Home / Forum / Liebe & Beziehung / verliebt in eine verheiratete Frau

verliebt in eine verheiratete Frau

24. Dezember 2019 um 2:24 Letzte Antwort: 26. Dezember 2019 um 17:41

Hallo Leute, ich hätte eine kleine Frage, welche für viele vielleicht offensichtlich ist. Aber ich will trotzdem die Meinungen von anderen Personen hören, bevor ich mir ein Bild machen kann. Vielleicht habt ihr auch Ratschläge für mich.

Zuerst einmal zu mir: Ich bin 28 Jahre alt, männlich und seit mehreren Jahren Single.
Ich bin in eine Arbeitskollegin verliebt, die seit einem halben Jahr verheiratet ist (Ihr Mann ist Brasilianer und ist frisch in die Schweiz gekommen. Sie kennen sich schon seit ein paar Jahren). Ich arbeite etwa seit einem halben Jahr bei der selben Stelle und kenne sie daher auch erst seit diesem einen halben Jahr. Wir verstehen uns gut auf freundschaftlicher Basis und fertig.
Ich würde ihr extrem gerne meine Gefühle gestehen, auch wenn ich weiss, dass ich wahrscheinlich sowieso abgewiesen werde. Das Ding ist, dass ich nicht aufhören kann an sie zu denken und noch nie so verliebt war wie momentan. Aber sie ist verheiratet und wahrscheinlich würde ich sie in eine unangenehme Situation bringen, wenn ich es ihr gestehe. Wahrscheinlich wäre sowas auch egoistisch/respektlos nehme ich an?
Soll ich versuchen die Gefühle zu ignorieren? (leichter gesagt als getan)
Was soll ich in so einer Situation machen? Vergessen geht auch schwierig.
Ein Freund meinte, dass ich Dinge im Leben lieber machen sollte, wenn ich zu einer Entscheidung kommen muss. Sonst würde ich es in meinem ganzen Leben bereuen. Aber in dem Fall bin ich mir nicht so sicher...
Ein anderer Freund meinte zu mir, dass ich mir das "Verliebt sein" nur einbilde, weil ich schon so lange Single bin und bloss eine Freundin will. Ich weiss selber nicht, wie ich meine Gefühle zuordnen soll. Ich finde es schon krankhaft, dass ich so viel an sie denken muss...
Was meint ihr dazu?

PS: Und bitte fragt mich nicht, warum ich das oder das in meinem Text erwähnt habe. Ich versuche bloss so viele Informationen wie möglich zur Situation zu geben, welche gerade in meinem Kopf sind.

Meine momentane Meinung: Zähne zusammenbeissen und es ertragen, auch wenn es momentan ziemlich schmerzhaft für mich ist...

Vielen Dank für eure Hilfe bereits im Vorraus 
 

Mehr lesen

24. Dezember 2019 um 5:08

Finde ich schwierig.

Die Dame ist frisch verheiratet, und du kannst ihr auf der Arbeit nicht aus dem Weg gehen.

Ich denke auch du verennst dich da in etwas - Du bist verschossen aber wenn nur freundschaftlicher Kontakt auf professioneller Ebene besteht, kennst du sie im Grunde nichtmal wirklich. Ich gebe mich bei Familie und Freunden ganz anders als auf der Arbeit.

1 LikesGefällt mir
24. Dezember 2019 um 7:42
In Antwort auf user1054695566

Hallo Leute, ich hätte eine kleine Frage, welche für viele vielleicht offensichtlich ist. Aber ich will trotzdem die Meinungen von anderen Personen hören, bevor ich mir ein Bild machen kann. Vielleicht habt ihr auch Ratschläge für mich.

Zuerst einmal zu mir: Ich bin 28 Jahre alt, männlich und seit mehreren Jahren Single.
Ich bin in eine Arbeitskollegin verliebt, die seit einem halben Jahr verheiratet ist (Ihr Mann ist Brasilianer und ist frisch in die Schweiz gekommen. Sie kennen sich schon seit ein paar Jahren). Ich arbeite etwa seit einem halben Jahr bei der selben Stelle und kenne sie daher auch erst seit diesem einen halben Jahr. Wir verstehen uns gut auf freundschaftlicher Basis und fertig.
Ich würde ihr extrem gerne meine Gefühle gestehen, auch wenn ich weiss, dass ich wahrscheinlich sowieso abgewiesen werde. Das Ding ist, dass ich nicht aufhören kann an sie zu denken und noch nie so verliebt war wie momentan. Aber sie ist verheiratet und wahrscheinlich würde ich sie in eine unangenehme Situation bringen, wenn ich es ihr gestehe. Wahrscheinlich wäre sowas auch egoistisch/respektlos nehme ich an?
Soll ich versuchen die Gefühle zu ignorieren? (leichter gesagt als getan)
Was soll ich in so einer Situation machen? Vergessen geht auch schwierig.
Ein Freund meinte, dass ich Dinge im Leben lieber machen sollte, wenn ich zu einer Entscheidung kommen muss. Sonst würde ich es in meinem ganzen Leben bereuen. Aber in dem Fall bin ich mir nicht so sicher...
Ein anderer Freund meinte zu mir, dass ich mir das "Verliebt sein" nur einbilde, weil ich schon so lange Single bin und bloss eine Freundin will. Ich weiss selber nicht, wie ich meine Gefühle zuordnen soll. Ich finde es schon krankhaft, dass ich so viel an sie denken muss...
Was meint ihr dazu?

PS: Und bitte fragt mich nicht, warum ich das oder das in meinem Text erwähnt habe. Ich versuche bloss so viele Informationen wie möglich zur Situation zu geben, welche gerade in meinem Kopf sind.

Meine momentane Meinung: Zähne zusammenbeissen und es ertragen, auch wenn es momentan ziemlich schmerzhaft für mich ist...

Vielen Dank für eure Hilfe bereits im Vorraus 
 

Lass es bleiben und gehe auf Abstand.

So wie ich es verstehe, gibt es seitens von ihr keinerlei Grund zur Annahme, sie sei Dir mehr als nur freundschaftlich zugewandt.

Du scheinst auch rein gar nichts zu wissen über ihre Ehe (jedenfalls schreibst Du nichts darüber). 

Versetz Dich mal in ihre Lage: Sie hat vor sehr kurzem einen Brasilianer geheiratet, der im Falle des Scheiterns der Ehe vielleicht auch die Schweiz verlassen müsste. 

 

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 10:43

Es ist schwierig, da kannst du dir keine Hoffnung machen. Ich würde versuchen Abstand zu halten oder möglichst Arbeitsplatz wechseln. In der Regel verzichtet man schon auf Liebe auf der Arbeit.
Es tut mir leid für dich aber die Wahrheit ist leider bitter, du kannst nichts erreichen und es belastet dich nur. Hört auf wenn es noch nicht so spät ist.

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 12:25
In Antwort auf rabenschwarz

Finde ich schwierig.

Die Dame ist frisch verheiratet, und du kannst ihr auf der Arbeit nicht aus dem Weg gehen.

Ich denke auch du verennst dich da in etwas - Du bist verschossen aber wenn nur freundschaftlicher Kontakt auf professioneller Ebene besteht, kennst du sie im Grunde nichtmal wirklich. Ich gebe mich bei Familie und Freunden ganz anders als auf der Arbeit.

Jo, ich kann dir folgen. Ich denke du hast auch recht, dass ich mich da in was verrenne. Ich meine ich gebe mich auf der Arbeit auch anders als Privat.
Ich habe mich auch erst seit einem Monat in sie verliebt, als wir immer mehr miteinander geredet haben und ich das Gefühl hätte, dass ich sie zumindest ein wenig besser kennengelernt habe. Auch wenn es vielleicht nur 1% war.
Der Grund, weswegen ich mich in sie verliebt habe, war es wahrscheinlich, weil sie mich (wahrscheinlich unbewusst) immer mit den richtigen Worten aufgeheitert hat. Oder sie hat immer etwas simples gesagt, was für mich sehr viel bedeutet hat und das kommt nicht nur vom "verliebt sein".

Naja ich versuche vorerst mal meine Gefühle zu ignorieren und einfach auf freundschaftlicher Basis mit ihr weiter zu arbeiten. Aus dem Weg gehen ist eher schwierig. Vielleicht ist es ja auch nur eine Phase.

Was ich mir schon überlegt habe, mich bei einer Single Börse anzumelden und die Gefühle damit versuchen abzutöten. Aber wäre das dann nicht wieder falsch, sich bei sowas anzumelden mit dem Hintergrund, dass man schon in eine Frau verliebt ist, der man im Alltag sehr nahe ist? Fast ein bisschen respektlos zu den anderen Frauen? I dont know.
 

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 20:12
In Antwort auf user1054695566

Jo, ich kann dir folgen. Ich denke du hast auch recht, dass ich mich da in was verrenne. Ich meine ich gebe mich auf der Arbeit auch anders als Privat.
Ich habe mich auch erst seit einem Monat in sie verliebt, als wir immer mehr miteinander geredet haben und ich das Gefühl hätte, dass ich sie zumindest ein wenig besser kennengelernt habe. Auch wenn es vielleicht nur 1% war.
Der Grund, weswegen ich mich in sie verliebt habe, war es wahrscheinlich, weil sie mich (wahrscheinlich unbewusst) immer mit den richtigen Worten aufgeheitert hat. Oder sie hat immer etwas simples gesagt, was für mich sehr viel bedeutet hat und das kommt nicht nur vom "verliebt sein".

Naja ich versuche vorerst mal meine Gefühle zu ignorieren und einfach auf freundschaftlicher Basis mit ihr weiter zu arbeiten. Aus dem Weg gehen ist eher schwierig. Vielleicht ist es ja auch nur eine Phase.

Was ich mir schon überlegt habe, mich bei einer Single Börse anzumelden und die Gefühle damit versuchen abzutöten. Aber wäre das dann nicht wieder falsch, sich bei sowas anzumelden mit dem Hintergrund, dass man schon in eine Frau verliebt ist, der man im Alltag sehr nahe ist? Fast ein bisschen respektlos zu den anderen Frauen? I dont know.
 

erst seit einem Monat verliebt?  Bloß nichts sagen ... das ist wohl nur eine Schwärmerei

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 22:16
In Antwort auf carina2019

erst seit einem Monat verliebt?  Bloß nichts sagen ... das ist wohl nur eine Schwärmerei

Was heisst bloss seit einem Monat verliebt? Das ist ne verdammt lange Zeit, was auch ziemlich schmerzvoll für mich ist.

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 9:29
In Antwort auf user1054695566

Was heisst bloss seit einem Monat verliebt? Das ist ne verdammt lange Zeit, was auch ziemlich schmerzvoll für mich ist.

das.sind  nur 4 Wochen!!

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 11:36
In Antwort auf carina2019

das.sind  nur 4 Wochen!!

Vor mindestens 4 Wochen, wo ich realisiert habe, dass ich in sie verliebt bin. Das sind mindestens 28 Tage und Nächte. Jede/r Tag/Nacht, an welcher ich an sie denken muss und mein Herz schmerzt wie noch nie zuvor. Ich frage mich, wie lange das noch dauern wird, bevor ich meine Gefühle abtöten kann, wenn das überhaupt passieren wird.
Jeder Tag fühlt sich dadurch wie eine Ewigkeit an.
Aber das scheinst du wohl nicht zu verstehen...

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 16:23
In Antwort auf user1054695566

Vor mindestens 4 Wochen, wo ich realisiert habe, dass ich in sie verliebt bin. Das sind mindestens 28 Tage und Nächte. Jede/r Tag/Nacht, an welcher ich an sie denken muss und mein Herz schmerzt wie noch nie zuvor. Ich frage mich, wie lange das noch dauern wird, bevor ich meine Gefühle abtöten kann, wenn das überhaupt passieren wird.
Jeder Tag fühlt sich dadurch wie eine Ewigkeit an.
Aber das scheinst du wohl nicht zu verstehen...

du du du du....  lediglich 4 Wochen Schwärmerei & Liebeskummer...   

aber SIE ist verheiratet!!! 
bring sie nicht in eine blöde Situation nur weil du dich wie ein pubertierender Teenager verhalten willst

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 17:03
In Antwort auf carina2019

du du du du....  lediglich 4 Wochen Schwärmerei & Liebeskummer...   

aber SIE ist verheiratet!!! 
bring sie nicht in eine blöde Situation nur weil du dich wie ein pubertierender Teenager verhalten willst

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wie kann man nur so gefühlslos wie du sein. Ich habe das Gefüh, dass ich hier mit einem Kind rede.

Ich werde nichts unternehmen und meine Gefühle auch nicht offenbaren und fertig.

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 18:24
In Antwort auf user1054695566

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wie kann man nur so gefühlslos wie du sein. Ich habe das Gefüh, dass ich hier mit einem Kind rede.

Ich werde nichts unternehmen und meine Gefühle auch nicht offenbaren und fertig.

na geht doch

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:06
Beste Antwort
In Antwort auf user1054695566

Vor mindestens 4 Wochen, wo ich realisiert habe, dass ich in sie verliebt bin. Das sind mindestens 28 Tage und Nächte. Jede/r Tag/Nacht, an welcher ich an sie denken muss und mein Herz schmerzt wie noch nie zuvor. Ich frage mich, wie lange das noch dauern wird, bevor ich meine Gefühle abtöten kann, wenn das überhaupt passieren wird.
Jeder Tag fühlt sich dadurch wie eine Ewigkeit an.
Aber das scheinst du wohl nicht zu verstehen...

Du armer, ich verstehe dich gut. Das Herz ist nicht schuld. Ich wünsche mir dass ich dich trösten kann.

So kompliziert ist es. Du bist verliebt in eine verheiratete Frau. Ich als verheiratete Frau wünsche mir dass ich mal Freiheit hätte. Ich darf nicht mehr mit Jungen hängen, die ich interessant finde.

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 9:36
In Antwort auf merinovui

Du armer, ich verstehe dich gut. Das Herz ist nicht schuld. Ich wünsche mir dass ich dich trösten kann.

So kompliziert ist es. Du bist verliebt in eine verheiratete Frau. Ich als verheiratete Frau wünsche mir dass ich mal Freiheit hätte. Ich darf nicht mehr mit Jungen hängen, die ich interessant finde.

was heißt "interessant finde"?

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:59

Interessant finde und mehr Zeit mit denen verbringen möchte (muss nicht in der Richtung sexuell sein). Ich bin wieder in der Uni und würde gerne nach der Vorlesung auch mal Zeit mit anderen haben oder mal am Abend in die Stadt gehen. Es gibt auch interessante Kommillitone. Aber ich muss ja rechtzeitig  vor halb vier die Kinder abholen und so weiter. Ich kann nicht spontan mich mit jemanden verabreden, das meinte ich. Du hast wahrscheinlich noch keine Verprflichtung?

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:24
In Antwort auf merinovui

Interessant finde und mehr Zeit mit denen verbringen möchte (muss nicht in der Richtung sexuell sein). Ich bin wieder in der Uni und würde gerne nach der Vorlesung auch mal Zeit mit anderen haben oder mal am Abend in die Stadt gehen. Es gibt auch interessante Kommillitone. Aber ich muss ja rechtzeitig  vor halb vier die Kinder abholen und so weiter. Ich kann nicht spontan mich mit jemanden verabreden, das meinte ich. Du hast wahrscheinlich noch keine Verprflichtung?

nein zum Glück nicht!   wieso passt nicht dein Partner mal auf die Kinder auf damit du raus kannst?

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:41
In Antwort auf user1054695566

Hallo Leute, ich hätte eine kleine Frage, welche für viele vielleicht offensichtlich ist. Aber ich will trotzdem die Meinungen von anderen Personen hören, bevor ich mir ein Bild machen kann. Vielleicht habt ihr auch Ratschläge für mich.

Zuerst einmal zu mir: Ich bin 28 Jahre alt, männlich und seit mehreren Jahren Single.
Ich bin in eine Arbeitskollegin verliebt, die seit einem halben Jahr verheiratet ist (Ihr Mann ist Brasilianer und ist frisch in die Schweiz gekommen. Sie kennen sich schon seit ein paar Jahren). Ich arbeite etwa seit einem halben Jahr bei der selben Stelle und kenne sie daher auch erst seit diesem einen halben Jahr. Wir verstehen uns gut auf freundschaftlicher Basis und fertig.
Ich würde ihr extrem gerne meine Gefühle gestehen, auch wenn ich weiss, dass ich wahrscheinlich sowieso abgewiesen werde. Das Ding ist, dass ich nicht aufhören kann an sie zu denken und noch nie so verliebt war wie momentan. Aber sie ist verheiratet und wahrscheinlich würde ich sie in eine unangenehme Situation bringen, wenn ich es ihr gestehe. Wahrscheinlich wäre sowas auch egoistisch/respektlos nehme ich an?
Soll ich versuchen die Gefühle zu ignorieren? (leichter gesagt als getan)
Was soll ich in so einer Situation machen? Vergessen geht auch schwierig.
Ein Freund meinte, dass ich Dinge im Leben lieber machen sollte, wenn ich zu einer Entscheidung kommen muss. Sonst würde ich es in meinem ganzen Leben bereuen. Aber in dem Fall bin ich mir nicht so sicher...
Ein anderer Freund meinte zu mir, dass ich mir das "Verliebt sein" nur einbilde, weil ich schon so lange Single bin und bloss eine Freundin will. Ich weiss selber nicht, wie ich meine Gefühle zuordnen soll. Ich finde es schon krankhaft, dass ich so viel an sie denken muss...
Was meint ihr dazu?

PS: Und bitte fragt mich nicht, warum ich das oder das in meinem Text erwähnt habe. Ich versuche bloss so viele Informationen wie möglich zur Situation zu geben, welche gerade in meinem Kopf sind.

Meine momentane Meinung: Zähne zusammenbeissen und es ertragen, auch wenn es momentan ziemlich schmerzhaft für mich ist...

Vielen Dank für eure Hilfe bereits im Vorraus 
 

lieber userXYZ,

es kann schon mal vorkommen, dass man sich in den falschen Menschen verliebt. Falsch in dem Sinne, dass der Mensch (m/f/d) entweder bereits anderweitig gebunden oder schlicht nicht an der Liebe interessiert ist. Ich kann dir nur raten, von weiteren Avancen abzulassen.

Alles andere wäre grober Unfug, Zeitverschwendung für dich und obendrein auch noch mit der Gefahr von Verletzungen verbunden.

Gefällt mir