Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Cousin

Verliebt in Cousin

30. März um 9:46

Hallo zusammen,

Nach 10 Jahren unglücklicher Beziehung, habe ich mich letzten Oktober getrennt.

Es war wie ein Befreiungsschlag für mich. Ich wollte endlich so leben wie ich es mir eben voratelle. Wieder Reisen in andere Länder.

Als mein Cousin uns besuchen kam, hat sich für mich alles verändert.
Wir sehen uns nicht so oft, da wir 600 km entfernt voneinander wohnen. Doch irgendwie ist zwischen uns eine gewisse Anziehung. Schon als ich noch jünger war, war ich in ihn verliebt.

Wir haben viel zusammen unternommen, viel gelacht und gegenseitig uns zu gehört.
Meine Tochter mochte ihn von Anfang an sehr. Er hat sich so liebevoll um sie gekümmert (ihr Vater hat sich nicht so um sie gekümmert oder mit ihr gespielt) mit ihr gespielt, sie war mit ihm schwimmen und sie konnte ihm ihre Sorgen erzählen

Wir haben viel geredet zusammen, über unsere schwierige unglücklichen Beziehungen, die uns nichr gut getan haben. Abends lagen wir zusammen auf der Couch. Ich hab mich an ihn gekuschelt, er wiederum hat mich sanft in die Arme genommen, wir lagen einfach da und ich hab mich so wohl in seinem Armen gefühlt, als wolle er mich beschützen.

Doch auch irgendwann waren die schönen Tage mit ihm vorbei. Er reiste ab. Ich war völlig traurig ihn ziehen lassen zu müssen. Das Vertraute war einfach weg.

Ich muss zugeben, es gab wenig Zuneigung in meiner letzten Partnerschaft. Wir haben uns nur gestritten. Ich habe alles für diese Beziehung getan, ihn unterstützt wenn er arbeiten war und den Rücken gestärkt wenn es Probleme gab. Ich hab alles gemanagt, den Haushalt geschmissen und unsere Tochter erzogen. Wir sind jeden Sommer in seine Heimat gefahren, aber nie in andere Länder. Wenn wir mit ihm nach Bayern in den Schnee gefahren sind, hat er nur rumgemault, wegen das Essen usw. Wir sind einmal nach Marocco geflogen, seine erste Reaktion, was ist das für ein schreckliches Hotel, hast du ja super ausgesucht. Nur sein Land (Tunesien) ist das beste Land, hat bessere Hotels, aber bist du mit ihm in Tunesien, schimpft er auch über sein Land. Genau genommen hat er mit jedem Stunk.

Die Tage mit meinem Cousin waren ruhig und schön, kein gemerkere, keine Fragen was wir machen, wann wir wieder endlich essen, es war entspannt. Abends haben wir besprochen was wir machen wollten.

Die Sehnsucht nach meinem Cousin und die ständigen Vorwürfe meines Exfreundes haben mich dazu gewogen ein Wochenende nach Berlin zu meinen Cousin zu machen. Alles mal hinter sich lassen und an nichts denken. Denn als mein Cousincbei uns war, hat mein Ex jeden Tag angerufen. Er hat uns kontrolliert. Es tat gut einen Tapetrnwechsel zu machen und mein Cousin hat mir das Wochenende so unvergesslich gemacht. Erst einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken, dabei hat er geachtet dass ich einen Sitzkissen bekam, er hat den letzten nur für mich ergattert doch ich hab gesagt das es nicht nötig sei, doch er bestand drauf, er meint er hätte ihn nur für mich gekämpft diesen zu bekommen. Ich fand es voll süss von ihm. Nachdem Weihnachtsmarktbesuch sind wir lecker essen gegeangen. Wenn ich mit meinen Ex essen ging, war er entweder nur am Handy oder er aß wie ein "Schwein" (sorry für diese Aussprache).
Es war so romantisch mit meinen Cousin gewesen. Zum Schluss lud er mich ins Kino ein. Er ist ein echter Traummann. Danach gingen wir nach Hause, wir beide waren müde, wir lagen zusammen im Bett. Wir lagen einfach zusammen als ich mich dann umdrehte, meinte er nur, ' na das aber ein guter Trick" ich war mir nicht klar was er damit gemeint hat, als ich ihn da drauf ansprach, meinte er das er sich dann ankuscheln müsste, damit er nicht friert. Ich genoss mit ihm zu kuscheln und nein es ist nichts passiert, ich nichts dagegen hätte. Ich han mich so wohl bei ihm gefühlt, er roch unheimlich gut. Auch ein traumhaftes Wochenende ging einmal zu ende.
Zu hause angekommen gleich wieder die Probleme. Mein Ex rief an wo seine Tochter sei. Er wusste dass ich das wochenende nicht da war und ihm gesagt das die kleine bei ihrer Oma übernachtet und er war auch damit einverstanden gewesen. Der Vater der kleinen wohnte vorübergehend bei einem Kumpel in einer kleinen 1-zimmer wohnung.

Er beleidigte mich als Schwein und warum ich das Wochenende weg gefahren bin, ich hab ihm die ganze Sache erklärt und er war nicht dagegen. Ich hab ihm nicht gesagt dass ich nach Berlin gefahren bin, es geht ihn nichts an wohin ich fahre.

Ich war am Boden zerstört, die Gefühle wurden größer für mein Cousin. Ich musste ihn einfach wieder sehen und auch er wollte es. Anfang Februar diesen Jahres bin ich dann nochmal zu ihm gefahren. Doch diesmal schliefen wie bei meinem Onkel, der im Ski Urlaub mit meiner Tante war. Wieder hat er sich bemüht das mircan nichts fehlt. Er hat mir alles gegeben was ich mir wünschte. Als er unter der Dusche war, wollte er dass ich ihm helfe ihn ein zuseifen, doch ich hab ihm ein Korb gegeben. Wir lagen auf der Couch und kuschelten wieder. Er lag auf meinen Schoss und ich kraulte seine Haare. Dann nahm er mich und zog mich aus. Er liebtkoste mich unten ich wollte so sehr mit ihm schlafen und er auch, doch ich konnte es nicht, ich war verwirrt alles drehte sich im Kopf. Wir duschten zusammen und seine Berührungen waren so elektrisch, wir küssten uns ich liebte ihn noch mehr, doch mir war klar es wûrde Probleme geben, wenn wir zusammen wären. Ich wusste nicht was ich machen sollte, einerseits liebe ich ihn (mein Cousin) aber wir leben 600 km weit entfernt und wir werden mit Auseinandersetzung von unseren Familien bekommen. Ich genoss die Zeit mit ihm sehr. Er genoss es auch. Irgendwas ist was zwischen uns.

Unser Alltag ging wieder seinen gewohnten Gang, wir telefonierten zusammen, doch irgendwie habe ich gemerkt dass es ihm nicht gut geht, da er sich nicht mehr gemeldet hat. Doch er wollte spontan im März nach Frankfurt kommen, doch wegen seiner Arbeit hat es nicht funktioniert. Also haben wir Anfang April ausgemacht, doch in letzter Zeit meldet er sich nicht mehr.

Was meint ihr meldet er sich noch?
Freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

30. März um 12:08

Hallo,

aus deinem ganzen Posting liest man raus, dass du mit deiner Exbeziehung noch lange nicht fertig bist - so oft wie du deinen Cousin mit deinem Ex vergleichst (und der Cousin dabei natürlich aus jedem Vergleich 100x besser rauskommt). Und ich hab dazu ne ziemlich klare Ansicht: In dieser seelischen Verfassung bist du überhaupt nicht dazu in der Lage, dir nen passenden Partner auszusuchen. Du bist emotional so bedürftig, dass du wahrscheinlich dringende Alarmzeichen bei jedem Mann glatt übersehen würdest, solange der nur lieb und warmherzig zu dir ist - und dabei red ich überhaupt nicht von eurem Verwandtschaftsgrad.

Also kann ich dir nur dringend raten, die Finger von der Männerwelt zu lassen und dich erstmal ausschließlich um dich, deine Tochter und die Verarbeitung deiner (anscheinend ziemlich grauslichen) Exbeziehung zu kümmern, bis du emotional wieder auf einigermaßen sicheren Füßen stehst. Was deinen Cousin angeht, würd ich ein abschließendes Gespräch empfehlen, weil das offensichtlich noch in der Schwebe hängt. Sowas wie, dass du dich für die unvergesslich schöne Zeit mit ihm bedankst, aber dich jetzt erstmal um dich kümmern musst und die Entfernung und eure nahe Verwandtschaft dir auch zu schaffen macht. Aus meiner Sicht gibt's nix, weswegen ihr euch schlecht fühlen müsstet, aber mehr als ein kurzer Urlaub sollte das im Moment nicht sein.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 10:08
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

aus deinem ganzen Posting liest man raus, dass du mit deiner Exbeziehung noch lange nicht fertig bist - so oft wie du deinen Cousin mit deinem Ex vergleichst (und der Cousin dabei natürlich aus jedem Vergleich 100x besser rauskommt). Und ich hab dazu ne ziemlich klare Ansicht: In dieser seelischen Verfassung bist du überhaupt nicht dazu in der Lage, dir nen passenden Partner auszusuchen. Du bist emotional so bedürftig, dass du wahrscheinlich dringende Alarmzeichen bei jedem Mann glatt übersehen würdest, solange der nur lieb und warmherzig zu dir ist - und dabei red ich überhaupt nicht von eurem Verwandtschaftsgrad.

Also kann ich dir nur dringend raten, die Finger von der Männerwelt zu lassen und dich erstmal ausschließlich um dich, deine Tochter und die Verarbeitung deiner (anscheinend ziemlich grauslichen) Exbeziehung zu kümmern, bis du emotional wieder auf einigermaßen sicheren Füßen stehst. Was deinen Cousin angeht, würd ich ein abschließendes Gespräch empfehlen, weil das offensichtlich noch in der Schwebe hängt. Sowas wie, dass du dich für die unvergesslich schöne Zeit mit ihm bedankst, aber dich jetzt erstmal um dich kümmern musst und die Entfernung und eure nahe Verwandtschaft dir auch zu schaffen macht. Aus meiner Sicht gibt's nix, weswegen ihr euch schlecht fühlen müsstet, aber mehr als ein kurzer Urlaub sollte das im Moment nicht sein.

lg
cefeu

Danke für deine Offenheit. So wie du die ganze Sache siehst, war mir nicht bewusst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 10:16
In Antwort auf sunshinegirl36

Hallo zusammen,

Nach 10 Jahren unglücklicher Beziehung, habe ich mich letzten Oktober getrennt. 

Es war wie ein Befreiungsschlag für mich. Ich wollte endlich so leben wie ich es mir eben voratelle. Wieder Reisen in andere Länder. 

Als mein Cousin uns besuchen kam, hat sich für mich alles verändert. 
Wir sehen uns nicht so oft, da wir 600 km entfernt voneinander wohnen. Doch irgendwie ist zwischen uns eine gewisse Anziehung. Schon als ich noch jünger war, war ich in ihn verliebt.

Wir haben viel zusammen unternommen,  viel gelacht und gegenseitig uns zu gehört. 
Meine Tochter mochte ihn von Anfang an sehr. Er hat sich so liebevoll um sie gekümmert (ihr Vater hat sich nicht so um sie gekümmert oder mit ihr gespielt) mit ihr gespielt, sie war mit ihm schwimmen und sie konnte ihm ihre Sorgen erzählen

Wir haben viel geredet zusammen, über unsere schwierige unglücklichen Beziehungen, die uns nichr gut getan haben. Abends lagen wir zusammen auf der Couch. Ich hab mich an ihn gekuschelt, er wiederum hat mich sanft in die Arme genommen, wir lagen einfach da und ich hab mich so wohl in seinem Armen gefühlt, als wolle er mich beschützen. 

Doch auch irgendwann waren die schönen Tage mit ihm vorbei. Er reiste ab. Ich war völlig traurig ihn ziehen lassen zu müssen. Das Vertraute war einfach weg.

Ich muss zugeben, es gab wenig Zuneigung in meiner letzten Partnerschaft. Wir haben uns nur gestritten. Ich habe alles für diese Beziehung getan, ihn unterstützt wenn er arbeiten war und den Rücken gestärkt wenn es Probleme gab. Ich hab alles gemanagt, den Haushalt geschmissen und unsere Tochter erzogen. Wir sind jeden Sommer in seine Heimat gefahren, aber nie in andere Länder. Wenn wir mit ihm nach Bayern in den Schnee gefahren sind, hat er nur rumgemault, wegen das Essen usw. Wir sind einmal nach Marocco geflogen, seine erste Reaktion, was ist das für ein schreckliches Hotel, hast du ja super ausgesucht. Nur sein Land (Tunesien) ist das beste Land, hat bessere Hotels, aber bist du mit ihm in Tunesien, schimpft er auch über sein Land. Genau genommen hat er mit jedem Stunk.

Die Tage mit meinem Cousin waren ruhig und schön, kein gemerkere, keine Fragen was wir machen, wann wir wieder endlich essen, es war entspannt. Abends haben wir besprochen was wir machen wollten.

Die Sehnsucht nach meinem Cousin und die ständigen Vorwürfe meines Exfreundes haben mich dazu gewogen ein Wochenende nach Berlin zu meinen Cousin zu machen. Alles mal hinter sich lassen und an nichts denken. Denn als mein Cousincbei uns war, hat mein Ex jeden Tag angerufen. Er hat uns kontrolliert. Es tat gut einen Tapetrnwechsel zu machen und mein Cousin hat mir das Wochenende so unvergesslich gemacht. Erst einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken, dabei hat er geachtet dass ich einen Sitzkissen bekam, er hat den letzten nur für mich ergattert doch ich hab gesagt das es nicht nötig sei, doch er bestand drauf, er meint er hätte ihn nur für mich gekämpft diesen zu bekommen. Ich fand es voll süss von ihm. Nachdem Weihnachtsmarktbesuch sind wir lecker essen gegeangen. Wenn ich mit meinen Ex essen ging, war er entweder nur am Handy oder er aß wie ein "Schwein" (sorry für diese Aussprache). 
Es war so romantisch mit meinen Cousin gewesen. Zum Schluss lud er mich ins Kino ein. Er ist ein echter Traummann. Danach gingen wir nach Hause, wir beide waren müde, wir lagen zusammen im Bett. Wir lagen einfach zusammen als ich mich dann umdrehte, meinte er nur, ' na das aber ein guter Trick" ich war mir nicht klar was er damit gemeint hat, als ich ihn da drauf ansprach, meinte er das er sich dann ankuscheln müsste, damit er nicht friert. Ich genoss mit ihm zu kuscheln und nein es ist nichts passiert, ich nichts dagegen hätte. Ich han mich so wohl bei ihm gefühlt, er roch unheimlich gut. Auch ein traumhaftes Wochenende ging einmal zu ende. 
Zu hause angekommen gleich wieder die Probleme. Mein Ex rief an wo seine Tochter sei. Er wusste dass ich das wochenende nicht da war und ihm gesagt das die kleine bei ihrer Oma übernachtet und er war auch damit einverstanden gewesen. Der Vater der kleinen wohnte vorübergehend bei einem Kumpel in einer kleinen 1-zimmer wohnung.

Er beleidigte mich als Schwein und warum ich das Wochenende weg gefahren bin, ich hab ihm die ganze Sache erklärt und er war nicht dagegen. Ich hab ihm nicht gesagt dass ich nach Berlin gefahren bin, es geht ihn nichts an wohin ich fahre. 

Ich war am Boden zerstört, die Gefühle wurden größer für mein Cousin. Ich musste ihn einfach wieder sehen und auch er wollte es. Anfang Februar diesen Jahres bin ich dann nochmal zu ihm gefahren. Doch diesmal schliefen wie bei  meinem Onkel, der im Ski Urlaub mit meiner Tante war. Wieder hat er sich bemüht das mircan nichts fehlt. Er hat mir alles gegeben was ich mir wünschte. Als er unter der Dusche war, wollte er dass ich ihm helfe ihn ein zuseifen, doch ich hab ihm ein Korb gegeben. Wir lagen auf der Couch und kuschelten wieder. Er lag auf meinen Schoss und ich kraulte seine Haare. Dann nahm er mich und zog mich aus. Er liebtkoste mich unten ich wollte so sehr mit ihm schlafen und er auch, doch ich konnte es nicht, ich war verwirrt alles drehte sich im Kopf. Wir duschten zusammen und seine Berührungen waren so elektrisch, wir küssten uns ich liebte ihn noch mehr, doch mir war klar es wûrde Probleme geben, wenn wir zusammen wären. Ich wusste nicht was ich machen sollte, einerseits liebe ich ihn (mein Cousin) aber wir leben 600 km weit entfernt und wir werden mit Auseinandersetzung von unseren Familien bekommen. Ich genoss die Zeit mit ihm sehr. Er genoss es auch. Irgendwas ist was zwischen uns.

Unser Alltag ging wieder seinen gewohnten Gang, wir telefonierten zusammen, doch irgendwie habe ich gemerkt dass es ihm nicht gut geht, da er sich nicht mehr gemeldet hat. Doch er wollte spontan im März nach Frankfurt kommen, doch wegen seiner Arbeit hat es nicht funktioniert. Also haben wir Anfang April ausgemacht, doch in letzter Zeit meldet er sich nicht mehr. 

Was meint ihr meldet er sich noch?
Freue  mich auf eure Antworten
 

Dein Verhalten ist normal und gilt als eine Retrospektive Sehnsucht und Entscheidungs- Korrigieren 

Du bist noch berauscht und von Ex traumatisiert. Mit der Zeit wird dein Cousin nicht mehr der alten Ritter sein und den liebevollen Ersatzvater sein , bis dahin genieße die Affäre , sättige dich, such dir aber wahr liebe und verbinde deine Tochter nicht mit deinem Cousin als Ersatzvater 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen