Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen "vergebenen" Mann

Verliebt in einen "vergebenen" Mann

12. Januar 2008 um 22:20

Hallo zusammen!

Es geht nicht um mich, sondern um eine liebe Freundin von mir, die sich in einen vergebenen Mann verliebt hat. Ich kann ihr keinen richtigen Rat geben, was sie tun soll, weil ich glaub, dass ich nicht objektiv genug bin.
Deswegen wollt ich mir mal Meinungen von Leuten holen, die das ganze nüchtern betrachten können.

Die beiden haben sich vor nem knappen Jahr beim chatten kennengelernt und nach einigen Treffen und langen Telefonaten war es für die beiden klar, dass es mehr als Sympathie ist.
Es ist auch keine Bettgeschichte, da ich ihn auch kenne und so, wie er mit ihr umgeht, ist es mehr.
Er sagt auch, dass er sie liebt und will auch möglichst viel Zeit mit ihr verbringen.

Das Problem ist, dass er sich von seiner "festen" Partnerin nicht trennen kann, da auch Kinder vorhanden sind und auch noch andere Aspekte gegen eine Trennung sprechen. Ausserdem weiss seine Freundin nichts davon.
Natürlich will meine Freundin den Zustand ändern, weiss aber nicht, was sie machen soll. Ob es vielleicht sinnvoll ist, ihm ein Ultimatum zu stellen? Mich würde eure Meinung interessen. Vielen Dank schon mal!

Mehr lesen

12. Januar 2008 um 23:52

Wenn er...
...schon sagt, er "könne" sich nicht trennen, dann ist er auch nicht ernsthaft verliebt, sondern sucht nur ne Affäre.
Mag ja sein, daß er Deine Freundin toll findet, aber ernst meint ers nicht.
Ist ne ziemliche Schweinerei, sich trotz Frau und Familie an eine Andere ranzumachen!
Deine Freundin kann nichts machen, als ihm den Kontakt zu verbieten, solange er bei seiner Frau bleiben will.
Kann gaanz eventuell sein, daß ers sich dann (aber auch erst Monate später) noch überlegt.
Aber mit Liebe kriegt man keinen Mann aus seinem bequemen Nest, nur mit Entzug.
Sag Deiner Freundin, sie soll sich nicht auf diesen Scheiß einlassen, sie verplempert nur Zeit. Sie hat doch nicht vor, als Nebenfrau zu existieren, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2008 um 23:55
In Antwort auf silver_12870741

Wenn er...
...schon sagt, er "könne" sich nicht trennen, dann ist er auch nicht ernsthaft verliebt, sondern sucht nur ne Affäre.
Mag ja sein, daß er Deine Freundin toll findet, aber ernst meint ers nicht.
Ist ne ziemliche Schweinerei, sich trotz Frau und Familie an eine Andere ranzumachen!
Deine Freundin kann nichts machen, als ihm den Kontakt zu verbieten, solange er bei seiner Frau bleiben will.
Kann gaanz eventuell sein, daß ers sich dann (aber auch erst Monate später) noch überlegt.
Aber mit Liebe kriegt man keinen Mann aus seinem bequemen Nest, nur mit Entzug.
Sag Deiner Freundin, sie soll sich nicht auf diesen Scheiß einlassen, sie verplempert nur Zeit. Sie hat doch nicht vor, als Nebenfrau zu existieren, oder?

Genau
meine meinung. sehr gut beschrieben. ich finds eh nen bissl komisch als vergebener mann mit ner frau ausm chat zu treffen. passiert doch zu 90% das sich dann gefühle aufbauen.

und wenn ihm seine freundin nicht mehr wert ist kann er sich ja auch trennen. ein widerspruch in sich also.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 1:18
In Antwort auf kelsey_11840864

Genau
meine meinung. sehr gut beschrieben. ich finds eh nen bissl komisch als vergebener mann mit ner frau ausm chat zu treffen. passiert doch zu 90% das sich dann gefühle aufbauen.

und wenn ihm seine freundin nicht mehr wert ist kann er sich ja auch trennen. ein widerspruch in sich also.

....
Und selbst wenn er sich von seiner Frau/Freundin trennen würde, wer weiß ob er nicht wenn er mit dir zusammen ist sich auch mit anderen Frauen trifft! Chatten usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 2:34

Hmmmm...
Hallo Carlotta,

ist echt nicht einfach, einen Rat zu geben, ich glaube, daß das auch fast unmöglich sind, zu spezifisch und einzigartig ist jede einzelne Situation, der Umständen wegen etc. Ich kann aber aus meiner Erfahrung was sagen, dann kannst du vielleicht auch etwas daraus für deine Freundin mitnehmen.

Ich bin seit 16 Jahren verheiratet, habe Kinder. Habe nie in meinem Leben mit dem Gedanken gespielt, meine Frau bzw. Familie zu verlassen, obwohl nach etwa 8-9 Jahre Ehe es angefangen hat zu krieseln (meine Frau hat sich plötzlich etwas komisch verhalten, weiß nicht, was das war - vielleicht hatte sie sich in einen verliebt und mit der Zeit aufgegeben? Auf jeden Fall war alles nicht mehr, wie es mal war).

Wie gesagt, für mich war es unvorstellbar, habe auch nicht gechatet oder so. Hab dann aber vor 1,5 Jahren eine Frau getroffen, wo wir uns ganz unerwartet sehr ineinander verliebt haben. Sie war geschieden.

Ich war von Anfang an ehrlich mit "ich bin verheiratet und habe Kinder", keine Schwindelei also. Und - ich habe ihr gesagt, daß ich meine Kinder nicht verlassen kann, denn ich bin vielleicht eine geile Sau, aber eine verantwortungsvolle . Ich kann den Kindern nicht einen seelischen Schaden antun, ich will sie nicht ohne Vater leiden lassen - habe doch eben Verantwortung für sie.

Sie wollte auf mich warten, egal wie lange es dauert, auch 10-20 Jahre, bis die Kinder erwachsen sind. Ich habe es ernst gemeint, von daher konnte ich bald mit meiner Frau nicht mehr schlafen. Irgendwann haben wir auch nicht mehr in einem Bett geschlafen, d.h. in verschiedenen Zimmern. Insoweit stimme ich den Aussagen zu, daß jemand, der es ehrlich meint, bald nicht mehr Sex und Intimität mit seiner Frau haben müsste. Denk bloß nicht, daß ich ein sehr moralischer Mensch bin - bin echt eine geile Sau, habe meine Freundin in einem Swingerclub kennengelernt (wie gesagt, das Eheleben stimmte ja nicht mehr), wir haben später auch einen flotten Dreier oder Gruppensex hin und wieder gehabt - das war aber Spaß, rein körperlich, die Herzen waren nur füreinander da. Aber mit meiner Frau konnte ich es nicht mehr, denn das hätte eine andere Qualität. Ich habe nur diese meine Freundin geliebt, und habe mich mit meiner Frau bald ausgesprochen, damit alles offen ist. Habe aber auch gesagt, daß ich ihr zwar sexuelle Freiheit oder einen Freund gönne, wegen Kinder aber anbiete, unter einem Dach (in verschiedenen Zimmern) zu leben, bis es soweit ist.

Die Freundin hat aber mit der Zeit immer häufiger versucht, mich auf die Scheidung hin zu bewegen. Das war eine wahnsinnige Zerreißprobe, ich war für mich selbst gestorben und aus Liebe wäre letztendlich bereit, es zu tun. Die Freundin hat es wohl auch nicht wirklich erwartet, ihre Worte vorher waren: "ich weiß doch, was die verheirateten Männer in so einer Situation tun und wo ich dran bin", und danach: "du bist der erste in meinem Leben, der mich nicht beschießen hat". Weiß jetzt nicht, ob ich deswegen mehr erleichtert oder traurig bin - bald ist etwas geschehen, weswegen wir uns getrennt haben. Sie versucht zwar immer noch, mich zu holen, es ist aber vorbei, ich kann Unehrlichkeit nicht ertragen. Wir können freien Sex mit anderen haben - aber wenn es offen ist, dann ist es ehrlich und nur Spaß. Wenn man anfängt zu versuchen, mich zu bescheißen, zu hintergehen, dann ist es vorbei.

Kurz gesagt: ich war letztendlich bereit, alles zu verlassen, allen Hohn der Welt zu "genießen", nur um diese Frau zu haben (bin Diplom-Kaufmann, sie gerade mal Hauptschule geschafft, das spielt aber doch keine Rolle). Mit meiner Frau ging auch nichts mehr. Ich denke, wenn diese Merkmale bei dem Freund deiner Freundin "auftreten", dann ist es ein gutes Zeichen. Aber ob die Freundin davon glücklich wird?

Meine Freundin zumindest hatte zuletzt echt ein Problem damit. Sie wollte mich unbedingt haben, hat irgendwann aber auch Gewissensbisse bekommen, daß sie doch Kindern ihren Vater nimmt - letztendlich wußte sie nicht mehr, was ihr denn lieber wäre. Echt verzwickt. Wäre vielleicht gut, wenn deine Freundin darüber nachdenkt. Je später, desto schwieriger ist es, so einer Beziehung ein Ende zu setzen - Man wird aber nicht glücklich davon, wenn man kein ... ist. Und wenn einer ein ... ist (Kinder egal etc.), dann wird keine Frau mit so einem auf Dauer glücklich. Also soll deine Freundin es sich wirklich überlegen, was denn das ganze soll. Entscheiden muß sie letztendlich selbst, genauso wie er. Aus heutiger Sicht würde ich sagen: Kontakt abbrechen und darüber hinweg kommen.

Seit vier Monaten ist es nun vorbei, und ich kann mit meiner Frau immer noch nicht schlafen. Ich bewundere sie, daß sie mich immer noch haben will, für das, was sie für mich tut, und es tut mir leid, daß ich ihr nicht mal Sex gönnen kann (vielleicht noch nicht, wer weiß, die Zeit wird schon helfen). Hätte nie gedacht, daß bei Männern so was passieren kann - sonst sind wir doch geile Böcke und können gleichzeitig sowohl die Frau als auch die Freundin(en) bescheißen.

Also, keine gute Nachrichten für deine Freundin, zumindest was mich betrifft.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 9:12

Cinderellaprincess,ich
muss Dir recht geben. Sowas in der Art hab ich ihr auch schon gesagt, woher sie das den wissen will, dass zwischen den beiden nichts mehr läuft. Aber sie glaubt ihm...was soll man da machen?
Ich kanns mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 10:17
In Antwort auf cicely_12875494

....
Und selbst wenn er sich von seiner Frau/Freundin trennen würde, wer weiß ob er nicht wenn er mit dir zusammen ist sich auch mit anderen Frauen trifft! Chatten usw

Wer betrügt wen?
In vielen Ehen gibt es Zeiten, in denen man sich nicht ganz so nah ist, und es Probleme gibt. Oft auch sexuelle... viele Männer welche nun doch einfach den stärkeren Trieb haben, überbrücken diese Zeit ohne sich wirklich trennen zu wollen. Ist nicht O.K., aber eben doch regelmäßig da.
Eine Frau, die sich nun nach einigem Chatten wissentlci mit einem Verheirateten Mann mit Kindern abgibt, ist aber auch nicht besser. Was fängt sie denn an? Was erwartet Sie denn? Soll Sie doch Ihren Spass haben, aber dann Ruhe geben. Sie macht eine Familie kaputt, wenn Sie dann auch noch fordert.
Die Freundin meines Mannes hat gefordert, Sie hat Ihn bekommen, ich blieb nach 18 Jahen zurück... Nach einem Jahr ist Sie Ihm davongelaufen... Ich verurteile Sie zutiefst, denn Sie hat mein Leben kaputt gemacht, keine Verantwortung , Ihren Kopf durchgesetzt, und Ihn dann doch verlassen. Wenn Sie zusammen glücklich geworden wären, wärs irgendwo O.K. gewesen. Aber in eine Ehe drängen, kaüutt machen, und dann die Konseqenz nicht tragen können? Aber so läuft es doch in der Regel.
Wenn Ihn nun Deine Freundin rumkriegt, und er verlässt Frau und Familie mit allen Folgen, und Sie kann dann nicht im täglichen Leben mit ihm bestehen? Was dann. Dann bleibt eine verlassene Frau mit Kindern, die dann ihren Mann nicht mehr zurück will und ein verlassener mann mit allen finanziellen und psychologischen Wunden zurück. Sie... no Problem, es gibt ja nen Chat, da kann Sie dann den nächsten Mann, vielleicht sogar mit Familie erobern.
Sag Ihr Grüße von mir!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 10:56

Männer sind so
Aber nicht deine Freundin zerstört die Familie, sondern der Mann!!! Er ist selbst Schuld, schließlich hat er eine Familie und hat sich trotzdem eine andere Frau genommen und da war deine Freundin halt gerade zufällig da, als er dazu bereit war!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 4:44
In Antwort auf linn_12919445

Wer betrügt wen?
In vielen Ehen gibt es Zeiten, in denen man sich nicht ganz so nah ist, und es Probleme gibt. Oft auch sexuelle... viele Männer welche nun doch einfach den stärkeren Trieb haben, überbrücken diese Zeit ohne sich wirklich trennen zu wollen. Ist nicht O.K., aber eben doch regelmäßig da.
Eine Frau, die sich nun nach einigem Chatten wissentlci mit einem Verheirateten Mann mit Kindern abgibt, ist aber auch nicht besser. Was fängt sie denn an? Was erwartet Sie denn? Soll Sie doch Ihren Spass haben, aber dann Ruhe geben. Sie macht eine Familie kaputt, wenn Sie dann auch noch fordert.
Die Freundin meines Mannes hat gefordert, Sie hat Ihn bekommen, ich blieb nach 18 Jahen zurück... Nach einem Jahr ist Sie Ihm davongelaufen... Ich verurteile Sie zutiefst, denn Sie hat mein Leben kaputt gemacht, keine Verantwortung , Ihren Kopf durchgesetzt, und Ihn dann doch verlassen. Wenn Sie zusammen glücklich geworden wären, wärs irgendwo O.K. gewesen. Aber in eine Ehe drängen, kaüutt machen, und dann die Konseqenz nicht tragen können? Aber so läuft es doch in der Regel.
Wenn Ihn nun Deine Freundin rumkriegt, und er verlässt Frau und Familie mit allen Folgen, und Sie kann dann nicht im täglichen Leben mit ihm bestehen? Was dann. Dann bleibt eine verlassene Frau mit Kindern, die dann ihren Mann nicht mehr zurück will und ein verlassener mann mit allen finanziellen und psychologischen Wunden zurück. Sie... no Problem, es gibt ja nen Chat, da kann Sie dann den nächsten Mann, vielleicht sogar mit Familie erobern.
Sag Ihr Grüße von mir!!!

Also.....
....tut mir leid, was du erleiden musstest!dennoch bin ich da etwas anderer meinung!!
zum einen...wenn eine frau sich auf einen vergebenen mann einlässt, trägt sie keinerlei verantwortung für SEIN handeln!!!was sie und ihr gewissen macht,ist ihr ding!aber dennoch zerstört sie absolut gar nichts und drängt sich auch nirgendwo zwischen!!

warum habt ihr so einen gräul auf frauen, die sich auf einen vergebenen mann einlassen??
HALLO???ER ist das ... ER ist auf der suche...sie viell. auch, aber wenn sie single ist oder vergeben...spielt keine rolle...wer meint seinen partner betrügen zu müssen, zu feige ist, über die dinge, die nicht funktionieren,zu reden, muss mit konsequenzen rechnen!dennoch, derjenige, der betrügt trägt ganz allein die verantwortung für das, was passiert!wenn plötzlich gefühle im spiel sind (denn meistens geht es nur um sex...gefühle kommen wenn, später!!!) und er diese erwidert, dann kann doch etwas ganz gewaltig in seiner beziehung nicht stimmen!!!ansonsten ist man nicht empfänglich für seitensprünge!egal wie stark der trieb eines mannes ist!
schau dir doch das o.g. beispiel an...er "sagt", er liebt sie (ob er es tatsächlich tut oder nicht, sei mal dahingstellt), dann ist doch klar, dass sie dann fordert!sie ist in ihn verliebt!!!!jeder von uns würde so handeln, wenn man liebt! Immerhin gibt er ihr die plattform zu fordern!warum sagt er nicht, dass er nur sex und nette stunden mit ihr will??ob sie nun fordert oder die nächste....ER ist derjenige, der den ganzen mist verbockt hat!er muss von anfang an mit offenen karten spielen und den mädels sagen, dass er nur sex will!und die mädels müssen das entweder so akzeptieren oder es spätestens, wenn gefühle im spiel sind, beenden!ihm ist es scheiss egal, ob sie morgen noch da ist oder nicht!er hat sein gemachtes nest!wenn die eine nicht will, dann die nächste!!!!mit liebe hat das nichts zu tun!und auch nicht seiner familie gegenüber!liebe bedeutet vor allem ehrlichkeit und respekt!und er trägt weder das eine, noch das andere in sich!er ist zu feige, seiner frau zu sagen, was sache ist und sich zu trennen!und sogar zu feige seiner affäre zu sagen, was er will und was nicht!ich sage nur eines zu den typen, die so dumm handeln!Ihr seid looser!auf der vollen länge!!
An die kerle:
1. wenn in eurer ehe oder beziehung etwas nicht stimmt oder ihr unzufrieden seid, dann macht verdammt nochmal den mund auf!
2. wenn ihr euch eine affäre sucht, stellt die fronten klar!wenn sich die mädels in euch verlieben, ist es deren pech..solange sie wussten, auf was sie sich einlassen!nämlich eine rein sexuelle "beziehung"!!!
3. BEVOR ihr fremdgeht, überlegt euch gut, ob ihr mann genung seid, ggf. mit den konsequenzen zu rechnen und damit klarzukommen!

An die betrogenen Damen:

1.hört auf, die schuld bei den anderen frauen zu suchen!sie sind nicht die täter!
2. meint ihr nicht, ihr habt gewisse signale eures mannes unbewusst oder bewusst verdrängt?!!!!!
3. lasst den mann ziehen, der euch betrogen hat und wegen einer anderen hat sitzen lassen!er wird sich schon etwas dabei gedacht haben!Ihr seid diejenigen, die mit erhoben hauptes aus der scheisse rauszugehen haben!nicht die kerle!!!
4. wollt ihr ernsthaft behaupten, ihr habt nichts geahnt??!!

an die mädels, die sich auf die typen einlassen:

1. sagt klar und deutlich was ihr wollt!
2. wenn ihr die dinge und emotionen über euch ergehen lasst, obwohl ihr leidet, weil ich euch verliebt habt, dann beschwert euch hinterher nicht!
3. seid euch bitte endlich darüber im klaren, dass es zu 99,99999% immer nur um sex geht!!!ihr steht auf der speisekarte!!
4. macht euch mal darüber gedanken, wenn er sagt, er liebt euch, sich aber nicht trennt...weder von seiner frau, noch von euch!!...na...klingelts???
5. macht euch doch keine vorwürfe!!wenn ihr bescheid wusstet, hättet ihr damit rechnen müssen und spätestens wenn das erste "verliebtgefühl" in euch hochkommt...WEG mit ihm!!es tut nur unnötig weh!und ihr werdet mit so einem mann niemals die beziehung führen, die ihr euch wünscht!denn er hat schon mal das große verantwortungsbewusstsein gezeigt....er wird es wahrscheinlich wieder tun...denn er redet nicht!!!!


zu guter letzt nochmals @ schnackofaz!
Wenn Ihn nun Deine Freundin rumkriegt, und er verlässt Frau und Familie mit allen Folgen, und Sie kann dann nicht im täglichen Leben mit ihm bestehen? Was dann. Dann bleibt eine verlassene Frau mit Kindern, die dann ihren Mann nicht mehr zurück will und ein verlassener mann mit allen finanziellen und psychologischen Wunden zurück. Sie... no Problem, es gibt ja nen Chat, da kann Sie dann den nächsten Mann, vielleicht sogar mit Familie erobern.

moment mal...ER HAT ES DOCH SO GEWOLLT!!er hat mit klarem bewusstsein gehandelt!er war sich dessen bewusst...und er muss sich auch darüber im klaren sein, dass es schiefgehen kann...so wie mit seiner ehe!SIE trifft überhaupt keine schuld!sie ist nicht für das leben eines anderen menschen verantwortlich!sie wird ihn ja kaum dazu gezwungen haben!...und seine exfrau....hat ihn im schlimmsten falle in die arme einer anderen getrieben!!die mädels gehen mit sicherheit nicht mit dem vorsatz eine familie zu zerstören in chat oder sonst wohin!wir sind alle für das, was wir tun selber verantwortlich!!kapiert es doch bitte mal endlich!!!er trägt die verantwortung!kein anderer!


ich weiß, liest sich etwas wirrwarr...aber ich habe soviel dazu zu sagen, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll!
ich finde es nur unfair, den mädels die schuld zu geben....denn sie sind es 100%ig nicht!!!

und bevor die frage auftaucht...JA, ich wurde auch schon betrogen!und jaaa...ich hatte auch schon mal eine affäre mit einem vergebenen mann!!aber ich wusste worauf ich mich einlasse, von anfang an und ich wollte nur den sex!so wie er!ich habe nie danach gefragt, warum er seine frau betrügt, denn es hat mich einfach nicht interessiert!warum auch?ich bin nicht sein therapeut oder sonst wer....lediglich eine, die sich ihren spaß genommen hat, ohne irgendwelche ansprüche zu stellen oder mich irgendwo zwischenzudrängen!!
wir sind MÄNNER SIND ES!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen