Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in einen anderen!

Verliebt in einen anderen!

30. Dezember 2004 um 18:25

Seit fast 3 Jahren bin ich mit meinem Freund relativ glücklich zusammen.

Doch vor einigen Monaten lernte ich jemanden in der Arbeit kennen, für den ich sehr schnell starke Gefühle entwickelte.

Nun empfinde ich für meinen Freund UND für meinen Arbeitskollegen sehr viel.

Auf der Weihnachtsfeier hat mir sogar mein Arbeitskollege, der eigentlich auch eine Freundin hat, gestanden, dass, wenn er single wäre, er sofort versuchen würde, mich als Freundin zu bekommen.

Unsere Lippen haben sich kurz berührt, doch ich behielt klaren Kopf und meinte, wir sollten es lassen.

Wir haben zwar seit dem nicht mehr über den Vorfall gesprochen, aber wissen beide, was der andere denkt, wenn wir uns in die Augen schauen.

Verdammt, ich bin richtig verliebt!! Ich denke sehr oft an ihn, auch, wenn ich bei meinem Freund bin.

Und meinen Freund liebe ich, doch leider ist unser Sex nicht so gut und von Anfang an nicht berauschend gewesen.

Will ich meinen Arbeitskollegen nur, weil der Sex mit meinem Freund nicht passt?

Oder ist er vielleicht jemand für die Zukunft?

Wir verstehen uns wirklich sehr gut, die Anziehungskraft zwischen uns ist ein Wahnsinn!!

Aber mein Freund passt auch gut zu mir und schließlich sind es schon fast drei Jahre!!

Bitte helft mir! Ich bin schon total verzweifelt!
Nicht mal meine beste Freundin kann mir einen Rat geben ... (

ich fühle mich sooo allein!

Mehr lesen

30. Dezember 2004 um 18:45

Mal überlegen...
Hab mir Deinen Text jetzt mal durchgelesen.
Die lieben Kollegen....
Ungerecht die Welt...du hast zwei...ich keinen.
Spaß beiseite.
Wenn Du wirklich so starke gefühle hast und Du an Ihn denken mußt wenn Du bei Deinem Freund bist, würde ich mir schon mal Gedanken machen.
Ich meine egensatz zu meinem will deiner ja was von Dir.
Wenn Du dir sicher bist das es nicht ein Strohfeuer von deinem Kollegen ist, würde ich mal offen mit Ihm reden. Mit Deinem Freund natürlich auch. Das ihr evtl. mal Zeit mit Abstand verbringt das Du deinen Gefühlen sicher bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2004 um 18:57
In Antwort auf lene_12952300

Mal überlegen...
Hab mir Deinen Text jetzt mal durchgelesen.
Die lieben Kollegen....
Ungerecht die Welt...du hast zwei...ich keinen.
Spaß beiseite.
Wenn Du wirklich so starke gefühle hast und Du an Ihn denken mußt wenn Du bei Deinem Freund bist, würde ich mir schon mal Gedanken machen.
Ich meine egensatz zu meinem will deiner ja was von Dir.
Wenn Du dir sicher bist das es nicht ein Strohfeuer von deinem Kollegen ist, würde ich mal offen mit Ihm reden. Mit Deinem Freund natürlich auch. Das ihr evtl. mal Zeit mit Abstand verbringt das Du deinen Gefühlen sicher bist!


ja, Du hast recht, es war ein blöder Vergleich, Deine und meine Geschichte!

Und entschuldige, dass ich so egoistisch bin, aber ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Mit meinem Freund kann ich nicht darüber reden!! Er würde gleich Schluss machen!

Und mit meinem Kollegen habe ich ja schon offen darüber geredet, bei der Weihnachtsfeier damals habe ich ihm auch gesagt, dass ich viel für ihn empfinde.

WARUM KANN MAN NICHT EINFACH ZWEI PARTNER HABEN?

Nein, Spaß. Ich möchte ja auch niemanden teilen.

Es ist schwierig zu entscheiden zwischen angenehme Gewohnheit und aufregende, neue Liebe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2004 um 19:56

Hallo martinaaa...
... kenne ich diese situation! hatte ich auch mal... war mit meinem ex freund damals 2.5 jahre zusammen.... und irgendwie war die luft raus... schwierig zu beschreiben... jedenfalls unternahm ich mehr mit meinen kolleginnen & lernte dann einen netten typen kennen.... war auch hin & her gerissen.... ich brauchte 6 monate um mich zu entscheiden! kann dir nur eines sagen, versuche zwischen glück & gewohnheit zu entscheiden.... ist es wirklich noch liebe? kannst du dir vorstellen noch weitere 3 jahre mit ihm zusammen zu sein? ich hatte so lange zeit mich zu entscheiden, weil die 2.5 jahre sehr schön waren & ich das nicht aufs spiel setzen wollte... aber mir wurde dann klar, dass es von meiner seite her keine liebe mehr war... mehr freundschaft & gewonheit... hoffe dies hilft dir vielleicht ein bisschen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2005 um 15:02
In Antwort auf martinaaa


ja, Du hast recht, es war ein blöder Vergleich, Deine und meine Geschichte!

Und entschuldige, dass ich so egoistisch bin, aber ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Mit meinem Freund kann ich nicht darüber reden!! Er würde gleich Schluss machen!

Und mit meinem Kollegen habe ich ja schon offen darüber geredet, bei der Weihnachtsfeier damals habe ich ihm auch gesagt, dass ich viel für ihn empfinde.

WARUM KANN MAN NICHT EINFACH ZWEI PARTNER HABEN?

Nein, Spaß. Ich möchte ja auch niemanden teilen.

Es ist schwierig zu entscheiden zwischen angenehme Gewohnheit und aufregende, neue Liebe.

Martinaa
man kann schon 2 Partner haben,ist eine Frage der Toleranz,Einstellung,und der Absprache.

Erfahrungsgemäss könnte das auf länger schwierig werden,wenn ein Part das dem anderen zuliebe mitgemacht hat und dann nicht mehr mag.
Also,gut zu überdenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 9:56
In Antwort auf BrunhildeP

Martinaa
man kann schon 2 Partner haben,ist eine Frage der Toleranz,Einstellung,und der Absprache.

Erfahrungsgemäss könnte das auf länger schwierig werden,wenn ein Part das dem anderen zuliebe mitgemacht hat und dann nicht mehr mag.
Also,gut zu überdenken

Toleranz ...
Danke für die Idee, aber so tolerant bin nicht mal ich und mein Freund schon gar nicht.
Wenn er wüsste, dass es jemand anderen gibt, für den ich auch was empfinde, würde er sofort Schluss machen.

Klar, für mich wäre es ideal!

Die zwei ergänzen sich ja toll, mein Freund ist der, bei dem ich mich geborgen fühle und der andere könnte mein Sexleben erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 10:08
In Antwort auf xanthe_12167150

Hallo martinaaa...
... kenne ich diese situation! hatte ich auch mal... war mit meinem ex freund damals 2.5 jahre zusammen.... und irgendwie war die luft raus... schwierig zu beschreiben... jedenfalls unternahm ich mehr mit meinen kolleginnen & lernte dann einen netten typen kennen.... war auch hin & her gerissen.... ich brauchte 6 monate um mich zu entscheiden! kann dir nur eines sagen, versuche zwischen glück & gewohnheit zu entscheiden.... ist es wirklich noch liebe? kannst du dir vorstellen noch weitere 3 jahre mit ihm zusammen zu sein? ich hatte so lange zeit mich zu entscheiden, weil die 2.5 jahre sehr schön waren & ich das nicht aufs spiel setzen wollte... aber mir wurde dann klar, dass es von meiner seite her keine liebe mehr war... mehr freundschaft & gewonheit... hoffe dies hilft dir vielleicht ein bisschen.
lg

Gewohnheit ...
Tja, wie Du selbst weißt, ist es sehr schwierig zwischen Gewohnheit und Liebe zu unterscheiden.
Für mich fühlt es sich an, wie eine Mischung aus beidem.

Ich würde es mir selbst auch nicht so schnell eingestehen, dass es nur Gewohnheit ist.

Aber wahrscheinlich ist es so, sonst würd' ich mich nicht so schnell in einen anderen verschauen, oder??

Das Blöde, wenn ich mit meinen Freund Schluss mache ist, dass mir unsere Gespräche sehr fehlen würden. Und ich nehme auch Rücksicht auf ihn, denn er sagt immer, ich wäre die einzige, mit der er gut reden kann, der er alles erzählt usw. ...

Am einfachsten wäre es, wenn er mich betrügt und ich es herausfinde, denn dann hätte ich einen Grund, Schluss zu machen ...

Und bist Du momentan eigentlich noch mit dem zusammen, für den Du Dich damals entschiededn hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 13:47

Schwierig ...
Ich glaube, man muß die Liebe von "verliebt sein" gut unterscheiden! Es ist wissenschaftlich bewiesen, daß die Hormone im Körper, die das "verliebt sein" verursachen, nach ca. 2 bis 3 Jahren nicht mehr hergestellt werden und dann sind es andere Sachen, die ein Paar zusammenhalten, wie beispielsweise, gemeinsame Weltansichten oder gemeinsame Hobbies usw. Ich würde mir an deiner Stelle folgende Gedanken machen: Vielleicht kommst du mit ihm zusammen und ihr seid glücklich und ihr versteht euch ganz gut! Aber was ist, wenn weitere 3 oder 4 Jahren vergehen, dann ist dieses verliebt sein weg! Dann steht man auf derselben Matte wie vorher! Deshalb schreib dir wenn nötig auf (wenn du deinen Arbeitskollegen schon so gut kennst), was hat dein jetziger Freund an Vorteilen und Nachteilen und was hat der Arbeitskollege an Vorteilen, Interessen, Hobbies usw. Und schaue, was für DICH wichtig, schön oder nötig ist und dann wirst du die Antwort schon selbst sehen. Aber du solltest deine alte Beziehung nicht so schnell wegwerfen
Das ist meine Meinung!

Ich wünsche dir viel Glück!

Liebe Grüße
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 19:14
In Antwort auf patty_12680483

Schwierig ...
Ich glaube, man muß die Liebe von "verliebt sein" gut unterscheiden! Es ist wissenschaftlich bewiesen, daß die Hormone im Körper, die das "verliebt sein" verursachen, nach ca. 2 bis 3 Jahren nicht mehr hergestellt werden und dann sind es andere Sachen, die ein Paar zusammenhalten, wie beispielsweise, gemeinsame Weltansichten oder gemeinsame Hobbies usw. Ich würde mir an deiner Stelle folgende Gedanken machen: Vielleicht kommst du mit ihm zusammen und ihr seid glücklich und ihr versteht euch ganz gut! Aber was ist, wenn weitere 3 oder 4 Jahren vergehen, dann ist dieses verliebt sein weg! Dann steht man auf derselben Matte wie vorher! Deshalb schreib dir wenn nötig auf (wenn du deinen Arbeitskollegen schon so gut kennst), was hat dein jetziger Freund an Vorteilen und Nachteilen und was hat der Arbeitskollege an Vorteilen, Interessen, Hobbies usw. Und schaue, was für DICH wichtig, schön oder nötig ist und dann wirst du die Antwort schon selbst sehen. Aber du solltest deine alte Beziehung nicht so schnell wegwerfen
Das ist meine Meinung!

Ich wünsche dir viel Glück!

Liebe Grüße
Lara

Hallo Lara,
ich finde deinen Betrag sehr gut. Doch sie sollte und muss m.E. herausfinden, ob es mehr ist als "nur" Sex (er ist sicher ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung - aber nicht alles), denn letztlich ist sie bereits einen kleinen Schritt mit dem Herzen sozusagen "fremdgegangen". Dies ist legitim. Sie muß sich zwingend die Frage beantworten, ob es mehr ist; ansonsten wird sie sich (und wenn es der Freund bemerkt, er ebenso) immer die Frage stellen, ob der Andere doch der Passendere gewesen wäre.

Solche Zweifel haben wir zwar alle irgendwann mal. Damit soll jedoch nicht der Freibrief gegeben werden, auf Kosten des alten Partners, Verliebheit aus Schwärmerei zu prüfen..

Die Gefühle sollten so stark sein (eigentlich eine blöde Anmerkung, denn was bedeutet starke Gefühle?) dem alten Partner klaren Wein mit dem Recht einzuschänken, dass er Schluss machen kann oder ihr die Gelegenheit gibt, ihre Gefühle neu zu ordnen. Wenn sie dann - wissend, dass er abspringen könnte - die neue aufregende Beziehung testen will, dann ist es m.E. sogar allen Beteiligten sogar ihr Pflicht.

Nur bitte nicht im Verborgenen, denn sie muss auch fühlen, was sie verlieren könnte.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 21:50

Mir gehts genauso
Hallo,
stecke eig in der gleichen Lage wie du. War seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen, vor 3 Tagen hab ich Schluss gemacht, weil ich mich in meinen Kumpel verliebt habe. Ich musste auch sehr oft an ihn denken,und habe ihn in letzter Zeit sogar mehr vermisst wie meinen Freund. Ich musste einfach Schluss machen, da ich meinen Freund sehr schätze und ich ihn nicht belügen wollte. Und weil ich ihm die gleiche Liebe geben wollte, die er mir gibt, wenn ich mit ihm zusammen bin. Da ich das aber wegen dem Anderen nicht mehr konnte, war es wohl so das Beste. Obwohl ich noch sehr an meinem Ex hänge und ich ihn immer noch auf irgendeine Art liebe. Aber ich finde, wenn man in einer ernsthaften Beziehung steckt, sollte man sich auch seinen Gefühlen klar sein, und nur den Partner lieben. Alles andere wäre dem Freund und der Beziehung gegenüber unfair.

Ich wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidung triffst!

Viel Glück, Veronika.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2005 um 11:24
In Antwort auf peter333

Hallo Lara,
ich finde deinen Betrag sehr gut. Doch sie sollte und muss m.E. herausfinden, ob es mehr ist als "nur" Sex (er ist sicher ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung - aber nicht alles), denn letztlich ist sie bereits einen kleinen Schritt mit dem Herzen sozusagen "fremdgegangen". Dies ist legitim. Sie muß sich zwingend die Frage beantworten, ob es mehr ist; ansonsten wird sie sich (und wenn es der Freund bemerkt, er ebenso) immer die Frage stellen, ob der Andere doch der Passendere gewesen wäre.

Solche Zweifel haben wir zwar alle irgendwann mal. Damit soll jedoch nicht der Freibrief gegeben werden, auf Kosten des alten Partners, Verliebheit aus Schwärmerei zu prüfen..

Die Gefühle sollten so stark sein (eigentlich eine blöde Anmerkung, denn was bedeutet starke Gefühle?) dem alten Partner klaren Wein mit dem Recht einzuschänken, dass er Schluss machen kann oder ihr die Gelegenheit gibt, ihre Gefühle neu zu ordnen. Wenn sie dann - wissend, dass er abspringen könnte - die neue aufregende Beziehung testen will, dann ist es m.E. sogar allen Beteiligten sogar ihr Pflicht.

Nur bitte nicht im Verborgenen, denn sie muss auch fühlen, was sie verlieren könnte.


Danke Peter ...
Meinst du, sie sollte sich erstmal trennen? Und mit dem Freund mal drüber reden, das wäre ja schon eine Trennung?!? Ich weiss nicht ...

Liebe Grüße
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2005 um 21:24
In Antwort auf martinaaa

Toleranz ...
Danke für die Idee, aber so tolerant bin nicht mal ich und mein Freund schon gar nicht.
Wenn er wüsste, dass es jemand anderen gibt, für den ich auch was empfinde, würde er sofort Schluss machen.

Klar, für mich wäre es ideal!

Die zwei ergänzen sich ja toll, mein Freund ist der, bei dem ich mich geborgen fühle und der andere könnte mein Sexleben erfüllen.

Das ist auch nix für jeden,
und nen Partner finden,der das mitträgt und auch möchte,könnte ein heikles Geschäft werden.

Heimlichkeiten,..... ....hm,auf länger schwierig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2005 um 21:27
In Antwort auf BrunhildeP

Martinaa
man kann schon 2 Partner haben,ist eine Frage der Toleranz,Einstellung,und der Absprache.

Erfahrungsgemäss könnte das auf länger schwierig werden,wenn ein Part das dem anderen zuliebe mitgemacht hat und dann nicht mehr mag.
Also,gut zu überdenken

...
Ich habe mal von sowas gelesen, aber ich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, ich glaube, das muss jeder für sich entscheiden ...

LG
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2005 um 6:08
In Antwort auf BrunhildeP

Das ist auch nix für jeden,
und nen Partner finden,der das mitträgt und auch möchte,könnte ein heikles Geschäft werden.

Heimlichkeiten,..... ....hm,auf länger schwierig

Genau ...
Ich meine aber, es gibt ja so viele Männer, die das tun, wieso sollte das auch nicht eine Frau tun! Eine andere Frage ist, ob du das deinem jetzigen Freund antun willst?!?!

Ich würde immernoch nach der Methode mit dem "Ausschliessen" gehen! Vielleicht ist es besser, wenn du dich von deinem Freund trennst und es mit dem anderen ausprobierst, aber ich würde mir dann keine Hoffnungen machen, dass der alte Freund noch auf dich wartet?!?

Liebe Grüße
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2005 um 20:28
In Antwort auf patty_12680483

Genau ...
Ich meine aber, es gibt ja so viele Männer, die das tun, wieso sollte das auch nicht eine Frau tun! Eine andere Frage ist, ob du das deinem jetzigen Freund antun willst?!?!

Ich würde immernoch nach der Methode mit dem "Ausschliessen" gehen! Vielleicht ist es besser, wenn du dich von deinem Freund trennst und es mit dem anderen ausprobierst, aber ich würde mir dann keine Hoffnungen machen, dass der alte Freund noch auf dich wartet?!?

Liebe Grüße
Lara

Jetzt
Hallo, meine Lieben!

Tut mir leid, dass ich erst jetzt wieder schreibe ...

Immer noch bin ich mit meinem Freund zusammen.

Ich habe mich von der Firma getrennt, in der der Typ arbeitet, in den ich verliebt war/bin.

Aus den Augen- aus den Sinn?

Nicht ganz.

Ich denke immer noch oft an ihn und wir haben auch Nummern ausgetauscht, aber noch nicht telefoniert.

Sonst hat sich nicht viel verändert.

Wer weiß, was der Frühling bringt, es ist warm und man bekommt Lust zu flirten ...

... für meine Beziehung eine gefährliche Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram