Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen verheirateten Mann

Verliebt in einen verheirateten Mann

20. Mai 2005 um 21:50

Habe vor 4 Wochen durch einen Freund einen Mann kennen gelernt leider ist er verheiratet aber wir telefonieren seit zwei Wochen täglich mindestens zwei Stunden.
Er hat mir auch von seiner Frau erzählt und das sie ihm wohl fremd gegangen ist vor einiger Zeit.
Jetzt sagte er,das er gerade dabei gewesen wäre sich so ganz mit seiner Frau zu versöhnen und jetzt wäre ich dazwischen gekommen und würde ihm den Kopf verdrehen.
Er ist einfach so ein toller Mann,obwohl eigentlich gar nicht mein Typ aber man kann so toll mit ihm reden über alles und das hatte ich noch nie.
#Wir haben jetzt gesagt wir wollten übers Wochenende nix voneinander hören um uns über unsere Gefühle klar zu werden aber wenn ich daran denke könnte ich weinen.
Wer kann mir einen Rat geben was ich tun soll

Mehr lesen

20. Mai 2005 um 22:13

Das ist zwar hart,
aber Du wirst garantiert verlieren wenn Du Dich darauf einläßt. Soetwas geht nicht gut und als Geliebte möchtest Du wahrscheinlich auch nicht enden...

Zieh Dich zurück solange Du es noch kannst und emotional nicht komplett drin steckst

Never touch a running system.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2005 um 22:13

Kein Rat, aber vielleicht eine Denkanregung
Aus gegebenem Anlass (Dein Posting), das Mantra für Frauen, die verheiratete Männer lieben:

Mantra für die Frau, die einen verheirateten Mann liebt:

Was auch immer er sagen mag, seine alte Familie/Frau wird vorgehen.

So schlecht seine Frau auch sein mag, sie wird an erster Stelle stehen, vor der 2.Geige, vor allem, wenn Kinder da sind.

Sex mit einer anderen (Dir) ist immer schön und toll, und jeder verheiratete Mann, bei dem die Beziehung schon etwas lack ist wird das Blaue vom Himmel schwören, hauptsache es gibt wieder Sex.

Sätze wie: "aber sie wohnt nur noch bei mir", "ich liebe sie nicht mehr", "sie hat mich betrogen", "die letzten x Jahre waren schrecklich", "ich bin nur bei ihr geblieben, weil sie mit Selbstmord drohte", "sie ist schwerkrank", "ich kann das meinen Kindern nicht antun", "ich bin ein schlechter Mensch", heißen eigentlich:

"Ich bin gerne mit Dir für unverbindlichen Sex zusammen, aber meine andere Beziehung/Ehe/Familie geht vor. Könnte sich eines Tages ändern, muss aber nicht."

Weiter im Mantra:

Ich will niemals wieder denken, er liebt mich abgöttisch und nur aus reinstes Menschenliebe liegt er weiter jede Nacht neben dieser Hexe, die ihm das Leben zur Hölle macht.

Ich will mich daran erinneren, was ich an Stelle seiner Ehefrau vielleicht auch alles tuen würde (schreien, drohen, kreischen, verzweifeln), um ihn von der 2.Geige loszueisen.

Ich will dieser seiner Frau, die ich nicht kenne nichts mehr vorwerfen, vor allem deshalb, weil ich nur ein SUBJEKTIVES Bild von ihr aus seinem Mund kenne. Aus dem Mund eines Mannes, der vielleicht (!) für ein Schäferstündchen mit mir seine Mutter verleugnen würde.

Ich werde NIEMALS mehr so überheblich sein zu hoffen, ich könnte einen erwachsenen Menschen ändern (auch wenn es nur ein Mann ist!).

Ich werde auf mich selber aufpassen und notfalls die Reißleine bei der Affaire ziehen, weil ich weiß, wie oft das ins Auge ging.

Ich werde nicht glauben, dass ein Mann, nur weil er verheiratet ist und Kinder hat schon beziehungsfähig ist, im Vergleich mit den Singleknallern ab 30 da draussen.

Ich werde keinen verheirateten Mann mehr zum Ritter in goldener Rüstung machen, da er es schon deshalb nicht sein kann, weil er, obwohl noch verheiratet, schon mit einer anderen im Bett rumturnt.

Ich werde NIE wieder "Sex in the City" anschauen!

Ich werde nicht weiter an den Weihnachtsmann, Mr Right, die unsterbliche Liebe, Schlemmen-ohne-Reue oder die neue Brigitte-Diät (ohne Jojo-Effekt) glauben, weil ich eine intelligente erwachsene Frau bin, die auch einen alleinstehen Mann zum Freund haben kann, auch wenn es nicht ganz so spannend wie eine Affäre mit einem verheirateten Mann ist. Für Spannung sorgt bei mir das Erste, oder der Brief vom Finanzamt.

Humble!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2005 um 22:57
In Antwort auf barra_12085899

Kein Rat, aber vielleicht eine Denkanregung
Aus gegebenem Anlass (Dein Posting), das Mantra für Frauen, die verheiratete Männer lieben:

Mantra für die Frau, die einen verheirateten Mann liebt:

Was auch immer er sagen mag, seine alte Familie/Frau wird vorgehen.

So schlecht seine Frau auch sein mag, sie wird an erster Stelle stehen, vor der 2.Geige, vor allem, wenn Kinder da sind.

Sex mit einer anderen (Dir) ist immer schön und toll, und jeder verheiratete Mann, bei dem die Beziehung schon etwas lack ist wird das Blaue vom Himmel schwören, hauptsache es gibt wieder Sex.

Sätze wie: "aber sie wohnt nur noch bei mir", "ich liebe sie nicht mehr", "sie hat mich betrogen", "die letzten x Jahre waren schrecklich", "ich bin nur bei ihr geblieben, weil sie mit Selbstmord drohte", "sie ist schwerkrank", "ich kann das meinen Kindern nicht antun", "ich bin ein schlechter Mensch", heißen eigentlich:

"Ich bin gerne mit Dir für unverbindlichen Sex zusammen, aber meine andere Beziehung/Ehe/Familie geht vor. Könnte sich eines Tages ändern, muss aber nicht."

Weiter im Mantra:

Ich will niemals wieder denken, er liebt mich abgöttisch und nur aus reinstes Menschenliebe liegt er weiter jede Nacht neben dieser Hexe, die ihm das Leben zur Hölle macht.

Ich will mich daran erinneren, was ich an Stelle seiner Ehefrau vielleicht auch alles tuen würde (schreien, drohen, kreischen, verzweifeln), um ihn von der 2.Geige loszueisen.

Ich will dieser seiner Frau, die ich nicht kenne nichts mehr vorwerfen, vor allem deshalb, weil ich nur ein SUBJEKTIVES Bild von ihr aus seinem Mund kenne. Aus dem Mund eines Mannes, der vielleicht (!) für ein Schäferstündchen mit mir seine Mutter verleugnen würde.

Ich werde NIEMALS mehr so überheblich sein zu hoffen, ich könnte einen erwachsenen Menschen ändern (auch wenn es nur ein Mann ist!).

Ich werde auf mich selber aufpassen und notfalls die Reißleine bei der Affaire ziehen, weil ich weiß, wie oft das ins Auge ging.

Ich werde nicht glauben, dass ein Mann, nur weil er verheiratet ist und Kinder hat schon beziehungsfähig ist, im Vergleich mit den Singleknallern ab 30 da draussen.

Ich werde keinen verheirateten Mann mehr zum Ritter in goldener Rüstung machen, da er es schon deshalb nicht sein kann, weil er, obwohl noch verheiratet, schon mit einer anderen im Bett rumturnt.

Ich werde NIE wieder "Sex in the City" anschauen!

Ich werde nicht weiter an den Weihnachtsmann, Mr Right, die unsterbliche Liebe, Schlemmen-ohne-Reue oder die neue Brigitte-Diät (ohne Jojo-Effekt) glauben, weil ich eine intelligente erwachsene Frau bin, die auch einen alleinstehen Mann zum Freund haben kann, auch wenn es nicht ganz so spannend wie eine Affäre mit einem verheirateten Mann ist. Für Spannung sorgt bei mir das Erste, oder der Brief vom Finanzamt.

Humble!

Was...
@humble: wenn gar nie sex im spiel war?

aus eigener erfahrung rate ich dir, lass die finger von ihm. er würde dich nur unglücklich machen, wenn du dich richtig verliebt hast! auch wenn dir versuchung sehr groß ist und dein herz verrückt spielt, es wird bitter!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2005 um 15:10

Mir geht es ähnlich
...ich kann dich gut verstehen. auch ich habe mich in einen verheirateten mann verliebt. bis jetzt waren solche männer immer tabu für mich. es war immer mein grundsatz nie etwas mit einem verheirateten mann anzufangen. doch es kommt immer anders. angefangen hatte es vor einem dreiviertel jahr. ich komme auch nicht mehr von ihm los. bei uns finden zwar nur blick- und emailkontakte statt, aber das sehr intensiv. auch ich habe ihm den kopf verdreht... aber ich denke, es geht nicht. ich will auch nicht schuld sein, dass eine ehe zerbricht...immerhin hängen da noch zwei kinder mit drin! bin auch total am boden zerstört und ahnungslos, wie es weitergehen soll. er ist der mann meiner träume. ich habe schon versucht mich mit einem anderen abzulenken, aber das hat nicht funktioniert. ich kann dir also keinen rat geben. wenn du einen weißt, lass es mich wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2005 um 21:54
In Antwort auf henja_12545802

Mir geht es ähnlich
...ich kann dich gut verstehen. auch ich habe mich in einen verheirateten mann verliebt. bis jetzt waren solche männer immer tabu für mich. es war immer mein grundsatz nie etwas mit einem verheirateten mann anzufangen. doch es kommt immer anders. angefangen hatte es vor einem dreiviertel jahr. ich komme auch nicht mehr von ihm los. bei uns finden zwar nur blick- und emailkontakte statt, aber das sehr intensiv. auch ich habe ihm den kopf verdreht... aber ich denke, es geht nicht. ich will auch nicht schuld sein, dass eine ehe zerbricht...immerhin hängen da noch zwei kinder mit drin! bin auch total am boden zerstört und ahnungslos, wie es weitergehen soll. er ist der mann meiner träume. ich habe schon versucht mich mit einem anderen abzulenken, aber das hat nicht funktioniert. ich kann dir also keinen rat geben. wenn du einen weißt, lass es mich wissen.

Vergiss ihn!!!
Meine Schwägerin hat auch das Talent sich in verheiratete Männer zu verlieben.....und was soll ich sagen? Sie hat nicht nur einmal "verloren". Bei ihr war es wohl wirklich der Sex, den die Männer bekamen..... Du hast ihm den Kopf verdreht? Ich glaube, dass das der Lieblingsspruch der Kerle ist, die einfach ne Nummer schieben wollen. Denn mehr ist es für die meisten wirklich nicht. Aber eben nicht für alle. Nur um das rauszufinden wirst Du wahrscheinlich sehr viel leiden müssen....willst du das wirklich??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2005 um 23:07
In Antwort auf oyster27

Das ist zwar hart,
aber Du wirst garantiert verlieren wenn Du Dich darauf einläßt. Soetwas geht nicht gut und als Geliebte möchtest Du wahrscheinlich auch nicht enden...

Zieh Dich zurück solange Du es noch kannst und emotional nicht komplett drin steckst

Never touch a running system.

Aus männlicher Sicht:
alle Beiträge und Warnungen kann bestätigen. Bin selber in der Lage. Meine Geliebte ist die Unglückliche dabei. Ich hätte es nie angefangen, wenn ich geahnt hätte, wieviel Leid für sie dabei herauskommt. In meinem Fall trifft alles, was gesagt wurde zu:

Nein, ich werde meine Frau nicht verlassen.
Ja, die Geliebte zieht den kürzeren.

Jede(r) muß für sich selbst entscheiden, was sie/er tut. Wollte nur von meiner Erfahrung berichten, die vielleicht auf andere Situationen nicht übertragbar ist.

Gruß, CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 11:21

Ich
bin mir nicht so sicher wie die anderen, dass du jetzt gegen die ehefrau "verlierst", aber was gewinnst du dabei? - einen fremdgeher -
4

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 11:35
In Antwort auf veli_11860954

Aus männlicher Sicht:
alle Beiträge und Warnungen kann bestätigen. Bin selber in der Lage. Meine Geliebte ist die Unglückliche dabei. Ich hätte es nie angefangen, wenn ich geahnt hätte, wieviel Leid für sie dabei herauskommt. In meinem Fall trifft alles, was gesagt wurde zu:

Nein, ich werde meine Frau nicht verlassen.
Ja, die Geliebte zieht den kürzeren.

Jede(r) muß für sich selbst entscheiden, was sie/er tut. Wollte nur von meiner Erfahrung berichten, die vielleicht auf andere Situationen nicht übertragbar ist.

Gruß, CF

Warum
hast du mit deiner geliebten nicht längst schluss gemacht?
4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 22:35
In Antwort auf panni_12165536

Warum
hast du mit deiner geliebten nicht längst schluss gemacht?
4

Weil das Unglück dann
zumindest für den Moment noch größer wäre. Es ist ein Unterschied, zu erkennen, daß man es besser nicht angefangen hätte, oder dann die Grausamkeit zu begehen, es knallhart zu beenden. Sie bringt so viel Liebe mit ins Spiel, die ich nicht zurückweisen will und kann.

Sie ist ein wunderbarer Mensch, aber unglücklich in dieser Situation. Ich weiß nicht wie es weitergehen wird.

CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 20:07

"Verliebt in einen verheirateten Mann"
Ich kann Dir überhaupt keinen Rat geben, da ich seit über
fünf Jahren in so einer Lage bin. Könnte ich die Zeit zurück
drehen, würde ich mich nie wieder in so eine Lage begeben.
Dein Beitrag ist ja schon länger her, daher könnte es sein
das Du schon mitten drin bist, aber es ist noch früh genug
das Ganze zu beenden. Ich habe mich heute erst eingeloggt, da ich wissen wollte ob es noch mehr von meiner Sorte gibt.
Als es bei mir angefangen hat, war ich selber schon seit sechs Jahren in einer Beziehung, die aber nicht mehr so gut lief. Ihn kannte ich schon ein bißchen, da er mein Arbeitskollege ist. Leider!!! Er war auch überhaupt nicht mein Typ, aber eines Tages hat es gefunkt. Das Ganze hat sich ziemlich langsam entwickelt, es war wunderschön und mittlerweile ist es ein komplettes Disaster. Er hat keine Kinder, ist aber immer noch mit "ihr" zusammen. Sie hat es auch schon ein paarmal herausbekommen, aber sie trennt sich nicht von ihm. Mein Verstand sagt das ich mich endlich von ihm trennen soll, aber meine Gefühle ihm gegenüber sind so stark wie bei keinem anderen zuvor. Manchmal denke ich das ich regelrecht abhängig bin, denn ich komme nicht von ihm los. Mittlerweile sind wir ein bißchen auf Distanz gegangen,
soweit das geht(Arbeit), denn angeblich hat er vor sich von ihr nun endgültig zu trennen. Ich gebe ihm nun diese Zeit bis Anfang Juli und dann sehen wir bzw. ich weiter....
Laß Dich erst auf ihn ein wenn er sich wirklich von ihr trennt, aber nicht nur redet sondern handelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 11:31
In Antwort auf panni_12165536

Ich
bin mir nicht so sicher wie die anderen, dass du jetzt gegen die ehefrau "verlierst", aber was gewinnst du dabei? - einen fremdgeher -
4

4ER BEZIEHUNG
hallo leute!
also ich bin bis heute mit meinem freund zusammen gewesen(er ist ein albaner).
2 jahre!!! als ich mit ihm zusammen kam war alles schön und gut.
2 monate später hab ich rausgekriegt dass er verlobt ist. wir sind april 2005 zusammen gekommen und juni 2005 hab ichs erfahren dass er verlobt ist. juli ist er in seine heimat gefahren und hat geheiratet. es ist immer von aussen so leicht zu sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 11:51

Liebe
hallo leute

ich bin seit 2 jahren mit meinem freund zusammen gewesen bis heute!
als wir zusammen kamen war alles schön und gut. 2 monate später erfahre ich das er verlobt ist und 1 monat darauf musste er in die heimat um zu heiraten (seine frau musste in der heimat bleben). mir war das so egal das er verheiratet war. mir wars nur wichtig das ich ihn liebe und er mich. kurz darauf hatte ich immer ein komisches gefühl das irgendwas nicht in ordnung ist. ich hatte recht. er hatte wieder kontakt zu seiner ex und war sogar wieder mit ihr zusammen. trotzdem hat er mich wieder überredet ihn nicht zu verlassen und ihm ein chance zu geben. ich war so naiv und habs getan. bis heute hab ich das komische gefühl gehabt aber ich hab mich nie getraut ihn was zu sagen. warum weiss ich nicht. aber ich hatte recht mit meinen gefühlen. er ist bis heute mit mir und seiner "ex" gleichzeitig zusammen gewesen. und seine nichten haben mir erzählt das er gesagt hätte dass er seine frau verlassen wird und seine "ex" heiraten wird. scheiße ne! und ich ? was ist mit mir? egal ich hab ihn heute verlassen obwohl ich ihn mehr als mein leben liebe!
ich hoffe ihr könnt mich verstehen.

grüße


GÜLCAN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 16:32

Verliebt in einen verheiraten Mann
Hallo.
Einen Rat kann ich Dir auch nicht geben...hätte selber gerne einen.
Auch ich habe vor 6 Wochen einen Mann kennen gelernt mit Frau und 2 Kindern. Allerdings bin ich auch kein Single, aber kinderlos. Wir einigten uns auf gelegentliches Treffen. Jetzt sehen und hören wir uns fast täglich, und sehnen uns nach gemeinsamer Zeit.
Ich weiß nicht ? Macht das Sinn ? Ich kenne auch einige Männer und Väter die sich von Ihrer Familie getrennt haben. Kommt drauf an wie unglücklich die familiäre Situation ist. Was mach ich? Was ist mir seinen Kindern, wird er glücklich wenn sie zurück bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 13:43
In Antwort auf mari_12649330

Verliebt in einen verheiraten Mann
Hallo.
Einen Rat kann ich Dir auch nicht geben...hätte selber gerne einen.
Auch ich habe vor 6 Wochen einen Mann kennen gelernt mit Frau und 2 Kindern. Allerdings bin ich auch kein Single, aber kinderlos. Wir einigten uns auf gelegentliches Treffen. Jetzt sehen und hören wir uns fast täglich, und sehnen uns nach gemeinsamer Zeit.
Ich weiß nicht ? Macht das Sinn ? Ich kenne auch einige Männer und Väter die sich von Ihrer Familie getrennt haben. Kommt drauf an wie unglücklich die familiäre Situation ist. Was mach ich? Was ist mir seinen Kindern, wird er glücklich wenn sie zurück bleiben?

"Verliebt in einen verheirateten Mann"
Hi,
ich bin quasi in der selben Lage wie Ihr. ich habe mich in einen meiner Kollegen verliebt und er sich auch in mich. Das ist mir noch nie passiert, dass jemand mich so verstanden hat. Wir ergänzen uns ziemlich gut und würden sofort übereinander herfallen wenn er nicht verheiratet wäre und eine Tochter hätte. Ausserdem bauen die beiden gerade ein Haus, was das alles nicht vereinfacht.
Wir sehen uns fast jeden Tag und verringen so viel Zeit wie möglich miteinander. Ich glaube ich habe noch nie soviel gelacht. Seine Frau ist wirklich eine schöne und intelligente Frau und die Tochter ist so süss!!bin eigentlich nicht sein Typ und er ist auch nicht die Art Mann die ich normalerweise treffe. Wir haben den selben Humor und die selbe denkweise.Vielleicht liegt es daran. Jedesmal wenn ich seine Frau sehe möchte ich am liebsten Weglaufen weil ich Angst habe rot zu werden. Obwohl zwischen "ihrem" Mann und mir noch gar nichts gelaufen ist und wahrscheinlich auch nie wird. Sobald ich aus ihrer Reichweite bin fange ich fast an zu heulen. Es ist ein Scheiss Gefühl wenn man denkt man hätte den Richtigen gefunden aber kann niemals mit ihm zusammen sein!! Noch dazu kann man mit niemandem darüber reden, denn sollte das rauskommen ist vielleicht seine Ehe am Ende. So blöd sich das auch anhören mag, aber das möchte ich nicht. ich weiss dass er seine Frau liebt und seine Tochter noch viel mehr. wir sind beide in einer unlösbaren Situation und langsam macht es mich fertig!
Ich dachte es wäre nur eine leichte Verliebtheit, aber es wird immer stärker das Gefühl und am schlimmsten ist die Sehnsucht. Es fühlt sich an wie Heimweh, ein schreckliches Gefühl. Seit 2 Wochen höre ich nicht auf permantent essen in mich reinzu stopfen und werde dicker und dicker, aber ich kann einfach nicht aufhören. Mein Kopf sagt:"Du bist ein Fettsack und musst aufhören soviel Scheisse zu essen" und mein Bauch sagt:"Ach scheiss drauf er wird dich eh nie nackt sehn" langsam fange ich an einem Sumoringer zu ähneln.
Ich hasse die Situation und ich hasse es dass ich soviele Skrupel habe mir einfach zu nehmen was ich will wie soviele andere Menschen es auch machen. Aber ich glaube ich könnte nicht damit leben und wer weiss ob es hält? Dann habe ich was ich will und er hat ne kaputte Ehe und Schulden. Ich bin Verzweifelt...
Das komischste ist, das seine Frau etwas ahnt. Sie hat ihn gefragt ob er sich in eine andere Verliebt hätte und er hat geleugnet. Aber sie haben wohl Streit weil er sich verändert hat.
Ich glaube nicht, dass er zu diesem Thema einen Rat gibt der Hilfreich wäre. Es gibt nur eine Lösung und die heisst FINGER WEG! Allen Frauen in dieser Situation kann ich nur sagen, dass es kein beschisseneres Gefühl als dieses. Nähmlich eine Familie nicht zu zerstören. Es sei denn er tut es selber, dann greift zu!











Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 14:26
In Antwort auf fkopf

"Verliebt in einen verheirateten Mann"
Hi,
ich bin quasi in der selben Lage wie Ihr. ich habe mich in einen meiner Kollegen verliebt und er sich auch in mich. Das ist mir noch nie passiert, dass jemand mich so verstanden hat. Wir ergänzen uns ziemlich gut und würden sofort übereinander herfallen wenn er nicht verheiratet wäre und eine Tochter hätte. Ausserdem bauen die beiden gerade ein Haus, was das alles nicht vereinfacht.
Wir sehen uns fast jeden Tag und verringen so viel Zeit wie möglich miteinander. Ich glaube ich habe noch nie soviel gelacht. Seine Frau ist wirklich eine schöne und intelligente Frau und die Tochter ist so süss!!bin eigentlich nicht sein Typ und er ist auch nicht die Art Mann die ich normalerweise treffe. Wir haben den selben Humor und die selbe denkweise.Vielleicht liegt es daran. Jedesmal wenn ich seine Frau sehe möchte ich am liebsten Weglaufen weil ich Angst habe rot zu werden. Obwohl zwischen "ihrem" Mann und mir noch gar nichts gelaufen ist und wahrscheinlich auch nie wird. Sobald ich aus ihrer Reichweite bin fange ich fast an zu heulen. Es ist ein Scheiss Gefühl wenn man denkt man hätte den Richtigen gefunden aber kann niemals mit ihm zusammen sein!! Noch dazu kann man mit niemandem darüber reden, denn sollte das rauskommen ist vielleicht seine Ehe am Ende. So blöd sich das auch anhören mag, aber das möchte ich nicht. ich weiss dass er seine Frau liebt und seine Tochter noch viel mehr. wir sind beide in einer unlösbaren Situation und langsam macht es mich fertig!
Ich dachte es wäre nur eine leichte Verliebtheit, aber es wird immer stärker das Gefühl und am schlimmsten ist die Sehnsucht. Es fühlt sich an wie Heimweh, ein schreckliches Gefühl. Seit 2 Wochen höre ich nicht auf permantent essen in mich reinzu stopfen und werde dicker und dicker, aber ich kann einfach nicht aufhören. Mein Kopf sagt:"Du bist ein Fettsack und musst aufhören soviel Scheisse zu essen" und mein Bauch sagt:"Ach scheiss drauf er wird dich eh nie nackt sehn" langsam fange ich an einem Sumoringer zu ähneln.
Ich hasse die Situation und ich hasse es dass ich soviele Skrupel habe mir einfach zu nehmen was ich will wie soviele andere Menschen es auch machen. Aber ich glaube ich könnte nicht damit leben und wer weiss ob es hält? Dann habe ich was ich will und er hat ne kaputte Ehe und Schulden. Ich bin Verzweifelt...
Das komischste ist, das seine Frau etwas ahnt. Sie hat ihn gefragt ob er sich in eine andere Verliebt hätte und er hat geleugnet. Aber sie haben wohl Streit weil er sich verändert hat.
Ich glaube nicht, dass er zu diesem Thema einen Rat gibt der Hilfreich wäre. Es gibt nur eine Lösung und die heisst FINGER WEG! Allen Frauen in dieser Situation kann ich nur sagen, dass es kein beschisseneres Gefühl als dieses. Nähmlich eine Familie nicht zu zerstören. Es sei denn er tut es selber, dann greift zu!











Richtig: Finger weg!
Aus Sicht einer Ehefrau, deren Mann sich verguckt hat, kann ich das nur ganz deutlich empfehlen. Aber nicht, weil ich ihn dir nicht gönne. Lass das die "Eheleute" unter sich ausmachen. Wenn es nicht mehr passt, dann werden sie sich sowieso trennen. Und dann kannst du immer noch mit ihm zusammenkommen. Wenn du dich da jetzt einmischt, bist du in ihren Konflikt verwickelt. Und falls sie sich dann wieder versöhnen, bist nur DU die Schuldige. Also rede mit ihm über alles und halte dich dann aus der bestehenden Beziehung raus.
Und ein Tipp: Iss nicht so viel! Das hilft auch nichts.
LG
Sommerlinde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2008 um 21:52

Bei sich selbst suchen
Hallo, ich habe deinen Text gerade gelesen und möchte Dir etwas dazu schreiben. Ein Mann der ein Mann ist und auf den man bauen möchte der geht aus eigenen Stücken. Niemand hat damals als mein ex seine Frau für mich verlassen hat daran gedacht, das die beiden-jeder für sich- ein persönliches Problem haben. Ich war nur das i-tüpfelchen. Das gleiche Problem wie bei den beiden stellte sich bei uns dann auch heraus und bei der nächsten wird es wieder so sein. Was ist es bei dir was dich an so einen unerreichbaren Mann so fasziniert? Vielleicht der gedanke am ende zu "gewinnen" die besondere Liebe zu sein? Ganz ehrlich, die die nebenherlaufen sind nie die letzte Wasserstelle in der Wüste, das denken die Frauen nur zu oft. Wenn er sich doch trennen möchte warum tut er es nicht? Feigheit? Spielt Geld eine Rolle? Das tolle Bild vor den anderen? Ist das Haus und das Ansehen weg? Ganz ehrlich, ich habe meinen Mann schwanger sogar verlassen weil es nicht mehr funktionierte und alles ist den Bach runtergegangen aber ich weiß jetzt----WENN MAN DAS WILL DANN GEHT MAN. Es kann nicht sein das er nur mithilfe einer anderen Frau von zuhause geht. Dann wird er immer hilfe für Dinge im Leben benötigen die von bedeutung sind. Das ist etwas was man ganz allein machen muss. Und wenn DU die auserwählte bist-dann brachst du keine Angst haben zu warten. Sollte dein Warten nicht belohnt werden war es eh der falsche. DU BIST EIN HAUPTGEWINN; VERSCHENK DICH NICHT!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 14:44


Ich habe das nach 7 Jahren hinter mir.
Leider geht das fast nie gut aus. Du wirst hingehalten und immer wieder vertröstet.
Wie bereits bei einigen Antworten erwähnt: WENN er sich trennen wollte, wäre er schon VOR dir von zuhause weggegangen.
Tut mir leid, ich wollte es auch nie glauben.
"Meiner" ist heute noch mit seiner Frau zusammen.
Wieso hast du eigentlich keinen Namen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 14:49

Hallo Gina
der Thread ist aus 2005 - aber trotzdem: hast Du gut geschrieben!

lg chaos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 15:32


hey lass dich drauf ein und geniess es solange du dich damit wohl fühlst..hab auch n verhältnist mit vergebenem mann...er hat sogar ne 2jährige tochter...er ist derjeniger der zu dir nei sagen müsste denn er ist i einer beziehung...wenn er nicht nein sagen kann ist das nicht dein problem...alles gut mach es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2009 um 17:12


du wirst s net glauben aber auch ich hab mal keine lust mit ihm zu poppen und warum verarschen??zwischen uns ist doch alles geklärt...wer verarscht denn jemanden?ich will mit ihm vögeln und er will es auch...was hat das mit verarschen zu tun..wir wollen es doch warum soll sie was durchlesen...is doch ähnlich..sie überlegt ob es richtig ist mit ihm was anzufangen..und ich sage JA weil sie sonst nicht weiss ob es richtig ist...du kannst es doch anders machen...is doch dein ding...jedem das seine das buchstaben fehlen tut mir natürlich leid aber es dauert mir zu lange noch mal auf rechtschreibung und grammatik zu achten...konntest doch auch so lesen wie mir scheint ciaoi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe! Ich weiss nicht was ich über ihn denken soll..was haltet Ihr davon?
Von: toiba_12300094
neu
14. Mai 2009 um 16:59
Noch mehr Inspiration?
pinterest