Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen Ehemann -- aber ich will das nicht!

Verliebt in einen Ehemann -- aber ich will das nicht!

8. Juni 2007 um 17:04

Hallo,

bitte helft mir einen Mann auszureden

Ich bin auf dem Weg mich in einen fast 20 Jahre älteren Mann zu verlieben, der verheiratet ist und ein Kind hat. Wir sehen uns bei der Arbeit unumgänglich.
Wir verstehen uns ausgesprochen gut und flirten oft.

Aber ich weiß daß es für uns keine Zukunft gibt und vielleicht beruhen diese Gefühle nicht auch auf seiner Seite.
Also möchte ich diese Verliebtheitsgefühle nicht! Ich muß ihn jahrelang jeden Tag sehen, da tut so etwas weh!

Bitte sagt was ich tun kann damit ich aufhöre an ihn dauernd zu denken, aufhöre, wegen ihm nachts nicht einschlafen zu können

Danke!

Mehr lesen

8. Juni 2007 um 17:11

Ironic procress
hmm...leider hilft da verdrängen ganz und gar nicht, denn das macht es nur noch schlimmer
in der Psychologie heißt so etwas "ironic procress". Man will etwas verhindern, was daraufhin gerade deshalb geschieht. Verdrängen klappt immer nur eine gewissen Zeit lang,dann kommt der Effekt dennoch und um so stärker.

Tja nun fragst du bestimmt zu Recht "was dann?". Keine einfach Frage
Kannst du vielleicht mit ihm darüber sprechen? Denn wenn ihr flirtet macht es die Sache sicher nicht einfacher für dich. Aber er kann ja nicht wissen, zu was das bei dir führt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 17:56
In Antwort auf stina_12257628

Ironic procress
hmm...leider hilft da verdrängen ganz und gar nicht, denn das macht es nur noch schlimmer
in der Psychologie heißt so etwas "ironic procress". Man will etwas verhindern, was daraufhin gerade deshalb geschieht. Verdrängen klappt immer nur eine gewissen Zeit lang,dann kommt der Effekt dennoch und um so stärker.

Tja nun fragst du bestimmt zu Recht "was dann?". Keine einfach Frage
Kannst du vielleicht mit ihm darüber sprechen? Denn wenn ihr flirtet macht es die Sache sicher nicht einfacher für dich. Aber er kann ja nicht wissen, zu was das bei dir führt.

lg

Stimmt...
Du hast da recht, verdrängen hilft nicht Aber was denn dann?
Darüber reden kann ich nicht. Und er ist einer der gerne nett zu allen möglichen Leuten ist und zu manchen halt "besonders" nett und zu den wenigen zähle ich auch. Dieses ständige anstrahlen... Und unsere albernen und tieferen Unterhaltungen... Für mich ist das flirten, aber ich kann mir auch vorstellen daß das in seinen Augen einfach nur "nett sein" bedeutet. Welcher Mann ist denn nicht nett zu einer charmanten jungen Dame?
Und da ich mir nicht sicher bin möchte ich unter gar keinen Umständen mit ihm darüber reden. Das würde unsere Zusammenarbeit stören das weiß ich und kann ich mir nicht leisten.
Mist. Und nu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 18:27
In Antwort auf haylie_11884585

Stimmt...
Du hast da recht, verdrängen hilft nicht Aber was denn dann?
Darüber reden kann ich nicht. Und er ist einer der gerne nett zu allen möglichen Leuten ist und zu manchen halt "besonders" nett und zu den wenigen zähle ich auch. Dieses ständige anstrahlen... Und unsere albernen und tieferen Unterhaltungen... Für mich ist das flirten, aber ich kann mir auch vorstellen daß das in seinen Augen einfach nur "nett sein" bedeutet. Welcher Mann ist denn nicht nett zu einer charmanten jungen Dame?
Und da ich mir nicht sicher bin möchte ich unter gar keinen Umständen mit ihm darüber reden. Das würde unsere Zusammenarbeit stören das weiß ich und kann ich mir nicht leisten.
Mist. Und nu?

...
ja genau, weil es für ihn vielleicht nur nett sein bedeutet für dich aber mehr, dachte ich ja an ein Gespräch, damit er weiß, was das bei dir auslöst.

Ich weiß nicht, wie ich das damals geschafft habe...kurz: ich hatte 1 Jahr lang eine Affäre mit einem verheirateten Mann, der mir aber immer wieder gesagt hat, dass er sich nicht trennt. Ich konnte mir das ziemlich gut klar machen und hab nicht an ihm festgehalten, sondern nebenbei weiter nach "dem Richtigen" gesucht. Ich glaube schon, dass es mir dabei sehr geholfen hat, dass er ehrlich sagte, dass da nicht mehr drin ist. Klar war ich verliebt in ihn und da blieben auch Momente der Hoffnung nicht aus, er könnte seine Meinung doch ändern (weil ich auch gesehen habe, wie die Situation an ihm nagte) aber irgendwie hab ich es geschafft mir immer wieder klar zu machen, dass DAS nicht meine Zukunft ist und irgendwie hab ich auch das verliebt sein überwunden.

Vielleicht solltest du dir einfach immer wieder klar machen, dass es toll ist Zeit (während der Arbeit) mit ihm zu verbringen, genieße diese Stunden, aber sei dir immer bewusst, dass mehr nicht sein wird. Verdräng die Gefühle nicht, sondern versuche sie so weit in diese Freundschaft einzubringen, wie es möglich ist. Ja ich weiß, es ist alles sooo einfach gesagt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 18:32
In Antwort auf stina_12257628

...
ja genau, weil es für ihn vielleicht nur nett sein bedeutet für dich aber mehr, dachte ich ja an ein Gespräch, damit er weiß, was das bei dir auslöst.

Ich weiß nicht, wie ich das damals geschafft habe...kurz: ich hatte 1 Jahr lang eine Affäre mit einem verheirateten Mann, der mir aber immer wieder gesagt hat, dass er sich nicht trennt. Ich konnte mir das ziemlich gut klar machen und hab nicht an ihm festgehalten, sondern nebenbei weiter nach "dem Richtigen" gesucht. Ich glaube schon, dass es mir dabei sehr geholfen hat, dass er ehrlich sagte, dass da nicht mehr drin ist. Klar war ich verliebt in ihn und da blieben auch Momente der Hoffnung nicht aus, er könnte seine Meinung doch ändern (weil ich auch gesehen habe, wie die Situation an ihm nagte) aber irgendwie hab ich es geschafft mir immer wieder klar zu machen, dass DAS nicht meine Zukunft ist und irgendwie hab ich auch das verliebt sein überwunden.

Vielleicht solltest du dir einfach immer wieder klar machen, dass es toll ist Zeit (während der Arbeit) mit ihm zu verbringen, genieße diese Stunden, aber sei dir immer bewusst, dass mehr nicht sein wird. Verdräng die Gefühle nicht, sondern versuche sie so weit in diese Freundschaft einzubringen, wie es möglich ist. Ja ich weiß, es ist alles sooo einfach gesagt...

Hach..
Danke! Ich genieße die Zeit mit ihm wirklich, er ist ein toller Mensch, wie ich einen noch neimals getroffen habe.
Ich hoffe das Verliebtsein hört auf- noch ist es nicht sooo schlimm. Vielleicht habe ich Glück und es zerläuft sich mit der Zeit.
Mit ihm darüber reden werde ich nicht,aber ich hoffe mir immer vor Augen halten zu können daß wir keine Zukunft hätten.
Danke für die Worte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 23:11
In Antwort auf haylie_11884585

Hach..
Danke! Ich genieße die Zeit mit ihm wirklich, er ist ein toller Mensch, wie ich einen noch neimals getroffen habe.
Ich hoffe das Verliebtsein hört auf- noch ist es nicht sooo schlimm. Vielleicht habe ich Glück und es zerläuft sich mit der Zeit.
Mit ihm darüber reden werde ich nicht,aber ich hoffe mir immer vor Augen halten zu können daß wir keine Zukunft hätten.
Danke für die Worte!

...
Also für mich bedeutet "charmant" bezaubernd zu sein und weniger verführerisch. Das kann auch sein, muss aber nicht... So. Um die Verwirrung jetzt komplett zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen