Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Ausbilder...

Verliebt in Ausbilder...

4. Januar 2009 um 14:53

Hallo zusammen,

ich bin 18 und seit August 2007 in der Ausbildung. Seit ca. einem Jahr bin ich in meinen Ausbilder (30) verliebt. Am Anfang dachte ich, das wäre nur eine Phase, sowas kann ja mal passieren und so eine Schwärmerei geht auch wieder vorbei, aber es wird eher immer stärker und ich hab das Gefühl langsam nicht mehr ohne ihn zu können. Ich merke, wie ich in der Firma bin, wie ich mit ihm umgehe und selbst einer Kollegin ist es schon aufgefallen. Dass sie etwas weitergibt, darum brauche ich mir keine Gedanken zu machen. Aber wenn es so offensichtlich ist, dann muss ich mir was einfallen lassen. Er ist ja nicht nur mein Ausbilder, sondern zugleich auch der Personalchef. Ich weiß nicht, wieso es auf einmal passiert ist, ein halbes Jahr ging alles gut. Wir haben uns von Anfang an gleich sehr gut verstanden. Er ist mit den Azubis per Du und da ich anfans auch ein paar Probleme hatte, haben wir zwei Monate jede Woche ein Gespräch gehabt und wenn wir noch Zeit hatten, haben wir über Privates gesprochen. Er ist weder verheiratet noch hat er eine Freundin oder Kinder. Es kam alles so plötzlich. Ich habe über die Ferien Urlaubsvertretung gemacht und so war ich die komplette Woche in der Firma und nicht wie sonst nur drei Tage. Wir hatten einfach mehr miteinander zu tun als sonst und meine Kollegin meinte auf einmal: du hast dich doch wohl nicht in den verguckt?! Und da war mir das schlagartig klar. Ich weiß einfach nicht, wie das weitergehen soll. Ich schiebe Überstunden wenn er länger bleibt nur damit ich noch bei ihm sein kann. Ich passe oft Momente ab in denn ich weiß dass ich ihm über den Weg laufen könnte und komme wegen Nichtigkeiten zu ihm, damit ich mit ihm reden kann. Das fällt doch irgendwann auf. Wir reden zwar hier von einem Mann, der bekanntlich sowas nicht wirklich schnell merkt, aber nach dieser Zeit muss selbst ihm schon was aufgefallen sein. Ich mache diese Dinge unbewusst, deswegen kann ich auch nichts dagegen tun...

Ich brauche Hilfe, bitte!
Liebe Grüße,
honigbiene1990

Mehr lesen

5. Januar 2009 um 9:11

Ohjeee
Ohje, da hast du natuerlich ein ganz schoenes Problem!
Wie ist denn sein Verhalten dir gegenueber?
"Streng kollegial" oder etwas mehr privater?
Ich meine, ich rede mit meinem Ausbilder auch mal ueber privaterers, dennoch ist zwischen uns kein bisschen "Privatheit"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 19:08
In Antwort auf rikke_12077635

Ohjeee
Ohje, da hast du natuerlich ein ganz schoenes Problem!
Wie ist denn sein Verhalten dir gegenueber?
"Streng kollegial" oder etwas mehr privater?
Ich meine, ich rede mit meinem Ausbilder auch mal ueber privaterers, dennoch ist zwischen uns kein bisschen "Privatheit"!

=(
Ich bin 18.

Also leider kann ich das nicht einschätzen. Er hat ein echtes Talent darin einen im Ungewissen zu lassen was seine Gefühle etc. betrifft. Aber streng kollegial ist es nicht. Es ging mir eine ganze Zeit nicht gut und er hat es gemerkt. Und wochenlang hatten wir Gespräche darüber, warum es mir nicht gut geht, wie es evtl. weitergehen soll und und und. Er hat mich aufgebaut und versucht herauszufinden, wie es besser werden könnte. Er hat sich wirklich lieb um mich gekümmert. Damals war mir das noch relativ "egal", aber irgendwann hats plötzlich Klick gemacht. Als ich am wenigsten damit gerechnet hab, dass ich mich verlieben würde, da ist es passiert. Es wundert mich, dass es so lange gedauert hat wenn ich mir überlege, wie er von Anfang an zu mir war. Ich weiß echt absolut gar nicht mehr weiter. Ich dachte, ich könnte ihn mir über die zwei Wochen Urlaub über Weihnachten aus dem Kopf schlagen, aber kaum hab ich ihn Montag wiedergesehen, ist das Feuer erneut entfacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 19:10
In Antwort auf grete_12689495

=(
Ich bin 18.

Also leider kann ich das nicht einschätzen. Er hat ein echtes Talent darin einen im Ungewissen zu lassen was seine Gefühle etc. betrifft. Aber streng kollegial ist es nicht. Es ging mir eine ganze Zeit nicht gut und er hat es gemerkt. Und wochenlang hatten wir Gespräche darüber, warum es mir nicht gut geht, wie es evtl. weitergehen soll und und und. Er hat mich aufgebaut und versucht herauszufinden, wie es besser werden könnte. Er hat sich wirklich lieb um mich gekümmert. Damals war mir das noch relativ "egal", aber irgendwann hats plötzlich Klick gemacht. Als ich am wenigsten damit gerechnet hab, dass ich mich verlieben würde, da ist es passiert. Es wundert mich, dass es so lange gedauert hat wenn ich mir überlege, wie er von Anfang an zu mir war. Ich weiß echt absolut gar nicht mehr weiter. Ich dachte, ich könnte ihn mir über die zwei Wochen Urlaub über Weihnachten aus dem Kopf schlagen, aber kaum hab ich ihn Montag wiedergesehen, ist das Feuer erneut entfacht.


Ah sorry, hab jetzt die Frage im Kopf gehabt, wie alt ich wäre. Das war in nem anderen Thread *rot werd*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2009 um 22:21

....
Gibt es jetzt bei Dir schon irgendwelche Neuigkeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 19:36
In Antwort auf luann_12708687

....
Gibt es jetzt bei Dir schon irgendwelche Neuigkeiten?

Nein...
..., leider nicht. Ich glaube langsam es ist hoffnungslos. Es hat sich seitdem nicht wirklich was verändert, auch wenn ich manchmal den gegenteiligen Eindruck hatte. Aber so unkonzentriert wie ich manchmal seitdem arbeite, geht das echt nicht mehr.

Ich habe jemand neues kennengelernt. Er ist neu als Azubi bei uns. Vielleicht wird da was draus. Ich bin leider hin- und hergerissen zwischen den beiden. Als ich meinen Ausbilder eine Zeit lang nicht gesehen habe und dann der Neue kam, hatte ich den Eindruck, dass ich mich langsam aber sicher wieder entlieben könnte. Aber als er dann zurückkam war ich vollends verwirrt. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich eigentlich wirklich will. Und mit Abstand von beiden nehmen ist auch nicht viel. Ist halt der Nachteil wenn man auch noch in der gleichen Firma arbeitet...

Lieben Gruß,
Honigbiene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 19:51
In Antwort auf grete_12689495

Nein...
..., leider nicht. Ich glaube langsam es ist hoffnungslos. Es hat sich seitdem nicht wirklich was verändert, auch wenn ich manchmal den gegenteiligen Eindruck hatte. Aber so unkonzentriert wie ich manchmal seitdem arbeite, geht das echt nicht mehr.

Ich habe jemand neues kennengelernt. Er ist neu als Azubi bei uns. Vielleicht wird da was draus. Ich bin leider hin- und hergerissen zwischen den beiden. Als ich meinen Ausbilder eine Zeit lang nicht gesehen habe und dann der Neue kam, hatte ich den Eindruck, dass ich mich langsam aber sicher wieder entlieben könnte. Aber als er dann zurückkam war ich vollends verwirrt. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich eigentlich wirklich will. Und mit Abstand von beiden nehmen ist auch nicht viel. Ist halt der Nachteil wenn man auch noch in der gleichen Firma arbeitet...

Lieben Gruß,
Honigbiene

...
wenn es geht dann versuch von ihm los zukommen. Bei mir hat es leider nicht funktioniert! Aber ich denk ein Versuch ist es wert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 20:45
In Antwort auf luann_12708687

...
wenn es geht dann versuch von ihm los zukommen. Bei mir hat es leider nicht funktioniert! Aber ich denk ein Versuch ist es wert!

Ja...
... das habe ich so oft schon versucht. Und immer wenn ich glaube, dass es langsam klappen könnte, kriege ich wieder einen Rückfall. Naja, da muss ich wohl durch, wenn ich auch noch weiterhin in dieser Firma bleiben möchte. Zumindest will ich dort meine Ausbildung zu Ende machen.

Vielleicht wendet sich ja doch noch alles zum Guten. =)

Hattest du denn genau dasselbe Problem oder ging es um jemand anderes?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 20:54
In Antwort auf grete_12689495

Ja...
... das habe ich so oft schon versucht. Und immer wenn ich glaube, dass es langsam klappen könnte, kriege ich wieder einen Rückfall. Naja, da muss ich wohl durch, wenn ich auch noch weiterhin in dieser Firma bleiben möchte. Zumindest will ich dort meine Ausbildung zu Ende machen.

Vielleicht wendet sich ja doch noch alles zum Guten. =)

Hattest du denn genau dasselbe Problem oder ging es um jemand anderes?

LG

...
Ne leider hab ich das selbe Problem! ich bin jetzt aber in 5 Wochen fertig und verlasse die Firma!

Ich hab ja auch im Forum meinen Beitrag eingestellt! Deshalb kam ich dann auch auf deinen Beitrag!

Ich drück dir ganz fest die Daumen das es bei dir klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 21:20
In Antwort auf luann_12708687

...
Ne leider hab ich das selbe Problem! ich bin jetzt aber in 5 Wochen fertig und verlasse die Firma!

Ich hab ja auch im Forum meinen Beitrag eingestellt! Deshalb kam ich dann auch auf deinen Beitrag!

Ich drück dir ganz fest die Daumen das es bei dir klappt!

Erstmal...
... danke fürs Daumendrücken

Wann hat das denn bei dir angefangen? Wusste er denn davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 21:34
In Antwort auf grete_12689495

Erstmal...
... danke fürs Daumendrücken

Wann hat das denn bei dir angefangen? Wusste er denn davon?

Sorry...
... ich hab gerade erst deinen eigenen Thread gesehen und mal durchgelesen. Ich ziehe meine Frage hiermit zurück

Naja, ich habe leider noch ein komplettes Jahr vor mir und ich wollte von Anfang an, dass ich übernomen werde. Und das könnte auch klappen, nur bin ich mir schon nicht mehr sicher, ob es so gut wäre noch da zu bleiben. Er wohnt zum Glück in einer anderen Stadt, aber trotzdem, in der gleichen Firma zu arbeiten, ihn jeden Tag zu sehen, macht mich total wahnsinnig. Es kommt halt noch erschwerend hinzu, dass er nicht nur Ausbilder ist, sondern auch Personalchef. Da stehen die Chancen gleich doppelt so schlecht, dass mal was passieren könnte.

Das Problem ist halt, dass ich mich auf meine Arbeit nicht mehr richtig konzentrieren kann. Ich schaffe es zwar ohne groß Fehler zu machen immer wieder durch den Tag, aber das geht mir echt manchmal an die Nerven.
Ich kann ihm das auch nicht sagen, weil dann an Zusammenarbeit wahrscheinlich gar nicht mehr zu denken ist. Er ist auch so jemand, der sich von seiner Arbeit nicht trennen kann.

Jetzt kommt er mir seit Tagen damit an, dass er mich unbedingt mal sprechen müsste. Ich hab tierisch Angst, dass er doch was gemerkt hat! Allerdings weiß ich nicht, wie ich reagieren würde, wenn er mich konkret darauf ansprechen würde, sollte er doch was gemerkt haben. Leugnen hilft da glaube ich eh nicht mehr. Ich schätze mal einfach die Karten auf den Tisch legen und hoffen, dass alles einigermaßen erträglich weiterlaufen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen