Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in den besten Freund?

Verliebt in den besten Freund?

20. März 2016 um 23:17

Seit 2 Jahren bin ich mit einem wundervollen Mann befreundet. Er ist derjenige den man immer anrufen kann, der mitten in der Nacht zu einem nach Hause fährt mit Eis und Taschentüchern und tröstet wenn mal wieder alles schief läuft. Das klingt natürlich alles toll, ist es auch. Aber er hat sich in mich verliebt. Hat mir seine Liebe auch gestanden und unsere Freundschaft auf die Probe gestellt. Nun ist es gekommen wie es kommen musste, wir sind gestern zusammen im Bett gelandet. Und das nicht zum ersten Mal. Ich weiß, viele verstehen nicht warum man mit einem Mann schläft den man nicht liebt und der "nur" ein Freund ist. Aber in seiner Gegenwart fühlt man sich nicht mehr imstande klar zu denken. Nun jedoch mein Kernproblem, zu dem hoffentlich einige von euch ihre Meinung äußern werden. Seit ein paar Tagen hab unterhalte ich mich mit einem anderen Mann den ich auf einem online Chatportal kennen gelernt habe. Er ist sehr attraktiv und hat den selben Humor wie ich. Er will sich auch in nächster Zeit mit mir persönlich treffen, da wir in derselben Stadt leben. Ich hader jedoch mit der Entscheidung ob ich mich näher auf ihn einlassen soll, wenn dieses Gefühlschaos wegen meinen besten Freund in mir herrscht. Ich will ihn auch nicht verletzten, jedoch ist mir bewusst dass wir keine Beziehung führen können. Meine Gefühle für ihn sind nur freundschaftlich aber ich bin für ihn sein Sonnenschein, er hat mir oft gesagt er kann sich ein Leben ohne mich bzw. ein Leben in dem wir beide distanziert zueinander stehen, nicht vorstellen. Jedes Mal wenn ich ein Gespräch mit ihm gesucht habe und die miteinander verbrachten Nächte ansprechen wollte, wich er mir aus und hat abgelenkt. Was denkt ihr? Soll ich es wagen mich auf einen neuen Mann einzulassen (ich bin seit 3 Jahren Single). Oder soll ich meinem besten Freund "treu" bleiben und zuerst die Sache mit ihm klären?
Vielleicht wäre es noch angebracht zu erwähnen dass ich die erste Frau war mit der er geschlafen hat, da er nicht wirklich derjenige ist der gern auf Frauen zugeht und diese "um den Finger wickelt". Und nein, wir sind keine Teenies, sondern 20 und 21 Jahre alt also durchaus imstande zu wissen, dass das was wir machen definitiv zu nichts führt.

Mehr lesen

20. März 2016 um 23:30

Wie passt
denn dein Text zu deiner Überschrift? Du weißt doch offenbar sehr genau, dass du in deinen besten Freund nicht verliebt bist und auch wenn das für ihn hart ist: Das musst du ihm sagen. Ihm etwas vorzuspielen oder gar "ihm treu zu sein", ist noch viel unangenehmer.
Und hör auf mit ihm zu schlafen, wenn du nicht auf ihn stehst. Du sendest völlig falsche Signale. Wenn du nichts für ihn empfindest außer Freundschaft ist es auch deine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass zwischen euch nichts passiert außer Freundschaftliches.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2016 um 23:37
In Antwort auf coquette164

Wie passt
denn dein Text zu deiner Überschrift? Du weißt doch offenbar sehr genau, dass du in deinen besten Freund nicht verliebt bist und auch wenn das für ihn hart ist: Das musst du ihm sagen. Ihm etwas vorzuspielen oder gar "ihm treu zu sein", ist noch viel unangenehmer.
Und hör auf mit ihm zu schlafen, wenn du nicht auf ihn stehst. Du sendest völlig falsche Signale. Wenn du nichts für ihn empfindest außer Freundschaft ist es auch deine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass zwischen euch nichts passiert außer Freundschaftliches.

Titel ist doch nicht so wichtig
Das Problem ist, dass er nicht mit sich reden lässt. Ich kann ihm zehntausend mal sagen dass ich nur Freundschaft für ihn empfinde und ihn nicht auf die Art liebe auf die er mich liebt, jedoch bemüht er sich dann noch mehr um mich weich zu machen und ihn schließlich wieder "ran zu lassen". Ich finde es schwierig mit so einem Gefühl einen neuen Mann kennenzulernen, da ich im Hinterkopf dann immer denke, dass ich so meinen besten Freund verletze. Da ich ja weiß dass er mich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2016 um 23:56
In Antwort auf ebba_12894444

Titel ist doch nicht so wichtig
Das Problem ist, dass er nicht mit sich reden lässt. Ich kann ihm zehntausend mal sagen dass ich nur Freundschaft für ihn empfinde und ihn nicht auf die Art liebe auf die er mich liebt, jedoch bemüht er sich dann noch mehr um mich weich zu machen und ihn schließlich wieder "ran zu lassen". Ich finde es schwierig mit so einem Gefühl einen neuen Mann kennenzulernen, da ich im Hinterkopf dann immer denke, dass ich so meinen besten Freund verletze. Da ich ja weiß dass er mich liebt.

Finde ich
dann aber auch einen etwas anstrengenden Charakterzug von ihm, wenn er ein "nein" nicht akzeptiert. Dann müssen eben Taten folgen, wenn Worte nicht helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2016 um 1:01

Du schreibst
"Aber in seiner Gegenwart fühlt man sich nicht mehr imstande klar zu denken".

Ich finde das hört sich ziemlich verliebt an. Vielleicht überdenkst du mal, was das eigentlich ist, das du für ihn fühlst.

Vorher wäre ich mit dem anderen mal ein bisschen vorsichtig. Das kann nur Chaos geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2016 um 5:14

Wenn
Es gefühlsmäßig mehr ist, ist es sowieso keine Freundschaft mehr. Mit guten Freunden geht man nicht ins bett. Du solltest das mit ihm klären und dann triff dich mit dem anderen. Ich verstehe nicht so richtig, wie man mit jemandem ins bett gehen kann, obwohl man weiß, dass es dadurch nur schlimmer werden kann. Also sind dir seine Gefühle ja auch egal. Bei allen, die ich kenne, die was mit sogenanntem Freunden hatten, sind die Freundschaften kaputt gegangen. Deshalb schwöre ich auf schwule beste Freunde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er sagt er liebt mich nicht mehr aber küsst mich ...
Von: marna_11869017
neu
20. März 2016 um 21:13
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen