Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen Baptisten, brauche dringend Hilfe

Verliebt in einen Baptisten, brauche dringend Hilfe

8. Mai 2011 um 11:37

Hallo,
ich (27) schildere mal meine Situation: Ich habe mich in einen Mann verguckt (32), der wie ich an der gleichen Schule arbeitet. Jetzt ist es so, dass wir im letzten halben Jahr viel mehr miteinander zu tun hatten, er kam bzw kommt in den Pausen und Freistunden immer zu mir und wir unterhalten uns. Anfangs war er total schüchtern und unsicher, das hat sich so langsam etwas gebessert. Er hat keine Freundin/ Frau und auch (fast) keine Erfahrung mit Frauen, das weiß ich. Jetzt ist es so, dass er Baptist ist und das wohl auch sehr gläubig (redet darüber aber nicht). Für mich ist das überhaupt kein Problem, da ich mich schon bevor ich ihn kannte mit dieser "Religion" auseinander gesetzt habe und mich selbst damit auch gut identifizieren kann.
Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass ich ihn gerne näher kennenlernen würde, aber nicht weiß wie ich das anstellen soll. Wir schreiben eigentlich nur Emails ( da dann immer auch was Berufliches mit dabei) und ansosnten kommt er halt immer zu mir während der Arbeit oder wir saßen auch schon mal länger nach Feierabend und haben geredet. Da er so unerfahren und schüchtern ist kann ich ihn ja auch icht direkt ansprechen (das würde ich mich auch nicht trauen).
Dürfen Baptisten überhaupt mit "normal evanglesichen" zusammen sein? (Er weiß ja nur dass ich gläubig und evangelisch bin und nicht, dass ich überhaupt kein Problem damit hätte Baptist zu sein).
Und wie sollte ich da jetzt vorgehen? Ich habe ihn schon mal auf ein Kaffee eingeladen, weil er mir geholfen hat, aber da wurde er erst total verlegen und meinte das wäre doch nicht nötig und als ich ihn etwas später nocheinaml darauf angesprochen habe, meinte er dass er das im sommer mal einlöst...
Was würdet ihr an meiner Stelle denn jetzt tun?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

8. Mai 2011 um 12:02

...
Also es ist so, dass ich mich viel mehr mit den baptistischen Glaubensgrundsätzen identifizieren kann als mit den protestantischen, gerade was auch den "Glauben Leben" betrifft. Damit habe ich mich schon bevor ich ihn kennenlernte auseinandergesetzt. Ich würde auch jederzeit in eine baptistische Gemeinde "eintreten" .
Jetzt ist es so, dass er das alles ja nicht weiß (also außer dass ich evangelisch bin und gläubig und ab und zu ind er Gemeinde tätig bin/war). Aber ich kann ihm das ja auch nicht einfach sagen, weil er spricht ja nicht wirklich über seinen Glauben (er hat mir nur ganz interessiert zu gehört als ich mich mal mit ner Kollegin über meine Ansichten unterhalten habe). Aber ich weiß, dass er sehr gläubig ist und auch in der Gemeinde aktiv (hab ich an Bildern auf der Homepage gesehen).

Und aus diesem ganzen resultiert jetzt auch meine Unsicherheit, wie ich weiter vorgehen könnte.....

Gefällt mir 16 - Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:48

...
naja das Problem liegt darin, dass ich nicht wirklich weiß wie ich mich verhalten soll, da er auch noch total schüchtern und zurückhaltend ist. Also ich weiß icht genau wie ich es anstellen soll ihn besser kennenzulernen? Aus seiner Sicht gibts da ja möglicherweise zwei Probleme nämlich den Glauben udn evtl dass wir ja Kollegen sind.
Ich kann ihn ja nicht direkt fragen ob wir mal so was machen wollen, bzw. trau ich mich das auch nicht.

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:02

...
Also es ist so, dass ich mich viel mehr mit den baptistischen Glaubensgrundsätzen identifizieren kann als mit den protestantischen, gerade was auch den "Glauben Leben" betrifft. Damit habe ich mich schon bevor ich ihn kennenlernte auseinandergesetzt. Ich würde auch jederzeit in eine baptistische Gemeinde "eintreten" .
Jetzt ist es so, dass er das alles ja nicht weiß (also außer dass ich evangelisch bin und gläubig und ab und zu ind er Gemeinde tätig bin/war). Aber ich kann ihm das ja auch nicht einfach sagen, weil er spricht ja nicht wirklich über seinen Glauben (er hat mir nur ganz interessiert zu gehört als ich mich mal mit ner Kollegin über meine Ansichten unterhalten habe). Aber ich weiß, dass er sehr gläubig ist und auch in der Gemeinde aktiv (hab ich an Bildern auf der Homepage gesehen).

Und aus diesem ganzen resultiert jetzt auch meine Unsicherheit, wie ich weiter vorgehen könnte.....

Gefällt mir 16 - Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:15

Ich habe...
... es ja schon mal versucht ihn zum Kaffee/ Eis einzuladen mit dem Ergebis, dass er total rot wurde und super verlegen und als ich Ihn vor den Ferien nochmal darauf angesprochen habe meinte er dann wieder ganz unsicher " ja das löse ich im Sommer dann mal ein"..... ?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 14:48

Ja....
Ich habe mir auch gedacht, dass er kein ernsthaftes Interesse an mir hat ABER dann würde er ja wohl kaum immer meine Nähe suchen in der Schule.... Es ist wirklich immer er der zu mir kommt nicht umgedreht. Und das würde ja nicht zu dem Desinteresse passen oder sehe ich das falsch?
Zu dem Verklemmt sein: es ist so dass er anfangs immer rot wurde wenn ich ihn was gefragt habe ( hatte, bis er auf mich zukam bzw immer zu mir kam, immer was mit der Arbeit zu tun) das hat sich mittlerweile einigermaßen gebessert allerdings wird er sofort ruhiger und zieht sich komplett aus Gesprächen zurück wenn es um Sexualität oder Solche Dinge geht, das hab ich schon mehrmals beobachtet als wir mit mehreren Kollegen zusammensaßen und einer da das Thema angesprochen hatte ( und es war jedesmal wirklich total harmlos).... Das würde dann ja eher für verklemmt bzw total unerfahren sprechen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 17:50

Naja....
Das glaube ich nicht, dass er so extrem ist bzw. wenn merke ich es ja wenn ich ihn näher kennenlerne, aber dazu muss es ja erst einmal kommen.... Weil ich Zweifel immer ob er überhaupt Interesse an mir hat ( das ist bei mir leider immer so, dass ich mir da total unsicher bin). Zum Beispiel hat er mir auf meine letzte Email am Samstag ( ich hatte ihm da auf eine geantwortet) nichts mehr geschrieben. Ich hab in der Mail auch eufenzlich nichts gefragt und er ist heute auf Klassenfahrt gefahren, aber trotzdem mach ichir da wieder Gedanken dass es ein " schlechtes Zeichen" sein könnte... Mach ich mir da zu viele Gedanken?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 20:10

Das...
Würde ich ja gerne machen nur redet er ja nicht wirklich über seinen glauben ( ich weiß das alles über dritte bzw die Homepage der Gemeinde). Ich kann da ja nicht mit der Tür ins Haus fallen und einfach so aus dem Nichts das Thema ansprechen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 20:51

In dem ambiente kenn ich mich aus,
weil ich selbst aus einem ähnlichen umfeld komme - heutzutage sollte es doch kein problem mehr sein - baptisten und evangelische kirche ist ok.
ich kann mir gut vorstellen, dass du ihn sehr verkrampft findest - die sind halt so erzogen worden (wie ich auch ursprünglich mal), dass sie nur innerhalb ihrer gemeinde eine braut suchen dürfen. auf unverkrampfte weise konnte man sich zumindest zu meiner zeit überhaupt nicht kennenlernen und sex vor der ehe war tabu!
Indes ist ja die zeit inzwischen ein wenig weitergelaufen, und ich könnte mir vorstellen,dass das inzwischen um einiges lockerer ist. vielleicht gilt das no-sex-gebot aber immer noch! also, da würde ich mich nicht drauf einlassen - ich finde, man muss sich vernünftig kennenlernen und vor der ehe schon mal zusammenleben - sonst gibt das nix! taste dich mal vorsichtig ran und check seine sichtweise ab! sollte er ein hardliner sein, finger weg, das bringt nur unglück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 20:55
In Antwort auf dervla_12534360

Ja....
Ich habe mir auch gedacht, dass er kein ernsthaftes Interesse an mir hat ABER dann würde er ja wohl kaum immer meine Nähe suchen in der Schule.... Es ist wirklich immer er der zu mir kommt nicht umgedreht. Und das würde ja nicht zu dem Desinteresse passen oder sehe ich das falsch?
Zu dem Verklemmt sein: es ist so dass er anfangs immer rot wurde wenn ich ihn was gefragt habe ( hatte, bis er auf mich zukam bzw immer zu mir kam, immer was mit der Arbeit zu tun) das hat sich mittlerweile einigermaßen gebessert allerdings wird er sofort ruhiger und zieht sich komplett aus Gesprächen zurück wenn es um Sexualität oder Solche Dinge geht, das hab ich schon mehrmals beobachtet als wir mit mehreren Kollegen zusammensaßen und einer da das Thema angesprochen hatte ( und es war jedesmal wirklich total harmlos).... Das würde dann ja eher für verklemmt bzw total unerfahren sprechen oder?

Nee, nee
ich kenn die religiösen burschen - der hat schon interesse, sonst wäre er doch nicht rot geworden - hallo? hier sind aber auch wirklich einige möchte-gern-psychologinnen unterwegs.
er ist völlig verkrampft, weil er ein unverbindliches kennenlernen eben nicht kennt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 20:57
In Antwort auf dervla_12534360

Naja....
Das glaube ich nicht, dass er so extrem ist bzw. wenn merke ich es ja wenn ich ihn näher kennenlerne, aber dazu muss es ja erst einmal kommen.... Weil ich Zweifel immer ob er überhaupt Interesse an mir hat ( das ist bei mir leider immer so, dass ich mir da total unsicher bin). Zum Beispiel hat er mir auf meine letzte Email am Samstag ( ich hatte ihm da auf eine geantwortet) nichts mehr geschrieben. Ich hab in der Mail auch eufenzlich nichts gefragt und er ist heute auf Klassenfahrt gefahren, aber trotzdem mach ichir da wieder Gedanken dass es ein " schlechtes Zeichen" sein könnte... Mach ich mir da zu viele Gedanken?

Du machst dir zu viele gedanken
zumindest wegen der antwort - männer sind grundsätzlich schreib- und redefaul. wenn sie nicht antworten, hat das NIX zu bedeuten - es sei denn, man fragt was wichtiges, dann sollten sie schon mal mit was rüberkommen.
über die sexuelle verklemmung des burschen würde ich mir aber schon gedanken machen - es sei denn, du gehst damit d'accord, ihn erst im ehebett wirklich kennenzulernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 0:24

Auf keinen fall vorher zum islam übertreten !
mal ehrlich, als christlicher fundamentalist, so sehe ich jedenfalls solche abzweigungen von stinknormalen religiösen meinungs- und denkdiktaturen, sieht er in allem anders erscheinenden gefahr für seine eigene existenz.
erst wenn dieses ausgeschlossen, wenn du nämlich seinergleich bist, sprich, auch baptistin, wird er dich als frau betrachten können. was, wenn er dann auf einen anderen frauentyp steht? das ganze ist doch ganz langweilig?

wie wäre es, wenn er für eine frau für kurze zeit alles aufgibt, was ihm wichtig war? aber das will er doch nicht machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 6:21

...
Das ist eine gute Idee, werde ich gleich heute mal ausprobieren Ich hoffe nur, dass es klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 6:23

Nein....
ich habe zufällig am gleichen Tisch gesessen, als sich welche über ihn unterhalten haben und habe mir dann die Homepage angeschaut, da mich dieses Thema ja schon lange interessiert, schon bevor ich ihn kennengelernt habe.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 20:22

Es gibt Neuigkeiten ....
....und zwar ist es so dass wir wieder viel geredet haben und immer kam er zu mir... Das ist doch schon mal gut oder? Meint ihr ich soll jetzt auch mal offensiver werden also auch mal zu ihm gehen bzw. Ihn ôfter ansprechen und Sachen fragen evtl auch mal ein neutrales treffen vorschlagen ( allerdings erst in drei Wochen weil vorher hat er super viel zu tun) was meint ihr?

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club