Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen Familienvater

Verliebt in einen Familienvater

1. Februar 2012 um 12:16


Ich hätte NIE gedacht das mir sowas mal passiert... Ich bin so unglücklich wie nie und habe das Gefühl keinen neuen Lebensmut mehr entwickeln zu können...

Das ganze fing vor über einem Jahr an:

Ich habe eine neue Stelle in einer anderen Stadt angefangen.
Alle Kollegen waren supernett und es lief gut.
Nach den ersten Tagen lernte ich dann noch einen Kollegen kennen... er sah nicht aus wie man sich den traumtypen vorstellte, war auch um einiges älter (über 10 Jahre) aber bei mir hat sofort was klick gemacht. Ich dachte einfach nur WOW. Und im Laufe des Tages verdeutlichte sich mein Eindruck nur noch mehr..
Bis ich erfuhr das er bereits verheiratet und Vater eines Sohnes ist... Dann legte ich enttäuscht meine gedanken beiseite.
Nach etwa einem weiteren monat an dem wir uns auch nicht sahen da er urlaub hatte sahen wir uns auf der betriebs weihnachtsfeier wieder... und ich dachte wieder: WOW - aber ich tat nichts, er ist ja verheiratet!
Nach viel Lachen und auch Alkohol wollten wir los... und wir hatten denselben weg. auf diesem weg kamen wir uns nah und küssten uns ganz kurz (dabei spielte wohl aber auch der alkohol seinen einfluss) dann sagte ich aber: NEIN, du machst dich nur selbst unglücklich und jeder ging seinen weg.

Nach Monaten des Schweigens kamen wir uns wieder näher, wir verstanden uns so gut, einfach blind! So das es auch schon allen anderen auffiel. die hormone spielten verrückt.
irgendwann kamen wir auf das thema sex... und irgendwie, aber erst nach vielen weiteren wochen passierte es auch... leider haben wir darüber beide nicht nachgedacht...

denn was ist damit unweigerlich verbunden??? NOCH MEHR GEFÜHLE! Und das dauerte nicht lang... wir verliebten uns beide unsterblich ineinander...
wir konnten nicht ohne den anderen, nicht mal mehr normal denken... ich habe ihm aber gesagt das wir das nicht dürfen, das er eine familie hat und diese sicher liebt und nicht aufgeben möchte.
dann hat er wochen um mich gekämpft und ich konnte nicht anders als ihm in die arme zu fallen... dafür waren meine gefühle viel zu stark. ich habe ihm aber auch gesagt der er sich dann entscheiden muss!

vor einer woche hat er mir gesagt das er sich entschieden hat und seine frau verlassen will, das er ihr bereits gesagt hat das er nicht mehr verheitatet sein will und sie wusste schon vorher von mir (das wussten auch er und ich)...

vor zwei tagen aber offenbarte er mir das er seine familie doch nicht verlassen kann... dabei musste er weinen und hat sich selber immer wieder vorwürfe gemacht.
ich versuche nun um ihn zu kämpfen, weil ich nun erst recht weiß das er die liebe meines lebens ist!
er sagte er will auch nicht weitermachen wie bisher weil er niemanden mehr verletzen will und er mich nicht noch länger warten lassen möchte, er mich aber nie als menschen verlieren will.

Was soll ich jetzt machen. Wie soll ich kämpfen habt Ihr Vorschläge für mich??
Ich darf ihn nicht verlieren, es würde eine Welt für mich untergehen!

Mehr lesen

1. Februar 2012 um 12:23

Wenn er dich liebt
wird er mit dir zusammen sein wollen, egal um welchen preis.

seine familie hat er mit diesem verhalten emotional sowieso schon verloren. kinder können vor so einem vater nie wieder respekt haben, das kann ich dir aus eigener erfahrung sagen. auch wenn er sich noch so ins zeug legen sollte.

viele männer sind so lächerliche witzfiguren und lassen sich jede raffinesse einfallen nur um ihren mini schniedel noch ab und zu in eine andere frau als die ehefrau halten zu dürfen. auf die tränendrüse drücken ist da nur eine option von vielen.

so einen fall wie deinen gibt es tausendfach und es kommt immer wieder das gleiche dabei raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 13:08

Der Unterschied ist..
das er mich wirklich liebt und ich ihm unglaublich wichtig bin... aber er sagt das er auch seine frau liebt (wenn auch nicht sehr wie mich) und da ist sein sohn und da er 5 jahre alt ist er immer bei ihm sein möchte damit er viel von ihm mitkommt.
ich habe diesen mann noch nie so geliebt wie einen anderen zuvor. ich liebe ihn mehr als mein eigenes leben. ich kann mich nicht zurückziehen.

@mafaldacomesalong: Ja ein Link wäre super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 13:15

Ich will ja nur eine Chance!
... und er sagt zwar ich kann warten aber er will nicht das ich meine Kraft noch mehr rauben lasse! Das ehrt ihn wie ich finde aber da er so oft schon geschwankt hat... mal zur einen mal zur anderen Seite will und kann ich einfach nicht aufgeben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:09

@mafaldacomesalong
kannst du mir den Link mal senden??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:14

Aha...
...bist du dir sicher, dass seine frau von dir weiß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:20
In Antwort auf jaana_11887320

Aha...
...bist du dir sicher, dass seine frau von dir weiß?

Ja...
100 %, sie weiß davon! ich habe mit ihm gesprochen und er zweifelt sehr wie er sich entscheiden soll weil er auch denkt da er älter ist das ich ihn irgendwann verlassen werde.
und zu manchen anderen usern möchte ich auch was sagen: wenn mir das nicht selbst passiert wäre würde ich es auch genauso sehen wie ihr. aber mir ist es passiert und ich weiß das ER nicht glücklich ist. Und denkt ihr auf zeit ist das gut für ein Kind und seine Frau? das macht alle unglücklich, ich kenne das weil ich auch ein scheidungskind bin! Es ist ja nicht so das er sein kind verliert, er könnte es sooft wie er will sehen und ihm seine ganze freizeit widmen. das wäre überhaupt lein problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:23

Du hast recht
... und ich verstehe kämpfen nicht darunter das ich weiter seine geliebte bin. vielmehr mit ihm darüber zu reden und raus zufinden was er WIRKLICH will und was ihm glücklich macht. ich will ihm zeigen wie sehr ich ihn liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:31
In Antwort auf fayvel_12432260

Ja...
100 %, sie weiß davon! ich habe mit ihm gesprochen und er zweifelt sehr wie er sich entscheiden soll weil er auch denkt da er älter ist das ich ihn irgendwann verlassen werde.
und zu manchen anderen usern möchte ich auch was sagen: wenn mir das nicht selbst passiert wäre würde ich es auch genauso sehen wie ihr. aber mir ist es passiert und ich weiß das ER nicht glücklich ist. Und denkt ihr auf zeit ist das gut für ein Kind und seine Frau? das macht alle unglücklich, ich kenne das weil ich auch ein scheidungskind bin! Es ist ja nicht so das er sein kind verliert, er könnte es sooft wie er will sehen und ihm seine ganze freizeit widmen. das wäre überhaupt lein problem!


er hat es dir erzählt, dass sie es weiß oder hast du mit ihr gesprochen?

...und er hat dir auch erzählt, dass er sooo unglücklich ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:31

Cefeu..
.. hat dir meiner Meinung nach bereits die top Antwort gegeben. Auch wenns schwer fällt, ich würde mich auch zu 100% zurückziehen und er dann wieder eine Chance sehen, wenn er die Trennung durchgezogen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:37
In Antwort auf jaana_11887320


er hat es dir erzählt, dass sie es weiß oder hast du mit ihr gesprochen?

...und er hat dir auch erzählt, dass er sooo unglücklich ist?

Er...
hat mir gesagt das er seine frau nicht mehr liebt sondern nur noch als freundin sieht. und mit seiner frau habe ich es mitbekommen sie hat herausgefunden das es mich gibt, das ist aber schon monate her. sie hat auch um ihn gekämpft und er ist hin- und hergerissen... hatte sich dann ja wie gesagt für mich entschieden... ich habe schon gemerkt das er sich wieder unsicherer wurde weil er meinte das seine frau auch sehr traurig ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:38
In Antwort auf jaana_11887320


er hat es dir erzählt, dass sie es weiß oder hast du mit ihr gesprochen?

...und er hat dir auch erzählt, dass er sooo unglücklich ist?

Er hat mir..
gesagt das er seine frau nicht mehr liebt sondern nur noch als freundin sieht. und mit seiner frau habe ich es mitbekommen sie hat herausgefunden das es mich gibt, das ist aber schon monate her. sie hat auch um ihn gekämpft und er ist hin- und hergerissen... hatte sich dann ja wie gesagt für mich entschieden... ich habe schon gemerkt das er sich wieder unsicherer wurde weil er meinte das seine frau auch sehr traurig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:41
In Antwort auf margot_12511122

Cefeu..
.. hat dir meiner Meinung nach bereits die top Antwort gegeben. Auch wenns schwer fällt, ich würde mich auch zu 100% zurückziehen und er dann wieder eine Chance sehen, wenn er die Trennung durchgezogen hat.

Heute..
habe ich mit ihm geredet und er sagt er zweifelt immer noch... das gibt mir natürlich hoffnung... naja ich treffe mich nachher mit ihm damit wir nochmals reden können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:41
In Antwort auf fayvel_12432260

Er hat mir..
gesagt das er seine frau nicht mehr liebt sondern nur noch als freundin sieht. und mit seiner frau habe ich es mitbekommen sie hat herausgefunden das es mich gibt, das ist aber schon monate her. sie hat auch um ihn gekämpft und er ist hin- und hergerissen... hatte sich dann ja wie gesagt für mich entschieden... ich habe schon gemerkt das er sich wieder unsicherer wurde weil er meinte das seine frau auch sehr traurig ist.

Sind das alles nur SEINE worte...
...oder hast du andere "beweise", dass sie wirklich von dir weiß!

natürlich hat er dir erzählt, dass er unglücklich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:43

Das ist echt schwierig...
er ist ja nicht total unglücklich. er hat seine frau eben gern, liebt sie aber nicht mehr. aber natürlich liebt er seinen sohn... deshalb ist es so schwer sich zu trennen und ich versuche ihm bewusst zu machen das er seinen sohn niemals verlieren wird wenn er sich von seiner frau trennt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:46
In Antwort auf jaana_11887320

Sind das alles nur SEINE worte...
...oder hast du andere "beweise", dass sie wirklich von dir weiß!

natürlich hat er dir erzählt, dass er unglücklich ist...

Das weiß ich...
ich habe sie schon gesehen und auch am telefon gehabt als sie angerufen hat. sie hat nicht direkt gesagt: Du bist diejenige!! aber man hat es an ihrer stimme gehört und ich weiß es auch weil sie andere kollegen gefragt hat ob sie wüssten wer seine geliebte ist... das hab ich natürlich mitgekriegt... einer meiner kollegen hat ihr dann gesagt das ich das wahrscheinlich bin und nachdem sie IHN gefragt hat hat er zugestimmt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:49
In Antwort auf fayvel_12432260

Das weiß ich...
ich habe sie schon gesehen und auch am telefon gehabt als sie angerufen hat. sie hat nicht direkt gesagt: Du bist diejenige!! aber man hat es an ihrer stimme gehört und ich weiß es auch weil sie andere kollegen gefragt hat ob sie wüssten wer seine geliebte ist... das hab ich natürlich mitgekriegt... einer meiner kollegen hat ihr dann gesagt das ich das wahrscheinlich bin und nachdem sie IHN gefragt hat hat er zugestimmt..

...irgendwie wird mir...
...gerade schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:50

Naja...
so ganz stimmt das nicht. er zweifelt sehr und man sieht ja das er immer schwankt... sich nicht entscheiden kann... letzte woche sah ja alles noch ganz ganz anders aus... nachdem ich heute mit ihm sehr lang telefoniert habe ist er sich so unsicher wie nie. ich kann seine beiden seiten absolut verstehen! aber wer würde nicht für sein Glück kämpfen?! ER hat v.a. Angst um die Zukunft, absolut verständlich, jetzt versuche ich ihn in dieser hinsicht zu beruhigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:54
In Antwort auf jaana_11887320

...irgendwie wird mir...
...gerade schlecht.

Ich weiß...
das ist schon verachtenswert, aber ich lieb ihn nun mal... ich wünschte mir auch dass das alles nicht passiert wäre aber es ist passiert... wenn ich ihr wärt würde ich auch denken: oh mein gott, was ist den mit der los?? wie kann sie nur???
Aber ich kann nicht ohne ihn leben... wenn meine liebe nicht so groß wäre wie sie ist würde ich das alles nicht tun... und hätte ihn schon längst gehen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:55
In Antwort auf fayvel_12432260

Ja...
100 %, sie weiß davon! ich habe mit ihm gesprochen und er zweifelt sehr wie er sich entscheiden soll weil er auch denkt da er älter ist das ich ihn irgendwann verlassen werde.
und zu manchen anderen usern möchte ich auch was sagen: wenn mir das nicht selbst passiert wäre würde ich es auch genauso sehen wie ihr. aber mir ist es passiert und ich weiß das ER nicht glücklich ist. Und denkt ihr auf zeit ist das gut für ein Kind und seine Frau? das macht alle unglücklich, ich kenne das weil ich auch ein scheidungskind bin! Es ist ja nicht so das er sein kind verliert, er könnte es sooft wie er will sehen und ihm seine ganze freizeit widmen. das wäre überhaupt lein problem!

...seine ganze Freizeit widmen...
ja jetzt,wo du ihn unbedingt haben willst, mag das so sein aber das ist nicht so einfach wie es auf dem Papier aussieht.

Du wärst nicht die erste, die hier dann schreibt, "mein Partner hat nie Zeit für mich".
Was ist wenn die Ehefrau/Mutter nicht so mitspielt?
Was ist, wenn das Kind nicht will, weil sein Papa ihn verlassen hat?
Was ist wednn ihm nicht mehr soviel Geld bleibt, dass er ständig seinen Sohn holen kann.
Und, und, und.....

Du leidest, ja aber hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, das auch andere in dieser Dreiecksgeschichte leiden. Die Ehefrau, das Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:55
In Antwort auf fayvel_12432260

Heute..
habe ich mit ihm geredet und er sagt er zweifelt immer noch... das gibt mir natürlich hoffnung... naja ich treffe mich nachher mit ihm damit wir nochmals reden können...

Ein Freund von mir..
.. hat auch seit ca. einem halben Jahr eine Affäre. Er ist verheiratet und hat (zum Glück) keine Kinder. Seiner Affäre sagt er immer wieder, wie sehr er sie liebt, dass er sich noch nie so gut mit jemanden gefühlt hat, dass er das Gefühl hat, angekommen zu sein. Und er ist sich fast sicher (man beachte das fast), dass er sich trennen wird. Er wartet nur auf den richtigen Moment, denn so etwas will gut überlegt sein.

Ich mag diesen Menschen wirklich sehr, aber was er da abzieht, ist SO zum kotzen! Auf was wartet er?! Warum zweifelt er, wenn er doch so die großen Gefühle für diese andere Frau hat.. seine Ehefrau weiß von all dem natürlich nichts und er betrügt sie nun schon mehr als ein halbes Jahr.. und ich glaub ganz ehrlich nicht, dass er die Eier in der Hose haben wird, sie zu verlassen, auch wenn er das immer und immer wieder versichert.. und warum nicht? Weil er sie beide haben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:57
In Antwort auf fayvel_12432260

Ich weiß...
das ist schon verachtenswert, aber ich lieb ihn nun mal... ich wünschte mir auch dass das alles nicht passiert wäre aber es ist passiert... wenn ich ihr wärt würde ich auch denken: oh mein gott, was ist den mit der los?? wie kann sie nur???
Aber ich kann nicht ohne ihn leben... wenn meine liebe nicht so groß wäre wie sie ist würde ich das alles nicht tun... und hätte ihn schon längst gehen lassen...

Hmmm
...ich schätze du bist jetzt bestimmt die 539. die hier so eine geschichte schreibt und glaube mir, bis jetzt haben es doch immer alle überlebt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 14:57
In Antwort auf ofi21

...seine ganze Freizeit widmen...
ja jetzt,wo du ihn unbedingt haben willst, mag das so sein aber das ist nicht so einfach wie es auf dem Papier aussieht.

Du wärst nicht die erste, die hier dann schreibt, "mein Partner hat nie Zeit für mich".
Was ist wenn die Ehefrau/Mutter nicht so mitspielt?
Was ist, wenn das Kind nicht will, weil sein Papa ihn verlassen hat?
Was ist wednn ihm nicht mehr soviel Geld bleibt, dass er ständig seinen Sohn holen kann.
Und, und, und.....

Du leidest, ja aber hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, das auch andere in dieser Dreiecksgeschichte leiden. Die Ehefrau, das Kind?

PS
auch eine Geliebte, die nicht locker läßt, wenn ein Paar es noch einmal versuchen will, macht alle unglücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:00

Das ist mir...
vollkommen klar! ich kenne den kleinen ja auch. ich hätte damit absolut kein problem. ich will ja nicht das er alles aufgibt ich möchte auch das er für sein kind da ist und das besuche dazu gehören ist mir absolut bewusst. er kann auch seine freien tage mit dem kleinen verbringen. er ist schließlich sein papa!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:04
In Antwort auf margot_12511122

Ein Freund von mir..
.. hat auch seit ca. einem halben Jahr eine Affäre. Er ist verheiratet und hat (zum Glück) keine Kinder. Seiner Affäre sagt er immer wieder, wie sehr er sie liebt, dass er sich noch nie so gut mit jemanden gefühlt hat, dass er das Gefühl hat, angekommen zu sein. Und er ist sich fast sicher (man beachte das fast), dass er sich trennen wird. Er wartet nur auf den richtigen Moment, denn so etwas will gut überlegt sein.

Ich mag diesen Menschen wirklich sehr, aber was er da abzieht, ist SO zum kotzen! Auf was wartet er?! Warum zweifelt er, wenn er doch so die großen Gefühle für diese andere Frau hat.. seine Ehefrau weiß von all dem natürlich nichts und er betrügt sie nun schon mehr als ein halbes Jahr.. und ich glaub ganz ehrlich nicht, dass er die Eier in der Hose haben wird, sie zu verlassen, auch wenn er das immer und immer wieder versichert.. und warum nicht? Weil er sie beide haben kann.

Hmmmm....
ich weiß was du meinst... sie muss ihm so wie ich bewusst machen das es nur EINE gibt.
ich hoffe es wird alles gut für die drei und das sie die richtige lösung finden werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:08
In Antwort auf ofi21

...seine ganze Freizeit widmen...
ja jetzt,wo du ihn unbedingt haben willst, mag das so sein aber das ist nicht so einfach wie es auf dem Papier aussieht.

Du wärst nicht die erste, die hier dann schreibt, "mein Partner hat nie Zeit für mich".
Was ist wenn die Ehefrau/Mutter nicht so mitspielt?
Was ist, wenn das Kind nicht will, weil sein Papa ihn verlassen hat?
Was ist wednn ihm nicht mehr soviel Geld bleibt, dass er ständig seinen Sohn holen kann.
Und, und, und.....

Du leidest, ja aber hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, das auch andere in dieser Dreiecksgeschichte leiden. Die Ehefrau, das Kind?

Natürlich!
ja das weiß ich! und beide tun mir total leid, deshalb möchte ich auch eine gute lösung finden. ich möchte ja nicht das er keinen kontakt mehr hat oder die freundschaft zu seiner frau aufgibt. aber wer würde nicht um sein glück kämpfen?! um seine große Liebe?! und da ich durch die arbeit sehr eingeschränkt bin hätte er immer viel zeit für seinen kleinen zu sehen und da ich mich selbst gut genug kenne weiß ich das es kein problem für mich wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:10
In Antwort auf ofi21

PS
auch eine Geliebte, die nicht locker läßt, wenn ein Paar es noch einmal versuchen will, macht alle unglücklich.

Ich weiß was du meinst.
aber so ist es ja nicht.. wenn es so ist und ich weiß das er mich nicht mehr genug liebt dann werde ich versuchen müssen damit abzuschließen auch wenn es mein leben zerstört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:14
In Antwort auf jaana_11887320

Hmmm
...ich schätze du bist jetzt bestimmt die 539. die hier so eine geschichte schreibt und glaube mir, bis jetzt haben es doch immer alle überlebt!

Hahaha...
ja ist mir klar das man daran nicht stirbt...
aber über gefühle und gebrochene herzen macht man sich
nicht lustig! Welcher schmerz ist schlimmer als
den menschen den man am meisten liebt zu verlieren?!
wenn man dadurch den lebensmut verliert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:19
In Antwort auf fayvel_12432260

Hmmmm....
ich weiß was du meinst... sie muss ihm so wie ich bewusst machen das es nur EINE gibt.
ich hoffe es wird alles gut für die drei und das sie die richtige lösung finden werden...

Nein.
Das siehst du komplett falsch. Sie hätte ihm bewusst machen müssen, dass er sich entscheiden muss. Und sie hätte ihm die Entscheidung schon vor Monaten (!) abnehmen und gehen müssen. Aber sie ist geblieben und hofft jetzt noch ein halbes Jahr (!) später darauf, dass er sich für sie entscheidet, weil er sich ja so sehr liebt. Ich mein, das ist doch lachhaft! Er hat die Ehefrau daheim, die ihm ein schönes Nest macht und die Geliebte fürs Bett nebenbei, der es reicht, wenn er ihr mit tiefem, ganz-furchtbar-ehrlich-gemeintem Blick in die Augen sieht und ihr sagt, wie sehr er sie doch liebt, dass seine Frau mittlerweile nicht mehr als eine gute Freundin für ihn ist und dass er sie bestimmt verlassen wird..
Ich verstehe nicht, wie man solchen Männern glauben kann.. ich verstehe nicht, wie man sich monatelang verarschen lassen kann.. v.a. verstehe ich nicht, wie man sich das für einen Mann antun kann, der sich noch nicht mal zu 100% für einen entscheiden kann oder will. Ich raff sowas nicht.. wo bleibt da der eigenen Stolz? Und wo der Verstand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:21

Danke
für eure bisherigen kommentare! obwohl die meisten vorab schon denkbar waren.. ich weiß ich habe vieles falsch gemacht und das das moralisch fragwürdig ist... Aber ich bin auch nur eine Frau die den Mann Ihres Lebens für sich gewinnen möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:21
In Antwort auf fayvel_12432260

Er hat mir..
gesagt das er seine frau nicht mehr liebt sondern nur noch als freundin sieht. und mit seiner frau habe ich es mitbekommen sie hat herausgefunden das es mich gibt, das ist aber schon monate her. sie hat auch um ihn gekämpft und er ist hin- und hergerissen... hatte sich dann ja wie gesagt für mich entschieden... ich habe schon gemerkt das er sich wieder unsicherer wurde weil er meinte das seine frau auch sehr traurig ist.

Mädel
mach dir bewusst, dass dein typ genau das gleiche sagt wie millionen anderer männer die naive frauen verarschen. irgendwas muss er dir ja erzählen damit du dich weiterhin von ihm poppen lässt und ihm sein ego bestätigst. JEDE glaubt ihr fall wäre "ganz anders" und das ist es eben nicht.

denn in den fällen in denen die männer sich wirklich ernsthaft neu verlieben setzen sie alle hebel in bewegung um mit ihrer neuen freundin zusammen zu sein.

stattdessen schiebt er seinen sohn als ausrede vor. EKELHAFT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:25

Du
willst ihn nicht verlieren, aber Du hast ihn auch nie für Dich gehabt!

Vielleicht ist er Deine Liebe des Lebens, aber Du bist es für ihn ganz sicher nicht.

Statt sinnlos Deine Kräfte in "Kämpfe" zu investieren, würde ich sie an Deiner Stelle zum verarbeiten und loslassen nutzen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:26
In Antwort auf margot_12511122

Nein.
Das siehst du komplett falsch. Sie hätte ihm bewusst machen müssen, dass er sich entscheiden muss. Und sie hätte ihm die Entscheidung schon vor Monaten (!) abnehmen und gehen müssen. Aber sie ist geblieben und hofft jetzt noch ein halbes Jahr (!) später darauf, dass er sich für sie entscheidet, weil er sich ja so sehr liebt. Ich mein, das ist doch lachhaft! Er hat die Ehefrau daheim, die ihm ein schönes Nest macht und die Geliebte fürs Bett nebenbei, der es reicht, wenn er ihr mit tiefem, ganz-furchtbar-ehrlich-gemeintem Blick in die Augen sieht und ihr sagt, wie sehr er sie doch liebt, dass seine Frau mittlerweile nicht mehr als eine gute Freundin für ihn ist und dass er sie bestimmt verlassen wird..
Ich verstehe nicht, wie man solchen Männern glauben kann.. ich verstehe nicht, wie man sich monatelang verarschen lassen kann.. v.a. verstehe ich nicht, wie man sich das für einen Mann antun kann, der sich noch nicht mal zu 100% für einen entscheiden kann oder will. Ich raff sowas nicht.. wo bleibt da der eigenen Stolz? Und wo der Verstand?

...
ich meinte auch entscheiden..
ich habe es ihm ja gleich gesagt, dass er sich entscheiden soll... ich habe nicht lange gewartet...
Aber jetzt möchte ich ihn nicht verlieren... aus Liebe...
Wären diese Gefühle nicht so stark würde ich das aufgeben aber gerade in den letzten Tage habe ich darüber nachgedacht.. ihn zu verlieren... Und ich habe nur geweint, seit mehr als 24 std. nichts essen können und jeden lebensmut verloren... ich wünschte mir ich würde ihn nicht so sehr lieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:29
In Antwort auf knoepfli

Du
willst ihn nicht verlieren, aber Du hast ihn auch nie für Dich gehabt!

Vielleicht ist er Deine Liebe des Lebens, aber Du bist es für ihn ganz sicher nicht.

Statt sinnlos Deine Kräfte in "Kämpfe" zu investieren, würde ich sie an Deiner Stelle zum verarbeiten und loslassen nutzen....

Du hast...
schon recht... aber ich glaube ihm wenn er
sagt das er noch nie so sehr verliebt war wie in
mich und das er ohne mich nicht glücklich wär...
uns verbindet mehr als eine liebschaft... wir sind
gleichzeitig auch beste freunde und waren auch so
immer füreinander da... so haben wir eine gemeinsame krebskranke freundin der es nicht gut geht...
durch diese verlustangst haben wir uns gegenseitig getröstet,
er hat mir geholfen auf die beine zu kommen als mein vater den kontakt zu mir abgebrochen hat etc. etc. etc...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:34
In Antwort auf fayvel_12432260

Du hast...
schon recht... aber ich glaube ihm wenn er
sagt das er noch nie so sehr verliebt war wie in
mich und das er ohne mich nicht glücklich wär...
uns verbindet mehr als eine liebschaft... wir sind
gleichzeitig auch beste freunde und waren auch so
immer füreinander da... so haben wir eine gemeinsame krebskranke freundin der es nicht gut geht...
durch diese verlustangst haben wir uns gegenseitig getröstet,
er hat mir geholfen auf die beine zu kommen als mein vater den kontakt zu mir abgebrochen hat etc. etc. etc...

Hmmm
habe auch gerade Deine anderen Antworten gelesen.

Ganz ehrlich: Wenn er seine Frau NICHT mehr liebt, nur sein Kind und Dich, warum trennt er sich dann nicht? Man verliert ein Kind nicht nur weil man sich trennt. Vor allem wäre es ja für das Kind besser, was soll es denn mit Eltern die sich nicht lieben zusammen wohnen?

Es gibt soooviele Paare die sich trotz Kind getrennt haben, einfach weil der eine nicht mehr geliebt hat. Da ist es ganz egal ob es schon neue Partner gab oder nicht. Und warum packt Deine Affäre das nicht???

Dann hat der Arme Kerl auch noch Angst, dass Du ihn mal verlässt weil er älter ist. Tja Pech oder, eine Garantie gibts für niemanden. Also hat er einfach nur Angst alleine zu sein. Wie so viele. Da bleibt er lieber Zuhause, seine Frau ist ihm ja sicher und seine Geliebte auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:35
In Antwort auf fayvel_12432260

...
ich meinte auch entscheiden..
ich habe es ihm ja gleich gesagt, dass er sich entscheiden soll... ich habe nicht lange gewartet...
Aber jetzt möchte ich ihn nicht verlieren... aus Liebe...
Wären diese Gefühle nicht so stark würde ich das aufgeben aber gerade in den letzten Tage habe ich darüber nachgedacht.. ihn zu verlieren... Und ich habe nur geweint, seit mehr als 24 std. nichts essen können und jeden lebensmut verloren... ich wünschte mir ich würde ihn nicht so sehr lieben!

Vielleicht..
.. solltest du erstmal nicht dein gesamtes Lebensglück an einen Mann hängen.. nur weinen, 24 Stunden nichts essen, den Lebensmut verlieren.. das klingt mehr als bedenklich, ganz unabhängig von dieser Geschichte!! Wenn du dich so von ihm abhängig machst, dann ist es für ihn ein Leichtes, dich hinzuhalten.. er weiß doch, dass du ihn nicht verlassen wirst/kannst.. selbst wenn er die Entscheidung noch Wochen hinzieht.. du wirst warten und hoffen.. und genau das darf nicht sein.. dir zuliebe nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:37
In Antwort auf sumiko_12431356

Mädel
mach dir bewusst, dass dein typ genau das gleiche sagt wie millionen anderer männer die naive frauen verarschen. irgendwas muss er dir ja erzählen damit du dich weiterhin von ihm poppen lässt und ihm sein ego bestätigst. JEDE glaubt ihr fall wäre "ganz anders" und das ist es eben nicht.

denn in den fällen in denen die männer sich wirklich ernsthaft neu verlieben setzen sie alle hebel in bewegung um mit ihrer neuen freundin zusammen zu sein.

stattdessen schiebt er seinen sohn als ausrede vor. EKELHAFT

Sicherlich
ist das bei sehr vielen so, bei fast allen ich habe es schon oft bei frauen mitbekommen auch einmal selbst erlebt!
Aber in diesem Fall ist es wirklich nicht so! ich weiß das er mich liebt... aber schau dir auch die anderen kommentare von mir an... was ir schon zusammen durchlebt haben...
bsp.: wir sind kollegen ja... ich war so sauer das er auf einmal sagt das er doch nicht mit mir zusammen sein kann wg. seiner fam... am montag habe ich ihn deswegen nicht normal begrüßt und dann musste er anfangen zu weinen... nicht das er mir das bewusst gezeigt hätte... ich habe es gesehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:41
In Antwort auf knoepfli

Hmmm
habe auch gerade Deine anderen Antworten gelesen.

Ganz ehrlich: Wenn er seine Frau NICHT mehr liebt, nur sein Kind und Dich, warum trennt er sich dann nicht? Man verliert ein Kind nicht nur weil man sich trennt. Vor allem wäre es ja für das Kind besser, was soll es denn mit Eltern die sich nicht lieben zusammen wohnen?

Es gibt soooviele Paare die sich trotz Kind getrennt haben, einfach weil der eine nicht mehr geliebt hat. Da ist es ganz egal ob es schon neue Partner gab oder nicht. Und warum packt Deine Affäre das nicht???

Dann hat der Arme Kerl auch noch Angst, dass Du ihn mal verlässt weil er älter ist. Tja Pech oder, eine Garantie gibts für niemanden. Also hat er einfach nur Angst alleine zu sein. Wie so viele. Da bleibt er lieber Zuhause, seine Frau ist ihm ja sicher und seine Geliebte auch.

Also deine...
... antwort ist bisher die die am ehesten auf meine situation zutrifft. genau das verstehe ich nämlich auch nicht... sein kind verliert er ja nicht, er bleibt ewig sein papa... heute meinte er noch dazu das es ihm auch darum geht alles von dem kleinen mitzubekommen... und wenn er dort nicht wohnt eben nicht alles mitbekommt... aber er weiß das er mich verliert wenn er mich nicht garantiert das er seine frau verlässt. und er meint immer das da 2 menschen sind die ihm am herzen liegen (weil er seine frau trotzdem schätzt und lieb hat) und sein sohn! und dann bin da ich... ach man!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:42

Es ist als würde ich meine eigene Geschichte lesen....
Hallo Elaina,
vor 3 Jahren war ich genau in der gleichen Situation...er Kollege und dreifacher Familienvater und Ehemann...dazu noch einige Jahre älter... unsere Affäre ging gute 3 Monate, mit allem was man sich vorstellen kann...und irgendwann auch Liebe, für mich damals DIE liebe. Er war mein traummann und liebte mich genauso. Ich wollte mit ihm zusammen sein, er wollte es auch. Der Tag der Wahrheit kam, sagte es seiner Frau, wollte mit mir zusammen sein. Er hatte gehofft sie würde ihn eh nicht mehr wollen, wenn er ihr das beichtet...nur leider reagierte sie anders, sie wollte ihn nicht gehen lassen, wegen der kinder und begann zu drohen und zugleich zu kämpfen. Die eben noch so sichere Entscheidung war dahin, alles in der schwebe. Für mich eine schlimme Zeit.
Er hatte es ihr aber wirklich gesagt, den beweis bekam ich als sie mich eines morgens abpasste und mich bat mich zurückzuziehen...mit kind auf dem arm...herzzerreißend.
Ich habe gehofft und geredet und alles versucht. Auch er hatte angst ich könne ihn irgendwann verlassen etc... Es fand ein ewiges hin und her statt, er war totunglücklich, konnte nicht ohne mich ,ohne kontakt zu mir, hat oft geweint, konnte sie aber auch nicht verlassen.
Er hat sie am Ende natürlich nicht verlassen. Ich habe viele monate gebraucht um das zu verarbeiten, 1,5 jahre gab es kein wort zwischen uns und jede begegnung auf der arbeit war anfangs schrecklich, später nur noch unangenehm.

Ich schreibe dir das, weil ich genau weiß wie es dir momentan geht, aber auch, weil ich genau weiß, wie es ausgehen wird...
Aber glaub mir, wenn du darüber hinweg bist, dann wirst du froh sein, dass er bei ihr geblieben ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:43

Diese Geschicht ist so alt, wie die Welt
Du kannst GARNICHTS machen. Kämpfen? Das ist lächerlich!

ER ist im Zugzwang, ER muss sich entscheiden - es liegt alles bei IHM. Und das solltest du begreifen.

Ich habe eine Freundin, die mit perverser Genauigkeit ihr Herz an Männer verliert, die vergeben sind.
In den vergangenen zehn Jahren habe ich kiloweise Taschentücher angeschleppt, Hektoliter an Rotwein und Tonnen an Eis und Schokolade...nur, um sie zu trösten. Denn nicht einer hat sich jemals für die Affäre entschieden.

Was ich damit sagen möchte: mach dir nichts vor. Er hat seine Frau wahrscheinlich geheiratet, weil es eben DIE Frau ist. Er hat mit ihr eine Familie gegründet - die wenigsten Männer werden dazu gezwungen oder fühlen sich verpflichtet. Die meisten tun es aus freien Stücken und mit dem Bewusstsein, mit diesem Menschen den Rest ihres Lebens verbringen zu wollen.

Vielleicht hast du einen Zeitpunkt erwischt, in dem es in der Ehe nicht rund lief, vielleicht hat er sich schlicht und einfach geschmeichelt gefühlt, dass eine so viel jüngere Frau Interesse an ihm hat. Wer weiß?

Fakt ist: möchtest du dein Leben mit einem Mann verbringen, der mal eben eine Affäre mit einer Kollegin anfängt? Den weder Heirat noch Kind davon abgehalten haben?
Du wärst bei jeder Betriebsfeier eifersüchtig, weil du dir genau das ausmalen würdest, was auch zwischen euch passiert ist. Frei nach dem Motto: wer es einmal tut, macht es wieder!

Du glaubst gerade, alles wäre gut, würde er sich für dich entscheiden.
Rein emotional stimmt es gerade sicher.
Aber du hast keine Vorstellung, was dann auf dich zukommt: der Scheidungskrieg, sein schlechtes Gewissen dem Kind gegenüber, er wäre ein emotionales Wrack, eure Beziehung eine Katastrophe, weil es kaum ein anderes Thema geben würde, du ständig zurückstecken müsstest und dich dazu mit dem Gedanken anfreunden müsstest, dass es wieder passieren kann. Er kann jederzeit wieder fremdgehen, mit einer Frau, die ebenso nichts mit seinen Problemen zu hat...wie du einst.
Und ewig würde die Eifersucht an dir nagen, weil DU weißt, wie einfach es war, diese Affäre zu beginnen....
Es ist ein Teufelskreislauf!

Ich habe mich einmal auf einen Mann eingelassen, der seine Ehe durch Fremdgehen zerstört hat. Und obwohl ich nichts damit zu tun hatte, war diese Tatsache immer in meinem Hinterkopf. Sicher, Menschen machen Fehler und das versuchte ich mir stets einzureden, doch letztlich konnte ich es nicht. Ich habe nie verstanden, wie man eine Ehefrau und zwei Kinder für eine nichtssagende Affäre riskieren kann.

Heißt: sollte es bei euch echte Liebe sein - so etwas passiert. Aber dann muss auch nicht die Frau darum kämpfen, dann macht es der Mann, denn schließlich liegt es an ihm.
Und er hat sich für seine Familie entschieden - wieviele Hinweise brauchst du noch, um zu erkennen, dass es sinnlos ist??

Betrachte es als Erfahrung, die du nie wieder machen solltest. Und beginn damit, ihn aus deinem Leben zu streichen.

Gruß, Rullgardina





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:45
In Antwort auf fayvel_12432260

Also deine...
... antwort ist bisher die die am ehesten auf meine situation zutrifft. genau das verstehe ich nämlich auch nicht... sein kind verliert er ja nicht, er bleibt ewig sein papa... heute meinte er noch dazu das es ihm auch darum geht alles von dem kleinen mitzubekommen... und wenn er dort nicht wohnt eben nicht alles mitbekommt... aber er weiß das er mich verliert wenn er mich nicht garantiert das er seine frau verlässt. und er meint immer das da 2 menschen sind die ihm am herzen liegen (weil er seine frau trotzdem schätzt und lieb hat) und sein sohn! und dann bin da ich... ach man!

Schon klar,
aber er muss sich ja nicht zwischen Kind und Frau entscheiden, sondern zwischen zwei Frauen und das gibt mir zu denken. Da stimmt irgendwas ganz und gar nicht.

Wie gesagt, viele Paare trennen sich und die Väter haben genauso Sorgerecht und die Möglichkeit alles mit zu bekommen (eine Mutter kriegt auch nicht jeden Pups mit, wenn das Kind im Kindergarten ist). Scheidung/Trennung bedeutet ja nicht gleich Krieg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:46
In Antwort auf margot_12511122

Vielleicht..
.. solltest du erstmal nicht dein gesamtes Lebensglück an einen Mann hängen.. nur weinen, 24 Stunden nichts essen, den Lebensmut verlieren.. das klingt mehr als bedenklich, ganz unabhängig von dieser Geschichte!! Wenn du dich so von ihm abhängig machst, dann ist es für ihn ein Leichtes, dich hinzuhalten.. er weiß doch, dass du ihn nicht verlassen wirst/kannst.. selbst wenn er die Entscheidung noch Wochen hinzieht.. du wirst warten und hoffen.. und genau das darf nicht sein.. dir zuliebe nicht!

Danke für deine antwort..
da hast du recht, das bringt nicht und er wird sicherlich nicht aus mitleid bei mir bleiben... ich werde nachher mit ihm reden... mal gucken was passiert...
Hast du denn eine idee wie es mir besser gehen könnte, das ich den lebensmut wieder gewinnen kann wenn wir wirklich miteinader abschließen sollten?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:51
In Antwort auf fayvel_12432260

Hahaha...
ja ist mir klar das man daran nicht stirbt...
aber über gefühle und gebrochene herzen macht man sich
nicht lustig! Welcher schmerz ist schlimmer als
den menschen den man am meisten liebt zu verlieren?!
wenn man dadurch den lebensmut verliert...

Ich habe in meinen 40 jahren...
...schon so manchen liebeskummer gehabt. da brauchst du mir nichts erzählen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:53
In Antwort auf siri_11925817

Es ist als würde ich meine eigene Geschichte lesen....
Hallo Elaina,
vor 3 Jahren war ich genau in der gleichen Situation...er Kollege und dreifacher Familienvater und Ehemann...dazu noch einige Jahre älter... unsere Affäre ging gute 3 Monate, mit allem was man sich vorstellen kann...und irgendwann auch Liebe, für mich damals DIE liebe. Er war mein traummann und liebte mich genauso. Ich wollte mit ihm zusammen sein, er wollte es auch. Der Tag der Wahrheit kam, sagte es seiner Frau, wollte mit mir zusammen sein. Er hatte gehofft sie würde ihn eh nicht mehr wollen, wenn er ihr das beichtet...nur leider reagierte sie anders, sie wollte ihn nicht gehen lassen, wegen der kinder und begann zu drohen und zugleich zu kämpfen. Die eben noch so sichere Entscheidung war dahin, alles in der schwebe. Für mich eine schlimme Zeit.
Er hatte es ihr aber wirklich gesagt, den beweis bekam ich als sie mich eines morgens abpasste und mich bat mich zurückzuziehen...mit kind auf dem arm...herzzerreißend.
Ich habe gehofft und geredet und alles versucht. Auch er hatte angst ich könne ihn irgendwann verlassen etc... Es fand ein ewiges hin und her statt, er war totunglücklich, konnte nicht ohne mich ,ohne kontakt zu mir, hat oft geweint, konnte sie aber auch nicht verlassen.
Er hat sie am Ende natürlich nicht verlassen. Ich habe viele monate gebraucht um das zu verarbeiten, 1,5 jahre gab es kein wort zwischen uns und jede begegnung auf der arbeit war anfangs schrecklich, später nur noch unangenehm.

Ich schreibe dir das, weil ich genau weiß wie es dir momentan geht, aber auch, weil ich genau weiß, wie es ausgehen wird...
Aber glaub mir, wenn du darüber hinweg bist, dann wirst du froh sein, dass er bei ihr geblieben ist...

LG

Unglaublich...
es klingt genau wie bei mir!
Er hat es auf Ihrer Nachfrage auch zugegeben und gehofft und gedacht sie würde ihn freiwillig verlassen!
und auch sie reagierte anders, ganz anders, sie hat geweint... gefleht das er bei ihr bleibt...
es tut einerseits gut das es jemanden gibt der dasselbe erlebte wie ich in diesem moment...
bei mir fühlt es sich so an als könnte ich ohne ihn nicht mehr leben kann... nichts macht freude ohne ihn... am liebsten würde ich nicht mehr sein ohne ihn... sowas habe ich noch nie erlebt, NOCH NIE! Und ich meine nicht nur die situation sondern v.a. die intensivität der liebe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:56
In Antwort auf knoepfli

Schon klar,
aber er muss sich ja nicht zwischen Kind und Frau entscheiden, sondern zwischen zwei Frauen und das gibt mir zu denken. Da stimmt irgendwas ganz und gar nicht.

Wie gesagt, viele Paare trennen sich und die Väter haben genauso Sorgerecht und die Möglichkeit alles mit zu bekommen (eine Mutter kriegt auch nicht jeden Pups mit, wenn das Kind im Kindergarten ist). Scheidung/Trennung bedeutet ja nicht gleich Krieg.

So ist es!
genauso sehe ich das aus... sowie die männer im allgemeinen sind schließe ich darauf das es auch aus bequemlichkeit und sicherheit ist. er hat seine frau sicher und bei mir hat er angst das ich mich doch mal in jemand anderes verliebe... außerdem scheidung, umzug, etc... das beeinflusst seine entscheidung sehr stark!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:57
In Antwort auf fayvel_12432260

Danke für deine antwort..
da hast du recht, das bringt nicht und er wird sicherlich nicht aus mitleid bei mir bleiben... ich werde nachher mit ihm reden... mal gucken was passiert...
Hast du denn eine idee wie es mir besser gehen könnte, das ich den lebensmut wieder gewinnen kann wenn wir wirklich miteinader abschließen sollten?!

Lebensmut gewinnen..
Ich finds wie gesagt schon bedenklich, wie sehr dich das runterzieht.. ging es dir denn in vergangenen Beziehungen oder zB nach Trennungen auch so?
Es ist natürlich schon normal, dass man verletzt ist, leidet, weint.. Trennungen tun weh und es kann wirklich furchtbar sein. Aber auch, wenn alles ganz grau in grau erscheint, verliert man den Lebensmut nicht.. vlt. häng ich mich auch zu sehr an diesem einen Satz von dir auf, möglich.

Vlt. könntest du dich ja etwas mehr auf dich und dein Leben konzentrieren.. bau dir ein gutes soziales Netzwerk auf, geh raus, such dir Hobbies, die dich interessieren und die dich begeistern. Hast du gute Freunde, auf die du zählen kannst? Umso selbstständiger man durchs Leben geht, desto unabhängiger macht man sich auch von anderen Menschen. Natürlich liebt man dennoch mit Haut und Haaren und natürlich ziehts einem auch dann den Boden unter den Füßen weg, wenn man jemanden verliert. Aber man richtet sich wieder auf, verliert deshalb nicht den Lebensmut und man macht weiter.. irgendwann wirst du das überwunden haben, auch wenns jetzt nicht vorstellbar ist.. mach dein ganzes Lebensglück nicht von einem einzigen Mann abhängig, dafür ist es viel zu wertvoll.. dafür solltest DU DIR viel zu wertvoll sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:57
In Antwort auf rullgardina

Diese Geschicht ist so alt, wie die Welt
Du kannst GARNICHTS machen. Kämpfen? Das ist lächerlich!

ER ist im Zugzwang, ER muss sich entscheiden - es liegt alles bei IHM. Und das solltest du begreifen.

Ich habe eine Freundin, die mit perverser Genauigkeit ihr Herz an Männer verliert, die vergeben sind.
In den vergangenen zehn Jahren habe ich kiloweise Taschentücher angeschleppt, Hektoliter an Rotwein und Tonnen an Eis und Schokolade...nur, um sie zu trösten. Denn nicht einer hat sich jemals für die Affäre entschieden.

Was ich damit sagen möchte: mach dir nichts vor. Er hat seine Frau wahrscheinlich geheiratet, weil es eben DIE Frau ist. Er hat mit ihr eine Familie gegründet - die wenigsten Männer werden dazu gezwungen oder fühlen sich verpflichtet. Die meisten tun es aus freien Stücken und mit dem Bewusstsein, mit diesem Menschen den Rest ihres Lebens verbringen zu wollen.

Vielleicht hast du einen Zeitpunkt erwischt, in dem es in der Ehe nicht rund lief, vielleicht hat er sich schlicht und einfach geschmeichelt gefühlt, dass eine so viel jüngere Frau Interesse an ihm hat. Wer weiß?

Fakt ist: möchtest du dein Leben mit einem Mann verbringen, der mal eben eine Affäre mit einer Kollegin anfängt? Den weder Heirat noch Kind davon abgehalten haben?
Du wärst bei jeder Betriebsfeier eifersüchtig, weil du dir genau das ausmalen würdest, was auch zwischen euch passiert ist. Frei nach dem Motto: wer es einmal tut, macht es wieder!

Du glaubst gerade, alles wäre gut, würde er sich für dich entscheiden.
Rein emotional stimmt es gerade sicher.
Aber du hast keine Vorstellung, was dann auf dich zukommt: der Scheidungskrieg, sein schlechtes Gewissen dem Kind gegenüber, er wäre ein emotionales Wrack, eure Beziehung eine Katastrophe, weil es kaum ein anderes Thema geben würde, du ständig zurückstecken müsstest und dich dazu mit dem Gedanken anfreunden müsstest, dass es wieder passieren kann. Er kann jederzeit wieder fremdgehen, mit einer Frau, die ebenso nichts mit seinen Problemen zu hat...wie du einst.
Und ewig würde die Eifersucht an dir nagen, weil DU weißt, wie einfach es war, diese Affäre zu beginnen....
Es ist ein Teufelskreislauf!

Ich habe mich einmal auf einen Mann eingelassen, der seine Ehe durch Fremdgehen zerstört hat. Und obwohl ich nichts damit zu tun hatte, war diese Tatsache immer in meinem Hinterkopf. Sicher, Menschen machen Fehler und das versuchte ich mir stets einzureden, doch letztlich konnte ich es nicht. Ich habe nie verstanden, wie man eine Ehefrau und zwei Kinder für eine nichtssagende Affäre riskieren kann.

Heißt: sollte es bei euch echte Liebe sein - so etwas passiert. Aber dann muss auch nicht die Frau darum kämpfen, dann macht es der Mann, denn schließlich liegt es an ihm.
Und er hat sich für seine Familie entschieden - wieviele Hinweise brauchst du noch, um zu erkennen, dass es sinnlos ist??

Betrachte es als Erfahrung, die du nie wieder machen solltest. Und beginn damit, ihn aus deinem Leben zu streichen.

Gruß, Rullgardina





Das ist...
leichter gesagt als getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 15:58
In Antwort auf fayvel_12432260

So ist es!
genauso sehe ich das aus... sowie die männer im allgemeinen sind schließe ich darauf das es auch aus bequemlichkeit und sicherheit ist. er hat seine frau sicher und bei mir hat er angst das ich mich doch mal in jemand anderes verliebe... außerdem scheidung, umzug, etc... das beeinflusst seine entscheidung sehr stark!

Was
willst Du als mit so einem Weichei

Selbst wenn er es irgendwann schafft, er müsste ja sich und seinen Charakter ändern um das durchzu ziehen. Das schafft keiner. Entweder man entscheidet etwas und handelt danach, schafft klare Grenzen oder man schabbelt eben ständig rum.

Es ist doch nur in Deinem Interesse daran nicht mehr fest zuhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 16:01
In Antwort auf margot_12511122

Lebensmut gewinnen..
Ich finds wie gesagt schon bedenklich, wie sehr dich das runterzieht.. ging es dir denn in vergangenen Beziehungen oder zB nach Trennungen auch so?
Es ist natürlich schon normal, dass man verletzt ist, leidet, weint.. Trennungen tun weh und es kann wirklich furchtbar sein. Aber auch, wenn alles ganz grau in grau erscheint, verliert man den Lebensmut nicht.. vlt. häng ich mich auch zu sehr an diesem einen Satz von dir auf, möglich.

Vlt. könntest du dich ja etwas mehr auf dich und dein Leben konzentrieren.. bau dir ein gutes soziales Netzwerk auf, geh raus, such dir Hobbies, die dich interessieren und die dich begeistern. Hast du gute Freunde, auf die du zählen kannst? Umso selbstständiger man durchs Leben geht, desto unabhängiger macht man sich auch von anderen Menschen. Natürlich liebt man dennoch mit Haut und Haaren und natürlich ziehts einem auch dann den Boden unter den Füßen weg, wenn man jemanden verliert. Aber man richtet sich wieder auf, verliert deshalb nicht den Lebensmut und man macht weiter.. irgendwann wirst du das überwunden haben, auch wenns jetzt nicht vorstellbar ist.. mach dein ganzes Lebensglück nicht von einem einzigen Mann abhängig, dafür ist es viel zu wertvoll.. dafür solltest DU DIR viel zu wertvoll sein.

Danke...
für deine antwort...
trennungen sind immer schlimm, aber so habe ich noch nie empfunden... es ist wirklich so wie den lebensmut zu verlieren... an nichts mehr spaß zu finden... keinerlei freude zu empfinden... das wird daran liegen das ich in diesem menschen wohl wirklich meine große liebe sehe... es stimmt eben einfach alles... alles nie wichtigen sachen aber auch jede nebensächlichkeit... ich war nie so glücklich wie mit ihm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 16:04
In Antwort auf knoepfli

Was
willst Du als mit so einem Weichei

Selbst wenn er es irgendwann schafft, er müsste ja sich und seinen Charakter ändern um das durchzu ziehen. Das schafft keiner. Entweder man entscheidet etwas und handelt danach, schafft klare Grenzen oder man schabbelt eben ständig rum.

Es ist doch nur in Deinem Interesse daran nicht mehr fest zuhalten.

Was denkst du...
warum er in seiner entscheidung immer so stark schwankt???
erst nein, dann vielleicht, dann ja, jetzt wieder nein, heute wieder vielleicht...
das verstehe ich...
und da ich ihn gut kenne... weiß ich das es ehrlich ist was er sagt... Hast du einen Plan???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club