Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in eine Mutti? Bin unsicher...

Verliebt in eine Mutti? Bin unsicher...

24. März 2009 um 9:31 Letzte Antwort: 31. März 2009 um 8:59

Moin zusammen...

Ich bin sehr verliebt in eine Frau. Ich bin 25 und sie ist 30. Ihre Tochter ist 4.
Beide sind wir noch in festen Beziehungen. Trotzdem ist die Sache für uns klar. Die beziehungen werden so schnell wie möglich beendet und wir wollen zusammen sein.

Die Tochter habe ich noch nicht kennen gelernt. Nun habe ich große befürchtungen und Ängste, etwas falsch zu machen!
Die Frau lebt noch mit dem Vater des Kindes zusammen.
Die Beziehung der beiden läuft aber sehr schlecht. Dies bekommt das Kind - was ich persönlich schrecklich finde - voll mit.

Ich war noch nie mit einer "Mutti" zusammen und habe kaum Erfahrungen im Umgang mit Kindern...
Generell mag ich Kinder aber sehr.

Habt ihr Tips, wie das Kennenlernen aussehen kann?
Habt ihr Tips für die ersten Tage, Wochen und Monate?

Ich persönlich habe mir gedacht, dass es schlecht für das Kind ist, wenn der eine Kerl raus ist und sofort der andere rein geht...
Also werde ich wohl erstmal zu meiner Familie ziehen und dann sooft wie möglich zu den beiden fahren, um das Kind an mich zu gewöhnen... Was sagt ihr dazu?

Ich bin echt ratlos! HILFE!!!

LG Nigel983

Mehr lesen

31. März 2009 um 8:59

Lasst euch und dem Kind Zeit
Hi,
also bei mir war es ähnlich wie bei euch. Also ich bin auch eine Mutti, 25 Jahre und mein Sohn ist fast 4. Als ich damals meinen neuen Partner kennenlernte, war ich mit dem Kindesvater schon ein paar Monate auseinander. Mein Sohn konnte sich also schon dran gewöhnen, dass der Papa nicht mehr sooft da ist. Als ich meinen Partner kennenlernte war mein Kind 1Jahr und 6 Monate. Mein Tipp: in der Kennenlernphase am besten nicht nur zu zweit, sondern viel mit dem Kind unternehmen. Zum Beispiel Zoobesuch, Spielplatz usw. Mein Freund hatte am Anfang auch gar keine Erfahrung mit Kindern, aber da wächst man ja rein und heute macht er seine Sache recht gut. Wir haben auch meinem Sohn erklärt, das es den Papa noch gibt nur das der jetzt woanders wohnt. Ich würde euch raten, nicht gleich zusammenzuziehen, das die Kleine sich erstmal an dich und die neue Situation gewöhnen kann. Die Idee das du da erstmal zu deiner Familie ziehen willst, finde ich daher ganz gut.
Ich wünsch euch ganz viel Glück für eure gemeinsame Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook