Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen verheirateten Mann...

Verliebt in einen verheirateten Mann...

18. Mai 2012 um 1:02 Letzte Antwort: 26. Januar 2013 um 14:46

Hallo,

ich möchte gerne mal meinem Herz Luft machen und mir ein paar Ratschläge von euch holen.

Ich bin verliebt, wie man oben lesen kann in einen Mann der verheiratet ist. Nicht nur das, er hat auch noch zwei Kinder.

Vor ca. einem halben Jahr hab ich ihn kennengelernt und mich auf den ersten Blick verliebt. Er sich (anscheinend) auch in mich. Wir haben uns öfters getroffen. Er hat sogar seiner Frau von mir erzählt. Hat mit mir telefoniert während sie im Raum war. Sie hat mich übers Telefon angeschrien ob mir "Schlam**" bewusst ist, dass ich eine Familie zerstöre blablabla.
Er hat mich mir sein Kind vorgestellt, trafen uns immer wieder, alleine oder mit Kind.
Irgendwann beschlossen wir die Sache aufzuhören da wir keine gemeinsame Zukunft haben, er würde sich zwar scheiden lassen aber er möchte dass ich JETZT glücklich bin und nicht irgendwann bis die Scheidung durch ist. Also gut, trennten wir uns.

Dies ging ganze zwei Wochen gut.
Seitdem treffen wir uns wieder regelmäßig. Sehr oft auch mit den Kind. Seine Frau ist der Annahme, dass wir den Kontakt abgebrochen haben.
Er sagt immer und immer wieder wie sehr er mich liebt, dass er mich glücklich machen möchte. Ich bin auch oft bei ihm zu Hause wenn die Frau in der Arbeit ist. In keinster Weise stresst er mich, dass ich doch langsam gehen soll... Er sagt auch er wäre bereit, dass seine Frau uns gemeinsam bei ihm in der Wohnung "entdeckt"...
Trotzdem bewegt sich nichts in Richtung Scheidung. Immer noch lebt er in derselben ehelichen Wohnung.
Sonntags meldet er sich kaum - Familientag ?!?
Ich weiß nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Die Liebe wird immer stärker.
Auf der einen Seite möchte ich es beenden, weil ich merke dass es immer schwerer wird. Auf der anderen Seite soll es nicht aufhören. Er tut mir eigentlich so gut.
Er antwortet auf all meine Fragen.... Erzählt mir alles was ich wissen möchte.
Hat auch vor den Kindern keine Berührungsängste mir gegenüber, möchte das ich mich mit dem Kind beschäftige.
Hat keinerlei Angst sich mit mir in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Plant die Zukunft mit mir.

Das kann doch nicht alles eine Affaire sein, oder? Bzw. das kann doch nicht alles gelogen sein?
Wird er sich jemals trennen?

Vielen Dank schon jetzt, dass ihr euch das durchgelesen habt, vielleicht gibt es hier jemanden der das selbe schon mal erlebt hat. Vielleicht gibt es sogar Männer die mir irgendwie seine Gedankenwelt erklären könnten....
DANKE

Mehr lesen

18. Mai 2012 um 7:54

Unmöglich die Kinder mitreinzuziehen...
Ich find es unmöglich von diesem Mann, dass er mit dir im Beisein eines oder beider Kinder rummacht. Von mir aus kann er treiben was er will, aber er soll seine Kinder raushalten!!! Das ist echt unter aller Sau - und das sollte auch dir zu denken geben!

Zum restlichen Text: Du bist auch nur eine von vielen verliebten naiven Frauen, die auf das Gesabbel ihres verheirateten Typen hereinfallen. Verschwende weiter deine Zeit mit ihm und warte auf die Trennung. Es passiert immer wieder, dass die Ehefrau die Nase voll hat und sich trennt. Und dann hast du ihn ganz allein für dich. Dann hast du wirklich einen tollen Fang gemacht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Mai 2012 um 10:10

Verliebt in eine verheirateten mann
hallo, ich möchte nicht in deiner haut stecken, eine schreckliche situation für dich ( die kinder würde ich an deiner stelle aus dem spiel lassen, entweder triffst du dich mit ihm alleine oder du lässt es bleiben). ich kann dich so gut verstehen, ich saß in einer ähnlichen situation ein paar jahre fest, ich hatte freundinnen, die mir bei jedem treffen gute ratschläge gaben, manchmal war ich wütend, ich hatte das gefühl sie verstehen mich nicht.
darum werde ich dir nicht sagen was du tuen solltest, ich teile dir nur meine erfahrung mit.
ich dachte mit ihm und mir das sei etwas großes, die liebe meines lebens. ich wurde emotional abhängig, meine gedanken kreisten nur noch um ihn, ich konnte mich auf nichts mehr freuen, ich hatte keinen spass mit freunden, ich vernachlässigte meine bedürfnisse.
ich hoffte, ich wartete auf veränderungen von ihm, wie naiv von mir, meine aufgabe wäre es gewesen eine veränderung herbei zu führen .....ich drehte mich im kreis.
ich wurde immer trauriger, ich fing an zu fressen (ich nahm in einem jahr 15 kilo zu) ich bekam depressionen, ich brauchte sehr, sehr lange um mich aus dieser situation zu lösen, es war ein langer prozess.
an mein leid, gebe ich ihm nicht die schuld , ich habe mich auf dieses spiel eingelassen, ich habe nicht gut auf mich aufgepasst, ich traff fehlentscheidungen.
ich habe mir hilfe bei einer therapeutin gesucht,
Ich habe diese zeit überstanden, ich bin daran gewachsen, mir geht es heute sehr gut, ich lebe alleine und bin glücklich.
Ich bin wieder schlank, ich sehe super aus, ich habe eine neue ausbildung, ich habe wieder spass an meinen hobbys, ich treffe mich wieder mit meinen freundinnen, ich lebe wieder und nehme aktiv am leben teil.
P.S. und vor einer neuen liebe habe ich keine angst, ich werde mich niemals mit weniger zufrieden geben, als meinen persönlichen traummann. Und ich passe sehr gut auf mich auf!!!! ich wünsche dir einen kurzen leidensweg! Alles gute!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2012 um 16:25

Charakterschwein
Hallo,

entschuldige diese Überschrift, doch ich glaube das das so ziemlich genau auf ihn zutrifft.

Wie verletzend muss diese Situation für seine Frau sein. Er hat null Hemmungen bzw. den Anstand seine Ehe anständig zu beenden. Warum? Ganz einfach, weil er ein williges Häschen gefunden hat, was bereitwillig und ebenso skrupellos seine Betrügereien mitmacht.

Das allerletzte ist wirklich, das er sein Kind da mithineinzieht. Anscheinend bist du kinderlos, denn kein vernünftiger Mensch würde das zulassen, das ein Kind das miterlebt.

Wahrscheinlich stimmt es, das er seine Frau nicht mehr liebt, denn wer einen Menschen so behandelt liebt nur sich selbst. Doch an deiner Stelle würde ich mir keine Hoffnungen machen, denn du wärst die Nächste die abserviert wird.

Kleines 1968

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2012 um 22:21

Ich finde, hört sich gut an
habe keine Vorurteile, Gefühle entstehen halt....

Ich würde an deiner Stelle genießen was ist und keinen Druck machen, wird sich alles finden...die Kids würde ich aber außen vor lassen.

Viel Glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2012 um 23:55

Unter aller Sau!
Ich kann susiii123 und kleines1968 da nur voll und ganz zustimmen :suoer: Als Vater und als Mann 'ne Niete Was meinst du, wie er dich behandeln wird, wenn es mal soweit ist.

Letztlich hast du aber auch nichts anderes verdient, du ziehst ja am gleichen Strang

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2012 um 23:10

6 Monate kennt ihr Euch...
1. Er hat seiner Frau von Dir erzählt, heißt aber nicht, dass er so respektlos sein muss, und in ihrer Gegenwart mit Dir zu telefonieren.
2. Er stellt Dir sein Kind vor, dann macht ihr Schluss- weil er meint, er kann Dich JETZT nicht glücklich machen.
3. Ihr habt wieder Konakt, aber seine Frau weiß nichts davon.
4. Du gehst zu ihm nach Hause, spielst mit dem Kind, die Frau ist nicht da... Das Kind verplappert sich nie?
5. Sonntag meldet er sich nicht, klar, seine Frau glaubt die Affäre ist vorbei.
6. Er sagt, er liebt Dich.

Also, ich weiß nicht ob er überhaupt an anderen Menschen denkt außer an sich selbst. Würde er seine Frau lieben, könnte er ihr so eine Situation- wie oben geschildert - nicht zumuten. Würde er sein Kind lieben, könnte er es niemals für seine Zwecke benutzten. Würde er Dich lieben, wäre er jetzt bei Dir. Mehr gibt es, glaube ich nicht zu sagen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juni 2012 um 20:39
In Antwort auf indira_11896532

Verliebt in eine verheirateten mann
hallo, ich möchte nicht in deiner haut stecken, eine schreckliche situation für dich ( die kinder würde ich an deiner stelle aus dem spiel lassen, entweder triffst du dich mit ihm alleine oder du lässt es bleiben). ich kann dich so gut verstehen, ich saß in einer ähnlichen situation ein paar jahre fest, ich hatte freundinnen, die mir bei jedem treffen gute ratschläge gaben, manchmal war ich wütend, ich hatte das gefühl sie verstehen mich nicht.
darum werde ich dir nicht sagen was du tuen solltest, ich teile dir nur meine erfahrung mit.
ich dachte mit ihm und mir das sei etwas großes, die liebe meines lebens. ich wurde emotional abhängig, meine gedanken kreisten nur noch um ihn, ich konnte mich auf nichts mehr freuen, ich hatte keinen spass mit freunden, ich vernachlässigte meine bedürfnisse.
ich hoffte, ich wartete auf veränderungen von ihm, wie naiv von mir, meine aufgabe wäre es gewesen eine veränderung herbei zu führen .....ich drehte mich im kreis.
ich wurde immer trauriger, ich fing an zu fressen (ich nahm in einem jahr 15 kilo zu) ich bekam depressionen, ich brauchte sehr, sehr lange um mich aus dieser situation zu lösen, es war ein langer prozess.
an mein leid, gebe ich ihm nicht die schuld , ich habe mich auf dieses spiel eingelassen, ich habe nicht gut auf mich aufgepasst, ich traff fehlentscheidungen.
ich habe mir hilfe bei einer therapeutin gesucht,
Ich habe diese zeit überstanden, ich bin daran gewachsen, mir geht es heute sehr gut, ich lebe alleine und bin glücklich.
Ich bin wieder schlank, ich sehe super aus, ich habe eine neue ausbildung, ich habe wieder spass an meinen hobbys, ich treffe mich wieder mit meinen freundinnen, ich lebe wieder und nehme aktiv am leben teil.
P.S. und vor einer neuen liebe habe ich keine angst, ich werde mich niemals mit weniger zufrieden geben, als meinen persönlichen traummann. Und ich passe sehr gut auf mich auf!!!! ich wünsche dir einen kurzen leidensweg! Alles gute!

@ annekathrin17
Hut ab, du bist eine starke Frau und es ist sehr aufmunternd, von deiner Erfahrung und deiner Entwicklung zu lesen!
Dieser Teufelskreis einer Geliebten kann wirklich zur Hölle werden und es liegt nur an einem selbst, dass man da hinein geraten ist und man muss genuauso selbst wieder den Ausstieg schaffen. Ich denke, wenn man oft genug demonstriert bekommt, dass einem dieser Mann im Grunde nichts gutes will und einem schon lange nicht mehr wirklich gut tut, dann ist der Zeitpunkt des Absprunges bald gekommen. Vorallem sollte man sich bei dem ständigen Hoffen und Wünschen, immer auch vor Augen halten, dass dieser Mann lügt ohne rot zu werden, verletzt, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, im Grunde nur nutzniesst, dass man eine Schwäche für ihn hat. Will man so mit ihm in einer festen Bindung leben? Wird er da nicht genauso wenig Skrupel haben?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juni 2012 um 13:47

Hey sannerlii,
erst mal muss ich dir sagen das du mit dieser Situation ganz bestimmt nicht alleine bist. Ich erlebe gerade etwas ähnliches, aber dazu gleich mehr.

Bei dir ist es warscheinlich am Anfang genau so gelaufen wie bei mir. Als erstes fandest du ihn ganz nett, hast dir gedacht er ist interessant. Dann war er immer lieb zu dir und dein Kopf hat dir gesagt, lass die Finger davon das kann einfach nicht gut gehen, aber dein Herz hat dir gesagt, probiere es aus warscheinlich war der Reiz an einem aufregenden Abenteuer einfach zu verlockend und ehe du dich versiehst, steckst du mitten drinn.

Ich weiß das, das eine sehr schwierige Zeit ist, auf der einen Seite bist du glücklich mit ihm, genießt jede Sekunde in der ihr euch seht und du freust dich wenn er dich anruft. Auf der anderen Seite, das sind dann meistens die Tage an denen ihr nicht telefoniert und euch nicht seht, fragst du dich ob du das alles willst, ob du wirklich glücklich mit dieser Situation bist, aber sobald der nächste Anruf kommt sind alle Zweifel wie weg geblasen. Was du tun solltest und was du lieber nicht tun solltest, bezogen auf weiter machen oder alles beenden musst du für dich ganz alleine entscheiden. Macht es dich kaputt, oder machst du dein Leben von ihm abhängig? Wenn du merkst das es dir mit der Zeit immer schlechter geht, dann solltest du dich vielleicht mit dem Gedanken außeinander setzen, das es besser ist Schluss zu machen.

Der Mann mit dem ich eine Affäre habe ist auch verheiratet und hat auch zwei Kinder. Jedoch würde er nie auf die Idee kommen mit ihr über mich zu reden, oder mich seinen Kindern vorzustellen, das würde ich allerdings auch niemals zu lassen. Würde er mir sagen ich soll vorbei kommen, seine Kinder sind zwar da, aber seine Frau nicht würde ich dies warscheinlich ablehnen, denn das würde ich glaube ich nicht übers Herz bringen, ich denke dabei jetzt nicht an mich sondern an seine Kinder. Plötzlich eine andere Frau an Papas seite zu sehen mit der er kuschelt und rumknutscht stelle ich mir sehr hart vor. Vielleicht solltest du genau diesen Teil noch mal überdenken ob es wirklich so klug ist, dich in dem Beisein seiner Kinder mit ihm zu treffen. Wenn du damit allerdings keine Probleme hast, dann ist das ganz alleine deine Sache.

Liebe Grüße

Denkerin1992.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Januar 2013 um 14:46
In Antwort auf indira_11896532

Verliebt in eine verheirateten mann
hallo, ich möchte nicht in deiner haut stecken, eine schreckliche situation für dich ( die kinder würde ich an deiner stelle aus dem spiel lassen, entweder triffst du dich mit ihm alleine oder du lässt es bleiben). ich kann dich so gut verstehen, ich saß in einer ähnlichen situation ein paar jahre fest, ich hatte freundinnen, die mir bei jedem treffen gute ratschläge gaben, manchmal war ich wütend, ich hatte das gefühl sie verstehen mich nicht.
darum werde ich dir nicht sagen was du tuen solltest, ich teile dir nur meine erfahrung mit.
ich dachte mit ihm und mir das sei etwas großes, die liebe meines lebens. ich wurde emotional abhängig, meine gedanken kreisten nur noch um ihn, ich konnte mich auf nichts mehr freuen, ich hatte keinen spass mit freunden, ich vernachlässigte meine bedürfnisse.
ich hoffte, ich wartete auf veränderungen von ihm, wie naiv von mir, meine aufgabe wäre es gewesen eine veränderung herbei zu führen .....ich drehte mich im kreis.
ich wurde immer trauriger, ich fing an zu fressen (ich nahm in einem jahr 15 kilo zu) ich bekam depressionen, ich brauchte sehr, sehr lange um mich aus dieser situation zu lösen, es war ein langer prozess.
an mein leid, gebe ich ihm nicht die schuld , ich habe mich auf dieses spiel eingelassen, ich habe nicht gut auf mich aufgepasst, ich traff fehlentscheidungen.
ich habe mir hilfe bei einer therapeutin gesucht,
Ich habe diese zeit überstanden, ich bin daran gewachsen, mir geht es heute sehr gut, ich lebe alleine und bin glücklich.
Ich bin wieder schlank, ich sehe super aus, ich habe eine neue ausbildung, ich habe wieder spass an meinen hobbys, ich treffe mich wieder mit meinen freundinnen, ich lebe wieder und nehme aktiv am leben teil.
P.S. und vor einer neuen liebe habe ich keine angst, ich werde mich niemals mit weniger zufrieden geben, als meinen persönlichen traummann. Und ich passe sehr gut auf mich auf!!!! ich wünsche dir einen kurzen leidensweg! Alles gute!

Man/frau sollte nicht zu schnell urteilen.....
Hallo!

also ich finde, man sollte nicht zu schnell urteilen, wenn man selbst noch nie in so einer situation war.....

man/frau kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt und sicher kann man es ignorieren, unterdrücken oder was auch immer, aber manchmal kommt es nun mal vor, dass man - auch wenn das jetzt kitschig klingt - auf sein herz hört und sich auf etwas/jemanden einlässt, obwohl man weiß, dass es falsch ist und/oder wahrscheinlich keine zukunft hat....

anscheinend kommt sowas ja öfter vor als man denkt....bin nämlich auch grad in derselben bzw. ähnlichen situation - also verliebt in einem verheirateten mann, der noch dazu 2 kinder hat....

bei mir hatts sehr "harmlos" angefangen, kennen uns schon länger von der arbeit her und aus einem harmlosen flirt wurde dann mehr...

will jetzt bei meiner geschichte nicht ins detail gehen, wollte eigentlich nur sagen, dass diejenigen, die hier andere "verurteilen", etwas vorsichtig sein sollen, was sie hier schreiben....das untreue nicht ok ist, ist eh jedem klar, aber man/frau kann sich nun mal auch verlieben, wenn man in einer beziehung/ehe ist...und dass sich der verheiratete mann, überhaupt wenn kinder im spiel sind, nicht von heute auf morgen trennen kann/will, ist auch irgendwie logisch, steht ja doch viel auf dem spiel und ist eine wichtige entscheidung....

sicher gibts auch genug männer, die verheiratet sind, die nur auf ein abenteuer aus sind, und sowohl die ehefrau als auch die geliebte ver....., aber es muss nicht immer so sein, soll ja auch männer geben, die sich neu verlieben....

obs nur ausnutzen oder doch liebe ist, muss wohl jede frau/geliebte selbst herausfinden und eigene erfahrungen damit machen....wenn es einem aber in der "beziehung" immer öfter schlechter geht und es einem nicht gut tut, dann kann ich auch nur raten, das ganze zu beenden, auch wenns schwer fällt und weh tut.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram