Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den Geliebten aber er liebt eine andere, was tun ?

Verliebt in den Geliebten aber er liebt eine andere, was tun ?

7. Mai 2011 um 23:54

Hallo, ich bin neu hier und hab ein Problem, hoffe Ihr könnt mir einen Rat geben. Weiß garnicht so recht wie ich anfangen soll.
Ich habe mich vor zweieinhalb Jahren auf einen Mann eingelassen. Es war von anfang an eigentlich ausgemacht das wir sex haben und sonst nix. Ja daraus ist eine sehr gute Freundschaft geworden. Würde sagen das er inzwischen mein bester Freund ist. Wir schreiben täglich viele sms und können über alles reden. Ich habe mich aber ziemlich schnell in Ihn verliebt und es Ihm auch gesagt. Er allerdings hat mich zwar sehr lieb aber kann meine Gefühle leider nicht erwiedern.
Naja damit musste ich mich abfinden. Jetzt sieht es so aus das ich erfahren habe das ich sehr Krank bin, was uns noch mehr zusammen geschweißt hat. Gleichzeitig musste ich aber leider auch erfahren das er sich in eine andere Verliebt hat. Sie sich wohl auch in Ihn aber die zwei können nicht zusammen kommen. Das hat mir den Boden unter den Füßen weg gerissen. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt tun soll. Hatte immer die hoffnung das er irgendwann mal Gefühle für mich bekommt und jetzt das. Klar wäre es eine logische maßnahme den Kontakt zu beenden aber erstens brauche ich Ihn jetzt als Freund wegen meiner Krankheit und zweitens habe ich ein Kind von Ihm. Weiß einfach nicht mehr weiter. Kennt von euch jemand sowas ähnliches und kann mir einen Rat geben ? Vielen Dank im vorraus

Liebe Grüße

Mehr lesen

8. Mai 2011 um 4:00

Man
sagt zwar immer, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber was du dir selber damit angetan hast, ist irgendwie der Hammer.

Du hast dich vor zweieinhalb Jahren auf einen Typen eingelassen und ihr habt miteinander ein Kind bekommen. Er war dir gegenüber ehrlich und hat dir damals schon gesagt, daß er deine Gefühle in dem Maße nicht erwidert. Und seitdem hoffst du, daß er seine Meinung ändert?

Was du jetzt tun kannst? Endlich loslassen und nicht mehr einem Gespenst hinterherrennen, was du eh nicht zu fassen bekommst. Ihr habt eine wundervolle Freundschaft, die dir sehr viel bedeutet. Unabhängig davon, ob er oder du einen Partner habt. Fang endlich wieder an, dich auch nach einem anderen Partner umzusehen, wenn du Lust auf eine Beziehung verspürst und beginne endlich, ihn nur als Freund, als sogenanntes geschlechtliches Neutrom zu betrachten.

Betrachte die Angelegenheit doch vielleicht mal von einer anderen Seite. Dadurch daß er sich endlich in jemanden verliebt hat, "zwingt" er dich endlich der Realität ins Gesicht zu schauen. Du hast jetzt mehr oder weniger 2 1/2 Jahre deines Lebens vergeudet, auf etwas zu hoffen, was nie eintreffen wird. Denn wenn ihr beide eine so enge Freundschaft miteinander aufgebaut habt, wie du sie beschreibst, wirst du schon lange selber erkannt haben, daß eine gewisse Grenze zwischen euch besteht, die er nicht überschreiten möchte.

Sicherlich ist der Zeitpunkt für dich ungünstig, aber gibt es für solche Wahrheiten denn den richtigen Termin? Schlechte Nachrichten treffen einen meistens dann, wenn man sie überhaupt nicht gebrauchen kann. Darf ich fragen, an welcher Krankheit du leidest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 8:45
In Antwort auf asya_12525814

Man
sagt zwar immer, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber was du dir selber damit angetan hast, ist irgendwie der Hammer.

Du hast dich vor zweieinhalb Jahren auf einen Typen eingelassen und ihr habt miteinander ein Kind bekommen. Er war dir gegenüber ehrlich und hat dir damals schon gesagt, daß er deine Gefühle in dem Maße nicht erwidert. Und seitdem hoffst du, daß er seine Meinung ändert?

Was du jetzt tun kannst? Endlich loslassen und nicht mehr einem Gespenst hinterherrennen, was du eh nicht zu fassen bekommst. Ihr habt eine wundervolle Freundschaft, die dir sehr viel bedeutet. Unabhängig davon, ob er oder du einen Partner habt. Fang endlich wieder an, dich auch nach einem anderen Partner umzusehen, wenn du Lust auf eine Beziehung verspürst und beginne endlich, ihn nur als Freund, als sogenanntes geschlechtliches Neutrom zu betrachten.

Betrachte die Angelegenheit doch vielleicht mal von einer anderen Seite. Dadurch daß er sich endlich in jemanden verliebt hat, "zwingt" er dich endlich der Realität ins Gesicht zu schauen. Du hast jetzt mehr oder weniger 2 1/2 Jahre deines Lebens vergeudet, auf etwas zu hoffen, was nie eintreffen wird. Denn wenn ihr beide eine so enge Freundschaft miteinander aufgebaut habt, wie du sie beschreibst, wirst du schon lange selber erkannt haben, daß eine gewisse Grenze zwischen euch besteht, die er nicht überschreiten möchte.

Sicherlich ist der Zeitpunkt für dich ungünstig, aber gibt es für solche Wahrheiten denn den richtigen Termin? Schlechte Nachrichten treffen einen meistens dann, wenn man sie überhaupt nicht gebrauchen kann. Darf ich fragen, an welcher Krankheit du leidest?

Danke für deine Antwort.
Habe mich sehr darüber gefreut. Ich habe Krebs.

Ja insgeheim weiß ich das glaub ich auch aber man will es ja nicht wahr haben Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen das ich verheiratet bin. Mir geht es also nicht darum eine neue Partnerschaft zu suchen. Ich wollte selber nur Sex mit Ihm und dann ist es passiert. Leider. (Ja, ich weiß das ist eigentlich nicht richtig, aber jetzt noch zu erklären wie es dazu gekommen ist würde den Rahmen sprengen.) Ich möchte die Freundschaft halt sehr ungern aufgeben und er auch nicht. Das ist alles so kompliziert und wirr. Und das ich mir die ganze Zeit hoffnung gemacht habe liegt einfach daran das er zwischendurch immer wieder dinge geschrieben hat die hoffnung machen. Zwar unbewusst,nur um was liebes zu schreiben, aber wenn man verliebt ist hört man ja in allem das was man will. Ich frage mich wie ich nur aus meinem Kopf kriege ? !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 9:12

Das denke
ich mir auch. allerdings bin ich mir sicher das wenn wir dann später wieder Kontakt hätten, das ganze spielchen von vorne anfängt. Ausserdem wäre es wegen unserem Kind etwas blöd keinen Kontakt zu haben. Wir haben es aber auch schon öfter probiert und können zwischendurch immer mal wieder nicht schreiben weil mein Mann dann mal Urlaub macht oder so. Das schaffen wir dann maximal drei Tage und dann meldet sich einer von uns unter irgend einem Vorwand. Meistens er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 9:35

Was
hat das denn damit zu tun ? Ich denke dabei halt auch an mein Kind. Ich finde es falsch den Kontakt zwischen den zwei zu verhindern und dies hat nunmal die folge das ich auch Kontakt zu Ihm habe. Wenn ich eine feste Vorstellung hätte wäre ich wohl kaum hier. Ich hatte die hoffnung heir jemanden zu finden der schon einmal etwas ähnliches erlebt hat. Wer weiss vielleicht gibt es ja noch eine andere Lösung die nicht direkt offensichtlich ist. Das hat doch nichts mit einem verlogenem Leben zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 10:03

Das
ich von Ihm Schwanger geworden bin war so nicht geplant. Wie ich schon gesagt habe bin ich verheiratet und wir haben lange versucht ein Kind zu bekommen. deswegen habe ich nicht die Pille genommen und das bei uns irgendetwas schief gegangen ist haben wir erst gemerkt als ich schwanger war und wir nen Vaterschaftstest gemacht haben. Aber darum geht es ja garnicht. Ich bereue es nicht das ich ein Kind von Ihm habe und weder er noch mein Mann haben ein Problem damit. Ist halt nunmal so. Ich weiss das viele dies nicht verstehen können, aber das ich überhaupt einen Geliebten habe ist ein ganz anderes Thema. Er hat nie gesagt das er mich lieben würde. Zwar haben wir vor einiger Zeit mal gemeinsam überlegt ob ich mich trenne und wir zusammen kommen können aber haben uns dagegen entschieden weil wir beide die Freundschaft nicht gefährden wollten. bisher bin ich auch immer recht gut damit klar gekommen das er mich nicht liebt. Nur jetzt wo er eine andere will, merke ich das da doch viel mehr ist als ich dachte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 10:07

Sieht
wohl so aus. Stimmt so geht es nicht weiter. trotzdem finde ich es falsch meinem Kind den kontakt zu verhindern. vor allem weil ich Krank bin. Keiner weiss was daraus wird. Wenn ich es nicht besiegen kann hat er weder mich noch Ihn. Ist das die richtige Lösung ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 10:54

Glauben
tue ich daran, trotzdem mache ich mir gedanken was mit meinem Kleinen passiert wenn es schlechter wird. Ich denke das macht jede Mutter. Tja das mit dem Verhüten ist so ne Sache, klar war ich da dumm. Was soll ich denn daran jetzt ändern ? das ist jetzt über zwei Jahre her und missen möchte ich meinen Kleinen ja schliesslich nicht. Weiss auch nicht so ganz warum mn darauf jetzt so rum hacken muss. Ich habe einen fehler gemacht, ja. Hat jeder schon einmal in irgend einer weise. Ihr habt da mehr probleme mit das ich von Ihm ein Kind habe, als einer von uns Ok mag sein das es vorgeschoben ist, liegt wohl dran das es die ganze zeit wunderbar geklappt hat und es mir echt schwer fällt auf seine Freundschaft, die mailerei und seine aufmunterung zu verzichten. Er behandelt mich wenigstens nicht wie eine Tod kranke. alle anderen tun das. Ich weiss das es dumm von mir ist aber wenn man verliebt ist tut man doch dumme dinge, nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:08

Unsere
Freundschaft hätte ja weitergehen können wenn ich jetzt nicht gemerkt hätte wieviel er mir bedeutet. Was willst du von mir hören ? Ich habe jetzt dieses Kind und da müssen wir das beste draus machen. Er wächst mit dem wissen auf wer sein Vater und wer sein Papa ist. besser als wenn er es irgendwann erfährt und seinen leiblichen Vater garnicht kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:29

Es
war die ganze zeit so das ich zwar Gefühle für Ihn hatte, die mich aber nicht weiter gestört haben. Es gab ja auch zeiten wo wir es fast mal probiert hätten. hab ich ja vorhin schon geschrieben. Aber unsere Freundschaft hat gut funktioniert. Ich weiss ja nicht ob es sich so angehört hat aber es ist nicht so das wir uns zum Sex treffen und dann höre ich nix mehr von Ihm. Wir haben allke paar monate mal sex und kontakt jeden Tag. Also kann es nicht daran liegen das er von mir nur das will. Aber recht hast du trotzdem das weiss ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:37

Natürlich
nicht. Ich will das so ja nicht mehr. Sag bitte, deswegen bin ich hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:54

Ok
das glaube ich dir. Ich weiss natürlich nicht wie ich drüber spreche wenn es rum ist aber im moment sehe ich leider nur die guten seiten. Und die meiste zeit tut er mir gut. Ich habe Angst davor Ihn jetzt zu verlieren. Er ist der jenige der mir Kraft zum kämpfen git. ausser mein kleiner natürlich. Ich weiss nicht ob ich es schaffe mit meiner Krankheit und gleichzeitig ohne Ihm klar komme. verstehst du wie ich das meine ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:19

Langsam
glaube ich das du damit recht hast. habe mich grad wieder tierisch über Ihn geärgert. Treffe mich gleich mit seiner angebeteten. Wir verstehen uns nämlich sehr gut. Das kommt ja noch dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:23

Ich kann
mich da echt nur wiederholen. Es ist halt passiert und da machen wir das beste draus. Das Kind bekommt von diesem Chaos was zur zeit ist nichts mit. Jetzt muss ich doch echt mal fragen, auch wenn es für mich nie in frage gekommen wäre, meint Ihr etwa echt das es besser gewesen wäre das Kind nicht zu bekommen ? Ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:44

Wir haben
beide eine affäre. Ich habe nie gesagt das ich meinen Mann nicht liebe. Wenn jemand sagt das man nicht zwei Menschen lieben kann, dann hat er es einfach noch nicht erlebt. Das mit dem zusammen kommen istja so ne sache die mir immer wieder hoffnung gemacht hat. Er hat gesagt das er Gefühle für mich hat, sich nur nicht im klaren darüber ist ob diese für eine beziehung reichen. Deswegen haben wir es gelassen. Wenn das in die Hose gehen würde, wäre alles ja noch komplizierter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 12:58

Mag
ja sein das sich das so anhört aber so ist es nicht. Und ich habe meinem Mann das Kind nicht untergeschoben. letztendlich ist es für uns gut das es so passiert ist weil wir kurz danach raus gekriegt haben das mein Mann keine Kinder zeugen kann und wir dann eine Künstliche Befruchtung gemacht hätten. Dann hätten wir auch ein kind von einem anderen Mann. Mein Mann hat wirklich kein problem damit. Ausserdem wussten wir vorher das wenn wir beide mit andern Partnern Sex haben sowas pasieren kann. Ich habe das jetzt schon so oft gesagt, noch einmal rechtfertige ich mich nicht dafür das ich dieses Kind bekommen habe. Wir alle lieben Ihn abgöttisch und bieten Ihm ein tolles Leben, mit allem drum und dran. Ich denke es gibt Kinder mit viel schlimmeren Sorgen als damit aufzuwachsen das er zwei Väter hat. Für Ihn ist das doch völlig normal so. Aber schon lustig worüber Ihr euch alle so aufregt. Darum geht es doch überhaupt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 21:35

Ich habe jetzt
fünf Stunden mit seiner eventuell neuen verbracht. Wir verstehen uns ja sehr gut und musste feststellen das es wohl von beiden Seiten sehr ernst ist. Er kommt morgen den Kleinen besuchen und ich habe mir fest vorgenommen mit Ihm zu sprechen und es zu beenden. Es hat einfach keinen Sinn mich weiter zu quälen. Ich Danke euch allen für die Antworten. Vielleicht hören wir uns demnächst ja mal wieder. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seltsames verhalten vom festen freund
Von: vida_12958699
neu
8. Mai 2011 um 18:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest