Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den Bruder meines Mannes

Verliebt in den Bruder meines Mannes

16. September 2013 um 13:04

Bis vor kurzem, dachte ich immer, ich wäre einer der Menschen die fest mit beiden Beinen im Leben stehen. Selbstsicher, mit einer klaren Sicht auf die Zukunft. Ich wusste, was ich im Leben erreichen wollte. Und was nicht.

Ich war verheiratet, hatte eine Tochter, einen Job. Im Großen und Ganzen war ich zufrieden mit meinen Leben.
Mit meinem Mann gab es die eine oder andere Auseinandersetzung, manchmal auch richtig großen Streit. Bis jetzt ist noch nie die Rede von einer Trennung gewesen.
Wir haben uns immer wieder vertragen, weil wir uns liebten
Zumindest war ich immer der festen Überzeugung dass es so war.

Deswegen war ich umso mehr entsetzt, überrascht und enttäuscht von mir selbst als ich feststellte, dass ich verliebt war.
Nicht in meinem Mann, mit dem ich seit 6 Jahren zusammen war.
Sondern in seinen Bruder. Ja in meinen Schwager..
Es ist teilweise beschämend für mich, darüber zu reden. Ich fühl mich schlecht, meinem Mann, meinem Kind gegenüber.
Sein Bruder ist das Gegenteil von meinem Mann. Alles was mir in der Ehe fehlt, scheint er zu ergänzen.
Er sagt immer, wenn er heiratet möchte er so eine Frau wie ich. Er ist Single, hat andauernd irgendwelche Frauenbekanntschaften, Affären. Früher war mir das egal.. Aber jetzt merke ich wie mich die Eifersucht erfasst, wenn er wieder einmal eine Frau mitnimmt.
Was soll ich tun? Die Frage ist so sinnlos..habe ich das Gefühl.
Ich trau mich nicht irgendwem darüber zu erzählen. Da ich davon ausgehe, dass es nur bitterböse für mich enden kann..

Mehr lesen

16. September 2013 um 13:19

Das kann nur bitterböse für Dich enden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 13:52


du sprichst mir aus der Seele. all diese Überlegungen habe ich mir immer und immer vor Augen gehalten. Es kann nicht gutgehen.
Er verhält sich sehr merkwürdig in meiner Gegenwart. nicht so wie früher.
Also so wie früher wird unser Verhältnis nicht mehr so, so locker und unbeschwert, wenn die ganze Familie in einer Runde zusammensitzt.
Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass ich mir dem Ganzen bewusst bin, dennoch erwische ich mich dabei dass ich an ihn denken muss. Ich vertreibe diese Gedanken ganz schnell, denke immer an meine Tochter und an die Konsequenzen.
Ich will es nicht, aber es beschäftigt mich mittlerweile schon ein halbes Jahr.
Gott sei Dank habe ich das keinem anvertraut.
Ich schäme mich ja allein schon bei dem Gedanken an das Ganze,.Ich musste es jedoch mal von der Seele schreiben, weil es nun doch längere Zeit auf mir lastet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 13:55
In Antwort auf maxim_12169608

Das kann nur bitterböse für Dich enden


ja..das sagte ich ja bereits oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 16:01

Er weiß aber
absolut nichts über Deine Gefühle?
Es ist schwer und fast unmöglich ohne Komplikationen so eine Situation in der Familie durchzustehen.
Aber:
1. Da er immer Affären hat, ist er vielleicht gar nicht an einer festen Bindung interessiert.
2. Welche anderen Kontakte hast Du, außer Familie, Kind und der Bruder vom Ex-Mann?
3. Du sagst Du bist verliebt. Wie kam es eigentlich dazu?
Gab es ein Ereignis, dass Du Dir über die Gefühle klar wurdest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 20:52

Lölchen
> die Tochter bleibt dir

haha, sonst noch Sorgen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest