Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den besten Freund meines Partners

Verliebt in den besten Freund meines Partners

6. Juli 2012 um 8:59

Guten Morgen

Ich bin neu hier im Forum. Ich fühle mich derzeit emotional mehr als hin und her gerissen - deshalb wende ich mich an Euch - ich weiß einfach keinen Rat.
Seit 2 Jahren bin ich nun mit meinem Partner (34) zusammen. Wir haben uns damals im Büro kennengelernt und verliebt. Seit 1 Jahr wohnen wir nun zusammen. Eigentlich klappt alles wunderbar. Letztes Jahr im September wurde ich ungeplant schwanger und erlitt eine Fehlgeburt. Mein Partner war gegen das Kind und riet mir zu einer Abtreibung. Seit dem ist mein Kinderwunsch noch stärker. Mein Partner war schon jahrelang in einer Therapie, da er ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis hat. Er braucht monatelang für eine Entscheidung. Alles wird genauestens abgewägt. Aus diesem Grund möchte er im Moment auch keine Familie mit mir gründen - er sieht in mir noch nicht die Mutter seiner Kinder... leider. So sehr wünsche ich mir ein Kind mit ihm. Menschlich sind wir beide sehr unterschiedlich. Er hat einen besten Freund. Die beiden kennen sich schon seit der Kindheit. Der Freund ist auch öfter bei uns zu besuch. Leider wünscht er sich ebenfalls eine Beziehung, ist jedoch sehr schüchtern was Frauen angeht und lebt deshalb immer alleine. Immer öfter kommt es vor, dass wir derselben Meinung sind. Wir amüsieren uns herrlich. Auch treffen wir uns ohne meinen Freund und gehen gemeinsam ins Kino oder ein Grillfeste, wenn mein Freund verhindert ist. Jedoch weiß er immer bescheid. Er meint, er vertraut uns blind. Sein bester Freund würde nie seine Freundin anmachen. Jedoch habe ich nun das Gefühl, dass ich mich in seinen besten Freund verliebe... so gerne würde ich ihn öfter sehen, mich mit ihm unterhalten und ihn näher kennen lernen. Da ich nicht besonders glücklich in meiner Beziehung bin, sehne ich mich noch mehr nach dem anderen Mann. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

6. Juli 2012 um 9:43

Du hast ja recht
Hi Supersonichh333

danke für Deine Antwort. Ich denke, dass ich die Aufmerksamkeit die ich bei meinem Freund nicht mehr bekomme, woanders suche. Er ist der Meinung, die Beziehungen müssen sich im Alltag bewähren - damit gebe ich ihm ja recht. Aber unser Jahrestag hat genauso wenig Bedeutung wie mein Geburtstag. Das sind für ihn Tage wie jeder andere. Es muss nicht der beste Freund meines Mannes sein. Mir wäre es lieber, es wäre nicht so aber ich fühle eben diese Gefühle für ihn.
Hin und her gerissen fühle ich mich zwischen dem neuen Mann und meinem Freund. Schließlich haben wir auch schöne Zeiten - auch will ich die Freundschaft der beiden nicht kaputt machen. Jedoch sagt mein Freund ab und zu, ich würde sehr gut zu seinem Kumpel passen. Aber wie gesagt, ich bin ja Tabu für den anderen Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 10:13

Das mit der ...
Aufmerksamkeit ist nicht so einfach. Ich mach ihm Geschenke. Zum wandern wünscht er sich einen tollen Rucksack - ich merke es mir, uns schenke ihm diesen zu Weihnachten (nur ein Beispiel) Wenn ich shoppen gehe, bringe ich ihm ab und an ein Shirt mit, ich koche sein Lieblingsessen, bastel mit ihm an seinem Motorrad usw. Alles Dinge, die er gerne macht. Hier bringe ich mich ein, und zeige ihm, dass er mir wichtig ist. Er macht jedoch keins der gleichen. Er fährt nicht mit zu meinen Eltern, ich bekomme kein Geschenk, er weiß, dass ich Blumen liebe, aber aus Prinzip kauft er keine, weil er Blumen doof findet. Er meckert, wenn ich mir ein neues Auto kaufe, neue Kleidung usw. Er möchte nicht gemeinsam eine Immobilie kaufen, weil er möchte, dass ihm das Haus alleine gehört. Jedoch kann er es sich alleine nicht leisten - somit wohnen wir weiter in Miete. Das ist ein Teufelskreis. Dazu kommt, dass er absolut nicht eifersüchtig ist. Ich kann machen was ich will. Er meint, ich weiß schon wie ich mich zu verhalten habe. Im Prinzip ist das ja richtig, jedoch hat er Kontakt zu anderen Frauen, auch häufig zu seiner Ex (die nicht loslassen kann) das stört mich, aber ich muss es wohl so hinnehmen.

Du hast wohl recht, ich muss mit ihm sprechen. Da führt kein Weg dran vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest