Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in die (beste) Freundin. Ich selber Bi

Verliebt in die (beste) Freundin. Ich selber Bi

24. Februar um 20:06 Letzte Antwort: 24. Februar um 20:08

Hallo
Ich habe ein Problem. Ich (22 bi) bin seit 11 Jahre in eine Freundin verliebt. Angefangen hat es in der Oberschule dort haben wir viel alleine gemacht, gekuschelt und ab und zu uns auch geküsst mehr ist aber nie gelaufen. Ich weiß in dieser Zeit ist man noch in einer Selbstfindungsphase aber ich habe nach und nach gemerkt, dass ich für sie mehr empfinde und wurde eifersüchtig wenn sie was mit Jungs hatte. Irgendwann hat sie auch gemerkt das ich Gefühle für sie habe und ich habe mich selber von Ihr abgekapselt. Was sie sehr traurig fand, da wir auch sehr gute Freundinnen waren/sind. Nach einem halben Jahr habe ich wieder den Kontakt zu ihr gesucht und dadurch das wir den gleichen Freundeskreis haben, haben wir uns auch wieder öfter gesehen. Mich hat es auch nicht mehr so dolle gestört wenn sie was mit Männern hatte und sie hatte dann auch ein Freund mit dem sie 3 Jahre zusammen war. Mit dem habe ich mich auch gut verstanden und von Gefühlen keine Spur. Ich selber war auch in eine Frau verliebt aber daraus wurde nichts. Nach der Trennung von den beiden ist sie bei mir eingezogen, da sie nicht zu ihren Eltern zurück wollte und ihre Arbeit hier auch näher dran war. Denn hat sie sich wieder mit Männern verabredet und einer war sogar hier und der hat sich so daneben benommen und viel getrunken, obwohl er mit Auto hier war nur um sich in ihr Bett zu legen noch dazu war er vergeben. Mich hat das gestört und ich habe ihn nach einer Stunde rausgeschmissen. Danach hatten und sie und ich einen Streit und wir wollten eigentlich auch darüber reden aber haben wir nicht, weil wir beide glaube Angst vor dem Gespräch hatten. Eine Woche später hat sich die Freundin von dem Typen von ihm getrennt und meine Freundin ist zu ihm hingefahren um ihn zu trösten und hat dort auch übernachtet. Das hat mich so sauer gemacht das ihr geschrieben habe, ob sie nicht ein paar Tage woanders unterkommen, damit ich mir um etwas klar werden kann. Sie kam am gleichen Tag nach Hause und fragte ob wir über die Nachricht reden können, ich wollte aber nicht reden das hat sie aber nicht gestört und meinte das sie das Gefühl hat das ich auf sie stehe und das sie die Gefühle aber nicht erwidern kann und das sie mir die Zeit gibt die ich brauch, da sie nicht will das die Freundschaft so dolle drunter leidet und ist deshalb auch zu ihren Eltern gezogen. Nachdem sie ausgezogen ist hatten wir ein paar Wochen fast gar keinen Kontakt und wenn wir uns sahen hat sie leider nicht versucht ihre Männergeschichten mir gegenüber nicht zu äußern, daher hab ich für 2 Monate den Kontakt komplett abgebrochen und sie gemieden so gut wie es ging. Nach 2 Monaten hab ich den Kontakt wieder gesucht und wir haben uns auf einen Kaffee getroffen und haben viel geredet und auch wieder über ihre Männergeschichten und es hat mich eigentlich nicht gejuckt bis ich herausgefunden habe das einer ihrer Männer dieser Typ ist und seitdem bin ich schon wieder außer mir wenn ich höre das sie zu ihm fährt oder er bei ihr ist. Dadurch das die in 1 Monat für längere Zeit Job mäßig unterwegs ist will ich aber nicht die eifersüchtige raushängen lassen. Es stört mich komischer Weise auch nur bei dem Typen. Sie selber ist auch bi würde aber nur mit Frauen schlafen und keine Beziehung mit denen eingehen. Früher hat sich auch manchmal mit mir schlafen wollen und ihr Freund hat das sogar mitbekommen ich habe bloß immer abgeblockt.


Wie komme ich endlich über sie hinweg? Wie kann es verdammt nochmal sein das diese Gefühle anscheinend nie wirklich weg waren. Liegt es daran das sie die erste war in die ich das erste mal so richtig verliebt war? Was verdammt nochmal macht sie immer noch so interessant in meinen Augen bzw. was zieht mich so dolle an


Vielleicht könnt ihr mir ja ein guten Rat geben
 

Mehr lesen

24. Februar um 20:08

Man muss noch dazu sagen das wir wirklich sehr gute Freunde sind und immer gegenseitig für einander da waren 

Gefällt mir