Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in eine Freundin

Verliebt in eine Freundin

26. Januar 2017 um 19:51 Letzte Antwort: 26. Januar 2017 um 21:37

Guten Tag liebes Forum,

Ich habe folgendes Problem, ich habe vor 2 Jahren eine nette Frau kennengelernt, anfangs waren wir einfach nur befreundet. Nach einer Zeit wurde die freundschaft intensiver....
Seit Dezember 2016 haben wir uns regelmäßig gesehen und auch fast täglich geschrieben.Wir haben so auch extrem über uns erfahren und anfangs dachten wir noch das wir verschieden währen. Dies hat sich aber mit der Zeit überhaupt nicht bestätigt, im gegenteil....
Wir denken ziemlich gleich, haben selbe Vorlieben und interessen und verstehen uns nahezu Blind.

Allem in allem wirklich toll....
Wir haben uns also Wochenlang wirklich regelmäßig getroffen und geschrieben, dabei sagte sie mir häufig wie gern sie mich hat und mit mir zusammen ist. Das sie sich nie von mir genervt fühlt.Ich selber merkte irgendwann auch das sie mich beobachtet, sie mir tief in die Augens chaut, mich auch gerne mal Körperlich berührt und sich auch total gerne und lange von mir Umarmen lässt.Jetzt kommen wir aber zu dem ganzen Übel dabei, vor einer Woche fragte sie mich ob ich mir Wünsche das es so bleibt wie es ist.....
ich fragte sie wie sie es meinte und sagte dazu, dass ich es aktuells ehr genieße mit Ihr und warum ich mir das denn nicht wünschen würden solle.Sie meinte dann Dinge wie " ich weiß nicht ob ich das kann" oder " kann dir das nicht versprechen.." also fragte ich sie nach einer Weile, ob sie Angst vor Gefühlen hat....da meinte sie "ja"
Man muss dazu sagen das wir beide, sowohl sie als auch Ich , in einer langjährigen beziehungen sind.
Ich versuchte ihr dann zu sagen, dass wir erstmal abwarten sollten, ob die Gefühle wirklich echt und stark sind und uns auf keinen Fall von dieser Angst leiten lassen sollten.

Es wurde aber leider schlimmer..

Den einen Tag machte sie Andeutungen ob ich mit in einer Kunst-Galerie kommen möchte, fragte mich aber explizit nicht, also fragte ich sie dann, daraufhin kam dann " komm oder komm nicht, mir egal.."
So hatte sie noch nie reagiert und ich war wirklich enttäuscht. Einige Stunden später hatte ich ihr dies auch mitgeteilt, weil ich mich dann dazu entschied nicht mitzukommen.Daraufhin hatte sie mir dann gesagt, das sie mich nicht zu einen treffen zwingen wollte, gerade nicht nachdem Thema mit den gefühlen.
Das verstehe ich natürlich jetzt auch.Den nächsten Tag hatten wir uns dann ganz normal getroffen und haben den Galerie-besuch nachgeholt, dabei hatten wir uns wegen dem Vortag auch nochmal ausgesprochen.die Tage danach hatten wir uns dann wieder normal verhalten wie immer..

Dann kam der Sonntag....Ich wollte sie eigentlich nicht anschreiben, hatte aber doch das Bedürfnis....ihre reaktion waren sehr kurz und Kühl, eigentlich garnicht bekannt von ihr....ich fragte sie also, was los sei...Sie sagte mir nichts....Das zog sie dann bis Mittwoch durch, ich wusste aber irgendwas stimmt nicht, doch sie wollte es mir nicht sagen, sagte mir sogar, sie sei wie immer, ich würde mich nur in ein gedanken reinsteigern.

Also trafen wir uns Mittwoch um darüber zu reden.
Dabei sagte sie mir,dass sie Angst vor Gefühlen hat, Angst vor der Zukunft, sie nicht genau weiß was sie will und sie jetzt einfach etwas ruhe braucht. Sie würde sichs ehr viele Gedanken machen und deshalb bräuchte sie mal etwas Zeit für sich. Ich denke auch, weil ihr bewusst wird, was es für Konsequenzen es haben kann für ihre Beziehung.ich konnte es schon verstehen, sagte ihr auch, das ich die selben gedanken habe und die selben sorgen.
Ich aber bereit wäre, die Dinge auf mich zukommen zu lassen. Letztendlich wissen wir ja noch garnicht wie stark diese Gefühle wirklich sind.Auf jeden Fall habe ich ihr versprochen, dass ich ihre entscheidung aktzeptiere und ihr nun zeit gebe....

Allerdings weiß ich nicht wie ich mich nun verhalten soll, was ich darüber denken soll....

Ist nun alles kaputt? gibt es Hoffnung?​

Liebe Grüße

Mehr lesen

26. Januar 2017 um 20:13

Ich würde sagen, ihre Beziehung ist am Wiederaufleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:15

Habe vergessen zu fragen: Dein Text klingt fast so, als wärst Du auch eine Frau? Egal ob ja oder nein: was ist denn mit Deiner eigenen Beziehung? Warum beendest Du die nicht, wenn Dir der Partner nichts gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:20

Naja das mit den gefühlen ging alles ziemlich schnell, ich habe mir zwar darüber gedanken gemacht, aber ehrlich gesagt, habe ich unsere gemeinsame zeit genossen und habe daher meine Beziehung noch nicht beendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:34

Nun, sie wird es auch nur als Sexbeziehung (oder was immer es war) gesehen haben. Deine Beschrebung der Situation lässt viel Raum für Interpretation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:43

Es ist keine Affäre und somit auch keine Sexbeziehung, bisher war alles auf Freundschaftlicher Ebene, nur das wir über Gefühle gesprochen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:45
In Antwort auf durotani

Es ist keine Affäre und somit auch keine Sexbeziehung, bisher war alles auf Freundschaftlicher Ebene, nur das wir über Gefühle gesprochen haben.

von Frau zu Frau oder Mann zu Frau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 20:46

Mann zu Frau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 21:00

also ihr hatte nicht wirklich eine Beziehung. Im Gegensatz zu Dir scheint ihr etwas an ihrer wirklichen Beziehung zu liegen und sie hat sich für ihren Partner entschieden. Vielleicht für Dich ein Denkanstoß die Deine auch zu retten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 21:37

Also ich erkläre es nochmal:
Wir sind gute freunde, sie hat immer den kontakt gesucht, mir oft gesagt, wie gern sie mich hat, etc. Irgendwann hat sie mich gefragt, ob ich mir wünsche ob es so bleibt wie es aktuell ist. Daraufhin sagte ich "ja". Sie meinte dann, sie weiß nicht ob sie es kann, wegen Gefühlen, etc.
Vor einigen Tagen meinte sie dann sie brauch etwas Zeit und ruhe.

ich glaube nicht, das es direkt etwas mit ihrer Beziehung zutun hat. Weil letztendlich, sind viele aktionen von ihr ausgegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2017 um 21:37

Also ich erkläre es nochmal:
Wir sind gute freunde, sie hat immer den kontakt gesucht, mir oft gesagt, wie gern sie mich hat, etc. Irgendwann hat sie mich gefragt, ob ich mir wünsche ob es so bleibt wie es aktuell ist. Daraufhin sagte ich "ja". Sie meinte dann, sie weiß nicht ob sie es kann, wegen Gefühlen, etc.
Vor einigen Tagen meinte sie dann sie brauch etwas Zeit und ruhe.

ich glaube nicht, das es direkt etwas mit ihrer Beziehung zutun hat. Weil letztendlich, sind viele aktionen von ihr ausgegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook