Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den Mann meiner Freundin

Verliebt in den Mann meiner Freundin

13. November um 21:50

Hallo,

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3)
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind.
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren.
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr!
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da!
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus?
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben
bin um jede Antwort dankbar.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

13. November um 22:05
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

Ihr steigert euch beide in irgendetwas rein und kennen sich eigentlich gar nicht. Ihr seid lediglich die Ehepartner der 'Freunde'. 

schnell zur Besinnung kommen. Die armen Kinder!!!

15 LikesGefällt mir

13. November um 22:27
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen?

Ja. Schon in einem halben Jahr kannst du das viel nüchterner sehen.

Denke das weiter: Deine und seine Familie werden getrennt. Die Kinder leiden, bekommen vielleicht ernsthafte Probleme, ihr beide müsst weiterhin auch Kontakte zu den Ex-Partnern haben, es gibt diverse Verpflichtungen und Verbindlichkeiten, die getrennt werden müssen... Ich sehe da keine besonders gute Perspektive, weil ihr euch auch dann nicht besonders gut fühlen werdet. Neue Besen kehren zwar gut, aber wesentlich besser geht es in so komplizierten Verhältnissen mit all den Altlasten dann doch nicht. Oder wie bitte stellst denn du dir dein perfektes Leben mit ihm vor?

Dir kann es helfen, wenn du die Kontakte mindestens reduzierst, schon wegen der Hormone. Und wenn, dann insbesondere auf das Verhältnis von ihm und seiner Frau achtest. Dir könnte es bald ebenso ergehen. Treffe dich auch besser alleine mit deiner Freundin, wenn dir überhaupt etwas an ihr liegt.
Die Ursachen des Fremdverliebens oder Fremdgehens liegen meist in der Beziehung selber, das heißt, man gibt sich nicht mehr so viel Mühe, um den Partner oder die Partnerin zu werben, man hat den positiven Blick verloren usw. Ich rate dir, ihm natürlich auch, statt an Trennung an Erhalt der bisherigen Familie zu denken und mehr daran zu arbeiten. 

9 LikesGefällt mir

13. November um 21:53

Es tut mir leid für dich. Du scheinst sehr unter der Situation zu leiden. Aber was erwartest du zu hören?

Wie wäre es denn, wenn du erstmal deine Probleme mit deinem Mann versuchst zu lösen? Denn die Tatsache, dass du dich jetzt für den Mann deiner Freundin interessierst, sollte dir zeigen, dass dir etwas in deiner Beziehung fehlt.
Setze da an! 

9 LikesGefällt mir

13. November um 21:53

Es tut mir leid für dich. Du scheinst sehr unter der Situation zu leiden. Aber was erwartest du zu hören?

Wie wäre es denn, wenn du erstmal deine Probleme mit deinem Mann versuchst zu lösen? Denn die Tatsache, dass du dich jetzt für den Mann deiner Freundin interessierst, sollte dir zeigen, dass dir etwas in deiner Beziehung fehlt.
Setze da an! 

9 LikesGefällt mir

13. November um 21:55

Haben denn eure Partner noch nichts von der Situation bemerkt?

3 LikesGefällt mir

13. November um 22:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Haben denn eure Partner noch nichts von der Situation bemerkt?

Nein, bisher nicht! Zum Glück! Wir verstehen uns alle sehr gut. Und reißen uns echt am Riemen, wenn wir zusammen sitzen. 

1 LikesGefällt mir

13. November um 22:05
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

Ihr steigert euch beide in irgendetwas rein und kennen sich eigentlich gar nicht. Ihr seid lediglich die Ehepartner der 'Freunde'. 

schnell zur Besinnung kommen. Die armen Kinder!!!

15 LikesGefällt mir

13. November um 22:27
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen?

Ja. Schon in einem halben Jahr kannst du das viel nüchterner sehen.

Denke das weiter: Deine und seine Familie werden getrennt. Die Kinder leiden, bekommen vielleicht ernsthafte Probleme, ihr beide müsst weiterhin auch Kontakte zu den Ex-Partnern haben, es gibt diverse Verpflichtungen und Verbindlichkeiten, die getrennt werden müssen... Ich sehe da keine besonders gute Perspektive, weil ihr euch auch dann nicht besonders gut fühlen werdet. Neue Besen kehren zwar gut, aber wesentlich besser geht es in so komplizierten Verhältnissen mit all den Altlasten dann doch nicht. Oder wie bitte stellst denn du dir dein perfektes Leben mit ihm vor?

Dir kann es helfen, wenn du die Kontakte mindestens reduzierst, schon wegen der Hormone. Und wenn, dann insbesondere auf das Verhältnis von ihm und seiner Frau achtest. Dir könnte es bald ebenso ergehen. Treffe dich auch besser alleine mit deiner Freundin, wenn dir überhaupt etwas an ihr liegt.
Die Ursachen des Fremdverliebens oder Fremdgehens liegen meist in der Beziehung selber, das heißt, man gibt sich nicht mehr so viel Mühe, um den Partner oder die Partnerin zu werben, man hat den positiven Blick verloren usw. Ich rate dir, ihm natürlich auch, statt an Trennung an Erhalt der bisherigen Familie zu denken und mehr daran zu arbeiten. 

9 LikesGefällt mir

13. November um 22:40
In Antwort auf anne234

Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen?

Ja. Schon in einem halben Jahr kannst du das viel nüchterner sehen.

Denke das weiter: Deine und seine Familie werden getrennt. Die Kinder leiden, bekommen vielleicht ernsthafte Probleme, ihr beide müsst weiterhin auch Kontakte zu den Ex-Partnern haben, es gibt diverse Verpflichtungen und Verbindlichkeiten, die getrennt werden müssen... Ich sehe da keine besonders gute Perspektive, weil ihr euch auch dann nicht besonders gut fühlen werdet. Neue Besen kehren zwar gut, aber wesentlich besser geht es in so komplizierten Verhältnissen mit all den Altlasten dann doch nicht. Oder wie bitte stellst denn du dir dein perfektes Leben mit ihm vor?

Dir kann es helfen, wenn du die Kontakte mindestens reduzierst, schon wegen der Hormone. Und wenn, dann insbesondere auf das Verhältnis von ihm und seiner Frau achtest. Dir könnte es bald ebenso ergehen. Treffe dich auch besser alleine mit deiner Freundin, wenn dir überhaupt etwas an ihr liegt.
Die Ursachen des Fremdverliebens oder Fremdgehens liegen meist in der Beziehung selber, das heißt, man gibt sich nicht mehr so viel Mühe, um den Partner oder die Partnerin zu werben, man hat den positiven Blick verloren usw. Ich rate dir, ihm natürlich auch, statt an Trennung an Erhalt der bisherigen Familie zu denken und mehr daran zu arbeiten. 

Danke für solch eine Unparteiische wertvolle Antwort 

Gefällt mir

14. November um 3:40
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

So etwas passiert ja nicht ohne Grund. Wie solina schon geschrieben hat, scheint dir in der Beziehung mit deinem Mann etwas zu fehlen. Was hat dir früher an ihm gefallen? Es gibt ja sicher Gründe, wieso du dich in ihn verliebt hast(also in deinen Mann, nicht in den neuen!). Oder warst du nie in ihn verliebt? Warum hast du ihn geheiratet? Hoffentlich kommt jetzt nicht, weil du schwanger warst.
Eine Beziehung nur wegen Kind aufrecht zu erhalten, ist keine gute Idee, aber vielleicht fehlt dir ja wirklich einfach nur etwas in deiner Ehe, was früher da war. Und da könnt ihr ansetzen. Aber eben nur, wenn du ihn im Grunde noch liebst und willst und er dich. 

1 LikesGefällt mir

14. November um 10:11
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

naja dann  musst du abwiegen...

ist der kerl dir echt so viel wert um deine familie UND die freundin zu verlieren?

und wie bitte willst du dich vo der verliebtheit entfernen wenn du dich andauernd mit ihm triffst?
du bist schwach!  weil sonst würdest du den kontakt meiden!
 

2 LikesGefällt mir

14. November um 10:13
In Antwort auf theola

naja dann  musst du abwiegen...

ist der kerl dir echt so viel wert um deine familie UND die freundin zu verlieren?

und wie bitte willst du dich vo der verliebtheit entfernen wenn du dich andauernd mit ihm triffst?
du bist schwach!  weil sonst würdest du den kontakt meiden!
 

Das ist nicht ihre Freundin 

1 LikesGefällt mir

14. November um 10:36
In Antwort auf fresh0089

Das ist nicht ihre Freundin 

ja stimmt leider...

1 LikesGefällt mir

14. November um 10:40
In Antwort auf Schokofreak007

Nein, bisher nicht! Zum Glück! Wir verstehen uns alle sehr gut. Und reißen uns echt am Riemen, wenn wir zusammen sitzen. 

Ekelhaft seit ihr habt doch mit eurer grooooossen liebe den arsch in der hose und erzählt und beendet das mit euren ehepartnern.
alles andere ist das letzte.wäre ich "deine"freundin,er mein mann,gute nacht,
ihr hättet den puren teufel zum feind .weil ihr es hrimlich tut.
ich denke,hoffe ja,der kerl will nur fremdvögeln und kehrt dann reumütig heim.
 

7 LikesGefällt mir

14. November um 11:19

Und ja man kann sich fremdverlieben.aber dann bitte mit  ehrlichkeit und allen konsequenzen.
alles andere find ich das letzte 

5 LikesGefällt mir

14. November um 11:55
In Antwort auf Schokofreak007

Danke für solch eine Unparteiische wertvolle Antwort 

Und noch etwas:

Versucht bitte bewusst Situationen zu vermeiden, in denen ihr beiden alleine seid.

Irgendwann schlagen die Hormone keinen Salto mehr.

3 LikesGefällt mir

14. November um 14:37
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

ich kann dazu nur schreiben von MEINER Reaktion damals - und davon, dass ich es NIE bereut habe, diese ''Freundschaft'' direkt zu beenden.

Klar, sicher kann es vorkommen, dass es ''boomt'' zwischen Freunden oder deren Partner - aber dann ist es auch nur fair, sich von der Freundschaft schnellstens zu verabschieden.

So groß kann die neue ''Liebe'' dann nämlich auch nicht sein und auch nicht so stark, wenn Ihr es nicht mal schafft, Eure aktuellen Partner darüber zu informieren und dann eben auch die damit verbundenen Konsequenzen auf Euch zu nehmen - ganz zu schweigen davon, wie es Euren Kindern dabei geht ... auwau .. da kommen noch Berge an Problen auf Euch zu, so viel ist sicher.

Und dabei wird die neue wie die alte Liebe noch hart auf ''die Probe'' gestellt.

Wie haltet Ihr es denn mit Eurer 'Verantwortung'?

4 LikesGefällt mir

14. November um 15:47

Puh.. wahrhaftig eine schwierige Situation.

Fang an deine Ehe etwas zu hinterfragen. Hat sich die Beziehung zu deinem Ehemann verändert? Möchtest du sie wieder wie früher haben? Hast du gänzlich das "Liebes-Interesse" an ihm verloren?

Ja nach dem wie ich zu diesen Fragen stehen würde, würde ich auch handeln. Sprich für meine jetzige Beziehung oder die zukünftige kämpfen. Sei dir nur darüber bewusst, dass dies eine wirklich harte Zeit wird. Eure jetzigen Partner werden aufgrund der gemeinsamen Kinder immer eine Rolle in eurem Leben spielen. Die Freundschaft wird sich natürlich auflösen und auch die Kinder müssen sich definitv an die neue Situation gewöhnen. Das wird euch unbeschreiblich stark fordern und an den Nerven ziehen.
Wenn ihr bereit seid dafür, dann empfehle ich euch genau dies durchzuziehen. Wenn ihr lieber versuchen wollt eure Ehen zu retten, dann solltet ihr zwei euch nicht mehr sehen. Denn Hand aufs Herz.. das wäre so einfach nicht zu schaffen.
 

Gefällt mir

14. November um 16:41

Also, von der einen Beziehung in die andere hineinsteigen, finde ich sowieso kläglich. Warum? Weil man die Probleme in der alten Beziehung nicht lösen konnte und diese für sich auch nicht verarbeiten konnte. Wie soll man da ernsthaft bereit sein für eine neue, gesunde Beziehung? Die Muster werden sich wiederholen.

Und Emotionen gehen vorbei. Du bist nur verliebt, Du liebst den Mann Deiner Freundin nicht. Lass die Emotion vorbeigehen. Und klär das mit Deinem Mann, was in Dir abgeht und was Dich unglücklich macht. 

Im Moment ist er tabu!

 

3 LikesGefällt mir

14. November um 21:10

also ich denke auch wenn noch nichts, wirklich nichts weiter zwischen euch gelaufen ist geht ihr zwei nur vom äußerlichen aus (aussehen, auftreten, artikulieren usw).

Gefällt mir

15. November um 11:39
In Antwort auf Schokofreak007

Hallo, 

es ist das das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe... ich suche Gleichgesinnte und vielleicht einfach einen Austausch, weil ich selbst mit der Situation völlig überfordert bin...
zu mir: ich bin 32, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn (3) 
zu ihm: er ist der Mann meiner Freundin, 7 Jahre verheiratet, 2 Kinder (3),(6)
was soll ich sagen, es hat bei uns „ Boom“ gemacht! Und zwar richtig! Keine schwärmerei... wir sind verliebt und haben uns das auch gegenseitig gestanden. Nun ist es so, dass ich ihn 1-3 mal die Woche sehe... wenn ich bei meiner Freundin zum Kaffee bin, die Kinder zusammen zum Fußball gehen etc...
es ist für uns beide fast nicht auszuhalten... wir sind keine Fremdgänger... haben einmal telefoniert, als er auf Arbeit war und ich auch, dabei haben wir beide geweint und gesagt, dass es einfach nicht sein darf und es auch nicht geht, dass wir zusammen sind. 
Wir halten uns derzeit ziemlich zurück, sonst gab es mal tiefere lange Blicke und ja es ist einmal passiert, dass er mich geküsst hat, als wir kurz allein waren. 
wir fühlen uns schlecht und wollen uns doch so sehr! 
Ich möchte nicht hören, dass ich eine schlechte Mutter/Ehefrau/Freundin bin. Das schlechte Gewissen ist da! 
Gibt es jmd. Dem es auch so geht? Kann man sich wieder von der Verliebtheit entfernen? Ist es nur eine Phase? Wie komme ich aus dem Wirrwarr wieder raus? 
Derzeit sind wir übrigens sehr distanziert, wenn wir uns sehen! Wenn plötzlich keiner mehr im Raum ist, herrscht eine Wahnsinns Spannung zwischen uns und keiner sagt etwas! Es tut weh, aber es muss anscheinend so sein ?!
sorry für den langen Text. Ich könnt noch viel mehr schreiben 
bin um jede Antwort dankbar. 

Ist sowieso unterste Schublade, mit dem Mann der Freundin anzubändeln, sorry
Und dann gehst du noch zum Kaffee zu ihr und lächelst ihr respektlos ins Gesicht, ich könnte kotzen. Unglaublich

6 LikesGefällt mir

15. November um 12:13

Verlieben passiert, da muß in der eigentlichen Beziehung garnichts schlecht sein. Hier kommt eine neue Liebe dazu. Googelt mal nach Polyamorie...
Redet mit euren Ehepartnern darüber ob das eine Möglichkeit ist ...
Ich habe neben meiner Frau eine Nebenbeziehhung, meine Frau hat auch eine... es kann funktionieren ...

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Er ist knapp 20jahre älter und mein Vorgesetzter.
Von: hipflixherz
neu
17. November um 10:13
Ich stehe auf meinen Vorgesetzten.
Von: hipflixherz
neu
16. November um 17:53

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen