Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den verlobten besten Freund

Verliebt in den verlobten besten Freund

19. April 2018 um 11:03 Letzte Antwort: 19. April 2018 um 17:46

Hallöchen
Ich bin im moment am ende mit meinen Gefühlen. Ich habe einen besten Freund, wir verstehen uns super er ist wie mein Männliches ich, mit unterschieden, er versteht mich und meine Gefühle ohne das ich es erkläre, wir mögen auch die gleichen sachn können aber diskutieren, er ist zudem sehr liebevoll und ein wunderbarer zuhörer.. nun habe ich mich vor einem Monat in ihn verliebt, am Anfang wollte ich es nicht da er wie im Titel steht mit einer Frau seit 2 Jahren zusammen ist, und sie sich letztens verlobt haben. Ein paar Tage später merkte ich jedoch das die Signale die ich unterbewusst gegeben habe, erwiedert wurden. Später dann haben wir uns eingestanden das wir uns in einander verliebt hatten, wir haben uns versprochen nicht zu weit zu gehen und versuchen nicht noch tiefer in dieses Liebesgefühl zu fallen.
Tage später hatten wir eine Affäre.. wir waren kopf über in einander verliebt, trotz dessen hatte er schlimme Schuldgefühle und ich auch, am einen Tag könnte man meinen wir sind zusammen am nächsten ist er depressiv und will alles abbrechen. Das habe ich jetzt eine Zeit mitgemacht, er hat Dinge gesagt wie wenn ich näher wohnen würde, würde er sich für mich entscheiden, das ich total sein Typ wäre und wie beschützerisch er wird wenn ich mit anderen Männern schreibe oder Ähnliches.
Vor ein paar Tagen hat er die Affäre beendet, ich hatte Liebeskummer obwohl ich es nicht haben sollte, er auch, er hat mir ständig gesagt in was für einer Zwickmühle er steckt und wie schlecht es ihm geht. Zu der Verlobten, sie ist ein sehr unsicherer Mensch deswegen haben sie sich auch so schnell verlobt, sie ist sehr nah am Wasser gebaut und rennt öfters zu ihm und heult sich über sinnlose Sachen aus, wie sehr sie ihn nicht verdient hätte usw. Er ist anfällig für Zusammenbrüche, er hatte kein einfaches Leben, er kann schwierig sein, sehr sogar, und meiner Meinung nach ist sie nichts für ihn, labil und labil wird einfach nicht, er sagt öfters das sie ihn aus einem Loch gezogen hat usw, aber ich finde eine Verlobte oder Freundin sollte den Mann nicht aus einem Loch ziehen sondern ihn unterstützen, er muss sich selber da raus ziehen, so wird er stärker und lernt damit um zu gehen fürs nächste mal. 
Er ist sehr hin und her gezogen, letztens war er kurz vor dem zusammenbruch, und ich war grad da und hab ihn so gut es ging von fern unterstützt, es hat auch funktioniert da ich selber kein einfaches Leben hatte und weis wie damit umgehen.
manchmal scheint er einzusehen das ich recht habe, im anderen Moment wird er sehr beschützerisch gegenüber ihr, ich misch mich in deren Sache gar bis sehr wenig ein.
Meiner Meinung nach denkt er das es nichts besseres als sie gibt, und das er die 2 Jahre nicht wegwerfen will und seine Familie nicht enttäuschen möchte.
Ich weis im Moment einfach nicht was ich tun soll, dieser Mann ist nahezu perfekt, aber er wird sie von sich aus verlassen müssen, weil ich kein 'homewrecker' sein will...

Mehr lesen

19. April 2018 um 11:51

 Ach du lieber Scholli... 
Nun.. meine Gegenfrage auf all das hin: Was willst du denn Überhaupt? 

Eine Sache geht mir dabei nicht auf: Fandest du ihn schon immer "toll" und bist mit ihm eine platonische Freundschaft eingegangen um wenigstens etwas Kontakt zu ihm zu halten oder ist dir jetzt erst plötzlich aufgefallen das du ihn willst weil er verlobt ist?
Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte du fandest ihn schon immer „Gut“ sprich, diese Gefühle von begehren und verliebt sein sind bei dir unterschwellig wahrscheinlich schon vorhanden gewesen.
Unschwer kann man erkennen das du seine Freundin schlichtweg „nicht magst“  - was meine Aussage bekräftigt.
 
 
Tja.. aber was soll man dir jetzt raten zu tun.
 
Es gibt meiner Meinung nach nur 3 Dinge die du untenehmen kannst
 
Fair ihr und Ihm Gegenüber: Brich erst mal den Kontakt ab und lass di zwei. Ich weiß was jetzt kommt: Aber sie ist nicht die richtige führ ihn und wenn er sie jetzt schon Betrügt dann muss mit der Beziehung etwas im Argen liegen! Mann kann den armen Kerl doch nicht in sein Unglück rennen lassen usw. -  Doch! Grundsätzlich kannst du den Kerl in sein     Unglück rennen lassen. Sicherlich nicht ganz falsch ist auch das mit seiner jetzigen Beziehung etwas nicht ganz in Ordnung ist wenn er sich verlobt und sie anschließend betrügt. ABER ! Merk dir eines. Sie vertraut dir wahrscheinlich und zweitens, wenn er sie nicht mir dir betrogen hätte dann hätte er sie mit einer anderen Betrogen früher oder später je nachdem ob die Gelegenheit es zugelassen hätte oder nicht. Ich rede hier von Fair weil sie dir eine Chance eingeräumt hat und du ihr auch eine einräumen solltest. Ich persönlich werde das Gefühl nicht los das dein bester Freund vielleicht nur etwas Muffensausen gekriegt hat und deshalb diesen Seitensprung gemacht hat. Wieso sonst diese plötzliche Wandlung, frag ich mich?
Außerdem machst du 3 Menschen damit unglücklich: Sie  - Ihn und Dich selbst.
 
Sprich mit ihm darüber, das du denkst er mache einen Fehler. Sag ihm aber auch genau warum und weshalb sachlich (Mach keinesfalls den Fehler über seiner jetzigen zu Schimpfen oder persönlich zu werden.) und gestehe ihm das du dich in ihm verliebt hast. Dabei steht ERLICHKEIT für mich im Vordergrund d.h. leg keinen dramatische Liebeserklärung auf dem Tisch sondern sag ihm ganz offen und so sachlich man in solchen dingen sein kann das du dich in ihm verliebt hast, das aber nicht der Grund ist wieso du ihm von seiner Freundin abbringen willst und lass ihn mitentscheiden wie es weitergehen soll. Das ist vielleicht die diplomatischste Variante. Und warte ab wie er sich entscheidet (mach ihm aber keinen Druck) und Vorallem mach ihn klar das er nur weil du in ihm verliebt bist er keinen Freifahrtschein! Dabei kannst du dann auch mal sehen wie weit es mit eurer Freundschaft von seiner Seite aus wirklich ist.  

Die schmerzhafteste von allen: Belass die dinge wie sie sind, wenn du kannst. Ich sag dir das so, nicht weil ich deine Gefühle nicht ernst nehme… aber solche nun Emotionalen Situationen stehen selten auf einen guten Stern. Man macht viel Leid und viele Probleme nur um dann zu erkennen dass es das eigentlich gar nicht wehrt war. Du tust ja gerade so als währe er deine Große und einzige Liebe, dabei frag dich doch mal wie lange er das sein wird? Bis er seine jetzige Freundin verlassen hat? Falls er mit dir zusammen kommt, wie lange wird es dauern bis er merkt das du eigentlich nichts diejenige bist die er wollte? Sonst währe er mit dir ja schon zusammen. Gelegenheit hatte er ja zur genüge. Und die Aussage: Wenn du nicht so weit weg Wohnen würdest…. Ist eine Entschuldigung eine Ausrede nichts weiter ist es.  

Stell dir mal die frage: WARUM KOMMEN DIESE GEFÜHLE ALLE GERADE JETZT?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2018 um 17:29

Ach weißt du, wenn er wirklich mit dir zusammen sein würde, wäre er es längst, denn während dem verlobt sein die trennung raus zu zögern ist das dümmste was man machen kann. Das kostet ihn dann nur Geld. Also entweder gleich trennen oder gar nicht.
er hat sich offenbar für "nicht" entschieden. Ob seine verlobte zu ihm passt, obliegt nicht deinem urteil, denn es geht dich nix an. 

das er ein A*** ist, wenn er seine frisch verlobte betrügt, ist klar und bedarf keiner weiteren Diskussion. Ändert aber an seiner Entscheidung nix.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2018 um 17:46

Du bist einfach nur die Geliebte, der Märchen aufgetischt werden. Die Geschichte gab es schon immer und wird es immer geben.

Er hat sich bereits gegen dich entschieden und das wird sich auch nicht ändern. Niemand auf dieser Welt zwingt ihn nämlich bei seiner Verlobten zu bleiben, das ist seine eigene Entscheidung. Er will dich nicht - er will nur den Ego-Push, den er durch deine Verliebtheit kriegt.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen