Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in einen verheirateten Mann!

Letzte Nachricht: 9. Februar 2012 um 22:11
Z
zenzi_12553582
06.01.05 um 13:17

Hallo an alle! Ich bin total verzweifelt, aber ich fange mal von vorne an. Ich habe im Sommer einen Mann kennengelernt, wir haben uns dann zum Kaffee getroffen und da hat er mir gesagt, dass er verheiratet ist und eine Tochter hat. Ich war zwar etwas enttäuscht, aber mich aber noch ein paar mal mit ihm getroffen, wir haben nur gequatscht und uns super verstanden. Irgendwann merkte ich, dass mir seine fast täglichen Anrufe und Mails doch irgendwie anfingen mehr zu bedeuten und ich habe das ganze dann beendet. Ich kann im Nachhinein nicht mehr sagen warum, aber nach ca. 1,5 Monaten habe ich ihm eine SMS geschrieben und er hat sofort drauf reagiert. Wir haben dann auch recht schnell ein Treffen vereinbart und haben miteinander geschlafen. Wir haben dann weiter fast täglich gemailt oder telefoniert und uns ein weiteres mal getroffen. Als ich ihn frage, ob er glücklich in seiner Beziehung ist, sagte er es geht, aber dass er seine Familie lieben würde. Tja, und nun ist es soweit, ich habe mich total in ihn verknallt, tue aber immer so, als ob ich das ganze völlig cool sehe, damit er nichts merkt. Bloß macht mich das auf Dauer fertig. Beenden möchte ich das ganz aber auch nicht, obwohl es sicher besser wäre! Was mache ich bloß. Eine reele Chance für uns sehe ich nicht, das ist klar, aber wohin soll das bloß alles führen! LG

Mehr lesen

T
tami_12639452
06.01.05 um 13:30

Oh Mann
Klar, dass dich das fertig macht. Kennedie situation, allerdings war es bei mir ein Typ der in festn Händen war seit 2 JAhren. Aber kommt ungefähr aufs gleiche raus...
Ich habe damals die Sache beendet. War verdammt schmerzhaft aber wenn ich jetzt zurückblicke weiß ich, das es das einzig richtige war. aber in der ersten Zeit habe ich mich selbst verflucht. Seh es doch mal so: Wenn du die Affäre jetzt beendest wirst du eine Zeit lang leiden... das ist ja ganz logisch. Aber wenn du so weitermachst wie bisher, macht du dich selbst kaputt und es wird nicht besser sondern noch viel, viel schlimmer! Außerdem möchtest du doch seine Familie nicht zerstören und das wirst du irgendwann. das kannst du seiner Tochter nicht antun. Mach ein Ende! Lieber einEnde mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. So abgedroschen das klingt, es hat wa wahres.
Liebe Grüße

Gefällt mir

R
ratlos4
06.01.05 um 14:18

Lasst...
...doch verdammt noch mla die Finger von verheirateten Menschen. Ihr macht doch da alles kaputt!! Wer in einer Ehe lebt und zu dem Schluß kommt, daß es sich nicht lohnt, diese Beziehung fortzuführen und es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, der soll erst mal zu Hause reinen Tisch machen, sich trennen, gehen. Dann, und erst dann hat man das Recht, über eine neue Liebe nachzudenken. Aber dieses Sicherstellen, Weitersuchen, dieses hinterhältige, respektlose, Verhalten aus Feigheit, die Konsequenzen der Trennung spüren zu müssen in allen Ausprägungen, ist doch einfach zum Kotzen. Also, laß ihn sich erst mal trennen, seiner Frau und seiner Tochter klipp und klar sagen, daß er sie gegen Dich eintauschen will, daß sie ihm nichts mehr bedeuten. Laß ihn erst mal sich eine eigene Wohnung nehmen und erst DANN geh' mit ihm wieder ins Bett, wenn er dann alles noch so toll findet. Sollte das aber nicht der Fall sein, hast Du in seine Familie kaputtgemacht, seiner Frau, seiner Tochter und ihm nur sehr weh getan. Leider gibt es eine Menge Menschen, denen so etwas scheißegal ist. Du gehörst hoffentlich nicht dazu.
Gruß
ratlos4

Gefällt mir

Z
zenzi_12553582
06.01.05 um 14:37
In Antwort auf ratlos4

Lasst...
...doch verdammt noch mla die Finger von verheirateten Menschen. Ihr macht doch da alles kaputt!! Wer in einer Ehe lebt und zu dem Schluß kommt, daß es sich nicht lohnt, diese Beziehung fortzuführen und es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, der soll erst mal zu Hause reinen Tisch machen, sich trennen, gehen. Dann, und erst dann hat man das Recht, über eine neue Liebe nachzudenken. Aber dieses Sicherstellen, Weitersuchen, dieses hinterhältige, respektlose, Verhalten aus Feigheit, die Konsequenzen der Trennung spüren zu müssen in allen Ausprägungen, ist doch einfach zum Kotzen. Also, laß ihn sich erst mal trennen, seiner Frau und seiner Tochter klipp und klar sagen, daß er sie gegen Dich eintauschen will, daß sie ihm nichts mehr bedeuten. Laß ihn erst mal sich eine eigene Wohnung nehmen und erst DANN geh' mit ihm wieder ins Bett, wenn er dann alles noch so toll findet. Sollte das aber nicht der Fall sein, hast Du in seine Familie kaputtgemacht, seiner Frau, seiner Tochter und ihm nur sehr weh getan. Leider gibt es eine Menge Menschen, denen so etwas scheißegal ist. Du gehörst hoffentlich nicht dazu.
Gruß
ratlos4

Hallo ratlos4!
Nein, ich gehöre nicht zu den Menschen, denen sowas scheiß egal ist, im Gegenteil, mein schlechtes Gewissen quält mich noch zusätzlich! Aber auch wenn das vielleicht blöd klingt, aber wenn ich es nicht bin, geht er wahrscheinlich mit einer anderen fremd, er hat es ja - sowie ich ihn verstanden habe -schonmal getan und gesagt, dass seine Frau zwar nichts davon weiß, es aber auch nicht wissen will bzw. eben verdrängt und ignoriert. Und das, was du schreibst, von wegen er soll reinen Tisch machen und so, das ist es ja gerade, davon ist nie die Rede, ich interpretiere nur immer für mich etwas in Dinge rein, die er sagt oder tut und die wahrscheinlich so gar nicht gemeint sind. Ich weiß, ich sollte mich fragen, was ich mit so jemandem überhaupt wollen würde, falls er sich für mich entscheidet, aber ich würde im Moment leider alles dafür geben!

Gefällt mir

Anzeige
R
ratlos4
06.01.05 um 15:40
In Antwort auf zenzi_12553582

Hallo ratlos4!
Nein, ich gehöre nicht zu den Menschen, denen sowas scheiß egal ist, im Gegenteil, mein schlechtes Gewissen quält mich noch zusätzlich! Aber auch wenn das vielleicht blöd klingt, aber wenn ich es nicht bin, geht er wahrscheinlich mit einer anderen fremd, er hat es ja - sowie ich ihn verstanden habe -schonmal getan und gesagt, dass seine Frau zwar nichts davon weiß, es aber auch nicht wissen will bzw. eben verdrängt und ignoriert. Und das, was du schreibst, von wegen er soll reinen Tisch machen und so, das ist es ja gerade, davon ist nie die Rede, ich interpretiere nur immer für mich etwas in Dinge rein, die er sagt oder tut und die wahrscheinlich so gar nicht gemeint sind. Ich weiß, ich sollte mich fragen, was ich mit so jemandem überhaupt wollen würde, falls er sich für mich entscheidet, aber ich würde im Moment leider alles dafür geben!

Was...
...ist das denn für einer, wenn er nicht mal in der lage ist, seiner Frau zu sagen, ich will mich trennen? Der bleibt da und läßt sich den Zucker in den Hintern und sonstwo hinblasen und vögelt nebenbei in der Gegend herum. So jemanden kannst Du doch total vergessen. Such Dir einen, der frei ist, bei dem Du niemandem weh tust, wo Du kein schlechtes Gewissen haben mußt und einen, der genug Charakter zur Ehrlichkeit hat. Dieses ganze Gelüge, Hintergehen, Betrügen auf Kosten eines anderen Menschen ist mir inzwischen wirklich widerlich geworden. Wo sind die Menschen mit Rückgrat, Charakter, Anstand, mit Niveau geblieben? Nur noch Luschis
(Männer UND Frauen)auf der Welt?
ratlos, weiterhin...

Gefällt mir

J
jadon_12704619
07.01.05 um 14:32

Ich bin einer dieser Männer
Hallo Lilly1971
Ich kenne dein Problem nur zu gut denn ich bin einer dieser verheirateten Männer. Einer der wegen einer Anderen alles aufgegeben hat, einer der auch sagte es geht so, einer der wenn er könnte die Zeit gerne zurück drehen würde, einer der nun tot unglücklich ist weil er auf einen anderen Menschen gehört hat und nicht auf seine Frau und seine beiden Kinder. Nun geht es nicht mehr und es gibt nur noch Trümmer in meinem Leben und dem meiner Familie. Ich hoffe du weist was du tust.
Liebe Grüße und alles gute
Rene

Gefällt mir

Z
zenzi_12553582
07.01.05 um 14:38
In Antwort auf jadon_12704619

Ich bin einer dieser Männer
Hallo Lilly1971
Ich kenne dein Problem nur zu gut denn ich bin einer dieser verheirateten Männer. Einer der wegen einer Anderen alles aufgegeben hat, einer der auch sagte es geht so, einer der wenn er könnte die Zeit gerne zurück drehen würde, einer der nun tot unglücklich ist weil er auf einen anderen Menschen gehört hat und nicht auf seine Frau und seine beiden Kinder. Nun geht es nicht mehr und es gibt nur noch Trümmer in meinem Leben und dem meiner Familie. Ich hoffe du weist was du tust.
Liebe Grüße und alles gute
Rene

Hallo Rene!
Es tut mir zwar auf der einen Seite sehr leid für dich, was dir da passiert ist, auf der anderen Seite verstehe ich nicht, was du mir damit sagen willst. Wieso hast du auf einen anderen Menschen gehört??? Du warst es doch, der sich mit einer anderen eingelassen und dann getrennt hat und es im Nachhinein bereut hast, oder verstehe ich das jetzt falsch. Es kommt mir so vor, als ob du denkst, dass du in der ganzen Situation der einzige Leidtragende bist! Was ist mit deiner Frau und deinen Kindern? Ich finde doch, dass sie eher die Leidtragenden sind und Mitleid verdient haben, sie haben sich schließlich an die Regeln gehalten! Also, was möchtest du mir sagen? Dass die bösen Frauen schuld sind, wenn die Männer fremdgehen??? Sorry, wenn ich jetzt etwas grob reagiere, aber irgendwie nervt mich das! Lilly

Gefällt mir

Anzeige
R
ratlos4
07.01.05 um 14:47
In Antwort auf zenzi_12553582

Hallo Rene!
Es tut mir zwar auf der einen Seite sehr leid für dich, was dir da passiert ist, auf der anderen Seite verstehe ich nicht, was du mir damit sagen willst. Wieso hast du auf einen anderen Menschen gehört??? Du warst es doch, der sich mit einer anderen eingelassen und dann getrennt hat und es im Nachhinein bereut hast, oder verstehe ich das jetzt falsch. Es kommt mir so vor, als ob du denkst, dass du in der ganzen Situation der einzige Leidtragende bist! Was ist mit deiner Frau und deinen Kindern? Ich finde doch, dass sie eher die Leidtragenden sind und Mitleid verdient haben, sie haben sich schließlich an die Regeln gehalten! Also, was möchtest du mir sagen? Dass die bösen Frauen schuld sind, wenn die Männer fremdgehen??? Sorry, wenn ich jetzt etwas grob reagiere, aber irgendwie nervt mich das! Lilly

Was...
...Rene Dir sagen will, ist meiner Meinung nach, daß Du die Finger von einem verheirateten Mann lassen sollst, mit Rücksicht auf dessen Familie. Siehe auch meine gestrige Antwort an Dich
ratlos

Gefällt mir

J
jadon_12704619
07.01.05 um 15:22
In Antwort auf zenzi_12553582

Hallo Rene!
Es tut mir zwar auf der einen Seite sehr leid für dich, was dir da passiert ist, auf der anderen Seite verstehe ich nicht, was du mir damit sagen willst. Wieso hast du auf einen anderen Menschen gehört??? Du warst es doch, der sich mit einer anderen eingelassen und dann getrennt hat und es im Nachhinein bereut hast, oder verstehe ich das jetzt falsch. Es kommt mir so vor, als ob du denkst, dass du in der ganzen Situation der einzige Leidtragende bist! Was ist mit deiner Frau und deinen Kindern? Ich finde doch, dass sie eher die Leidtragenden sind und Mitleid verdient haben, sie haben sich schließlich an die Regeln gehalten! Also, was möchtest du mir sagen? Dass die bösen Frauen schuld sind, wenn die Männer fremdgehen??? Sorry, wenn ich jetzt etwas grob reagiere, aber irgendwie nervt mich das! Lilly

Missverständnis
Ich habe in diesem Forum etwas geschrieben was du vielleicht mal lesen solltest wenn du möchtest. Es heist "Geständnis an euch alle"
Ich bin mir bewusst was ich getahn habe und das meine Familie die leitragenden sind. ich wollte hier kein missverständnis aufkommen lassen. Les den beitrag mal wenn du möchtest
liebe grüße
Rene

1 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zenzi_12553582
07.01.05 um 15:50
In Antwort auf jadon_12704619

Missverständnis
Ich habe in diesem Forum etwas geschrieben was du vielleicht mal lesen solltest wenn du möchtest. Es heist "Geständnis an euch alle"
Ich bin mir bewusst was ich getahn habe und das meine Familie die leitragenden sind. ich wollte hier kein missverständnis aufkommen lassen. Les den beitrag mal wenn du möchtest
liebe grüße
Rene

Hallo Rene!
Ich habe deinen Beitrag gelesen ... sorry, hab es wohl etwas falsch verstanden, was sicherlich auch daran liegt, dass ich eh schon so ein schlechtes Gewissen habe und mich auf Grund dessen recht schnell angegriffen fühle!
LG Lilly

Gefällt mir

A
anneka_12944881
07.01.05 um 17:12
In Antwort auf ratlos4

Lasst...
...doch verdammt noch mla die Finger von verheirateten Menschen. Ihr macht doch da alles kaputt!! Wer in einer Ehe lebt und zu dem Schluß kommt, daß es sich nicht lohnt, diese Beziehung fortzuführen und es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, der soll erst mal zu Hause reinen Tisch machen, sich trennen, gehen. Dann, und erst dann hat man das Recht, über eine neue Liebe nachzudenken. Aber dieses Sicherstellen, Weitersuchen, dieses hinterhältige, respektlose, Verhalten aus Feigheit, die Konsequenzen der Trennung spüren zu müssen in allen Ausprägungen, ist doch einfach zum Kotzen. Also, laß ihn sich erst mal trennen, seiner Frau und seiner Tochter klipp und klar sagen, daß er sie gegen Dich eintauschen will, daß sie ihm nichts mehr bedeuten. Laß ihn erst mal sich eine eigene Wohnung nehmen und erst DANN geh' mit ihm wieder ins Bett, wenn er dann alles noch so toll findet. Sollte das aber nicht der Fall sein, hast Du in seine Familie kaputtgemacht, seiner Frau, seiner Tochter und ihm nur sehr weh getan. Leider gibt es eine Menge Menschen, denen so etwas scheißegal ist. Du gehörst hoffentlich nicht dazu.
Gruß
ratlos4

Ich glaub ich les nicht richtig....
Wer macht bitte alles kaputt? Doch nicht die Menschen, die sich mit verheirateten Menschen einlassen, sondern der Mensch, der in einer festen Partnerschaft lebt!!!

Und wer hat die Familie zerstört? Doch nicht ernstahft in diesem Fall die Frau...wie tickst du denn?

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
gwilym_12964016
07.01.05 um 17:33

Frage:
Weiß er, daß Du in ihn verlieb bist ?
Wenn nein, pack` deinen ganzen Mut zusammen und offenbare es ihm. Seine Reaktion wird dich nicht gerade begeistern.
Denn mit deiner Offenbarung wirst Du ihm in gewisser Weise unter Druck setzen. Einige Männer laufen spätestens dann weg...Oder einige schmieren dir Honig um das Maul und halten dich hin.
Tip : Ergreife DU die Initiative. Vielleicht wird dir dann die (mögliche) Trennung von ihm leichter fallen...

Ein "affärenerfahrener" Mann

Gefällt mir

G
gae_12563217
08.01.05 um 7:10

Verheiratet Mann
Hallo, ich möchte dir ehrlich sagen das so eine Beziehung meist nur von kurzer Dauer ist, sollte sie länger sein wirst du die Verliererin sein. Immerhin ist ein Kind mit im Spiel.

Gefällt mir

Anzeige
G
gae_12563217
08.01.05 um 7:14

Verheirater mann
Stell dir vor du gewinnst ihn für dich ,ok für deine Liebe. Aber wie würdest du es emfinden wenn er dein Mann wäre und betrügt dich dann? Lass der Frau doch ihren Mann. Er sucht sicher nur Abweckslung. Dir Ehefrau ist die gehörnte, sie hat sein Kind getragen sie baut sich eine Famielie mit ihn, und dann macht eine andere alles kaputt?

Gefällt mir

H
hande_12965018
08.01.05 um 12:21

Finger weg...
Hallo!
Ich habe letztes Jahr eine ähnliche Erfahrung gemacht.
Ich hab mich in meinen verheirateten Arbeitskollegen verliebt, hab daraufhin meinen Freund verlassen, weil auch mein Kollege seine Frau verlassen wollte.
Hat er aber nicht getan, am Ende stand ich ganz allein da und hab nur durch meine Eltern und tolle Freunde wieder Halt gefunden.
Glaub mir, so schwer es auch ist, beende die Sache bevor Du
gefühlsmäßig noch tiefer reinrutschst.
Er wird seine Familie nicht verlassen!!!
Und willst Du den Rest Deines Lebens eine Geliebte sein??
Klingt etwas klugscheißerrich, aber glaub mir es ist die beste Lösung, ich spreche aus Erfahrung!
Alles Gute...

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
evalyn_12048299
08.01.05 um 22:27

Überleg es Dir gut
Hallo, ich kann Dir nur einen Tip geben,beende diese Beziehung. Du wirst nicht glücklich mit diesem Mann. Um so eine Beiehung zu führen, mußt Du sehr stark sein, sonst gehst Du daran kaputt.
Ich war über 3 Jahre Geliebte. Ich habe nur noch für meinen Partner gelebt,war immer für ihn erreichbar und abrufbereit wenn er Zeit hatte. Ich habe nichts mehr unternommen, aus Angst seinen Anruf oder Besuch zu verpassen. Überlege Dir gut,ob Du so einen Leben führen willst. Du wirst auf vieles verzichten müssen.
Vielleicht findest Du unter www.diegeliebte.de einige Ratschläge.
Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe das Du für Dich die richtige Entscheidung triffst

2 -Gefällt mir

K
kelli_12528060
09.01.05 um 13:39

Falls Du noch einmal in Deinen Beitrag hineinschaust...
...wollte ich Dir nur sagen, daß ich nicht glaube, daß Du irgendetwas kaputt machst, nur weil Du Deine Gefühle lebst. In erster Linie sollte der Mann bei sich aufräumen, bevor er etwas anfängt. Aber Männer sind glaube ich auch einfach bequem und gehen den Weg des geringsten Widerstandes. Deshalb nutzt es garantiert nichts ihn unter Druck zu setzen.-Wobei ich der Meinung bin, daß ein anderes Forum-Mitglied recht hat: ag ihm, wie es um Dich steht. Ganz simpel. Ohne Vorwurf oder Erwartung an ihn. Schau nach, wie er darauf reagiert. Ist er auch in Dich verliebt (und sagt es nicht nur) dann bleibt Dir nur abzuwarten wie er sich weiter verhält. Auf Dauer wird zweigleisig nämlich nicht funktionieren. So schwer es für Dich ist, Du kannst nur abwarten. Solange es Dir gut dabei geht, ist es sicherlich leicht. Ich fand es schon ganz mutig, daß Du versucht hast es zu beenden. Ehrlich. Überlege Dir aber auch genau, ob Du die Konsequenzen tragen möchtest, wenn er sich für Dich entscheidet. Das wird bestimmt ziemlich gruselig. Und eine riesen Belastung für Eure zukünftige Beziehung. Sollte er allerdings sich auch in Dich verliebt haben und nach drei Monaten aber nicht die alte Beziehung abbrechen (gibt ja tausend Entschuldigungen!) dann ist er einfach nur bequem und hat Dich nicht verdient!!!!
Warum dann vor die Wahl stellen und ihn zu einer Entscheidung zwingen? Unter Druck reagieren alle Männer meistens mit Flucht und dann fühlst Du Dich echt schlecht. Laß es auslaufen, schau Dich weiter um. Wenn er merkt, daß er Dich langsam verliert, reagiert er vielleicht....
Hoffe ich jedenfalls....

Gefällt mir

Anzeige
G
greet_12524833
09.01.05 um 17:37

Es erstaunt mich immer wieder...
... wieviel Ignoranz und Doppelmoral es bei diesem Thema immer noch gibt! Dazu aber später...

Ich empfehle Dir in jedem Fall mit ihm über Deine Gefühle zu sprechen und zwar ganz offen und ehrlich, denn nur so wirst auch Du eine offene und ehrliche Reaktion seinerseits hervorrufen und eine Grundlage für die Entscheidung darüber, wie es mit Euch weitergeht, schaffen. Ich weiss, dass das sehr schwer ist und Du damit das Risiko eingehst ihn zu verlieren, weil er schlimmstenfalls Deine Gefühle nicht so erwidert wie Du es gerne hättest und er nicht im Traum daran denkt sein Familienleben aufs Spiel zu setzen, aber das Risiko musst Du eingehen, um für Dich selbst Klarheit zu haben... Nicht weniger schwierig wird es sein, wenn er sich ebenfalls emotional zu Dir hingezogen fühlt, aber trotzdem nicht den Mut und die Kraft hat zu seinen Gefühlen zu stehen - leider musste ich oft feststellen, dass Männer sich damit schwerer tun, eine Beziehung zu beenden... Generell ist eine solche "Dreiecksgeschichte" immer von viel Leid begleitet, egal, wie sie letztendlich ausgeht... Ich wünsche Dir auf jeden Fall von ganzem Herzen, dass Du heil aus dieser Geschichte herausgehst - und wenn es am Ende nur eine unglaublich wichtige Erfahrung ist, die Du daraus mitnehmen wirst und die Erinnerung an die schönen Momente mit ihm...

So, und jetzt muss ich es einfach nochmal betonen: KEIN Mensch, wirklich NIEMAND, kann mal eben so eine Beziehung oder Ehe zerstören!!!!!! Wenn ein Dritter in eine Beziehung eindringen kann, dann auch nur wenn einer ihm vorher die Tür aufgehalten hat (sie zwingt ihn ja nicht, mit ihr in Kontakt zu sein, sie anzurufen oder mit ihr zu schlafen...) und wenn man selbst so höchstanständig ist und aus moralischen Gründen darauf verzichtet, sich auf eine Affaire mit einem verheirateten oder vergebenem Menschen einzulassen, dann wird es garantiert ein anderer es tun!

Ich will jetzt nicht die verletzten Gefühle derjenigen herunterspielen, die von ihrem Partner betrogen werden, aber die Verantwortung für dieses Vergehen liegt alleine bei demjenigen, der betrügt, denn er hat seiner Frau oder Freundin/Mann oder Freund Liebe und Treue geschworen. Ich glaube, dass genau dieser Punkt VERANTWORTUNG für sein Handeln zu übernehmen und diese Verantwortung auch der richtigen Person zuzuordnen immer viel zu schnell verkannt wird!!! Jedenfalls liegt sie meiner Meinung ganz sicher nicht bei der oder dem Geliebten...

1 -Gefällt mir

Z
zenzi_12553582
10.01.05 um 9:11
In Antwort auf kelli_12528060

Falls Du noch einmal in Deinen Beitrag hineinschaust...
...wollte ich Dir nur sagen, daß ich nicht glaube, daß Du irgendetwas kaputt machst, nur weil Du Deine Gefühle lebst. In erster Linie sollte der Mann bei sich aufräumen, bevor er etwas anfängt. Aber Männer sind glaube ich auch einfach bequem und gehen den Weg des geringsten Widerstandes. Deshalb nutzt es garantiert nichts ihn unter Druck zu setzen.-Wobei ich der Meinung bin, daß ein anderes Forum-Mitglied recht hat: ag ihm, wie es um Dich steht. Ganz simpel. Ohne Vorwurf oder Erwartung an ihn. Schau nach, wie er darauf reagiert. Ist er auch in Dich verliebt (und sagt es nicht nur) dann bleibt Dir nur abzuwarten wie er sich weiter verhält. Auf Dauer wird zweigleisig nämlich nicht funktionieren. So schwer es für Dich ist, Du kannst nur abwarten. Solange es Dir gut dabei geht, ist es sicherlich leicht. Ich fand es schon ganz mutig, daß Du versucht hast es zu beenden. Ehrlich. Überlege Dir aber auch genau, ob Du die Konsequenzen tragen möchtest, wenn er sich für Dich entscheidet. Das wird bestimmt ziemlich gruselig. Und eine riesen Belastung für Eure zukünftige Beziehung. Sollte er allerdings sich auch in Dich verliebt haben und nach drei Monaten aber nicht die alte Beziehung abbrechen (gibt ja tausend Entschuldigungen!) dann ist er einfach nur bequem und hat Dich nicht verdient!!!!
Warum dann vor die Wahl stellen und ihn zu einer Entscheidung zwingen? Unter Druck reagieren alle Männer meistens mit Flucht und dann fühlst Du Dich echt schlecht. Laß es auslaufen, schau Dich weiter um. Wenn er merkt, daß er Dich langsam verliert, reagiert er vielleicht....
Hoffe ich jedenfalls....

Erstmal ...
vielen lieben Dank für alle eure Antworten. Die haben mir sehr weitergeholfen, vor allem das, was Liliane gesagt hat, dass ich ihn nicht unter Druck setzen soll, sondern dass ich es auslaufen lassen und mich weiter umschauen soll, denn dadurch erzwingen ich über kurz oder lang eine Entscheidung von ihm! Und dadurch, dass ich mich dann etwas 'entfremdet' hab, wird es vielleicht auch nicht so hart! Das Problem ist nur, dass der Kontakt ja immer von ihm ausgeht, er ruft mich ja fast täglich an. Und nun kommt ein weiteres Problem bzw. eine Frage, die ich mir stelle. Was will er eigentlich von mir? Wenn es nur um das eine ging, dann würde er sich doch viel öfter mit mir treffen. Aber irgendwie kommt es ganz selten dazu, aber dennoch diese fast täglichen Anrufe. Ich verstehe das nicht. Ich habe ihn auch schon drauf angesprochen, aber er ist mir immer ausgewichen.

Gefällt mir

Anzeige
G
gwilym_12964016
10.01.05 um 10:48
In Antwort auf zenzi_12553582

Erstmal ...
vielen lieben Dank für alle eure Antworten. Die haben mir sehr weitergeholfen, vor allem das, was Liliane gesagt hat, dass ich ihn nicht unter Druck setzen soll, sondern dass ich es auslaufen lassen und mich weiter umschauen soll, denn dadurch erzwingen ich über kurz oder lang eine Entscheidung von ihm! Und dadurch, dass ich mich dann etwas 'entfremdet' hab, wird es vielleicht auch nicht so hart! Das Problem ist nur, dass der Kontakt ja immer von ihm ausgeht, er ruft mich ja fast täglich an. Und nun kommt ein weiteres Problem bzw. eine Frage, die ich mir stelle. Was will er eigentlich von mir? Wenn es nur um das eine ging, dann würde er sich doch viel öfter mit mir treffen. Aber irgendwie kommt es ganz selten dazu, aber dennoch diese fast täglichen Anrufe. Ich verstehe das nicht. Ich habe ihn auch schon drauf angesprochen, aber er ist mir immer ausgewichen.

Die Antwort...
...liegt doch auf der Hand.
Du schreibst : Wenn es nur um das eine ging, dann würde er sich doch viel öfter mit mir treffen. Aber irgendwie kommt es ganz selten dazu...

Ein verheirateter Mann hat doch nicht immer wann er will, Zeit. Oder sehe ich das falsch ?

Liebe Grüße aus Berlin

Gefällt mir

M
mavie_12120698
15.01.05 um 15:25

Seit 6 Jahren Geliebte
Liebe Lilly, versuche irgendwie eine Kehrtwendung, auch wenn es wehtut. Ich war 6 Jahre Geliebte, seit gestern ist Funkstille. Wir haben seit 5 Jahren ein Haus für uns gemietet, ich habe alles schick gemacht und eingerichtet - für uns und seine Kinder. All seinen Versprechungen habe ich immer geglaubt, auf unendlich vieles verzichtet. Es gab in den Anfangsjahren akute Tatsachen, die aus Vernunftshinsicht gegen eine Trennung von seiner Partnerin sprachen, Aber jetzt, wo alles mehr oder weniger bereinigt war mußte eine Entscheidung her. Klar der Kopf sagte immer: trenn dich, aber ich hab es nie geschafft.
Gestern früh stand seine Frau in der Tür. Mein Freund lag noch im Bett-er war über Nacht da. Sie hat immer von mir geahnt, aber irgendwann war es ihr egel. Ihre Gefühle für ihn sind abgekühlt, ihr tut es nur um die Kinder leid. Ach ja, sie bekam am gestrigen Morgen einen anonymen Anruf. Sie weiß jetzt jedenfalls sicher was Sache ist. Das Ende vom Lied: Er denkt, dass ich ihn verraten habe, soll seinen Namen vergessen und seine Sachen bei mir in die Kleidersammlung geben.Er sagt: es gibt nichts mehr zu sagen". Auch wenn mich alle für bescheuert halten: ich liebe ihn, unsere tiefe Verbundenheit hat nicht nur der Sex ausgemacht. Ich habe noch nicht ganz aufgegeben. Muß ihn klar machen, dass ich ihn nicht verraten würde. Vielleicht gibt es doch noch einen Neuanfang und er braucht noch Zeit, mit den neuen Umständen fertig zu werden. Er hat vor 18 Jahren durch eine Trennung schon mal 2 Kinder (inzwischen erwachsen) verloren. Das ist seine groe Angst dabei. Naja, ich weiß, man kann sich auch viel schönreden. Bin eher tod als lebendig, meine Lebenstraum liegt schon halb im Grab.
Schalt ein bißchen deinen Kopf ein, liebe Lilly, und dein Herz steck ein bißchen zurück. Die schlimmen, aber meist richtigen Sachen, will man eh nicht hören, stimmts? Gruß, viel Glück von Engelshexe3

Gefällt mir

Anzeige
L
lilia_12629207
15.01.05 um 17:31

Nun lilly
..es führt meist in den totalen frust ! und zwar für dich ganz alleine. wenn männer sagen, sie lieben ihre familie/frau, dann stimmt das - auch wenn sie sich ab und an ein bettabenteuer suchen. die, welche sich auf sowas einläßt, hat nie eine faire chance, von respekt vor ihrer person will ich da lieber gar nicht mehr reden....achte auf deine seele, lilly, denn die leidet auf jeden fall.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir

E
eseld_12151669
16.01.05 um 15:58

"Wenn man nur nicht...
so sehr lieben bzw. so verliebt wäre dann wäre das Alles kein Problem...Ich bin auch seid 1 1/2 Jahren Geliebte und ich weiß auch das es verwerflich ist sich in eine Beziehung einzumischen und das schlechte Gewissen kann einem Keiner nehmen. Aber dennoch bist nicht du Diejenige die etwas falsch macht, sondern Derjenige der in einer festen Partnerschaft lebt und so etwas zu läßt. Ich persönlich kann dir nur raten zu versuchen noch den Absprung zu schaffen. Er wird sich nicht für dich entscheiden, weder unter Druck noch ohne Druck. Du wirst mit der Zeit bemerken das er kein Risiko für dich eingehen wird und niemals seine Ehe und Familie aufs Spiel setzen und sehr wahrscheinlich spielen auch finanzielle Gründe eine entscheidende Rolle: wie Eigenheim, Anschaffungen aber auch natürlich an allererster Stelle seine Tochter die er selbstverständlich sehr liebt und nicht verlieren möchte. Hinzukommt, das es den Männern bei ihren Frauen eigentlich sehr gut geht. Sie werden bekocht, beputzt, bewaschen, bebügelt und der Trost für ihre Wehwehchen fehlt ihnen da auch nicht....
Na ja, da Männer aber sehr eitel sind und gerne ihren Marktwert testen gehen sie solche Romanzen (Affären) ein und fühlen sich geschmeichelt.
Ein Telefonat, SMS oder E-Mail kostet dem Mann keine dumme Ausrede für die Frau, diesen Betrug kann er immer ohne Konsequenzen oder Rechtfertigungen eingehen. Er würde auch viel öfter mit dir ins Bett gehen, wenn er damit kein Risiko eingehen würde seine Ehe aufs Spiel zu setzen.
Liebe Lilly, ich wünsche dir für die Zukunft alles erdenklich Gute und das du es schaffst für dich den richtigen Weg einzuschlagen ohne das deine Seele darunter leiden muss....

Snakini

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
gwilym_12964016
16.01.05 um 18:41
In Antwort auf eseld_12151669

"Wenn man nur nicht...
so sehr lieben bzw. so verliebt wäre dann wäre das Alles kein Problem...Ich bin auch seid 1 1/2 Jahren Geliebte und ich weiß auch das es verwerflich ist sich in eine Beziehung einzumischen und das schlechte Gewissen kann einem Keiner nehmen. Aber dennoch bist nicht du Diejenige die etwas falsch macht, sondern Derjenige der in einer festen Partnerschaft lebt und so etwas zu läßt. Ich persönlich kann dir nur raten zu versuchen noch den Absprung zu schaffen. Er wird sich nicht für dich entscheiden, weder unter Druck noch ohne Druck. Du wirst mit der Zeit bemerken das er kein Risiko für dich eingehen wird und niemals seine Ehe und Familie aufs Spiel setzen und sehr wahrscheinlich spielen auch finanzielle Gründe eine entscheidende Rolle: wie Eigenheim, Anschaffungen aber auch natürlich an allererster Stelle seine Tochter die er selbstverständlich sehr liebt und nicht verlieren möchte. Hinzukommt, das es den Männern bei ihren Frauen eigentlich sehr gut geht. Sie werden bekocht, beputzt, bewaschen, bebügelt und der Trost für ihre Wehwehchen fehlt ihnen da auch nicht....
Na ja, da Männer aber sehr eitel sind und gerne ihren Marktwert testen gehen sie solche Romanzen (Affären) ein und fühlen sich geschmeichelt.
Ein Telefonat, SMS oder E-Mail kostet dem Mann keine dumme Ausrede für die Frau, diesen Betrug kann er immer ohne Konsequenzen oder Rechtfertigungen eingehen. Er würde auch viel öfter mit dir ins Bett gehen, wenn er damit kein Risiko eingehen würde seine Ehe aufs Spiel zu setzen.
Liebe Lilly, ich wünsche dir für die Zukunft alles erdenklich Gute und das du es schaffst für dich den richtigen Weg einzuschlagen ohne das deine Seele darunter leiden muss....

Snakini

@snakini
Glückwunsch
Noch besser hätte man das Profil eines "affärierenden" Mannes wohl nicht beschreiben können.

Liebe Grüße aus Berlin

1 -Gefällt mir

W
willow_11929643
27.01.05 um 13:00
In Antwort auf ratlos4

Lasst...
...doch verdammt noch mla die Finger von verheirateten Menschen. Ihr macht doch da alles kaputt!! Wer in einer Ehe lebt und zu dem Schluß kommt, daß es sich nicht lohnt, diese Beziehung fortzuführen und es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, der soll erst mal zu Hause reinen Tisch machen, sich trennen, gehen. Dann, und erst dann hat man das Recht, über eine neue Liebe nachzudenken. Aber dieses Sicherstellen, Weitersuchen, dieses hinterhältige, respektlose, Verhalten aus Feigheit, die Konsequenzen der Trennung spüren zu müssen in allen Ausprägungen, ist doch einfach zum Kotzen. Also, laß ihn sich erst mal trennen, seiner Frau und seiner Tochter klipp und klar sagen, daß er sie gegen Dich eintauschen will, daß sie ihm nichts mehr bedeuten. Laß ihn erst mal sich eine eigene Wohnung nehmen und erst DANN geh' mit ihm wieder ins Bett, wenn er dann alles noch so toll findet. Sollte das aber nicht der Fall sein, hast Du in seine Familie kaputtgemacht, seiner Frau, seiner Tochter und ihm nur sehr weh getan. Leider gibt es eine Menge Menschen, denen so etwas scheißegal ist. Du gehörst hoffentlich nicht dazu.
Gruß
ratlos4

Das ist ja das Blödeste was ich jeh gehört habe ...
glaubst du allen Ernstes, dass Frauen, die an verheiratete Männer geraten nur durch die Welt laufen und auf der Suche nach diesen sind???!!! Schließlich steht es niemandem auf der Stirn geschrieben.
Mir ist es ebenso ergangen und dieser Mann hat so lange an und in (psychisch) mir gebohrt, bis ich endlich umgekippt bin und mit ihm geschlafen habe. Also da frage ich mich doch, wer was kaputt macht!!!
Es ist leicht über so eine Frau zu urteilen, aber glaube nur nicht, dass es dieser Person wirklich gut geht, denn sie ist diejenige, die durch die Hölle geht und unglücklich verliebt ist im schlimmsten Fall.
In meinem Fall wusste ich auch, dass er verheiratet ist und seine Familie nicht aufgeben will. Ich bin selber noch verheiratet und habe durch ihn gemerkt, dass in meiner Ehe was nicht stimmen kann, denn sonst gäbe es diese Gefühle nicht. Meine Ehe ist beendet. Leider sind Männer nicht in der Lage, wenn sie unglücklich sind, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen.
Alle Frauen da draußen, ich glaube nicht, dass die Geliebte oder der Geliebte Schuld ist, sondern derjenige, der es anbietet!!! Denkt mal drüber nach.

Gefällt mir

Anzeige
E
eseld_12151669
28.01.05 um 15:26
In Antwort auf willow_11929643

Das ist ja das Blödeste was ich jeh gehört habe ...
glaubst du allen Ernstes, dass Frauen, die an verheiratete Männer geraten nur durch die Welt laufen und auf der Suche nach diesen sind???!!! Schließlich steht es niemandem auf der Stirn geschrieben.
Mir ist es ebenso ergangen und dieser Mann hat so lange an und in (psychisch) mir gebohrt, bis ich endlich umgekippt bin und mit ihm geschlafen habe. Also da frage ich mich doch, wer was kaputt macht!!!
Es ist leicht über so eine Frau zu urteilen, aber glaube nur nicht, dass es dieser Person wirklich gut geht, denn sie ist diejenige, die durch die Hölle geht und unglücklich verliebt ist im schlimmsten Fall.
In meinem Fall wusste ich auch, dass er verheiratet ist und seine Familie nicht aufgeben will. Ich bin selber noch verheiratet und habe durch ihn gemerkt, dass in meiner Ehe was nicht stimmen kann, denn sonst gäbe es diese Gefühle nicht. Meine Ehe ist beendet. Leider sind Männer nicht in der Lage, wenn sie unglücklich sind, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen.
Alle Frauen da draußen, ich glaube nicht, dass die Geliebte oder der Geliebte Schuld ist, sondern derjenige, der es anbietet!!! Denkt mal drüber nach.

Hallo nic8672...
genau das habe ich auch getan, meine Ehe auf Grund meiner Liebe zu meinem Geliebten beendet. Denn auch ich wusste das ich nie für einen anderen Mann was empfunden hätte, wenn die Ehe nicht kaputt gewesen wäre.....
Ich kann dir in allem was du sagst nur Recht geben und beipflichten....

Ich wünsche dir alles Gute und jede Menge Kraft....dein Weg bis zur endgültigen Freiheit wird lang sein und ich wünsche dir das du letztendlich glücklich wirst..egal welchen Weg du einschlägst..

Sehr liebe Grüße

Snakini

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ratlos4
28.01.05 um 16:36
In Antwort auf willow_11929643

Das ist ja das Blödeste was ich jeh gehört habe ...
glaubst du allen Ernstes, dass Frauen, die an verheiratete Männer geraten nur durch die Welt laufen und auf der Suche nach diesen sind???!!! Schließlich steht es niemandem auf der Stirn geschrieben.
Mir ist es ebenso ergangen und dieser Mann hat so lange an und in (psychisch) mir gebohrt, bis ich endlich umgekippt bin und mit ihm geschlafen habe. Also da frage ich mich doch, wer was kaputt macht!!!
Es ist leicht über so eine Frau zu urteilen, aber glaube nur nicht, dass es dieser Person wirklich gut geht, denn sie ist diejenige, die durch die Hölle geht und unglücklich verliebt ist im schlimmsten Fall.
In meinem Fall wusste ich auch, dass er verheiratet ist und seine Familie nicht aufgeben will. Ich bin selber noch verheiratet und habe durch ihn gemerkt, dass in meiner Ehe was nicht stimmen kann, denn sonst gäbe es diese Gefühle nicht. Meine Ehe ist beendet. Leider sind Männer nicht in der Lage, wenn sie unglücklich sind, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen.
Alle Frauen da draußen, ich glaube nicht, dass die Geliebte oder der Geliebte Schuld ist, sondern derjenige, der es anbietet!!! Denkt mal drüber nach.

Ach was...,
...umgekehrt, daß derjenige, der sich eine Frau aufreißen will, so lange bohrt an und (psychisch) in derjenigen, das hast Du wohl in Deiner leider nur einseitigen Herangehensweise an dieses Thema völlig außer acht gelassen. Das ist ja das Problem all derer, die sich bei diesem Thema immer angesprochen fühlen. Nur selbst keine Schuld auf die Schultern laden. Wahrscheinlich bereits als Kind waren es immer die anderen, wenn etwas angestellt wurde. Schon traurig irgendwie...Denk mal darüber nach, wenn Du kannst
Angesichts solcher Meinungsäüßerungen immer mehr
ratlos4

1 -Gefällt mir

Anzeige
I
ine_12342337
24.02.05 um 11:34

Es kann gut gehen
Ich selbst hatte das gleiche "Problem". Und mittlerweile sind wir über ein Jahr "richtig" zusammen und erwarten im Sommer unser Baby (er hatte sich vor dem Kind für mich entschieden!!)

Das sollte auch mal angemerkt werden, es kann auch gut gehen!

1 -Gefällt mir

I
imelda_12349420
28.02.05 um 13:00
In Antwort auf tami_12639452

Oh Mann
Klar, dass dich das fertig macht. Kennedie situation, allerdings war es bei mir ein Typ der in festn Händen war seit 2 JAhren. Aber kommt ungefähr aufs gleiche raus...
Ich habe damals die Sache beendet. War verdammt schmerzhaft aber wenn ich jetzt zurückblicke weiß ich, das es das einzig richtige war. aber in der ersten Zeit habe ich mich selbst verflucht. Seh es doch mal so: Wenn du die Affäre jetzt beendest wirst du eine Zeit lang leiden... das ist ja ganz logisch. Aber wenn du so weitermachst wie bisher, macht du dich selbst kaputt und es wird nicht besser sondern noch viel, viel schlimmer! Außerdem möchtest du doch seine Familie nicht zerstören und das wirst du irgendwann. das kannst du seiner Tochter nicht antun. Mach ein Ende! Lieber einEnde mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. So abgedroschen das klingt, es hat wa wahres.
Liebe Grüße

??
Also, ich habe mir das jetzt hier mal alles so durchgelesen und konnte viele Parallelen zu dem Betrug meines Ehemannes finden.

Vor 3 Wochen habe ich aufgrund seines tollen Handy-Archives (Männer sind ja auch noch blöd dabei - Gott sei dank) herausgefunden, dass er seit zwei Monaten eine Affäre hat - MIT EINER 22JÄHRIGEN -!

Kurz zu uns: Mein Mann ist 36 - ich bin 35 - wir sind seit dem 05.04.04 verheiratet - unser Sohn kam am 24.08.04 auf die Welt. Bis dahin war alles in bester in Ordnung.

Das kann doch alles nicht wahr sein!

Im Dezember fängt der was mit einem MÄDCHEN an und verletzt seine Familie dermaßen, dass ich nicht mehr weiß, ob ich das je verzeihen kann. Mein Vertrauen war GRENZENLOS!

Als ich das herausgefunden habe, ist er zu ihr gezogen.
Nach 3 Tagen gind ihm die so auf den Sack, dass er zu einem Freund gezogen ist. (Klar, hier und da mal heimlich treffen und so ist schon was anderes als der plötzlich einkehrende Alltag. Hatte ich ihm vorausgesagt, aber da glaubte er ja noch "verliebt" zu sein.

Ich muß dazu sagen, dass unser Eheleben ziemlich gelitten hat, aber ich habe ihm noch eine Woche vor meiner Feststellung gesagt, dass ich mi ihm wieder so glücklich sein will wie früher und dass wir daran arbeiten müssen.
Da hat er noch genickt.

So, nach 2 Wochen ist er wieder heekehrt - ich habe ihn nicht drum gebeten, das hat sich in den Gesprächen einfach so ergeben, dass wir es nochmal versuchen.

Das Kindchen ist ihm auf einmal scheißegal.
Die hat ihm natürlich die Ohren voll geheult .. ich liebe dich und ich zieh mit dir hin wo du willst und ich tu überhaupt alles für dich ... Gott wie peinlich!! Wäre ich eine Affäre gewesen, das wäre sicher nicht über meine Lippen gekommen. Das macht wohl das Alter :->

So, und was ich hier noch mal ganz deutlich machen will:
Würde mich ein Mann - relativ frisch verheiratet und mit Säugling zuhause von der Seite angraben, wäre mein erster Gedanke: Was ein ... !!! Und Tschüss!!!

Für mich ist das nämlich eine absolute Charaktersache; sprich, diese Göre hat für mich keinen Charakter und ist für mich ein kleines dummes unausgereiftes Gör, was sich keine Gedanken macht.
In keiner von mir entdeckten SMS war auch nur ein Wort über mich oder meinen kleinen Männi zu lesen. Da stand immer nur was von "kuscheln". Ne, wat niedlich. Das sind für mich Personen, die eigentlich das Steuer in der Hand halten. Und ein Ton wie: bist du ein Arsch, hätte ihn vielleicht eher zum Nachdenken gebracht, als dass sie direkt ihren Arsch rausstreckt.

Zu erwähnen wäre noch, dass er die Göre schon länger kennt, aber erst als bei uns alles nicht mehr war, wie zuvor (ein Kind bringt nun mal Veränderungen mit sich), da zogen wir mal schnell die rosarote Brille auf und meinten verliebt zu sein. Da hätte auch jede andere kommen können, denke ich.

Trotzdem haben diese zwei unsere Familie verletzt und ich weiß nicht, ob ich bei ihm bleiben möchte.
Er tut so, als wäre doch jetzt alles in Ordnung, und als ob es selbstverständlich wäre, dass die Türe hier wieder offen gestanden hat. Das sehe ich allerdings anders.
Er kommt, glaube ich, garnicht auf die Idee, dass ich in ein paar Wochen sagen könnte: ne, passt mir hier alles nicht mehr, kann kein Vertrauen mehr aufbauen. Sorry, ich gehe. Nicht im Traum denkt der daran. Ich glaube, der meint, ich darf froh sein, dass er zu mir zurück gekommen ist. LÄCHERLICH! Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und habe meinen Mann aus dem Dreck geholt, als ich ihn kennenlernte. Als alleinerziehende Mutter hätte ich sicher kein Problem. Vielleicht wird er es ja noch merken, wenn ich mich gegen ihn entscheiden sollte. Das Gesicht würde ich schon gerne sehen.

Wir haben über unsere Probleme gesprochen und arbeiten daran, das ist eigentlich garnicht schwer, da wir uns nicht verbiegen müssen. Es war halt eine eingefahrene Kiste zuhause.
Trotzdem keine Entschuldigung für sein respektloses, unverschämtes und abartiges Verhalten.

Ständig denke ich nur daran, dass mein Mann zum Kinderficker geworden ist und wie ekelerregend ich das finde.

Was ich hier noch festhalten möchte: ich habe kein Problem mit meinem Alter )) Nicht, dass irgendjemand denkt, das wäre verletztend - NEIN, die Frau hätte auch altersentsprechend sein können - die Verletzung wäre die gleiche.

Die Aussagen und Entschuldigungen die mein Mann angebracht hat, brauche ich hier sicher nicht darzulegen, da alles Betroffenen diese ja kennen. Wie hat einer so schön geschrieben: die haben alle das gleiche Buch gelesen )

Gruß
Zecke

Gefällt mir

Anzeige
L
lubna_12448489
28.02.05 um 14:14

Wohin das führen soll?
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich werde dich hier nicht verurteilen, weil dazu habe ich kein recht obwohl auch ich betrogene ehefrau bin.

überlege dir gut was du tust.

lg schnubbelchen

Gefällt mir

I
imelda_12349420
01.03.05 um 12:12
In Antwort auf lubna_12448489

Wohin das führen soll?
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich werde dich hier nicht verurteilen, weil dazu habe ich kein recht obwohl auch ich betrogene ehefrau bin.

überlege dir gut was du tust.

lg schnubbelchen

2. Versuch
Also, ich habe mir das jetzt hier mal alles so durchgelesen und konnte viele Parallelen zu dem Betrug meines Ehemannes finden.

Vor 3 Wochen habe ich aufgrund seines tollen Handy-Archives (Männer sind ja auch noch blöd dabei - Gott sei dank) herausgefunden, dass er seit zwei Monaten eine Affäre hat - MIT EINER 22JÄHRIGEN -!

Kurz zu uns: Mein Mann ist 36 - ich bin 35 - wir sind seit dem 05.04.04 verheiratet - unser Sohn kam am 24.08.04 auf die Welt. Bis dahin war alles in bester in Ordnung.

Das kann doch alles nicht wahr sein!

Im Dezember fängt der was mit einem MÄDCHEN an und verletzt seine Familie dermaßen, dass ich nicht mehr weiß, ob ich das je verzeihen kann. Mein Vertrauen war GRENZENLOS!

Als ich das herausgefunden habe, ist er zu ihr gezogen.
Nach 3 Tagen gind ihm die so auf den Sack, dass er zu einem Freund gezogen ist. (Klar, hier und da mal heimlich treffen und so ist schon was anderes als der plötzlich einkehrende Alltag. Hatte ich ihm vorausgesagt, aber da glaubte er ja noch "verliebt" zu sein.

Ich muß dazu sagen, dass unser Eheleben ziemlich gelitten hat, aber ich habe ihm noch eine Woche vor meiner Feststellung gesagt, dass ich mi ihm wieder so glücklich sein will wie früher und dass wir daran arbeiten müssen.
Da hat er noch genickt.

So, nach 2 Wochen ist er wieder heekehrt - ich habe ihn nicht drum gebeten, das hat sich in den Gesprächen einfach so ergeben, dass wir es nochmal versuchen.

Das Kindchen ist ihm auf einmal scheißegal.
Die hat ihm natürlich die Ohren voll geheult .. ich liebe dich und ich zieh mit dir hin wo du willst und ich tu überhaupt alles für dich ... Gott wie peinlich!! Wäre ich eine Affäre gewesen, das wäre sicher nicht über meine Lippen gekommen. Das macht wohl das Alter :->

So, und was ich hier noch mal ganz deutlich machen will:
Würde mich ein Mann - relativ frisch verheiratet und mit Säugling zuhause von der Seite angraben, wäre mein erster Gedanke: Was ein ... !!! Und Tschüss!!!

Für mich ist das nämlich eine absolute Charaktersache; sprich, diese Göre hat für mich keinen Charakter und ist für mich ein kleines dummes unausgereiftes Gör, was sich keine Gedanken macht.
In keiner von mir entdeckten SMS war auch nur ein Wort über mich oder meinen kleinen Männi zu lesen. Da stand immer nur was von "kuscheln". Ne, wat niedlich. Das sind für mich Personen, die eigentlich das Steuer in der Hand halten. Und ein Ton wie: bist du ein Arsch, hätte ihn vielleicht eher zum Nachdenken gebracht, als dass sie direkt ihren Arsch rausstreckt.

Zu erwähnen wäre noch, dass er die Göre schon länger kennt, aber erst als bei uns alles nicht mehr war, wie zuvor (ein Kind bringt nun mal Veränderungen mit sich), da zogen wir mal schnell die rosarote Brille auf und meinten verliebt zu sein. Da hätte auch jede andere kommen können, denke ich.

Trotzdem haben diese zwei unsere Familie verletzt und ich weiß nicht, ob ich bei ihm bleiben möchte.
Er tut so, als wäre doch jetzt alles in Ordnung, und als ob es selbstverständlich wäre, dass die Türe hier wieder offen gestanden hat. Das sehe ich allerdings anders.
Er kommt, glaube ich, garnicht auf die Idee, dass ich in ein paar Wochen sagen könnte: ne, passt mir hier alles nicht mehr, kann kein Vertrauen mehr aufbauen. Sorry, ich gehe. Nicht im Traum denkt der daran. Ich glaube, der meint, ich darf froh sein, dass er zu mir zurück gekommen ist. LÄCHERLICH! Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und habe meinen Mann aus dem Dreck geholt, als ich ihn kennenlernte. Als alleinerziehende Mutter hätte ich sicher kein Problem. Vielleicht wird er es ja noch merken, wenn ich mich gegen ihn entscheiden sollte. Das Gesicht würde ich schon gerne sehen.

Wir haben über unsere Probleme gesprochen und arbeiten daran, das ist eigentlich garnicht schwer, da wir uns nicht verbiegen müssen. Es war halt eine eingefahrene Kiste zuhause.
Trotzdem keine Entschuldigung für sein respektloses, unverschämtes und abartiges Verhalten.

Ständig denke ich nur daran, dass mein Mann zum Kinderficker geworden ist und wie ekelerregend ich das finde.

Was ich hier noch festhalten möchte: ich habe kein Problem mit meinem Alter )) Nicht, dass irgendjemand denkt, das wäre verletztend - NEIN, die Frau hätte auch altersentsprechend sein können - die Verletzung wäre die gleiche.

Die Aussagen und Entschuldigungen die mein Mann angebracht hat, brauche ich hier sicher nicht darzulegen, da alles Betroffenen diese ja kennen. Wie hat einer so schön geschrieben: die haben alle das gleiche Buch gelesen )

Gruß
Zecke

Gefällt mir

Anzeige
I
ine_12342337
28.03.05 um 17:01
In Antwort auf lubna_12448489

Wohin das führen soll?
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich werde dich hier nicht verurteilen, weil dazu habe ich kein recht obwohl auch ich betrogene ehefrau bin.

überlege dir gut was du tust.

lg schnubbelchen

Kinder leiden nicht!
Kinder leiden nicht - nicht unbedingt! Nur machen die meisten sich trennenden Paare einen riesen Fehler: sie ziehen das Kind mit rein. Mütter, indem sie den Vater schlecht machen und als Ars** dastehen lassen und die neue Frau als Schl*** (machen wir uns da nichts vor, so ist es doch meistens) und Väter, die aus reinem schlechten Gewissen raus die Sache dem Kind gegenüber plötzlich übertreiben (mit Geschenken etc.). Wenn die Paare nur begreifen würden, das sie für das Kind weiterhin als Paar funktionieren müssen, auch wenn sie sonst nicht mehr miteinander leben. Doch denkt jeder in dem Moment erst einmal nur an sich und wie fies, schlecht und erniedrigend sie/er behandelt wurde.
In dem Fall sollte man sich, gerade auch als "neue" Frau mal mit ProFamilia in Verbindung setzen. Die haben super Tipps zu dem Thema!!
Ein Kind ist kein Hinderungsgrund, wenn die Ehe kaputt ist - man sollte es nur dementsprechend "behandeln" und sich Hilfe dabei holen, wenn's nicht von alleine klappt.

Gefällt mir

N
noora_11877746
28.03.05 um 18:25

Versteh beide seiten
tja...versteh es deshalb weil mien mann 3 jahre lang eine geliebte hatte und ich zu blöd war es zu merken..inzwischen leben wir getrennt, seit einem jahr...(werde mich scheiden lassen )und ich hab seit einem halben jahre "einen freund" der ist verheiratet....bin so verliebt wie noch nie, er sagt er sei es auch, so katastrophe vorprogrammiert ich weiß. aber ich vertsteh das man vor lauter verrückt aufeinander den verstand völlig verliert....geniese einfach den augenblick...besser ein jahr glücklich als 10 jahre so dahingelebt. mache mir auchkalr das es irgendwann aus sein wird , aber JETZT ist es schön.. das ist derzeit wichtig. seine familie ist seine sache (wie reden nie drüber, ich weiß nicht mal wie alt seine kinder sind,oder 2 oder 3 hat?!)aber es ist eine lebensphase und er ist derzeit der mann der mich auf eine eigene art begleitet...sieh es mal so..nicht zuviel an die zukunft denken...du lebt jetzt!!!!die zeit wird es mit sich bringen und wenn es zu schwierig für dich wird wird der zeitpunkt sein alles zu beenden und du wirst jemanden andren finden.setz ihn nicht unter druck...er muss wissen was er tutu,du weißt es ja auch!

Gefällt mir

Anzeige
S
semele_12560613
17.04.05 um 18:20
In Antwort auf lubna_12448489

Wohin das führen soll?
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich werde dich hier nicht verurteilen, weil dazu habe ich kein recht obwohl auch ich betrogene ehefrau bin.

überlege dir gut was du tust.

lg schnubbelchen

Ich habe nachgedacht )
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ja - süsses kind, seine frau geht mich nichts an, sie soll nur nichts von mir mitbekommen.

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich bin gerne bereit, alle vorsicht walten zu lassen, um es nie soweit kommen zu lassen.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

ich tu mir den gefallen und genieße es, solang es geht.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich wäre auch am boden zerstört, wenn ichs jetzt beenden müsste. und es ist sicher, dass er sich für frau und kind entscheidet und das ist auch gut so.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich setze voraus, dass er lieb mit frau und kind umgeht, ich will doch nicht in einen miesling verliebt sein. mir gefällt aber der gedanke, wie lieb er mit mir umgeht auch - was er mit seiner restlichen zeit macht, ist seine sache.

lg konjunktiv

Gefällt mir

S
semele_12560613
17.04.05 um 18:23
In Antwort auf ine_12342337

Kinder leiden nicht!
Kinder leiden nicht - nicht unbedingt! Nur machen die meisten sich trennenden Paare einen riesen Fehler: sie ziehen das Kind mit rein. Mütter, indem sie den Vater schlecht machen und als Ars** dastehen lassen und die neue Frau als Schl*** (machen wir uns da nichts vor, so ist es doch meistens) und Väter, die aus reinem schlechten Gewissen raus die Sache dem Kind gegenüber plötzlich übertreiben (mit Geschenken etc.). Wenn die Paare nur begreifen würden, das sie für das Kind weiterhin als Paar funktionieren müssen, auch wenn sie sonst nicht mehr miteinander leben. Doch denkt jeder in dem Moment erst einmal nur an sich und wie fies, schlecht und erniedrigend sie/er behandelt wurde.
In dem Fall sollte man sich, gerade auch als "neue" Frau mal mit ProFamilia in Verbindung setzen. Die haben super Tipps zu dem Thema!!
Ein Kind ist kein Hinderungsgrund, wenn die Ehe kaputt ist - man sollte es nur dementsprechend "behandeln" und sich Hilfe dabei holen, wenn's nicht von alleine klappt.

Eltern bleibt man auch nach der scheidung
zwei erwachsene, verantwortungsbewußte menschen MÜSSEN es einfach schaffen, persönliche ressentiments und verletzungen hintanstehen zu lassen, wenn es um das wohl des kindes geht. ehen/beziehungen kann man trennen, elternsein wird man nicht los

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1197529499z
19.04.05 um 9:57

...soviele Fragen...
Ich befinde mich im Moment in einer ähnlichen (nein eigentlich gleichen) Situation wie Lilly...nur mich quälen so viele Fragen!
Er war von Anfang an ehrlich, hat mir gesagt das er sich gut mit seiner Frau versteht, das sie ein gutes Team abgeben und er seine Kinder ( er hat 2 ) über alles liebt! Anfangs wo noch nichts war zwischen uns, war also alles klar zwischen uns! Nur allmählich hab ich bemerkt das er sich für mich und ich mich für ihn interessiere! Und so hat es dann begonnen....ich hätte davor jede meiner Freundinnen für verrückt erklärt soetwas einzugehen, aber man ist da gefühlsmässig SCHNELLER drinnen als einem selber lieb ist! Wir haben eine gute Gesprächsbasis und wir quatschen über alles....allerdings lässt er weder auf seine Beziehung noch sein Eheleben etwas kommen! Auch wenn er mir immer wieder Punkte erzählt die ihn stören od. belasten! Ich denke halt u. ich kenn ihn mittlerweile doch ein bisschen, das er sich sehr viel selber einredet! Denn er hat mich gerne ..... WARUM? Wie kann ich, wenn ich glücklich bin od. eine normale Ehe führe, Gefühle für einen anderen Menschen zulassen? Wie kann ich die ganzen Risiken auf mich nehmen und damit riskieren alles zu verlieren?? Wenn es ein Mann ist der nur am Sex interessiert ist, dann kann ich das noch verstehen...aber Gefühle sind doch etwas anderes! Mich quälen sehr viele Fragen, die Ungewissheit und natürlich die Angst vor einem offenen Gespräch wenn es um das Thema "wie geht es weiter" geht! Wir reden viel über uns und die Sache an sich usw....aber im Endeffekt WEISS ich das er seine Familie für mich nicht verlassen wird und komischerweise würde ich das auch gar nicht wollen.....oder bin ich einfach nur verwirrt und weiss gar nichts mehr
Danke für Eure Meinungen
Eure charity

Gefällt mir

C
chau_12556881
20.04.05 um 9:27

Ich habe
ein problem.
Ich habe einen mann in meinem Stammbistro kennengelernt.
Er baggerte mich total an, erst ließ es mich total kalt.
Doch jetzt habe ich mich in Ihn verliebt, nur ich bin in einer langfristigen Beziehung und er ist verheiratet und hat zwei kinder. Das er verheiratet ist hat er mir erst vor kurezem gestanden, seine Kinder habe ich schon kennengelernt.
Ich weiß nicht was ich machen soll, es zerreißt mich innerlich das ich an ihn nicht rankomme.
Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, er hat mir auch gesagt das mir ein Teil seines herzens gehören würde.
Deswegen bin ich sehr unsicher, ob er das nur macht um mal was neues zu erleben.
ich möchte nicht das er mit mir spielt und das habe ich ihm gesagt.
Er hat sich jetzt erst mal nicht gemeldet, das macht mich total fertig.
Soll ich ihn anrufen oder doch leiber vergessen?

Ich habe mich schon von meinem Freund getrennt, er weiß auch warum.
Er sagte ich soll mir im klaren werden, was ich will.

Bitte helft mir.

Gefällt mir

Anzeige
W
willow_11929643
11.05.05 um 13:10
In Antwort auf lubna_12448489

Wohin das führen soll?
hast du dir mal gedanken um seine frau und das kind gemacht?

ich sag dir, irgendwann wird er unvorsichtig, sie findet alle raus und dann? sie wird leiden, das kind wird leiden.

ich weiß die liebe kommt einfach, nur tu dir selbst nen gefallen und denke dabei an seine familie.

außerdem was ist wenn er dich fallen läßt wenn du ihn vor die wahl stellst? dann wirst auch du am boden zerstört sein.

ich glaube auch kaum das dir der gedanke gefällt wie lieb er mit frau und kind umgeht oder mit ihr schläft. oder?

ich werde dich hier nicht verurteilen, weil dazu habe ich kein recht obwohl auch ich betrogene ehefrau bin.

überlege dir gut was du tust.

lg schnubbelchen

Warum soll die Geliebte an seine Familie denken ...
wenn nicht mal der eigene Mann es tut und es damit noch unterstreicht, indem er ein Verhältnis anfängt??
Ich kann es echt einfach nicht mehr hören....
Es würde niemals dazu kommen, wenn nicht schon was im Argen ist. Ganz ehrlich, auf nen Mann der lieber eine Andere wollte aber bei mir bleibt, weil er ein schlechtes Gewissen hat und nicht aus Liebe, auf den könnte ich verzichten!! Mein Mann hatte mir seine Geliebte sogar ins Haus gesetzt. Ich gebe ihr jedoch keine Schuld, denn es wird immer wieder Männer und Frauen geben, die ihr "Glück" versuchen werden. Aber: IN EINEN GESUNDEN KÖRPER GELANGT KEIN BAZILLUS!!!
Ich habe meinem Verhältnis (er verheiratet - hatte ich bereits im Januar geschrieben) gestanden, dass ich ihn liebe und ich so nicht mehr weitermachen kann. Ganz ehrlich: Im Moment gehe ich durch die Hölle und würde alles drum geben, mit ihm zusammen sein zu können - als Paar. Weiß jedoch auch, dass dies nie so weit kommen wird und es mir langfristig ohne ihn besser gehen wird, da er niemals seine Familie (hier eher seine Kinder) verlassen würde.
Es ist echt schlimm, wenn das Herz schreit: Lass mich nicht allein!! und der Verstand Dir sagt: Es ist besser wenn es vorbei ist!
Im Moment weiß ich nicht, wie ich das überstehen soll... es tut so weh...

Gefällt mir

G
galya_11860085
11.05.05 um 15:18

Hi!
Hallo, Leute!

Aus eigener Erfahrung...lasst euch nicht verarschen! Verheiratete Männer setzen ihr Ehe für ne Affäre nicht aufs Spiel. Die wollen halt nur ein bisschen Abweschlung. Bleiben aber bei der Ehefrau!

Gefällt mir

Anzeige
F
farah_11967571
29.05.05 um 17:37

Ich verstehe dich!
Ich selbst bin eine geliebte seit einiger Zeit!
Glücklich in dieser Situation zu sein bin ich ebenfalls nicht.
Bei mir ists einwenig anders, er würde gerne gehen hat aber wegen seiner Tochter angst, da er meint seine Frau würde das auf dem Rücken des Kindes austragen! Wir lieben uns beide sehr und er sagt mir immer das ich seine Nummer eins mit seiner Tochter bin.
Doch auch so möchte ich nicht weiterleben. Es zerreisst mich einfach immer wenn er heim geht. Ich bin dann allein!
Doch beenden will ich es einfach nicht, dafür liebe ich ihn zu sehr. In der Zukunft sieht er eine Chance für uns zwei doch mich würde echt interessieren in naher oder entfernter ??
Alles in allem mußt du wissen ob deine Liebe stark genug ist das weiter durch zustehen! Da du aber weißt das er seine Familie für dich nicht aufgeben will, sage ihm wie du fühlst und wies dir geht! Dann fühlst dich zwar nicht besser aber er weiß was er dir antut!

LG Gib nicht auf Marlene

Gefällt mir

A
arna_12111611
29.05.05 um 18:41
In Antwort auf farah_11967571

Ich verstehe dich!
Ich selbst bin eine geliebte seit einiger Zeit!
Glücklich in dieser Situation zu sein bin ich ebenfalls nicht.
Bei mir ists einwenig anders, er würde gerne gehen hat aber wegen seiner Tochter angst, da er meint seine Frau würde das auf dem Rücken des Kindes austragen! Wir lieben uns beide sehr und er sagt mir immer das ich seine Nummer eins mit seiner Tochter bin.
Doch auch so möchte ich nicht weiterleben. Es zerreisst mich einfach immer wenn er heim geht. Ich bin dann allein!
Doch beenden will ich es einfach nicht, dafür liebe ich ihn zu sehr. In der Zukunft sieht er eine Chance für uns zwei doch mich würde echt interessieren in naher oder entfernter ??
Alles in allem mußt du wissen ob deine Liebe stark genug ist das weiter durch zustehen! Da du aber weißt das er seine Familie für dich nicht aufgeben will, sage ihm wie du fühlst und wies dir geht! Dann fühlst dich zwar nicht besser aber er weiß was er dir antut!

LG Gib nicht auf Marlene

Ich auch
auch ich zähle seit fast 2jahren zu den "geliebten". er ist 17 jahre älter hat frau und kind und mir von anfang an gesagt er will seine familie nicht verlieren. anfangs war das auch vollkommen in ordnung für mich. der gedanke schuld daran zu sein, dass er sein kind z.b. nicht mehr sehen könnte war viel zu unerträglich, denn er liebt sein kind wirklich abgöttisch. aber nach einem halben jahr waren die gefühle viel zu groß und ich will ihn einfach nicht mehr hergeben und teilen. das weiß er auch. er weiß dass ich ihn liebe und mit ihm zusammen sein will und ich hatte verdammtes glück dass er doch so sehr an mir hängt dass er es nach dieser offenbarung nicht beendet hat. aber es ist wirklich schwer geworden. er möchte nicht dass ich für ihn mein leben stilllege und befürchtet mir mit jedem mal dass er bei mir ist mir noch mehr hoffnungen zu machen.mittlerweile sehen wir uns recht selten aber schreiben uns viele sms am tag. vor kurzem hätte die frau es beinahe herrausgefunden und wäre fast mit sohn ausgezogen. ich will nicht wissen was er ihr als ausrede erzählt hat dass sie doch geblieben ist. jedenfalls habe ich ihn tage später gefragt ob es nun vorbei wäre oder ob er mich weitersehen will. er will mich weiterhin sehen. nur ist es alles so kompliziert und schwer mittlerweile. es ist mehr als eine sexgeschichte für beiden (den haben wir nämlich mittlerweile sehr selten) aber der zuneigung zu mir steht halt sein ganzes leben gegenüber dass er nicht aaufgeben will. das kann ich auch verstehen irgendwie, nur will ich und liebe ich ihn so sehr dass ich mir nicht vorstellen kann irgendwann aufzugeben.

Gefällt mir

Anzeige
S
shama_12307656
29.05.05 um 20:40

Das ihr euch nicht schämt...
Mein gott, mir wird echt schlecht wenn ich hier manche Beiträge lese, die einige der "geliebten" schreiben.
von wegen, wie sehr ihr leidet, wie einsam ihr seid usw. Ich kann nur sagen, selbst schuld...Ihr habt euch die Situation selbst ausgesucht, mal Im gegensatz zu den betrogenen ehefrauen und Kindern, die sich jetzt in einer situation wiederfinden, die sie niemals gewollt haben!!!!

Also, hört euch euch selbst so leid zu tun, denkt leiber mal an die familien, die ihr mit eurem ach so tollen "traummann" zerstört!!

MfG mausi

Gefällt mir

A
arna_12111611
29.05.05 um 21:06
In Antwort auf shama_12307656

Das ihr euch nicht schämt...
Mein gott, mir wird echt schlecht wenn ich hier manche Beiträge lese, die einige der "geliebten" schreiben.
von wegen, wie sehr ihr leidet, wie einsam ihr seid usw. Ich kann nur sagen, selbst schuld...Ihr habt euch die Situation selbst ausgesucht, mal Im gegensatz zu den betrogenen ehefrauen und Kindern, die sich jetzt in einer situation wiederfinden, die sie niemals gewollt haben!!!!

Also, hört euch euch selbst so leid zu tun, denkt leiber mal an die familien, die ihr mit eurem ach so tollen "traummann" zerstört!!

MfG mausi

Wenn es liebe ist
also du bist der meinung man kann durch die stadt laufen und sagen so in den verliebe ich mich mal und in den nicht? du triffst einfach einen mann der genauso ist wie du dir einen mann vorstellst. wo du denkst ohne den kann ich nicht mehr leben. dann erfährst du verheiratet und kind und etwas später hast du trotzdem die chance diesem mann nahe zu sein. dem mann an den für dich einfach kein anderer ranreicht. als ob du dann sagen würdest och nö bevor eine andere frau trennungsschmerz erleidet leide ich lieber mein leben lang und verzichte.
außerdem was heißt eine familie zerstören...wenn 2 menschen gefühle für einander aufbauen und sich deswegen der eine zu guter letzt aus der alten partnerschaft löst finde ich das gut. willst du dein leben mit jemanen verbringen, der dir zwar treu ist aber dich einfach nicht liebt? in einer ehe trennt man sich nunmal nicht mal eben kurz weil man denkt man hat sich verliebt sondern zögert es bis es nicht mehr geht raus bis man sich 100%ig sicher ist. hättest du gerne eltern die sich nicht lieben, und das merkt ein kind, aber dafür noch unter einem dach wohnen. sicher nicht. einem kind dessen eltern nicht mehr zusammen sind geht es grundsätzlich nicht schlechter als einem kind dessen eltern zusammen leben. es liegt immer nur daran wie sich die Eltern verhalten

Gefällt mir

Anzeige
A
alenka_12291850
30.05.05 um 15:27

Wieso schämen??
Ich schäme mich nicht zuzugeben, das mein Freund auch noch verheiratet ist. Wir haben uns halt ineinander verliebt und kommen besser im Alltag miteinander klar, als er vorher in seiner Ehe hatte.
Wieso also keine Chance sehen?? So dachte ich auch - und wurde eines besseren belehrt !!!

Gefällt mir

A
alenka_12291850
30.05.05 um 15:33
In Antwort auf galya_11860085

Hi!
Hallo, Leute!

Aus eigener Erfahrung...lasst euch nicht verarschen! Verheiratete Männer setzen ihr Ehe für ne Affäre nicht aufs Spiel. Die wollen halt nur ein bisschen Abweschlung. Bleiben aber bei der Ehefrau!

Das ist...
nicht ganz richtig. Aus eigener Erfahrung und aus Erfahrungen verschiedener Personen um mich herum: sehr viele wollen diese Abwechslung auf Dauer!! ;o)

Gefällt mir

Anzeige
A
alenka_12291850
30.05.05 um 22:27

Dauer:
Nein, falsch verstanden: mit "sie wollen das auf Dauer" meinte ich eigentlich, sie wollen das Gefühl mit dieser Frau auf Dauer und nicht nur wie in einer Affaire ein paar mal die Woche...sprich' Trennen für die Freundin... nun verstanden??

Gefällt mir

A
alenka_12291850
31.05.05 um 11:48

Irrige Annahme...
Ich war selbst geLiebte, und bin jetzt die zukünftige Frau. Aus Erfahrung weiß ich, das viele Ehefrauen sich etwas vormachen und wirklich der Annahme sind, das IHR MANN das ja nie tun würde! Das hat die Ex-Frau meines Mannes auch gedacht. Ich würde das arrogant und selbstüberschätzend nennen.
Aber ich habe selbst etwas daraus gelernt: das ich mich meines Mannes nie sicher sein werde und ihn und seine Liebe nie als selbstverständlich erachten werde.

Gefällt mir

Anzeige
Z
zenzi_12553582
31.05.05 um 12:07

Er hat sich wieder gemeldet ....
Hallo Ihr Lieben! Nachdem nun 3 Monate Funkstille herrschte, hat er sich gestern wieder per mail bei mir gemeldet. Er schriebe, dass er weiß, dass er es eigentlich lassen sollte. Und was mache ich, ich hab nichts Besseres zu tun, als ihm sofort mit kopfendem Herzen zu antworten. Dabei hatte ich so schön Abstand gewonnen.
Eure verwirrte Lilly

Gefällt mir

A
alenka_12291850
31.05.05 um 14:03

Bei niemandem kann man sich sicher sein
und daran kann niemand was ändern. Wer denkt, er wäre sich des anderen sicher ist einfach nur völlig verblödet und naiv

Gefällt mir

Anzeige
A
alenka_12291850
31.05.05 um 14:05
In Antwort auf zenzi_12553582

Er hat sich wieder gemeldet ....
Hallo Ihr Lieben! Nachdem nun 3 Monate Funkstille herrschte, hat er sich gestern wieder per mail bei mir gemeldet. Er schriebe, dass er weiß, dass er es eigentlich lassen sollte. Und was mache ich, ich hab nichts Besseres zu tun, als ihm sofort mit kopfendem Herzen zu antworten. Dabei hatte ich so schön Abstand gewonnen.
Eure verwirrte Lilly

Na,
dann ran an den Feind - wenn Du ihn wirklich noch willst (wobei ein "klopfendes" Herz das wohl zeigt).

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige