Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen verheirateten Mann

Verliebt in einen verheirateten Mann

26. September 2013 um 15:39

Ich weiß nicht mehr weiter! Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder. Seit vier Jahren habe ich eine Affaire mit einem verheirateten Mann, auch zwei Kinder. Alles begann ganz harmlos. Er erster Vorsitzender, ich zweite Vorsitzende in unserem Verein. Wir wohnen in einem Dorf mit 2000 Einwohnern. Zuerst harmlose witzige SMS, die immer privater und intimer wurden. Irgendwann trafen wir uns, und es wuchs seitdem eine tiefe Liebe zwischen uns. Wir hatten nie vor, unsere Familien zu verlassen, so wie es war war es gut. Täglich haben wir uns geschrieben, was wir gerade machen, wie es uns geht, was uns bewegt. Es war ein richtiges DoppelLeben. Unsere SMS brachten uns durch den Tag, während wir trotzdem jeder unser FamilienLeben aufrecht hielten. Leider hat er vor einigen Monaten sein Handy offen liegen lassen, und seine Frau hat unsere SMS gelesen. Seitdem zieht das Leben wie im Film an mir vorbei. Er sagt zwar, dass er mich liebt, aber er kann seinen Kindern keine Trennung zumuten. Und auch ich scheue mich vor einem solchen Schritt. Sehen können wir uns auch nicht mehr, er wird auf Schritt und Tritt von ihr kontrolliert, außerdem hat er angst, dass uns nun irgendwer zusammen sehen könnte, und das bei seiner Frau ankommt. Schreiben kann er nur noch, wenn er auf der Arbeit ist, danach muss er alles inkl meiner Nummer löschen, da seine Frau nun auch das Handy kontrolliert. Er wohnt in der Nachbarschaft, und somit begegne ich seiner Frau und ihm immer und immer wieder, sie hat mich sogar schon auf der Straße angehalten, um mir zu sagen, was ich für ein Mensch bin. Tja, recht hat sie. Sie wird über die Sache nichts sagen, da sie ihre Ehe, ihre Kinder schützen will. Sie denkt allerdings auch, dass ich keinen Kontakt mehr zu ihrem Mann habe. Wir lieben uns, können uns aber nie mehr sehen!!! Es ist unerträglich. Diese angst, dass sie doch kein StillSchweigen bewahrt, diese Trauer, meine grosse Liebe nie mehr in den arm nehmen zu dürfen, ihn aber ständig im Dorf zu treffen, die angst, dass sie mich erneut auf der Strasse zur Rede stellt, ihm nicht mehr schreiben zu dürfen, wenn mir etwas auf der Seele liegt, schreiben kann ich ihm nur, wenn er zuerst schreibt von der Arbeit aus. Ich bin so froh, dass ich meine Kinder habe, die mir zum Glück nie Kummer bereitet haben. Sie geben mir Halt, geben mir Kraft, weiterzumachen. Täglich mache ich mir Gedanken, mir das Leben zu nehmen, täglich frage ich mich, wie es am besten funktioniert. Aber ich kann meine Kids noch nicht allein lassen. Es ist so furchtbar schrecklich, mein Leben so weiterzuführen. Wir lieben uns, und dennoch können wir diese Liebe nicht ausleben. Ich weiß nicht, wie ich weitermachen soll. Es ist alles so sinnlos geworden. Den Kontakt ganz abbrechen kann ich nicht. Wir haben es bereits probiert, irgendetwas führt uns immer wieder zusammen, bringt uns doch immer wieder dazu, dass wir uns schreiben. Trennung kommt für uns auch nicht in Frage (Kinder, Haus, Finanzen usw). Was soll ich nur machen? So weitermachen, schreiben, aber nicht mehr sehen, nicht mehr miteinander reden dürfen ist so fürchterlich schmerzhaft. Alles Mist... Wer hat einen Rat für mich? Wemigeht es ähnlich? Wie habt ihr es überstanden?

Mehr lesen

26. September 2013 um 17:24

Kinder, Haus, Finanzen....
Bleibt Eltern für die Kinder. Verkauft das Haus und zieht endlich ein Schlussstrich.

Aber 4 Jahre mit jemandem leben, den man eigentlich nicht will und dazu noch den Rest seines Lebens (oder zumindest bis die Kinder außer Haus sind) mit ihm verbringen.....

Sorry, aber nicht nur das Ihr euer Leben wegschmeißt, tut ihr es auch noch von euren Partnern, die auf diese falsche Beziehung noch Kraft aufwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 17:30
In Antwort auf alexus26

Kinder, Haus, Finanzen....
Bleibt Eltern für die Kinder. Verkauft das Haus und zieht endlich ein Schlussstrich.

Aber 4 Jahre mit jemandem leben, den man eigentlich nicht will und dazu noch den Rest seines Lebens (oder zumindest bis die Kinder außer Haus sind) mit ihm verbringen.....

Sorry, aber nicht nur das Ihr euer Leben wegschmeißt, tut ihr es auch noch von euren Partnern, die auf diese falsche Beziehung noch Kraft aufwenden.

Du hast recht...
...aber es geht einfach nicht. Es hängt so viel dran. Nicht nur materiell, auch die Personen in unserem gesamten Umfeld. Es hat alles keinen Sinn mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 17:39
In Antwort auf alexus26

Kinder, Haus, Finanzen....
Bleibt Eltern für die Kinder. Verkauft das Haus und zieht endlich ein Schlussstrich.

Aber 4 Jahre mit jemandem leben, den man eigentlich nicht will und dazu noch den Rest seines Lebens (oder zumindest bis die Kinder außer Haus sind) mit ihm verbringen.....

Sorry, aber nicht nur das Ihr euer Leben wegschmeißt, tut ihr es auch noch von euren Partnern, die auf diese falsche Beziehung noch Kraft aufwenden.

Eltern, Freunde...
...Geschwister und Verwandte, auch Arbeitskollegen, Nachbarn...
Wie soll man sowas erklären? Wir können es uns selbst ja nicht erklären. Zudem arbeite ich im Dorf, kenne alle unsere Patienten. Ich kann einfach nicht diesen Schritt gehen. Und er wegen seiner Kids schon gar nicht. Ich kann da nicht mehr mit umgehen. Gibt nur zwei Möglichkeiten: damit abfinden, oder dem Leben tatsächlich ein Ende setzen.
Man kann zwar seine Augen verschließen vor dem, was man nicht sehen will, jedoch nicht sein Herz vor dem, was man nicht fühlen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 17:41

Was willst du?
Hallo,

eigentlich ist mir schon klar was du möchtest, denn du hast hier nicht mit einem Satz deinen Mann erwähnt. Alles dreht sich um deinen Geliebten.

Wenn für dich und deinen Geliebten keine Trennung in Frage kommt, dann solltest du wahrscheinlich Kraft und Gefühl in deine Ehe stecken.

Ich frage mich wie andere Paare eine Trennung schaffen, die ebenfalls Kinder, Eigentum und gemeinsame Finanzen haben.

ist so eine heimliche Affäre nicht eigentlich die bequemste Lösung, Problemen, Alltag und Sorgen Zuhause aus dem Weg zu gehen?

Du möchtest einen Rat: wenn weder für dich noch für deinen Geliebten eine Trennung in Frage kommt, ihr euch nur noch sporadisch treffen und schreiben könnt, welches natürlich eine unbefriedigende Situation ist, dann wäre es Zeit einen Schlußstrich zu ziehen.

Eigentlich ist mein Gedanke wenn die Gefühle wirklich so groß sind, dann wäre auch eine Trennung von euren Ehepartnern möglich.

Ja, ich weiß wie eine Trennung sich anfühlt, Ich bin alleinerziehende Mutter, mein Mann hatte eine Geliebte und ich habe dann die Trennung vollzogen, die mein Mann nicht wollte. Im Grunde war ihm das Familienleben und die Geliebte nebenbei wichtig.

Jetzt lebt er alleine, denn mit seiner Geliebten hat es nicht funktioniert. Er hat nie mit ihr zusammen gelebt, denn dafür hat es nicht gereicht.

Übrigens müssen Kinder keinen Schaden aus der Trennung ihrer Eltern ziehen, denn es ist wichtiger das sie in einer ehrlichen Umgebung aufwachsen, als wie in einem gespieltem Familienleben.

Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 17:53
In Antwort auf kleines1968

Was willst du?
Hallo,

eigentlich ist mir schon klar was du möchtest, denn du hast hier nicht mit einem Satz deinen Mann erwähnt. Alles dreht sich um deinen Geliebten.

Wenn für dich und deinen Geliebten keine Trennung in Frage kommt, dann solltest du wahrscheinlich Kraft und Gefühl in deine Ehe stecken.

Ich frage mich wie andere Paare eine Trennung schaffen, die ebenfalls Kinder, Eigentum und gemeinsame Finanzen haben.

ist so eine heimliche Affäre nicht eigentlich die bequemste Lösung, Problemen, Alltag und Sorgen Zuhause aus dem Weg zu gehen?

Du möchtest einen Rat: wenn weder für dich noch für deinen Geliebten eine Trennung in Frage kommt, ihr euch nur noch sporadisch treffen und schreiben könnt, welches natürlich eine unbefriedigende Situation ist, dann wäre es Zeit einen Schlußstrich zu ziehen.

Eigentlich ist mein Gedanke wenn die Gefühle wirklich so groß sind, dann wäre auch eine Trennung von euren Ehepartnern möglich.

Ja, ich weiß wie eine Trennung sich anfühlt, Ich bin alleinerziehende Mutter, mein Mann hatte eine Geliebte und ich habe dann die Trennung vollzogen, die mein Mann nicht wollte. Im Grunde war ihm das Familienleben und die Geliebte nebenbei wichtig.

Jetzt lebt er alleine, denn mit seiner Geliebten hat es nicht funktioniert. Er hat nie mit ihr zusammen gelebt, denn dafür hat es nicht gereicht.

Übrigens müssen Kinder keinen Schaden aus der Trennung ihrer Eltern ziehen, denn es ist wichtiger das sie in einer ehrlichen Umgebung aufwachsen, als wie in einem gespieltem Familienleben.

Kleines 1968

...aber ich hab Angst davor!
Eigentlich weiß ich das ja alles. Aber ich hab solche Angst. Egal für was ich mich entscheide, es scheint mir nichts richtig zu sein. Und da er sich klar für seine Frau entschieden hat, die er gar nicht liebt wäre es für mich das beste, einen Schlussstrich zu ziehen. Aber so gar nichts mehr von ihm zu hören, was er macht, wie es ihm geht... Ich weiß, das beste wäre es. Aber irgendwie komm ich nicht von ihm los.
Und du hast recht, meinen Mann hab ich nicht erwähnt. Ich bin froh, dass er der Papa meiner Kinder ist, und als diesen respektiere ich ihn auch sehr. Wir als Paar haben uns leider sehr auseinander gelebt, und unser SexLeben ist sehr langweilig geworden. Ich weiß überhaupt nicht mehr, wer ich bin und wo ich hingehöre. Deswegen schreib ich hier. Und ich finde es gut, wenn ihr mir ehrlich eure Meinung schreibt. Vielleicht muss man mir auch mal ordentlich den Kopf waschen, dass ich mal wieder klarer sehen kann! Psychologe hab ich übrigens schon ausprobiert, entweder war es einfach der falsche, oder es ist einfach nichts für mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 17:57
In Antwort auf esin_12503327

...aber ich hab Angst davor!
Eigentlich weiß ich das ja alles. Aber ich hab solche Angst. Egal für was ich mich entscheide, es scheint mir nichts richtig zu sein. Und da er sich klar für seine Frau entschieden hat, die er gar nicht liebt wäre es für mich das beste, einen Schlussstrich zu ziehen. Aber so gar nichts mehr von ihm zu hören, was er macht, wie es ihm geht... Ich weiß, das beste wäre es. Aber irgendwie komm ich nicht von ihm los.
Und du hast recht, meinen Mann hab ich nicht erwähnt. Ich bin froh, dass er der Papa meiner Kinder ist, und als diesen respektiere ich ihn auch sehr. Wir als Paar haben uns leider sehr auseinander gelebt, und unser SexLeben ist sehr langweilig geworden. Ich weiß überhaupt nicht mehr, wer ich bin und wo ich hingehöre. Deswegen schreib ich hier. Und ich finde es gut, wenn ihr mir ehrlich eure Meinung schreibt. Vielleicht muss man mir auch mal ordentlich den Kopf waschen, dass ich mal wieder klarer sehen kann! Psychologe hab ich übrigens schon ausprobiert, entweder war es einfach der falsche, oder es ist einfach nichts für mich!

Stark
Tut mir übrigens sehr leid, dass dir das passiert ist. Du musst eine starke Frau sein. Ziehe den Hut vor dir. Und danke für deine ehrliche Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 18:11

Recht hast du...
Gibt's nicht's weiter zu zu sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 20:05

Immer noch mal drauf - danke
Hab echt gedacht, hier wäre ein seriöses Forum, in dem man nicht mit Füssen getreten wird, wenn man sowieso schon am Boden liegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 6:15

Was ich erwartet habe?
Das es jemanden gibt, der vielleicht ähnliches erlebt hat, und mir einen Tipp geben kann, wie man das alles bewältigen kann. Und einen Glückwunsch hab ich schon mal gar nicht erwartet...
Aber egal, war ein Fehler, hier auf Hilfe zu hoffen, wie so vieles in meinem Leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 6:25

Und natürlich
Schreibe ich hier über mich und mein Drama. Das ist das, wo ich momentan dran zu zerbrechen drohe... Hab einfach auf jemanden gehofft, der mich versteht und nicht noch weiter drauf schlägt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 7:40

Merlin
ich hab dir ein PN geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 8:10
In Antwort auf ekta_11942575

Merlin
ich hab dir ein PN geschickt

Danke
Ich melde mich Nachher bei dir zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 8:29

Immer schön drauf rumhacken
Also Leute, jetzt mal ehrlich...
Muss man so auf jemanden rumhacken, der sich eh schon sch... fühlt ??
Ok, es ist alles nicht so toll - 4 Jahre Affäre ??, ist das richtig?
Das muss "Mann" doch merken, was bringt es, eine unglückliche Ehe zu führen?
Kinder haben nur eine glückliche Kindheit, wenn ihre Eltern auch glücklich sind.
Sollen eure Kinder später auch so ein trauriges Dasein führen, nur weil sie es von euch so vorgelebt bekommen haben und vielleicht nicht anders kennen?
Und Überleg mal, wie soll dein Leben in 5 - 10 Jahren aussehen?
An der Seite eines Mannes,den du als Vater deiner Kinder akzeptierst, aber nicht liebst und dich nach jemand anders verzehrst.
Das ist deinem Mann gegenüber auch nicht fair.
Sch... auf die Leute im Dorf, ich denke, da hat jeder vor seiner eigenen Haustür zu kehren!
Es ist dein Leben und nur DU kannst entscheiden, wie du es leben möchtest.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2013 um 12:31
In Antwort auf yaa_12568100

Immer schön drauf rumhacken
Also Leute, jetzt mal ehrlich...
Muss man so auf jemanden rumhacken, der sich eh schon sch... fühlt ??
Ok, es ist alles nicht so toll - 4 Jahre Affäre ??, ist das richtig?
Das muss "Mann" doch merken, was bringt es, eine unglückliche Ehe zu führen?
Kinder haben nur eine glückliche Kindheit, wenn ihre Eltern auch glücklich sind.
Sollen eure Kinder später auch so ein trauriges Dasein führen, nur weil sie es von euch so vorgelebt bekommen haben und vielleicht nicht anders kennen?
Und Überleg mal, wie soll dein Leben in 5 - 10 Jahren aussehen?
An der Seite eines Mannes,den du als Vater deiner Kinder akzeptierst, aber nicht liebst und dich nach jemand anders verzehrst.
Das ist deinem Mann gegenüber auch nicht fair.
Sch... auf die Leute im Dorf, ich denke, da hat jeder vor seiner eigenen Haustür zu kehren!
Es ist dein Leben und nur DU kannst entscheiden, wie du es leben möchtest.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Danke
Das war nett von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2013 um 13:33

Das war sehr ausführlich
Das war ehrlich und sehr ausführlich geantwortet. Du hast dir also alles genau durchgelesen und dir Gedanken darüber gemacht, dir sogar mühe gemacht, so ausführlich zu antworten. So etwas schätze ich sehr und habe es hier auch erwartet. Es hat mir die Augen geöffnet, und mich klar sehen lassen...du hast recht, ich bin feige, bequem bin ich nicht, aber ordentlich feige! Durch und durch. Ich weiß, ich hab falsch gehandelt, und ich kann zu meinem Fehler nicht stehen!
Er hat den Kontakt zu mir nicht abgebrochen. Und nur weil er sagt, dass er seine Frau nicht liebt sollte ich ihm das vielleicht nicht wirklich glauben, genau richtig. Und es stimmt auch, dass es einen weg geben würde, wenn er mich nur genug lieben würde... Er sagt, er liebt seine Kinder, und die lieben sie, deshalb kann er sie nicht verlassen.
Zu dem Thema suizid...meine schulfreundin hat sich vor einigen Jahren das Leben genommen. Sie konnte und wollte mit der schuld, die sie sich aufgeladen hat nicht mehr leben, und so hat sie diesen weg gewählt. Hat es genau so gewollt. Schlimm war es, besonders für die Familie mit zwei kleinen Kindern. Aber ich bewundere momentan in meiner Situation ihren Mut, diesen Schritt getan zu haben. Niemand hat über die Familie getuschelt.
Hab einfach das Gefühl, diesen Kummer nicht mehr loszuwerden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 13:27
In Antwort auf ekta_11942575

Merlin
ich hab dir ein PN geschickt

Sheldy
Sheldy, ich kann dir keine privaten Nachrichten mehr schicken ich kann deine empfangen, aber wenn ich dir antworte steht da plötzlich, dass du keine privaten Nachrichten mehr empfangen möchtest! Leider kann ich dich nicht anders erreichen! Ich hoffe, du liest das jetzt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 21:54

Kein Mitleid für Scheisse
weiss Dein Mann davon? Wäre ich die beschissene Ehefrau, ich würde es ihm stecken. Hast Du eine Ahnung wie die Frau sich fühlt, wie Dein Mann sich fühlen muss? Dann macht doch Nägel mit Köpfen wenn ihr euch doch so sehr liebt, blabla..
Zum Kotzen wenn ich sowas lese kommt mir die Galle hoch. Alle um einen herum belügen und betrügen und hier auf Mitleid hoffen? Nee, von mir nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 9:14

Lügen
sehe ich auch so. Wenn die Liebe doch so gross ist, sollen sie doch dazu stehen und nicht weiterhin alle belügen und betrügen. Ekelhaft so eine Verlogenheit und Feigheit dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Höhe Ansprüche
Von: anat_11867677
neu
28. September 2015 um 3:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper