Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in einen anderern

Letzte Nachricht: 29. März 2013 um 9:30
Y
yvain_11851339
16.02.13 um 7:47

Hallo Ihr Lieben,

ich hab ein Problem und hoffe mal wieder auf guten Rat. Ich bin 30 und über zehn Jahre in einer Beziehung. Seit einiger Zeit fühle ich mich aber leider nicht mehr körperlich von meinem Partner angezogen. Alles schon mal gehabt und auch wieder überwunden. Doch nun ist es passiert: Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt. Er ist bedeutend älter als ich, doch in den letzten Jahren merke ich, dass mich das immer mehr reizt. Dieser Mann reizt mich besonders, da er genau die Sehnsüchte von mir befriedigt, die mein Partner eben nicht befriedigt. Er ist mein Tanzpartner in der Tanzschule und hat einen Bereich studiert, der meinen teilweise überschneidet, was ganz andere Gesprächsthemen möglich macht, welche ich und mein Partner nie haben werden. Jeden Tag denke ich mittlerweile an ihn und habe jede Woche bloß ein Ziel: die Tanzstunde mit ihm. Gestern hat sich eine andere an ihn "rangeschmissen" und ich merkte innerlich sogar, dass das richtig an mir gekratzt hat. Eigentlich erschreckend, wenn man bedenkt, dass ich ja nun bereits in einer Beziehung stecke. Ich weiß, im Grunde genommen kann mir niemand von Euch meine Entscheidung abnehmen, doch es ist alles so furchtbar. Ich weiß nicht, ob eine Trennung in Frage käme. Im Augenblick wohl eher nicht. Ich bin erst vor einem halben Jahr wieder mit ihm zusammen gezogen. Meine Katzen blühen in der größeren Wohnung auf, nachdem wir endlich aus der Studentenbude raus sind. Ich sehe, wie sie leiden, wenn wir uns streiten.

Es wäre vielleicht noch interessant zu erwähnen, dass er mich vor einigen Wochen geschlagen hat. Das Ganze ist schon mal passiert, ist allerdings Jahre her. Trotzdem hat es einiges in mir zerstört. Auch das Verhältnis zu seinen Eltern geht bergab, was unsere Beziehung zusätzlich belastet. Was soll ich nur tun? Ich bin mir so gar nicht über meine Gefühle im Klaren. Ich weiß nur, dass da der andere ist, der mir seit Wochen im Kopf rumspukt und mein persönliches Wochenhighlight ist. Demnach, wie er sich mir gegenüber verhält, würde ich sagen, dass er nicht abgeneigt wäre. Doch als sich die andere Frau an ihn rangemacht hat, die übrigens in seinem Alter ist, kam ich mir vor wie ein kleines Kind, obwohl das doch gar nicht der Fall ist. Ist wahrscheinlich nur irgendein unterbewusstes Ding.

So, jetzt hab ich Euch mein Herz ausgeschüttet. Tut mir leid, dass mein Text etwas länger geworden ist. Aber oft muss man ja doch ein wenig ausschweifen, damit die Dinge besser verstanden werden.

Ich freue mich jetzt schon auf Eure Antworten.

LG
Nina

Mehr lesen

A
an0N_1265383099z
16.02.13 um 13:03

Das denk ich auch
das mit dem Schlagen geht echt nicht, da geb ich lana recht.

Ausserdem...du fühlst dich körperlich nicht mehr zu ihm hingezogen, hast (zumindest teilweise) keine Gesprächsthemen mit ihm...das einzige was euch zusammenhält sind demnach das Empfinden deiner Katzen wegen der größeren Wohnung ?!
Das ist doch kein Grund zusammenzubleiben...
Ich lieb meine Spitzohren ja auch, aber von IHNEN würde ich eine solche Entscheidung nicht abhängig machen.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
16.02.13 um 16:59

Hallo
hatte mal genau das selbe Problem!

Mein jetzt EX reizte mich gar nicht mehr, ging mir mit vielem was er machte auf den Geist..

dann fing ein Mann in meiner Firma an zu arbeiten, der tagsüber auswärts war und ich ihn nicht immer sah.. nach einiger Zeit kamen wir ins Gespräch und tauschten Nummern aus.. dann wurden aus Gespràchen in der Arbeit laaange spaziergänge ausserhalb.. mit der Zeit verliebten wir uns. Er kannte mir auch von anfang an, an dass etwas nicht stimmte. Mein Ex schlug auch her.. nun ja.. als ich schon Ausredenn benutzte bei meinem Ex warum ich da und da so lange bin und er schon verdacht schöpfte (ich machte auch anspielungen) nutzte ich die Gelegenheit es ihm zu sagen..

naja das Ende der Geschichte.. der Mann von meiner Arbeit (übringens 12 Jahre älter als ich) liegt nun neben mir auf der Couch, ist mein Ehemann und wir erwarten ein Kind

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
16.02.13 um 17:03
In Antwort auf an0N_1204482999z

Hallo
hatte mal genau das selbe Problem!

Mein jetzt EX reizte mich gar nicht mehr, ging mir mit vielem was er machte auf den Geist..

dann fing ein Mann in meiner Firma an zu arbeiten, der tagsüber auswärts war und ich ihn nicht immer sah.. nach einiger Zeit kamen wir ins Gespräch und tauschten Nummern aus.. dann wurden aus Gespràchen in der Arbeit laaange spaziergänge ausserhalb.. mit der Zeit verliebten wir uns. Er kannte mir auch von anfang an, an dass etwas nicht stimmte. Mein Ex schlug auch her.. nun ja.. als ich schon Ausredenn benutzte bei meinem Ex warum ich da und da so lange bin und er schon verdacht schöpfte (ich machte auch anspielungen) nutzte ich die Gelegenheit es ihm zu sagen..

naja das Ende der Geschichte.. der Mann von meiner Arbeit (übringens 12 Jahre älter als ich) liegt nun neben mir auf der Couch, ist mein Ehemann und wir erwarten ein Kind

Ach
ja.. Sex hatten wir gar nicht mehr. Das letzte mal als ich mit meinem Ex Sex hatte kamen mir die Tränen aus schlechtem Gewissen und den Gefühlen zu dem Anderen. Das war dann ausschlaggebend und ich wusste ich liebe meinen jetzigen Mann.

wie gehts dir beim Sex mit deinem Freund? Denkst du da auch an den anderen? also mich durfte mein Ex nicht mehr anfassen.. ich ekelte mich

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
16.02.13 um 20:11

Danke erst mal
Danke erst mal für die lieben Antworten,

Ihr habt ja Recht. Das mit dem Schlagen geht nicht. Aber irgendwie bin ich der Meinung, dass es ihm leid tut und habe Hoffnung, dass es nicht wieder passieren wird. Ich habe ihm nach dem letzten Mal gesagt, dass beim nächsten Mal Schluss ist und ich auch zur Polizei gehen werde. Er selber hängt recht stark an mir und ich habe Angst einen schrecklichen Fehler zu machen, wenn ich ihn verlasse. Vor einigen Jahren wollte ich den Schritt schon mal gehen und habe dann gemerkt, dass ich nicht ohne ihn kann. Ich habe so oft überlegt, dass es ohne ihn vielleicht besser wäre. Aber was ist, wenn es woanders nicht besser wäre. Es hört sich blöd an, aber bei ihm weiß ich, was ich habe. Wir sind so lange zusammen und eine Trennung erscheint mir irgendwie als nicht richtig. Andersrum bin ich auch nicht (mehr) wirklich glücklich. Vielleicht ist das alles nur eine Phase von mir und es vergeht wieder. Der Gedanke ihn mit einer anderen zu sehen macht mich krank. Aber mit ihm ist es irgendwie auch nicht mehr das Wahre.

Wie der Sex ist? Einige Wochen gab es gar keinen, da ich ihn gar nicht mehr an mich ranlassen wollte nach dem letzten Schlagen und er wie schon erwähnt nicht mehr so wirklich anziehend ist für mich. Vor einigen Tagen hab ich mich dann doch zu durchgerungen. An den anderen hab ich versucht zu denken, ging aber irgendwie nicht. Sowas kann ich nicht. Ich denke eher an gar nichts und konzentriere mich auf meinen Körper und meine Empfindungen. Auf eine Art hat es ja auch Spaß gemacht, klar. Aber die Leidenschaft ist eben hin (von meiner Seite). Frage: ist das nach so vielen Jahren nicht normal? Andere Frage: darf ich jetzt mein Leben lang keinen spannenden Sex mehr haben? Ich vermisse es so sehr.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
17.02.13 um 10:45
In Antwort auf yvain_11851339

Danke erst mal
Danke erst mal für die lieben Antworten,

Ihr habt ja Recht. Das mit dem Schlagen geht nicht. Aber irgendwie bin ich der Meinung, dass es ihm leid tut und habe Hoffnung, dass es nicht wieder passieren wird. Ich habe ihm nach dem letzten Mal gesagt, dass beim nächsten Mal Schluss ist und ich auch zur Polizei gehen werde. Er selber hängt recht stark an mir und ich habe Angst einen schrecklichen Fehler zu machen, wenn ich ihn verlasse. Vor einigen Jahren wollte ich den Schritt schon mal gehen und habe dann gemerkt, dass ich nicht ohne ihn kann. Ich habe so oft überlegt, dass es ohne ihn vielleicht besser wäre. Aber was ist, wenn es woanders nicht besser wäre. Es hört sich blöd an, aber bei ihm weiß ich, was ich habe. Wir sind so lange zusammen und eine Trennung erscheint mir irgendwie als nicht richtig. Andersrum bin ich auch nicht (mehr) wirklich glücklich. Vielleicht ist das alles nur eine Phase von mir und es vergeht wieder. Der Gedanke ihn mit einer anderen zu sehen macht mich krank. Aber mit ihm ist es irgendwie auch nicht mehr das Wahre.

Wie der Sex ist? Einige Wochen gab es gar keinen, da ich ihn gar nicht mehr an mich ranlassen wollte nach dem letzten Schlagen und er wie schon erwähnt nicht mehr so wirklich anziehend ist für mich. Vor einigen Tagen hab ich mich dann doch zu durchgerungen. An den anderen hab ich versucht zu denken, ging aber irgendwie nicht. Sowas kann ich nicht. Ich denke eher an gar nichts und konzentriere mich auf meinen Körper und meine Empfindungen. Auf eine Art hat es ja auch Spaß gemacht, klar. Aber die Leidenschaft ist eben hin (von meiner Seite). Frage: ist das nach so vielen Jahren nicht normal? Andere Frage: darf ich jetzt mein Leben lang keinen spannenden Sex mehr haben? Ich vermisse es so sehr.

Haha
meinem ex hats auch leid getan.. hat sogar geweint. trotzdem hat ers wieder getan

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
17.02.13 um 11:47

Liveyourdream92
ja, bei mir war es ganz genau so. er hat bitterlich geweint und mich auf knien angefleht, ihm zu verzeihen und ihn nicht zu verlassen. ich bewundere deinen mut, dich daraus gelöst und auf deinen jetzigen mann eingelassen zu haben. es freut mich zu lesen, dass du jetzt so glücklich mit ihm bist.

ich weiß ja vom verstand her, dass ich ihn verlassen sollte, doch das ist immer so leicht gesagt. ich habe immer noch hoffnung, dass sich meine gefühle wieder verändern. ja, und ich hab auch angst vor etwas neuem, vielleicht ist das mein problem.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
17.02.13 um 15:17
In Antwort auf yvain_11851339

Liveyourdream92
ja, bei mir war es ganz genau so. er hat bitterlich geweint und mich auf knien angefleht, ihm zu verzeihen und ihn nicht zu verlassen. ich bewundere deinen mut, dich daraus gelöst und auf deinen jetzigen mann eingelassen zu haben. es freut mich zu lesen, dass du jetzt so glücklich mit ihm bist.

ich weiß ja vom verstand her, dass ich ihn verlassen sollte, doch das ist immer so leicht gesagt. ich habe immer noch hoffnung, dass sich meine gefühle wieder verändern. ja, und ich hab auch angst vor etwas neuem, vielleicht ist das mein problem.

Glaube
mir.. es wird nicht besser. du wirst das verlangen immer mehr verspüren! du wirst nie wieder solche gefühle bekommen.. die abneigung wird grösser! für
mich war es auch nicht leicht.. es hat lange gedauert um mich zu lösen aber warum? 1. aus mitleid 2. aus angst einen fehler zu machen (aber auch single zu sein ist besser als ein mann der hinschlägt) und 3. aus angst es vl zu bereuen und ihn doch wieder zu wollen..

aber an dem tag fühlte ich mich sooo frei.. ich wusste ich bin frei!! ich muss aber dazusagen mein ex hatte gegn alles was.. war sehr eifersüchtig und durfte nicht mal mit einer arbeitskollegin was trinken gehn. darum wollte ich umso mehr ausbrechen.. hach wie schön hab ichs jetzt
überlege es dir.. schreibe die + punkte zusammen und die - .. dann schau was überwiegt!

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
17.02.13 um 20:23

Pro und kontra
liveyourdream,
du schreibst mir aus der seele. ich werde es mal mit so einer liste probieren. vielleicht seh ich dann klarer.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
17.02.13 um 21:06
In Antwort auf yvain_11851339

Pro und kontra
liveyourdream,
du schreibst mir aus der seele. ich werde es mal mit so einer liste probieren. vielleicht seh ich dann klarer.

Du
weisst die richtige Entscheidung bereits jetzt! Sobald man so etwas in ein Forum schreibt, erwartet man nur Zusagen die einen stärken um endlich zu gehen! Du hast innerlich bereits mit ihm abgeschlossen, weisst nur noch nicht wie du es beenden sollst. Zu Ende wird es früher oder später sowiso gehen (sorry wenn ich zu direkt bin) also mach es lieber gleich.. noch mehr Zeit.. wäre Zeitverschwendung!! Du wirst sehen.. vl auch erst in einem halben Jahr.. ich habe recht !

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
17.02.13 um 21:27
In Antwort auf an0N_1204482999z

Du
weisst die richtige Entscheidung bereits jetzt! Sobald man so etwas in ein Forum schreibt, erwartet man nur Zusagen die einen stärken um endlich zu gehen! Du hast innerlich bereits mit ihm abgeschlossen, weisst nur noch nicht wie du es beenden sollst. Zu Ende wird es früher oder später sowiso gehen (sorry wenn ich zu direkt bin) also mach es lieber gleich.. noch mehr Zeit.. wäre Zeitverschwendung!! Du wirst sehen.. vl auch erst in einem halben Jahr.. ich habe recht !

Und
was ich dich auch fragen wollte..

hat er dich draussen vor leuten schonmal gedemütigt??

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
18.02.13 um 8:44

Früher
Früher, vor vielen Jahren, hat er es schon ein paar mal gemacht. In den letzten Jahren nicht, außer eben das letzte Mal als er mich schlug. Der Streit vorab war in der Öffentlichkeit und da kam ich mir gedemütigt vor... in der Öffentlichkeit. Ansonsten war wirklich lange Ruhe. War es bei Dir auch so?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1204482999z
18.02.13 um 8:52
In Antwort auf yvain_11851339

Früher
Früher, vor vielen Jahren, hat er es schon ein paar mal gemacht. In den letzten Jahren nicht, außer eben das letzte Mal als er mich schlug. Der Streit vorab war in der Öffentlichkeit und da kam ich mir gedemütigt vor... in der Öffentlichkeit. Ansonsten war wirklich lange Ruhe. War es bei Dir auch so?

Ja
ich meine auch streiten in der Öffentlichkeit.
Eine Erwachsene Beziehung müsste soweit sein, dass man gewisse Themen bzw Gespräche auf zu Hause verlegt, diese gehen niemanden etwas an außer einem selbst!
War bei mir genauso, er wurde laut und ich konnte mich in Grund und Boden schämen.. ich schämte mich auch für ihn weil er so peinlich war. Was denken sich denn da die Leute..

Früher dachte ich, sowas ist normal, macht jeder mal.

Aber mit meinem Mann ist es ganz anders, sollte es mal ein Thema geben, das zu einer Diskussion führt, wird dieses 1. sicher nicht unter Leuten ausgeführt und 2. läuft es so human ab, dass nicht einmal ein Streit daraus wird.

Also ich möchte nie wieder so ein Leben wie mit meinem Ex. DAS weiß man aber erst, wenn man es schöner hat und zurückdenkt. Damals dachte ich noch, das mit meinem Ex wäre schön -.- Gut bei mir kommt noch dazu, mein Ex hasste plötzlich meine Mutter und sogar den Hund. Er hatte sowiso einen Vogel und war sehr nachtragend. Er heulte sogar herum wenn ich ihm nicht sagte wie gern ich ihn hab. Aber andersrum war er sehr impulsiv!

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
18.02.13 um 9:40

Lob und Zärtlichkeiten
Ja, meiner braucht auch immer wieder Lob und Zärtlichkeiten. Immer wieder fragt er, ob ich ihn noch liebe. Immer wieder will er, dass ich ihn auch mal in den Arm nehme, will sich an mich kuscheln etc. Er ist dann fast wie ein kleines Kind. Und dann diese Totalaussetzer. Ich hatte ihn schon mal zum Psychodoc geschickt, aber davon will er nichts hören.

Ich glaube Dir, dass Du erst später gemerkt hast, dass es auch anders sein kann. Oft ist es aber auch so, dass man erst merkt, was man hatte, wenn man es eben verloren hat, und genau vor sowas hab ich Angst. Obwohl es natürlich Käse ist. Es scheint nur, als hätte es mein ganzes Leben nur ihn gegeben. Irgendwie sind wir trotz allem eins. Der Gedanke, dass das nicht mehr so ist, fällt mir schwer. Ich liebe ihn schon noch, seine Meinung, sein Rat etc. sind mir wichtig. Vielleicht sind diese Gefühle aber eher freundschaftlich geworden. Ich vermisse die Leidenschaft und egal wie sehr ich mich auch anstrenge, ich kann es irgendwie nicht mehr fühlen. Meine Schwester meinte einmal zu mir, dass das ein ganz gefährlicher Zustand ist, wenn man eben keine körperliche Anziehung mehr spürt, dann bräuchte nur noch ein anderer kommen und schon ist es passiert. Es ist nicht so, dass ich mich komplett gegen ihn wehre, ich mag seine Nähe. Ach Mist, es ist alles blöd. Vor drei Jahren (damals wohnten wir schon ein paar Jahre zusammen), bin ich weggezogen (Studienort), damit sich alles wieder erneuern kann, damit man sich wieder vermisst, sich wieder schätzt. Bereits damals war ich kurz vor einer Trennung, hatte aber andere Ursachen als jetzt. Ich hatte auch den Hintergedanken, dass es im Fall einer Trennung leichter wäre wenn ich schon mal eine eigene Wohnung hätte. Nur war dann eine Trennung nicht mehr nötig. Alles war wieder super schön usw. Und jetzt wohnen wir wieder zusammen und alles passiert von vorn.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
18.02.13 um 9:56
In Antwort auf yvain_11851339

Lob und Zärtlichkeiten
Ja, meiner braucht auch immer wieder Lob und Zärtlichkeiten. Immer wieder fragt er, ob ich ihn noch liebe. Immer wieder will er, dass ich ihn auch mal in den Arm nehme, will sich an mich kuscheln etc. Er ist dann fast wie ein kleines Kind. Und dann diese Totalaussetzer. Ich hatte ihn schon mal zum Psychodoc geschickt, aber davon will er nichts hören.

Ich glaube Dir, dass Du erst später gemerkt hast, dass es auch anders sein kann. Oft ist es aber auch so, dass man erst merkt, was man hatte, wenn man es eben verloren hat, und genau vor sowas hab ich Angst. Obwohl es natürlich Käse ist. Es scheint nur, als hätte es mein ganzes Leben nur ihn gegeben. Irgendwie sind wir trotz allem eins. Der Gedanke, dass das nicht mehr so ist, fällt mir schwer. Ich liebe ihn schon noch, seine Meinung, sein Rat etc. sind mir wichtig. Vielleicht sind diese Gefühle aber eher freundschaftlich geworden. Ich vermisse die Leidenschaft und egal wie sehr ich mich auch anstrenge, ich kann es irgendwie nicht mehr fühlen. Meine Schwester meinte einmal zu mir, dass das ein ganz gefährlicher Zustand ist, wenn man eben keine körperliche Anziehung mehr spürt, dann bräuchte nur noch ein anderer kommen und schon ist es passiert. Es ist nicht so, dass ich mich komplett gegen ihn wehre, ich mag seine Nähe. Ach Mist, es ist alles blöd. Vor drei Jahren (damals wohnten wir schon ein paar Jahre zusammen), bin ich weggezogen (Studienort), damit sich alles wieder erneuern kann, damit man sich wieder vermisst, sich wieder schätzt. Bereits damals war ich kurz vor einer Trennung, hatte aber andere Ursachen als jetzt. Ich hatte auch den Hintergedanken, dass es im Fall einer Trennung leichter wäre wenn ich schon mal eine eigene Wohnung hätte. Nur war dann eine Trennung nicht mehr nötig. Alles war wieder super schön usw. Und jetzt wohnen wir wieder zusammen und alles passiert von vorn.

Naja
das mit den "nur noch" Freundschaftliche Gefühle kenn ich, das hab ich mir aber nur eingeredet weil er mir leid tat.
Ich dachte, Kontakt möcht ich schon noch haben, aber sobald ich weg war, war er auch schon "vergessen" bzw. ich fühlte mich sooo frei, dass ich gar nicht mehr an ihn gedacht habe. Ich dachte endlich wieder mal an MEINE Wünsche und musste es nicht immer einem anderen recht machen.
Also wenn ich nochmal zurück müsste, würde ich vieeeel früher von ihm gehen! Ich habe auch schon seeehr lange mit ihm abgeschlossen gehabt, ich habe mich im Kopf schon mit Freunden fortgehn sehn da ich endlich frei war.. nur ich habe nie gewusst wie komme ich weg? Dann kam endlich mein Mann, er war der einzige der mir ansah, dass etwas nicht stimmte.. und genau DAS hat mir gezeigt DER ist es! Durch ihn hab ich mich losreisen können, natürlich ist es ein Risiko, du weißt nie obs gut ausgeht, ABER ein Versuch ist es wert, wenn dir dein jetzigen Leben nicht gut tut!

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
21.02.13 um 8:58

Ja, ein Versuch
Ja, ein Versuch ist es wert, nur gibts dann ein Zurück mehr. Ich kenne das mit dem frei sein wollen. Wie oft muss ich mich einschränken, auf Dinge verzichten, mich verstellen, weil ihm all das nicht gefallen würde. Ich merke es meist, wenn ich unter anderen bin und mich völlig anders verhalte, und so glücklich bin. Ich habe mich lange Zeit zurückgezogen bei ihm, ich meine damit zurück von der restlichen Welt. Wir haben nur aufeinander gehockt etc. Ich hab das als meine heile Welt verstanden. Doch nachdem einige gravierende Dinge in meinem Leben passiert sind, die mal nichts mit ihm zu tun hatten, versuche ich mein Leben anders zu gestalten und mehr auch meine Bedürfnisse und Wünsche, auf mein Innerstes zu achten. Ich tue mehr für mich, wie z.B. das Tanzen, gehe auch mal ohne ihn wohin und genieße diese Zeit. Er mag es so gar nicht, das sehe ich an seinem Gesicht. Ich weiß aber, dass er im Augenblick zumindest nichts sagen würde, da er eigentlich weiß, dass ich dann ausrasten würde und das Konsequenzen haben würde. Er ist ja nun schließlich auch nicht doof und bemerkt meine veränderte Haltung ihm gegenüber. Vermutlich hört sich das für einige komplett dämlich an und ich lese in Gedanken schon Kommentare wie: selbst schuld oder komm erst mal klar. Aber so einfach ist das nicht. Ich hab mich ja nicht bewusst so angepasst. Das alles kam schleichend. Und es gibt ja oft auch noch ganz andere Zeiten und Seiten, aber das kennst Du sicherlich auch. Ich freu mich jedenfalls, das Du all das verändern konntest. Vielleicht werde ich irgendwann auch mal Zeilen wie Du schreiben können.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
21.02.13 um 9:06
In Antwort auf yvain_11851339

Ja, ein Versuch
Ja, ein Versuch ist es wert, nur gibts dann ein Zurück mehr. Ich kenne das mit dem frei sein wollen. Wie oft muss ich mich einschränken, auf Dinge verzichten, mich verstellen, weil ihm all das nicht gefallen würde. Ich merke es meist, wenn ich unter anderen bin und mich völlig anders verhalte, und so glücklich bin. Ich habe mich lange Zeit zurückgezogen bei ihm, ich meine damit zurück von der restlichen Welt. Wir haben nur aufeinander gehockt etc. Ich hab das als meine heile Welt verstanden. Doch nachdem einige gravierende Dinge in meinem Leben passiert sind, die mal nichts mit ihm zu tun hatten, versuche ich mein Leben anders zu gestalten und mehr auch meine Bedürfnisse und Wünsche, auf mein Innerstes zu achten. Ich tue mehr für mich, wie z.B. das Tanzen, gehe auch mal ohne ihn wohin und genieße diese Zeit. Er mag es so gar nicht, das sehe ich an seinem Gesicht. Ich weiß aber, dass er im Augenblick zumindest nichts sagen würde, da er eigentlich weiß, dass ich dann ausrasten würde und das Konsequenzen haben würde. Er ist ja nun schließlich auch nicht doof und bemerkt meine veränderte Haltung ihm gegenüber. Vermutlich hört sich das für einige komplett dämlich an und ich lese in Gedanken schon Kommentare wie: selbst schuld oder komm erst mal klar. Aber so einfach ist das nicht. Ich hab mich ja nicht bewusst so angepasst. Das alles kam schleichend. Und es gibt ja oft auch noch ganz andere Zeiten und Seiten, aber das kennst Du sicherlich auch. Ich freu mich jedenfalls, das Du all das verändern konntest. Vielleicht werde ich irgendwann auch mal Zeilen wie Du schreiben können.

Naja
wenn du damit leben kannst. Es ist allein deine Sache!

ich könnts nicht..

Gefällt mir

A
an0N_1253736299z
09.03.13 um 12:33
In Antwort auf yvain_11851339

Lob und Zärtlichkeiten
Ja, meiner braucht auch immer wieder Lob und Zärtlichkeiten. Immer wieder fragt er, ob ich ihn noch liebe. Immer wieder will er, dass ich ihn auch mal in den Arm nehme, will sich an mich kuscheln etc. Er ist dann fast wie ein kleines Kind. Und dann diese Totalaussetzer. Ich hatte ihn schon mal zum Psychodoc geschickt, aber davon will er nichts hören.

Ich glaube Dir, dass Du erst später gemerkt hast, dass es auch anders sein kann. Oft ist es aber auch so, dass man erst merkt, was man hatte, wenn man es eben verloren hat, und genau vor sowas hab ich Angst. Obwohl es natürlich Käse ist. Es scheint nur, als hätte es mein ganzes Leben nur ihn gegeben. Irgendwie sind wir trotz allem eins. Der Gedanke, dass das nicht mehr so ist, fällt mir schwer. Ich liebe ihn schon noch, seine Meinung, sein Rat etc. sind mir wichtig. Vielleicht sind diese Gefühle aber eher freundschaftlich geworden. Ich vermisse die Leidenschaft und egal wie sehr ich mich auch anstrenge, ich kann es irgendwie nicht mehr fühlen. Meine Schwester meinte einmal zu mir, dass das ein ganz gefährlicher Zustand ist, wenn man eben keine körperliche Anziehung mehr spürt, dann bräuchte nur noch ein anderer kommen und schon ist es passiert. Es ist nicht so, dass ich mich komplett gegen ihn wehre, ich mag seine Nähe. Ach Mist, es ist alles blöd. Vor drei Jahren (damals wohnten wir schon ein paar Jahre zusammen), bin ich weggezogen (Studienort), damit sich alles wieder erneuern kann, damit man sich wieder vermisst, sich wieder schätzt. Bereits damals war ich kurz vor einer Trennung, hatte aber andere Ursachen als jetzt. Ich hatte auch den Hintergedanken, dass es im Fall einer Trennung leichter wäre wenn ich schon mal eine eigene Wohnung hätte. Nur war dann eine Trennung nicht mehr nötig. Alles war wieder super schön usw. Und jetzt wohnen wir wieder zusammen und alles passiert von vorn.

Hilfe ninap 12
Wenn mich mein Partner nur einmal Schlagen würde ,wer ich schon lange weg.Vielleicht hast du das auch verdient,wenn man andere Männer geil hinterher schaut.Ich wohne nur ein km von dir entfernt,wir können uns ja mal treffen.Wo treffen. Ich bekomme jeden Wohnort raus über das Internet.Keine Angst ich bin ein harmloser Mensch.Wenn du nicht willst bleib ich auch weg.

Gefällt mir

A
an0N_1253736299z
09.03.13 um 15:31

Lana
Ich will ja nur mit ihr reden wie Bruder und Schwester.Mein Bruder hat mir gezeigt wie mann als Hacker arbeiten kann.Ich bekomme jede Hausnummer raus.Hingehen würde ich nie.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
09.03.13 um 15:52
In Antwort auf an0N_1253736299z

Lana
Ich will ja nur mit ihr reden wie Bruder und Schwester.Mein Bruder hat mir gezeigt wie mann als Hacker arbeiten kann.Ich bekomme jede Hausnummer raus.Hingehen würde ich nie.

Ach
ja und mit dem Alter hast du auch schon die nötige Lebenserfahrung um ihr Ratschläge zu erteilen..

Gefällt mir

R
reanna_12374104
21.03.13 um 16:06

Der Fall scheint entschieden...
..da Du ja schon vorab Rechtfertigungen gesucht hast "Er hat mich geschlagen" "Blödes Verhältnis zu seinen Eltern"... anscheinend suchst Du unterbewusst schon die Contra-Punkte.
Möglicherweise geht es auch gar nicht so sehr um den anderen Mann, sondern eher darum, dass Du nun spürst, wie unzufrieden Du eigentlich bist.
Mein Rat: dann solltest Du den Mut haben und Dein Leben verändern. Das Leben ist zu kurz für Kompromisse und ich spreche aus Erfahrung!

Im Übrigen: Katzen sind keine Kinder. Die gewöhnen sich auch an eine neue Umgebung. Darüber brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

Alles Gute!

Gefällt mir

Y
yvain_11851339
29.03.13 um 9:07
In Antwort auf reanna_12374104

Der Fall scheint entschieden...
..da Du ja schon vorab Rechtfertigungen gesucht hast "Er hat mich geschlagen" "Blödes Verhältnis zu seinen Eltern"... anscheinend suchst Du unterbewusst schon die Contra-Punkte.
Möglicherweise geht es auch gar nicht so sehr um den anderen Mann, sondern eher darum, dass Du nun spürst, wie unzufrieden Du eigentlich bist.
Mein Rat: dann solltest Du den Mut haben und Dein Leben verändern. Das Leben ist zu kurz für Kompromisse und ich spreche aus Erfahrung!

Im Übrigen: Katzen sind keine Kinder. Die gewöhnen sich auch an eine neue Umgebung. Darüber brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

Alles Gute!

Mondtraene1
Du hast recht, ich suche tatsächlich nach Contrapunkten. Ich finde auch jede Menge. Doch, wenn ich mir vorstelle, ihn nicht mehr zu haben, tut es weh. Ist das normal? Ich warte im Augenblick auf den Tag, an dem ich stark genug bin, oder an dem ich einfach wieder Gefühle habe. Meine Mum meint, ich würd wohl noch an Märchen glauben. Recht hat sie, ich frag mich nur, ob es jedem so geht. Ist der Abnabelungsprozess ein so langer? Immerhin sind wir sehr lange zusammen.

Gefällt mir

A
an0N_1204482999z
29.03.13 um 9:30
In Antwort auf yvain_11851339

Mondtraene1
Du hast recht, ich suche tatsächlich nach Contrapunkten. Ich finde auch jede Menge. Doch, wenn ich mir vorstelle, ihn nicht mehr zu haben, tut es weh. Ist das normal? Ich warte im Augenblick auf den Tag, an dem ich stark genug bin, oder an dem ich einfach wieder Gefühle habe. Meine Mum meint, ich würd wohl noch an Märchen glauben. Recht hat sie, ich frag mich nur, ob es jedem so geht. Ist der Abnabelungsprozess ein so langer? Immerhin sind wir sehr lange zusammen.

Ja
klar tuts weh.. weil du nicht weisst ob er in deinem Leben bestehen bleibt oder den Kontakt abbricht.

Umso länger man es rauszieht umso schwerer wirds

Gefällt mir