Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Chatpartner 2.0

Verliebt in Chatpartner 2.0

12. Mai um 22:13 Letzte Antwort: 14. Mai um 16:01

Ich habe bisher viele blind-dates gehabt. Das hat bei mir aber nie funktioniert, da ich mich bei fremden Personen emotional überhaupt nicht öffnen kann.

Beim Blind-Date trifft man sich einmal im Cafe und tauscht dann Nummern aus. Der Herr erwartet, dass man ab dann jeden Tag telefoniert und Tag und Nacht schreibt. Am besten mit Herzchen. Das macht mich verrückt und passt garnicht in meine Natur. Ich führe ungern persönliche Gespräche mit jemandem, den ich noch garnicht kenne. Ich zwinge mich dazu jeden Tag anzurufen. Unabhängig davon wie attraktiv der Mann ist. Es fällt mir schwer. Ich muss mich gleich hundert prozent öffnen und das kann ich nicht. Ich fühle mich gleich sehr gehemmt und habe auch gar keine lust auf den Mann.

Zur Zeit schreibe ich jemandem auf instagram. Ich mag ihn auf den Bildern und ich mag wie er schreibt. Aber es ist ganz ungezwungen. Ich schreibe ihm, wenn ich lust habe. Wenn nicht, dann nicht. Nicht jeden Tag. Und nur so persönlich, wie es sich gerade gut anfühlt. Ich mag das. Manchmal flirten wir auch ein bisschen. Für beide Seiten ist unklar, was der andere jeweils will. Aber das ist schön. Dann kann ich ihn ganz ungezwungen kennenlernen.

Das Problem ist: Wir haben uns noch nie in echt gesehen und ich habe schon langsam Bauchkribbeln... Ich habe Angst ein Treffen vorzuschagen, weil das dann als Date ankommen wird. Dann wird es wieder so gezwungen wie oben beschrieben. Aber was ist, wenn er mir dann in echt garnicht gefällt? Oder wenn ich ihm nicht gefalle? Soo lange schreiben wir uns eigentlich noch garnicht. Erst seit ein paar Wochen.

Weiter nur schreiben, oder ein Treffe vorschlagen?

Mehr lesen

13. Mai um 0:15

Durch's Schreiben kannst du niemanden kennenlernen, lass das bleiben. Im echten Leben treffen und schauen, ob's passen könnte. Was helfen dir die Glaskugel-Gedanken "gefällt er mir" "gefalle ich ihm", wenn außer Text nichts da ist. Keine Mimik, keine Gestik, kein Augenkontakt... oder wie wäre es für den Anfang mal mit einem kurzen Telefonat, ob Sympathie da ist? Tut nicht weh, geht schnell und bringt etwas Klarheit. Also manche Menschen machen es sich unnötig schwer 

2 LikesGefällt mir
13. Mai um 8:24

Also ich mag das total gerne,mit einer Frau zu schreiben,die ich nicht kenne.
Das kann doch total spannend sein.
Ohne Illusionen und netten Vorstellungen wäre das Leben doch total langweilig!
Das soll keine keine Werbung sein,trotzdem würde ich mich über Nachrichten in dieser Art freuen!😌

Gefällt mir
13. Mai um 8:43

Liebe Fragestellerin,
es ist mir ein echtes Rätsel wie man sich in jemanden verlieben kann, mit dem man noch nie live und in Farbe interagiert hat. Du lernst ihn nicht kennen, sondern sein geschriebenes Wort. 

1 LikesGefällt mir
13. Mai um 9:10

Erst mal vorneweg, natürlich kann man sich in jemanden verlieben / verknallen mit dem man chattet.

Ich würde aber auch, bevor du sowas wie ein Date vorschlägst, auf Telefonate zurückgreifen. Vielleicht ergibt sich aus dem Gespräch dann ganz von selbst, dass man sich dann mal verabreden könnte.

Gefällt mir
13. Mai um 10:03

Ja, unbedingt treffen! Ich habe es selbst erlebt (bei meinem allerersten Online-Dating-Kontakt), dass ich auch schon vor dem ersten Date ungemeines Bauchkribbeln hatte, weil theoretisch alles so gut gepasst hat und mir auch die Fotos gefallen haben. Mir war zwar bewusst, dass das dämlich ist, aber ich habe es dennoch zugelassen, hat sich ja auch echt gut angefühlt. Dann habe ich die betreffende Person beim Date auf mich zukommen sehen und sofort gewusst, das wird nix. Das war ein Scheißgefühl, weil in dem Moment alle Luftschlösser zusammengefallen sind und ich mich selbst kacke fand, weil es mir so oberflächlich von mir selbst vorkam, aufgrund des optischen Eindrucks sofort zu wissen, dass es nicht passt. Ich habe dann noch ein zweites Date mit der Dame versucht, weil ich die Hoffnung hatte, dass es vielleicht doch noch Klick macht, aber ist nicht passiert. Es war einfach klar, dass von dieser Frau niemals eine körperliche Anziehungskraft auf mich ausgehen würde. Und ich muss dazu sagen, dass sie so aussah wie auf den Fotos und zudem extrem sympathisch war, aber ihre Ausstrahlung, der Typ, Dinge, die man nicht konkretisieren kann, das war einfach nicht mein Fall. Daraus habe ich gelernt und mich danach immer ganz bewusst gebremst und so schnell wie möglich ein Treffen in Natura angestrebt.

Gibt aber auch Positivbeispiele. Obwohl ich mich vor vergleichbaren Erfahrungen schützen wollte, habe ich später eine Frau kennengelernt, mit ihr nett hin und her geschrieben und dann kam ihre erste Sprachnachricht und mich hats weggeblasen. Habe sowas noch nie erlebt, dass eine Stimme so eine Wirkung auf mich hat. Ich hab mir dann natürlich auch gesagt "hey, ruhig, erst mal treffen, wer weiß, wie es ist, wenn man sich sieht" usw., dann haben wir aber "dummerweise" telefoniert und ich war noch mehr beeindruckt. Zum Date bin dann ganz bewusst in der Erwartung gegangen, dass es wahrscheinlich eh nicht passen wird. Und dann sah ich sie. Naja, und seit einem Jahr sind wir zusammen und ich bin überglücklich. Habe also eine extrem gute Erfahrung mit Online-Dating gemacht.

Gibt eben solche und solche Fälle. Generell gilt aber: erst sehen, dann verlieben!

Was ich aber gar nicht verstehe: wieso muss man sich beim Online-Dating ständig schreiben und telefonieren? Das kann man doch selbst steuern, in welchem Ausmaß das geschieht. Und wenn "Mann" damit ein Problem hat, dann fällt er eben durch Deinen Filter für potentielle Partner. Ist doch perfekt.

Gefällt mir
13. Mai um 10:54
In Antwort auf wankendespony

Ja, unbedingt treffen! Ich habe es selbst erlebt (bei meinem allerersten Online-Dating-Kontakt), dass ich auch schon vor dem ersten Date ungemeines Bauchkribbeln hatte, weil theoretisch alles so gut gepasst hat und mir auch die Fotos gefallen haben. Mir war zwar bewusst, dass das dämlich ist, aber ich habe es dennoch zugelassen, hat sich ja auch echt gut angefühlt. Dann habe ich die betreffende Person beim Date auf mich zukommen sehen und sofort gewusst, das wird nix. Das war ein Scheißgefühl, weil in dem Moment alle Luftschlösser zusammengefallen sind und ich mich selbst kacke fand, weil es mir so oberflächlich von mir selbst vorkam, aufgrund des optischen Eindrucks sofort zu wissen, dass es nicht passt. Ich habe dann noch ein zweites Date mit der Dame versucht, weil ich die Hoffnung hatte, dass es vielleicht doch noch Klick macht, aber ist nicht passiert. Es war einfach klar, dass von dieser Frau niemals eine körperliche Anziehungskraft auf mich ausgehen würde. Und ich muss dazu sagen, dass sie so aussah wie auf den Fotos und zudem extrem sympathisch war, aber ihre Ausstrahlung, der Typ, Dinge, die man nicht konkretisieren kann, das war einfach nicht mein Fall. Daraus habe ich gelernt und mich danach immer ganz bewusst gebremst und so schnell wie möglich ein Treffen in Natura angestrebt.

Gibt aber auch Positivbeispiele. Obwohl ich mich vor vergleichbaren Erfahrungen schützen wollte, habe ich später eine Frau kennengelernt, mit ihr nett hin und her geschrieben und dann kam ihre erste Sprachnachricht und mich hats weggeblasen. Habe sowas noch nie erlebt, dass eine Stimme so eine Wirkung auf mich hat. Ich hab mir dann natürlich auch gesagt "hey, ruhig, erst mal treffen, wer weiß, wie es ist, wenn man sich sieht" usw., dann haben wir aber "dummerweise" telefoniert und ich war noch mehr beeindruckt. Zum Date bin dann ganz bewusst in der Erwartung gegangen, dass es wahrscheinlich eh nicht passen wird. Und dann sah ich sie. Naja, und seit einem Jahr sind wir zusammen und ich bin überglücklich. Habe also eine extrem gute Erfahrung mit Online-Dating gemacht.

Gibt eben solche und solche Fälle. Generell gilt aber: erst sehen, dann verlieben!

Was ich aber gar nicht verstehe: wieso muss man sich beim Online-Dating ständig schreiben und telefonieren? Das kann man doch selbst steuern, in welchem Ausmaß das geschieht. Und wenn "Mann" damit ein Problem hat, dann fällt er eben durch Deinen Filter für potentielle Partner. Ist doch perfekt.

Wir Frauen sind glaube ich weniger visuell veranlagt, als Männer.
Bei einem durchschnittlichen Aussehen, kann mich ein Mann immernoch sehr beeindrucken. Intelligenz ist ein sehr wichtiger Indikator für mich. Je intelligenter der Mann ist, desto attraktiver empfinde ich ihn. Im Chat kann man die Intelligenz gut beurteilen. Er geht auf besondere Weise auf meine Kommentare ein und gibt mir zudem das Gefühl verstanden zu werden (ein zweiter wichtiger Indikator für mich). Das macht ihn ungemein attraktiv für mich. Das Aussehen ist dann weniger entscheidend. Solange er nicht extrem hässlich ist, bleibt er für mich attraktiv.

Ich glaube das persönliche Treffen wäre wichtig für ihn. Männer entscheiden nach der Optik. Frauen eher nach dem Intellekt.

Gefällt mir
14. Mai um 11:49

Das ist sehr pauschal. 

Ich (für mich persönlich) würde sagen: Die Optik (bzw. Ausstrahlung / Wirkung) ist der erste Filter. Wenn sich anschließend jedoch zeigt, dass die Persönlichkeit nicht passt, dann hilft auch die tollste Optik nichts, dann werden sich keine Liebesgefühle entwickeln. Und andersrum genauso: wenn die Persönlichkeit interessant ist, sich dann aber zeigt, dass es optisch nicht passt, dann können sich bei mir eben auch keine über Freundschaft hinausgehende Gefühle entwickeln. Das eine hängt mit dem anderen zusammen. Nur wenn beides mich zum Schwingen bringt, entwickeln sich Gefühle. Und ich glaube, das ist bei den meisten Menschen so.

Mag ja sein, dass der Intellekt attraktiv auf Dich wirkt, aber wenn Dein Chatpartner beim Treffen eine seltsame Ausstrahlung hat, Du Dich in seiner Gegenwart auf einmal nicht so wohl fühlst, Du ihm nicht so gerne in die Augen schaust, die Chemie nicht stimmt, Dir sein Geruch nicht so angenehm ist, er Mundgeruch hat oder was auch immer - das alles hat starken Einfluss darauf, ob er auf Dich dann tatsächlich anziehend wirken wird oder nicht. Und genau das kannst Du vor dem ersten Treffen nicht wissen. Falls ihr noch nicht miteinander gesprochen habt, kann sogar die Stimme und der Dialekt abtörnend wirken. Manch einen stört es beispielsweise, wenn der andere sächselt wie ein Hengst, nur als Beispiel.
Was Du weisst: Du magst seine Persönlichkeit und vielleicht sagen Dir auch seine Fotos/Videos zu. Das ist tatsächlich schon eine Menge und die Voraussetzungen sind sicherlich günstig. Aber Gewissheit hast Du eben erst, wenn ihr euch gegenüber steht. Deshalb: so schnell wie möglich treffen!

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 12:47
In Antwort auf user498995051

Wir Frauen sind glaube ich weniger visuell veranlagt, als Männer.
Bei einem durchschnittlichen Aussehen, kann mich ein Mann immernoch sehr beeindrucken. Intelligenz ist ein sehr wichtiger Indikator für mich. Je intelligenter der Mann ist, desto attraktiver empfinde ich ihn. Im Chat kann man die Intelligenz gut beurteilen. Er geht auf besondere Weise auf meine Kommentare ein und gibt mir zudem das Gefühl verstanden zu werden (ein zweiter wichtiger Indikator für mich). Das macht ihn ungemein attraktiv für mich. Das Aussehen ist dann weniger entscheidend. Solange er nicht extrem hässlich ist, bleibt er für mich attraktiv.

Ich glaube das persönliche Treffen wäre wichtig für ihn. Männer entscheiden nach der Optik. Frauen eher nach dem Intellekt.

Auch als Frau braucht man zum wirklichen Verlieben aber doch konkrete Sinneseindrücke wie Geruch(ist mir zum Beispiel mega wichtig), Stimme, wie er sich anfühlt, küsst usw., sein Humor und gesamte Ausstrahlung, die man nur bei einem echten Treffen erleben kann. Auch wenn dir das Aussehen eher zweitrangig ist. 

Gefällt mir
14. Mai um 16:01
In Antwort auf user498995051

Ich habe bisher viele blind-dates gehabt. Das hat bei mir aber nie funktioniert, da ich mich bei fremden Personen emotional überhaupt nicht öffnen kann.

Beim Blind-Date trifft man sich einmal im Cafe und tauscht dann Nummern aus. Der Herr erwartet, dass man ab dann jeden Tag telefoniert und Tag und Nacht schreibt. Am besten mit Herzchen. Das macht mich verrückt und passt garnicht in meine Natur. Ich führe ungern persönliche Gespräche mit jemandem, den ich noch garnicht kenne. Ich zwinge mich dazu jeden Tag anzurufen. Unabhängig davon wie attraktiv der Mann ist. Es fällt mir schwer. Ich muss mich gleich hundert prozent öffnen und das kann ich nicht. Ich fühle mich gleich sehr gehemmt und habe auch gar keine lust auf den Mann.

Zur Zeit schreibe ich jemandem auf instagram. Ich mag ihn auf den Bildern und ich mag wie er schreibt. Aber es ist ganz ungezwungen. Ich schreibe ihm, wenn ich lust habe. Wenn nicht, dann nicht. Nicht jeden Tag. Und nur so persönlich, wie es sich gerade gut anfühlt. Ich mag das. Manchmal flirten wir auch ein bisschen. Für beide Seiten ist unklar, was der andere jeweils will. Aber das ist schön. Dann kann ich ihn ganz ungezwungen kennenlernen.

Das Problem ist: Wir haben uns noch nie in echt gesehen und ich habe schon langsam Bauchkribbeln... Ich habe Angst ein Treffen vorzuschagen, weil das dann als Date ankommen wird. Dann wird es wieder so gezwungen wie oben beschrieben. Aber was ist, wenn er mir dann in echt garnicht gefällt? Oder wenn ich ihm nicht gefalle? Soo lange schreiben wir uns eigentlich noch garnicht. Erst seit ein paar Wochen.

Weiter nur schreiben, oder ein Treffe vorschlagen?

"Das Problem ist: Wir haben uns noch nie in echt gesehen und ich habe schon langsam Bauchkribbeln... Ich habe Angst ein Treffen vorzuschagen, weil das dann als Date ankommen wird. Dann wird es wieder so gezwungen wie oben beschrieben. "

Dann eben einfach kein Date/Treffen vorschlagen, dann kann man sich aber auch nicht richtig kennenlernen. Und nur weil man ein Date hat, heißt es nicht, dass erzwungen ist. Vl bist du dann nicht sein Typ und er meldet sich nicht mehr? Oder du willst nichts von ihm, aus welchen Gründen auch immer. Und selbst wenn er dann irgendwann ein weiteres Date vorschlagen sollte, heißt es ja nicht, dass du nicht ablehnen kannst.

Wenn du eine Online-Beziehung willst, die ganz ungezwungen ist, weil man den PC ausschalten kann wenn man es möchte, dann schlag kein Treffen vor.
Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen, du musst selbst wissen was du möchtest.


 

2 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers