Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen anderen Mann trotz Beziehung...

Verliebt in einen anderen Mann trotz Beziehung...

21. September 2016 um 9:45

Hallo liebe Community!

Ich (w21) habe ein Problem und möchte gerne ein paar Meinungen dazu hören.

Ich war immer Typ Frau die Fremdgänger verachtet hat und meinte das ist ehrenlos usw, und jetzt stecke ich selber in dieser Lage und habe keine Ahnung was mit mir los ist.

Ich kenne seit 2 Monaten einen netten jungen Mann(19) über das Internet der sich schon von Anfang an in mich verliebt hatte. Ich Anfangs nicht in ihn, er hat gesagt er kämpft um mich und er gibt mir alle Zeit der Welt. Er hat einen Charakter aus Gold, er ist einfach ein Traumkerl und genau so wie ich mir meinen Partner immer vorgestellt habe. Wir haben einfach zu allem dieselbe Einstellung, wir denken gleich, haben denselben Humor und dieselbe Denkweise, fühlen gleich, vertreten die gleichen Ansichten und haben diesselbe Werte im Leben. Er ist wie ich, nur in männlich. Er ist fast wie ein kleines Wunder.
Jedenfalls haben wir uns vorige Woche das erste mal getroffen, und daraufhin noch weitere 3 mal, und was soll ich sagen, es war wunderschön. Ich hatte solche Gefühle bis jetzt nur für meine 1. große Liebe verspürt, ich bin Hals über Kopf in ihn verliebt und wir vermissen uns schon eine Minute nachdem wir wieder getrennt sind. Ich habe allgemein noch nie in meinem Leben SO viel mit einem Menschen gelacht und geredet, philosophiert... Er liebt mich aus ganzem Herzen und er würde mir die Welt zu Füßen legen, würde in ein paar Monaten zu mir ziehen (uns trennen fast 200km) und will mich einfach Tag und Nacht um sich haben, und ich kann nur dasselbe zurückgeben, es passt einfach alles zwischen uns.

So, ABER, ich stecke noch immer in meiner unglücklichen Beziehung fest, ich bin mit meinem (noch)Partner seit 3 Jahren zusammen, wir sind vor 2 Jahren in unsere 1. gemeinsame Wohnung gezogen. Er war von Anfang an nicht die große Liebe für mich, hatte nie solche Schmetterlinge. Er war die ganze Beziehung über nicht besonders gut zu mir, er hat mich von Anfang an belogen (tut er noch immer, notorischer Lügner), hat mich versetzt, wir hatten immer mehr Streit als schöne Momente. Er hat ein kleines Alkoholproblem und wird auch sehr aggressiv wenn er betrunken ist, beschimpft mich dann und wollte in den 3 Jahren schon 4 mal IM SUFF seine Sachen packen und gehen, einmal hatte er die Beziehung wirklich für wenige Tage beendet. Im Nachhinein sagte er dann immer wie leid es ihm tat und dass er mich nie wirklich verlassen hätte können. Ich hab eigentlich immer gewusst dass er nicht der letzte Mann in meinem Leben sein wird. Wir haben auch in allen erdenklichen Dingen unterschiedliche Ansichten und Meinungen, eigentlich passen wir überhaupt nicht zusammen.

ABER, er hat natürlich auch liebe Seiten, er hat 2 Gesichter, und die liebe Seite ist einfach einfühlsam, liebevoll und tut alles für mich, ist romantisch und lässt mich spüren dass er mich liebt, das ist auch der Grund wieso ich noch bei ihm bin. Er gibt mir einfach Geborgenheit und Wärme, ich fühle mich wohl bei ihm und er gibt mir Sicherheit. Und ich hab mich die Beziehung über sehr von ihm abhängig gemacht, mir schien es immer unmöglich mich von ihm zu trennen, der Gedanke daran löste bei mir Panikattacken aus und mir ging es sehr sehr schlecht.

Seit er merkt dass bei mir etwas nicht stimmt kämpft er natürlich sehr um mich, sagt mir dass er Angst hat mich zu verlieren und mich liebt. Seit ich mich mit dem Anderen Mann das 1. mal getroffen habe und mich so in ihn verliebt habe konnte ich meinen (noch)Freund nicht mehr küssen, ihm nur mehr schlecht in die Augen sehen und seine Nähe will ich auch nicht mehr zulassen. Ich möchte am liebsten dass er von selber geht, dass er richtig gehässig zu mir ist sodass mir unsere Trennung nicht weh tut.

Man kann aber leider nicht auf 2 Hochzeiten tanzen, und ich bin mir fast sicher dass wenn ich den neuen Mann für meinen Partner stehen lasse, ich nie wirklich glücklich werde. Ich dachte mir immer, sobald der Richtige kommt kommst du schon von dem Typen(meinem Partner) los, aber jetzt wo es so weit wäre fällt mir das alles so schwer, es kommen alle schönen Erinnerungen hoch, unsere Urlaube, einfach alles schöne was wir erlebt haben, alle schönen Stunden die wir hatten, und eigentlich will ich ihn dann gar nicht mehr verlassen. Auch wenn mein Kopf sagt es ist die einzige Lösung um glücklich zu werden. Ich werde einfach wehmütig und will diese Sicherheit und Geborgenheit nicht aufgeben, der Gedanke daran erstmal alleine zu wohnen, daweil keinen Menschen mehr zu haben der Abends von der Arbeit nach Hause kommt und auf den ich mich iwie freue... Es fällt mir alles so schwer, ich bin der Typ frau der ziemlich klammert und Gewohntes fast unmöglich aufgeben kann.
Dass er jetzt besonders lieb zu mir ist verschlimmert das alles nur.

Ich hatte auch nicht dem Mut dem Anderen und meinem Partner zu sagen dass es noch wen anders gibt, beide wissen nichts voneinander.

Ich weiß dass ich meinen Partner verlassen muss, und das bricht mir das Herz, die Wohnung ist auf meinem Namen, ich nehme ihm damit auch gleichzeitig alles was wir hatten... wirklich lieben tu ich ihn aber schon lange nicht mehr (logischerweise, sonst hätte ich ihn nie betrogen und mich erst recht nicht in wen anders verliebt). Kennt jemand diese Situation oder kann mir gut zusprechen? Was denkt ihr über die Geschichte? Bin ich ein schlechter Mensch? Sollte ich diese Sicherheit besser doch nicht für einen anderen Menschen aufgeben? In meinem Kopf explodieren die Gedanken und Schuldgefühle, reinstes Chaos gerade... Kann kaum noch schlafen und essen.

Vielen Dank fürs lesen!

Mehr lesen

21. September 2016 um 9:54

Du weisst,
was Du tun musst.

Leider wird das nicht gehen, ohne Deinem Freund wehzutun.

Das einzige, was man Dir "vorwerfen" könnte ist, Deine Beziehung nicht schon verher beendet zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 9:13

Tja...
...das Leben ist schon hart. Es fordert von einem Entscheidungen zu treffen und zu seinen Meinungen zu stehen.

Dein Problem ist, dass Du nicht in der Lage warst und nicht in der Lage bist, Entscheidungen in Sachen Partnerscahft zu treffen. Ansonsten hättest Du schon längst mit Deiner Bezeihung Schluss gemacht. Ich glaueb nämlich nicht, dass Du ernsthaft mit jemandem Dein Leben lang zusammen bleiben willst, der so negative Seiten in seiner Persönlichkeit hat.

Aber anstatt Dich zu trennen, bist Du aus Entscheidungsschwäche auch noch mit ihm zusammengezogen. Dann warst Du zu feige, die Beziehung zu beenden, als du festgestellt hast, dass es jemanden gibt, der viel besser zu Dir passt. Diesem hast Du dann auch noch Deine jetzige Beziehung verschwiegen, d.h. Eure Beziehung fängt gleich mit der ersten üblen Lüge an. Vielleicht passt Du dann doch besser zu Deinem jetzigen Partner, der notorischer Lügner ist?

Ich kann Dir nur raten, erwachsen zu werden. Mit 21 solltest Du in der Lage sein, Dein Leben so langsam selbst zu bestimmen. Zu hoffen, dass Dein Partner sauer wird und von sich aus Schluss macht, ist aber die Denke einer 14-jährigen und zeugt eigentlich von Beziehungs- und Konfliktunfähigkeit.

Mein Rat: triff ENDLICH Entscheidungen für Dich. Entweder Du bleibst bei Deinem Partner oder Du machst Schluss und lässt Dich mit dem Neuen ein.

Glaube mir, es wird noch viel schwerere Lebenskrisen geben. Und das hier ist eine gute Vorbereitung darauf. Also pack das Problem an den Hörnern und triff eine Entscheidung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 9:13

Tja...
...das Leben ist schon hart. Es fordert von einem Entscheidungen zu treffen und zu seinen Meinungen zu stehen.

Dein Problem ist, dass Du nicht in der Lage warst und nicht in der Lage bist, Entscheidungen in Sachen Partnerscahft zu treffen. Ansonsten hättest Du schon längst mit Deiner Bezeihung Schluss gemacht. Ich glaueb nämlich nicht, dass Du ernsthaft mit jemandem Dein Leben lang zusammen bleiben willst, der so negative Seiten in seiner Persönlichkeit hat.

Aber anstatt Dich zu trennen, bist Du aus Entscheidungsschwäche auch noch mit ihm zusammengezogen. Dann warst Du zu feige, die Beziehung zu beenden, als du festgestellt hast, dass es jemanden gibt, der viel besser zu Dir passt. Diesem hast Du dann auch noch Deine jetzige Beziehung verschwiegen, d.h. Eure Beziehung fängt gleich mit der ersten üblen Lüge an. Vielleicht passt Du dann doch besser zu Deinem jetzigen Partner, der notorischer Lügner ist?

Ich kann Dir nur raten, erwachsen zu werden. Mit 21 solltest Du in der Lage sein, Dein Leben so langsam selbst zu bestimmen. Zu hoffen, dass Dein Partner sauer wird und von sich aus Schluss macht, ist aber die Denke einer 14-jährigen und zeugt eigentlich von Beziehungs- und Konfliktunfähigkeit.

Mein Rat: triff ENDLICH Entscheidungen für Dich. Entweder Du bleibst bei Deinem Partner oder Du machst Schluss und lässt Dich mit dem Neuen ein.

Glaube mir, es wird noch viel schwerere Lebenskrisen geben. Und das hier ist eine gute Vorbereitung darauf. Also pack das Problem an den Hörnern und triff eine Entscheidung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen