Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in Klassenkameradin

8. Dezember 2015 um 17:03

Hi,
zuerst zu mir: Ich bin männlich, 17 Jahre alt und gehe in die 12 Klasse eines technischen Gymnasiums.
Seit diesem Jahr sitze ich neben einem Mädchen, mit dem ich letztes Schuljahr schon lose Kontakt hatte und gut verstanden habe. Sie ist wenige Monate jünger als ich und hat sich einfach so am ersten Schultag dieses Jahres neben mich gesetzt und blieb dort. Dadurch ist unser Kontakt sehr viel aktiver geworden.
Wir reden oft in den Pausen und arbeiten zusammen. Ich habe mit der Zeit stärkere Gefühle für sie entwickelt (sie fiel mir im letzten Schuljahr auch schon auf). Mittlerweile bin ich voll und ganz verliebt. Ich denke jede Sekunde meines Tages an sie.

Zufälligerweise bekam ich ihren Nickname in "Quizduell" mit (kennen bestimmt einige, ist eine Quiz-App in der man sich mit anderen Spielern duellieren kann) was sie sehr gern spielt. Ich forderte sie heraus und seitdem spielen wir jeden Tag gegeneinander. Dies war auch der erste außerschulische Kontakt den ich aufbauen konnte. Nach und nach kam auch Kontakt durch WhatsApp hinzu, nachdem ich ihr dort meine E-Mail-Adresse schrieb da sie mir anbot ihren Entwurf für eine Präsentation als Hilfe zu schicken.
Zuerst dachte ich das die Kontaktbereitschaft nur von mir ausgeht, doch sie wurde auch aktiv.

Beinahe jedes Mal wenn wir uns ansehen lächelt sie, ich bringe sie auch oft zum Lachen, habe allerdings Angst dass ich mich zu sehr zum Affen mache
In der Klasse sitzt sie oft zu mir gedreht. Wenn wir auf dem Flur mit anderen aus der Klasse stehen stellt sich meist neben mich. Ebenso sucht sie den Platz neben mir aus wenn wir eine Vertretungsstunde in einem anderen Klassenraum haben.

Sie fing recht früh an mir privates zu erzählen, wie ihrer besten Freundin. Vor einigen Tagen schrieb sie mich völlig unerwartet gegen Abend an und wir unterhielten uns über zwei Stunden über alles Mögliche, auch familiäre Probleme vertraute sie mir an, genauso wie ihren Tattoo-Wunsch und fragte mich nach meiner Meinung zu dem Motiv.
Gegen Ende dieser Unterhaltung gestand ich ihr dass ich noch nie so intensiv mit jemandem geschrieben habe (was wirklich stimmt ) und sie sagte dass es ihr ebenso Spaß macht.

Nach dieser intensiven Unterhaltung habe ich das Gefühl dass sie offener geworden ist. Sie hat mittlerweile angefangen mich sozusagen zu bemuttern. Sie hat mir schon mehrmals ihren voluminösen Schal für meine kalten Hände gegeben (Danach roch ich den ganzen Tag nach ihrem Parfüm, was mich fast in den Wahnsinn trieb ).
Heute brachte sie sogar mehrere Taschenwärmer mit, die sie nach eigener Aussage extra für mich wieder aufgeladen hat (also ins heiße Wasser geschmissen ).

Gestern als ich alleine auf der großen Treppe der Schule saß (wir hatten eine Klausur geschrieben und ich war recht früh schon fertig und etwa eine halbe Stunde Zeit bis zur nächsten Stunde) kam sie plötzlich um die Ecke gebogen und setzte sich sehr nah zu mir obwohl auf der Treppe und insgesamt im Rest des Hauses sehr viele Gelegenheiten waren Platz zu nehmen. Wir unterhielten uns die ganze Zeit und sie wurde irgendwann sogar eingeladen mit den anderen im Aufenthaltsraum Billard zu spielen doch sie wollte bei mir bleiben.
Im nachhinein überlege ich mir, ob sie sich etwas von der Situation versprochen hat, vielleicht eine Annäherung meinerseits, doch ich war viel zu überrascht und geradezu berauscht von der Situation um einen klaren Gedanken zu fassen.

Diese ganzen "Zeichen" lassen mich jedesmal fast überlaufen vor Glück und Hoffnung, doch ich zweifle am laufenden Band.
Heute morgen hat uns zum Beispiel ein Klassenkamerad im Spaß aufgefordert das Flirten zu unterlassen (ich glaube nicht dass er ernsthaft geglaubt hat dass wir das in dem Moment getan haben) und sie sagt recht ernst zu ihm dass wir das nicht vorhätten. Diese Aussage lies mich nun zutiefst erschüttert zurück.
Sehr oft bin ich mir sicher dass sie sich auch für mich interresiert. Doch vor allem Ereignisse wie dieses heute lassen mich ein tiefes Loch fallen, aus dem ich wie eine Rakete emporsteige wenn sie mich am nächsten Tag das erste Mal wieder so bezaubernd anlächelt.
Ich habe das Gefühl dass ich in kleine Momente wie heute zuviel reininterpretiere und etwas überreagiere, auch bei Zuwendungen, aber in bin nun mal in sie verliebt

Solche Gefühle habe ich noch nie erlebt, ich hatte noch nie eine Beziehung und alles davor waren nur Schwärmereien, dass hier ist anders. Mein Tag besteht nur noch aus Schule (sie dabei die ganze Zeit anschmachten) und zu Hause K.O rumzuliegen und an sie zu denken.

Ich hoffe inständig dass jemand bis hier durchgehalten hat und einen Ratschlag für mich hat. Vielen Dank schonmal dafür

Mehr lesen