sogar zusammen arbeiten etc und dann wäre der alltag sogar noch schneller bei euch eingekehrt...

aber das ist jetzt nur meine meinung...

...
Danke für deine meinung! es tut gut, kluge worte zu hören und ich muss dir echt in allem recht geben, was du sagst.

leider ist aber trotzdem in der jetzigen situation schwer für mich da drüber zu stehen. ich hoffe, es geht mir wie dir und diese phase vergeht bald.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 7:35
In Antwort auf havva_12457040

...
Danke für deine meinung! es tut gut, kluge worte zu hören und ich muss dir echt in allem recht geben, was du sagst.

leider ist aber trotzdem in der jetzigen situation schwer für mich da drüber zu stehen. ich hoffe, es geht mir wie dir und diese phase vergeht bald.

,
die phase vergeht, ich weiss yie schwer das ist.
ich hatte auch diese phase, konnte wochen an nichts andres denken, ABER das war nur, weil in der beziehung was fehlte etc...
und die phase ging vorbei... das ist das neue, das prickelnde, was dich reizt, ich weiss genau, wie du dich fühlst.

du musst dir immer denken,d ass du gar nicht weisst, ob dirs mit dem möglichen neuen genauso gut geht wie mit deinem freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 21:24
In Antwort auf inken_12942424

,
die phase vergeht, ich weiss yie schwer das ist.
ich hatte auch diese phase, konnte wochen an nichts andres denken, ABER das war nur, weil in der beziehung was fehlte etc...
und die phase ging vorbei... das ist das neue, das prickelnde, was dich reizt, ich weiss genau, wie du dich fühlst.

du musst dir immer denken,d ass du gar nicht weisst, ob dirs mit dem möglichen neuen genauso gut geht wie mit deinem freund.

Stimme gänseblümchen zu
ich mag deinen ersten beitrag, denn genau das ist ein großes problem in unserer heutigen zeit.

allerdings:
"du musst dir immer denken,d ass du gar nicht weisst, ob dirs mit dem möglichen neuen genauso gut geht wie mit deinem freund."

andererseits kann sie natürlich auch nicht wissen, ob es mit dem neuen nicht sehr viel besser wäre als so.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 10:18
In Antwort auf watchthestars

Stimme gänseblümchen zu
ich mag deinen ersten beitrag, denn genau das ist ein großes problem in unserer heutigen zeit.

allerdings:
"du musst dir immer denken,d ass du gar nicht weisst, ob dirs mit dem möglichen neuen genauso gut geht wie mit deinem freund."

andererseits kann sie natürlich auch nicht wissen, ob es mit dem neuen nicht sehr viel besser wäre als so.

...
da hast du recht, allerdings habe ich aus dem beitrag des threaderstellerin auch kein einziges problem mit dem freund richtig herausgehört, d;h. im grunde kann eine neue beziehung nur eher ein risiko darstellen..bzw das risiko ist grösser, dass doch was nicht passen wird. da bei ihrem freund selbst nach 6 jahren keine grossen probleme da sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 18:15

Danke Lisa !!!
Hallo Lisa,

du sprichst mir gerade total aus der Seele.... ich könnte deine Worte nehmen und meinen Namen drunter schreiben.

Ich bin seit 5 Jahren in einer festen Beziehung. Es läuft (bis auf die paar üblichen Kleinigkeiten) alles super.... und dann sind da noch diese Gedanken an meinen Arbeitskollegen....
Es ist eigentlich genauso wie du es auch bei dir beschrieben hast... wir verstehen uns gut, unternehmen öfters mal was, auch privat nach der Arbeit, mailen oder smsen manchmal. Anfangs habe ich das abgetan als "wir verstehen uns einfach richtig gut", aber mittlerweile merke ich da bei mir eine kleine Veränderung....er bringt mich irgendwie total aus dem Konzept und geht mir manchmal gar nicht mehr aus dem Kopf. Er ist so direkt auch überhaupt nicht mein Typ, aber wenn er mich mit seinen krassen blauen Augen so lange anschaut (z.B. in Besprechungen oder bei anderen Gelegenheiten), fährts mir richtig in den magen und ich würd aus verlegenheit am liebsten weggucken, kann mich aber nicht "losreißen"... irgendwie reizt er mich, er ist ein wenig älter als ich, ist total interessant, ist nicht so ein "0-8-15" Charakter und ich merke wie ich seine Nähe suche...

Ich bin mir darüber mehr als bewusst, dass das nicht geht, dass das aufhören muss und ich mich wieder "einkriegen" muss. Ich stempel das auch als "Phase" ab und hoffe das es bald vorbei ist, da ich genau weiß, dass alles andere zu nix führt... ABER im moment ist es so schwer und es tat grad so gut deine Zeilen zu lesen....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 12:30

Ich leide mit...
Hallo Lisa,

ich hab das in den letzten Monaten alles mitgemacht. Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung, hatten auch letztes Jahr noch über Kinder, Haus etc gesprochen. Dann 'musste' ich mit meinem Kollegen, der mir bis dahin kaum aufgefallen war, für 2 Wochen auf Geschäftsreise und seit dem ist alles anders. Wir haben uns super gut verstanden, total auf einer Wellenlänge, er ist ein Gentleman, der Frau auf Händen trägt. Es war sofort ein Gefühl völliger Vertrautheit vorhanden, wir haben über unsere Beziehungen gesprochen, er hatte mit seiner Freundin schon den 'Zweitversuch' und wieder unglücklich. Trotz der Vertrautheit kam er mir aber kein einziges Mal näher als es sich gehört, auch wenn ich spüren konnte, dass er das gerne getan hätte. Es kam wie's kommen musste, aus der Vertrautheit wurde ein heftiger Flirt, aus dem Flirt ein Kuss und schließlich haben wir ganz offen über unsere Gefühle gesprochen. Er hatte sich in mich verliebt und ich mich in ihn, aber uns war beiden klar, dass das nichts wird, da beide vergeben und wir hatten beide so viel Respekt vor der Beziehung des anderen, dass wir nie miteinander im Bett gelandet wären. Über die Monate hinweg hat sich aber sehr viel Sehnsucht und ich möchte auch sagen Liebe zwischen uns aufgebaut, dass er dann die Konsequenz draus gezogen und seine Beziehung beendet hat. Meine Beziehung lief auch immer schlechter - vielleicht weil mir aufgefallen war, dass ich eigentlich gar nicht mehr so glücklich mit meinem Freund war wie ich dachte und der sich auch nicht sonderlich um mich bemüht hat. Da kann man jetzt wieder diskutieren, wie's wäre, gäbe es den Kollegen nicht. Jedenfalls habe ich kurz nach meinem Kollegen auch meine Beziehung beendet. Nur hatten wir beide das 'Problem', mit unseren Partnern zusammen zu wohnen, so blieb in den letzten Wochen trotzdem nicht viel Zeit für uns. Ich konnte nicht mit zu ihm, er nicht mit zu mir, da wir beide erst die Wohnsituation lösen mussten. Aber es waren trotzdem schöne Wochen und ich hatte das gefühl, es wird was.
Nun kam's wie's kommen musste - durch das Noch-Zusammenwohnen mit dem Freund kam ich dem wieder näher. Natürlich spielt da viel gewohnheit mit rein, er ist mein bester Freund, wir kenen uns schon aus der Schule, waren auch damals schon ein Paar. Nach dem Abi sind wir zwar erst einmal getrennte Wege gegangen, aber das feuer war nie wirklich weg. Und irgendwann waren wir dann soweit, dass wir's noch einmal versucht haben, weil die Lebensumstände dann einfach wieder gepasst haben. Wir haben viel über alles geredet, wie wir unsere Liebe aus den Augen verlieren konnten etc...und haben uns für eine 2. Chance entschieden. Gestern musste ich das meinem Kollegen sagen und es hat auch mir das Herz gebrochen. Und er versteht mich sogar, obwohl es ihm das Herz zerreisst. Ihn so leiden zu sehen...oh Gott, was hab ich getan. Ich versuch jetzt, eine neue Arbeit zu finden.
klingt jetzt alles etwas konfus - ist es auch. Und ich bin fix und fertig.
Also mein Rat an dich - lass das bloß sein!
Als Single okay, aber wenn du in einer Beziehung bist, machst du alle nur unglücklich damit.
Ich weiß nach wie vor nicht, ob ich das Richtige tue, ob mich der eine oder der andere glücklicher machen würde, im Moment liebe ich beide. Aber ich hab mich für die Beziehung entschieden und versuch jetzt, den anderen Liebeskummer irgendwie auszusitzen. Ich hoffe, das mit dem neuen Job klappt bald.

Ich wünsch dir alles Liebe und Gute und bleib bitte stark!
Allein für dich!

Liebe Grüße
Tallulah

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 20:49
In Antwort auf inken_12942424

,
die phase vergeht, ich weiss yie schwer das ist.
ich hatte auch diese phase, konnte wochen an nichts andres denken, ABER das war nur, weil in der beziehung was fehlte etc...
und die phase ging vorbei... das ist das neue, das prickelnde, was dich reizt, ich weiss genau, wie du dich fühlst.

du musst dir immer denken,d ass du gar nicht weisst, ob dirs mit dem möglichen neuen genauso gut geht wie mit deinem freund.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 20:22
In Antwort auf branko_12680285



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2015 um 17:51
In Antwort auf branko_12680285



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 12:27
In Antwort auf tallulah1984

Ich leide mit...
Hallo Lisa,

ich hab das in den letzten Monaten alles mitgemacht. Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung, hatten auch letztes Jahr noch über Kinder, Haus etc gesprochen. Dann 'musste' ich mit meinem Kollegen, der mir bis dahin kaum aufgefallen war, für 2 Wochen auf Geschäftsreise und seit dem ist alles anders. Wir haben uns super gut verstanden, total auf einer Wellenlänge, er ist ein Gentleman, der Frau auf Händen trägt. Es war sofort ein Gefühl völliger Vertrautheit vorhanden, wir haben über unsere Beziehungen gesprochen, er hatte mit seiner Freundin schon den 'Zweitversuch' und wieder unglücklich. Trotz der Vertrautheit kam er mir aber kein einziges Mal näher als es sich gehört, auch wenn ich spüren konnte, dass er das gerne getan hätte. Es kam wie's kommen musste, aus der Vertrautheit wurde ein heftiger Flirt, aus dem Flirt ein Kuss und schließlich haben wir ganz offen über unsere Gefühle gesprochen. Er hatte sich in mich verliebt und ich mich in ihn, aber uns war beiden klar, dass das nichts wird, da beide vergeben und wir hatten beide so viel Respekt vor der Beziehung des anderen, dass wir nie miteinander im Bett gelandet wären. Über die Monate hinweg hat sich aber sehr viel Sehnsucht und ich möchte auch sagen Liebe zwischen uns aufgebaut, dass er dann die Konsequenz draus gezogen und seine Beziehung beendet hat. Meine Beziehung lief auch immer schlechter - vielleicht weil mir aufgefallen war, dass ich eigentlich gar nicht mehr so glücklich mit meinem Freund war wie ich dachte und der sich auch nicht sonderlich um mich bemüht hat. Da kann man jetzt wieder diskutieren, wie's wäre, gäbe es den Kollegen nicht. Jedenfalls habe ich kurz nach meinem Kollegen auch meine Beziehung beendet. Nur hatten wir beide das 'Problem', mit unseren Partnern zusammen zu wohnen, so blieb in den letzten Wochen trotzdem nicht viel Zeit für uns. Ich konnte nicht mit zu ihm, er nicht mit zu mir, da wir beide erst die Wohnsituation lösen mussten. Aber es waren trotzdem schöne Wochen und ich hatte das gefühl, es wird was.
Nun kam's wie's kommen musste - durch das Noch-Zusammenwohnen mit dem Freund kam ich dem wieder näher. Natürlich spielt da viel gewohnheit mit rein, er ist mein bester Freund, wir kenen uns schon aus der Schule, waren auch damals schon ein Paar. Nach dem Abi sind wir zwar erst einmal getrennte Wege gegangen, aber das feuer war nie wirklich weg. Und irgendwann waren wir dann soweit, dass wir's noch einmal versucht haben, weil die Lebensumstände dann einfach wieder gepasst haben. Wir haben viel über alles geredet, wie wir unsere Liebe aus den Augen verlieren konnten etc...und haben uns für eine 2. Chance entschieden. Gestern musste ich das meinem Kollegen sagen und es hat auch mir das Herz gebrochen. Und er versteht mich sogar, obwohl es ihm das Herz zerreisst. Ihn so leiden zu sehen...oh Gott, was hab ich getan. Ich versuch jetzt, eine neue Arbeit zu finden.
klingt jetzt alles etwas konfus - ist es auch. Und ich bin fix und fertig.
Also mein Rat an dich - lass das bloß sein!
Als Single okay, aber wenn du in einer Beziehung bist, machst du alle nur unglücklich damit.
Ich weiß nach wie vor nicht, ob ich das Richtige tue, ob mich der eine oder der andere glücklicher machen würde, im Moment liebe ich beide. Aber ich hab mich für die Beziehung entschieden und versuch jetzt, den anderen Liebeskummer irgendwie auszusitzen. Ich hoffe, das mit dem neuen Job klappt bald.

Ich wünsch dir alles Liebe und Gute und bleib bitte stark!
Allein für dich!

Liebe Grüße
Tallulah

hallo tallulah1984,

mich würde interessieren, wie die story bei dir weitergelaufen ist, nachdem du dich dann doch wieder für deine ursprüngliche beziehung entschieden hast.

ich bin im moment in einer relativ ähnlichen situation. natürlich kann man das nie vergleichen, aber mich würde dennoch interessieren, ob du es bereust (hoffentlich nicht!) und wie es weitergegangen ist.

danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 12:27
In Antwort auf tallulah1984

Ich leide mit...
Hallo Lisa,

ich hab das in den letzten Monaten alles mitgemacht. Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung, hatten auch letztes Jahr noch über Kinder, Haus etc gesprochen. Dann 'musste' ich mit meinem Kollegen, der mir bis dahin kaum aufgefallen war, für 2 Wochen auf Geschäftsreise und seit dem ist alles anders. Wir haben uns super gut verstanden, total auf einer Wellenlänge, er ist ein Gentleman, der Frau auf Händen trägt. Es war sofort ein Gefühl völliger Vertrautheit vorhanden, wir haben über unsere Beziehungen gesprochen, er hatte mit seiner Freundin schon den 'Zweitversuch' und wieder unglücklich. Trotz der Vertrautheit kam er mir aber kein einziges Mal näher als es sich gehört, auch wenn ich spüren konnte, dass er das gerne getan hätte. Es kam wie's kommen musste, aus der Vertrautheit wurde ein heftiger Flirt, aus dem Flirt ein Kuss und schließlich haben wir ganz offen über unsere Gefühle gesprochen. Er hatte sich in mich verliebt und ich mich in ihn, aber uns war beiden klar, dass das nichts wird, da beide vergeben und wir hatten beide so viel Respekt vor der Beziehung des anderen, dass wir nie miteinander im Bett gelandet wären. Über die Monate hinweg hat sich aber sehr viel Sehnsucht und ich möchte auch sagen Liebe zwischen uns aufgebaut, dass er dann die Konsequenz draus gezogen und seine Beziehung beendet hat. Meine Beziehung lief auch immer schlechter - vielleicht weil mir aufgefallen war, dass ich eigentlich gar nicht mehr so glücklich mit meinem Freund war wie ich dachte und der sich auch nicht sonderlich um mich bemüht hat. Da kann man jetzt wieder diskutieren, wie's wäre, gäbe es den Kollegen nicht. Jedenfalls habe ich kurz nach meinem Kollegen auch meine Beziehung beendet. Nur hatten wir beide das 'Problem', mit unseren Partnern zusammen zu wohnen, so blieb in den letzten Wochen trotzdem nicht viel Zeit für uns. Ich konnte nicht mit zu ihm, er nicht mit zu mir, da wir beide erst die Wohnsituation lösen mussten. Aber es waren trotzdem schöne Wochen und ich hatte das gefühl, es wird was.
Nun kam's wie's kommen musste - durch das Noch-Zusammenwohnen mit dem Freund kam ich dem wieder näher. Natürlich spielt da viel gewohnheit mit rein, er ist mein bester Freund, wir kenen uns schon aus der Schule, waren auch damals schon ein Paar. Nach dem Abi sind wir zwar erst einmal getrennte Wege gegangen, aber das feuer war nie wirklich weg. Und irgendwann waren wir dann soweit, dass wir's noch einmal versucht haben, weil die Lebensumstände dann einfach wieder gepasst haben. Wir haben viel über alles geredet, wie wir unsere Liebe aus den Augen verlieren konnten etc...und haben uns für eine 2. Chance entschieden. Gestern musste ich das meinem Kollegen sagen und es hat auch mir das Herz gebrochen. Und er versteht mich sogar, obwohl es ihm das Herz zerreisst. Ihn so leiden zu sehen...oh Gott, was hab ich getan. Ich versuch jetzt, eine neue Arbeit zu finden.
klingt jetzt alles etwas konfus - ist es auch. Und ich bin fix und fertig.
Also mein Rat an dich - lass das bloß sein!
Als Single okay, aber wenn du in einer Beziehung bist, machst du alle nur unglücklich damit.
Ich weiß nach wie vor nicht, ob ich das Richtige tue, ob mich der eine oder der andere glücklicher machen würde, im Moment liebe ich beide. Aber ich hab mich für die Beziehung entschieden und versuch jetzt, den anderen Liebeskummer irgendwie auszusitzen. Ich hoffe, das mit dem neuen Job klappt bald.

Ich wünsch dir alles Liebe und Gute und bleib bitte stark!
Allein für dich!

Liebe Grüße
Tallulah

hallo tallulah1984,

mich würde interessieren, wie die story bei dir weitergelaufen ist, nachdem du dich dann doch wieder für deine ursprüngliche beziehung entschieden hast.

ich bin im moment in einer relativ ähnlichen situation. natürlich kann man das nie vergleichen, aber mich würde dennoch interessieren, ob du es bereust (hoffentlich nicht!) und wie es weitergegangen ist.

​danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 12:27

hallo tallulah1984,

mich würde interessieren, wie die story bei dir weitergelaufen ist, nachdem du dich dann doch wieder für deine ursprüngliche beziehung entschieden hast.

ich bin im moment in einer relativ ähnlichen situation. natürlich kann man das nie vergleichen, aber mich würde dennoch interessieren, ob du es bereust (hoffentlich nicht!) und wie es weitergegangen ist.

​danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 12:27

asdf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex Partner zieht nicht schnell genug aus.
Von: paulo1988
neu
3. Januar 2018 um 7:13
Was ist nur los mit ihm?
Von: class801
neu
3. Januar 2018 um 1:27
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper